1995 Beiträge rss

Gastbeitrag: Graphisoft Center München in der Allianz Arena

Für ein "ausverkauftes Stadion" mit ArchiCAD Interessierten sorgten am 24. Oktober 2005 das Graphisoft Center München und die bayerischen Graphisoft Partner CAD-Atelier (Augsburg), ArchiPartner (Regensburg) und Graphisoft Nordbayern (Nürnberg) in der Münchner Allianz Arena im Rahmen der Graphisoft Virtual Building Tour 2005.

Wir zitieren hier den Gastbeitrag von Bettina Rühm für www.muenchenarchitektur.de:

Graphisoft Virtual Building Tour 2005
Mit dem Graphisoft Center München in der Allianz Arena

"Der Ort hätte nicht besser gewählt sein können und die Nachfrage war so groß, dass etwa 200 Interessenten abgesagt werden musste: Eine Event-Box der Münchener Allianz Arena war am 24. Oktober 2005 Schauplatz eines Informations-Nachmittags der besonderen Art. Martin Schnitzer von CAD-Solutions – Graphisoft Center München lud zusammen mit den bayerischen Graphisoft-Vertriebspartnern zu einem ungewöhnlichen Fußballspiel ein – wie der Gastgeber es schmunzelnd formulierte – mit Anpfiff und zwei Halbzeiten, sprich zwei Vorträgen, sowie zu einer Verlängerung in Form einer Führung durch das Stadion. Nur die Halbzeitpause wurde vorverlegt auf den Beginn der Veranstaltung: In dem vollverglasten Vortragsraum auf der 5. Ebene der Arena konnten sich um 15 Uhr zunächst alle Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen stärken und von oben den atemberaubenden Blick auf das Stadion genießen. Viele ließen sich sofort in der warmen Herbstsonne auf den Rängen nieder und mussten zum Anpfiff wieder eingesammelt werden.

Vor insgesamt 150 Architekten, Planern und ArchiCAD-Interessenten stellte Martin Schnitzer nach der Begrüßungsansprache das Unternehmen Graphisoft und die aktuelle ArchiCAD 9 Version vor. Er führte anschaulich anhand der Planzeichnungen eines gebauten Mehrfamilienhauses vor, wie leicht ArchiCAD zu bedienen ist. Beeindruckend war unter anderem, wie sich Maßänderungen in einer Zeichnung automatisch auf alle Darstellungen übertragen und sogar zwei Architekten an ihrem jeweiligen PC gleichzeitig und unabhängig voneinander an demselben Projekt arbeiten können.

Den zweiten Vortrag hielt Dieter Koppe, Architekt BDA und Generalplaner für die Allianz Arena. Er erzählte abwechslungsreich von der Entstehungsgeschichte des Stadions, das die Architekten und Graphisoft-Kunden Herzog & De Meuron aus Basel entworfen haben. Die Zuhörer erfuhren einiges, was über die allgemein bekannten Bauabläufe hinausgeht – z.B. über Koppes Zusammenarbeit mit den Architekten, den Bauherren und mit der Stadt München sowie über Kosten, Terminzwänge und natürlich über jede Menge architektonische Details. Zuletzt zeigte Dieter Koppe zum Vergleich einige weitere Wettbewerbsbeiträge für das Fußballstadion – allesamt beeindruckende Entwürfe.

Den krönenden Abschluss schließlich bildete eine Führung durch das Stadion. Dazu wurden mehrere Gruppen gebildet, sodass jeder in einem überschaubaren Kreis an der Besichtigung teilnehmen konnte. Die Loge der Firma Godelmann ließ viele staunen: Mit Fußball-Kunstrasen tapeziert, die Einbauten mit Spielfeldlinien umrandet und mit kleinen Stadionstrahlern beleuchtet erschien die Box wie ein stilisierter Fußballplatz in Miniatur. Business-Lounge, Spielerkabinen und Pressezentrum sind nur einige der Räumlichkeiten, die es zu sehen gab. Auf den Rängen im VIP-Bereich schließlich konnten sich die Teilnehmer auf den gepolsterten Sitzen mit Armlehnen niederlassen und die Akustik des Stadions testen. Anstatt dem obligatorischen "Tor"-Schrei schallte ein kollektives "Schnitzer" durch das Stadion. Erstaunlich, dass eine vergleichsweise kleine Anzahl von Menschen die Luft bereits derart zum Vibrieren bringen kann – man bekam dabei eine leise Vorahnung dessen, was sich bei einem ausverkauften Spiel in diesem Hexenkessel abspielen muss.

Graphisoft hat mit dieser außergewöhnlichen Veranstaltung, die gegen 19 Uhr endete, den Teilnehmern einen reichen Nachmittag voller architektonischer Highlights geboten, die nicht nur Fußballfans begeistert haben dürften. Zudem haben die Gastgeber richtig neugierig auf ArchiCAD-Produkte und Lust aufs Entwerfen am Computer gemacht. Um beim Fußball zu bleiben: nach anspruchsvollem Dribbling ein Treffer ins Kreuzeck!"

Bettina Rühm, Dipl.-Ing. (univ), Architektur
Architekturjournalistin, München
München, den 27. Oktober 2005

Arena Rühm


Copyright © Graphisoft Center München 1999-2016   | powered by Tippscout 5.0
Zurück Startseite