Architektur News München 09/2008

Guten Tag!

Hier gibt es die aktuellen Termine rund um Architektur und Baukultur vom 7. bis 27. Juli 2008.

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-muenchen.de
02) Gipfeltreffen: DBD Update Party auf Deutschlands höchster Baustelle (2.244 Meter)
03) Ausstellung: Der Ausbau der Denkmalpflege während der 1970er und 1980er Jahre
04) Ausstellung: Brücken schlagen Brücken
05) Ausstellung: Jahresausstellung 2008 - Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
06) Ausstellung: Gedenk- und Begegnungsstätte ehemaliges KGB-Gefängnis Potsdam
07) Ausstellung: Architektur macht Schule
08) Ausstellung: Hochschulbau in München gestern - heute - morgen
09) Ausstellung: "Zukunft: München"
10) Ausstellung: Architekturpreis Dachau 2006. Auszeichnung guter Bauten
11) Ausstellung: "innenaußen" - Maik und Dirk Löbbert
12) Ausstellung: "Schöpferische Denkmalpflege" - Instrumentalisierung im Dritten Reich
13) Ausstellung: mitdenken - mitreden - mitplanen. Münchner Schulwettbewerb zur Stadtentwicklung
14) Ausstellung: QUIVID ´08
15) Ausstellung: Zukunft Hütte. Der Ersatzbau der Olpererhütte
16) Ausstellung: Die 100jährige Geschichte der historischen Messehallen in München
17) Ausstellung: stadt bau plan - 850 Jahre Stadtentwicklung in München
18) Jubiläum: Hundert Jahre Städtebau an der TU München
19) Vortrag: innsbruck. stadtgeschichten - Stadtplanung Baukultur Lebensqualität
20) Vortrag: Floating Cities and Flood Barriers - Considerations on Climate Change Adaptation in the Netherlands
21) Vortrag: Spaziergang mit Bazon Brock
22) Vortrag: Brücken über trüben Wassern - zur Situation der Stadt
23) Vortrag: Städtebau und Wohnungswesen
24) Vortrag: Zentralinstitut für Kunstgeschichte
25) Vortrag: Effiziente Werbung / Gestalten mit Wasser
26) Vortrag: Innovationen in Technik und Governance als Basis der Zukunftsgestaltung - Zur Rolle des Bausektors
27) Dialog: Die Stadtentwicklung Münchens - Rückblick und Ausblick
28) Dialog: Landschaftsarchitekten im Dialog
29) Dialog: Langwasser - Ein halbes Jahrhundert lebendiges Experiment
30) Dialog: Kinder- und familienfreundliches Wohnen in München
31) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
32) Seminar: ARCHICAD 12 Sonderschichten
33) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
34) Forum: Energietag Würzburg
35) Forum: Design & Bionik. Design lernt von der Natur
36) Symposium: Holzbau der Zukunft
37) Symposium: 14. Münchner Holzkolloquium
38) Symposium: Dachau/München - Ort und Erinnerung
39) Tagung: ift Fassadenberatertagung 2008. The Green Building - Energieeffizienz durch innovative Fassaden
40) Tagung: Energieeinsparverordnung EnEV 2007
41) Tagung: Soziale Wohnqualität
42) Hochschule: Masterstudiengang Holzbau für Architekten
43) Hochschule: Auslandsstudium für Studierende Architektur
44) Exkursion: Neue Mitte Passau
45) Exkursion: Bustour "Linie Architektur"
46) Exkursion: Südtirol
47) Exkursion: Architekturfahrt mit OB Christian Ude
48) Führung: Alter Hof, Münze, Fünf Höfe, Schäfflerblock
49) Führung: Rundgang Architektur
50) Führung: Individuelles Wohnen und Stadtteilleben in Haidhausen, Innenhöfe und öffentliches Grün
51) Führung: In Sand gezeichnet - Nicht realisierte Entwürfe von Alvar Aalto
52) Gratulation: Jung, schön und noch zu haben - die besten Immobilien Münchens
53) Event: BDIA Best of 2008/09 & Alte Spinnerei
54) Event: DGGL Sommerfest 2008
55) Event: abc*-Festival - augsburg brecht connected
56) Event: Kunsträume Bayern 2008 - Portugal-Bildinstallation mit Livemusik
57) Vorschau: architektur zentral - Semesterabschlussfest der Fakultät für Architektur
58) Impressum

Machen Sie es gut!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - Graphisoft Center München + Nordbayern
- Gute Nachrichten und gute Software -

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-muenchen.de

Manchmal werden Veranstaltungstermine erst nach Erscheinen unseres Newsletters bekannt, andere Termine werden kurzfristig geändert, verschoben oder gar abgesagt. Die aktuellste Information finden Sie deshalb in letzter Minute hier: www.graphisoft-muenchen.de oder im Zweifelsfall auf dem jeweils angegebenen Link zum Veranstalter. Für Anregungen, Hinweise und Terminergänzungen sind wir dankbar. Zu einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Informieren Sie sich dazu bitte jeweils auf den angegebenen Webseiten der Veranstalter.

02) Gipfeltreffen: DBD Update Party auf Deutschlands höchster Baustelle (2.244 Meter)

Dienstag, 8. Juli 2008
Veranstalter: LA Concept in Kooperation mit CAD-Solutions, Graphisoft Center München
Information und Anmeldung
Die Karwendelbahn bringt Sie auf 2.244 Meter und zur Baustelle des "Naturinfozentrum Karwendel", das in Kürze Deutschlands höchste Umweltbildungseinrichtung sein wird. Wenige Tage vor der offiziellen Einweihung führt Architekt Eberhard Steinert von Steinert & Steinert Architekten BDA durch die Baustelle. In den anschließenden Vorträgen erfahren Sie Aktuelles rund um STLB-Bau und Dynamische BauDaten.

03) Ausstellung: Der Ausbau der Denkmalpflege während der 1970er und 1980er Jahre

Vom 7. Juli bis 18. August 2008
Dominikanerkirche, Universitätsaula, Dominikanerstraße 2a, 96049 Bamberg
Veranstalter: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

04) Ausstellung: Brücken schlagen Brücken

Montag, 7. Juli 2008 um 19.00 Uhr
Technisches Rathaus, Friedenstraße 40, 81660 München
Veranstalter: Baureferat der Landeshauptstadt München
Eröffnung: Baureferentin Rosemarie Hingerl
Bis 18. Juli 2008

Die Fotografinnen und Fotografen des traditionsreichen Münchner Fotoclubs Sezession Münchener Lichtbildner e.V. sehen Brücken nicht nur als zweckmäßige Bauwerke, sondern versuchen sie im Wandel der Tages- und Jahreszeiten ins Bild zu setzen.

05) Ausstellung: Jahresausstellung 2008 - Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Mittwoch, 9. Juli 2008 um 19.00 Uhr
Sommerfest am Samstag, 12. Juli 2008 um 19.00 Uhr
Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Bingstraße 60, 90480 Nürnberg
Bis 13. Juli 2008

300 Studenten der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg präsentieren ihre besten Werke während der traditionellen Jahresausstellung. Die Besucher erwartet ein breites Spektrum zeitgenössischer Positionen aus dem "Kreativlabor Nürnberg". Auch in diesem Jahr wird das gesamte Akademiegelände mit allen Ateliers zur Ausstellungsfläche. In allen künstlerischen Medien zeigt sich die Vielfalt, Originalität und Qualität der Kunsthochschule. Das macht die Ausstellung zu einem spannenden Kunst-Event bis weit über den Nürnberger Raum hinaus.

06) Ausstellung: Gedenk- und Begegnungsstätte ehemaliges KGB-Gefängnis Potsdam

Donnerstag, 10. Juli 2008 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Wolfgang Brune, Architekt BDA, Katharina Gaenssler und Peter Neusser, Fotografie
Einführung: Dr. Regina Prinz
Bis 22. August 2008
Die Architekturgalerie wird unterstützt von Martin Schnitzer, Graphisoft Center München

Der Architekt Wolfgang Brune entwickelte das Konzept für die Gedenk- und Begegnungsstätte auf dem Areal des ehemaligen KGB-Gefängnisses Potsdam - einem Ort unvorstellbarer Menschenrechtsverletzungen. Der Entwurf schafft eine selbstverständliche Verbindung zwischen dem sensibel sanierten Bestand, dem Neubau und den Außenanlagen. Zurückhaltung und Abstraktion fördern die Konzentration auf den Ort und unterstreichen seine Bedeutung als einzigartiges Dokument der Zeitgeschichte. Die klar sichtbaren Spuren der Zeit sind ein mahnendes Zeichen für jeden sehenden Besucher. Katharina Gaenssler und Peter Neusser setzen sich in ihren großformatigen Fotoarbeiten mit dem Ort künstlerisch auseinander. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Beiträgen von Wilhelm Vossenkuhl, Armin Nassehi und Lukas Hammerstein zu den Themen Terror, Gedenken und Orte der Erinnerung.

07) Ausstellung: Architektur macht Schule

Donnerstag, 10. Juli 2008 um 18.00 Uhr
Regionalbibliothek Weiden, Scheibenstraße 7, 92637 Weiden
Bis 31. Juli 2008
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center München + Nordbayern

In der neu gegründeten Landesarbeitsgemeinschaft "Architektur und Schule" haben sich bayerische Lehrkräfte aller Schularten zusammengeschlossen, um Schülern und Auszubildenden die Augen für die große und kleine Architektur in ihrem Lebensraum zu öffnen. Die ausgestellten Schülerarbeiten kommen nicht nur aus allen Teilen Bayerns, sondern spiegeln auch wider, wie in den verschiedenen Schularten mit diesem Thema umgegangen wird. Die Modelle zeigen beispielsweise Baumhäuser, einen Pavillon am Meer und Gebäude für Kunstausstellungen. Entwürfe zur Gestaltung von Schulgärten stehen neben architektonischen Formexperimenten oder der Dokumentation einer Schulhaussanierung. Hauptschüler ziehen einen Vergleich zwischen dem Alten Gerichtsgebäude in Würzburg und dem neu entstandenen Justizzentrum oder untersuchen die Umnutzung des alten Getreidespeichers im Würzburger Hafen zum Kulturspeicher. Außerdem werden auch Arbeitsmodelle der 10. Klasse Bauzeichner der Europa-Berufsschule Weiden präsentiert. Die Ausstellung wird unterstützt von der Bayerischen Architektenkammer, dem Bund deutscher Architekten, Graphisoft, der Europaberufsschule Weiden und der Regionalbibliothek Weiden.

08) Ausstellung: Hochschulbau in München gestern - heute - morgen

Bis 15. Juli 2008
Oberste Baubehörde, Foyer, Franz-Josef-Strauß-Ring 4, 80539 München

09) Ausstellung: "Zukunft: München"

Mittwoch, 16. Juli 2008 um 19.00 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Finissage der Ausstellung "Zukunft: München" mit Lesung und Filmen
Begrüßung: Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent
Wolfgang Roggel, Stadtdirektor, Referat für Stadtplanung und Bauordnung

Zum Ende der Ausstellung des Referats für Stadtplanung und Bauordnung wird die Rathausgalerie Schauplatz eines vielschichtigen kulturellen Programms und Rahmen für eine Begegnung mit dem Thema Stadt in einer sehr persönlichen, eigenwilligen Art. An diesem Abend zählen weniger Daten und Fakten als überraschende Perspektiven und subjektive Sicht. Auf den großen Projektionsflächen ist ein Kurzfilmprogramm zu sehen, das die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen zum Thema Stadt und Zukunft zusammengestellt haben. Die beiden Literaten Gisela Müller und Nikolai Vogel, die auch für das Magazin zur Ausstellung Essays verfasst haben, experimentieren mit unterschiedlichen Formen einer Lesung. Eine architektonisch-stadtplanerische Vision von Peter Haimerl führt in die Zukunft, Arbeit und Boheme sind die Bezugspunkte eines Videos von Beate Engl. Texte aus der Arbeit von Karin Bergdolt führen in die Stadtviertel Münchens.

10) Ausstellung: Architekturpreis Dachau 2006. Auszeichnung guter Bauten

Vom 17. bis 30. Juli 2008
Rathaus, Foyer, Am Weinberg 1, 85241 Hebertshausen
Veranstalter: Architekturforum Dachau e.V.

11) Ausstellung: "innenaußen" - Maik und Dirk Löbbert

Donnerstag, 17. Juli 2008 um 20.00 Uhr
Laubengasse 163, I-39012 Meran
Veranstalter: kunst Meran
Bis 21. September 2008

Mit subversiven Interventionen im öffentlichen Raum und Fotoarbeiten sind die deutschen Künstler Maik und Dirk Löbbert in den 90er Jahren international bekannt geworden. In ihren ortsspezifischen und kontextreflexiven Werken haben sie den Skulpturbegriff in neue Richtungen weiterentwickelt und das zeitgenössische Verständnis von Skulptur über die herkömmlichen Grenzen hinaus erweitert. Damit gehören sie zu den wichtigsten Vertretern der sogenannten Kontextkunst.

12) Ausstellung: "Schöpferische Denkmalpflege" - Instrumentalisierung im Dritten Reich

Vom 22. Juli bis 31. August 2008
Kaiserburg, Burg 13, 90403 Nürnberg
Veranstalter: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

13) Ausstellung: mitdenken - mitreden - mitplanen. Münchner Schulwettbewerb zur Stadtentwicklung

Vom 25. Juli bis 12. August 2008
PlanTreff, Foyer, Blumenstraße 31, 80331 München

Anlässlich des 850.Stadtgeburtstags steht dieser Wettbewerb unter dem Motto "Brücken zwischen heute und morgen - Zukunftsvisionen von Schülerinnen und Schülern". Ausgestellt werden die Ideen der Jugendlichen zu den Themen Wohnen, Freizeit und Verkehr. Die Ergebnisse zeigen u.a. Vorschläge für Verbesserungen im eigenen Staddtteil in Texten, Zeichnungen und Modellen. Der Münchner Schulwettbewerb zur Stadtentwicklung mitdenken - mitreden - mitplanen wird jährlich vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung und dem Schul- und Kulturreferat veranstaltet.

14) Ausstellung: QUIVID ´08

Vom 25. Juli bis 14. August 2008
Technisches Rathaus, Friedenstraße 40, 81660 München
Veranstalter: Baureferat der Landeshauptstadt München

Alle drei Jahre wird die "Kommission für Kunst am Bau und im öffentlichen Raum" neu besetzt, die als Beratungsgremium des Stadtrates für das städtische Kunst-am-Bau-Programm QUIVID tätig ist. Anlässlich des aktuellen Wechsels zeigt das Baureferat prämierte künstlerische Vorschläge und Projekte der vergangenen Amtsperiode.

15) Ausstellung: Zukunft Hütte. Der Ersatzbau der Olpererhütte

Bis 28. September 2008
Alpines Museum, Haus des Alpinismus, Praterinsel 5, 80538 München

16) Ausstellung: Die 100jährige Geschichte der historischen Messehallen in München

Bis 28. September 2008
Deutsches Museum Verkehrszentrum, Theresienhöhe 14a, 80339 München

Beleuchtet werden die Entstehungsgeschichte des Ausstellungsparks, der Bau und die Sanierung der Hallen, die Geschichte des Ausstellungswesens und die heutige Nutzung als Verkehrsmuseum in Nachbarschaft zu Kongresshalle und Bavariapark. In einem Teilbereich stellt das Baureferat Grünflächen und Plätze im Umfeld der Hallen vor.

17) Ausstellung: stadt bau plan - 850 Jahre Stadtentwicklung in München

Bis Ende 2009
Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Blumenstraße 28b, 80333 München

18) Jubiläum: Hundert Jahre Städtebau an der TU München

Montag, 7. Juli 2008 um 19.00 Uhr
TU München, Goldener Engel, Raum 3349, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung, Prof. Sophie Wolfrum

Am 7. Juli 1908 wurde Theodor Fischer als Professor auf den neuen Lehrstuhl für Baukunst und Städtebau der Technischen Hochschule München berufen. 1909 nahm Theodor Fischer seine Lehrtätigkeit auf und begründete damit die städtebauliche Lehre an der Technischen Universität München, die über Adolf Abel, Georg Werner, Gerd Albers, Ferdinand Stracke und Sophie Wolfrum ihre Fortführung in der Gegenwart findet.

19) Vortrag: innsbruck. stadtgeschichten - Stadtplanung Baukultur Lebensqualität
      
Dienstag, 8. Juli 2008 um 19.00 Uhr     
Rathaus Innsbruck, Plenarsaal, Maria-Theresien-Straße 18, A-6020 Innsbruck
Referent: Otto Kapfinger, Architekturpublizist, Wien (Info)

Innsbruck hat sich in den vergangenen Jahren laufend verändert, im besten Sinne des Wortes verwandelt. Neues wurde nicht nur zugelassen, sondern aktiv gefordert und gefördert. Der Bildband "innsbruck. stadtgeschichten" vermittelt einen Einblick in diese architektonische und kulturelle Entwicklung. Gegliedert nach stadtstrukturellen Themen werden Projekte der jüngsten Vergangenheit dokumentiert, Vorhaben der nahen Zukunft präsentiert und Einblicke in die Stadtentwicklung und -planung gegeben.

20) Vortrag: Floating Cities and Flood Barriers - Considerations on Climate Change Adaptation in the Netherlands

Mittwoch, 9. Juli 2008 um 19.00 Uhr
TU München, Raum 3349, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung
Referent: Ties Rijcken, Delft University of Technology

Ties Rijcken from Delft University of Technology will present a visual tour through the Netherlands, where concerns about climate change generated hundreds of millions of euros governement subsidies for research on alternative solutions to flood risk, excessive rainfall, water shortages and a general revival of water in our environment. But what is nice, and what is wise?

21) Vortrag: Spaziergang mit Bazon Brock

Mittwoch, 9. Juli 2008 um 19.00 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Im Rahmen der Ausstellung "Zukunft: München"

Menschen leben nicht in Ziegelsteinen, Edelstahl und Beton, sondern in Erinnerungen und Vorstellungen, in Weltbildern und kulturellen Überzeugungen (der Mensch lebt nicht vom Brot allein). Bazon Brock möchte bei einem Rundgang durch die Innenstadt Münchens klären, in welchem Verhältnis die Häuser zu den Ideen stehen, die Weltbilder zu den Betonklötzen und das Straßengewimmel zu den Erinnerungen. Der Kunstwissenschaftler und Professor für Ästhetik möchte den Teilnehmern "ein Angebot machen, Urbanität zu erlernen".

22) Vortrag: Brücken über trüben Wassern - zur Situation der Stadt
 
Donnerstag, 10. Juli 2008 um 20.00 Uhr
Hochschule München, Fakultät für Architektur, Audimax, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Initiative Münchner Architektur und Kultur in
Kooperation mit Hochschule München, Fakultät für Architektur
Referent: Prof. Ulrich Holzscheiter

23) Vortrag: Städtebau und Wohnungswesen

Freitag, 11. Juli 2008 um 8.30 Uhr
TU München, Fakultät für Architektur, Raum 2350, Arcisstraße 21, 80333 München
24) Vortrag: Zentralinstitut für Kunstgeschichte

Mittwoch, 16. Juli 2008 um 17.00 Uhr
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Meiserstraße 10, 80333 München
Veranstalter: Kulturforum der Sozialdemokratie in München
Anmeldung bis 7. Juli 2008 bei Gunda Wölk an gunda.woelk@gmx.de
Leitung: Dr. Oskar Holl, Dr. Michael Stephan
Führung: Frau Dr. Ulrike Grammbitter

Nach rund 10 Jahren besucht das Kulturforum eines der bedeutendsten und gleichwohl der breiteren Öffentlichkeit nicht so recht bekannten Münchner Kulturinstitute, das 1946 gegründete Zentralinstitut für Kunstgeschichte. Das "ZI" nahm 1947 seine Tätigkeit auf, 2007 beging es mit einer Reihe vielbeachteter Veranstaltungen sein 60-jähriges Bestehen. Es hat seinen Sitz im ehemaligen "Verwaltungsbau der NSDAP". In dem Gebäude am Königsplatz wurde nach Kriegsende von der amerikanischen Militärregierung eine Sammelstelle für die Rückführung der von den Nationalsozialisten erbeuteten Kunstwerke eingerichtet.

Die Führung übernimmt Frau Dr. Ulrike Grammbitter, eine der besten Kennerinnen der Baugeschichte der NS-Bauten am Königsplatz und der Problematik von Adolf Hitlers Beutekunst. Im Anschluss an die Führung besteht Gelegenheit, an der Festveranstaltung zur 20-Jahrfeier des Fördervereins des Zentralinstituts "CONIUNCTA FLORESCIT" mit einem Festvortrag von Dr. Arnim Zweite, dem in München bestens bekannten Kunsthistoriker und neuen Leiter der Sammlung Brandhorst, sowie an dem anschließenden Empfang teilzunehmen.

25) Vortrag: Effiziente Werbung / Gestalten mit Wasser

Donnerstag, 17. Juli 2008 um 19.30 Uhr
SNP Schlawien Naab Partnerschaft, Briennerstraße 12a, 80333 München
Veranstalter: Forum für Kompetenz und Partnerschaft e.V.
26) Vortrag: Innovationen in Technik und Governance als Basis der Zukunftsgestaltung - Zur Rolle des Bausektors

Freitag, 25. Juli 2008 um 19.00 Uhr
TU München, Raum 1180, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik
Referent: Prof. Dr. Dr. F. J. Radermacher, Club of Rome
Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung, Ulm

27) Dialog: Die Stadtentwicklung Münchens - Rückblick und Ausblick

"am siebten siebten um sieben"
Montag, 7. Juli 2008 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Der Architekturclub der Bayerischen Architektenkammer steht ganz im Zeichen der 850-Jahr-Feier der Landeshauptstadt München. Diskutiert wird einerseits über die Stadtentwicklung Münchens seit dem letzten Stadtjubiläum 1958 und andererseits über die Blickrichtung in die architektonische Zukunft der Landeshauptstadt. Welche Bedeutung Architektur und Stadtplanung für eine Stadt haben, belegen u.a. deren Wahrzeichen. Und hier hat München durchaus einiges zu bieten: die Frauenkirche mit ihrer Doppelturmfassade und den Renaissanceturmhauben, aber auch der Olympiapark, der seit der Olympiade 1972 weltweite Anerkennung erhielt. Nicht nur als Wahrzeichen für ein Unternehmen gelten der BMW-Vierzylinder und die Allianz-Arena.

Nach dem 2. Weltkrieg waren insgesamt 45 Prozent der gesamten Bausubstanz Münchens vernichtet. Großen Einfluss auf das heutige Altstadtbild nahmen die Pläne Karl Meitingers aus dem Jahr 1945. Zu den Glanzstücken des Wiederaufbaus zählt die Alte Pinakothek. Dass diese nicht nur erhalten blieb, sondern auch der Bombentrichter an der Außenfassade bis heute abzulesen ist, ist Verdienst des Architekten Hans Döllgast. Beispielhaft für den modernen Wiederaufbau ist das Ensemble der Herzog-Max-Burg der Architekten Theo Pabst und Sep Ruf. Auch anhand der zahlreichen Stadtquartiere Münchens lassen sich die einzelnen Architekturströmungen sehr gut ablesen. Die Planungen der Wohnanlage in Neuperlach spiegeln die Zeit der 70er Jahre wider. Eines der größten Städtebauprojekte Europas ist die Messestadt Riem.

Beim Blick in die Zukunft soll darüber diskutiert werden, welche Weichenstellungen aus Sicht der Stadt und Architektenschaft erforderlich beziehungsweise wünschenswert sind.

28) Dialog: Landschaftsarchitekten im Dialog

Freitag, 18. Juli 2008 um 14.00 Uhr
Landesgartenschau Neu-Ulm 2008, Haus der Wirtschaft im Glacis, 89231 Neu-Ulm
Veranstalter: bdla Landesverbände Bayern und Baden-Württemberg
Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Situation der Landschaftsarchitekten kommt einer offensiven berufsständischen Interessenvertretung und der konsequenten Verfolgung gemeinsamer Zielsetzungen in der Vielzahl der Handlungsfelder eine hohe Bedeutung zu. Das Treffen am Nachmittag vor dem Sommerfest 2008 soll somit Wissenswertes in Fakten und Podium für Meinungen bieten.

29) Dialog: Langwasser - Ein halbes Jahrhundert lebendiges Experiment

Freitag, 18. Juli 2008 um 15.00 Uhr
wbg Nürnberg GmbH, Glogauer Straße 70, 90473 Nürnberg
Veranstalter: SRL e.V., Regionalgruppe Bayern
Anmeldung: Dipl.-Ing. Kristina Vogelsang, www.vogelsang-plan.de

30) Dialog: Kinder- und familienfreundliches Wohnen in München

Donnerstag, 24. Juli 2008 um 9.00 Uhr
Rathaus, Marienplatz 8, 80331 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München
München tut etwas für seine Familien - ist München im Bereich Wohnen gut aufgestellt? Im Rahmen von "PERSPEKTIVE MÜNCHEN - Leitlinie Kinder- und Familienpolitik" haben das Sozialreferat und das Referat für Stadtplanung und Bauordnung zwei Untersuchungen durchgeführt, deren Ergebnisse im Rahmen dieser Dialogveranstaltung vorgestellt und diskutiert werden sollen.

31) Seminar: ARCHICAD Grundkurs

Mittwoch bis Freitag, 9. bis 11. Juli 2008 jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

32) Seminar: ARCHICAD 12 Sonderschichten

Mittwoch, 16. Juli 2008 um 9.00 Uhr
Mittwoch, 16. Juli 2008 um 15.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Donnerstag, 17. Juli 2008 um 9.00 Uhr
Donnerstag, 17. Juli 2008 um 15.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Wir zeigen ARCHICAD 12 und legen dazu unsere ARCHICAD 12 Sonderschichten in München und Nürnberg ein! Alle ArchiCARD-Kunden erhalten ARCHICAD 12 automatisch in den nächsten Wochen per Post. Wir zeigen Ihnen bereits jetzt, was drin steckt. Nutzen Sie diese Gelegenheit zur Preview und melden Sie sich am besten gleich an.

33) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar

Mittwoch, 23. Juli 2008 von 15.00 bis 19.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Donnerstag, 24. Juli 2008 von 10.00 bis 14.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

34) Forum: Energietag Würzburg

Donnerstag, 10. Juli 2008 von 16.00 bis 19.00 Uhr
Residenzgaststätten, Residenzplatz 1, 97070 Würzburg
Veranstalter: Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Der verantwortungsvolle Umgang mit Energie in all ihren Formen wird unser Leben in den kommenden Jahren entscheidend prägen. Viele mögliche Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, die Ursachen des Klimawandels zu bekämpfen und dessen Folgen einzudämmen, sind derzeit in der Diskussion. Im Bau- und Immobilienwesen ist ein langfristiger Denkansatz notwendig, um nachhaltigen Klimaschutz zu erreichen. Life-Cycle-Betrachtungen, also das Wissen über die Energiebilanz eines Bauwerks von seiner Entstehung über seine Nutzung bis zu seiner Entsorgung, sind dabei nicht nur ein Maßstab für die Ökologie, sondern auch ein wesentlicher Faktor für die Wirtschaftlichkeit einer Planungs- und Baumaßnahme. Dies gilt in erster Linie für den Hochbau. Eine maßgebliche Reduzierung des CO2-Ausstoßes wird nur durch die Sanierung und energetische Optimierung unserer Gebäude gelingen. Rund 40 Prozent der in Deutschland verbrauchten Energie werden für die Heizung von Gebäuden und die Bereitung von Warmwasser benötigt. Private Haushalte verwenden sogar über 80 Prozent der eingesetzen Energie für diese Zwecke.

Kompetente Experten referieren über aktuelle Entwicklungen, Trends und Methoden in Sachen "Energieeffizienz".  In einer Podiumsdiskussion werden deren regionale Aspekte und Themen beleuchtet. Im Rahmenprogramm stehen die durch die Ingenieurakademie Bayern ausgebildeten Energieberater vor Ort (BAFA) für Erstinformationen zur Verfügung.

35) Forum: Design & Bionik. Design lernt von der Natur

Donnerstag, 17. Juli 2008 von 14.00 bis 18.00 Uhr
Knauf AMF GmbH & Co. KG, Forum AMF, Elsenthal 15, 94481 Grafenau
Veranstalter: bayern design GmbH

In vielfältiger Weise zeigt sich die Natur als großartiger Lehrmeister. Warum also nicht diese kreative Kraft verstärkt für die Entwicklung und das Design von Produkten oder zur Optimierung von Abläufen in Unternehmen nutzen? Das Zusammenspiel von bionischen Optimierungsverfahren bei der Gestaltung von Produkten sowie die Auswirkungen von gesellschaftlichen Trends werden von überregional gefragten Referenten erörtert. Ebenso kommen Experten zu Wort, die bionische Verfahren in der Produktentwicklung konkret anwenden. Weitere Aspekte, wie Unternehmen von der Natur lernen können, werden von einem Referententeam aufgezeigt, das sich intensiv mit Problemlösungsstrategien, Führungs- und Kooperationsverhalten und Organisationsstrukturen beschäftigt hat.

36) Symposium: Holzbau der Zukunft

Donnerstag, 10. Juli 2008 von 9.00 bis 18.00 Uhr
TU München, Audimax, Arcisstraße 21, 80333 München
Holz übertrifft unter ökologischen Aspekten alle anderen gängigen Baustoffe. Werkstofftechnisch sind die Potentiale des Holzes längst nicht erforscht und genutzt. In der Öffentlichkeit positioniert sich das Material Holz als Sympathieträger. Der einheimische Rohstoff Holz verdient zudem die besondere Förderung von Wissenschaft und Industrie. Im Holzbau der Zukunft sind unterschiedliche Forschungsvorhaben im Kontext des biogenen Baustoffs Holz gebündelt. Gefördert vom Bayerischen Forschungs-Ministerium kooperieren Technische Universität München, Hochschule Rosenheim und das Institut für Fenstertechnik, Rosenheim. 20 Teilprojekte beleuchten die ungenutzten Potentiale des Baustoffs Holz von der Grundlagenforschung im Wald bis zu internetbasierten Datenbanken für Wissenschaft und Wirtschaft.

37) Symposium: 14. Münchner Holzkolloquium

Donnerstag, 17. Juli 2008 von 10.00 bis 17.00 Uhr
TU München, Audimax, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Holzforschung München
38) Symposium: Dachau/München - Ort und Erinnerung

Samstag, 19. Juli 2008 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium, Barerstraße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München, Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin

Die Gründung des KZ Dachau im März 1933 - der Anfang der Entstehung eines Lageruniversums, das wenige Jahr später fast ganz Europa umspannte - war die unmittelbare Folge der Machtübernahme der nationalsozialistischen Partei, die in München gegründet worden war und hier ihr kultisches und organisatorisches Zentrum hatte. Die Wechselbeziehung der Erinnerungsorte Dachau und München, jüngere Ergebnisse der KZ-Forschung und die Perspektiven des Umgangs mit Orten der Erinnerung an die NS-Diktatur bilden den Gegenstand des internationalen Symposiums, mit dem die langjährige Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau, Dr. Barbara Distel, gewürdigt werden soll.

39) Tagung: ift Fassadenberatertagung 2008. The Green Building - Energieeffizienz durch innovative Fassaden

Mittwoch + Donnerstag, 9./10. Juli 2008
BMW Welt, Am Olympiapark 1, 80809 München
Veranstalter: ift Rosenheim, Institut für Fenstertechnik e.V.

Gebäude sind laut einer Studie der Vereinten Nationen für 40 % des Treibhauseffekts und des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich. Sie sind damit ein größerer Umweltsünder als die Industrie oder der Verkehr. Einsparpotenziale liegen beim Heizen, Kühlen, Lüften und Beleuchten - alles Bereiche, auf die die Fassaden der Gebäude einen wesentlichen Einfluss nehmen können. Durch die intelligente Integration von Technikmodulen in die Fassade sind erhebliche Energieeffizienzsteigerungen von Gebäuden möglich.

40) Tagung: Energieeinsparverordnung EnEV 2007

Freitag, 18. Juli 2008 von 9.00 bis 15.00 Uhr
Regierung von Oberbayern, Sitzungssaal 6201, Maximilianstraße 39, 80538 München
Energieeffizienzsteigerung ist der Schlüssel zur Lösung unserer Probleme, wobei insbesondere der Gebäudesektor einen erheblichen Beitrag leisten kann. Erst nach Realisierung einer hohen Energieeffizienz ist der verstärkte Einsatz erneuerbarer Energien sinnvoll. Die Energieeinsparverordnung leistet hierbei einen wesentlichen Beitrag - sie formuliert einerseits Anforderungen und stellt andererseits ein hervorragendes Planungsinstrument zum energieeffizienten Bauen zur Verfügung.

41) Tagung: Soziale Wohnqualität

Mittwoch, 23. Juli 2008 von 9.30 bis 16.00 Uhr
Ballhaus, Weinstraße 12, 83022 Rosenheim
Veranstalter: Regierung von Oberbayern
Integration und stabile Bewohnerstrukturen setzen ein marktgerechtes Angebot auf dem Wohnungsmarkt voraus - marktgerecht heißt attraktiv für alle Bevölkerungsgruppen. Es ist Aufgabe des Sozialen Wohnungsbaus, stabile Bewohnerstrukturen zu erhalten oder wiederherzustellen. Dafür sind hohe Wohnqualität, ein intaktes Wohnumfeld und intakte Nachbarschaften erforderlich. So etwas entsteht nicht von selbst - man muss es tun oder zumindest sich daran beteiligen. Ziel ist es, dass sich jeder in seinen vier Wänden wohlfühlt. Wohnqualität ist damit sicherlich auch ein wichtiges Stück Lebensqualität.

42) Hochschule: Masterstudiengang Holzbau für Architekten

Donnerstag, 10. Juli 2008 um 18.00 Uhr
Hochschule Rosenheim, Raum B 015, Hochschulstraße 1, 83024 Rosenheim

Die Veranstaltung informiert über das anwendungsorientierte Masterstudium. Das Studium vermittelt aktuelle Kenntnisse im Holzbau. Die Schwerpunkte liegen bei den Werkstoffen, der Konstruktion, der Bauphysik, Energieeffizienz und Ökologie sowie fertigungstechnischen Aspekten.

43) Hochschule: Auslandsstudium für Studierende Architektur

Freitag, 11. Juli 2008 um 11.00 Uhr
TU München, Fakultät für Architektur, Raum 1402, Arcisstraße 21, 80333 München

44) Exkursion: Neue Mitte Passau

Freitag, 11. Juli 2008 um 15.00 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof Passau
Veranstalter: SRL e.V., Regionalgruppe Bayern Süd
Führung: Peter Kreutzer, Stadtplanungsamt Passau
Klaus Molenaar, Architekt SRL, München

45) Exkursion: Bustour "Linie Architektur"

Samstag, 12. Juli 2008 um 13.10 Uhr
Treffpunkt: Schloßplatz, 91522 Ansbach
Veranstalter: Architektur Treff Ansbach, Regierung von Mittelfranken
Führung: Herr Binner, Regierung von Mittelfranken
Herr Korinski, Bezirk Mittelfranken

46) Exkursion: Südtirol

Donnerstag + Freitag, 24./25. Juli 2008
Veranstalter: Südhausbau und muenchenarchitektur.de

47) Exkursion: Architekturfahrt mit OB Christian Ude

Samstag, 26. Juli 2008
Veranstalter: Kulturforum der Sozialdemokratie in München
(Eine Anmeldung war leider nur bis 1. Juli 2008 möglich)

Die begehrte ganztägige Architekturfahrt des KulturForums mit OB Christian Ude findet wie jedes Jahr am letzten Samstag im Juli statt. Stadtbaurätin Dr. Elisabeth Merk eröffnet die Rundreise mit einem Grundsatzvortrag. Besucht werden diesmal im Norden und Osten Münchens architektonisch wichtige und markante Wohn- und Gewerbebauten. Vorgesehen sind unter anderem das Einkaufszentrum MIRA an der Nordheide, die neuen Faulbehälter des Klärwerks Großlappen, die Lärmschutz-Wohnbebauung am Innsbrucker Ring, das Hochhaus des Süddeutschen Verlags und das Städtische Berufsbildungszentrum am Simon-Knoll-Platz. Architekten und Bauherren informieren vor Ort umfassend über die jeweiligen Projekte.

48) Führung: Alter Hof, Münze, Fünf Höfe, Schäfflerblock

Mittwoch, 9. Juli 2008 um 14.00 Uhr
Treffpunkt wird noch bekannt gegeben
Veranstalter: Münchner Bildungswerk
Führung: Barbara Hartmann M.A.

49) Führung: Rundgang Architektur

Mittwoch, 9. Juli 2008 um 17.30 Uhr
Mittwoch, 16. Juli 2008 um 17.30 Uhr
Treffpunkt: Kunsthaus Reitbahn 3, 91522 Ansbach
Veranstalter: Architektur Treff Ansbach, Regierung von Mittelfranken
Führung: Herr Büschl, Stadt Ansbach, Herr König, Staatliches Bauamt

50) Führung: Individuelles Wohnen und Stadtteilleben in Haidhausen, Innenhöfe und öffentliches Grün

Mittwoch, 16. Juli 2008 um 17.30 Uhr
Treffpunkt wird noch bekanntgegeben
Veranstalter: DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V.
Führung: Christina Menzebach-Füss, Veronika Fischer-Horns, Landschaftsarchitektinnen

51) Führung: In Sand gezeichnet - Nicht realisierte Entwürfe von Alvar Aalto

Samstag, 19. Juli 2008 um 16.00 Uhr
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
Führung: Gabriele Kunkel

Die Ausstellung "In Sand gezeichnet - Nicht realisierte Entwürfe von Alvar Aalto" zeigt 120 Zeichnungen und 18 Modelle jener Projekte des finnischen Architekten und Designers, die nicht verwirklicht wurden. Die eindrucksvollen Arbeiten aus fünfzig Jahren umfassen auch internationale Planungen wie eine Piazza in Montreal, eine Columbus Gedächtnisstätte in Santo Domingo oder Kunstmuseen in Shiraz und Tallinn.

52) Gratulation: Jung, schön und noch zu haben - die besten Immobilien Münchens

Die Gewinner des vierten Durchgangs der Immobilienpreis-Reihe von MUENCHENARCHITEKTUR.DE stehen fest. Drei hervorragende Projekte wurden gekürt. Im Vordergrund dieser Wettbewerbsreihe, die vom Münchner Architekturportal MUENCHENARCHITEKTUR.DE ausgelobt und von der Firma Südhausbau finanziert wird, steht die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Architekt und Bauherr. MUENCHENARCHITEKTUR.DE hat sich der Förderung der lokalen Baukultur verschrieben. Prämiert wurden (weitere Infos):

Projekt: Taxisstrasse München - Wohnungsbau
Architekten: 03 München Architekten BDA, München
Bauherr: Gewofag

Projekt: 24 Stadthäuser am Riemer Park - Wohnungsbau, Stadthäuser in Holz, Glas, Stahl
Architekt: Ingo Bucher-Beholz, Gaienhofen
Bauherr: Baugemeinschaft "Solarreihenhäuser am Riemer Park", Theo Peter

Projekt: wagnis_3 - Wohnanlage in Riem
Architekten: bogevischs buero hofmann ritzer architekten BDA, München
Bauherr: Wohnbaugenossenschaft wagnis eG

53) Event: BDIA Best of 2008/09 & Alte Spinnerei

Freitag, 11. Juli 2008 von 13.45 bis 21.30 Uhr
Steelcase Werndl AG, Georg-Aicher-Straße 7, 83026 Rosenheim
Anmeldung per Fax erforderlich an 08031/405-40510 (Info + Anmeldung)

54) Event: DGGL Sommerfest 2008

Samstag, 12. Juli 2008 um 13.30 Uhr
Haus am Habsberg, An der Habsberger Straße 1, 92283 Lauterhofen
Veranstalter: DGGL Landesverband Bayern Nord e.V.

55) Event: abc*-Festival - augsburg brecht connected

Vom 17. bis 20. Juli 2008
Augsburg, www.abc-festival.de

Das diesjährige abc*-Schwerpunktthema "Im Dickicht der Städte" beschäftigt sich mit den Themen der zunehmenden Globalisierung, ihrer Auswirkung auf unsere Metropolen und Themen wie Städtebau, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.

56) Event: Kunsträume Bayern 2008 - Portugal-Bildinstallation mit Livemusik

Freitag, 25. Juli 2008 ab 21.00 Uhr
Alter Franziskaner Platz 1, 84028 Landshut

Im Rahmen von Kunsträume Bayern 2008 stellt der Landshuter Landschaftsarchitekt Helmut Wartner persönliche Zeichnungen zu einer 10-wöchigen Wanderung durch Portugal vor. Musikalisch untermalt wird das Ganze durch Reinhard, Simon und Johanna Höllerer. Helmut Wartner wurde 1954 geboren. Er studierte Landschaftsarchitektur und Stadtplanung an der Technischen Universität München-Weihenstephan, wo er 1979 sein Diplom machte. Heute hat der Ingenieur in Landshut sein eigenes Planungsbüro und ist erster Vorsitzender des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA) in Bayern.

57) Vorschau: architektur zentral - Semesterabschlussfest der Fakultät für Architektur

Mittwoch, 30. Juli 2008 ab 15.00 Uhr
Hochschule München, Fakultät für Architektur, Karlstraße 6, 80333 München

"architektur zentral" ist das Semesterabschlussfest der Studierenden der Architektur in München, ausgerichtet von der Fakultät für Architektur der Hochschule München für alle Studierenden und alle Freunde des Hauses in der Karlstrasse. "architektur zentral" markiert den Punkt, an dem der Arbeitsstress des Semesters in Freude über das Geleistete und Gelungene umschlägt. Es wird also einerseits die gesamte Semesterproduktion der Schule in einer Werkstattatmosphäre öffentlich präsentiert, andererseits aber nach getaner Arbeit auch ausgelassen gefeiert werden. Darüber hinaus werden im Stundenrhythmus architekturbezogene Happenings stattfinden.

58) Impressum

Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, den 28. Juli 2008. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 25. Juli 2008.

CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

Inhaber: Martin Schnitzer