Guten Tag!

Hier gibt es die aktuellen Termine rund um Architektur und Baukultur vom 28. Januar bis 17. Februar 2008.

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-muenchen.de
02) Ausstellung: Thomas-Wechs-Preis 2006
03) Ausstellung: Bruno Taut
04) Ausstellung: Diplom 2008 - Studiengang Innenarchitektur
05) Ausstellung: Barrierefrei bauen
06) Ausstellung: Neues Bauen in den Alpen. Architekturpreis 2006
07) Ausstellung: Architektur im Kreis der Künste - 200 Jahre Kunstakademie München
08) Ausstellung: Architekturpreis 2007
09) Ausstellung: Rotating Images
10) Ausstellung: Ar(T)chitecture
11) Ausstellung: Dietrich Untertrifaller
12) Vortrag: Exotisches für Architekten
13) Vortrag: Dienstagsreihe der FH Coburg
14) Vortrag: Das Ehrenmal der Bundeswehr
15) Vortrag: Universal Design: Eine nationale Aufgabe in Japan
16) Vortrag: Orte, Plätze, Räume - die Lust am öffentlichen Raum
17) Vortrag: Bruno Taut
18) Vortrag: Werkbericht Prof. Tobias Wulf
19) Vortrag: Hauptbahnhof München - Funktion - Betrieb - Entwurf
20) Vortrag: Cities Calling. Drei Städte rufen
21) Vortrag: Pflanzenverwendung in der Stadt
22) Vortrag: Zerstörungsfreie Prüfmethoden im Bauwesen
23) Vortrag: Der neue Zentrale Busbahnhof - die dritte Säule des Reiseverkehrs
24) Vortrag: Altstadtsanierung in China
25) Vortrag: Geschichte der Schrannenhalle
26) Vortrag: Ökologisch Bauen
27) Vortrag: Architektur + Baukultur. Räumliche Inszenierungen
28) Vortrag: Bauen im Alltag
29) Vortrag: Buchvorstellung "The Image and the Region - Making Mega-City Regions Visible!"
30) Vortrag: Neue Ufer-Leipzig
31) Seminar: Beton und Stahlbeton. Planung und Ausführung nach aktuellen Regelwerken
32) Seminar: Neue BayBO 2008
33) Seminar: Kostenloser ARCHICAD Jour Fixe
34) Seminar: ARCHICAD 11 Update-Workshops
35) Seminar: Die Ingenieur-/Architekten GmbH
36) Seminar: Energieoptimierung bei Neubau und im Baubestand
37) Dialog: Der Gärtnerplatz - Gibt es einen dritten Weg zwischen Kontrolle und Laissez-faire?
38) Dialog: Schlusskritik TUM Campus
39) Dialog: Berufsbilder und Perspektiven im Designbereich
40) Dialog: Fachschaftssitzung
41) Dialog: Schlusskritik Entwurf Beton
42) Dialog: Kalt und heiß. Über den Extremismus der Natur
43) Dialog: TUM Architekturdiplom 08
44) Dialog: Schlusskritik Airport Region Munich
45) Dialog: Schlusskritik EVENTOPIA
46) Dialog: bdla-Kollegentreffen - Projekte in den Vereinigten Arabischen Emiraten
47) Dialog: LP10-Treffen
48) Dialog: Schlusskritik - Städtebau und Kapitalismus
49) Dialog: Architektonische Urbanistik
50) Tagung: Die Zukunft der Gemeinden. Den Wandel gestalten - Entwickeln, Planen und Bauen in Oberfranken
51) Tagung: Fassade 08 - Fassaden erneuern oder sanieren
52) Tagung: Münchner Dachtag
53) Tagung: 11. Bayerischer Mauerwerkstag
54) Tagung: 1. Nürnberger Tag der Bautechnik
55) Tagung: Energieeffizienz + Bestand. Energetische Sanierung von Wohn- und Nutzgebäuden
56) Tagung: Immobilienmetropole München, Chancen - Innovationen
57) Messe: Altbautage Mittelfranken
58) Messe: Immobilientage Augsburg
59) Führung: BMW-Welt
60) Führung: Rathaus Markt Isen
61) Führung: Facelifting im Millionendorf. Neue Architektur in München
62) Event: Kunst im Bau 3
63) Event: Schülertag 2008 der Fakultät für Architektur
64) Film: Rem Koolhaas
65) Film: Havanna - Die neue Kunst, Ruinen zu bauen
66) Musik: Jazz in der BMW-Welt
67) Raum: Arbeitsplatz in Schwabinger Altbauloft
68) Impressum

Machen Sie es gut!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - Graphisoft Center München + Nordbayern
- Gute Nachrichten und gute Software -

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-muenchen.de

Manchmal werden Veranstaltungstermine erst nach Erscheinen unseres Newsletters bekannt, andere Termine werden kurzfristig geändert, verschoben oder gar abgesagt. Die aktuellste Information finden Sie deshalb in letzter Minute hier: www.graphisoft-muenchen.de oder im Zweifelsfall auf dem jeweils angegebenen Link zum Veranstalter. Für Anregungen, Hinweise und Terminergänzungen sind wir dankbar. Zu einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Informieren Sie sich dazu bitte jeweils auf den angegebenen Webseiten der Veranstalter.

02) Ausstellung: Thomas-Wechs-Preis 2006

Montag, 28. Januar 2008 um 18.00 Uhr
Kunsthalle Kempten, Memminger Straße 5, 87439 Kempten
Veranstalter: Architekturforum Kempten e.V., BDA, Kulturamt der Stadt Kempten
Ausstellung bis 8. Februar 2008

03) Ausstellung: Bruno Taut

Montag, 4. Februar 2008
Rathaus Nürnberg, Wolffscher Bau, Ehrenhalle, Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur für Ober- und Mittelfranken
Ausstellung bis 22. Februar 2008

04) Ausstellung: Diplom 2008 - Studiengang Innenarchitektur

Freitag, 8. Februar 2008 um 19.30 Uhr
Akademie der Bildenden Künste, Auditorium Neubau, Akademiestraße 2-4, 80799 München
Veranstalter: Studiengang Innenarchitektur der Akademie der Bildenden Künste
Ausstellung bis 14. Februar 2008

05) Ausstellung: Barrierefrei bauen

Montag, 11. Februar 2008 um 19.00 Uhr
Sparkasse Niederbayern Mitte, Theresienplatz 11/17, 94315 Straubing
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer
Ausstellung bis 29. Februar 2008

Die Bayerische Architektenkammer stellt mit dieser Ausstellung eine Vielzahl baulich qualitativ hochwertiger Lösungen vor, die einen barrierefreien Alltag ermöglichen. Diese Ausstellung wurde mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen sowie der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren erarbeitet. Inhaltlich befasst sich die Wanderausstellung "Barrierefrei Bauen" mit dem Tagesablauf von Menschen mit Behinderungen, älteren Menschen oder beispielsweise Eltern mit Kindern. Auf 16 Schautafeln wird verdeutlicht, mit welchen Hindernissen sich Betroffene täglich konfrontiert sehen und wie diese mit einfachen architektonischen Mitteln behoben werden können. Werden bereits bei der Planung barrierefreie Elemente berücksichtigt, bietet dies betroffenen Menschen ein Mehr an Lebensqualität. Dadurch wird ihnen gleichzeitig eine leichtere Integration in die Gesellschaft ermöglicht.

06) Ausstellung: Neues Bauen in den Alpen. Architekturpreis 2006

Dienstag, 12. Februar 2008 um 20.00 Uhr
Fünfsäulensaal, Schlossergasse 181, 86899 Landsberg am Lech
Veranstalter: Wessobrunner Kreis e.V.
Ausstellung bis 9. März 2008

07) Ausstellung: Architektur im Kreis der Künste - 200 Jahre Kunstakademie München

Donnerstag, 14. Februar 2008 um 19.00 Uhr
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center München

Anläßlich des 200jährigen Jubiläums der Münchner Akademie der Bildenden Künste zeigt das Architekturmuseum der TU München zum Auftakt des Festjahres Arbeiten der dort wirkenden Lehrer für Architektur und ihrer Schüler. Beeindruckende graphische Blätter. zahlreiche Bildmaterialien und Modelle sowie Gipsabgüsse klassischer Antiken geben ein Bild von der spezifischen Form der Architektenausbildung an der Akademie. So wie im 19. Jahrhundert die Bauschule der Akademie mit der Kupferstecher-, Bildhauer- und Malerschule in den Kreis der Künste eingebunden war, wird dort auch heute noch Architektur besonders nach künstlerischen Gesichtspunkten gelehrt. Die im Mai 1808 gegründete "Königliche Akademie der Bildenden Künste" ging aus einer seit 1766 bestehenden öffentlichen Zeichenschule hervor. In ihrer Konstitutionsurkunde wurde bestimmt, dass sich die "wohltätigen Einflüsse der Schönen Künste" auf das gesamte Volk verbreiten sollten, um durch "dieses mächtige Bildungsmittel" die "Neigung zum Schönen und Wohlgestalteten" zu vermehren und so "den Geist und die Sitten des Volkes" zu veredeln. Mit der Gründung der Akademie wird Architektur gleichberechtigt mit den anderen Künsten akademische Disziplin in Bayern.

Die Architekten der Akademie spielten nicht nur eine herausragende Rolle im Baugeschehen in München und Bayern, sondern wirkten zum Teil weit über Deutschland hinaus. Zu den berühmten Lehrern im 19. Jahrhundert zählten Carl von Fischer, der Erbauer des Münchner Nationaltheaters, sein Schüler Friedrich von Gärtner, unter dessen Leitung die Bauschule internationale Berühmtheit erlangte und einen Gegenpol zur Berliner Schinkelschule bildete. Die um 1828 einsetzenden großen Bauaufträge Ludwigs I. für Gärtner machten die Bauschule an der Akademie zu einem Anziehungspunkt für Schüler aus aller Welt. Gärtners "Rundbogenstil" beherrschte bis in die 70er Jahre nicht nur die Architektur in Bayern, sondern verbreitete sich über seine zahlreichen Schüler vom südosteuropäischen Raum bis in die USA. August von Voit, der Architekt des Münchner Glaspalasts, sowie Ludwig Lange und Georg Friedrich Ziebland waren die Nachfolger Gärtners, bevor 1868 die akademische Architektenausbildung an die neu gegründete Polytechnische Schule, die heutige Technische Universität München wechselte.

Die verbleibenden Klassen der Malerei, Graphik und Bildhauerei bezogen einen von Gottfried von Neureuther errichteten repräsentativen Neubau beim Siegestor, in dem die Akademie auch heute noch ihren Sitz hat. Seit 1946 wird dort wieder Architektur und zusätzlich auch Innenarchitektur unterrichtet. Der Architektenausbildung an der Technischen Hochschule wird an der Akademie ein interdisziplinärer Unterricht "im Kreis der Künste" entgegengesetzt. Es gehört zu den besonderen Kennzeichen der Akademie, dass sie bis heute an dem Ausbildungssystem der Klasse, dem Meister-Schüler-Prinzip, festhält. Mit Lehrern wie Sep Ruf, Paolo Nestler, Erich Schneider-Wessling, Otto Steidle oder Carlo Baumschlager hat die Architektur an der Akademie ein internationales Renommee erworben.

Installation "Der dritte Raum": Eigens für die Ausstellung entwickelten die Studenten des Studienganges Innenarchitektur unter der Leitung ihrer Professoren eine Installation "Der dritte Raum". Die Gemeinschaftsaufgabe der Lehrstühle Raumgestaltung, Produktdesign und Gestaltung im Freiraum greift soziologisch relevante Begriffe wie Selbstdarstellung, Gemeinschaft und Rückzugsraum auf und übersetzt sie in konkrete räumliche Situationen, die in der Ausstellung unmittelbar erlebt werden können. Aus 1,2 Millionen recyclebaren Kabelbindern knüpften 45 Studenten in monatelanger Arbeit eine begehbare, 200 qm fassende Rauminstallation. Der Besucher bewegt sich in einer abstrakten Landschaft aus von der Decke abgehängten kokonartigen Vogelnestern oder Zelten aus spinnennetzartigem Gewebe. Das Konzept folgt den im Wesentlichen auf Raumgestaltung bezogenen Entwurfsansatz an der Akademie.

08) Ausstellung: Architekturpreis 2007

Freitag, 15. Februar 2008 um 14.00 Uhr
TU München, Immatrikulationshalle, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Ziegel Zentrum Süd e.V.
Ausstellung bis 21. Februar 2008
Das Ziegel Zentrum Süd e.V. widmet sich vorrangig der Hochschulförderung in den Fachbereichen Architektur und Bauingenieurwesen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Alle zwei Jahre schreibt es einen Architekturpreis aus. Ausgezeichnet werden konzeptionell, konstruktiv und gestalterisch überzeugend realisierte Bauwerke, bei denen der Baustoff Ziegel vor allem in Wandkonstruktionen verwendet wurde. Durch die Prämierung soll die Arbeit der Architekten honoriert werden. Der Sonderpreis 2007 wird für ein Projekt vergeben, das die aktuellsten Prinzipien der Konstruktion mit Hintermauerziegeln eingesetzt, dabei herausragende Ergebnisse bzgl. Wärme- und/oder Schallschutz erzielt hat und beispielhafte Detaillösungen gestalterisch überzeugend präsentiert. Die Verfasser der prämierten Arbeiten demonstrieren den gekonnten Umgang mit den vielfältigen Möglichkeiten moderner Ziegelbauweise bei Projekten unterschiedlicher Größe - vom Wohnhaus über Schulbauten zum Sakralbau. 50 eingereichte Arbeiten sind in der Ausstellung zu sehen.

09) Ausstellung: Rotating Images

Ausstellung bis 1. Februar 2008
Josephspitalstraße 15, Eingang Herzog-Wilhelm-Straße, 80331 München
Veranstalter: zukunftsgeraeusche und FH München, Fakultät für Architektur

10) Ausstellung: Ar(T)chitecture

Ausstellung bis 7. März 2008
Galerie Carol Johnssen, Königinstraße 27, 80539 München

11) Ausstellung: Dietrich Untertrifaller

Ausstellung bis 30. März 2008
kunst Meran, Laubengasse 163, I-39012 Meran

In Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland Österreichs, ist das Klima für hochwertige Architektur günstig. Den "Baukünstlern", die als Pioniere in den 1980er Jahren erstmals international Interesse weckten, folgte eine zweite Generation nach, die nach Studium und Praxis ins Land zurückkehrte, um diese guten Bedingungen zu nützen und sofort mit Bauen anzufangen. Helmut Dietrich und Much Untertrifaller gehören zu den erfolgreichsten dieser Generation. In den vergangenen 15 Jahren haben sie mehrere gewichtige Wettbewerbe gewonnen und ein breites Oeuvre geschaffen, das vom Einfamilienhaus zur Wohnhausanlage, vom lokalen Museum bis zum Festspielhaus, vom Gewerbebetrieb bis zur Hochschulsportanlage und von der Einrichtung von Cafés bis zur umfangreichen Revitalisierung alter Bausubstanz reicht.

Ausgebildet an der Technischen Universität Wien, wurden sie geprägt von der großen Lehrer- und Architektenpersönlichkeit Ernst Hiesmayr (1920 bis 2006). Schon mit ihren frühen Bauten bewiesen sie ihr Talent. 1992 gewannen sie den internationalen Wettbewerb für das Festspielhaus Bregenz, 1994 erfolgte der Schritt zum gemeinsamen Büro in Bregenz. Das Festspielhaus wurde, in zwei Etappen gänzlich umgestaltet und erweitert, 2006 vollendet, außerdem entstanden das Bad und Veranstaltungszentrum arlberg.well.com in St. Anton, die erste Passivhausschule in Klaus / Vorarlberg und die neue Veranstaltungs- und Musikhalle im Wiener Stadthallenkomplex sowie zahlreiche weitere große, aber durchaus auch kleine Bauaufgaben. Dabei gilt ihr Engagement – unabhängig von der Dimension der Bauten – der Qualität in Konzeption, architektonischem Ausdruck und Detailgestaltung.

Seit einigen Jahren lassen D | U Architekten ihre Werke von Bruno Klomfar fotografieren. Der Vorarlberger mit Schwerpunkt Architekturfotografie hat sich in der anspruchsvollen Wiener Szene eine zunehmend anerkannte Position geschaffen. Sein Blick auf Baukörper und Räume zeugt von tiefem Einfühlungsvermögen in Architektur und Topografie, ebenso allerdings von der Erarbeitung eines künstlerischen Standpunkts. Seine Aufnahmen geben über ihren dokumentarischen Wert hinaus gleichsam einen Kommentar über das fotografierte Bauwerk. Damit erhält die Architekturausstellung der beiden Vorarlberger Architekten Helmut Dietrich und Much Untertrifaller zugleich eine Präsentation von Fotografien des Vorarlberger Architekturfotografen Bruno Klomfar.

12) Vortrag: Exotisches für Architekten

Dienstag, 29. Januar 2008 um 17.00 Uhr
Veranstalter: Fachschaft Architektur der TU München
Referent: Andre Krause

13) Vortrag: Dienstagsreihe der FH Coburg

Dienstag, 29. Januar 2008 um 18.30 Uhr
FH Coburg, Raum 5-2, Friedrich-Streib-Straße 2, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe" der FH Coburg, Fachbereich Architektur
Referent: Prof. Hannu Tikka, Helsinki und Tampere
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

14) Vortrag: Das Ehrenmal der Bundeswehr

Donnerstag, 31. Januar 2008 um 19.00 Uhr
Bayerische Akademie der Schönen Künste, Max-Joseph-Platz 3, 80539 München
Einführung: Winfried Nerdinger
Referent: Andreas Meck

Die Architektur von Professor Meck verkörpert eine zurückhaltende, sachliche Formensprache, die sich einer aufgeklärten Moderne verpflichtet fühlt und in der Lage ist, mit einfachen, aber wohl dosierten und wirkungsvollen Mitteln Orte der Besinnung, des Rückzugs und der Konzentration auf elementare menschliche Zustände zu schaffen. Bemerkenswert bei der Architektur von meck architekten ist, daß diese Fähigkeit zur Bildung von ausdrucksstarken Räumen unter vorbildlicher Wahrung der funktionalen Anforderungen an einen Bau eingesetzt wird. "Der Entwurf für das Ehrenmal der Bundeswehr an der Hildebrandstraße in Berlin-Tiergarten ist ein herausragendes Beispiel dafür und hat sowohl die Mitglieder der Findungskommission als auch den Bundesminister der Verteidigung in besonderer Weise überzeugt." Zitat aus dem Protokoll des Preisgerichts. Andreas Meck, geboren 1959 in München, wurde im Mai 2007 zum ordentlichen Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste gewählt. Architekturstudium in München und London. Seit 1989 eigenes Büro in München. Professor für Entwerfen und Baukonstruktion an der Fachhochschule München. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. Auszeichnung zum Deutschen Architekturpreis, BDA-Preise, Deutscher Städtebaupreis, Bayerische Wohnbaupreise, ar+d award. Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau.

15) Vortrag: Universal Design: Eine nationale Aufgabe in Japan

Donnerstag, 31. Januar 2008 um 19.00 Uhr
TU München, Raum 1730, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Industrial Design
Referent: Noboru Koyama, ehemals General Design Manager Toyota Motor Corporation, Tokio

16) Vortrag: Orte, Plätze, Räume - die Lust am öffentlichen Raum

Donnerstag, 31. Januar 2008 um 19.00 Uhr
Künstlerhaus K4 Kopfbau, 2. OG, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Veranstalter: BauLust - Initiative für Architektur und Öffentlichkeit e.V.
Referent: Horst Haffner, Baureferent a.D., Stadt München
Moderation: Christine Kayser, BauLust e.V.

Bei der Planung von öffentlichen Räumen, Straßen, Wegen und Plätzen wird der Gestaltungsspielraum von äußerst komplexen Zusammenhängen und Abhängigkeiten bestimmt. Es hängt also vor allem von der jeweiligen Situation und Kreativität ab, ob die richtige Antwort für einen Ort gefunden wird. Was macht die Qualität öffentlichen Raumes aus? Wie entwickeln sich sinnvolle Planungsabläufe? Wo setzt man sich gerne hin und träumt ein wenig, wo genießt man das urbane Leben? Wie geht man mit dem Alten um, wie gestaltet man das Neue?

17) Vortrag: Bruno Taut

Donnerstag, 7. Februar 2008 um 18.00 Uhr
Rathaus Nürnberg, Wolffscher Bau, Ehrenhalle, Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur für Ober- und Mittelfranken
Referent: Winfried Brenne, Architekt, Berlin

18) Vortrag: Werkbericht Prof. Tobias Wulf

Donnerstag, 7. Februar 2008 um 19.00 Uhr
Staatliches Bauamt Kempten, Rottachstraße 13, 87435 Kempten
Veranstalter: BDA, Bezirksverband Schwaben
Referent: Prof. Tobias Wulf, Stuttgart

19) Vortrag: Hauptbahnhof München - Funktion - Betrieb - Entwurf

Donnerstag, 7. Februar 2008 um 19.15 Uhr
TU München, Hörsaal 1100, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik
Referent: Dipl.-Ing. Moritz Auer, Auer+Weber+Assoziierte GmbH

20) Vortrag: Cities Calling. Drei Städte rufen

Freitag, 8. Februar 2008 um 15.00 Uhr
TU München, Hörsaal 0360, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Raumentwicklung
Berlin, Hamburg, München: Städte wachsen außen und innen, im Umland und in einzelnen Stadtquartieren. Stadt "ist attraktiv", Stadt "ruft". Wie positionieren sich deutsche Großstädte im Standortwettbewerb nach außen? Wie gewährleisten sie auch in Zukunft den sozialen Zusammenhalt nach innen?

21) Vortrag: Pflanzenverwendung in der Stadt

Freitag, 8. Februar 2008 um 17.00 Uhr
Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Veranstalter: bdla Landesverband Bayern e.V.
Referenten: Cassian Schmidt, Claus Heuvemann

22) Vortrag: Zerstörungsfreie Prüfmethoden im Bauwesen

Dienstag, 12. Februar 2008 um 18.00 Uhr
Universität der Bundeswehr, Casino/Clubsaal Gebäude 61, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg
Referent: Dr.-Ing. A. Hasenstab, M.Eng. S. Homburg, LGA Nürnberg

23) Vortrag: Der neue Zentrale Busbahnhof - die dritte Säule des Reiseverkehrs

Dienstag, 12. Februar 2008 um 19.00 Uhr
Rubenbauer Gaststätten im Hauptbahnhof München, Konferenzraum 1. Stock
Veranstalter: Münchner Volkshochschule, Kursnummer CM 73
Auf dem nördlichen Gelände zwischen Hackerbrücke und Hauptbahnhof entsteht ein moderner Busbahnhof. Nach langen Verzögerungen haben die Bauarbeiten im Frühjahr begonnen. Von dreißig Busstellplätzen werden hier Buslinien in alle europäischen Länder starten. Geplant sind ein Laden- und Gastronomiegeschoss sowie ca. 8300 Quadratmeter Geschossfläche für Büro- und Hotelnutzung. Im Frühjahr 2009 soll das komplexe Verkehrsbauwerk fertig sein.

24) Vortrag: Altstadtsanierung in China

Dienstag, 12. Februar 2008 um 20.00 Uhr
Treffpunkt Architektur für Unterfranken, Herrnstraße 3, 97070 Würzburg
Referentin: Sidonie Bilger, baucoop, Telefon 0931-573022

25) Vortrag: Geschichte der Schrannenhalle

Mittwoch, 13. Februar 2008 um 11.00 Uhr
Schrannenhalle, Viktualienmarkt 15, 80331 München
Referent: Dr. Franz Forchheimer

Der ehemalige Stadtrat Dr. Franz Forchheimer erklärt nicht nur Funktion, Baukunst, Geschichte und Zeitgeist der wieder errichteten historischen Schrannenhalle, sondern will sie auch in das gegenwärtige Stadtgeschehen mit einbeziehen.

26) Vortrag: Ökologisch Bauen

Mittwoch, 13. Februar 2008 um 19.00 Uhr
Südhausbau WohnForum, Hohenzollernstraße 150, 80796 München

Martin Delker, Architekt bei der Südhausbau, präsentiert das neueste Projekt der Südhausbau: Reihenhäuser in Passivbauweise, die komplett ohne konventionelle Heizungen auskommen und mit einer Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet sind. Die Architektin Anne Lampen zeigt in ihrem Vortrag, wie attraktiv Naturhäuser sein können.

27) Vortrag: Architektur + Baukultur. Räumliche Inszenierungen

Mittwoch, 13. Februar 2008 um 19.00 Uhr
Festsäle der Residenz, Residenzplatz, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA-Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz, Bayerische Architektenkammer u.a.
Referent: Andreas Theilig, Kauffmann, Theilig & Partner, Stuttgart
Anmeldung aus organisatorischen Gründen willkommen
Telefon 09181/255-125, Fax 09181/255-198
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

28) Vortrag: Bauen im Alltag

Donnerstag, 14. Februar 2008 um 16.00 Uhr
Rathaus Leutkirch, Schwörsaal, Marktstraße 26, 88299 Leutkirch
Veranstalter: WerkKreis e.V. Leutkirch Illerwinkel, Florian Aicher, Rotis
Referent: Prof. Franz Riepl

29) Vortrag: Buchvorstellung "The Image and the Region - Making Mega-City Regions Visible!"

Donnerstag, 14. Februar 2008 um 19.00 Uhr
TU München, Königssaal, Raum 3340, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Raumentwicklung
30) Vortrag: Neue Ufer-Leipzig

Donnerstag, 14. Februar 2008 um 20.00 Uhr
Treffpunkt Architektur für Unterfranken, Herrnstraße 3, 97070 Würzburg
Veranstalter: SRL Regionalgruppe Bayern
Referent: Niels Gormsen, Stadtbaurat a.D., Leipzig

31) Seminar: Beton und Stahlbeton. Planung und Ausführung nach aktuellen Regelwerken

Dienstag, 29. Januar 2008 um 9.00 Uhr
Wolf-Ferrari-Haus, Rathausplatz 2, 85521 Ottobrunn,

Mittwoch, 30. Januar 2008 um 9.00 Uhr
Presseclub, Marmorsaal, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg

Donnerstag, 31. Januar 2008 um 9.00 Uhr
Gasthof Knott, Jacking 1, 94113 Tiefenbach bei Passau
Veranstalter: Beton Marketing Süd GmbH
Referenten: Dipl.-Ing. Thomas Bose, Dipl.-Ing. Martin Peck, München

32) Seminar: Neue BayBO 2008

Mittwoch, 30. Januar 2008 um 10.00 Uhr in Augsburg
(Näheres bitte beim Veranstalter erfragen, siehe Info)
Veranstalter: Versicherungskammer Bayern, CombiRisk GmbH

33) Seminar: Kostenloser ARCHICAD Jour Fixe

Mittwoch, 6. Februar 2008 von 10.00 bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Schriftliche Anmeldung erforderlich

Donnerstag, 7. Februar 2008 von 10.00 bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Schriftliche Anmeldung erforderlich

In unserem ARCHICAD Jour Fixe liefern wir exklusiv für registrierte ARCHICAD Anwender Antworten auf alle Fragen rund um die optimale Anwendung der Software. Egal ob fehlerfreie Verwendung der Bibliotheken, reibungsloser Datenaustausch, optimale Projektorganisation, durchgängiger Bürostandard, detaillierter 2D-Darstellung, knifflige 3D-Konstruktionen: In offener Runde werden die von den Teilnehmern mitgebrachten Aufgabenstellungen live besprochen und gelöst.

34) Seminar: ARCHICAD 11 Update-Workshops

Montag, 11. Februar 2008 von 14.00 bis 18.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag, 12. Februar 2008 von 14.00 bis 18.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Aufgrund der Vielzahl der Neuerungen in ARCHICAD 11 bieten wir für unsere ARCHICAD Kunden das Update-Workshop an. Wir beschäftigen uns ausführlich mit den neuen Funktionen sowie der Optimierung von Workflow und Projektorganisation in ARCHICAD 11.

35) Seminar: Die Ingenieur-/Architekten GmbH

Mittwoch, 13. Februar 2008 um 15.00 Uhr
Bayerische Ingenieurekammer-Bau, Ingenieurakademie Bayern, Nymphenburger Straße 5, 80335 München
Referenten: Dipl.-Kfm. Franz Ostermayer, Spitzweg Partnerschaft, München
Dipl.-Ing. Dieter Stumpf, Schmitt-Stumpf-Frühauf & Partner Ingenieurgesellschaft mbH, München

Insbesondere die Planungsberufe sind in der Praxis zunehmenden Haftungsrisiken ausgesetzt. Die Rechtsprechung des BGH ermöglicht es nämlich den Bauherren, im Schadensfall neben den einzelnen Handwerkern regelmäßig auch den gesamtschuldnerisch haftenden Ingenieur bzw. Architekten in Anspruch zu nehmen. Dabei treten Fälle auf, in denen die Schadenssumme die Leistung des Haftpflichtversicherers übersteigt, so dass der Ingenieur bzw. Architekt für den Differenzbetrag mit seinem Privatvermögen einstehen muss. Außer einem namhaften Wirtschaftsprüfer und Steuerberater berichtet auch ein Mitglied der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau über seine Erfahrungen mit der GmbH-Umwandlung.

36) Seminar: Energieoptimierung bei Neubau und im Baubestand

Freitag, 15. Februar 2008 um 15.00 Uhr
Hotel-Gasthof  "Wilde Rose", Keßlerstraße 7, 96047 Bamberg
Veranstalter: BDB Bezirksgruppe Bamberg

37) Dialog: Der Gärtnerplatz - Gibt es einen dritten Weg zwischen Kontrolle und Laissez-faire?

Montag, 28. Januar 2008 um 19.00 Uhr
die urbanauten, Maximilianstraße 2 (Alte Residenzpost, Innenhof 1. Stock), 80538 München
Impulsreferat: Beate Bidjanbeg, Mitglied des Bezirksausschuss 2 Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt

Frau Bidjanbeg wird kurz die Geschichte und die aktuelle Diskussion zum Gärtnerplatz im Bezirksausschuss vorstellen. Der Gärtnerplatz ist seit Jahren Thema in München. Als Schmuckplatz wurde er ursprünglich geplant und angelegt. Über die Jahrzehnte folgten unterschiedliche Nutzungen, die ihre Spuren hinterließen. Schließlich wurde er nach langer, intensiver Diskussion im Jahr 2006 neu gestaltet. Doch der schöne, von allen Seiten gelobte Platz ist weiterhin Anlass zu Auseinandersetzungen. Anwohner beschweren sich über Lärm und Müll, sommernächtliche Platz-Geniesser befürchten Kontrolle und Repression durch eine geplante Satzung. Der Konflikt zwischen Privatsphäre und öffentlicher Sphäre tut sich auf. Wie reagieren andere Städte auf solche Konflikte? Wo gibt es Beispiele und Erfahrungen mit ähnlichen Situationen? Welche Alternativen gibt es zu Verboten und Repression? Durch welche Aktivitäten kann das gegenseitige Verständnis und das Miteinander gefördert werden? Wie kann Platznutzern Verständnis für die Bedürfnisse der Anwohner vermittelt werden?

38) Dialog: Schlusskritik TUM Campus

Dienstag, 29. Januar 2008 um 13.00 Uhr
TU München, Raum 3120, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Integriertes Bauen
In der Bündelung universitärer Funktionen und der Integration insbesondere von Wohnen und Freizeit auf einem umfassend verstandenen Wissenschaftscampus liegt das Potential für eine erfolgreiche Universität im 21. Jahrhundert. Als Ergebnisse des ersten Teils eines zweisemestrigen Entwurfes werden städtebauliche Strategien für eine zukunftsfähige Weiterentwicklung des TUM Campus in Garching vorgestellt.

39) Dialog: Berufsbilder und Perspektiven im Designbereich

Mittwoch, 30. Januar 2008 um 18.00 Uhr
bayern design GmbH, Luitpoldstraße 3, 90402 Nürnberg

Dr. Angelika Nollert, Direktorin Neues Museum - Staatliches Museum für Kunst und Design in Nürnberg
Matthias Engert, Akademie für Gestaltung, Würzburg
Feico Derschow, MasterClass Kommunikationsdesign, München
Petra Lorenz, Mediengestaltung, CommClub, Nürnberg
Prof. Rudolf-Gerd Lindemann, Bachelor Studiengang Design, Georg-Simon-Ohm Hochschule, Nürnberg

40) Dialog: Fachschaftssitzung

Mittwoch, 30. Januar 2008 um 19.00 Uhr
TU München, Raum 0817a im Heizkraftwerk, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fachschaft Architektur der TU München

41) Dialog: Schlusskritik Entwurf Beton

Donnerstag, 31. Januar 2008 um 10.00 Uhr
TU München, Raum 3120, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Integriertes Bauen
Gast: Prof. Roger Riewe, Architekt, Graz

42) Dialog: Kalt und heiß. Über den Extremismus der Natur

Donnerstag, 31. Januar 2008 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
1. Themenabend "Kunst und Natur. Die Metaphern der Temperatur"
Donnerstag, 14. Februar 2008 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
2. Themenabend "Körper und Seele. Kühle Köpfe, warme Herzen"
Die Klimakatastrophe, als Thema ein Dauerbrenner der Medien, beschäftigt uns längst real, wenn auch noch nicht überall als Desaster. Wir spüren eine Unordnung in den Temperaturen, die wir traditionell mit den Jahreszeiten verbinden. Grund genug, einmal nachzufragen, was die Temperaturen eigentlich für unser Leben bedeuten und was es heißt, wenn die Natur uns mit extremen Werten konfrontiert. Lateinisch meint "temperare" warm oder lau machen und ins richtige Maß bringen sowie auch sich mäßigen und verschonen. Von solcher Freundlichkeit kann bei den zu erwartenden klimatischen Ausschlägen nicht mehr die Rede sein. Die Griechen benutzten "Klima" im Sinne von Himmelsgegend und Landstrich. Aber nicht nur Regionen sind betroffen, sondern der Planet wird verändert. Und noch immer scheinen wir zu glauben, es gäbe das sichere Ufer, von dem aus der Schiffsuntergang ungefährdet zu betrachten wäre. Liegt das an unserer kulturellen Verfügung über "kalt und heiß" oder an unserer außerordentlich hohen Anpassungsfähigkeit? Wir kennen Heißsporne und coole Typen, warmherzige und eiskalte Zeitgenossen. Wir meinen zu wissen, dass die Hölle heiß ist – aber wie ist das Paradies temperiert? Romane sind voller Temperaturmetaphern, die Musik kennt heiße Rhythmen; ein kaltes Herz gilt als gefährlich, ein kühler Kopf hingegen als nützlich... Kalt und heiß sind das uns Selbstverständliche, physisch, psychisch, metaphorisch. So wird es nicht bleiben. Sind wir der Feind der Natur? Ist sie der unsere? So lange wir noch nicht zu tief beunruhigt sind, führen wir ein dreiteiliges Gespräch über "kalt und heiß". (Gert Heidenreich)

43) Dialog: TUM Architekturdiplom 08

Montag bis Freitag, 4. bis 8. Februar 2008, jeweils 10.00 bis 20.00 Uhr
TU München, Immatrikulationshalle, Arcisstraße 21, 80333 München

96 Diplomanden diskutieren Ergebnisse aus den Themenstellungen "Advanced Satellite Facility" zur Erweiterung des Munich Airport, "Ein Grandhotel für Farchant", "The image of the city" über Freising als Wohnstandort für Flughafenpersonal, sowie zahlreiche freie Themen.

44) Dialog: Schlusskritik Airport Region Munich

Dienstag, 5. Februar 2008 um 9.15 Uhr
TU München, Raum 2350, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Raumplanung
Nina Jessenberger, Flughafen München
Thomas Haberer, Martin Harsche, European Center for Aviation Development

45) Dialog: Schlusskritik EVENTOPIA

Mittwoch, 6. Februar 2008 um 9.00 Uhr
TU München, Raum O5, Am Hochanger 6, 85350 Freising-Weihenstephan
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und öffentlicher Raum
Projekt Masterstudium Landschaftsarchitektur: Entwurf einer Landschaft als Ereignismaschine

46) Dialog: bdla-Kollegentreffen - Projekte in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Mittwoch, 6. Februar 2008 um 18.00 Uhr
Volkartstraße 2, 80634 München
Veranstalter: bdla Landesverband Bayern e.V.
Referent: Kajetan Winzer, Obermeier Planen und Beraten

47) Dialog: LP10-Treffen

Donnerstag, 7. Februar 2008 um 19.30 Uhr
Chambinzky, Valentin-Becker-Straße 2, 97072 Würzburg
Veranstalter: lp10 Junge Architekten in Unterfranken

48) Dialog: Schlusskritik - Städtebau und Kapitalismus

Donnerstag, 14. Februar 2008 um 10.00 Uhr
TU München, Raum 2380, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Stadtraum und Stadtentwicklung
Gastprofessor Peter Trummer, Berlage Institute, Rotterdam
Prof. Bart Lootsma, Universität Innsbruck

49) Dialog: Architektonische Urbanistik

Freitag, 15. Februar 2008 um 15.00 Uhr
TU München, Alte Architekturbibliothek, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: uls : urban land scape

50) Tagung: Die Zukunft der Gemeinden. Den Wandel gestalten - Entwickeln, Planen und Bauen in Oberfranken

Mittwoch, 30. Januar 2008 um 10.00 Uhr
Hotel Lindenmühle, Kolonnadenweg 1, 95460 Bad Berneck
Veranstalter: Stiftung des BDA Bayern, Bezirksverband Oberfranken des Bayerischen Gemeindetags

Die Zeit der Expansion für Dörfer und Städte ist zu Ende gegangen. Eine neue Zeit mit anderen Vorzeichen hat begonnen. Der Bevölkerungsdurchschnitt wird älter. Die Zahl der Menschen nimmt ab, die sozialen Probleme wachsen. Die Jugend zieht der Arbeit nach. Häuser stehen leer. Die Kosten für Infrastruktur, Verkehr und Dienstleistungen steigen, während das Grundvermögen verfällt. Gewohnte Methoden und Instrumente können die sehr komplexen Schwierigkeiten nicht lösen. Neue Ansätze berechtigen zu Hoffnungen. Wie müssen sie weiter entwickelt werden? Die Tagung wird die Probleme des demografischen Wandels ansprechen und mit Beispielen unterschiedlicher Orte der Frage nachgehen, welche Wege in eine gedeihliche Zukunft führen. Dazu werden auch Planungen und Konzepte aus den neuen Bundesländern vorgestellt, die schon früher Erfahrungen mit dem Strukturwandel gesammelt haben. Was können Planer und Architekten zu einer Lösung beitragen? Was die Politik? Was erwarten die Kommunen? Die Erkenntnisse werden mit ausgewiesenen Fachleuten aus drei Bundesländern diskutiert.

51) Tagung: Fassade 08 - Fassaden erneuern oder sanieren

Dienstag, 12. Februar 2008 um 9.30 Uhr
FH Augsburg, Campus am Roten Tor, Saal M 1 .01, Friedberger Straße 2, 86161 Augsburg
52) Tagung: Münchner Dachtag

Donnerstag, 14. Februar 2008 von 9.00 bis 17.00 Uhr
Novotel München Messe, Willy-Brandt-Platz 1, 81829 München
Veranstalter: Dachdeckerinnung München-Oberbayern

53) Tagung: 11. Bayerischer Mauerwerkstag

Donnerstag, 14. Februar 2008 um 9.30 Uhr
BallhausForum, Anna-Wimschneider-Straße 1-3, 85716 Unterschleißheim
Veranstalter: Schlagmann Baustoffwerke GmbH & Co. KG
Mit Beteiligung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Der 11. Bayerischen Mauerwerkstag steht unter dem Motto "Die neue EnEV - Energetische Gebäudeplanung und Umsetzung in der Baupraxis". Fachlich anerkannte, unabhängige Referenten informieren über aktuelle praxisrelevante Themen und stehen den Teilnehmern anschließend zur Diskussion und Vertiefung einzelner Fachfragen zur Verfügung. Traditionell wird die Veranstaltung, die sich zu einem der wichtigsten Weiterbildungsforen im Mauerwerksbau etabliert hat, wieder von einer Ausstellung verschiedener Hersteller der Bauindustrie und Fachbuchverlage begleitet.

54) Tagung: 1. Nürnberger Tag der Bautechnik

Donnerstag, 14. Februar 2008 um 10.00 Uhr
Kleine Meistersingerhalle Nürnberg, Münchener Straße 21, 90478 Nürnberg
Veranstalter: TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH

Der 1. Nürnberger Tag der Bautechnik bildet den Auftakt einer Veranstaltungsreihe, die sich 2008 ganz dem Thema "Immobilien - Errichtung - Betrieb - Unterhalt" widmet. Die Fachveranstaltung des bayerischen Prüf- und Zertifizierungsunternehmens bietet Fachleuten, Firmen und Interessierten die Möglichkeit eines Wissens- und Erfahrungsaustausches. Sie informiert mit Unterstützung eines erfahrenen Fachanwaltes für Baurecht ausführlich über rechtlichen Aspekte und Verantwortlichkeiten beim Betrieb, über aktuelle Vorgehensweisen und Erkenntnisse zum Erhalt der Dauerhaftigkeit von Bauwerken sowie Aspekte der Sicherheit und Aktualisierung der Bauordnung. Neben der Teilnahme an zwei Vortragsreihen besteht ausreichend Zeit für persönliche Gespräche. Die Veranstaltung richtet sich an Eigentümer und Betreiber von Immobilien sowie Behörden, Architekten und Planer. Als besonderer Gast wird Dr. Franz Alt, Journalist und TV-Moderator einen Vortrag mit dem Thema "Auf die Zukunft bauen - Planen, Bauen, energetisch Sanieren im 21. Jahrhundert" halten.

55) Tagung: Energieeffizienz + Bestand. Energetische Sanierung von Wohn- und Nutzgebäuden

Donnerstag + Freitag, 14./15. Februar 2008
Bildungszentrum der Hanns-Seidel-Stiftung e.V., Kloster Banz, 96231 Bad Staffelstein
Veranstalter: OTTI e.V., Bereich Erneuerbare Energien

Die Veranstaltung ist die Plattform für den interdisziplinären Erfahrungsaustausch zwischen planenden Ingenieuren und Architekten, Bauträgern und Immobiliengesellschaften, Wohnungswirtschaft, Forschungsinstituten, Herstellern von Komponenten und Systemanbietern. Themen sind: realisierte Projekte, Erfahrungen in Planung und Umsetzung, Planungswerkzeuge, neue Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung, Kosten und Wirtschaftlichkeit und Fördermöglichkeiten. Berichte und Gespräche am Rande werden Ihnen wie schon bei der Auftaktveranstaltung eine Fülle neuer Denkanstöße und Kontakte liefern. Eine Fachausstellung bietet der Industrie die Möglichkeit der Selbstdarstellung und rundet die Veranstaltung ab.

56) Tagung: Immobilienmetropole München, Chancen - Innovationen

Freitag, 1. Februar 2008 um 9.00 Uhr
TU München, Audimax, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Bauprozessmanagement
Die Metropole München hat sich zum bedeutendsten Immobilienstandort Deutschlands und damit zu einem der wichtigsten in Europa entwickelt. Welche Chancen verbinden sich damit für die Bau- und die Immobilienwirtschaft? Welche Innovationen sind auf diesem Sektor zu erwarten - oder vielmehr: Was ist zu tun, um Innovationen den Weg zu ebnen? Zielgruppe der Tagung sind Investoren, Öffentliche Bauverwaltung, Auftraggeber, Planer, Architekten, Consultants, Banken und Finanzdienstleister, die Bau- und Immobilienwirtschaft und die Wissenschaft.

57) Messe: Altbautage Mittelfranken

Samstag + Sonntag, 9./10. Februar 2008
Haustechnologisches Zentrum (HTZ) der Handwerkskammer für Mittelfranken, Sieboldstraße 9, 90411Nürnberg
Veranstalter: Handwerkskammer für Mittelfranken

58) Messe: Immobilientage Augsburg

15. bis 17. Februar 2008
Messezentrum Augsburg, Halle 7 TC, Am Messezentrum 5, 86159 Augsburg
Veranstalter: Böhme event Marketing GmbH

59) Führung: BMW-Welt

Mittwoch, 30. Januar 2008
Veranstalter: Fachschaft Architektur der TU München
Leitung: Prof. Hannelore Deubzer

60) Führung: Rathaus Markt Isen

Samstag, 16. Februar 2008 um 14.00 Uhr
Münchner Straße 12, 84424 Markt Isen
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer
Führung: Dipl.-Ing. Univ. Thomas Hammer, München
Landschaftsarchitekt: Dipl.-Ing. Helmut Schmitt, Reichertsheim
Bauherrnvertretung: Siegfried Fischer, Erster Bürgermeister, Markt Isen

61) Führung: Facelifting im Millionendorf. Neue Architektur in München

Sonntag, 17. Februar 2008 um 14.00 Uhr
Treffpunkt: Ecke Hochbrücken-/Herrnstraße (Spielplatz), 80539 München
Veranstalter: Stattreisen München e.V.

Fünf Höfe, Max-Planck-Haus, Pinakothek der Moderne - zahlreiche Neubauprojekte veränderten in den letzten zehn Jahren das Gesicht der Innenstadt. Neben Objekten berühmter Architekten zeigen wir auch weniger bekannte Architekturjuwele.

62) Event: Kunst im Bau 3

Mittwoch, 30. Januar 2008 um 20.00 Uhr
fata morgana - Kim Siyoung (performative Installation)
Zellstrasse 8 (zwischen Muffathalle und Praterinsel), 81667 München
Info: www.kunst-im-bau.org und www.opernfraktal.de

Mittwoch, 6. Februar 2008 um 20.00 Uhr
forgetting elvis - Marcus Kaiser (Video, Komposition, Violoncello)

Mittwoch, 13. Februar 2008 um 20.00 Uhr
garonne · für sich - Carlo Inderhees (Komposition)

Donnerstag, 14. Februar 2008 um 20.00 Uhr
garonne · für sich - Christoph Nicolaus (Video)

Im Grünzug der Haidhauser Isaranlagen, gelegen zwischen Gasteig, Müller'schem Volksbad , Deutschem Museum und Praterinsel befindet sich nördlich der Muffathalle in der Zellstrasse 8 eine denkmalgeschützte Neubarock-Villa schlossähnlichen Charakters. Neben der um 1900 als Wohnhaus für den Direktor der städtischen Elektrizitätswerke gebauten Villa wurde das Grundstück mit einem unterirdisches Laboratorium und einem südlich daran angrenzenden, 4 m ins Erdreich versenkten Innenhofbereich versehen. Während des 2. Weltkrieges kam noch ein unterirdischer Luftschutzbunker hinzu.

63) Event: Schülertag 2008 der Fakultät für Architektur

Donnerstag, 14. Februar 2008 um 9.00 Uhr
TU München, Arcisstraße 21, 80333 München (Info)
Der gemeinsame Schülertag findet an den Fakultäten der TU München an den Standorten Innenstadt, Campus Garching und am Wissenschaftszentrum Weihenstephan statt. In den angebotenen Veranstaltungen können sich interessierte Schülerinnen und Schüler vor Studienbeginn über die verschiedenen Studiengänge aller Fakultäten informieren.

64) Film: Rem Koolhaas

Dienstag, 29. Januar 2008 um 20.00 Uhr
Treffpunkt Architektur für Unterfranken, Herrnstraße 3, 97070 Würzburg

65) Film: Havanna - Die neue Kunst, Ruinen zu bauen

Freitag, 1. Februar 2008 um 19.00 Uhr
DAS KINO, Giselakai 11, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Initiative Architektur Salzburg

Ein Film von Florian Borchmeyer & Matthias Hentschler
Deutschland/Kuba 2006, 86 Min., span. OmU
Bayerischer Filmpreis 2006 für den Besten Dokumentarfilm

Einstürzende Bauwerke aus allen Epochen der kubanischen Geschichte finden sich an fast jeder Straßenecke. Was die Ruinen Havannas von denen anderer Orte wie Rom oder Athen unterscheidet: sie sind bewohnt. Fünf Bewohner gewähren einen Einblick in ihren Lebensraum und erzählen dabei ihre eigene Geschichte, die eng mit jener ihres Wohnortes verbunden ist. Der Film ist ein Porträt der Ruinen Havannas und ihrer Bewohner, ein Film über die Ambivalenz von Zauber und Zerstörung und eine letzte Momentaufnahme, bevor diese Gebäude renoviert oder eingestürzt sein werden.

66) Musik: Jazz in der BMW-Welt

Sonntag, 10. Februar 2008 um 11.00 Uhr
BMW-Welt, Doppelkegel, Petuelring 130, 80809 München
Interpreten: Quadro Nuevo

Jazz mit mediterranem Einschlag: In "Canzone della Strada" nähert sich das Ensemble dem alten italienischen Tango und der lyrischen Canzone an. Musik eines fast schon verklungenen Italiens, Traumbilder des Südens verbunden mit temperamentvollen und waghalsigen Improvisationen. Der Eintritt ist frei.

67) Raum: Arbeitsplatz in Schwabinger Altbauloft

2 Arbeitsplätze in Schwabinger Altbauloft unterm Dach, in kreativer Bürogemeinschaft (Architekten, Designer), insgesamt 6 Arbeitsplätze, 100 qm, küche, Besprechungsraum, gemeinsame Nutzung von Kopierer, Plotter, Telefon, Internet möglich, ab sofort, 200 euro warm pro arbeitsplatz (dressler_mayerhofer architekten, Clemensstraße 51, 80803 münchen, Telefon 089-20238980, office@dresslermayerhofer.de)

68) Impressum

Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, den 18. Februar 2008. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 15. Februar 2008.

CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

Inhaber: Martin Schnitzer