Guten Tag!

Hier erfahren Sie, was los ist rund um Architektur und Baukultur vom 2. bis 22. Juli 2007.

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-muenchen.de
02) Wettbewerb: Jung, schön und noch zu haben - die besten Immobilien Münchens
03) Ausstellung: Shanghai - Herausforderung Megacity
04) Ausstellung: Besuchen Sie die Räume von Kempten
05) Ausstellung: Gabor Benedek Freistil Architektur - globale Helden und ihre Bauten
06) Ausstellung: Robert Pfaud. Ein engagierter Streiter für Baukultur!
07) Ausstellung: Neue Museen in Bayern seit 2000
08) Vortrag: Zwischen Hype und Entropie. Zur Situation der Gegenwartsarchitektur
09) Vortrag: Der neue Energiepass
10) Vortrag: Dienstagsreihe der FH Coburg
11) Vortrag: Sense and Sensuality - Sinn und Sinnlichkeit
12) Vortrag: Die Werkbundsiedlungen in Brünn, Breslau und Prag
13) Vortrag: schön oder wahr oder funktional – anmerkungen zur komplexität von design
14) Vortrag: Qualität zählt - Anders Svensson, White arkitekter Göteborg
15) Vortrag: Erfahrungsfeld "Bauen mit Lehm"
16) Vortrag: Die europäische Stadt vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen
17) Vortrag: Energiesparende Beleuchtung für öffentliche Einrichtungen
18) Vortrag: Süddeutsches Pflastersteinforum
19) Dialog: Neue Gesetze braucht das Land
20) Dialog: Brauchen wir den Werkbund noch?
21) Dialog: 20. Unternehmerforum Design - Design als Erfolgsfaktor für Unternehmen
22) Dialog: Designgespräch - Material im Licht
23) Seminar: ARCHICAD 11 Update-Workshops
24) Tagung: Die energieeffiziente Gemeinde - Klimaschutz bei Sanierung, Neubau und Energieversorgung
25) Tagung: Pflegeheime der 4. Generation auch für Demenzkranke - Architektur, Konzepte, Kosten
26) Exkursion: Neue Architektur in Unterfranken
27) Führung: Kollegentreffen - Im Gefilde
28) Führung: 100 Jahre Deutscher Werkbund
29) Führung: ILL Integrierte Landesleitstelle Tirol
30) Führung: Grüne Oasen auf der Schwanthalerhöhe
31) Führung: Gärten - Inspiration, Ordnung, Glück
32) Führung: München wie geplant - Die Entwicklung der Stadt von 1158 bis 2008
33) Führung: Dokumentationszentrum und Dach der Kongresshalle
34) Führung: Die Neubebauung der Theresienhöhe
35) Führung: Vom Galgenberg in die historische Schwanthalerhöhe
36) Führung: Gartenwelten 2007 - Kinderspiel
37) Führung: Moderne Architektur im historischen Stadtkern - Palais, Passagen und Höfe
38) Event: "BDIA Best of" & Therme Bad Aibling
39) Film: Sketches of Frank Gehry
40) Film: Architektur + Film
41) Impressum

Machen Sie's gut!

Martin Schnitzer
CAD-Solutions - Graphisoft Center München + Nordbayern
- Gute Nachrichten und gute Software -

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-muenchen.de

Manchmal werden Veranstaltungstermine erst nach Erscheinen unseres Newsletters bekannt, andere Termine werden kurzfristig geändert, verschoben oder gar abgesagt. Die aktuellste Information finden Sie deshalb in letzter Minute hier: www.graphisoft-muenchen.de oder im Zweifelsfall auf dem jeweils angegebenen Link zum Veranstalter. Für Anregungen, Hinweise und Terminergänzungen sind wir dankbar. Zu einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Informieren Sie sich dazu bitte jeweils auf den angegebenen Webseiten der Veranstalter.

02) Wettbewerb: Jung, schön und noch zu haben - die besten Immobilien Münchens

Donnerstag, 5. Juli 2007 um 19.00 Uhr
Südhausbau WohnForum, Hohenzollernstraße 150, 80796 München
Veranstalter: MUENCHENARCHITEKTUR.DE
03) Ausstellung: Shanghai - Herausforderung Megacity

Donnerstag, 5. Juli 2007
SiemensForum München, Oskar-von-Miller-Ring 20, 80333 München
Ausstellung bis 2. November 2007

Shanghai hat 14,5 Millionen Einwohner und ist damit die größte Stadt der Volksrepublik China. Mit einem zweistelligen Wachstum des Bruttoinlandproduktes in den letzten 14 Jahren ist Shanghai die am schnellsten wachsende Megacity der Welt. In kaum einer anderen Megacity verläuft die Entwicklung so rasant wie hier. Noch Anfang der 1980er Jahre gab es kaum ein Gebäude über 18 Stockwerke, heute sind es über 5.000 – insbesondere im Stadtteil Pudong, wo vor 25 Jahren nicht viel mehr als Bauernhäuser in sumpfigen Äckern standen. Ehrgeizige Bauprojekte wie die Trabantenstädte Luchao Harbor City, Automobile City, die Medical Zone, der weltgrößte Tiefsee-Containerhafen und eine 31 Kilometer lange Brücke werden das Bild der Stadt auch in den nächsten Jahren noch einmal gravierend verändern. Die Stadt ist Wirtschaftszentrum und der wichtigste Verkehrsknotenpunkt im "Reich der Mitte". Über 3.500 Bankinstitute und die größte Börse des Landes machen Shanghai zugleich zu einem der wichtigsten Finanzplätze Chinas. Siemens eröffnete bereits 1904 sein erstes Büro in Shanghai. Heute ist Shanghai mit rund 13.000 Mitarbeitern der größte Standort außerhalb Deutschlands.

04) Ausstellung: Besuchen Sie die Räume von Kempten

Freitag, 6. Juli 2007 um 19.00 Uhr
Kunsthalle Kempten, Memminger Straße 5, 87439 Kempten
Veranstalter: Architekturforum Kempten e.V.
Ausstellung bis 5. August 2007
"Besuchen Sie die Räume von Kempten" ist eine Einladung an Alle, ausgewählte Orte am nördlichen Stadtrand von Kempten im Umfeld der A7 neu zu erleben und als Lebensräume zu entdecken. Orte, die im Alltag der Stadt eine wichtige Rolle spielen, aber nicht als interessante und anziehende Aufenthaltsorte gesehen werden.  Es lohnt sich, nicht nur den historischen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt Beachtung zu schenken, sondern die Aufmerksamkeit auch auf die Räume von Kempten am Rand der Stadt zu richten. Dort, wo gegenwärtig und zukünftig hauptsächlich Kempten gebaut und alltägliches Lebensumfeld geprägt wird. Es ist wert, sich um diese Gebiete der Stadt zu kümmern und darin mehr als eine notwendige Funktionsfläche zu sehen.

"Besuchen Sie die Räume von Kempten" macht mit einer Ausstellung in der Kunsthalle und mit Aktionen an diesen Orten Unbekanntes wahrnehmbar und deren Atmosphären sinnlich erfahrbar. Dabei wird sichtbar, hörbar und spürbar gemacht, was normalerweise nicht in Erscheinung tritt. Angeboten wird eine ungewohnte Sichtweise auf unser alltägliches Lebensumfeld, die den Orten neue, identitätsstiftende Bedeutungen verleiht. Mit "Besuchen Sie die Räume von Kempten" werden räumliche Kapazitäten und versteckte Potentiale in diesem Teil der Stadt aufgespürt und damit ein positiver Beitrag zur qualitätvollen Entwicklung unserer Stadt geleistet.

05) Ausstellung: Gabor Benedek Freistil Architektur - globale Helden und ihre Bauten

Donnerstag, 12. Juli 2007 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Einführung: Horst Haffner
Ausstellung bis 18. August 2007
Die Architekturgalerie wird unterstützt von Martin Schnitzer, Graphisoft Center München

In einer der ersten Ausstellungen der Architekturgalerie München nahm der Architekt und Karikaturist Gabor Benedek seine Münchener Kollegen und ihre Bauten auf´s Korn (Baunoptikum, 1988). Nun sind die Weltstars der aktuellen Szene an der Reihe: von Frank Gehry bis Daniel Libeskind werden in dieser Ausstellung fast alle globale Helden – zusammen mit ihren bekanntesten Bauten und Projekten – satirisch ins gezeichnete Bild gesetzt und dabei etwas respektlos vom hohen Podest geholt. Gabor Benedek zeigt in seinen Karikaturen, welche Assoziationen die Bauten seiner namhaften Kollegen bei ihm auslösen. Hierbei kommt ihm der neue Trend in der Architektur entgegen: weil die Mittel der zeitgenössischen Moderne für die immer häufiger geforderte Wiedererkennbarkeit der Bauwerke als Markenzeichen der Unternehmer offensichtlich nicht mehr ausreichen, entwickelt sich die globale Baukunst peu á peu zu einer „Corporate Architecture“, welche im Interesse der Signifikanz auch waghalsig geformte „eye-catcher“ einsetzt. Für die Architekten ist das ein interessanter, aufregender Prozess, für die Karikaturisten ein gefundenes Fressen.

Es wird auffallen, dass sich unter den persiflierten Helden kein deutscher Architekt befindet. Das kann man sowohl negativ als auch positiv sehen: die Begeisterung für die neue Formenfreiheit geht nicht durch alle Reihen und wird hierzulande eher zurückhaltend, wenn nicht sogar kontrovers kommentiert. Das führt dazu, dass viele deutsche Architekten zwar hohe Qualität zeigen, gegenüber dem Spektakulären jedoch nach wie vor zurückhaltend und somit für einen Karikaturisten unergiebig sind. Eine der Trendsetter der Szene, die englisch-irakische Architektin Zaha Hadid meint sogar, dass die deutschen Kollegen die Entwicklung verschlafen hätten und deshalb nicht unter den "world-wide" Berühmtheiten vertreten sind. Die Architekturgalerie München hat sich zum Ziel gesetzt, mit dieser Ausstellung über die Stadtgrenzen hinaus – sozusagen out of Munich - zu wirken und den internationalen Flair der heimischen Architektenschaft unter Beweis zu stellen.

Gabor Benedek, gebürtiger Ungar, studierte Architektur in Budapest und München, ist seit 1970 als politischer Karikaturist der Süddeutschen Zeitung und als freischaffender Architekt tätig. Er lebt und arbeitet in München-Schwabing.

06) Ausstellung: Robert Pfaud. Ein engagierter Streiter für Baukultur!

Dienstag, 17. Juli 2007 um 19.00 Uhr
Maximilianmuseum, Philippine-Welser-Straße 24, 86150 Augsburg
Veranstalter: Schwäbischer Architekten- und Ingenieurverein SAIV
Einführung: Dr. Christoph Trepesch, Eberhard Wunderle, Dr. Peter Fassl
Ausstellung bis 26. August 2007

Robert Pfaud blieb vielen Zeitgenossen als Augsburger Multitalent in Erinnerung. Ganz entscheidend trug der Architekt zum Wiederaufbau der kriegszerstörten Stadt nach 1945 bei und setzte mit der Textilberufsgenossenschaft an der Volkhartstraße Maßstäbe im Neuen Bauen der 1950er Jahre. Mit seinen Leitbildern prägte Robert Pfaud das Architekturverständnis seiner Studenten am Rudolf-Diesel-Polytechnikum. Mehr als 20 Jahre setzte er sich in seiner Funktion als Heimatpfleger der Stadt Augsburg für den Erhalt historischer Bauten und Stadträume ein. Seine Publikation "Das Bürgerhaus in Augsburg" zählt noch heute überregional zur Standardliteratur für Bauforschung und Denkmalpflege. In Kooperation mit dem Maximilianmuseum und dem Schwäbischen Architekturmuseum ehrt der Schwäbische Architekten- und Ingenieurverein (SAIV) seinen langjährigen Vorsitzenden Robert Pfaud in dieser Werkschau, die auch sein Engagement im Bereich des ländlichen Bauens zeigt.

07) Ausstellung: Neue Museen in Bayern seit 2000

Ausstellung bis 16. September 2007
Heilig-Geist-Kirche, Heilig-Geist-Gasse 394, 84028 Landshut
Veranstalter: Museen der Stadt Landshut

08) Vortrag: Zwischen Hype und Entropie. Zur Situation der Gegenwartsarchitektur

Montag, 2. Juli 2007 um 19.00 Uhr
Bayerische Akademie der Schönen Künste, Max-Joseph-Platz 3, 80539 München
Referent: Georg Franck

Die Gegenwartsarchitektur befindet sich in einer prekären Lage. Sie muß sich bewähren als ein Medium, das etwas darstellt und Aufsehen erregt. Sonst kann sie nicht mithalten beim publizistischen Kampf um die Aufmerksamkeit. Das Bauen findet inzwischen jedoch eine weithin verbaute und entstellte Umgebung vor. Von der Architektur wird erwartet, daß sie diesem Wachstum der Entropie Einhalt gebietet. Die forcierte Auffälligkeit verstärkt die Entropie. Der Vortrag zeigt, wie diese widersprüchlichen Erwartungen in der Gegenwartsarchitektur Gestalt annehmen. Er führt vor Augen, wie sich die Tendenzen der Nachmoderne zu einem geschlossenen Bild ordnen, sobald sie in diesem Spannungsfeld betrachtet werden. Georg Franck ist Professor für digitale Methoden in Architektur und Raumplanung an der Technischen Universität Wien. Über die Grenzen seines Fachs hinaus wurde er durch Arbeiten zur Ökonomie der Aufmerksamkeit und zur Philosophie der Zeit bekannt. Er hat Philosophie, Architektur und Volkswirtschaftslehre studiert. Nach langjähriger Praxis als Architekt und Unternehmer widmet er sich seit 1994 verstärkt der theoretischen Produktion auf den Gebieten der Architektur, digitalen Medien und Ökonomie der immateriellen Güter.

09) Vortrag: Der neue Energiepass

Dienstag, 3. Juli 2007 um 18.00 Uhr
Bauzentrum der Landeshauptstadt München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München
Referent: Ulrich Jung, Dipl.-Ing. Architekt, Energieberater TAE/Bafa

Die Einführung des Energieausweises ist von Gerüchten und widersprüchlichen Aussagen, von Ankündigungen und Verzögerungen gekennzeichnet. Der Vortrag beantwortet die Fragen, die sich zum Energieausweis stellen, nach dem aktuellsten Stand. Im Anschluss an seinen Vortrag steht der Experte für Fragen zur Verfügung

10) Vortrag: Dienstagsreihe der FH Coburg

Dienstag, 3. Juli 2007 um 18.30 Uhr
Referenten: 3deluxe, Wiesbaden

Dienstag, 10. Juli 2007 um 18.30 Uhr
Referenten: nextENTERprise, Wien

FH Coburg, Raum 5-2, Friedrich-Streib-Straße 2, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe" der FH Coburg, Fachbereich Architektur

11) Vortrag: Sense and Sensuality - Sinn und Sinnlichkeit

Mittwoch, 4. Juli 2007 um 17.00 Uhr
Landrätesaal der Regierung von Oberfranken, Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth
Veranstalter: Architektur Treff Bayreuth im Treffpunkt Architektur Ober- und Mittelfranken
der Bayerischen Architektenkammer in Kooperation mit der Regierung von Oberfranken
Referent: Prof. Matthias Sauerbruch, Sauerbruch Hutton, Berlin/London
Grußworte: Wilhelm Wenning, Regierungspräsident von Oberfranken
Architekt Rudolf Scherzer, Vizepräsident der Bayerischen Architektenkammer
Anmeldung und Info-Telefon: 0921/6041510

12) Vortrag: Die Werkbundsiedlungen in Brünn, Breslau und Prag

Mittwoch, 4. Juli 2007 um 19.00 Uhr
Ernst von Siemens-Auditorium in der Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne
Referent: Prof. Vladimír Slapeta, Architekt, Architekturhistoriker, Dekan der Architekturfakultät TU Brünn

13) Vortrag: schön oder wahr oder funktional – anmerkungen zur komplexität von design

Mittwoch, 4. Juli 2007 um 19.00 Uhr
TU München, Hörsaal 1730, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Industrial Design
Referent: Prof. Michael Erlhoff, köln international school of design

14) Vortrag: Qualität zählt - Anders Svensson, White arkitekter Göteborg

Donnerstag, 5. Juli 2007 um 19.00 Uhr
Oberste Baubehörde, Franz-Josef-Strauß-Ring 4, 80539 München (Info)
Referent: Dipl.-Ing. Architekt Anders Svensson, White arkitekter Göteborg

15) Vortrag: Erfahrungsfeld "Bauen mit Lehm"
 
Sonntag, 8. Juli 2007 um 19.00 Uhr
Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne, Wöhrder Wiese, 90489 Nürnberg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur für Ober- und Mittelfranken
Referent: Prof. Dr.-Ing. G. Minke, Kassel

Ihre plastischen Eigenschaften haben die Erde in vielen Kulturen zum Werkstoff werden lassen. Der Lehm diente auch bei einem gemeinsamen Projekt des Erfahrungsfeldes und des Gartenbauamtes als Material. Nach einem Konzept von Prof. Gernot Minke, einem der führenden Experten für Lehmbau weltweit, und unter fachkundiger Anleitung entstand eine begehbare Lehmskulptur auf der Wöhrder Wiese. Prof. Minke berichtet in seinem Lichtbildervortrag von der Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten und Verarbeitungstechniken des Baustoffes Lehm, ergänzt durch Beschreibungen und Bilder ausgeführter Lehmhäuser und durch die Erfahrungen, die bei der Planung und Realisierung zahlreicher Lehmbauten im In- und Ausland gewonnen wurden. Prof. Dr.-Ing. G. Minke leitete an der Universität Kassel am Fachbereich Architektur das von ihm 1974 gegründete Forschungslabor für Experimentelles Bauen (FEB). Heute ist er als freier Architekt und Berater für Bauökologie tätig.

16) Vortrag: Die europäische Stadt vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen

Montag, 9. Juli 2007 um 19.30 Uhr
Jüdisches Gemeindezentrum, Hubert-Burda Saal, St.-Jakobs-Platz 18, 80331 München
Veranstalter: Referat für Stadtplanung und Bauordnung der LH München
Begrüßung: Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk
Referent: Prof. Klaus Töpfer
Moderation: Ulrike Leutheusser
Bitte bringen Sie zur Veranstaltung einen amtlichen Lichtbildausweis mit, er ist beim Einlass bereit zu halten.

Globalisierung dominiert das Weltgeschehen! Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt und arbeitet bereits in städtischen Ballungsräumen. Die Zahl der Megastädte nimmt dramatisch zu. Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich immer mehr! Weltweite Herausforderungen wie Klimawandel, Umgang mit schwindenden Ressourcen und globaler Umweltschutz rücken in den Mittelpunkt der Betrachtung. Was bedeutet das konkret für die europäische Stadt? Prof. Klaus Töpfer, ehemaliger Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1987-94) sowie für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau (1994-98), Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen (VN), Generaldirektor des Büros der Vereinten Nationen in Nairobi und Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) ist heute Professor für Umwelt und nachhaltige Entwicklung an der Tongji-Universität in Shanghai sowie Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung.

17) Vortrag: Energiesparende Beleuchtung für öffentliche Einrichtungen

Dienstag, 10. Juli 2007 um 10.00 Uhr
Bauzentrum der Landeshauptstadt München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München
Die Referate kompetenter Fachleute bieten Ihnen die Möglichkeit, sich einen kompakten Überblick über Techniken zur energiesparenden Beleuchtung zu verschaffen. Der Workshop deckt die Bandbreite des Themas von der Darstellung eines Architekturbeispiels mit optimiertem Tages- und Kunstlichteinsatz, der Erläuterung der Auswirkungen des Strom- und Lichteinsatzes auf die Berechnung des Energieausweises für Gebäude und der Darstellung von kommunalen good-practice-Beispielen ab. Ziel dieser von der EU geförderten Veranstaltung ist es, die Verbreitung von besonders effizienter und qualitativ hochwertiger Beleuchtung zu unterstützen und den Informationsstand bei Entscheidungsträgern und Akteuren für Effizienzmaßnahmen im Bereich Beleuchtung zu verbessern.

18) Vortrag: Süddeutsches Pflastersteinforum

Dienstag, 17. Juli 2007 um 13.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Veranstalter: Beton Marketing Süd GmbH, bdla Landesverband Bayern e.V.

Die Pflasterbauweise gehört zu den ältesten Bauweisen im Straßenbau. Sie bewährt sich überall dort, wo neben funktionellen Anforderungen, wie der Aufnahme von Verkehrslasten, auch gestalterische und ökologische Aspekte berücksichtigt werden sollen. Über 50% der kommunalen Verkehrsflächen sind mit Pflaster belegt. Kaum ein anderer Baustoff besitzt eine so herausragende Bedeutung für die Flächenbefestigung und -gestaltung wie das Betonsteinpflaster. Für Planung und Ausführung von Verkehrsflächen mit Pflaster und Plattenbelägen aus Beton liegen zahlreiche neue Regelwerke vor. Die Einhaltung der Anforderungen dieser Regelwerke sichert Auftraggebern und Nutzern funktionierende und verkehrssichere Flächenbefestigungen. Das Süddeutsche Pflastersteinforum vermittelt einen Überblick über die neuen Regelwerke und gibt Hinweise für den fachgerechten Einbau und die Unterhaltung von Pflasterflächen sowie zeitgenössische Architektur.

19) Dialog: Neue Gesetze braucht das Land

Montag, 9. Juli 2007 um 19.00 Uhr
Plantreff, Blumenstraße 31, 80331 München
Veranstalter: SRL Regionalgruppe Bayern-Süd
Referenten: Cornelius Mager, LH München, Jochen Baur, München

20) Dialog: Brauchen wir den Werkbund noch?

Donnerstag, 12. Juli 2007 um 18.00 Uhr
Ernst von Siemens-Auditorium in der Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne

Podiumsdiskussion u.a. mit Bernd Sikora, 1. Vorsitzender des Deutschen Werkbunds e.V., Michael Andritzky, ehem. Generalsekretär des Deutschen Werkbunds und Maria Pfitzner, Deutscher Werkbund Nord e.V., Prof. Fritz Frenkler, Lehrstuhl für Industrial Design, TU München, und Prof. Dr. Gerda Breuer, Kunst- und Designhistorikerin, Universität Wuppertal. Moderation: Winfried Nerdinger

21) Dialog: 20. Unternehmerforum Design - Design als Erfolgsfaktor für Unternehmen

Freitag, 13. Juli 2007 um 16.30 Uhr
Schloss Stein, Nürnberger Straße 2, 90546 Stein
Veranstalter: bayern design GmbH

22) Dialog: Designgespräch - Material im Licht

Samstag, 21. Juli 2007 um 16.00 Uhr
Galerie für Angewandte Kunst, Pacellistraße 6-8, 80333 München
Referenten: Helge Pöhler, Mayer´sche Hofkunstanstalt, München
Susanna und Bernhard Lutzenberger, Lutzenberger & Lutzenberger, Bad Wörishofen

23) Seminar: ARCHICAD 11 Update-Workshops

Dienstag/Mittwoch/Donnerstag, 10./11./12. Juli 2007
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Aufgrund der Vielzahl der Neuerungen in ARCHICAD 11 bieten wir für unsere ARCHICAD Kunden an drei Terminen zwei jeweils vierstündige Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten an. Wir beschäftigen uns ausführlich mit den neuen Funktionen sowie der Optimierung von Workflow und Projektorganisation in ARCHICAD 11.

24) Tagung: Die energieeffiziente Gemeinde - Klimaschutz bei Sanierung, Neubau und Energieversorgung

Dienstag, 3. Juli 2007 um 9.00 Uhr
Regierung von Oberbayern, Sitzungssaal 6201, Maximilianstraße 39, 80538 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik, Regierung von Oberbayern
Jede Gemeinde muss sich heute mit Fragen der zukünftigen Energieversorgung auseinandersetzen. Dabei spielen die Nutzung regenerativer Energien, der Einsatz neuer Technologien und geänderte Versorgungsstrukturen eine wichtige Rolle. Effiziente kommunale Energiekonzepte bergen ein großes Energieeinsparpotential. Dazu gehören auch Modernisierungsmaßnahmen an bestehenden Gebäuden, energieeffiziente Planung von Neubaugebieten und eine übergreifende Energieleitplanung. Nachhaltige Energieleitplanung in Kommunen ist auch im Hinblick auf die Versorgungssicherheit ein Ziel der zukünftigen kommunalen Planung.

25) Tagung: Pflegeheime der 4. Generation auch für Demenzkranke - Architektur, Konzepte, Kosten

Mittwoch, 11. Juli 2007 um 9.15 Uhr
Kulturhaus Milbertshofen, Schleißheimer Straße 332, 80809 München
Veranstalter: Urbanes Wohnen e.V., Sozialreferat der LH München

26) Exkursion: Neue Architektur in Unterfranken

Samstag, 14. Juli 2007 um 6.30 Uhr
Treffpunkt: Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer
Leitung: Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Fischer, Architekt, FH Würzburg

Mit den Tagestouren bietet die Bayerische Architektenkammer die Möglichkeit, anhand ausgewählter Themen die Baukultur Bayerns besser kennen und verstehen zu lernen. Dabei kann es sich sowohl um Beispiele von zeitgenössischer Architektur, Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur und Stadtplanung handeln als auch um architekturgeschichtliche Themen oder Werke herausragender Architekten der Vergangenheit. Die Tagestouren werden mit dem Bus unternommen. Die fachliche Leitung übernimmt ein Experte für das jeweilige Thema. Bei den Besichtigungen zeitgenössischer Architektur wird außerdem angestrebt, jeweils vor Ort eine Vertreterin oder einen Vertreter des Planungsbüros zu treffen. Das Angebot richtet sich an alle Architekturinteressierten.

27) Führung: Kollegentreffen - Im Gefilde

Mittwoch, 4. Juli 2007 um 18.00 Uhr
Veranstalter: bdla Landesverband Bayern e.V. (Info)
Treffpunkt: Im Gefilde, U8 Neuperlach Süd, München, Neuperlach
Führung: ver.de landschaftsarchitektur GbR, Kröniger Rümpelein Wenk

28) Führung: 100 Jahre Deutscher Werkbund

Donnerstag, 5./19. Juli 2007 um 18.00 Uhr
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40, 80333 München

Der 1907 auf Initiative von Künstlern und Industriellen gegründete Deutsche Werkbund errang schnell sowohl nationale wie auch internationale Bedeutung. Er veränderte Bauten und Produkte - "Vom Sofakissen bis zum Städtebau" - und wirkt bis heute als kritische Instanz für alle Fragen der Produkt-, Lebens- und Umweltgestaltung. Die Ausstellung des Architekturmuseums in der Pinakothek der Moderne endet am 26. August - die letzte Chance also, sich die über 500 Exponate - Architekturmodelle, Möbel- und Designstücke, Fotografien und Plakate - mit einer Führung zu erschließen, oder am Workshop teilzunehmen.

29) Führung: ILL Integrierte Landesleitstelle Tirol

Donnerstag, 5. Juli 2007 um 18.00 Uhr
Treffpunkt: Vorplatz der ILL Integrierte Landesleitstelle Tirol, Hunoldstraße 17a, A-6020 Innsbruck
Veranstalter: aut. architektur und tirol
Führung: Johann Obermoser, Hanno Schlögl, Daniel Süß

In der Integrierten Landesleitstelle Tirol werden alle Notrufe Tirols zentral empfangen und die darauf folgenden Hilfseinsätze koordiniert. Diese bedeutende Funktion möchte der von der Arbeitsgemeinschaft Johann Obermoser und Schlögl & Süß Architekten geplante Neubau unterstreichen. Vier Betonscheiben und ein Treppenhauskern tragen einen über eine beeindruckende Spannweite auskragenden, schwebenden Gebäuderiegel, der als statisch aktiver Hohlkasten in Sichtbeton ausgeführt ist.

30) Führung: Grüne Oasen auf der Schwanthalerhöhe

Freitag, 6. Juli 2007 um 16.00 Uhr
Treffpunkt: U-Bahnhof Schwanthalerhöhe, Ausgang Theresienhöhe/Verkehrsmuseum, München
Veranstalter: DGB Bildungswerk
Leitung: Heinz Schwedes

31) Führung: Gärten - Inspiration, Ordnung, Glück

Samstag, 7. Juli 2007 um 10.00 Uhr
Treffpunkt: Eingang Kunstbau, Sperrengeschoss U-Bahnhof Königsplatz, München
Veranstalter: DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V.
Führung: Dr. Anuschka Koos, Kunsthistorikerin

32) Führung: München wie geplant - Die Entwicklung der Stadt von 1158 bis 2008

Samstag, 7. Juli 2007 um 15.00 Uhr
Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München

Dr. Freimut Scholz, Mitautor der Ausstellung, führt duch die wichtigsten Stationen der Münchner Stadtentwicklung von der Gründung bis heute. Schwerpunkt dieser Führung ist die Zeitspanne vom Mittelalter bis zur beginnenden Stadterweiterung im 19. Jahrhundert. Die Kopie des Stadtmodells von 1570, neu entdeckte Anzeichen früher Planung und historische Bilder beleuchten die Entwicklung Münchens innerhalb des einstigen Mauerrings. Die Erweiterungsprojekte der bayerischen Könige zeigen das erste Wachstum der Stadt über diese Grenzen hinaus.

Sonntag, 15. Juli 2007 um 15.00 Uhr
Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München

Lutz Hoffmann, Mitautor der Ausstellung, führt durch die wichtigsten Stationen der Münchner Stadtentwicklung. Schwerpunkt der Führung ist die Epoche nach 1945: vom Aufstieg aus Trümmern zur "heimlichen Hauptstadt" und zum Höhepunkt der Olympischen Spiele, über Krisen und Boomzeiten zu Perspektiven für das neue Jahrtausend.

Sonntag, 22. Juli 2007 um 15.00 Uhr
Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München

Unter dem Motto "München - wohin?" führt der Architekt und Stadtplaner Gerhard Meighörner in englischer Sprache durch die Ausstellung. Zwischen 1962-1986 erlebt Meighörner als Mitarbeiter der Münchner Stadtplanung den lebendigen "Organismus Stadt" auch als Teil seiner Biografie und als Beispiel dafür, was ein hoher Anspruch an Identifikationsbereitschaft der Bürger mit ihrer Stadt an Positivem bewirken kann.

33) Führung: Dokumentationszentrum und Dach der Kongresshalle

Samstag, 7./14./21. Juli 2007 um 15.00 Uhr
Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Foyer, Bayernstraße 110, 90478 Nürnberg
Veranstalter: Geschichte für alle e.V.

Der Rundgang vermittelt Hintergrundinformationen zu Bau- und Nutzungsplanungen der Kongresshalle, die als historischer Ort des Dokumentationszentrums im Vordergrund steht. Einblicke in Gebäudeteile, die der Öffentlichkeit nicht regulär zugänglich sind, Hintergründe zur Ausstellungs- und Museumskonzeption wie auch die moderne Formensprache des Architekten Günther Domenig werden erfahrbar und verständlich. Dazu ermöglicht die Begehung des Daches der Kongresshalle ungewöhnliche Blicke über Nürnberg.

34) Führung: Die Neubebauung der Theresienhöhe

Dienstag, 10. Juli 2007 um 14.15 Uhr
Treffpunkt: U-Bahnhof Schwanthaler Höhe, Ausgang Verkehrsmuseum
Veranstalter: Münchner Bildungswerk
Führung: Dr. Michaela Rammert-Götz

35) Führung: Vom Galgenberg in die historische Schwanthalerhöhe

Samstag, 14. Juli 2007 um 15.00 Uhr
Treffpunkt: S-Bahnstation Hackerbrücke am Lift
Veranstalter: DGB Bildungswerk
Leitung: Heinz Schwedes

36) Führung: Gartenwelten 2007 - Kinderspiel

20. bis 22. Juli 2007
Veranstalter: bdla Landesverband Bayern e.V.

Wie sieht zeitgemäßes Kinderspiel aus, was brauchen unsere Kinder, um sich spielend zu entwickeln? Die trostlose Wirklichkeit besteht vielerorts leider aus phantasielosen Spielplätzen mit den üblichen "Standard"-Spielgeräten. Kinder lernen spielend. Sie benötigen dazu intelligente Spielplätze und viel (Frei-) Raum zum Experimentieren. Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) in Bayern widmet die diesjährigen Gartenwelten dem Kinderspiel und zeigt - bayernweit - vom 20. bis 22. Juli 2007 zwanzig sehenswerte Lösungen. Neben Kindern sind zu den kostenlosen Führungen selbstverständlich auch Erwachsene eingeladen, sich über aktuelle Trends und kostengünstige sowie außergewöhnliche Lösungen zu informieren und diese vor Ort zu testen.

37) Führung: Moderne Architektur im historischen Stadtkern - Palais, Passagen und Höfe

Sonntag, 22. Juli 2007 um 11.00 Uhr
Treffpunkt: Feldherrnhalle, Odeonsplatz, München
Veranstalter: Münchner Volkshochschule, Kursnummer CM 22 E
Führung: Valeska Reese

In den letzten fünf Jahren sind einige herausragende Innenstadtprojekte internationaler Architekten fertig gestellt worden. Ein Rundgang durch die Fünf Höfe, den Schäfflerhof und die Maximilianshöfe soll die historischen Gegebenheiten, die städtebauliche Anpassung und das Zusammenspiel kultureller und komerzieller Einrichtungen vorstellen. Sie erhalten spannende Informationen zur Projektentstehung und -ausführung, zu den Architekten, der Kunst am Bau und der Garten- und Freiflächengestaltung. Die Führung verdeutlicht, wie sich moderne Architektur in das historische Stadtbild einfügen kann.

38) Event: "BDIA Best of" & Therme Bad Aibling

Freitag, 13. Juli 2007 um 12.00 Uhr
Steelcase Werndl AG, Georg-Aicher-Straße 7, 83026 Rosenheim
Anmeldung per Fax erforderlich an 08031/405-40510 (Info + Anmeldung)
Ausstellung bis 27. Juli 2007
39) Film: Sketches of Frank Gehry

ab Donnerstag, 5. Juli 2007
ABC-Lichtspiele, Herzogstraße 1a, 80803 München (Info)

Mit "Sketches of Frank Gehry" beleuchtet der Oscar-Preisträger Sydney Pollack den Menschen hinter den architektonischen Meisterwerken: Eine scharfsinnige und humorvolle Betrachtung einer fremden Welt durch einen Laien - so sieht Pollack sich in diesem Fall erklärtermaßen selbst. Pollack und Gehry, der Regisseur und der Architekt – zwei befreundete Visionäre, denen die eigenen Visionen manchmal ein Rätsel sind. Dabei ist "Sketches of Frank Gehry" kein Film, worin ein ausführlicher Architekturdiskurs gepflegt wird. Im Gegenteil: Pollacks Fähigkeit, die Schranken architektonischer Theorie zu durchbrechen, erlaubt ihm einen tiefen Einblick in das Leben eines außergewöhnlichen Architekten und seiner einzigartigen baulichen Schöpfungen. Ein einfühlsames Porträt, amüsant, geistreich und unterhaltend. Zu den Mitwirkenden vor der Kamera gehören u.a. der Schauspieler Dennis Hopper, der Musiker Bob Geldof, der Architekt Philipp Johnson, der Künstler Julian Schnabel und der ehemalige Walt-Disney-Chef Michael Eisner.

40) Film: Architektur + Film

Donnerstag, 12. Juli 2007 um 19.00 Uhr
Ludwig-Thoma-Haus, Erchana Saal, Augsburger Straße 23, 85221 Dachau
Veranstalter: BDA Landesverband Bayern e.V., Bayerischen Fernsehen

Filmvorführung "Ein Baumhaus, eine Maschinenhalle und eine Scheune"
Diskussion mit den Architekten und Bauherren aus dem Film
Moderation: Sabine Reeh, Bayerisches Fernsehen
Führung durch das "Baumhaus" der Architekten Deffner Voitländer

41) Impressum

Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters.
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-723056, Fax 0911-7230588
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

Inhaber: Martin Schnitzer