Guten Tag!

Hier gibt es die aktuellen Termine rund um Architektur und Baukultur vom 19. November bis 9. Dezember 2007.

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-nordbayern.de
02) Special: AUSGEWANDERT - Münchner Architektinnen und Architekten berichten
03) Special: Architektentag 2007 - "Architektur im Wandel" im Vitra Design Museum
04) Preisverleihung: Denkmalprämierung des Bezirks Mittelfranken
05) Preisverleihung: AIV-Förderpreis 2007
06) Ausstellung: Megacities
07) Ausstellung: Architektonische Nachhut
08) Vortrag: Dienstagsreihe der FH Coburg
09) Vortrag: Weiterbauen in Welterbestädten
10) Vortrag: Urbane Dynamik und Konflikte im landschaftlichen Kontext
11) Vortrag: Nürnberg im Umbruch - Chance für neue Freiflächen?
12) Vortrag: Kaltern - Aktuelle Architektur in Südtirol
13) Vortrag: Energieeffizientes Bauen
14) Vortrag: Stefan Diez
15) Vortrag: Architektur + Baukultur - "klein und fein"
16) Vortrag: Wandelbare Architektur - Donnerstagsreihe der FH Nürnberg
17) Vortrag: Urbane Dynamik und Konflikte im landschaftlichen Kontext
18) Vortrag: Werkbericht Scheuring Architekten
19) Vortrag: Eine Krone der Architektur. Der Baumeister Gottfried Böhm
20) Vortrag: Stadt sichten! Lichtkonzepte in der Stadt
21) Dialog: Wie gelingt Public-Private-Partnership in der Innenstadtentwicklung?
22) Dialog: Das Verschwinden der Ewigkeit - Die Vergangenheit des Fortschritts
23) Dialog: Architekturclub
24) Tagung: Internationales Holzbau-Forum 2007
25) Film: Die Utopie wird immer besser, während wir auf sie warten!
26) Führung: Siemens Niederlassung Würzburg
27) Führung: Baumschlager Eberle
28) Führung: Auf den Spuren der Kelten und Römer in Manching
29) Führung: Musikhochschule Würzburg
30) Event: ABC goes Redlight
31) Event: lp10 afterworkparty mit Lichtinstallation
32) Gratulation: Wettbewerbsgewinner - September/Oktober 2007
33) Impressum

Machen Sie es gut!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - Graphisoft Center München + Nordbayern
- Gute Nachrichten und gute Software -

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-nordbayern.de

Manchmal werden Veranstaltungstermine erst nach Erscheinen unseres Newsletters bekannt, andere Termine werden kurzfristig geändert, verschoben oder gar abgesagt. Die aktuellste Information finden Sie deshalb in letzter Minute hier: www.graphisoft-nordbayern.de oder im Zweifelsfall auf dem jeweils angegebenen Link zum Veranstalter. Für Anregungen, Hinweise und Terminergänzungen sind wir dankbar. Zu einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Informieren Sie sich dazu bitte jeweils auf den angegebenen Webseiten der Veranstalter.

02) Special: AUSGEWANDERT - Münchner Architektinnen und Architekten berichten

Montag, 19. November 2007 um 18.30 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Veranstalter: Martin Schnitzer, CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Münchner Architektinnen und Architekten sprechen über teils unkonventionelle Projekte an ungewöhnlichen Orten dieser Welt. Was treibt sie dort hin? Was finden sie vor? Welche Erfahrungen und Erkenntnisse bringen sie zurück? Statt in langen Werkvorträgen wird das Thema "AUSGEWANDERT" in zügigen Kurzberichten, Bildern, Dialogen oder Diskussionen interpretiert und dabei nicht nur das Bauen sondern auch Soziales und Kulturelles hinterfragt und beleuchtet.

03) Special: Architektentag 2007 - "Architektur im Wandel" im Vitra Design Museum

Donnerstag, 22. November 2007 um 15.00 Uhr
Vitra Design Museum, 79576 Weil am Rhein (Einladung)
Veranstalter: Dorma, DuPont, Graphisoft, Siteco, Villeroy & Boch
Zum Veranstaltungsort: Seit 1981 geht Vitra mit der eigenen Architektur bewußt um. Nach einem Großbrand wurde der englische Architekt Nicholas Grimshaw mit dem Wiederaufbau beauftragt. Seine High-Tech-Architektur entsprach der Vorstellung von Vitra als einem Unternehmen von technischer Qualität. Nach Vollendung des ersten Baus erhielt er den Auftrag, einen Masterplan für das Vitra-Gelände zu entwickeln. Diese Idee einer "Corporate-Identity-Architektur" wurde 1984 durch die Errichtung der Skulptur "Balancing Tools" von Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen in Frage gestellt. Sie war Auslöser für ein neues Architekturkonzept: Unterschiedliche, aber nicht beliebige Architekturen sollten aufeinandertreffen und diesen Ort durch Vitalität und Unverwechselbarkeit auszeichnen. So beauftragte Vitra für jede Bauaufgabe einen anderen Architekten. Das Vitra-Architekturkonzept ist ein Gegenkonzept sowohl zur trostlosen Industriepark-Architektur wie zur Corporate-Identity-Einheitlichkeit. Komplexität soll Eindeutigkeit und Einheitlichkeit ablösen.

04) Preisverleihung: Denkmalprämierung des Bezirks Mittelfranken

Donnerstag, 29. November 2007 um 14.00 Uhr
Bezirksrathaus, Danziger Straße 5, 91522 Ansbach
Veranstalter: Bezirk Mittelfranken

05) Preisverleihung: AIV-Förderpreis 2007

Donnerstag, 6. Dezember 2007 um 17.00 Uhr
Treffpunkt Architektur, Herrnstraße 3, 97070 Würzburg
Veranstalter: AIV Würzburg

Der AIV-Förderpreis, gestiftet vom Architekten- und Ingenieurverein (AIV) Würzburg und in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt vergeben, zeichnet in zweijährigem Turnus den bautechnische Nachwuchs aus.

06) Ausstellung: Megacities

Bis 30. November 2007
SiemensForum Erlangen, Werner-von-Siemens-Straße 50, 91052 Erlangen

Megastädte gelten als das Zentrum der wirtschaftlichen Entwicklung; in ihr bündeln sich die Herausforderungen unserer Zeit. Die rasante Verstädterung führt auf unserem Planeten dazu, dass das Leben in der Großstadt die Zukunft bestimmen wird. Die Sonderausstellung "Megacities" stellt fünf Metropolen aus vier Kontinenten vor: Shanghai - London - New York - Sao Paulo - Mumbai. Lernen Sie diese Städte näher kennen. Was macht sie so einzigartig? Welche vielfältigen Aufgaben gilt es für eine lebenswerte Zukunft zu meistern? Und was können Unternehmen wie Siemens bei der Lösung dieser Probleme beitragen? Die Ausstellung stellt Ihnen ausgewählte Infrastrukturprojekte des Unternehmens vor, die in diesen Städten realisiert wurden. Ein zentrales Thema für Megacities sind die wachsenden Verkehrsströme. Im Zusatzmodul "Mobility" thematisiert die Ausstellung Lösungen, die zur Bewältigung der Verkehrsprobleme beitragen.

07) Ausstellung: Architektonische Nachhut

Bis 17. Februar 2008
Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Bayernstraße 110, 90478 Nürnberg

Das mehrmals ausgezeichnete Ausstellungsprojekt "Architektonische Nachhut" des 1966 in Bremen geborenen Ralf Meyer ist eine fotografische Annäherung an die architektonischen Hinterlassenschaften des "Dritten Reiches". Meyer machte es sich zum Ziel, genau hinzuschauen, auf welche Weise wir heute mit der Architektur einer Phase unserer jüngeren Geschichte umgehen. Wie sieht das Leben in und um diese Bauten herum aus, die zwischen 1933 und 1945 entstanden sind? Architektur ist gebauter Ausdruck einer Epoche und ermöglicht dadurch Rückschlüsse auf das Denken damals und heute. Eine der stärksten, dauerhaftesten Formen der optischen Erinnerung an ein geschichtliches Ereignis ist die Konfrontation der Öffentlichkeit mit der Architektur einer Zeit. Im Vordergrund der Fotografien steht nicht die reine Abbildung von Fassaden, sondern vielmehr die Fragestellung, wie das Leben im 21. Jahrhundert mit der Architektur einer vergangenen Gesellschafts- und Geschichtsepoche umgeht und wie sie Teil des Alltags ist. Die Sammlung von über 130 Fotografien entstand zwischen 2001 und 2006 an 32 Orten in Deutschland.

08) Vortrag: Dienstagsreihe der FH Coburg

Dienstag, 20. November 2007 um 18.30 Uhr
Referent: Wulf + Partner, Stuttgart

Dienstag, 27. November 2007 um 18.30 Uhr
Referent: Peter Haimerl, München

Dienstag, 4. Dezember 2007 um 18.30 Uhr
Referent: Studioinges, Berlin

FH Coburg, Raum 5-2, Friedrich-Streib-Straße 2, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe" der FH Coburg, Fachbereich Architektur
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

09) Vortrag: Weiterbauen in Welterbestädten

Dienstag, 20. November 2007 um 19.00 Uhr
Thema: Konsequenzen für die Stadtpolitik
Referent: Dipl.-Ing. Architekt BDA Robert Fischer, Dömges Architekten AG, Regensburg

Dienstag, 27. November 2007 um 19.00 Uhr
Thema: Werkbericht
Referenten: Dipl.-Ing. Architekt Ingo Siegmund, Konermann & Siegmund Architekten, Lübeck

Großen Runtingersaal, Keplerstraße 1, 93047 Regensburg
Veranstalter: Architekturkreis Regensburg e.V.

10) Vortrag: Urbane Dynamik und Konflikte im landschaftlichen Kontext

Mittwoch, 21. November 2007 um 19.00 Uhr
Bayerische Akademie der Schönen Künste, Max-Joseph-Platz 3, 80539 München
Urbanes Selbstbewußtsein der Bürgerinnen und Bürger entsteht aus den unverwechselbaren Qualitäten einer Stadt und ihrer Kulturlandschaft. Ist hier die Industrie- und Mediengesellschaft noch auf richtigen Wegen, wenn sie durch Konsumwerbung und Massenproduktion angetrieben diese räumliche Umwelt durch Raubbau verwüstet und damit deren natürliche Tragfähigkeit zerstört? Den vorgefundenen Naturlandschaften hat die menschliche Gesellschaft eigene Kulturlandschaften mit Ackerbau und Dauersiedlungen eingefügt und damit ihre Überlebensräume gewonnen. Zerstörungen dieser räumlichen Gestaltqualität sind Zeichen für Angriffe auf tiefer liegende Lebensgrundlagen, denen zu begegnen ist. Für Zukunftsdiskussionen kann es nicht um Rückwendung zu historischen Orts- und Landschaftsbildern gehen, sondern neue ökologisch tragfähige Kulturlandschaften und kreative Innovationen der Bau- und Stadtgestaltung könnten Ziele sein. Benedikt Loderer ist Architekt und Autor der Fachzeitschrift Hochparterre Zürich. Studium der Architektur ETH Zürich, Mitglied Schweizer Werkbund. Matthias Reichenbach-Klinke ist Architekt und Inhaber des Lehrstuhls für Planen und Bauen im ländlichen Raum an der TU München. Forschungen: Bauen im Stadtumland und den Regionen.

11) Vortrag: Nürnberg im Umbruch - Chance für neue Freiflächen?

Mittwoch 21. November 2007 um 19.00 Uhr
Gewerkschaftshaus Kornmarkt 5-7, Saal Burgblick, 90402 Nürnberg
Veranstalter: BauLust - Initiative für Architektur und Öffentlichkeit e.V.
Referent: Prof. Carl Fingerhuth, Architekt und Stadtplaner, Zürich
Moderation: Regine Bort, Architektin, BauLust

In der Gestalt der Stadt zeigt jede Gesellschaft, wer sie ist und wer sie sein will. Es entstehen immer wieder neue Energien, die in die Gestalt der Stadt transformiert werden müssen, damit die Stadt die Stadt der Menschen ihrer Zeit bleibt. Der Städtebau der Moderne ist von der Reduktion unseres Bewusstseins auf unsere Rationaliät bestimmt. Daraus sind oft aggressive, arme und banale Städte entstanden. Wir müssen aber radikal Neues in den Umgang mit der ständigen Transformation der Stadt integrieren. Daraus könnten bessere und schönere Städte entstehen.

12) Vortrag: Kaltern - Aktuelle Architektur in Südtirol

Donnerstag, 22. November 2007 um 19.00 Uhr
Treffpunkt Architektur, Herrnstraße 3, 97070 Würzburg
Referent: Walter Angonese

13) Vortrag: Energieeffizientes Bauen

Mittwoch, 28. November 2007 um 17.30 Uhr
Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, Kesslerplatz, Raum B24, 90489 Nürnberg
Veranstalter: AIV Nürnberg
Referent: Prof. Sahner, FH Augsburg

14) Vortrag: Stefan Diez

Mittwoch, 28. November 2007 um 19.00 Uhr
Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Bingstraße 60, 90480 Nürnberg
Referent: Stefan Diez, München

Der Münchner Designer Stefan Diez zählt zu einer Gestalterriege, die seit einigen Jahren begonnen hat, dem Design - allen belächelten Formenspielereien zum Trotz - zu neuem Ansehen zu verhelfen: Gestalter, die an die ureigensten und ursprünglichen Aufgaben der Designdisziplin anknüpfen, die Dinge neu denken und neuen Technologien zu eigenständigen und zeitgemäßen Ausdrucksformen verhelfen. Der 1971 geborene Diez studierte an der Akademie der Künste in Stuttgart und arbeitete zwei Jahre bei Konstantin Grcic, bevor er 2003 ein eigenes Büro in München eröffnete. 2006 konzipierte er das "ideal house" für die IMM Cologne und arbeitet für Kunden wie Authentics, Rosenthal AG, Schönbuch, Flötotto, u.a.

15) Vortrag: Architektur + Baukultur - "klein und fein"

Mittwoch, 28. November 2007 um 19.00 Uhr
Festsäle der Residenz, Residenzplatz, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA-Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz, Bayerische Architektenkammer
Referent: Prof. Matthias Loebermann, a. ml und Partner, Nürnberg
Anmeldung aus organisatorischen Gründen willkommen
Telefon 09181/255-125, Fax 09181/255-198

16) Vortrag: Wandelbare Architektur - Donnerstagsreihe der FH Nürnberg

Donnerstag, 29. November 2007 um 19.00 Uhr
Referenten: SOMAA, Stuttgart

Donnerstag, 6. Dezember 2007 um 19.00 Uhr
Referenten: Wiel Arets Architects, Maastricht

FH Nürnberg, Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg
Veranstalter: Studentenvertretung des Fachbereichs Architektur an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

17) Vortrag: Urbane Dynamik und Konflikte im landschaftlichen Kontext

Dienstag, 4. Dezember 2007 um 19.00 Uhr
Bayerische Akademie der Schönen Künste, Max-Joseph-Platz 3, 80539 München
Die Anziehungskraft von Kulturlandschaften wie dem Tegernseer Tal und die erfahrbare Lebensqualität von Stadträumen wie dem Münchner Marienplatz sind das Werk der Bürgerinnen und Bürger. Sie haben sich in dynamischen Entwicklungsprozessen mit dem Spannungsverhältnis zwischen gesellschaftlichen Anforderungen und natürlichen Lebensbedingungen immer wieder tätig auseinandergesetzt. Die dabei erreichte Höhe der Landschafts- und Baukultur ist jedoch heute in Gefahr, zunehmend verloren zu gehen. Der fortwährende Landschaftsverbrauch und die Ausbreitung mangelhaft gestalteter Wohn- und Gewerbegebiete führen zu unübersehbaren Schädigungen der räumlichen Umwelt. Fragen nach zukunftsfähigen Raumkonzepten sollten neue Beispiele europäischer Konfliktlösungen einbeziehen. Sie könnten in ihren ökologischen, sozialen und ökonomischen Ansätzen frei interpretiert werden und Ausgangspositionen einer künftigen nachhaltigen Siedlungsentwicklung eröffnen.

18) Vortrag: Werkbericht Scheuring Architekten

Dienstag, 4. Dezember 2007 um 20.00 Uhr
Treffpunkt Architektur, Herrnstraße 3, 97070 Würzburg
Veranstalter: baucoop Telefon 931-573022
Referent: Rainer Scheuring

19) Vortrag: Eine Krone der Architektur. Der Baumeister Gottfried Böhm

Mittwoch, 5. Dezember 2007 um 19.00 Uhr
CinemaXX Kinopalast, Veitshöchheimer Straße 5a, Alter Hafen, 97080 Würzburg
Veranstalter: Beton Marketing Süd GmbH
Referent: Reinhard Hübsch, SWR2 Aktuelle Kultur, Baden-Baden

20) Vortrag: Stadt sichten! Lichtkonzepte in der Stadt

Donnerstag, 6. Dezember 2007 um 19.00 Uhr
Kulturzentrum K4, Glasbau 2. OG, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Veranstalter: BauLust - Initiative für Architektur und Öffentlichkeit e.V.
Referenten: Prof. Josef Reindl, Jürgen Bisch
Moderation: Michael Popp

In der Reihe "Stadtsichten!" werden verschiedene Aspekte des gebauten Nürnberg von Architekturexperten kritisch unter die Lupe genommen. An diesem Abend werden Licht- und Beleuchtungssituationen im öffentlichen Raum gezeigt und untersucht, was die Beleuchtung mit der Architektur macht, es wird ferner gefragt, ob es in Nürnberg Konzepte für den bewussten Umgang mit Licht gibt.

21) Dialog: Wie gelingt Public-Private-Partnership in der Innenstadtentwicklung?

Donnerstag, 22. November 2007 um 19.00 Uhr
Rathaus Forchheim, Hauptstraße 24, 91301 Forchheim
Veranstalter: Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern
22) Dialog: Das Verschwinden der Ewigkeit - Die Vergangenheit des Fortschritts

Donnerstag, 22. November 2007 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Die gegenwärtige Gesellschaft erfährt einen radikalen Beschleunigungsschub. Das Leben wird zwar länger - aber die Zyklen immer kürzer. Die Planungshorizonte werden breiter - aber die Wirkungen immer kürzer. Die Hoffnungen immer universaler - aber Lösungen immer kurzfristiger. Zugleich gibt es für all diese Probleme auch immer wieder neue Lösungen und für diese immer kürzere Geltungsdauern. Es scheint tatsächlich die Ewigkeit zu verschwinden - zumindest als Horizont, als Möglichkeit, als Bedrohung, sogar als Verheißung. Alles, was nun geschieht, geschieht in einer Gegenwart. Auch die Vergangenheit und die Zukunft ereignen sich in der Gegenwart, denn die Vergangenheit muss erinnert und damit erzeugt werden, die Zukunft muss erwartet und vorgestellt werden.

Die Reihe "Das Verschwinden der Ewigkeit" handelt davon, wie in unserer "Gesellschaft der Gegenwarten" das Handlungsjetzt zwischen Vergangenheiten und Zukünften eingeschlossen wird. Der erste Abend "Die Zukunft der Tradition" soll sich damit auseinander setzen, ob sich Tradition lediglich mit der Vergangenheit befasst oder auch mit der Zukunft. Der zweite Abend "Die Vergangenheit des Fortschritts" wird die Vergangenheitsfixierung vieler vorwärtsgewandter Entwicklungen in den Blick nehmen. Gemeinsame Klammer beider Abende könnte sein, dass sowohl die Tradition wie auch der Fortschritt inzwischen durch eine Schnelllebigkeit gebrochen werden, die der Gegenwart ein Eigenrecht verleihen.

23) Dialog: Architekturclub

Montag, 3. Dezember 2007 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Das aktuelle Thema und die Referenten finden Sie hier.

24) Tagung: Internationales Holzbau-Forum 2007

Mittwoch bis Freitag, 5. bis 7. Dezember 2007
Congress Centrum, Richard-Strauß-Platz 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen
Veranstalter: FH Rosenheim, TU München, TU Wien, Helsinki University of Technology
Hochschule für Architektur, Bau und Holz, Biel, University of British Columbia, Vancouver
Information und Anmeldung

Das Internationale Holzbau-Forum (IHF 2007) gibt Holzbauern und Architekten die Gelegenheit, über Erfahrungen, Arbeiten und Ziele mit Holztragwerken bzw. Holzkonstruktionen zu berichten. Das Forum wird zugleich dem Architekten und Planer, den Verantwortlichen von Bau- und Genehmigungsbehörden, dem Holzbauer und Handwerker, dem Praktiker und dem Ausbilder Gelegenheit geben, sich umfassend zu informieren und auszutauschen.

25) Film: Die Utopie wird immer besser, während wir auf sie warten!

Freitag, 30. November 2007 um 20.00 Uhr
Samstag, 1. Dezember 2007 um 17.00 Uhr
Sonntag, 2. Dezember 2007 um 11.00 Uhr
Haus der Kunst, Prinzregentenstraße 1, 80538 München

Alexander Kluge, Filmemacher, literarischer Autor und Medienmacher, der in München lebt, war im September Ehrengast der 64. Mostra internazionale d’arte cinematografica in Venedig. 1932 geboren, dem Jahr, in dem die Mostra begründet wurde, wurde Alexander Kluge schon 1966 nach Venedig eingeladen. Mit seinem ersten Film "Abschied von gestern" gewann er dort den Silbernen Löwen. Zwei Jahre später gewann er mit "Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos" den Goldenen Löwen. 1982 fügte die Mostra - etwas verfrüht angesichts dessen, was Kluge danach produzierte - einen dritten Goldenen Löwen hinzu für "das Gesamtwerk".

Jetzt zeigt die Mostra 5 kuratierte Kluge-Programme von je etwa 100 Minuten (mehrheitlich produziert in den Jahren 1988 - 2007). Die Titel: "Mein Jahrhundert, mein Tier!", "Das Phänomen der Oper", "Facts & Fakes", "Die poetische Kraft der Theorie" und "Der Zauber der verdunkelten Seele". Kluges "Kino - Geschichten" und andere Arbeiten, die sich im Spannungsverhältnis zwischen Kino, visual arts, Musik und Oper bewegen, sind von Interesse für das Haus der Kunst. Bereits 2003 nahm Kluge an der Ausstellung "Utopia Station" teil. Alexander Kluge zeigt in Form eines Filmmarathons seine Venediger Programme und kommentiert sie als eine Art veejay -gemäß der Idee des Kinos als eines ersehnten Utopia (und zugleich einer Heterotopie, in der wir wirklich leben). Er wird die Filmprojektionen an den Raum anpassen, den Petra Blaisse neu gestaltet hat. Natürlich variiert die "Kluge-Maschine" bei dieser Gelegenheit die Programme. Es geht dabei auch um die in diesem August im Format 65 mm gedrehten "Minutenfilme" (Director of Photography: Michael Ballhaus). Minutenfilme sind das vorherrschende Genre zu Beginn der Filmgeschichte. Es ist kein Zufall, dass dieses Genre als Herausforderung der neuen Medien und des Netzes aus der Zukunft her neu auf den Film zukommt.

"Etwas, das wir Menschen seit der Steinzeit in unserem Innern längst kannten, die bewegten Bilder, haben wir wiedererkannt, als uns die Projektoren und die Filmkunst begegneten. Deshalb halte ich das ’Prinzip Kino’ für unsterblich. Film ist nie bloße Branche – Film ist eine Lebensform." Alexander Kluge

26) Führung: Siemens Niederlassung Würzburg

Montag, 26. November 2007 um 17.00 Uhr
Veranstalter: AIV Würzburg
Führung: Michael Gauschinski

27) Führung: Baumschlager Eberle

Donnerstag, 29. November 2007 um 18.00 Uhr
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München

Das Architekturmuseum der TU München stellt in einer umfassenden Werkschau die Arbeit des Architekturbüros Baumschlager-Eberle aus den Jahren 2002 bis 2007 vor. Mehr als 300 Bauten realisierte das Büro um Carlo Baumschlager und Dietmar Eberle seit seiner Gründung 1985. Zu den Großprojekten aus jüngster Zeit zählen die Flughafenerweiterung Wien, ein Großkrankenhaus im belgischen Kortrijk, Hochhäuser in Peking und das Genfer WHO/UNAIDS-Gebäude. Vor kurzem gewann Baumschlager-Eberle den internationalen Wettbewerb für den Neubau des "Maison du Savoir à Belval" und die städtebauliche Planung der "Cité des Sciences, de la Recherche et de l Innovation à Belval" in Luxembourg.

28) Führung: Auf den Spuren der Kelten und Römer in Manching

Dienstag, 4. Dezember 2007 um 14.00 Uhr
Kelten- und Römermuseum Manching, Im Erlet 2, 85077 Manching, Foyer
Veranstalter: Münchner Bildungswerk

Manching gilt heute als die am besten erforschte keltische Stadt Europas mit der größten ausgegrabenen Fläche. In dem von unserem Kunden Florian Fischer neu errichteten Kelten- und Römermuseum, das nicht nur architektonisch eindrucksvoll ist, kann man als einen der Höhepunkte der Ausstellung das sogenannte "Kultbäumchen" von Manching bewundern, wie auch den legendären Goldschatz der Kelten, der erst 1999 entdeckt wurde. Einer der spektakulärsten Räume der römischen Abteilung birgt die erstaunlich gut erhaltenen Schiffe von Oberstimm.

29) Führung: Musikhochschule Würzburg

Donnerstag, 6. Dezember 2007 um 17.00 Uhr
Veranstalter: AIV Würzburg, Telefon 0931-372282
Führung: Herr Baumgart

30) Event: ABC goes Redlight

Mittwoch, 28. November 2007 um 22.00 Uhr
Veranstalter: Studentenvertretung des Fachbereichs Architektur an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule, Nürnberg

"ABC goes Redlight" unter diesem Motto findet dieses Jahr die Party der Fachbereiche Architektur und Bauingenieurswesen statt.

31) Event: lp10 afterworkparty mit Lichtinstallation

Donnerstag, 29. November 2007 um 19.30 Uhr
Treffpunkt Architektur, Herrnstraße 3, 97070 Würzburg
Veranstalter: lp10 Junge Architekten in Unterfranken
Lichtinstallation von Thomas Leonard

32) Gratulation: Wettbewerbsgewinner - September/Oktober 2007

Wir haben in den zahlreichen Wettbewerbsentscheidungen von September und Oktober 2007 recherchiert. Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Graphisoft-Kunden. Mehr ...

33) Impressum

Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, den 10. Dezember 2007. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 7. Dezember 2007.

CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

Inhaber: Martin Schnitzer