Architektur News Nordbayern 07/2010

Guten Tag!

Hier sind wir wieder mit den aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 7. bis 27. Juni 2010.

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-nordbayern.de
02) Aktion: ARCHICAD 14 inklusive Profi-Tischkicker
03) Ausstellung: Scottish Sustainable Communities Initiative
04) Ausstellung: BDA Regionalpreis Niederbayern/Oberpfalz 2009
05) Ausstellung: Lieven de Boeck - Under the Surface
06) Ausstellung: Iannis Xenakis - Architektur und Musik
07) Ausstellung: Aktuelle Architektur in Oberfranken
08) Ausstellung: Lernen von Pjöngjang
09) Ausstellung: Auf Gebautem Bauen. Im Dialog mit historischer Bausubstanz
10) Ausstellung: Wohnen und Spielen am Fuchsloch in Muggenhof
11) Ausstellung: Fabrikgut Hammer in Laufamholz
12) Ausstellung: Architekturpreis 2009
13) Ausstellung: Museen im 21. Jahrhundert. Ideen, Projekte, Bauten
14) Vortrag: Die Welt, in der wir wohnen - Brasilianische Gärten des Roberto Burle Marx
15) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
16) Vortrag: Der Raum in der Kunst
17) Vortrag: Historisierende Architektur als Allegorie der Geschichte
18) Vortrag: Digitale Fertigung
19) Vortrag: Balancity - German Pavillon EXPO 2010
20) Vortrag: Myrzik und Jarisch - Fotografen sprechen über ihre Arbeit
21) Vortrag: Architekt Stefan Behnisch - Neue Themen, neue architektonische Entwicklungen
22) Vortrag: Sensing Space- Technologien für Architekturen der Zukunft?
23) Vortrag: werkbund zwanzigzehn: qualität - Renate Flagmeier
24) Vortrag: Der Architekt als Autor (Vorschau)
25) Vortrag: Qualität zählt - Über die Schönheit der Nachhaltigkeit (Vorschau)
26) Vortrag: werkbund zwanzigzehn: qualität - walVerwandtschaften (Vorschau)
27) Seminar: ARCHICAD Grundkurse, Schnupperseminare, Sonderschichten
28) Forum: alpitecture code 2-10
29) Forum: 10. Coburger Wohnbautag "Wohnen: Rückblick - Ausblick"
30) Forum: 21. Bamberger Hegelwoche - Bauen, Wohnen, Leben. Architektur als Spiegel der Gesellschaft
31) Forum: Akademischer Mauerwerkstag
32) Forum: GreenBuilding in der Metropolregion Nürnberg
33) Forum: Fünfte Architekturwoche A5 (Vorschau)
34) Forum: 37. Unternehmerforum Design - Der Kunde als Mitgestalter (Vorschau)
35) Symposium: Open Space - Open Scale - Open Source
36) Tagung: Zukunft Schule - Rolle der Technik bei Neubau und Sanierung
37) Tagung: Wohnprojektetag Bayern 2010
38) Tagung: Fachtagung Gebäudetechnik und Holz
39) Tagung: Bau+Immobilie10 - Bauen und Betreiben
40) Tagung: 8. Internationales Branchenseminar für Frauen des Holzbaus und Innenausbaus (Vorschau)
41) Tagung: Nachhaltigkeit als Chance - Städtebauförderung in Bayern
42) Führung: Wendepunkt(e) im Bauen - Von der seriellen zur digitalen Architektur
43) Führung: Von Kapstadt nach Brasilia - Neue Stadien der Architekten von Gerkan, Marg und Partner
44) Führung: Der besondere Ort - Baumwipfelweg Neuschönau
45) Exkursion: Gartenroute Neumarkt
46) Exkursion: 1. ArchitektOurbus im Landkreis Landshut
47) Exkursion: Architekturreise Internationale Bauausstellung Lausitz 2010
48) Exkursion: Architektouren 2010 der Bayerischen Architektenkammer
49) Exkursion: Baudenkmäler im Würmtal (Vorschau)
50) Hochschule: Erfolg für Münchner Studierende beim Baumeister Studentenwettbewerb
51) Jubiläum: 10 Jahre architektur und kunst e.V. Landshut
52) Event: BDIA-Aktion INNENarchitektur OFFEN 2010
53) Event: 2. Bayerischer Architekten-Golf-Cup im Golfclub Lauterhofen (Vorschau)
54) Buchtipp: Freising: Neue Architektur - Gestalteter Raum 1979 - 2009
55) Projekt: Richtfest für "GERN 64 FREIRAUM"
56) Projekt: Länderpavillions auf der EXPO 2010
57) Software: GRAPHISOFT kündigt ARCHICAD 14 an
58) Impressum

Einfach ein wenig Zeit nehmen und das Interessanteste raussuchen!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - Graphisoft Center München + Nordbayern
- Gute Nachrichten und gute Software -

01) News: Wöchentliche Architektur News auf graphisoft-nordbayern.de

Manchmal werden Veranstaltungstermine erst nach Erscheinen unseres Newsletters bekannt, andere Termine werden kurzfristig geändert, verschoben oder gar abgesagt. Die aktuellste Information finden Sie deshalb in letzter Minute hier: www.graphisoft-nordbayern.de oder im Zweifelsfall auf dem jeweils angegebenen Link zum Veranstalter. Für Anregungen, Hinweise und Terminergänzungen sind wir dankbar. Zu einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Informieren Sie sich dazu bitte jeweils auf den angegebenen Webseiten der Veranstalter.

02) Aktion: ARCHICAD 14 inklusive Profi-Tischkicker

Der Fussballsommer macht mit ARCHICAD und GRAPHISOFT besonderen Spaß: Wenn man sich bis 11. Juli 2010 für den Kauf einer ARCHICAD 14 Lizenz entscheidet, ist ein schwerer Profi-Tischkicker fürs Büro auch schon dabei. Die Details der Aktion lesen Sie hier...

03) Ausstellung: Scottish Sustainable Communities Initiative

Montag, 7. Juni 2010 um 18.00 Uhr
Oberste Baubehörde, Franz-Josef-Strauß-Ring 4, 80539 München
Bis 25. Juni 2010 (Information und Anmeldung)
Die Schottische Regierung hat 2008 die "Scottish Sustainable Communities Initiative" gestartet, um lebendige und nachhaltige Orte zu schaffen, die im Hinblick auf Lage, städtebauliche Struktur und Gestaltung den Herausforderungen des Klimawandels gerecht werden. Die Ergebnisse der Initiative sind in der Ausstellung zu sehen, sie wird bis zum 25.6.2010 gezeigt.

04) Ausstellung: BDA Regionalpreis Niederbayern/Oberpfalz 2009

Dienstag, 8. Juni 2010 um 18.00 Uhr
Rathaus-Atrium, Simbacher Straße 16, 94060 Pocking
Veranstalter: BDA Regensburg-Niederbayern-Oberpfalz
Bis 18. Juni 2010

Dienstag, 29. Juni 2010 um 11.00 Uhr
Foyer des historischen Reitstadel, Residenzplatz, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA Regensburg-Niederbayern-Oberpfalz
Bis 11. Juli 2010

05) Ausstellung: Lieven de Boeck - Under the Surface

Mittwoch, 9. Juni 2010 um 19.00 Uhr
kunstraum münchen, Holzstraße 10, Rgb., 80469 München
Zusammengestellt von Martin Luce und Mathieu Wellner
Einleitung: Verena Konrad, Innsbruck
Bis 25. Juli 2010
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München

Im Zentrum der Arbeit des Künstlers und Architekten Lieven de Boeck steht die ästhetische Kontextualisierung von Räumen. Lieven de Boecks Ansatz basiert auf einer Kommunikation zwischen unterschiedlichen Disziplinen, zwischen privaten und öffentlichen Räumen und deren politischen und ästhetischen Implikationen. Formal reduziert, verdichtet Lieven de Boeck diese Eindrücke zu erlebbaren Raumbildern, zu kulturellen Codes, die er in Form von Plänen, Modellen, Artefakten und Projektionen sichtbar macht oder verschwinden lässt und die immer auch auf die Kunst- und Architekturgeschichte verweisen. Systematischer Ausgangspunkt für seine Werke sind Typologien, Morphologien und Symbole, die die einzelnen Objekte zu Gegenständen unserer Imagination und gleichzeitig zu Repräsentätionsobjekten machen.

Die Ausstellung "Under the Surface" im Kunstraum München pendelt zwischen scheinbar gegensätzlichen künstlerischen Reflexionen: präsentieren und repräsentieren, aufdecken und verhüllen, übersetzen und neuformulieren, konstruieren und zerstören, entwickeln und löschen. Dass das Hinterhofgebäude des Kunstraum München nur rein zufällig museal genutzt wird, kann man bei dieser Ausstellung sehr deutlich erkennen. Lieven de Boeck könnte diese Nutzung durch wenige Eingriffe neutralisieren.

06) Ausstellung: Iannis Xenakis - Architektur und Musik

Mittwoch, 9. Juni 2010 um 19.00 Uhr
Architekturmuseum Schwaben, Thelottstraße 11, 86150 Augsburg
Bis 22. August 2010

Die Mitarbeit im Büro von Le Corbusier verhalf Iannis Xenakis zu beruflicher Reputation, international bekannt wurde der Architekt und Komponist durch seine Klangkunst. In der Symbiose von Architektur und Musik, die beide auf mathematischen Gesetzen beruhen, fand seine Vision einer multimedialen Kunst ihren Ausdruck. Die Ausstellung der Bayerischen Architektenkammer zeigt Zeichnungen und Partituren von Iannis Xenakis wie auch das Modell des 1958 für die Weltausstellung in Brüssel entworfenen Philips-Pavillons.

07) Ausstellung: Aktuelle Architektur in Oberfranken

Donnerstag, 10. Juni 2010 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Bis 10. Juli 2010
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München
"Wer bisher meinte, interessante neue Architektur, außergewöhnliche Freiraumgestaltungen und hochwertige Innenarchitekturprojekte gäbe es ja eigentlich nur in Großstädten oder bestenfalls noch im einschlägig bekannten Vorarlberg - nun, der irrt. In vielen Regionen Bayerns haben sich in den letzten Jahren ausgesprochen lebendige und überaus qualitätvolle Architekturszenen entwickelt. Und für Oberfranken gilt das in besonderem Maße. Hier zeigt sich Architektur von großer Vielfalt und vor allem von außergewöhnlicher Qualität." (Karlheinz Beer)

Die Wanderausstellung zum gleichnamigen Buch "Aktuelle Architektur in Oberfranken" zeigt 50 von einer unabhängigen Jury ausgewählte Projekte auf großformatigen Ausstellungsbannern: Neubauten und sanierte historische Baukomplexe, öffentliche Projekte wie Schulen, Kliniken, Stadthallen, Bibliotheken, Archive, Kinos und Theater sowie private Bauvorhaben wie Wohnquartiere, Ein- und Mehrfamilienfamilienhäuser, Hotels und Tagungsstätten… eine Vielfalt an Beispielen in unterschiedlichsten Bauweisen, Materialien und architektonischen Lösungen, die sowohl funktional als auch ästhetisch neue Wege weisen - und das immer mit überzeugenden Ergebnissen und regionalem Verständnis. Die Architekturgalerie München hat die Wanderausstellung um Modelle ergänzt und zur Eröffnung einige Architekten eingeladen, mit einem kurzen Statement einen Einblick in die architektonische Landschaft von Oberfranken zu geben.

08) Ausstellung: Lernen von Pjöngjang

Montag, 14. Juni 2010 um 18.00 Uhr
lothringer 13, Lothringerstraße 13, 81667 München

Lernen von Pjöngjang präsentiert eine audiovisuelle Installation von Arno Brandlhuber, Martin Eberle, Stefan Schneider und Christian Posthofen, die Ausschnitte aus der Schrift "Über die Baukunst" des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Il mit Eindrücken aus der Lebenswirklichkeit des Landes konfrontiert.

09) Ausstellung: Auf Gebautem Bauen. Im Dialog mit historischer Bausubstanz

Donnerstag, 17. Juni 2010 um 19.00 Uhr - Eröffnung
Ausstellungspavillon der Schulen für Holz und Gestaltung, Hauptstraße 70, 82467 Garmisch-Partenkirchen
Veranstalter: Schulen für Holz und Gestaltung des Bezirks Oberbayern (Info)
BDA Bayern Kreisverband München-Oberbayern, Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Bis 2. Juli 2010
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Donnerstag, 24. Juni 2010 um 19.00 Uhr - Vortrag
Ausstellungspavillon der Schulen für Holz und Gestaltung, Hauptstraße 70, 82467 Garmisch-Partenkirchen (Info)
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München
10) Ausstellung: Wohnen und Spielen am Fuchsloch in Muggenhof

Bis 11. Juni 2010
Dienstleistungszentrum Bau, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Ausstellung studentischer Arbeiten zum Thema "Wohnen und Spielen am Fuchsloch" in Muggenhof

11) Ausstellung: Fabrikgut Hammer in Laufamholz

Vom 15. Juni bis 1. Juli 2010
Dienstleistungszentrum Bau, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Ausstellung studentischer Arbeiten zum Fabrikgut Hammer in Laufamholz

12) Ausstellung: Architekturpreis 2009

Bis 14. Juni 2010
Georg-Simon-Ohm Hochschule, Saal B35, Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg
Veranstalter: Ziegel Zentrum Süd e.V.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

Das Ziegel Zentrum Süd e.V. widmet sich vorrangig der Hochschulförderung in den Fachbereichen Architektur und Bauingenieurwesen in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Alle zwei Jahre schreibt es einen Architekturpreis aus. Ausgezeichnet werden konzeptionell, konstruktiv und gestalterisch überzeugend realisierte Bauwerke, bei denen der Baustoff Ziegel vor allem in Wandkonstruktionen verwendet wurde. Die Verfasser der prämierten Arbeiten demonstrieren den gekonnten Umgang mit den vielfältigen Möglichkeiten moderner Ziegelbauweise bei Projekten unterschiedlicher Größe - vom Wohnhaus über Schul- und Gewerbebauten zum Sakralbau.

13) Ausstellung: Museen im 21. Jahrhundert. Ideen, Projekte, Bauten

Bis 19. September 2010
BMW Museum, Petuelring 130, 80809 München

14) Vortrag: Die Welt, in der wir wohnen - Brasilianische Gärten des Roberto Burle Marx

Montag, 7. Juni 2010 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Dokumentation von Hermann Schlenker, D 1981, 44 min
Einführung: Wolfgang Niemeyer, Landschaftsarchitekt, München
Referent: Prof. Hubert Möhrle, Freier Garten- und Landschaftsarchitekt, Stuttgart

Der Film zeichnet das Portrait eines der wichtigsten Landschaftsarchitekten des 20. Jahrhunderts: des auch als Maler bekannt gewordenen Brasilianers Roberto Burle Marx (1909-1994), der nicht nur die moderne Landschaftsarchitektur in Brasilien einführte, sondern auch weltweit Impulse gab. Der Stuttgarter Garten- und Landschaftsarchitekt Professor Hubert Möhrle, der viele Jahre mit Roberto Burle Marx befreundet war, führt in den Film ein und gibt einen Einblick in das Werk dieses bedeutenden Vertreters seiner Zunft. Möhrles Ziel ist, dem Publikum an diesem Abend den großen Garten- und Landschaftsarchitekten Roberto Burle Marx näherzubringen - als Mensch, als Gartenarchitekt und als Künstler. Er tut dies als Fachmann und Kollege, aber immer auch aus dem Blickwinkel des Freundes.

15) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg

Dienstag, 8. Juni 2010 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Schillerplatz 1, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe" der Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur
Referenten: bkk-3, Wien
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

Dienstag, 22. Juni 2010 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Schillerplatz 1, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe" der Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur
Referenten: HOLODECK architects, Wien
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

16) Vortrag: Der Raum in der Kunst

Mittwoch, 9. Juni 2010 um 19.00 Uhr
Bayerische Akademie der Schönen Künste, Max-Joseph-Platz 3, 80539 München
Thema: Raum in der Musik - Musik im Raum
Referent: Dr. Ulrich Mosch, Basel

Donnerstag, 10. Juni 2010 um 19.00 Uhr
Bayerische Akademie der Schönen Künste, Max-Joseph-Platz 3, 80539 München
Thema: Die Dinge sind der Ort. Die Transformation des Raumes in der Skulptur der Moderne
Einführung: Prof. Winfried Nerdinger
Referent: Prof. Gottfried Böhm, Basel

17) Vortrag: Historisierende Architektur als Allegorie der Geschichte

Mittwoch, 9. Juni 2010 um 18.15 Uhr
Universität Bamberg, Hörsaal 1, An der Universität 2, 96047 Bamberg
Referent: Prof. Dipl.-Ing. Thomas Will, Dresden

18) Vortrag: Digitale Fertigung

Donnerstag, 10. Juni 2010 um 18.00 Uhr
Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium, Barerstraße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München
Referent: Prof. Matthias Kohler, Gramazio & Kohler, ETH Zürich

19) Vortrag: Balancity - German Pavillon EXPO 2010

Donnerstag, 10. Juni 2010 um 19.30 Uhr
Kraftzentrale, Mahkornstraße, 94315 Straubing
Veranstalter: Franz Bast Architekt BDA, Straubing (Info)
Referenten: Schmidhuber + Partner, München

20) Vortrag: Myrzik und Jarisch - Fotografen sprechen über ihre Arbeit

Dienstag, 15. Juni 2010 um 19.00 Uhr
Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Aula, Bingstraße 60, 90480 Nürnberg
Referenten: Ulli Myrzik und Manfred Jarisch

Ulli Myrzik und Manfred Jarisch arbeiten seit 1993 als Fotografenpaar in den Bereichen Reportage, Portrait und Architekturfotografie. Neben ihrer freien Arbeit entwickeln sie mit ihren Auftraggebern fotografische Konzepte zu den unterschiedlichsten Themen. Dazu gehört eine enge Zusammenarbeit mit Grafikern und Artdirektoren.

21) Vortrag: Architekt Stefan Behnisch - Neue Themen, neue architektonische Entwicklungen

Mittwoch, 16. Juni 2010 um 20.00 Uhr
Skulpturenmuseum im Hofberg - Stiftung Koenig, Am Prantlgarten 1, 84028 Landshut
Veranstalter: architektur und kunst e.V. Landshut
Referent: Stefan Behnisch, Behnisch Architekten, Stuttgart/München/Venice/Boston

22) Vortrag: Sensing Space- Technologien für Architekturen der Zukunft?

Dienstag, 22. Juni 2010 um 19.00 Uhr
TU München, Vorhoelzer Forum (Raum 5170), Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät Architektur
Inwiefern können durch die Integration neuer Technologien Räume entstehen, die uns bewegen und in denen wir uns im besten Fall ein Stück weit mehr "zu Hause" fühlen? Kann so Architektur eine angemessene Antwort auf die veränderten Bedürfnisse einer mobilen, global vernetzten Gesellschaft geben? In zwei Impulsvorträgen stellen Tim Edler vom Berliner Büro realities:united, das mit seiner Fassadeninstallation BIX für das Kunsthaus Graz bekannt wurde, und Mette Ramsgard Thomsen, Leiterin des Centers for Information Technology and Architecture CITA an der Kunstakademie in Kopenhagen, aktuelle Projekte an der Schnittstelle von Architektur und Technologie vor.

Im anschließenden gemeinsamen Gespräch mit dem Architekten Amandus Sattler wird es u.a. um folgende Fragen gehen: Wie wirkt sich die zunehmende Durchdringung unseres Alltags durch neue Technologien auf die Architektur aus? Bleiben die integrierten Technologien unsichtbar - oder können sie auch zu einem Gestaltungsmittel der Architektur werden? Erwartet uns in naher Zukunft eine "Dynamisierung der Architektur" - Gebäude, die sich in ihrem Ausdruck, ihrer Atmosphäre oder ihrer inneren Organisation ändern lassen? Und was bedeutet das für den Menschen? Wie werden wir in diesen High-Tech Räumen leben? Wollen wir das überhaupt?

23) Vortrag: werkbund zwanzigzehn: qualität - Renate Flagmeier

Mittwoch, 23. Juni 2010 um 19.00 Uhr
Seidlvilla, Mühsam-Saal, Nikolaiplatz 1b, 80802 München
Veranstalter: Deutscher Werkbund Bayern e.V.
Referentin: Renate Flagmeier, Werkbundarchiv - Museum der Dinge, Berlin
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München

24) Vortrag: Der Architekt als Autor (Vorschau)

Dienstag, 6. Juli 2010 um 19.00 Uhr
Neues Museum in Nürnberg, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Neues Museum in Nürnberg, BDA Kreisverband Nürnberg, Mittel-/Oberfranken
Referent: Meck Architekten, München
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern

25) Vortrag: Qualität zählt - Über die Schönheit der Nachhaltigkeit (Vorschau)

Dienstag, 6. Juli 2010 um 19.00 Uhr
Oberste Baubehörde, Franz-Josef-Strauß-Ring 4, 80539 München
Thema: Lokale Lösungen für globale Herausforderungen - Wiederaufbau, Bauen nach Katastrophen, Bauen in Entwicklungsländern
Referentin: Prof. Dipl.-Ing. Anna Heringer, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, BASEhabitat

26) Vortrag: werkbund zwanzigzehn: qualität - walVerwandtschaften (Vorschau)

Donnerstag, 8. Juli 2010 um 19.00 Uhr
Seidlvilla, Mühsam-Saal, Nikolaiplatz 1b, 80802 München
Veranstalter: Deutscher Werkbund Bayern e.V.
Referenten: Cordula Rau und Eberhard Tröger - walVerwandtschaften
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München

Den Deutschen Pavillon auf der 12. Architektur-Biennale Venedig werden Cordula Rau (München), Ole W. Fischer (Boston) und Eberhard Tröger (Zürich) vom Büro walVERWANDTSCHAFTEN gestalten. Mit ihrem Konzept "Sehnsucht" wollen sie die emotionalen, intimen und sinnlichen Aspekte von Architektur präsentieren. Es sollen konkrete Bauwerke gezeigt werden, in denen sich kollektive Sehnsüchte spiegeln. In der Tradition eines Salons der "zeitlosen, goldenen Klassik" wollen die Kuratoren ein dreidimensionales Porträt zeitgenössischer deutscher Architektur zwischen historischen Bauformen und zeitgenössischen Bauten zeigen.

Bundesbauminister Peter Ramsauer begrüßte die Auswahl der Jury: "Der deutsche Beitrag auf der Architekturbiennale ist ein Aushängeschild deutscher Baukultur im Ausland. Das Thema "Sehnsucht" spricht viele Menschen an. Identität und Heimat und der Umgang mit alt und neu sind zentrale Fragen für die Stadtentwicklung und die Architektur. Zusammenhalt und gesellschaftliches Engagement brauchen die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Lebensumfeld. Ich bin zuversichtlich, dass der deutsche Pavillon auf der Biennale ein brandaktuelles Thema aufgreift und auf großes Interesse stoßen wird."

27) Seminar: ARCHICAD Grundkurse, Schnupperseminare, Sonderschichten

ARCHICAD 14 Frühschicht (für Kunden)
Dienstag, 8. Juni 2010 um 10.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

ARCHICAD 14 Spätschicht (für Kunden)
Dienstag, 8. Juni 2010 um 15.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

ARCHICAD 14 Frühschicht (für Kunden)
Donnerstag, 10. Juni 2010 um 10.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

ARCHICAD 14 Spätschicht (für Kunden)
Donnerstag, 10. Juni 2010 um 15.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

ARCHICAD Grundkurs
Dienstag bis Donnerstag, 22. bis 24. Juni 2010, jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

ARCHICAD Grundkurs
Dienstag bis Donnerstag, 29. Juni bis 1. Juli 2010, jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

ARCHICAD Schnupperseminar (für Interessenten)
Dienstag, 15. Juni 2010 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

ARCHICAD Schnupperseminar (für Interessenten)
Montag, 28. Juni 2010 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - Graphisoft Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

28) Forum: alpitecture code 2-10

Donnerstag bis Sonntag, 10. bis 13. Juni 2010
Veranstalter: ap35, www.alpitecture.com

Architektur manifestiert die Kultur eines Landes. Dies ist nur eine der vielen Erkenntnisse, die 30 geladene Teilnehmer bei alpitecture code 1-09 im Mai letztes Jahr gewonnen haben. Besonders interessant ist eine Architektur, die im Spannungsfeld von Landschaftsformen und unterschiedlichen kulturellen Ursprüngen der Einwohner entsteht. Südtirol bietet diese Voraussetzungen. Es verbindet mediterran mit alpin, Kultur mit Natur und die unterschiedlichen Lebensarten der Bevölkerung. Südtirols Gastfreundschaft lädt international tätige Architekten und interdisziplinäre Fachleute ein, Methoden und Modelle im Umgang von Architektur in den Alpen bei alpitecture code 2-10 zu entwickeln. Nach dem Erfolg im letzten Jahr wird die Plattform zur Kommunikation über die Themen Alpen, Architektur und Technologie fortgesetzt. alpitecture ist angeregt von ap35, initiiert von EOS. Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen und wird getragen durch die Industrie in Südtirol.

29) Forum: 10. Coburger Wohnbautag "Wohnen: Rückblick - Ausblick"

Dienstag, 15. Juni 2010 von 14.00 bis 20.00 Uhr
Hochschule Coburg, Präsentationsbox, Schillerplatz 1, 96450 Coburg
Veranstalter: Prof. Dr. Gaby Franger-Huhle, Studiengang Soziale Arbeit
Prof. Hans-Peter Hebensperger-Hüther, Studiengang Architektur
in Kooperation mit der studentischen Dienstagsreihe, www.dienstagsreihe.de
Information und Anmeldung
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern
Begleitende Ausstellungen:
Rückblick: Reihenhäuser (1999), Wohnen in allen Lebenslagen (2005), Junges Wohnen (2007)
Ausblick: Deutscher Bauherrenpreis 2010, Junges Wohnen in der Platte, Mehr als ein Dach überm Kopf

30) Forum: 21. Bamberger Hegelwoche - Bauen, Wohnen, Leben. Architektur als Spiegel der Gesellschaft

Dienstag, 15. Juni 2010 um 19.15 Uhr
Universität Bamberg, Aula, Dominikanerstraße 2a, 96049 Bamberg
Eröffnung, Einführung, Vortrag
Mittwoch, 16. Juni 2010 um 19.15 Uhr
Universität Bamberg, Aula, Dominikanerstraße 2a, 96049 Bamberg
Donnerstag, 17. Juni 2010 um 19.15 Uhr
Universität Bamberg, Aula, Dominikanerstraße 2a, 96049 Bamberg
Rede und Gegenrede - "Über Architektur sprechen"
Wie wir bauen, sagt fast alles über uns. Was wir denken, was wir ersehnen und wie wir leben wollen, findet im Bauen für Gegenwart und Zukunft und in dem Umgang mit den gebauten Zeugnissen unserer Vergangenheit einen beredten Ausdruck. Architektur wird darum oft als Spiegel der Gesellschaft gesehen. Aber was heißt das? Die Bamberger Hegelwoche will in besonderer Weise den Akzent auf die Gegenwart legen und fragen, wie wir heute für unser Morgen bauen. Welche Angebote liefert uns die zeitgenössische Architektur, und wie weit können wir uns mit ihnen identifizieren? In welcher Umgebung fühlen wir uns wohl, und warum schmerzen uns architektonische Brüche im Städtebau? Welche Hilfe für die Zukunft könnte uns die Erinnerung an die Geschichte geben? Kurz: mit welcher Architektur wollen wir uns umgeben und in welcher Architektur wollen wir wohnen?

31) Forum: Akademischer Mauerwerkstag

Donnerstag, 24. Juni 2010 um 9.30 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Veranstalter: Ziegel Zentrum Süd e.V.
Veranstaltung für Lehrende und Studierende in Bayern
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München
32) Forum: GreenBuilding in der Metropolregion Nürnberg

Dienstag, 29. Juni 2010 von 12.30 bis 18.00 Uhr
Südpunkt, Pillenreuther Straße 147, 90459 Nürnberg
Veranstalter: ENERGIEregion GmbH, Nürnberg, bayern design GmbH
Anmeldung bis 18. Juni 2010

Die Frage, ob es sich bei GreenBuilding nur um einen neuen Modetrend von kurzer Dauer handelt, kann bereits heute mit einem klaren Nein beantwortet werden. Erste Projekte und neue Unternehmensphilosophien in der Region zeigen dies eindrucksvoll. Mit den "Leitlinien zum energieeffizienten, wirtschaftlichen und nachhaltigen Bauen und Sanieren bei Hochbaumaßnahmen der Stadt Nürnberg" wurden Schritte unternommen, um die Nachhaltigkeit von kommunalen Gebäuden voranzutreiben. Weitere Städte und Gemeinden in der Metropolregion forcieren diese Entwicklung und signalisieren damit Verantwortung gegenüber Gesellschaft, Umwelt und Klima. Dieses Jahr blickt die Veranstaltung "GreenBuilding in der Metropolregion Nürnberg" auf aktuelle Projekte in der Metropolregion, die GreenBuilding-Zertifikate oder Vorzertifikate erhalten haben oder die sich derzeit im Zertifizierungsprozess befinden.

33) Forum: Fünfte Architekturwoche A5 (Vorschau)

Freitag, 16. bis Samstag, 24. Juli 2010
Veranstalter: Bund Deutscher Architekten BDA Bayern
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT

Zum 5. Mal findet vom 16. bis 24. Juli 2010 die Architekturwoche statt. Mit dabei sind München, Augsburg, Landshut, Regensburg, Würzburg sowie Nürnberg, Fürth und Erlangen. "Umbruch.Abbruch.Aufbruch" ist der vieldeutige Titel der fünften Architekturwoche A5. Die Stadt mit ihren Veränderungen, ihren aktuellen Entwicklungen zu verstehen, neu zu erfassen, Grenzen und gewohnte Sehweisen in Frage zu stellen und neuen Entwicklungen Raum und angemessene Bedeutung zu geben - das sind die Ziele der geplanten Veranstaltungen.

34) Forum: 37. Unternehmerforum Design - Der Kunde als Mitgestalter (Vorschau)

Donnerstag, 15. Juli 2010 von 17.00 bis 21.00 Uhr
BMW Welt Event Forum, Am Olympiapark 1, 80809 München
Veranstalter: bayern design GmbH
in Kooperation mit BMW Welt und Hyve AG, München

35) Symposium: Open Space - Open Scale - Open Source

Montag, 7. Juni 2010 um 9.00 Uhr
Regierung von Oberbayern, Großer Saal, Maximilianstraße 39, 80538 München
Veranstalter: Institut für Städtebau und Wohnungswesen München (ISW)
Symposium des Instituts für Städtebau und Wohnungswesen (ISW) der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung aus Anlass seines 50-jährigen Bestehens. Auch die planenden Berufe sind in der Ausgestaltung sich wandelnder städtebaulicher Aufgaben immer wieder  zu Kreativität  herausgefordert, wie der Blick auf 50 Jahre Fortbildungsthemen des Instituts vor Augen führt.  Kreativität und der Raum  der Stadt, der sie ermöglicht, sind daher das Thema dieses Festsymposiums.

Kreativität  lässt urbane Kulturen und Sinnstiftung entstehen und begründet neue ökonomische Strukturen. Die neue Kreativwirtschaft wird zur wichtigen Ressource der Erneuerung der Städte und zur Sicherung ihrer Zukunft im Strukturwandel. Dazu braucht es Räumlichkeiten und Örtlichkeiten - kurz Open Space - der für vielfältige Aktivitäten zur Verfügung steht und zugleich in ökonomisch prekären Startphasen finanziell möglichst gering belastet. In nicht wenigen europäischen Großstädten haben sich in brach gefallenen oder untergenutzten Stadträumen Milieus herausgebildet, in denen Individuen und Teams in dichter Kommunikation und offenen Netzwerken zusammenfinden, neue Ideen suchen, erproben und umsetzen. Kreatives Arbeiten zeigt sich hier als Beginn einer neuen ökonomischen Basis außerhalb der herkömmlichen betriebsförmigen Arbeit.

Die Zukunftsfähigkeit der Städte scheint also eng mit den Möglichkeiten der Zwischennutzung verbunden zu sein. Sie sind wichtige Voraussetzung, dass Menschen, die ihre kreativen Potentiale nutzen wollen, in die Städte kommen. Im erweiterten Sinne brauchen die Städte nicht nur Open Space in größerem Umfang, sondern müssen auch die Dimension des Open Scale in den Blick nehmen, also anpassbare, flexibel nutzbare Räume für offene Aneignung als kulturelle urbane Dimension der Stadt. Sie als Open Source weiter zu entwickeln, die auch sichtbar in Erscheinung tritt, ist zugleich eine städtebauliche Gestaltungsaufgabe.

36) Tagung: Zukunft Schule - Rolle der Technik bei Neubau und Sanierung

Mittwoch, 16. Juni 2010 von 9.00 bis 16.30 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Veranstalter: Regierung von Oberbayern, TU München, Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München

Die Schule ist ein Ort der Bildung und der Persönlichkeitsentwicklung. Schüler sollen sich in ihrer Schule wohlfühlen. Nicht nur die Qualität der Lehre ist wichtig, auch die Architektur des Ortes, die Gestaltung der Räume und das Raumklima sind für das Wohlbefinden mitbestimmend. Viele kommunale Bauherren und Planer werden aktuell mit den Fragen nach geeigneten Neubau- und Sanierungsmaßnahmen von Schulen konfrontiert. Die Aspekte erforderlicher und notwendiger technischer Ausstattung und die Themen Komfort und Lufthygiene spielen dabei eine immer wichtigere Rolle. Um Antworten auf diese aktuellen Fragestellungen zu finden, ist ein interdisziplinärer Austausch zwischen Planern, Bauherrn und Nutzern notwendig.

37) Tagung: Wohnprojektetag Bayern 2010

Donnerstag, 17. Juni 2010 von 9.00 bis 17.30 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Information und Anmeldung

Lernen vom gebauten Modell - das ist der Anspruch des "Bayerischen Experimentellen Wohnungsbaus" mit seinen Pilotprojekten zu Zukunftsthemen des Wohnens. Der Wohnprojektetag Bayern 2010 stellt u.a. die Zwischenergebnisse des aktuell laufenden Modellvorhabens "Energieeffizienter Wohnungsbau" aus architektonischer und energetischer Sicht vor: Konzepte für die Sanierung typischer Wohnzeilen der Nachkriegsjahre bis hin zu Wohnhochhäusern, Energiesparsiedlungen und Effizienzhäusern, energetischen Insellösungen und quartiersbezogenen Wärmenetzen - keine Standardplanungen, sondern innovative Konzepte, die über das Übliche hinausgehen und eine langfristige Perspektive bieten. Die Fachtagung wird in Kooperation mit der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern durchgeführt und richtet sich an Architekten und Stadtplaner, Vertreter der Wohnungswirtschaft der Kommunen und Behörden.

38) Tagung: Fachtagung Gebäudetechnik und Holz

Freitag, 18. Juni 2010 von 8.30 bis ca. 17.30 Uhr
Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim, Kufsteiner Straße 4, 83022 Rosenheim
Veranstalter: Egle Engineering

39) Tagung: Bau+Immobilie10 - Bauen und Betreiben

Freitag, 18. Juni 2010 von 12.30 bis 17.30 Uhr
Hochschule Augsburg, Hörsaal G 1.10, An der Fachhochschule 1, 86161 Augsburg

40) Tagung: 8. Internationales Branchenseminar für Frauen des Holzbaus und Innenausbaus (Vorschau)

Donnerstag + Freitag, 1./2. Juli 2010
Kurhaus, Freiheitsstraße 37, I-39012 Meran
Veranstalter: Berner Fachhochschule, Hochschule Rosenheim, TU München u.a.
Information und Anmeldung

Frauen an den Schaltstellen der Bau- und Holzwirtschaft sind immer noch rar. Berufliche Weiterbildung ist ein selbstbewusster Schritt auf dem Weg zu verantwortungsvollen Funktionen und erfolgreicher Zukunftsgestaltung. Das 8. Internationale Branchenseminar für Frauen am 1./2. Juli 2010 in Meran knüpft an die Erfahrungen der ersten Veranstaltungen an und lädt Frauen des mittleren und höheren Kaders ein. Unternehmerinnen und Fachleute aus Gesellschaft, Forschung und Wirtschaft präsentieren und diskutieren aktuellstes Know-how. Neben den Referaten bieten sich den Teilnehmerinnen auch Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch und für Networking.

41) Tagung: Nachhaltigkeit als Chance - Städtebauförderung in Bayern

Donnerstag, 29. Juli 2010 von 10.00 bis 15.30 Uhr
Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim, Kufsteiner Straße 4, 83022 Rosenheim
Veranstalter: Oberste Baubehörde

42) Führung: Wendepunkt(e) im Bauen - Von der seriellen zur digitalen Architektur

Mittwoch, 9. Juni 2010 um 15.00 Uhr
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
Führung: Eberhard Möller

43) Führung: Von Kapstadt nach Brasilia - Neue Stadien der Architekten von Gerkan, Marg und Partner

Mittwoch, 16. Juni 2010 um 15.00 Uhr
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
Führung: Dr. Ilse von zur Mühlen

44) Führung: Der besondere Ort - Baumwipfelweg Neuschönau

Mittwoch, 23. Juni 2010 um 16.00 Uhr
Treffpunkt: Globus Garage, Messestraße 6, 94036 Passau/Kohlbruck
Veranstalter: Architekturforum Passau e.V.
Führung: Architekt Josef Stöger

45) Exkursion: Gartenroute Neumarkt

Samstag, 12. Juni 2010
Treffpunkt und Uhrzeit: Information bei DGGL Bayern-Nord e.V.
Veranstalter: DGGL Landesverband Bayern-Nord e.V.
Referentin: Lucia Ermisch, Landschaftsarchitektin, Roth

46) Exkursion: 1. ArchitektOurbus im Landkreis Landshut

Samstag, 12. Juni 2010 um 10.00 Uhr
Treffpunkt: Kleines Theater, Bauhofstraße 1, 84028 Landshut
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern/Oberpfalz
Kostenlose Fahrkarten beim Verkehrsverein Landshut, Altstadt 315, 84028 Landshut, Telefon 0871/92205-0
Die Teilnahme ist auf 96 Personen beschränkt.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München

Die Veranstaltung wird um 10 Uhr im Kleinen Theater Landshut in der Bauhofstraße mit einem Grußwort von Herrn Regierungspräsidenten Heinz Grunwald eröffnet, der die Schirmherrschaft für den ArchitektOurbus im Landkreis übernommen hat. Auf einer Rundfahrt mit zwei Bussen werden Beispiele qualitätvoller Gegenwartsarchitektur im Landkreis besucht. Die Tour endet um ca. 15 Uhr bei der Firma Leipfinger-Bader mit einem gemeinsamen Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

47) Exkursion: Architekturreise Internationale Bauausstellung Lausitz 2010

Freitag bis Sonntag, 18. bis 20. Juni 2010
Veranstalter: Baumeister-Wellner Architekturführungen, München
Information und Anmeldung
Zehn Jahre lang - von 2000 bis heute - begleitet die Internationale Bauausstellung Fürst Pückler Land in der Lausitz den Prozess der Umgestaltung einer der größten Tagebaugebiete in Deutschland. Wo sich einst das Energiezentrum der DDR befand, trifft man heute auf die größte Landschaftsbaustelle Europas. Durch die Flutung der stillgelegten Tagebaue entsteht in der Lausitz eine riesige, zusammenhängende Seenlandschaft. Bis dieser Prozess abgeschlossen ist, sind überall noch die bizarren Landschaften zwischen gewachsenem Boden, neu geschüttetem Land und gewaltigen Industriedenkmale wie der berühmte Abraumbrücke "ferropolis" zu sehen. 30 Projekte, die in den vergangen 10 Jahren initiiert, geplant und teilweise bereits umgesetzt wurden, werden im Finaljahr der IBA zwischen April und Oktober 2010 in Führungen, Diskussionen, besonderen Inszenierungen und einer Ausstellung präsentiert. Die Exkursion bietet die Möglichkeit, ausgewählte Projekte in eindrucksvollen und erlebnisreichen Führungen und Begegnungen kennen zu lernen. Für Interessierte gibt es in Kombination mit der Lausitz Exkursion ein Ergänzungsangebot: Die Besichtigung von zwei aktuellen Berliner Architekturhighlights, dem Neuen Museum von David Chipperfield und der Bibliothek der Humboldt-Universität Berlin von Max Dudler.

48) Exkursion: Architektouren 2010 der Bayerischen Architektenkammer

Samstag + Sonntag, 26./27. Juni 2010
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer
304 Vorzeigebeispiele aus Bayern (Info)

Architektur prägt unser Leben, wir leben in und mit Architektur: in unserer Freizeit genauso wie in unserem Berufsleben. Doch was zeichnet gute Architektur aus? Bei den Architektouren der Bayerischen Architektenkammer erhalten die Besucher Einblicke in ganz persönliche Wohn- und Arbeitswelten. Und bei den zahlreichen Besichtigungsterminen erfahren sie von den Architekten und Bauherren aus erster Hand, was beim Bauen und Sanieren zu beachten ist. Wie unterschiedlich Architektur sein kann, das belegen auch in diesem Jahr die insgesamt 304 Beispiele der Architektouren. Gezeigt werden Einfamilienhäuser und Wohnanlagen, Kindergärten, Schulen, Spielplätze und Grünanlagen, aber auch Bürogebäude, Gastronomiebetriebe, Museen und Freizeiteinrichtungen. Beispielhafte Projekte zum nachhaltigen Bauen sind ebenfalls wieder zahlreich vertreten. Und wenn man sich über das energetische Bauen oder Wohnformen für die Generation 50+ informieren möchte, hat man bei den Architektouren hierzu die beste Gelegenheit.

Neben den Besichtigungsterminen gehören zum Veranstaltungsangebot drei Busfahrten in Nürnberg und Umgebung. Mit den kinderArchitektouren wird ein spezielles Veranstaltungsprogramm für Kinder und Jugendliche angeboten. Die kostenlose Broschüre zu den Architektouren am 26. und 27. Juni 2010 kann ab sofort über die Bayerische Architektenkammer bestellt werden.

49) Exkursion: Baudenkmäler im Würmtal (Vorschau)

Freitag bis Sonntag, 24. bis 26. September 2010
Evangelische Akademie Tutzing, Schloss-Straße 2+4, 82327 Tutzing
Die "Kulturlandschaft Würm" erschließt sich nicht nur über Kunstgeschichte und Denkmalpflege, sondern auch über die Naturgeschichte. In wissenschaftlichen Vorträgen und einer Exkursion folgen die Teilnehmer dem Fluss, an dem schon vorchristlich gesiedelt wurde und später bedeutende Baukunstwerke entstanden.

50) Hochschule: Erfolg für Münchner Studierende beim Baumeister Studentenwettbewerb

Die Jury des Baumeister-Studentenwettbewerbs hat aus 52 eingereichten Arbeiten zum Thema "Europäisches Studentenhaus" sieben Gewinner gekürt. Erfreulich ist, dass drei Münchner Studierende unter diesen Gewinnern sind. In die erste Preisgruppe wählte die Jury die Entwürfe von Ferdinand Fleckenstein und Sabine Hirschel von der TU München. In der zweiten Preisgruppe ausgezeichnet wurde Benjamin Moeckl, Hochschule München. Sebastian Hofmeister von der TU München erhielt eine lobende Erwähnung. Die prämierten Arbeiten erscheinen mit Kommentar und Abbildung in der Juni-Ausgabe des Baumeister sowie als Sonderdruck. Die Idee für die vom Baumeister gestellte Entwurfsaufgabe "Europäisches Studentenhaus" stammt übrigens von Martin Schnitzer vom Graphisoft Center München. Siehe www.ar.tum.de

51) Jubiläum: 10 Jahre architektur und kunst e.V. Landshut

Samstag, 26. Juni 2010 um 16.00 Uhr
Skulpturenmuseum im Hofberg - Stiftung Koenig, Am Prantlgarten 1, 84028 Landshut
Veranstalter: architektur und kunst e.V. Landshut
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - Graphisoft Center München

52) Event: BDIA-Aktion INNENarchitektur OFFEN 2010

Bis 27. Juni 2010
Bereits zum fünften Mal öffnen diesmal bei "INNENarchitektur OFFEN 2010" 150 Innenarchitektinnen und Innenarchitekten aus über 100 Städten und Gemeinden, während des Aktionszeitraums bis zum 27. Juni 2010 neue Räume. Das Booklet mit allen beteiligten Büros, den Terminen und Aktionen finden Sie hier zum Download als PDF.

53) Event: 2. Bayerischer Architekten-Golf-Cup im Golfclub Lauterhofen (Vorschau)

Samstag, 17. Juli 2010
Golfclub Lauterhofen e.V., Ruppertslohe 18, 92283 Lauterhofen
Veranstalter: Johannes Berschneider (Information und Anmeldung)

Architekten, Stadtplaner, Landschafts- und Innenarchitekten messen ihre Zielsicherheit auf den Greens beim 2. Bayerischen Architekten-Golf-Cup am 17. Juli 2010. Der landschaftlich herrlich gelegene Golfclub Lauterhofen ist Ort des offenen Wettspiels nach Stableford-Vorgabe, das nach einer Idee von Johannes Berschneider auch von ihm selbst organisiert wird. Ein reichhaltiges Rahmenprogramm sorgt dafür, dass neben dem Sport auch das gesellige Miteinander nicht zu kurz kommt.

54) Buchtipp: Freising: Neue Architektur - Gestalteter Raum 1979 - 2009

Der Verein Architektur Aktuell Freising e.V. lädt mit dem Buch "Freising: Neue Architektur - Gestalteter Raum 1979 - 2009" ein, Werke aktueller Baukultur in Freising und Umgebung zu entdecken. 43 ausgewählte Projekte der vergangenen 30 Jahre bilden des weite Spektrum neuen Bauens und Gestaltens ab: Wohnen und Gewerbe, Sanierung und Modernisierung, öffentliche Bauten, Innenräume, Gärten, Neugestaltung von Straßen und Gassen, Orte mit besonderem Identifikationswert. Das Buch dokumentiert den reichhaltigen Fundus an qualitätsvollen und zukunftsweisenden Objekten, der sich in Verbindung, im Nebeneinander, oder als Kontrast zum traditionsreichen baulichen Erbe entfaltet hat und eröffnet so einen neuen Blick auf Freising. Das Buch ist für 14 EUR erhältlich im Buchhandel, bei der Tourimusinformation Freising und bei Architektur Aktuell Freising e.V. www.architektur-aktuell-freising.de

55) Projekt: Richtfest für "GERN 64 FREIRAUM"

Am 27. Mai 2010 war Richtfest für das Projekt "GERN 64 FREIRAUM" unserer Kunden Franke Rössel Rieger für die GEWOFAG Wohnen GmbH, München. Im historischen Herzen Gerns entsteht ein neues städtebauliches Ensemble, das nachhaltige Stadtentwicklung mit zukunftsweisender Architektur verbindet. Mehr lesen Sie hier...

56) Projekt: Länderpavillions auf der EXPO 2010

Unter dem Motto "Better City, Better Life" findet bis 31. Oktober 2010 die EXPO 2010 in Shanghai statt. Das innovative Design einiger Pavillions setzt erneut Zeichen. Eine Reihe der Länderpavillions sind mit ARCHICAD entworfen wie beispielsweise die von Island, Finnland, Norwegen, Russland und Ungarn. Mehr lesen Sie hier...

57) Software: GRAPHISOFT kündigt ARCHICAD 14 an

Das neue Release von ARCHICAD bietet intelligente Lösungen für die nahtlose Zusammenarbeit von Architekten und Ingenieuren. Damit setzt GRAPHISOFT neue Maßstäbe für die interdisziplinäre Kooperation, Kommunikation und den effizienten Workflow während des gesamten Planungsprozesses. Mehr über die neuen Funktionen und Möglichkeiten mit ARCHICAD 14 lesen Sie hier...

58) Impressum

Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, den 28. Juni 2010. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 25. Juni 2010.

CAD-Solutions - Graphisoft Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - Graphisoft Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

Inhaber: Martin Schnitzer