Architektur News München 01/2009

Guten Tag!

Wir starten ins neue Jahr mit den aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 12. Januar bis 1. Februar 2009.

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-muenchen.de
02) BAU 2009: GRAPHISOFT in Halle C3
03) BAU 2009: 2. DETAIL Symposium "Energie und Nachhaltigkeit"
04) BAU 2009: DETAIL Gala 2009
05) BAU 2009: Ausstellungen, Foren, Kongresse, Symposien
06) Ausstellung: München - Zukunftsmodelle. Ideen. Planungen. Projekte
07) Ausstellung: forschungsgruppe_f: [my:] städtische Klimaforschung
08) Ausstellung: Barrierefrei bauen
09) Ausstellung: Artigas - Bo Bardi - Mendes da Rocha
10) Ausstellung: Brasilien - ein Reisebericht
11) Ausstellung: Durchscheinende Räume - office regina poly
12) Ausstellung: Wolken / Der letzte Schnauferer
13) Ausstellung: "von hier aus"
14) Vortrag: Vortragsreihe Denkmalpflege und Instandsetzung
15) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
16) Vortrag: Nachhaltigkeitszertifizierung von Bauwerken
17) Vortrag: Schön wild sollte es sein - Diskussionen und Befunde zur Stadtnatur
18) Vortrag: Indien ist schärfer
19) Vortrag: Vortragsreihe "Ausgewählte Kapitel der Bauphysik"
20) Vortrag: Die statische Berechnung von Achterbahnen
21) Vortrag: Rethinking Randstad Strategies for a reluctant metropolis
22) Vortrag: Physiologische Architektur
23) Vortrag: Schreibzüge durch die Wildnis - Fährten für den Natur- und Landschaftsschutz
24) Vortrag: Stadtarchäologie in München
25) Vortrag: Javier Sánchez - Architecture Insertions
26) Vortrag: Energetische Sanierung eines Wohnhauses zum Passivhaus
27) Vortrag: Rural Urbanism - Monuments, Preservation and Development
28) Vortrag: Schelling Lecture 2009
29) Vortrag: Mitgliederversammlung und Diavortrag "Englische Gärten"
30) Vortrag: Brasilien - Mein Logbuch
31) Dialog: 7. Baumeister-Architekturquartett
32) Dialog: LP10-Treffen
33) Dialog: IKOM BAU
34) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
35) Forum: Praxisforum der Regensburger Architekturfakultät
36) Forum: Coburger Energiespartage 2009
37) Forum: DGGL Mitglieder stellen Projekte vor
38) Symposium: Synagogen, Kirchen, Moscheen - Religionen und ihre Räume in unserer Gesellschaft
39) Besichtigung: KunstWohnWerke eG will ehemalige Kleiderfabrik Kuszner nutzen
40) Führung: Multiple City - Stadtkonzepte 1908|2008
41) Führung: Maxvorstadt
42) Führung: Bischof-Paulus-Heim Innsbruck
43) Führung: Klostermauern & herrschaftliche Mietshäuser
44) Führung: Munio Weinraub Amos Gitai - Architektur und Film in Israel
45) Film: Amos Gitai Retrospektive - Kedma / Alila
46) Musik: BMW Welt Jazz Award - Bruno Böhmer Camacho Trio
47) Event: Immo-Clubbing
48) Event: Jahresauftaktveranstaltung AIV Würzburg
49) Messe: Klimahouse 09 - 4. Internationale Fachmesse für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen
50) Auslobung: Bewerbung für die Architektouren 2009
51) Gratulation: Wettbewerbsgewinner - November 2008
52) Gratulation: "Der dritte Raum" - Titelstory der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift AIT
53) Buchtipp: Architekturführer "Aktuelle Architektur in Oberfranken"
54) Software: Viktor Várkonyi neuer CEO bei GRAPHISOFT
55) Software: Lokalisierte ARCHICAD AddOns von Cadimagetools verfügbar
56) Software: Archigate - Projektserver für Architekten und Planer
57) Software: GAEB und IAI e.V. kooperieren
58) Software: Plugin für ARCHICAD 12 und CINEMA 4D kostenlos
59) Rückblick: Graphisoft Center München und Nordbayern - Jahresrückblick 2008
60) Vorschau: GAM open 2009
61) Impressum


Ich wünsche allen einen guten Start ins Jahr 2009!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - Graphisoft Center München + Nordbayern
- Gute Nachrichten und gute Software -

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-muenchen.de

Manchmal werden Veranstaltungstermine erst nach Erscheinen unseres Newsletters bekannt, andere Termine werden kurzfristig geändert, verschoben oder gar abgesagt. Die aktuellste Information finden Sie deshalb in letzter Minute hier: www.graphisoft-muenchen.de oder im Zweifelsfall auf dem jeweils angegebenen Link zum Veranstalter. Für Anregungen, Hinweise und Terminergänzungen sind wir dankbar. Zu einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Informieren Sie sich dazu bitte jeweils auf den angegebenen Webseiten der Veranstalter.

02) BAU 2009: GRAPHISOFT in Halle C3

Vom 12. bis 17. Januar 2009 findet in München die BAU 2009 statt. Unter dem Motto "Wir haben die schärfsten Tools" laden wir Sie herzlich ein auf unseren GRAPHISOFT Stand in Halle C3, Stand 323.

Die BAU präsentiert Architektur, Materialien und Systeme für den Industrie- und Objektbau, den Wohnungsbau und den Innenausbau. Sie führt alle zwei Jahre die Marktführer der Branche zu einer einmaligen Leistungsschau zusammen und ist damit das wichtigste Ereignis der europäischen Bauwirtschaft. Das Angebot ist nach Baustoffen sowie nach Produkt- und Themenbereichen gegliedert. Die zahlreichen attraktiven Veranstaltungen des hochkarätigen Rahmenprogramms runden das Messeangebot ab.

03) BAU 2009: 2. DETAIL Symposium "Energie und Nachhaltigkeit"

Mittwoch, 14. Januar 2009 von 9.00 bis 17.00 Uhr
ICM, Messe München, Saal 14a, Messe München
Veranstalter: DETAIL
Architekten und Ingenieure spielen eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung unserer Zukunft und auch Bauherren, Politiker und die Bauindustrie stehen in der Verantwortung. Ressourcenschonung, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit beim Bauen sind die großen Themen, die im Mittelpunkt des 2. DETAIL Symposiums Energie und Nachhaltigkeit stehen. DETAIL schafft mit dem Symposium, das im Rahmen der Messe BAU stattfindet, eine Plattform für den Wissensaustausch und den Dialog zu diesem komplexen und mehr denn je wichtigen Themenfeld. Referenten aus Architektur, Immobilienwirtschaft, Forschung und Politik setzen sich mit aktuellen Fragestellungen zu Nachhaltigkeit beim Bauen auseinander.

Das Symposium ist als Fortbildungsveranstaltung für Architekten von den Länderkammern anerkannt. Im Anschluss an das Symposium findet im Münchner Künstlerhaus die DETAIL Preis Gala statt, mit Verleihung des DETAIL Preises 2009. Teilnehmer des Symposiums Energie und Nachhaltigkeit können sich zum ermäßigten Preis anmelden. Ein Shuttleservice bringt die Teilnehmer bequem vom ICM zur Veranstaltung in die Innenstadt.

04) BAU 2009: DETAIL Gala 2009

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 18.00 Uhr
Münchner Künstlerhaus, Lenbachplatz 8, 80333 München
Programm, Information, Anmeldung: www.detail.de
sponsored by GRAPHISOFT

DETAIL lädt im Anschluß an das DETAIL Symposium "Energie und Nachhaltigkeit" in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer und dem BDA Bund Deutscher Architekten Bayern e.V. zur "DETAIL Gala 2009", der Preisverleihung des renommierten "DETAIL Preises" ins Münchner Künstlerhaus ein. Internationale Gäste aus Architektur, Wirtschaft, Baubranche, Industrie, Kunst und Kultur werden aktiv an der Gala teilnehmen. Gutes Essen, Musik und Tanz lassen die exklusive Abendveranstaltung zum kommunikativen Treffen der Architekturszene werden.

Den Auftakt des offiziellen Teils der Abendveranstaltung macht Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin (Philosoph und Kulturstaatsminister a.D.) mit einem Vortrag zum "Ethos des Bauens". Politische, gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Aspekte nehmen in einer globalisierten Welt immer stärkeren Einfluss auf Architekten und Architektur. Die Moderation der zweisprachigen Abendveranstaltung übernimmt der Berliner Architekturkritiker Andreas Ruby und führt durch die abwechslungsreiche Preisverleihung im Stil einer Oskarverleihung. Als besonderer Höhepunkt der Abendveranstaltung wird der norwegische Architekt Sverre Fehn mit dem DETAIL Ehrenpreis ausgezeichnet. Die Laudatio wird der Autor und Architekturkritiker Christian Marquart halten.

05) BAU 2009: Ausstellungen, Foren, Kongresse, Symposien

Vom 12. bis 17. Januar 2009
Rahmenprogramm Gesamtübersicht
Programm Forum Zukunft des Bauens
Programm Forum MakroArchitektur
Programm Forum Praxis Altbau trifft Zukunft Bau

Montag, 12. Januar 2009 um 11.00 Uhr / Halle C2, Stand 339
Forum Zukunft des Bauens - Megacities

Montag, 12. Januar 2009 um 12.00 Uhr / Halle A6, Stand 332
Forum MakroArchitektur - Material und Produkt - Industriedesign in der Architektur

Montag, 12. Januar 2009 um 12.00 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau trifft Zukunft Bau

Montag, 12. Januar 2009 um 13.00 Uhr / ICM, Saal 1, Auditorium
Bauen für die Zukunft - nachhaltig und energieeffizient
Kongress und Preisverleihung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Montag, 12. Januar 2009 um 14.00 Uhr / VFW-Stand Halle B3/538
DIN 1946 Wohnungslüftung  - Erstellen ganzheitlicher Lüftungskonzepte für Architekten und Planer
Bundesverband für Wohnungslüftung e.V. (VFW)

Montag, 12. Januar 2009 um 15.45 Uhr / Unipor Halle A3/329 
Im Einklang mit der Natur - Preisverleihung 8. Unipor-Architekturpreis

Montag, 12. Januar 2009 um 18.00 Uhr / Forum Halle B0  
Forum Praxis Altbau - Preisverleihung Preis für Produktinnovation Bauen im Bestand 2009

Montag, 12. Januar 2009 um 18.00 Uhr / Bauzentrum, Willy-Brandt-Allee 10  
Pressekonferenz zum ALHO-Wettbewerb: Generation Silber - Neue Wohnkonzepte für die Generation 65+

Montag, 12. Januar 2009 um 18.15 Uhr / BMW Museum München  
Abendveranstaltung von Eternit "Zeitlos bauen"

Dienstag, 13. Januar 2009 um 9.00 Uhr / ICM Saal 5
Bauen - Energie - Klima - auf die Gebäude kommt es an
Symposium des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Dienstag, 13. Januar 2009 um 9.15 Uhr / ICM Saal 14b
1. Internationale Fachkonferenz "Gesundes Bauen & Wohnen"
Wohngesundheit: einfach - planbar - rechtssicher Neukunden gewinnen

Dienstag, 13. Januar 2009 um 9.45 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau - Lebenszyklus & Praxis Altbau

Dienstag, 13. Januar 2009 um 10.00 Uhr / Halle C2, Stand 339
Forum Zukunft des Bauens - Energie und Architektur

Dienstag, 13. Januar 2009 um 10.00 Uhr / ICM Saal 11
Gebäude machen Strom und Wärme - Praxisanwendungen von photovoltaischen und solarthermischen Systemen
Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) e.V.

Dienstag, 13. Januar 2009 um 10.00 Uhr / Konferenzraum B32
Qualität, Normen, Recht - Herausforderung für die Zukunft
Fachforum des Industrieverbands Tore Türen Zargen

Dienstag, 13. Januar 2009 um 11.00 Uhr / Halle B0
Bauweltpreis 1:1 Mein erstes Haus
Preisverleihung der Fachzeitschrift Bauwelt und Messe München GmbH

Dienstag, 13. Januar 2009 um 12.00 Uhr / Halle A6, Stand 332
Forum MakroArchitektur - Farbe und Ornament - Grundsätze der Semantik im Entwurf

Dienstag, 13. Januar 2009 um 13.15 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau - Lebenszyklus und Bauqualität

Dienstag, 13. Januar 2009 um 13.30 Uhr / ICM Saal 14a
11. Deutscher Fassadentag - Deutscher Fassadenpreis 2009 für vorgehängte, hinterlüftete Fassaden
Fachveranstaltung und Preisverleihung des FVHF e.V.

Dienstag, 13. Januar 2009 um 14.00 Uhr / VFW-Stand, Halle B3/538
Energieausweispflicht für Alt- und Neubauten

Dienstag, 13. Januar 2009 um 14.00 Uhr / Forum Halle B0
Preisverleihung Wettbewerb "Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft"

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 9.00 Uhr / ICM Saal 14a
DETAIL Symposium Energie + Nachhaltigkeit
Fachveranstaltung des Instituts für internationale Architektur-Dokumentation

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 9.30 Uhr / ICM Saal 4
Industrie- und Gewerbebau - Nachhaltig bauen mit Stahl
Fachveranstaltung des Bauen mit Stahl e.V.

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 9.45 Uhr / ICM Saal 5
Bauen mit Holz - nachhaltig
Fachveranstaltung des Holzabsatzfonds/Informationsdienst Holz

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 10.00 Uhr / ICM Saal 2
Europäischer Bauwirtschaftstag: Exportinitiative Energieeffizienz
Best Practice aus Deutschland für schwedische Märkte attraktiv

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 10.00 Uhr / ICM Saal 11
Gebäude machen Strom und Wärme - Praxisanwendungen von photovoltaischen und solarthermischen Systemen
Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) e.V.

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 10.00 Uhr / ICM Saal 13
Neue Urbanität in europäischen Städten? Perspektiven und Projekte aus fünf EU-Ländern

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 10.00 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau - Energiegewinnungssysteme in der Gebäudehülle

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 10.15 Uhr / Konferenzraum B32
Qualität, Normen, Recht - Herausforderung für die Zukunft
Fachforum des Industrieverbands Tore Türen Zargen

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 10.30 Uhr / Halle C2, Stand 339
Forum Zukunft des Bauens - Wohnen heute und morgen

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 12.00 Uhr / Halle A6, Stand 332
Forum MakroArchitektur - Oberfläche und Innovation - "Haute Couture" im Innenraum

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 13.30 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau - Energie und Praxis Altbau

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 14.00 Uhr / VFW-Stand, Halle B3/538
Ganzheitliche Planung von Baukonstruktion
Haustechniksystemvergleiche bei Gebäuden nach EnEV, KfW 60 + KfW 40

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 17.00 Uhr / ICM Saal 12
Zukunftsmarkt Wohnungswirtschaft
BAU-Forum im Rahmen der Aktion "Innovationsfocus Wohnungswirtschaft"

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 18.00 Uhr / Münchner Künstlerhaus, Lenbachplatz 8
DETAIL GALA 2009 mit Verleihung des DETAIL Preises "Ästhetik und Konstruktion"
sponsored by GRAPHISOFT

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 10.00 Uhr / Halle C2, Stand 339
Forum Zukunft des Bauens - Solares Bauen

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 10.00 Uhr / Konferenzraum A61/62
Warum Passivhaus-Standard?
Fachveranstaltung der Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 10.00 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau - Aktuelle Innovationen - Neue Materialien

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 10.15 Uhr / Konferenzraum B32
Qualität, Normen, Recht - Herausforderung für die Zukunft
Fachforum des Industrieverbands Tore Türen Zargen

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 10.30 Uhr / ICM Saal 14c
Tag des Deutschen Baustoff-Fachhandels

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 12.00 Uhr / Halle A6, Stand 332
Forum MakroArchitektur - Gebäude und Detail – Ganzheitliche Lösungen im Planungsprozess

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 13.30 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau - Lebensqualität und Energieeffienz

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 14.00 Uhr / VFW-Stand, Halle B3/538
Wohnungslüftungssysteme in der Übersicht

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 14.00 Uhr / ICM Saal 2
Mit Prozess- und Baulogistik - effizient und qualitätsvoll bauen

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 14.00 Uhr / Konferenzraum A61/62
Warum Passivhaus-Standard?
Fachveranstaltung der Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 18.00 Uhr / Bauzentrum, Willy-Brandt-Allee 10
"Zurück in die Stadt" - Finissage zur Xella-Wanderausstellung

Freitag, 16. Januar 2009 um 10.00 Uhr/ Halle C2, Stand 339
Forum Zukunft des Bauens - Innovation und Automation

Freitag, 16. Januar 2009 um 10.00 Uhr / ICM Saal 4
ift-Architektenforum Fenster-Fassaden-Türen-Glas
Energetische Optimierung im Neubau und Bestand mit Fenstern, Fassaden und Glas

Freitag, 16. Januar 2009 um 10.00 Uhr / ICM Saal 13
17. Bayerischer Ingenieuretag
Zeig! Was du tust - Ingenieure präsentieren sich, ihr Planen und ihr Bauen

Freitag, 16. Januar 2009 um 10.00 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau - Zukunftsvisionen der Bauwirtschaft

Freitag, 16. Januar 2009 um 12.00 Uhr / Halle A6, Stand 332
Forum MakroArchitektur - Fassade und Fiktion - Architekturgesichter und Tageslichtkonzepte

Freitag, 16. Januar 2009 um 13.30 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau - Nachhaltigkeit in der Praxis

Freitag, 16. Januar 2009 um 14.00 Uhr / VFW-Stand, Halle B3/538
Erfordern die allgemein anerkannten Regeln der Technik in Wohnungen eine kontrollierte Lüftung?
Haftungsrisiken bei Wohnungen ohne Lüftungsanlagen

Freitag, 16. Januar 2009 um 18.00 Uhr / ICM Saal 5
ArchiClips Awards - Preisverleihung und Vorführung der besten Clips

Samstag, 17. Januar 2009 um 10.00 Uhr/ Halle C2, Stand 339
Forum Zukunft des Bauens - Emerging stars

Samstag, 17. Januar 2009 um 10.00 Uhr / Konferenzraum A61/62
Warum Passivhaus?

Samstag, 17. Januar 2009 um 10.00 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau - Demografischer Wandel

Samstag, 17. Januar 2009 um 12.00 Uhr / Halle A6, Stand 332
Forum MakroArchitektur - Architektur und Verantwortung - Gestaltung im demographischen Wandel

Samstag, 17. Januar 2009 um 13.30 Uhr / Forum Halle B0
Forum Praxis Altbau - Qualität und Sicherheit

Samstag, 17. Januar 2009 um 14.00 Uhr / VFW-Stand, Halle B3/538
Fachveranstaltung der Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland
Welche Heizung braucht das Haus?

06) Ausstellung: München - Zukunftsmodelle. Ideen. Planungen. Projekte

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Eröffnung: Oberbürgermeister Christian Ude, Stadtbaurätin Dr.(I) Elisabeth Merk
Bis 26. Februar 2009

In den nächsten Jahrzehnten stehen die Städte vor großen Herausforderungen. Es gilt für Fragen aus Themenbereichen wie Mobilität, Ökologie, Zusammenleben, Siedlungsentwicklung, Arbeiten/Wissen/Kreativität und Freizeit tragfähige und nachhaltige Antworten zu finden. Die Ausstellung München: Zukunftsmodelle zeigt aktuelle Ideen, Planungen und Projekte der Münchner Stadtentwicklung und Stadtplanung, die exemplarisch für einen der oben genannten Themenbereiche stehen. Sie zeichnen ein Bild der unterschiedlichen Lösungsansätze und Herangehensweisen. Während der Ausstellung findet ein interessantes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm statt.

07) Ausstellung: forschungsgruppe_f: [my:] städtische Klimaforschung

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 20.00 Uhr
kunstraum münchen e.V., Holzstraße 10 Rgb, 80469 München

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 18.00 Uhr
forschungsgruppe_f live auf Sendung im NEXUSradio, Philadelphia, USA

Sonntag, 18. Januar 2009 um 10.00 Uhr
Brunch für Nicht/-Mitglieder, danach Ausschweifungen in den Stadtraum

Sonntag, 25. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Öffentlicher Laborschluss im Kunstraum: Die forschungsgruppe_f my:siziert

Die forschungsgruppe_f ist eine offene, internationale, interdisziplinäre Arbeitsgruppe, deren Zusammensetzung und inhaltliche Ausrichtung von den jeweils Beteiligten, den räumlich/zeitlichen Bedingungen und Situationen abhängen. Die Arbeitsfelder - Kunst, Architektur, Philosophie, Kunstwissenschaft, Soziologie usw. - überschneiden sich und werden in der Gruppe vor Ort weiterentwickelt oder aus der Situation heraus neu definiert und erprobt. Seit der Gründung 1999 beschäftigten sich die Projekte u.a. mit Fragen der direkten Beteiligung an gesellschaftlichen Prozessen, der Bildorganisation, der Konstruktion von Wirklichkeit, dem Selbstverständnis künstlerischer Forschung, Performance, Produktions- und Rezeptionsverhältnissen.

08) Ausstellung: Barrierefrei bauen

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Rathaus Freilassing, Münchener Straße 15, 83395 Freilassing
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer und Stadt Freilassing
Bis 4. Februar 2009

Die Ausstellung verdeutlicht, wo überall im Alltag Barrieren auftauchen. Auf insgesamt 16 Schautafeln werden Beispiele aus dem Wohnungs- und Arbeitsumfeld, dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Freizeitbereich gezeigt und kurz erläutert. Konkrete Beispiele für das barrierefreie Planen und Bauen zeigen zudem, was im Detail zu beachten ist.

09) Ausstellung: Artigas - Bo Bardi - Mendes da Rocha

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Begrüßung: Andreas Braun, Swarovski Kristallwelten
Einführung: Arno Ritter, Günter Richard Wett
Bis 11. April 2009

Die moderne brasilianische Architektur verbindet man gemeinhin mit Oscar Niemeyer und dem Neubau der Hauptstadt Brasilia. Ab der Mitte der 1950er Jahre entwickelte sich jedoch in der Metropole São Paulo eine zweite Strömung, die schrittweise den "Modernismo Carioca" rund um Lúcio Costa, Affonso E. Reidy und Oscar Niemeyer und deren Paradigma des formbetonten, modellierten Bauens ergänzte: Es entstand die sogenannte "Escola Paulista". Charakteristisch für diese eigenständige Bewegung sind Bauwerke von außergewöhnlicher Klarheit, konzeptioneller Stringenz und atmosphärischer Dichte, oft ausgeführt als Stahlbetonkonstruktionen mit großen Spannweiten, die öffentliche Räume überspannen und angepasst sind an die gesellschaftspolitischen Entstehungsbedingungen, das Klima, die Materialverfügbarkeit und die sozialen Bedürfnisse des Landes und seiner Menschen.

Der Fotograf Günter Richard Wett hat sich auf die Suche nach den Spuren dieser immer noch wenig bekannten Seite der modernen brasilianischen Architektur gemacht und zentrale Projekte von João Batista Vilanova Artigas, Lina Bo Bardi und Paulo Mendes da Rocha (2006 Pritzkerpreis für Architektur) in São Paulo und Salvador besucht. Mittels Fotografien, Kurzfilmen und Interviews mit Paulo Mendes da Rocha sowie Marcelo Carvalho Ferraz, einem Mitarbeiter und Partner von Lina Bo Bardi, nähert sich Wett den drei ArchitektInnen und vermittelt ihre Haltung sowie die städtebaulichen und sozialen Dimensionen ihrer Bauwerke. Nicht unbeachtet bleibt dabei auch der Aspekt, wie diese architektonischen Visionen heute von der sozialen und wirtschaftlichen Realität konterkariert werden und einst schrankenlose Häuser und offene Erdgeschosse, die als kommunikative, öffentliche Orte konzipiert wurden, zunehmend umzäunt und verbarrikadiert werden.

10) Ausstellung: Brasilien - ein Reisebericht

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Archiv für Baukunst (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Veranstalter: Universität Innsbruck, Fakultät für Architektur, Institut für Entwerfen - Studio 2
Bis 21. Februar 2009

Brasilien - ein Land der Gegensätze: Samba, schöne Strände, Fußball, Karneval, tropischer Regenwald, moderne Architektur aber auch Armut, Landflucht und Kriminalität. Die Ausstellung zeigt Fotografien und Filmdokumente einer zwanzigtägigen Exkursion mit ArchitekturstudentInnen der Universität Innsbruck zu den Metropolen Sao Paulo, Brasilia, Salvador und Rio de Janeiro. Die eindrucksvollen und mutigen Bauten berühmter ArchitektInnen wie Oscar Niemeyer, Lucio Costa, Paulo Mendes da Rocha, Lina Bo Bardi und Vilanova Artigas wurden neben Szenen aus Stadt- und Nachtleben zu Motiven. Der fotografische Reisebericht versucht, das pulsierende Leben der brasilianischen Millionenstädte einzufangen.

11) Ausstellung: Durchscheinende Räume - office regina poly

Donnerstag, 22. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Einführung: Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München
Charlotte Knobloch, Präsidentin Israelitische Kultusgemeinde München
Ausstellung bis 7. März 2009
Die Architekturgalerie wird unterstützt von Martin Schnitzer, Graphisoft Center München

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der St.-Jakobs-Platz in München mit dem Jüdischen Zentrum, der von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung mit dem Städtebaupreis 2008 ausgezeichnet wurde. Regina Poly setzt sich in künstlerischen Studien mit dem städtischen und dem landschaftlichen Raum modellhaft auseinander. Durch die künstlerische Adaption ihrer eigenen realisierten Projekte entwickelt Regina Poly diese weiter und visualisiert ihre Wahrnehmung des gebauten Raumes. Aus Landschaftsarchitektur und Stadtbaukunst werden Lichtstelen, geschichtete Bilder, transluzente und transparente Scherenschnitte sowie Skizzen und Tageslichtstudien. Sie vermitteln in ihrer Abstraktion das vom Licht bestimmte Phänomen der immateriellen räumlichen Erfahrung.

Eine Foto- und Filmanimation zeigt den 2006 eröffneten St.-Jakobs-Platz sowohl in seinem räumlichen Gefüge als auch in seiner urbanen Nutzung, beispielsweise während der 850-Jahrfeier der Stadt München. Drei weitere Arbeiten des Büros Regina Poly werden gezeigt, auch diese unter besonderer Berücksichtung ihrer jeweiligen räumlichen Entfaltung. "Städte bauen heißt, mit dem Hausmaterial Raum gestalten. Der Außenraum ist keine Restfläche, sondern Raumkörper." A.E. Brinkmann, 1910

12) Ausstellung: Wolken / Der letzte Schnauferer

Samstag, 31. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Luftmuseum Amberg, Eichenforstgäßchen 12, 92224 Amberg
Bis 13. April 2009

Das Luftmuseum Amberg wurde Anfang 2006 in Eigeninitiative gegründet (Idee, Konzeption, Leitung: Wilhelm Koch). Das historische "Klösterl", Anfang des 14. Jahrhunderts erbaut, bietet auf drei Stockwerken mit 650 qm Ausstellungsfläche einzigartige Lufträume rund um das Thema Luft. Die Ausstellung "Wolken" zeigt großformatige Fotoarbeiten von Clemens Zahn. Die Ausstellung "Der letzte Schnauferer" zeigt figürliche Särge aus Ghana aus der Sammlung von Ute und Michael Berger.

13) Ausstellung: "von hier aus"

Bis 27. Februar 2009
Künstlerhaus Marktoberdorf, Kemptener Straße 5, 87616 Marktoberdorf

Raumbezogene Installationen und Videoarbeiten von Christoph Brech, Karen Irmer, Markus Julian Mayer, Gregor Passens, Alexander Steig

14) Vortrag: Vortragsreihe Denkmalpflege und Instandsetzung

Montag, 12. Januar 2009 um 18.15 Uhr
Thema: Hyperbolische Turmstrukturen von Vladimir Schuchov
Referent: Matthias Beckh, TU München, Lehrstuhl für Tragswerksplanung

Montag, 26. Januar 2009 um 18.15 Uhr
Thema: Blockbau- und Ständerbauweise. Separate- und Mischkonstruktionen am Beispiel von Holzkirchen
Referent: Andrij Kutnyi, TU München, Lehrstuhl für Baugeschichte

TU München, Hörsaal 0602, Eingang Theresienstraße, 80333 München
Veranstalter: Lehrstuhl für Tragwerksplanung, Lehrstuhl für Baugeschichte, Historische Bauforschung und Denkmalpflege

15) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg

Dienstag, 13. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Referentin: Regine Keller, München

Dienstag, 20. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Referent: NN

Hochschule Coburg, Raum 5-2, Friedrich-Streib-Straße 2, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe" der Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

16) Vortrag: Nachhaltigkeitszertifizierung von Bauwerken

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 17.30 Uhr
Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg, Raum B24, Keßlerplatz 12, 90489 Nürnberg
Veranstalter: AIV Nürnberg
Referent: Prof. Dr. Ing. C.A. Graubner, Institut für Massivbau, TU Darmstadt

Der Bund plant, ein nationales Zertifizierungssystem für nachhaltige Gebäude einzuführen. Die Zertifizierung berücksichtigt gleichwertig ökologische, ökonomische, technische, soziale und funktionale Qualitäten über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks. Prof. Graubner war maßgeblich an der Entwicklung des Systems beteiligt. Er wird das Zertifizierungssystem in seinen Grundzügen vorstellen und erläutern.

17) Vortrag: Schön wild sollte es sein - Diskussionen und Befunde zur Stadtnatur

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 18.00 Uhr
TU München, Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Raum U1, Am Hochanger 6, 85354 Freising
Referent: Prof. Dr. Dieter Rink, Umweltforschungszentrum Leipzig

18) Vortrag: Indien ist schärfer

Mittwoch, 14. Januar 2009 um 18.30 Uhr
Hochschule Augsburg, Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen, Hörsaal G 1.10, Baumgartnerstraße 16, 86161 Augsburg
Referent: Sebastian Zoeppritz, Hochschule Augsburg

19) Vortrag: Vortragsreihe "Ausgewählte Kapitel der Bauphysik"

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 18.15 Uhr
Thema: Innovative Beleuchtungskonzepte im Spannungsfeld zwischen Energieeffizienz und visuellem Komfort
Referent: Dr.-Ing. Jan de Boer, Fraunhofer-Institut für Bauphysik

Donnerstag, 29. Januar 2009 um 18.15 Uhr
Thema: Bauphysikalische Aspekte im internationalen Fassadenbau
Referent: Dr.-Ing. Winfried Heusler, Schüco International KG

TU München, Hörsaal R 2760, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Bauphysik

20) Vortrag: Die statische Berechnung von Achterbahnen

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 18.15 Uhr
Hochschule Regensburg, Hörsaal P 130, Prüfeninger Straße 58, 93049 Regensburg
Referent: Dipl.-Ing. German Schieder, Schieder Ingenieurgruppe, München/Weiden i.d. Oberpfalz

21) Vortrag: Rethinking Randstad Strategies for a reluctant metropolis

Montag, 19. Januar 2009 um 18.00 Uhr
TU München, Hörsaal 2370, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Stadtraum und Stadtentwicklung
Referent: Paul Gerresten, Atelier Zuidvleugel, Amsterdam

22) Vortrag: Physiologische Architektur

Dienstag, 20. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Künstlerhaus, Großer Saal, Hellbrunner Straße 3, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Initiative Architektur Salzburg
Referentin: Elke Delugan-Meissl, Delugan Meissl Associated Architects, Wien

Delugan Meissl Associated Architects aus Wien sind vor allem durch ihre eigenwilligen und dynamischen Formgebungen bekannt. Zu den ersten Großprojekten der Architekten gehören der 1998 realisierte "Balken" und der zwei Jahre später fertig gestellte Wiener "Mischek Tower". Während der nunmehr 15-jährigen Tätigkeit des Büros wurden zahlreiche nationale wie auch internationale Projekte verwirklicht. Internationalen Wettbewerbserfolg fand das 2004 anlässlich der 1. Architekturbiennale Chinas realisierte Apartment in der Phoenix City in Peking. Mit dem Wettbewerbssieg für den Bau des Neuen Porsche Museums in Stuttgart-Zuffenhausen 2005, dem bevorstehenden Bau des Filmmuseums Amsterdam und mit dem ex-aequo-Sieg für das "Darat King Abdullah II" Kulturzentrum und Opernhaus in Amman, Jordanien (2008) setzt sich der Weg des Büros in Richtung Internationalität fort. Einen Querschnitt durch die Arbeiten des Büros sowie deren Schwerpunktsetzung werden durch den Werkvortrag von Elke Delugan-Meissl präsentiert.

23) Vortrag: Schreibzüge durch die Wildnis - Fährten für den Natur- und Landschaftsschutz

Mittwoch, 21. Januar 2009 um 18.00 Uhr
TU München, Wissenschaftszentrum Weihenstephan, Raum U1, Am Hochanger 6, 85354 Freising
Referent: Dr. Matthias Stremlow, Bundesamt für Umwelt (BAFU), Bern

24) Vortrag: Stadtarchäologie in München

Donnerstag, 22. Januar 2009
Veranstalter: MAIV - Münchener Architekten- und Ingenieur-Verein e.V.
Referent: Dr. Christian Behrer, Regensburg

Die Stadt München feierte im Jahr 2008 ein großes Fest - wurde die bayerische Landeshauptstadt doch 850 Jahre alt. Eine Urkunde von 1158 erwähnt munichen zum ersten Mal. Das Interesse der Archäologen an München ist aber erst seit einigen Jahren richtig erwacht. Seit 2001 gibt es einen Archäologie-Atlas, der im Stadtkern Bodendenkmäler erfasst und fortlaufend auf den neuesten Stand gebracht wird.

25) Vortrag: Javier Sánchez - Architecture Insertions

Donnerstag, 22. Januar 2009 um 19.00 Uhr   
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Javier Sánchez, JSa, Mexico City

Javier Sánchez lebt und arbeitet in der Metropole Mexiko City, der größten Stadt Lateinamerikas, die mit vielen Problemen wie Elend, Schmutz und Verkehrschaos kämpft und in der die Sicherheit eines der beherrschenden Themen ist. Eine Folge davon ist, dass zwischen privatem und öffentlichem Raum Grenzen errichtet werden oder man sich ganz in "gated communities" einschließt. Sánchez versucht, in zahlreichen seiner, in das urbane Gewebe von Mexico City - die Stadtteile Condesa, Roma bzw. die historische Altstadt - eingefügten Wohnbauten einen alternativen Weg aufzuzeigen. Er lotet dabei die Möglichkeiten aus, wie öffentlicher Raum innerhalb von privaten Projekten geschaffen werden kann, etwa indem in Innenhöfen und auf Flachdächern gemeinsam nutzbare Räume entstehen.

"Ich glaube an das Leben in der Stadt. Daher realisieren wir Projekte, in denen die Menschen gemeinsames Wohnen erleben können und sich öffentliche Räume teilen. Denn dann identifizieren sie sich mit diesem Raum. Die Menschen verstehen langsam, dass ein Raum sicherer und freundlicher wird, je mehr er genutzt wird - gemeinsam genutzt wird. Design und Architektur können das unterstützen. So können wir Orte schaffen für ein neues, sicheres Zusammenleben in der Stadt." (Javier Sánchez)

26) Vortrag: Energetische Sanierung eines Wohnhauses zum Passivhaus

Sonntag, 25. Januar 2009 um 14.30 Uhr
Hofbräuhaus, Am Hofbräuhaus 1, 96450 Coburg
Veranstalter: BDB e.V., Ortsgruppe Coburg
Referent: Mario Bodem, Architecte DPLG, Energieberater TAE/BAFA, Nürnberg

27) Vortrag: Rural Urbanism - Monuments, Preservation and Development

Dienstag, 27. Januar 2009 um 9.00 Uhr
TU München, Hörsaal 2370, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Planen und Bauen im ländlichen Raum
Referent: Marcus Casutt, Kanton Graubünden

Aus Typologien der europäischen Kulturlandschaften und neuen Siedlungs- und Gebäudestrukturen werden Wege des Planens aufgezeigt. Ökologische Zusammenhänge zwischen Bauwerk und Umgebung, sowie Bauwerk und seiner konstruktiven Materialwahl bestimmen Entwicklungshorizonte des Bauens für den Alltag von Wohnen, Landwirtschaft, Freizeit, Erholung und Dienstleistung. Der Nachhaltigkeitsgedanke und integrierte, interdisziplinäre Prozesse spielen dabei ebenso eine Rolle wie Fragen der Landnutzung und des intelligenten Umgangs mit den primären Faktoren Wasser, Luft, Energie und Boden.

28) Vortrag: Schelling Lecture 2009

Dienstag, 27. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Akademie der Bildenden Künste München, Aula im Altbau, Akademiestraße 2, 80799 München
Referentin: Anna Bofill

Zur zweiten Schelling Lecture des Philosophischen Lehrstuhls der Akademie kommt die spanische Architektin, Komponistin und Feministin nach München.

29) Vortrag: Mitgliederversammlung und Diavortrag "Englische Gärten"

Mittwoch, 28. Januar 2009 um 19.00 Uhr
Kulturladen Zeltnerschloss, Gleißhammerstraße 6, 90480 Nürnberg
Veranstalter: DGGL Landesverband Bayern-Nord e.V.
Referent: Jochen Martz

30) Vortrag: Brasilien - Mein Logbuch

Donnerstag, 29. Januar 2009 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Javier Sánchez, Architekturbüro JSa, Mexico City

Der Fotograf Günter Richard Wett war im Oktober 2008 ein ganzes Monat in Brasilien und hat sich für die Ausstellung über Vilanova Artigas, Lina Bo Bardi und Paulo Mendes da Rocha auf die Suche nach den Spuren dieser drei brasilianischen Architektinnen in São Paulo und Salvador gemacht. In seinem Vortrag wird er einen lebendigen Einblick in seine Reise, seine Begegnungen mit inspirierender Architektur, unterschiedlichen Städten und Menschen geben.

31) Dialog: 7. Baumeister-Architekturquartett

Dienstag, 13. Januar 2009 um 18.30 Uhr
Nemetschek-Haus, Konrad-Zuse-Platz 1, 81829 München
Veranstalter: Redaktion Baumeister

Dieter Bartetzko, Fritz Auer und Charles Schumann diskutieren mit Wolfgang Bachmann über das Kontrollzentrum Galileo in Weßling-Oberpfaffenhofen (Schultes Frank Architekten), das Kirchenzentrum St. Nikolaus in München-Neuried (Meck Architekten) und die Sammlung Brandhorst (Sauerbruch Hutton Architekten).

32) Dialog: LP10-Treffen

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 19.30 Uhr
Chambinzky, Valentin-Becker-Straße 2, 97072 Würzburg
Veranstalter: lp10 Junge Architekten in Unterfranken

33) Dialog: IKOM BAU

Mittwoch, 21. Januar 2009 um 10.00 Uhr
TU München, Audimax, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: IKOM-Team der TU München

Auf der IKOM Bau stellen sich die Firmen aus den Bereichen Bauingenieur-, Vermessungs- und Umweltingenieurwesen sowie der Architektur vor. Hier können erste Kontakte mit Unternehmen geknüpft, Praktika, Semester- und Diplomarbeiten ergattert oder ein erfolgreicher Einstieg ins Berufsleben gefunden werden.

34) Seminar: ARCHICAD Grundkurs

Mittwoch bis Freitag, 21. bis 23. Januar 2009 jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch bis Freitag, 28. bis 30. Januar 2009 jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

35) Forum: Praxisforum der Regensburger Architekturfakultät

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 10.00 Uhr
5. Holzbau Praxistag 2009 - Grenzerfahrung - Konstruktion und Ausführungen im Detail

Dienstag, 20. Januar 2009 um 9.00 Uhr
Mauerwerkstag 2009

Donnerstag, 22. Januar 2009 um 9.00 Uhr
Praxistag Betonbau
Hochschule Regensburg, Prüfeninger Straße 58, 93049 Regensburg

36) Forum: Coburger Energiespartage 2009

Samstag + Sonntag, 24./25. Januar 2009
Hofbräuhaus, Am Hofbräuhaus 1, 96450 Coburg
Veranstalter: Glaszentrum Knoch

37) Forum: DGGL Mitglieder stellen Projekte vor

Donnerstag, 29. Januar 2009 um 19.30 Uhr
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, 80802 München
Veranstalter: DGGL Landesverband Bayern-Süd e.V.

38) Symposium: Synagogen, Kirchen, Moscheen - Religionen und ihre Räume in unserer Gesellschaft

Samstag, 31. Januar 2009 um 14.00 Uhr
Karmeliterkirche, Karmelitenstraße 2, 80331 München
Veranstalter: Deutscher Werkbund Bayern e.V.
Podiumsdiskussion mit
Christliche Kirchen werden geschlossen, Synagogen wieder erbaut und Moscheen zu Zankäpfeln in der Gesellschaft. Die Gesellschaft ist im Wandel und mit ihr der öffentliche Raum, der von den Kultbauten wesentlich geprägt ist. Der Werkbund stellt sich diesem Wandel und fragt nach den Auswirkungen im Stadtbild und damit vor allem nach den Auswirkungen auf die Gesellschaft. Die Zahl der Sakralbauten, die ihre kultische Funktion verlieren, ist regional unterschiedlich hoch. Der Vorgang betrifft vor allem Kirchengebäude der katholischen und evangelischen Kirche. Im Gegensatz dazu treten muslimische Gemeinschaften aus den Hinterhöfen in die Öffentlichkeit, bestehen auf die Sichtbarkeit ihres Glaubens in Form gebauter Architektur. Die Errichtung neuer Synagogen wird zur ostentativen Geste, die aber dauerhaften Schutzes bedarf. Der Werkbund fragt, welche gesellschaftlichen Hintergründe und Veränderungen am Wirken sind, die den Bau von neuen Kultusgebäuden wie Synagogen und Moscheen heute dennoch ermöglichen. Ist die Gesellschaft wirklich "liberaler" geworden und was bedeuten die neuen städtebaulichen Akzente für unserer Zukunft? Wie wird sich unser Stadtbild ändern? Warum wird ein Moscheebau jetzt oder erst in der 2. und 3. Generation notwendig? Können die Synagogenbauten an die städteplanerische Bedeutung des 19. Jhs. anknüpfen und wenn ja, unter welchen Vorzeichen? Bewirkt der Bau von Synagogen neue urbane Impulse?

39) Besichtigung: KunstWohnWerke eG will ehemalige Kleiderfabrik Kuszner nutzen

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 10.00 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang, Streitfeldstraße 33, 81673 München
Veranstalter: KunstWohnWerke eG
Information zur ehemaligen Kleiderfabrik Kuszner

Vor etwa einem Jahr haben wir erstmals über KunstWohnWerke eG berichtet. Mittlerweile ist die Genossenschaft, deren Ziel der Erhalt und die Schaffung von dauerhaften und bezahlbaren Projekten für Arbeiten und Wohnen von und für Künstlerinnen, Künstler, Kulturschaffende, Kreative und Interessierte ist, gegründet und hat nun bereits ein Projekt in Aussicht.

Das Gebäude der ehemaligen Kleiderfabrik Kuszner in der Streitfeldstraße in Berg am Laim soll gemeinsam mit der Stiftung trias erworben und zu einem Atelierprojekt mit Wohnanteilen umgenutzt werden. Die Genossenschaft kalkuliert mit einer Einlage von 300 EUR/qm und einer Nettomiete von 6,50 EUR/qm für Arbeitsräume in den Größen 12 bis 100 qm. Bis zum 31. Januar 2009 sind noch Bewerbungen für das in München bisher einmalige Projekt möglich.

40) Führung: Multiple City - Stadtkonzepte 1908|2008

Donnerstag, 15. Januar 2009 um 18.30 Uhr
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München

Die Ausstellung "Multiple City" zeigt aktuelle weltweite urbanistische Entwicklungen im Spiegel zentraler Stadtkonzepte der letzten 100 Jahre. In der Gegenüberstellung und Verflechtung historischer und gegenwärtiger städtebaulicher Leitideen werden die komplexen und vielschichtigen Entwicklungen im Städtebau anschaulich und einsichtig gemacht.

41) Führung: Maxvorstadt

Sonntag, 18. Januar 2009 um 10.00 Uhr
Treffpunkt: Feldherrnhalle, Odeonsplatz, 80539 München
Veranstalter: Bund Naturschutz, Kreisgruppe München

König Max I. Joseph gab 1811 der ersten planmäßigen Stadt-Erweiterung einen Namen: Heute ist die Maxvorstadt ein Teil des Münchner Stadtzentrums und ein gebautes Manifest der "Schönheit der Stadt", das zum Glück auch die Nazis nicht zerstören konnten.

42) Führung: Bischof-Paulus-Heim Innsbruck

Samstag, 24. Januar 2009 um 11.00 Uhr   
Treffpunkt: Bischof-Paulus-Heim, Haupteingang, Santifallerstraße, A-6020 Innsbruck
Veranstalter: aut. architektur und tirol

43) Führung: Klostermauern & herrschaftliche Mietshäuser

Sonntag, 25. Januar 2009 um 11.00 Uhr
Treffpunkt: St. Anna Pfarrkirche, Hauptportal, St.-Anna-Platz 5, 80538 München
Veranstalter: Stattreisen e.V.

1727 kamen die Hieronymiten zur Seelsorge in die Vorstadt und bezogen das St. Anna-Kloster. 130 Jahre später wurde das Lehel in die Stadtraumplanung einbezogen. Viele Gründerzeit- und Jugendstilfassaden prägen das Viertel, das aber auch mit Abriß, Sanierung, neuen Verwaltungsbauten und viel Verkehr zu kämpfen hat.

44) Führung: Munio Weinraub Amos Gitai - Architektur und Film in Israel

Mittwoch, 28. Januar 2009 um 15.00 Uhr
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München

Die Ausstellung über den am Bauhaus ausgebildeten Architekten Munio Weinraub und seinen Sohn, den international renommierten Regisseur Amos Gitai, stellt einen Protagonisten des Neuen Bauen in Israel und einen kritischen Filmemacher und Chronisten des Landes vor.

45) Film: Amos Gitai Retrospektive - Kedma / Alila

Sonntag, 25. Januar 2009 um 11.00 Uhr
Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium, Barer Straße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München
"Kedma", Spielfilm, IL/F/I 2002, 100 min, OmU (englisch)

Mai 1948: Kämpfe toben in Palästina zwischen Juden und Arabern. In zwei Wochen wird das britische Mandat enden und die Briten werden das Land verlassen. Ein rostiges Frachtschiff, die "Kedma", steuert mit Hunderten von Holocaust-Überlebenden aus ganz Europa an Bord Palästina an. An einem Strand warten Soldaten der Palmach, der geheimen jüdischen Armee, um sie zu empfangen, während britische Soldaten versuchen, sie am Aussteigen zu hindern. Der Film zeigt, dass mit der Ankunft der Juden in Palästina ihr Leid nicht endet und ein weiterer Zyklus der Gewalt beginnt.

Sonntag, 25. Januar 2009 um 13.00 Uhr
Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium, Barer Straße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München
"Alila", Spielfilm, IL/F 2003, 120 min, OmU (englisch)

Bis heute hat der alte Schwartz ein friedvolles Leben geführt, umgeben von Linda, einer jungen Philippina, die sich um ihn kümmert, seinem Nachbarn Aviram, der nie ohne seinem Hund ausgeht, und Mali, deren Liebesaffäre mit Ilan von der anderen Seite der Grenze, ihn nie besonders gestört hat. Aber in letzter Zeit scheint in der gesamten Nachbarschaft alles aus den Fugen zu sein. Eine Chronik des alltäglichen Lebens in einem Gebäude nahe der Grenze zwischen Tel Aviv und Jaffa.

46) Musik: BMW Welt Jazz Award - Bruno Böhmer Camacho Trio

Sonntag, 25. Januar 2009 um 11.00 Uhr
BMW Welt, Doppelkegel, Am Olympiapark 1, 80809 München
Moderation: Joe Kienemann

Mit dem erst 22-jährigen Pianisten Bruno Böhmer Camacho, dem Bassisten Juan Camilo Villa und dem Schlagzeuger Rodrigo Villalón hat sich mitten im Ruhrgebiet ein kolumbianisches Trio zusammengefunden, das die Musik ihrer Herkunft spektakulär neu formuliert. Klassische Themen der Latin Music bekommen bei ihnen durch überraschende Stimmungswechsel, treibenden Groove und brillante Modern-Jazz-Improvisationen einen neuen Dreh. Trotz ihrer Jugend sind die drei ein eingespieltes Team, begannen sie doch schon im Kindesalter miteinander zu musizieren. Zum Quintett erweitert gewannen sie bei "Jugend jazzt". Bruno Böhmer Camacho erhielt außerdem bereits den "Folkwangpreis" als bester Jazzstudent der Universität Essen. Der Eintritt ist frei, keine Sitzplatzgarantie. Das Konzert wird zusätzlich auf den Monitoren im Hauptgebäude der BMW Welt übertragen.

47) Event: Immo-Clubbing

Mittwoch, 28. Januar 2009 um 19.00 Uhr
8seasons, Opernsaal, Maximiliansstraße 2, 80539 München
Veranstalter: Branchentreff München, Katrin Kredel
Zum letzten Mal in den Räumen der Residenzpost!

48) Event: Jahresauftaktveranstaltung AIV Würzburg

Montag, 12. Januar 2009 um 18.00 Uhr
CinemaxX Kinopalast, Veitshöchheimer Straße 5a, 97080 Würzburg
Veranstalter: AIV Würzburg

49) Messe: Klimahouse 09 - 4. Internationale Fachmesse für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen

Donnerstag bis Samstag, 22. bis 25. Januar 2009
Messe Bozen, Messeplatz 1, I-39100 Bozen

Unsere Gebäude verschlingen Unmengen an Energie. Steigende Energiepreise, gefährliche Abhängigkeiten durch Energieimporte und der kaum noch aufzuhaltende Klimawandel erfordern ein rasches Handeln. Im Gebäudebereich gibt es technische und wirtschaftliche Alternativen mit Energie sparsam umzugehen. Das in Südtirol entwickelte Konzept "KlimaHaus" berücksichtigt diese Aspekte und die Provinz Bozen hat damit in Italien eine Vorreiterrolle eingenommen.

50) Auslobung: Bewerbung für die Architektouren 2009

Die Bewerbungsfrist für die Architektouren endet am 15. Januar 2009!
www.byak.de

Zum 14. Mal veranstaltet die Bayerische Architektenkammer die Architektouren, die immer am letzten Juni-Wochenende stattfinden, also am 27. und 28. Juni 2009. Ein unabhängiger Beirat aus Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und einem Medienvertreter wählt die eingereichten Bewerbungen für die Architektouren 2009 aus. Für die Architektouren können sich alle Architekten, Landschaftsarchitekten und Innenarchitekten mit Projekten bewerben, die im Zeitraum zwischen dem 1. Januar 2006 und dem 15. Januar 2009 in Bayern fertig gestellt wurden.

51) Gratulation: Wettbewerbsgewinner - November 2008

Wir haben in den zahlreichen Wettbewerbsentscheidungen vom November 2008 recherchiert. Herzlichen Glückwunsch! Mehr lesen Sie hier ...

52) Gratulation: "Der dritte Raum" - Titelstory der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift AIT

Das Titelbild der aktuellen Ausgabe 12/2008 der Zeitschrift "AIT - Architektur Innenarchitektur Technischer Ausbau" ist im wörtlichen Sinne "spacig": Es zeigt die Installation "Der dritte Raum", die von Studenten der Akademie der Bildenden Künste München für eine Ausstellung in der Münchner Pinakothek der Moderne erstellt wurde. Mehr lesen Sie hier ...
Das Projekt wurde unterstützt durch das Graphisoft Center München

53) Buchtipp: Architekturführer "Aktuelle Architektur in Oberfranken"

Der Architekturführer stellt 50 Beispiele zeitgenössischer Architektur vor, die durch eine qualitätsvolle Gestaltung von baulichen Aufgaben Lebensräume für Wohnen, Arbeit, Freizeit und Erholung schaffen. Gebäude unterschiedlichster Typologien, Platzgestaltungen oder Stadtplanungen. Jedes Bauwerk wird auf einer Doppelseite mit Text, Fotos, Verfasserangaben und Adresse präsentiert. Die im Buch enthaltenen 50 Projekte wurden nach einer öffentlichen Ausschreibung durch eine unabhängige und überregionale Fachjury aus 139 Projekten ausgewählt. Mehr lesen Sie hier ...
Hauptsponsor: CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

54) Software: Viktor Várkonyi neuer CEO bei GRAPHISOFT

Seit 1. Januar 2009 ist Viktor Várkonyi (41) neuer CEO der GRAPHISOFT SE. Er folgt auf Dominic Gallello, der GRAPHISOFT seit 2004 leitete. Gallello verlässt das Unternehmen planungsgemäß und auf eigenen Wunsch, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Mehr lesen Sie hier ...

55) Software: Lokalisierte ARCHICAD AddOns von Cadimagetools verfügbar

Seit November 2008 sind fünf ARCHICAD Add-Ons des neuseeländischen Herstellers Cadimage Tools Ltd. in deutschsprachigen Versionen für ARCHICAD 12 verfügbar. Mehr lesen Sie hier ...

56) Software: Archigate - Projektserver für Architekten und Planer

Archigate ist eine Anwendung, mit der alle Teilnehmer eines Projekts Dateien gemeinsam nutzen und synchronisieren können. Sie können sich das Programm (Mac OS X oder Windows XP) kostenlos von der Archigate Webseite herunterladen. Mehr lesen Sie hier ...

57) Software: GAEB und IAI e.V. kooperieren

Der IAI e.V. und der Gemeinsame Ausschuss für Elektronik im Bauwesen (GAEB) arbeiten künftig noch enger zusammen. Ziel beider Verbände ist es, den Einsatz einer durchgängigen DV-Unterstützung über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden vom Planen über das Bauen bis hin zum Nutzen schrittweise anzupassen. Mehr lesen Sie hier ...

58) Software: Plugin für ARCHICAD 12 und CINEMA 4D kostenlos

Ab sofort gibt es das Modelling Add-On und das Plugin zur Kommunikation zwischen ARCHICAD 12 und CINEMA 4D kostenlos zum Download.  Mehr lesen Sie hier ...

59) Rückblick: Graphisoft Center München und Nordbayern - Jahresrückblick 2008

Einen Rückblick auf das Architektur-Jahr 2008 mit seinen zahlreichen Veranstaltungen und auf unsere Aktivitäten finden Sie hier ...

60) Vorschau: GAM open 2009

Vom 5. bis 8. Februar 2009
Veranstalter: ap35

Am Wochenende vom 5. bis 8. Februar 2009 werden bei den GAM open 2009 wieder Architekten u.a. aus Deutschland, Schweiz und Österreich im Kleinwalsertal erwartet. Zum fünften Mal bietet sich dann die Gelegenheit, um die deutsche Meisterschaft im Ski und Snowboard zu fahren. Eingebettet in ein interessantes Rahmenprogramm stehen auch bei den GAM open 2009 Sport und Spaß im Vordergrund.

Den Auftakt der GAM open am Donnerstag bildet erstmals der ganztätige Kongress 5 Sterne Deluxe. Darin werden renommierte Architekten verschiedene internationale - realisierte und geplante - Hotelprojekte vorstellen. Die GAM open gewähren durch diesen Kongress und den vorgestellten, ausgewählten Projekten einen Einblick über die Zukunft der Hotelarchitektur. Die Party startet am Donnerstag mit leckerem Kässpätzle-Essen und Nachtrodeln. Am Freitagabend werden die Spiele offiziell eröffnen. Am Samstag finden anschließend an die Wettkämpfe in den Disziplinen Parallelslalom Ski und Snowboard wieder die Siegerehrung und die Meisterschaftsparty statt, wo alle Erfolge des Tages ausgiebig gefeiert werden. Bei den Meisterschaften steht das Erlebnis im Vordergrund, dabei ist der Spaß wichtiger als die Leistung, Mitmachen ist wichtiger als die Perfektion. Daher werden die GAM open 2009 von dem olympischen Gedanken getragen: "Dabei sein ist alles"!

61) Impressum

Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, den 2. Februar 2009. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 30. Januar 2009.

CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

Inhaber: Martin Schnitzer