Architektur News München 08/2009

Guten Tag!

Hier gibt es die aktuellen Termine rund um Architektur und Baukultur vom 22. Juni bis 12. Juli 2009.

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-muenchen.de
02) Ausstellung: Bauherrenpreis 2008
03) Ausstellung: Bauen für die Sinne
04) Ausstellung: Jabornegg & Pálffy - Bauen im Bestand
05) Ausstellung: KUNSTAREAL MÜNCHEN. BOTTOM UP!
06) Ausstellung: Garten für den Weltgeist / Hohes Schloß Bad Grönenbach
07) Ausstellung: Aktuelle Architektur in Oberfranken
08) Ausstellung: Bauherr Kirche - Der Architekt Karljosef Schattner
09) Preisverleihung: Leo von Klenze Medaille 2009
10) Vortrag: Werkbericht Prof. Dr. Meinhard von Gerkan
11) Vortrag: halle-a-lectures - Metallwerkstatt Dynamo
12) Vortrag: Tuesday Lectures - Blobjects / Zwischenräume
13) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
14) Vortrag: Augsburger Vorträge zur Architekturgeschichte
15) Vortrag: Werkbericht Prof. Lorch - Zeit
16) Vortrag: Naturschutz / Markenrecht
17) Vortrag: konstantmodern - system und offenheit
18) Vortrag: under construction - Eröffnungsvortrag Münchner Opernfestspiele 2009
19) Vortrag: Design-Unternehmer
20) Vortrag: Landschaft Transatlantisch
21) Vortrag: L’architecture d’aujourd’hui en France
22) Vortrag: Avantgarde in der Provinz - Karljosef Schattner und die moderne Architektur im 20. Jahrhundert
23) Vortrag: Der Architekt als Autor
24) Vortrag: Jabornegg & Pálffy - Bauen im Bestand
25) Vortrag: Die Zukunft der Stadt - Wachstum nach Innen
26) Vortrag: Entwurfsmethodik und Gebäudelehre
27) Dialog: LP10-Treffen
28) Seminar:
ARCHICAD Schnupperseminar, Grundkurs, Update-Workshop
29) Seminar: Energieeffiziente Beleuchtungssysteme
30) Forum: Der öffentliche Ländliche Raum - Gestaltung, Planung und Ausführung
31) Forum: Energieeffiziente Bauleitplanung und Energieversorgungskonzept
32) Forum: Empfang der jungen Augsburger ArchitektInnen
33) Forum: Öffentliche Jahressitzung - Bayerische Akademie der Schönen Künste
34) Forum: Bayerische Klimawoche
35) Symposium: Bauen und demographischer Wandel
36) Tagung: 20. Weihenstephaner Gartendenkmalpflege-Seminar
37) Hochschule: Abituriententag 2009
38) Hochschule: Sommerfest der Fakultät für Architektur
39) Event: Hauptschule der Freiheit
40) Event: Sommerfest der Bayerischen Architektenkammer
41) Event: kinderArchitektouren
42) Film: LOST TOWN
43) Exkursion: Architektouren 2009 der Bayerischen Architektenkammer
44) Exkursion: Architektouren 2009 - Architekturbus Nürnberg
45) Exkursion: Kurzreise Leipzig
46) Exkursion: 2. Bayerische Klimawoche 2009
47) Exkursion: Wein und Architektur in Unterfranken
48) Exkursion: Landesgartenschau Rosenheim 2010 im Bau
49) Führung: Firmenzentrale s.Oliver
50) Führung: Durch die Parkanlage des Isar-Amper-Klinikums München Ost
51) Führung: Südliches Bahnhofsviertel München
52) Führung: Fahrrad-Exkursion entlang der Grünen Achse Schwabing
53) Führung: Reifeprüfung 2009. Landesgartenschauen Ingolstadt
54) Führung: Stadtumbau West - Revitalisierung von Industriebrachen, Rothmühl-Passagen und Fabrikmuseum in Roth
55) Führung: Borstei
56) Vorschau: Kommunikation und Raum - Büro für Gestaltung Wangler & Abele
57) Vorschau: 1. Bayerischer Architekten Golf Cup
58) Rückblick: OPEN SCALE - Vorstellung der Siegerteams der ersten Wettbewerbsphase
59) Rückblick: Ausstellung und Symposium "RWANDA - AN AFRICAN WAY"
60) Rückblick: 9. Coburger Wohnbautag "Energie - Effizienz - Wohlfühlen"
61) Rückblick: Deutscher Werkbundtag 2009 im Münchner HVB Forum
62) GRAPHISOFT: Zuverlässige Energiebedarfsanalyse mit EcoDesigner
63) GRAPHISOFT: Mitglied bei Deutscher Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e.V.
64) Impressum

Machen Sie es gut!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - Graphisoft Center München + Nordbayern
- Gute Nachrichten und gute Software -

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-muenchen.de

Manchmal werden Veranstaltungstermine erst nach Erscheinen unseres Newsletters bekannt, andere Termine werden kurzfristig geändert, verschoben oder gar abgesagt. Die aktuellste Information finden Sie deshalb in letzter Minute hier: www.graphisoft-muenchen.de oder im Zweifelsfall auf dem jeweils angegebenen Link zum Veranstalter. Für Anregungen, Hinweise und Terminergänzungen sind wir dankbar. Zu einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Informieren Sie sich dazu bitte jeweils auf den angegebenen Webseiten der Veranstalter.

02) Ausstellung: Bauherrenpreis 2008

Dienstag, 23. Juni 2009 um 19.30 Uhr
Sparkasse Pfaffenhofen, Sparkassenplatz 11-13, 85276 Pfaffenhofen
Veranstalter: Forum Baukultur im Landkreis Pfaffenhofen
Ausstellung bis 3. Juli 2009

03) Ausstellung: Bauen für die Sinne

Mittwoch, 24. Juni 2009 um 17.00 Uhr
Hochschule München, Fakultät Architektur, Lichthof, Karlstraße 6, 80333 München

04) Ausstellung: Jabornegg & Pálffy - Bauen im Bestand

Mittwoch, 24. Juni 2009 um 19.00 Uhr
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
Ausstellung bis 27. September 2009

Die Wiener Architekten Christian Jabornegg und András Pálffy (Bürogründung 1988) setzen sich seit zwei Jahrzehnten bei ihren Bauten in besonderer Weise mit dem historischen Bestand auseinander. Die Architekten rücken nicht das Objekthafte und den isolierten Designwert der Architektur in den Vordergrund, sondern fragen nach dem Kontext als grundlegender Referenz für jeden baulichen Eingriff. Mit zwanzig Beispielen wie dem Museum Judenplatz (2000) in Wien, dem Verwaltungsgebäude der Schoellerbank Wien (2000) und dem Museum Stift Altenburg (2007) thematisiert die Ausstellung eines der zentralen Themen der Architektur der Gegenwart.

05) Ausstellung: KUNSTAREAL MÜNCHEN. BOTTOM UP!

Donnerstag, 25. Juni 2009 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Einführung: Prof. Sophie Wolfrum, TU München, Dr. Markus Michalke, Stiftung Pinakothek der Moderne
Ausstellung bis 11. Juli 2009
Die Architekturgalerie wird unterstützt von Martin Schnitzer, Graphisoft Center München

Der Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung der TU München und die Stiftung Pinakothek der Moderne präsentieren mit der Ausstellung Kunstareal München. Bottom Up! die Kernaussagen der Konferenz zusammen mit Entwürfen und Visionen zum Kunstareal, die von Studenten am Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung im Wintersemester 08/09 erarbeitet wurden. Seit der gefeierten Eröffnung des Museums Brandhorst ist München um eine weitere Sammlung von Weltrang reicher. Trotzdem schöpft die Stadt ihr herausragendes kulturelles Potential nicht aus. Zu diesem Ergebnis kamen internationale Experten im April auf der Konferenz "Kunstareal München".

Neben den Kernaussagen der Konferenz, die Grundlage für die weitere konzeptionelle Entwicklung eines Masterplanes sind, stehen die Ideen und Visionen des Entwurfs "Urban Context Kunstareal München" im Mittelpunkt der Schau. Die Arbeiten der Studenten vermitteln über Modelle und Visualisierungen einen Einblick in Visionen einer möglichen Neugestaltung des Kunstareals. Ausgewählte Entwürfe verdeutlichen, wie durch konzeptionelle und räumliche Interventionen die Kapazitäten und Qualitäten des Areals besser genutzt sowie Sichtbarkeit und Zugänglichkeit des Geländes verbessert werden könnten. Bottom Up! Im Rahmen der Ausstellung wird auch die Studie "Musealization" zur internationalen Museumsentwicklung präsentiert.   

06) Ausstellung: Garten für den Weltgeist / Hohes Schloß Bad Grönenbach

Freitag, 26. Juni 2009 um 19.30 Uhr
Galerie Riedmiller, Unterthal 33, 87730 Bad Grönenbach-Thal
Begrüßung: Bernhard Kerler, Bürgermeister Bad Grönenbach

07) Ausstellung: Aktuelle Architektur in Oberfranken

Ausstellung vom 1. bis 31. Juli 2009
Museumszentrum, Maxplatz 5-9, 95111 Rehau
Veranstalter: Stadt Rehau, Initiative Baukunst in Oberfranken
Hauptsponsor Ausstellung und Buch: CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

08) Ausstellung: Bauherr Kirche - Der Architekt Karljosef Schattner

Ausstellung bis 7. August 2009
Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V., Wittelsbacherplatz 2, Eingang Finkenstraße, 80333 München

Der Architekt Karljosef Schattner vollendet am 24. August 2009 sein 85. Lebensjahr. Aus diesem Anlass ehrt die DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst ihr langjähriges Mitglied mit einer Ausstellung in ihrer Münchner Galerie an der Finkenstraße. Von 1957 bis 1992 als Diözesanbaumeister tätig, bescherte Schattner der Bischofsresidenz Eichstätt nach den Baumeistern des Mittelalters und den Meisterarchitekten des Barock zum dritten Mal einen baukulturellen Höhepunkt. Die Ausstellung dokumentiert vor allem seine Bauten für die Katholische Universität in Eichstätt, die internationale Anerkennung gefunden haben. Das Hauptthema ist ‚Neues Bauen in alter Umgebung‘ – moderne Architektur in der Barockstadt. Schattners Neubauten, Sanierungen und Erweiterungen werden in perfekten Fotografien von Klaus Kinold sowie durch Zeichnungen und drei große Modelle präsentiert. Die Ausstellung, die bislang erste zum Lebenswerk der Architekten, will zeigen, dass Schattners Leistungen aktuell und zukunftsweisend geblieben sind.

09) Preisverleihung: Leo von Klenze Medaille 2009

Donnerstag, 25. Juni 2009 um 17.00 Uhr
Residenz Würzburg, Residenzplatz 2, 97070 Würzburg
Veranstalter: Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern
Anmeldung erforderlich

10) Vortrag: Werkbericht Prof. Dr. Meinhard von Gerkan

Montag, 22. Juni 2009 um 20.30 Uhr
Alf Lechner Museum, Esplanade 9, 85049 Ingolstadt
Veranstalter: Architekturforum Ingolstadt (Anmeldung erbeten)
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München

Meinhard von Gerkan, 73, ist einer der erfolgreichsten Architekten Deutschlands. 1965 gründete er mit Volkwin Marg die Architektensozietät gmp. Schon zu Studienzeiten arbeiteten die beiden als erfolgreiches Team zusammen und beschlossen, auch nach Beendigung des Studiums an der TU Braunschweig weiter zusammenzuarbeiten. Nach kurzer Zeit entstand so das erste gemeinsame Projekt, der Flughafen Berlin-Tegel. Weitere verwirklichte Entwürfe aus dem Büro sind der Berliner Hauptbahnhof und in China die Retorten-Großstadt Lingang. In Ingolstadt hat gmp 2002 den Wettbewerb für die Pionierschule gewonnen. Der markante Mäanderbau an der Manchinger Straße ist seit kurzem fertiggestellt und war mit 110 Millionen Euro Baukosten eine Großbaustelle im Stadtbild. Die Philosophie des Büros ist, die Dinge so einfach zu gestalten, dass sie inhaltlich und zeitlich Bestand haben. Expressionistische Formen, die nur der künstlerischen Willkür entspringen, ohne Bezug zur Nutzung, Konstruktion und Gebrauchstüchtigkeit, versuchen sie durch kritische Distanz zu aktuellen Architekturerscheinungen zu meiden.

11) Vortrag: halle-a-lectures - Metallwerkstatt Dynamo

Dienstag, 23. Juni 2009 um 18.00 Uhr
Hochschule Regensburg, Fakultät Architektur, Halle A, Prüfeninger Straße 58, 93049 Regensburg
Referenten: Mike Mattiello und Frank Schneider, Zürich

12) Vortrag: Tuesday Lectures - Blobjects / Zwischenräume

Dienstag, 23. Juni 2009 um 19.00 Uhr
Hochschule München, Fakultät Architektur, Audimax, Karlstraße 6, 80333 München
Thema: Blobjects
Referent: Dietmar Rübel

Dienstag, 30. Juni 2009 um 19.00 Uhr
Hochschule München, Fakultät Architektur, Audimax, Karlstraße 6, 80333 München
Thema: Zwischenräume
Referent: Prof. Gregor Rutrecht, Aachen

13) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg

Dienstag, 23. Juni 2009 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Raum 5-2, Friedrich-Streib-Straße 2, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe" der Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur
Referenten: H2M Architekten, Kulmbach
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

Dienstag, 30. Juni 2009 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Raum 5-2, Friedrich-Streib-Straße 2, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe" der Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur
Referenten: Nalbach & Nalbach, Berlin
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

14) Vortrag: Augsburger Vorträge zur Architekturgeschichte

Mittwoch, 24. Juni 2009 um 18.30 Uhr
Hochschule Augsburg, Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen, Hörsaal G 1.10, An der Fachhochschule 1, 86161 Augsburg
Thema: Damaskus, eine orientalische Großstadt zwischen Tradition und Moderne
Referentin: Dorothée Sack, Berlin

Mittwoch, 1. Juli 2009 um 18.30 Uhr
Hochschule Augsburg, Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen, Hörsaal G 1.10, An der Fachhochschule 1, 86161 Augsburg
Thema: Denkmalpflege und Erinnerungskultur
Referentin: Peter Fassl, Augsburg

15) Vortrag: Werkbericht Prof. Lorch - Zeit

Donnerstag, 25. Juni 2009 um 17.00 Uhr
Landrätesaal der Regierung von Oberfranken, Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth
Veranstalter: Architektur Treff Bayreuth
Referent: Prof. Wolfgang Lorch, Architekt, Wandel Hoefer Lorch GmbH, Saarbrücken

16) Vortrag: Naturschutz / Markenrecht

Donnerstag, 25. Juni 2009 um 19.30 Uhr
SNP Schlawien Naab Partnerschaft, Briennerstraße 12a, 80333 München
Veranstalter: Forum für Kompetenz und Partnerschaft e.V.
17) Vortrag: konstantmodern - system und offenheit
     
Donnerstag, 25. Juni 2009 um 20.00 Uhr    
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck    
Referent: Johann Georg Gsteu

Johann Georg Gsteu zählt zu der die österreichische Nachkriegsarchitektur prägenden Generation rund um Friedrich Achleitner, Wilhelm Holzbauer, Friedrich Kurrent, Gustav Peichl und Johannes Spalt, mit denen er zum Teil bereits die HTL Salzburg absolvierte und die Meisterklasse Clemens Holzmeister an der Akademie der bildenden Künste in Wien besuchte. Charakteristisch für sein Œuvre ist ein konstruktiv-konzeptioneller Ansatz, wobei er immer danach strebt, technologisch innovative Konstruktionen nicht als Selbstzweck einzusetzen, sondern ein proportionales Verhältnis zwischen Funktion, Form und Inhalt zu schaffen.

18) Vortrag: under construction - Eröffnungsvortrag Münchner Opernfestspiele 2009

Montag, 29. Juni 2009 um 19.00 Uhr
Cuvilliés-Theater, Residenzstraße 1, 80333 München
Veranstalter: Münchner Opernfestspiele
Referent: Wolf D. Prix

Der Wiener Architekt Wolf D. Prix ist Mitbegründer von Coop Himmelb(l)au. Der Name des 1968 gegründeten renommierten Architekturbüros mit Sitz in Wien und Los Angeles steht für den Traum  von einer Architektur so leicht und veränderbar wie das luftige Element. Schon mit den ersten Arbeiten – so dem 1973 in London realisierten Haus mit dem fliegenden Dach – strebte Coop Himmelb(l)au die Auflösung der Schwerkraft in der Architektur an. Beim Entwurf und der Realisierung funktioneller Gebäude immer auch dem Visionären und Utopischen näher zu kommen, ist bis heute ein Grundmotiv der Arbeit von Wolf D. Prix. Davon zeugen auch die unlängst entstandenen Bauten: der Erweiterungsbau der Münchener Akademie der Bildenden Künste, das Akron Art Museum in Ohio und die BMW Welt in München und die Central Los Angeles Area High School #9 for Visual and Performing Arts. Zu den zahlreichen zukünftigen Vorhaben gehören die Europäische Zentralbank in Frankfurt am Main, das Musée des Confluences in Lyon und das House of Music für das dänische Aalborg.

19) Vortrag: Design-Unternehmer

Montag, 29. Juni 2009 um 19.00 Uhr
TU München, Seminarraum 1730, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Industrial Design
Referent: Tobias Grau, Wirtschaftswissenschaftler und Designer, Tobias Grau GmbH

Montag, 6. Juli 2009 um 19.00 Uhr
TU München, Seminarraum 1730, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Industrial Design
Referent: Nils Holger Moormann, Autodidakt, Verleger, Hotelier, Geschäftsführer Nils Holger Moormann GmbH

20) Vortrag: Landschaft Transatlantisch

Dienstag, 30. Juni 2009 um 17.00 Uhr
TU München, Gebäude am Hochanger 6, Raum U1, 85350 Freising-Weihenstephan
Veranstalter: Lehrstuhl für Landschaftsökologie
Prof. Dr. Mauch ist Direktor des Departments Anglistik und Amerikanistik der LMU München und Professor für nordamerikanische Kultur-, Sozial-, und Politikgeschichte. Ab 1. August 2009 ist er Direktor des Rachel Carson Center für Umwelt und Geschichte in München. Prof. Dr. Höfer ist Assistant Professor am Department of Landscape Architecture von Rutgers, The State University of New Jersey. Seit dem Studium an der TU Berlin und der Promotion an der TU München liegt sein Schwerpunkt in Forschung und Lehre in der kulturellen Interpretation postindustrieller Landschaften als mögliche Elemente des öffentlichen Raums. Dr. Stefanie Krebs, Landschaftsarchitektin, lehrt zurzeit "Theorie aktueller Landschaftsarchitektur" an der Leibniz Universität Hannover. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Kulturwissenschaft der Landschaft (amerikanische Theorie und J. B. Jackson), Kritik und Vermittlung zeitgenössischer Landschaftsarchitektur, Neue Medien.

21) Vortrag: L’architecture d’aujourd’hui en France

Mittwoch, 1. Juli 2009 um 14.00 Uhr
TU München, Immatrikulationshalle, Arcisstraße 21, 80333 München (Information)
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Baukonstruktion und Baustoffkunde
mit Mathieu Wellner und Bureau de la coopération universitaire Bavière - Institut Français
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Vier französische Architekten zeigen durch ihre Projekte die verschiedenen Facetten der aktuellen französischen Architektur. Nach den Vorträgen findet eine öffentliche Diskussion statt. Die in französisch gehaltene Konferenz wird simultan übersetzt. Im Anschluß findet im Innenhof der TU München das Sommerfest statt.

22) Vortrag: Avantgarde in der Provinz - Karljosef Schattner und die moderne Architektur im 20. Jahrhundert

Donnerstag, 2. Juli 2009 um 19.00 Uhr
Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V., Wittelsbacherplatz 2, Eingang Finkenstraße, 80333 München
Begleitprogramm zur Ausstellung "Bauherr Kirche - Der Architekt Karljosef Schattner"
Referent: Prof. Dr. Wolfgang Pehnt

23) Vortrag: Der Architekt als Autor

Dienstag, 7. Juli 2009 um 19.00 Uhr
Neues Museum in Nürnberg, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Neues Museum in Nürnberg, BDA Kreisverband Nürnberg, Mittel-/Oberfranken
Referenten: Michael Gebhard, Ingrid Burgstaller, M.Sc. Dipl.-Ing. Architekten BDA, MORPHO-LOGIC, München
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern

Die Veranstalter haben die Themen Identität und Autorenschaft zum Anlass genommen, mit der Reihe Werkberichte die Begriffe der horizontalen und vertikalen Kohärenz im Schaffen herausragender deutscher Architekten zu verdeutlichen. Unter dem Begriff der horizontalen Kohärenz wird dabei die Durchgängigkeit des Schöpferischen, bezogen auf das gesamte Schaffen und die allgemeine Entwicklung des Büros verstanden. Die vertikale Kohärenz bezieht sich auf das einzelne Werk und seine Entwicklung vom Städtebau bis zur baulichen Ausprägung im konstruktiven Detail.

24) Vortrag: Jabornegg & Pálffy - Bauen im Bestand

Donnerstag, 9. Juli 2009 um 18.00 Uhr
Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium, Barerstraße 40, 80333 München
Referenten: Christian Jabornegg, András Pálffy, Wien

25) Vortrag: Die Zukunft der Stadt - Wachstum nach Innen

Donnerstag, 9. Juli 2009 um 19.00 Uhr
Oberste Baubehörde, Franz-Josef-Strauß-Ring 4, 80539 München
Referent: Prof. Dietrich Fink, TU München, Lehrstuhl für Integriertes Bauen
Fink und Jochen Architekten und Stadtplaner BDA, München

26) Vortrag: Entwurfsmethodik und Gebäudelehre

Freitag, 10. Juli 2009 um 9.30 Uhr
TU München, Hörsaal 1402, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur
27) Dialog: LP10-Treffen

Freitag, 3. Juli 2009 um 19.30 Uhr
Chambinzky, Valentin-Becker-Straße 2, 97072 Würzburg
Veranstalter: lp10 Junge Architekten in Unterfranken

28) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar, Grundkurs, Update-Workshop

ARCHICAD Schnupperseminar
Dienstag, 23. Juni 2009 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

ARCHICAD Schnupperseminar
Dienstag, 23. Juni 2009 von 15.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

ARCHICAD Grundkurs
Mittwoch bis Freitag, 24. bis 26. Juni 2009 jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

ARCHICAD 12 Update-Workshop
Montag, 29. Juni 2009 von 14.00 bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

ARCHICAD 12 Update-Workshop
Dienstag, 30. Juni 2009 von 14.00 bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

ARCHICAD Grundkurs
Mittwoch bis Freitag, 8. bis 10. Juli 2009 jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

29) Seminar: Energieeffiziente Beleuchtungssysteme

Donnerstag, 9. Juli 2009 um 12.00 Uhr
IHK-Bildungszentrum Bamberg, Ohmstraße 15, 96050 Bamberg
Veranstalter: IHK für Oberfranken Bayreuth (Info)

Nach Schätzungen der internationalen Energieagentur werden weltweit ca. 19 % der elektrischen Energie für Beleuchtungen eingesetzt. Für diesen Zweck ergibt sich in Deutschland nach den Analysen der AG Nutzenergiebilanzen für das Jahr 2004 ein Aufwand von ca. 9,8 % des gesamten Stromverbrauchs. Die Beleuchtungstechnik bietet dabei ein ganz erhebliches Potenzial zur Einsparung des Energieverbrauchs. Vorliegende Untersuchungen weisen ein wirtschaftliches Einsparpotenzial bis 53 % auf. Im Fachforum werden technische Möglichkeiten und gelungene Anwendungsbeispiele aufgezeigt, um innovative Beleuchtungstechniken einzusetzen.

30) Forum: Der öffentliche Ländliche Raum - Gestaltung, Planung und Ausführung

Donnerstag, 25. Juni 2009 um 10.30 Uhr
Gartenschau Rain 2009, Dehner Blumen Hotel, Bahnhofstraße 19, 86641 Rain
Veranstalter: bdla Landesverband Bayern e.V., Bayerische Akademie Ländlicher Raum u.a.

31) Forum: Energieeffiziente Bauleitplanung und Energieversorgungskonzept

Mittwoch, 1. Juli 2009 um 13.30 Uhr
Südpunkt, Pillenreuther Straße 147, 90459 Nürnberg
Veranstalter: ENERGIEregion GmbH, Nürnberg
32) Forum: Empfang der jungen Augsburger ArchitektInnen

Samstag, 4. Juli 2009 um 11.00 Uhr
Architekturmuseum Schwaben, Thelottstraße 11, 86150 Augsburg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur Schwaben und Freunde des Architekturmuseums Schwaben

33) Forum: Öffentliche Jahressitzung - Bayerische Akademie der Schönen Künste

Donnerstag, 9. Juli 2009 um 16.00 Uhr
Residenz Theater, Max-Joseph-Platz 1, 80539 München
Veranstalter: Bayerische Akademie der Schönen Künste
Begrüßung: Dieter Borchmeyer, Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
Festvortrag: Ludwig Finscher, Musikwissenschaftler

34) Forum: Bayerische Klimawoche

Samstag bis Freitag, 11. bis 17. Juli 2009
Veranstalter: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

35) Symposium: Bauen und demographischer Wandel

Donnerstag, 25. Juni 2009 um 13.00 Uhr
Museum im Kulturspeicher, Veitshöchheimer Straße 5, 97080 Würzburg
Veranstalter: Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern

36) Tagung: 20. Weihenstephaner Gartendenkmalpflege-Seminar

Freitag + Samstag, 26./27. Juni 2009
Veranstalter: FH Weihenstephan, Fakultät Landschaftsarchitektur
Seminarleitung: Landschaftsarchitekt Prof. Dr. Michael Goecke

37) Hochschule: Abituriententag 2009

Mittwoch, 24. Juni 2009 um 14.00 Uhr
TU München, Hörsaal 2300, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur
Referenten: Dipl.-Ing. Martin Luce, Marga Cervinka, Fachschaft Architektur

38) Hochschule: Sommerfest der Fakultät für Architektur

Mittwoch, 1. Juli 2009 um 13.00 Uhr
TU München, Innenhof, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur

39) Event: Hauptschule der Freiheit

Aktionen vom 19. Juni bis 4. Juli 2009
Ein Projekt der Münchner Kammerspiele
Unter Beteiligung der Architekten von Palais Mai

In Zusammenarbeit mit der Hauptschule Schwindstraße sowie unter der Leitung der Dramaturgen Björn Bicker und Ruth Feindel, der Regisseure Peter Kastenmüller und Christine Umpfenbach und des Bühnenbildners Michael Graessner gründen die Münchner Kammerspiele vom 19. Juni bis 4. Juli 2009 die Hauptschule der Freiheit in der Elisabeth-Kohn-Straße 4 am Ackermannbogen.

"Nach den Stadtprojekten der letzten Jahre wie BUNNYHILL 1+2 oder DOING IDENTITY - BASTARD MÜNCHEN wollten wir noch einmal ganz raus aus dem Theater, rein in die Stadt. Auf der Suche nach einer geeigneten Immobilie für unser selbst gewähltes Exil sind wir auf das (beinahe) leerstehende Gebäude am Ackermannbogen gestoßen. Jetzt, nach der Nutzung der ehemaligen Kaserne als Berufsschule, Kindertagesstätte, Tonstudio etc. soll es umgebaut werden, damit anschließend drei Schwabinger Hauptschulen dort zu einer großen Schule zusammengelegt werden können. Mit einer dieser Schulen, der Hauptschule Schwindstraße, haben wir uns verbunden und besetzen das Haus noch vor dem Umbau und gründen die Hauptschule der Freiheit."

40) Event: Sommerfest der Bayerischen Architektenkammer

Freitag, 26. Juni 2009 um 18.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Um Anmeldung wird gebeten

41) Event: kinderArchitektouren

Samstag + Sonntag, 27./28. Juni 2009
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer

Das Kinderspiel: „Ich sehe was, was Du nicht siehst" ist neben einem kurzweiligen Zeitvertreib eine der ersten Architekturübungen, die wir ganz unbewusst machen: Wir beobachten und beschreiben. Doch genaues Beobachten will gelernt sein - anders lässt sich kaum erklären, warum die Architektur als unmittelbar unseren Lebensraum gestaltende Kunst von so wenigen Menschen bewusst wahrgenommen und wertgeschätzt wird. Mit den kinderArchitektouren lädt die Bayerische Architektenkammer dieses Jahr erstmals Kinder und Jugendliche zum bewussten Schauen, Zuhören, Beschreiben und Modellbauen ein. Architekten und Architekturvermittler stehen hierbei Rede und Antwort und haben ein Programm ausgearbeitet, das Augen öffnet und zur Auseinandersetzung anregt. Und das vor allem auch viel Spaß macht!

Samstag, 27. Juni 2009 um 9.45 Uhr
Nürnberg - IZBB - Ganztagesmaßnahme am Willstätter-Gymnasium
Architekten: ARGE Scherzer/Heid
Führung, Modellbau/Zeichnen und Präsentation mit Dipl.-Ing. Architekt Martin Mittmann

Samstag, 27. Juni 2009 um 10.00 Uhr
Vaterstetten - Bahnhofsplatz Vaterstetten
Landschaftsarchitektin: Dr. Charlotte Reitsam
Fotowettbewerb mit einer vierten Klasse der Grundschule Wendelsteinstraße
Preisverleihung durch den Bürgermeister, Führung

Samstag, 27. Juni 2009 um 10.30 Uhr
München - Gullivers Haus
Architekten: AL1 Graf Heiß Rott
Kinder führen durch ihr Haus
Gotzinger Straße 56, 81371 München

Samstag, 27. Juni 2009 um 13.00 Uhr
München - Projektwerkstatt
Christian Herde Dipl.-Ing. Architekt
Führung, Modellbauwerkstatt, Holzbauwerkstatt, Lehmbauwerkstatt
Hochstraße 31, 81669 München

Samstag, 27. Juni 2009 um 13.00 Uhr
München - Architekturbüro Wagmann
Architekten: Wagmann Architekten GmbH
Räume schaffen – wie machen WIR das?
Schulstraße 14a, 80638 München

Samstag, 27. Juni 2009 um 14.00 Uhr
München - Kindertagesstätte
Architekten: PSA Pfletscher und Steffan Architekten
Führung, Modellbau und Präsentation mit Dipl.-Ing. Anna Bauregger
Marianne-Plehn-Straße 69, 81825 München

Samstag, 27. Juni 2009 um 14.00 Uhr (ab 10 Jahren)
Regensburg - Neubau einer 3-fach Sporthalle und Pausenhalle, Goethe-Gymnasium
Architekten: Dömges Architekten AG
Goethestraße 1, Eingang Uhlandstraße, 93049 Regensburg
Führung und Betonworkshop, Gestaltung eines Betonwerkstücks mit Dipl.-Ing. Architektin
Silke Bausenwein

Sonntag, 27. Juni 2009 um 10.00 Uhr
Schwabach - Stadtmuseum Schwabach Erweiterung
Architekten: Niederwöhrmeier + Kief Freie Architekten und Freie Stadtplaner
Führung, Erläuterung des Architekturmodells, Malen und Zeichnen mit Kreide und Aquarell
Museumsstraße 1, 91126 Schwabach

Sonntag, 28. Juni 2009 um 12.00 Uhr
München - Berufsschule für Gartenbau und Floristik
Architekten: Felix Schürmann Ellen Dettinger Architekten
Führung, Modellbau und Präsentation mit Dipl.-Ing. Anna Bauregger
Am Kapuzinerhölzl 45, 80992 München

Sonntag, 28. Juni 2009 um 14.00 Uhr
Kolbermoor - Blue Wave Carwash
Architekten: SPP Sturm Architekten und Ingenieure
Führung und Cargraffiti
Fraunhoferstraße 1, Gewerbegebiet Mitterhart Ost, 83059 Kolbermoor

42) Film: LOST TOWN

Donnerstag, 2. Juli 2009 um 21.30 Uhr
Freitag, 3. Juli 2009 um 16.30 Uhr
CinemaxX 4, Isartorplatz 8, 80331 München (Filmfest)

Das ist die Geschichte zweier junger Architekten, die eine versunkene Stadt an der Ostküste Englands wieder ins Gedächtnis der internationalen Öffentlichkeit rufen wollen: Ein Landmark soll entstehen, im Meer verankerte Säulen aus Stahl, die die Silhouette der längst untergegangenen Kirchen von Dunwich wiedergeben. In faszinierender Weise könnten sie die Geschichte des Ortes nacherzählen, Wind und Wellen würden sich frei durch die Säulen bewegen, eine Arena für das große Schauspiel der Natur. Jörg Adolph begleitete die Münchner Architekten Niemann & Ingrisch fast seit Beginn des Projekts. DAS DUNWICH PROJEKT, der erste Teil der Langzeitdokumentation, wurde im Juni 2007 vom Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt.

43) Exkursion: Architektouren 2009 der Bayerischen Architektenkammer

Samstag + Sonntag, 27./28. Juni 2009
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer
299 Vorzeigebeispiele aus Bayern (Info)

"Qualitätvolles Bauen hat in Bayern eine lange Tradition. Mit den Architektouren 2009 präsentiert die Bayerische Architektenkammer bereits zum 14. Mal eine Leistungsschau bayerischer Architektur", so Lutz Heese, Präsident der Bayerischen Architektenkammer. "Die Architektouren bieten den Bürgerinnen und Bürgern nicht nur Einblicke in den architektonischen Entstehungsprozess, sondern verdeutlichen auch, wie wichtig das persönliche Zusammenspiel zwischen Architekt und Bauherr ist. Architektur ist immer eine sehr individuelle Angelegenheit, bei der es gilt, die Wünsche und Bedürfnisse eines jeden Bauherrn optimal zu berücksichtigen. Genauso individuell wie ein Bauherr ist die Architektur selbst."

Gezeigt werden bei den Architektouren Neubauten wie auch Sanierungen, wobei alle 299 Projekte in den letzten drei Jahren realisiert wurden. Ausgewählt wurden diese von einem Beirat. Energie und Nachhaltigkeit spielen bei zahlreichen Projekten genauso eine Rolle wie das barrierefreie Bauen. Das Spektrum der Beispiele reicht vom klassischen Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus über Kindergärten und Schulen bis hin zu Bürogebäuden, Gartenanlagen und Museen. Bei jedem Projekt steht während der Besichtigungstermine der Architekt als persönlicher Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Neben den Besichtigungsterminen gehören zum Veranstaltungsangebot Busfahrten zu ausgewählten Projekten, Ausstellungen und zum ersten Mal in diesem Jahr ein Kinderprogramm. Ab Juni kann das Booklet zu den "Architektouren 2009" über die Geschäftsstelle der Bayerische Architektenkammer (Telefon 089-139980-0 oder per E-Mail unter info@byak.de) bezogen werden. Darin enthalten sind alle Projekte mit Foto, Kurzbeschreibung und Informationen zum Veranstaltungsangebot. Weitere Informationen über die Architektouren sind unter www.byak.de veröffentlicht.

44) Exkursion: Architektouren 2009 - Architekturbus Nürnberg

Samstag, 27. Juni 2009 um 9.30 Uhr
Sonntag, 28. Juni 2009 um 9.30 Uhr
Abfahrt: Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur für Ober- und Mittelfranken

45) Exkursion: Kurzreise Leipzig

Samstag + Sonntag, 27./28. Juni 2009
Veranstalter: AIV Nürnberg
Organisation: Dr.-Ing. Sigrid Seeberg-Elverfeldt, Antje Tschunt

46) Exkursion: 2. Bayerische Klimawoche 2009

Sonntag, 12. Juli 2009 um 9.00 Uhr
Klimabus 1, München - Landshut (Info + Anmeldung)
Abfahrt: Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Leitung: Florian Lichtblau, Architekt, München
Thomas Lenzen, Architekt, Bayerische Architektenkammer, München
                                                
Im Rahmen der 2. Bayerischen Klimawoche veranstaltet die Bayerische Architektenkammer in Zusammenarbeit mit dem BDA Bayern eine Fachexkursion zu besonders interessanten Projekten des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens im Stadtgebiet und Umland von München und Landshut. Die Arbeitsgruppe Energie + Ökologie der Bayerischen Architektenkammer hat eine Projektauswahl getroffen, die auf dieser Bustour zu besichtigen sein wird.

Sonntag, 12. Juli 2009 um 10.00 Uhr
Klima-Radl, München (Info + Anmeldung)
Leitung: Markus Mayer, Architekt BDA, München

Fahrradtour entlang des Englischen Gartens zu architektonisch beispielhaften Bauten, an Hand derer auf unterschiedliche Aspekte der Nachhaltigkeit eingegangen werden soll.

Sonntag, 12. Juli 2009 um 15.00 Uhr
Grüner Bus, Nürnberg – Erlangen (Info + Anmeldung)
Leitung: Michael Sattler, Architekt BDA, Erlangen

Fachexkursion zu baulich und energetisch beispielhaften Objekten in der Region Nürnberg - Erlangen.

Seit Februar 2008 ist die Bayerische Architektenkammer Bündnispartner der Staatsregierung im Rahmen der Bayerischen Klima-Allianz. Neben dem Bund Naturschutz, den beiden großen christlichen Kirchen, dem Bayerischen Landkreistag, dem Bayerischen Gemeindetag und weiteren wichtigen Verbänden und gesellschaftlichen Gruppen sind insbesondere die Architekten aufgefordert, Bewusstsein für das Thema Klimaschutz in der Öffentlichkeit zu schaffen. Mit eigenen Aktionen und Veranstaltungen weisen die Bündnispartner aktiv auf gemeinsame Klimaschutzziele hin.

47) Exkursion: Wein und Architektur in Unterfranken

Samstag, 4. Juli 2009 um 6.30 Uhr
Abfahrt: Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer
Referenten: Dipl.-Ing. Michael Hetterich Architekt, Würzburg
Dipl.-Ing. Oliver Voitl Architekt, Stadtplaner, München
48) Exkursion: Landesgartenschau Rosenheim 2010 im Bau

Samstag, 4. Juli 2009 um 10.00 Uhr
Veranstalter: DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V.
Führung: Dagmar Voß, Geschäftsführerin der Gesellschaft zur Förderung der bayerischen Landesgartenschauen mbH

Mit der Landesgartenschau 2010 nutzt die Stadt Rosenheim eine historische Chance: Nur wenige hundert Meter von der Altstadt entfernt, mündet die Mangfall in den Inn. Da sich Rosenheim aufgrund der Hochwassergefahr in der Vergangenheit immer weiter von den Flüssen wegentwickelt hat, wurde das Potenzial dieser Flusslandschaft bisher kaum genutzt.

49) Führung: Firmenzentrale s.Oliver

Montag, 22. Juni 2009 um 18.00 Uhr
Veranstalter: AIV Würzburg

50) Führung: Durch die Parkanlage des Isar-Amper-Klinikums München Ost

Donnerstag, 25. Juni 2009 um 15.00 Uhr
Treffpunkt: Infopoint des Klinikums, Bushaltestelle Leibstraße, 85540 Haar
Veranstalter: Münchner Volkshochschule, Kursnummer  CO 2705
Führung: Alma Midasch

Die Geschichte des  Isar-Amper-Klinikums, Klinikum München-Ost (ehemals Bezirkskrankenhaus Haar) beginnt im 18./19. Jahrhundert, wo man sogenannte Irre und Wahnsinnige in "Narrenkeuchen" hinter dem ehemaligen Heilig-Geist-Spital am Viktualienmarkt verwahrte. Das Krankenhaus Haar wurde in zwei Bauabschnitten bis 1905 bzw. 1912 auf einer Fläche von 95 ha erbaut. Der Bauabschnitt Eglfing (heute Haar I) entstand im Landhausstil und mit weitläufiger Parkanlage, mit 1000 Plätzen für psychisch kranke Menschen. Im Bauabschnitt Haar II befinden sich heute viele Stationen in modernisierten denkmalgeschützten Jugendstilbauten des Architekten Richard Neithart. Drei Kirchen und das kleine Theater am Ostpol sind weitere Stationen dieser Führung.

51) Führung: Südliches Bahnhofsviertel München

Freitag, 26. Juni 2009 um 16.00 Uhr
Evangelische Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Straße 24, 80331 München
Veranstalter: Evangelische Stadtakademie München
Münchner Forum e.V., Südliches Bahnhofsviertel e.V.

Das südliche Bahnhofsviertel in München - zwischen Hauptbahnhof und Unikliniken gelegen - ist geprägt durch ein buntes Nebeneinander verschiedenster Nutzungen, Branchen und Bevölkerungsgruppen. Dies birgt ein großes Potential für Großstadtflair und Multikultur. 60% der Münchner Hotelbetten befinden sich hier, eine Vielzahl türkischer Läden, Top Designer wie Konstantin Grcic, aber auch viele Sexshops und Spielhallen. 2007 riefen Geschäftsleute im Münchner Bahnhofsviertel und das Planungsreferat der LH München in Zusammenarbeit mit dem Bezirksausschuss die Initiative "Südliches Bahnhofsviertel" ins Leben. In Zusammenarbeit mit Einwohnern und Einrichtungen sollen "Quartiersidentität und Quartiersimage" gestärkt werden. Dies soll durch eine eigene Markenentwicklung "Südliches Bahnhofsviertel" geschehen. Bereits 2007 hat die Initiative dafür den Bayerischen City- und Stadtmarketingpreis gewonnen. Was aber heißt all das konkret? Soll nur das Bewusstsein des Stadtviertels in seinem für München einzigartigen Charakter gestärkt werden? Oder ist eine Aufwertung im Blick, die das Viertel doch verändern wird? Denn Aufwertung heißt letztendlich immer auch Läden und Wohnungen mit höherem Standard und höheren Mieten. Entwickelt oder gefährdet die intendierte Markenführung die lebendige Vielfalt des Viertels? Nach Vorträgen, die das Projekt vorstellen, führen Stadtteilrundgänge in die kontrastreichen Welten des Südlichen Bahnhofsviertels.

52) Führung: Fahrrad-Exkursion entlang der Grünen Achse Schwabing

Samstag, 27. Juni 2009 um 14.00 Uhr
Treffpunkt: Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, 80802 München
Veranstalter: Urbanes Wohnen e.V.

53) Führung: Reifeprüfung 2009. Landesgartenschauen Ingolstadt

Freitag, 3. Juli 2009 um 14.00 Uhr
Treffpunkt: Donausteg auf der Stadtseite, Ingolstadt
Veranstalter: bdla Landesverband Bayern e.V.
Führung über das Gelände der Landesgartenschau Ingolstadt (1992)

Im März 1984 bewarb sich Ingolstadt (ca. 120.000 Einwohner) um die Durchführung der Landesgartenschau. 1986 wurde der Wettbewerb ausgelobt, den Zuschlag erhielt das Münchner Landschaftsarchitekturbüro Peter Leitzmann (Projektleitung: Robert Kerfers und Ursula Gräfen) und der Architekt Florian Brand aus Ingolstadt. Die Landesgartenschau fand von April bis Oktober 1992 auf einer Fläche von 20 Hektar statt und zog 2,3 Millionen Besucher an.

54) Führung: Stadtumbau West - Revitalisierung von Industriebrachen, Rothmühl-Passagen und Fabrikmuseum in Roth

Freitag, 3. Juli 2009 um 15.00 Uhr
Treffpunkt: Eingangsbereich des künftigen Einkaufszentrums, Willy-Supf-Platz 2, 91154 Roth
Veranstalter: AIV Nürnberg

Roth hat als ehemals industriereichste Kleinstadt Bayerns eine Vielzahl aufgegebener Industriestandorte und unterschiedlicher Umnutzungen vorzuweisen. Exemplarisch werden zwei konträre Objekte besichtigt. Das 17.000 qm große Betriebsareal der Firma Tscheulin-Rothal in der Altstadt von Roth wurde aufgegeben und mit den Rothmühl-Passagen einer neuen Handelsnutzung zugeführt. Mit dem Fabrikmuseum Roth wird ein Stück authentischer Industriegeschichte vorgeführt. Das Museum wurde 2003 mit dem Bayerischen Museumspreis ausgezeichnet.

55) Führung: Borstei

Samstag, 4. Juli 2009 um 14.00 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang, Dachauer Straße 140d, 80637 München
Veranstalter: Münchner Volkshochschule, Kursnummer CN 1225
Führung: Jutta Kafka

Bei einem Rundgang wird die Entstehungsgeschichte der autarken Wohnsiedlung Borstei erläutert, die architektonischen und städtebaulichen Besonderheiten und die kunstvoll angelegten Gärten werden gezeigt. Die Idee dieses in München einmaligen Gemeinwesens und heutige Mieterprobleme werden diskutiert.

56) Vorschau: Kommunikation und Raum - Büro für Gestaltung Wangler & Abele

Donnerstag, 16. Juli 2009 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Ausstellung bis 22. August 2009
Die Architekturgalerie wird unterstützt von Martin Schnitzer, Graphisoft Center München

Wir werden in fast jeder Minute mit Informationen konfrontiert: Auf der Strasse mit den Informationen, die das Fahrzeug liefert, mit den Signalen, die andere Verkehrsteilnehmer durch ihr Verhalten aussenden, mit der Signalisation und Beschilderung der Verkehrsführung. Genauso auf Bahnhöfen, Flughäfen, im Museum, auf Messen, im Stadion, in Ausstellungen, in Gebäuden. Wir sollen informiert, wir wollen geführt werden, damit wir Entscheidungen treffen können, um rechtzeitig am beabsichtigten Ort anzukommen. Effiziente Kommunikation verlangt präzise Vorbereitung und Planung. Sie verlangt ein Hineindenken in die Empfänger, ein Antizipieren der Situation, in der diese mit der Information konfrontiert werden. Erfolgreiche Kommunikation beschränkt sich auf das Wesentliche, ist souverän und im Vertrauen in die Wirkung gestaltet. Das gelingt mit einem System formaler und farblicher Elemente, die nach klaren Regeln konsequent und diszipliniert eingesetzt werden.

Das Image eines Unternehmens, einer Institution oder einer Marke ist das Ergebnis zahlreicher Kommunikationsprozesse in unterschiedlichen Bereichen und auf unterschiedlichen Ebenen: Das Verhalten von Mitarbeitern, Produktqualität, visuelles Erscheinungsbild, verbale Kommunikation, Architektur, Unternehmenskultur, Marketing, Werbung. Es liegt nahe, alle diese Kommunikationskomponenten über eine einheitliche Maxime zu definieren und die Denk- und Handlungsweisen aller Beteiligten auf die gemeinsamen Ziele auszurichten. Voraussetzung für ein eindeutiges Image ist eine gemeinsame Identität. Corporate Identity (CI), speziell das Corporate Design (CD), sind organisierte und diszipliniert gelebte und durchgeführte Vorgänge, um Dritten das eigene Tun, Angebot, Arbeit und Leistungen näher zu bringen: Übersichtlich, verständlich und begreifbar.

Das Büro für Gestaltung Wangler & Abele arbeitet nach diesem ganzheitlichen Prinzip und definiert visuelle Gestaltung als konsequenten und durchgängigen Einsatz weniger, sorgfältig definierter Elemente – ohne Zeitgeist mit grafischen Lockenwicklern. Hier geht es ausschliesslich um optimale Kommunikation im Dienst der Sache.

57) Vorschau: 1. Bayerischer Architekten Golf Cup

Samstag, 18. Juli 2009
Golfclub Lauterhofen e.V., Ruppertslohe 18, 92283 Lauterhofen
Veranstalter: Johannes Berschneider

Architekten, Stadtplaner, Landschafts- und Innenarchitekten messen ihre Zielsicherheit auf den Greens beim 1. Bayerischen Architekten-Golf-Cup am 18. Juli 2009. Der landschaftlich herrlich gelegene Golfclub Lauterhofen ist Ort des offenen Wettspiels nach Stableford-Vorgabe, das nach einer Idee von Johannes Berschneider auch von ihm selbst organisiert wird. Ein reichhaltiges Rahmenprogramm sorgt dafür, dass neben dem Sport auch das gesellige Miteinander nicht zu kurz kommt. Nach einem gemütlichen Frühschoppen zum Eintreffen der Teilnehmer geht es mittags per Kanonenstart auf die Bahnen in der Oberpfälzer Landschaft. Für die Unterhaltung der Begleitpersonen der Spieler ist ebenfalls gesorgt. Während die Profis ihre Turnierrunde spielen, können die anderen Gäste des Architekten Cup bei einem Schnupperkurs den Golfsport kennen lernen und ihr Talent bei ersten Abschlägen prüfen.
 
Den 1. Bayerischen Architekten-Golf-Cup rundet nach dem sportlichen Wettkampf ein buntes Abendprogramm ab. Zahlreiche Preise warten auf die erfolgreichsten Architektengolfer und eine Tombola winkt mit zusätzlichen Gewinnen. Nach gemeinsamen Essen soll der Golf-Tag mit Musik in gemütlicher Runde im Clubhaus ausklingen. Der Brutto Sieger wird auf dem Wanderpokal des Architekten-Golf-Cup verewigt. Zu dem Turnier soll zukünftig jährlich eingeladen werden. Teilnehmen dürfen Mitglieder der Bayerischen Architektenkammer und Mitglieder des Golfclub Lauterhofen. Der Meldeschluss für den 1. Bayerischen Architekten-Golf-Cup ist der 30. Juni 2009.

58) Rückblick: OPEN SCALE - Vorstellung der Siegerteams der ersten Wettbewerbsphase

In Anwesenheit von Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin der Landeshauptstadt München und Stephan Willinger vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung präsentierten die Siegerteams der ersten Wettbewerbsphase ihre Ideen am 4. Juni 2009 im PATHOS transport theater der Öffentlichkeit. Mehr als 150 Interessierte informierten sich über die ausgewählten Ideen und das weitere Wettbewerbsprocedere und feierten den offiziellen Start der zweiten Wettbewerbsphase von OPEN SCALE. Mehr lesen Sie hier ...
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München

59) Rückblick: Ausstellung und Symposium "RWANDA - AN AFRICAN WAY"

Mit einer beeindruckenden Ausstellung in der Architekturgalerie München, die am vergangenen Wochenende zu Ende ging, und einem hochkarätigen Symposium im vollbesetzten SiemensForum vermittelten unser Kunde Prof. Roland Dieterle und sein Münchner Architekturbüro spacial solutions den Aufbruch, den die beiden Projekte "Convention Complex Kigali" und "Resort & Business Hotel Kivu Lake" für Ruanda symbolisieren. Kompetente Fachleute, Afrika-Experten und Ruanda-Kenner aus zahlreichen Disziplinen beleuchteten die vielschichtigen Facetten und Umstände der beiden außergewöhnlichen Projekte, die in dem kleinen, aufstrebenden ostafrikanischen "Land der tausend Hügel" Signalwirkung für eine nachhaltig positive Enwicklung haben. Mehr lesen Sie hier ...
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München

60) Rückblick: 9. Coburger Wohnbautag "Energie - Effizienz - Wohlfühlen"

Der 9. Coburger Wohnbautag an der Hochschule Coburg am 16. Juni 2009 stand ganz im Zeichen des energieeffizienten Wohnens und war mit hochkarätigen Fachleuten besetzt. Begleitet wurde der Wohnbautag vom Start der beiden Ausstellungen "Wohlfühlhäuser für Jung und Alt in Holzbauweise" und  "Architektur in Oberfranken". Mehr lesen Sie hier ...
sponsored by CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

61) Rückblick: Deutscher Werkbundtag 2009 im Münchner HVB Forum

Rund 250 Gäste aus dem ganzen Bundesgebiet sorgten beim Deutschen Werkbundtag 2009 vom 19. bis 21. Juni 2009 im Münchner HVB Forum für ein volles Haus und anregende Diskussionen. Einen detaillierten Bericht hierzu finden Sie demnächst auf hier auf unserer Webseite.

62) GRAPHISOFT: Zuverlässige Energiebedarfsanalyse mit EcoDesigner

GRAPHISOFT hat mit dem GRAPHISOFT EcoDesigner™ ein neues Tool für ARCHICAD 12 entwickelt, das eine zuverlässige Energiebedarfsanalyse bereits in der frühen Planungsphase ermöglicht. Mehr lesen Sie hier ...

63) GRAPHISOFT: Mitglied bei Deutscher Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e.V.

Mit seiner Mitgliedschaft bei der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) unterstreicht GRAPHISOFT Deutschland seine Bemühungen, verlässliche Werkzeuge für die nachhaltige Planung von Gebäuden zu entwickeln. Mehr lesen Sie hier ...

64) Impressum

Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, den 13. Juli 2009. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 10. Juli 2009.

CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

Inhaber: Martin Schnitzer