Architektur News Bayern 12/2012

Guten Tag!

Hier sind wir wieder mit allen aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 1. bis 21. Oktober 2012, ab sofort für die Regionen München/Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz sowie Mittel-/Ober- und Unterfranken auf einen Blick.

01) Ausstellung: Stadt der Zukunft 2050
02) Ausstellung: Langfristige Siedlungsentwicklung
03) Ausstellung: Young Viennese Architects Yo.V.A.
04) Ausstellung: Olympiadorf - Stadt und Spiele
05) Ausstellung: Auszeichnung Guter Bauten Franken 2012
06) Ausstellung: Wohnen im Alter
07) Ausstellung: wieweiterarbeiten - Arbeitsorte der Zukunft
08) Ausstellung: Bembé Dellinger - Gebäude
09) Ausstellung: Aktuelle Architektur in Oberbayern (Vorschau)
10) Ausstellung: streitfeld offen - Offene Ateliers und Ausstellung (Vorschau)
11) Preisverleihung: ZV Bauherrenpreis 2012
12) Preisverleihung: Neues Bauen in Tirol 2012
13) Preisverleihung: Stadt der Zukunft 2050 (Vorschau)
14) Buchpräsentation: Inspiration Contemporary Design Methods in Architecture (Vorschau)
15) Launch: Lichtmagazin ILLUMINATOR (Vorschau)
16) Vortrag: Architektenlunch mit Karl + Probst Architekten
17) Vortrag: Änderungen beim Bauträgervertrag - Möglichkeiten und Risiken
18) Vortrag: Licht Kunst Licht
19) Vortrag: Aus der Kraft des Ortes ... Zuckerfabrik Regensburg und weitere Projekte
20) Vortrag: Projekte und Initiativen
21) Vortrag: Dauerhaftigkeit und Detail
22) Vortrag: Nicht nur Kunst am Bau - das Staatsarchiv Landshut
23) Vortrag: Ernst Neufert und die Quelle in Nürnberg. Ein Rückblick im Gespräch mit Zeitzeugen
24) Diskussion: Architekturclub - Infusion oder Gießkanne? Förderung junger Architekten in Wien und München
25) Diskussion: Planen und Bauen - Konzepte für den ländlichen Raum
26) Diskussion: Münchner Gespräch zur Stadtbaukultur
27) Diskussion: Innen und außen. Über Schwellen und Grenzen, sichtbare und unsichtbare Räume 1
28) Diskussion: Innen und außen. Über Schwellen und Grenzen, sichtbare und unsichtbare Räume 2 (Vorschau)
29) Diskussion: Stadtentwicklung - alles neu? Umwelt und Stadt - ein Liebesverhältnis? (Vorschau)
30) Seminar: Kostenlose ARCHICAD Schnupperseminare
31) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
32) Seminar: ARCHICAD Update-Infotage
33) Seminar: ARCHICAD 16 Sonderschicht
34) Seminar: Sonnenhaus-Intensivseminar
35) Seminar: Durchgängige Bauprozesse (Vorschau)
36) Seminar: Energieeffizientes Bauen - Passivhäuser (Vorschau)
37) Seminar: Lichtqualität mit LED (Vorschau)
38) Forum: [ECHTZEIT] Architektur und Design Konferenz - Räume und Strukturen
39) Forum: Planung im Ländlichen Raum
40) Forum: Architekten- und Ingenieurtag 2012
41) Forum: Münchner Mischung - bdla-Planerforum
42) Forum: Textilien in Bau und Architektur
43) Forum: Abschlussveranstaltung "Energiegerechte Stadtentwicklung in München Freiham/Neuaubing"
44) Forum: Jugend macht Stadt! Regionalwerkstatt zur Jugendbeteiligung
45) Forum: 12. Münchner Wissenschaftstage
46) Forum: Speed-Rooming - Forum für temporäre Raumnutzungen (Vorschau)
47) Forum: Autolosen Baugemeinschaft Prinz-Eugen-Kaserne (Vorschau)
48) Forum: Energiewende gestalten - Haus (Vorschau)
49) Symposium: Kultur- und Kreativwirtschaft  der Europäischen Metropolregion Nürnberg
50) Symposium: Länger zu Gast - Baukultur im Tourismus
51) Symposium: Demokratisches Grün - 40 Jahre Olympiapark München (Vorschau)
52) Symposium: Integrierte Strategien nachhaltiger Stadtentwicklung
53) Tagung: Bürgerbeteiligung 2.0 - Grundlagen, Methoden, Umsetzungsbeispiele
54) Tagung: Demographischer Wandel. Initiativen vor Ort - gemeinsam in der Region
55) Tagung: Land in Sicht!? - Zukunft leben auf dem Land
56) Tagung: Nachverdichtung versus Freiraum - Unvereinbare Gegensätze?
57) Tagung: Startklar! Junge Architekten 2012
58) Tagung: Stadt und Nachhaltigkeit - Energiewende und Landschaftsästhetik (Vorschau)
59) Tagung: Architektur und Berge (Vorschau)
60) Tagung: Ländliche Räume im demografischen Wandel - Perspektiven der Nahversorgung (Vorschau)
61) Exkursion: Bauen in Bayern - Memmingen
62) Exkursion: Häuserfahrt im Landkreis Regen
63) Exkursion: Salzburg
64) Exkursion: 8. Architektourbus Schwandorf
65) Führung: Ortgang - Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg
66) Führung: Jugendherberge Nürnberg
67) Führung: Hausbesuch Gewerbegebiet Hohenthann, Landkreis Rosenheim
68) Führung: Baustelle "Hölzelanwesen" in Neudrossenfeld (Vorschau)
69) Messe: Bayerische Architektenkammer auf der Expo Real 2012
70) Film: Architekturfilm & Jazz - Oskar Niemeyer/Das Leben ist ein Hauch
71) Film: Parabeton
72) Film: Traumhäuser
73) Radio: Münchner Forum auf Radio Lora
74) Auslobung: MANZARA Architektur Stipendium Istanbul
75) Design: Architekten und Designer liefern REHpertoire fürs Oktoberfest
76) Impressum

Ich wünsche Ihnen und Euch eine gute Zeit!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
- Gute Nachrichten und beste Software -

01) Ausstellung: Stadt der Zukunft 2050
Montag, 1. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Offenes Büro des Stadtplanungsamts Nürnberg, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Bis 26. Oktober 2012
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

In welcher Stadt sollen und wollen wir in Zukunft leben? Und wie stehen die Chancen für ressourcenschonendes und generationenübergreifendes Wohnen in einem urbanen und lebenswerten Umfeld? Studierende der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und der Georg-Simon-Ohm-Hochschule (OHM) haben gemeinsam in interdisziplinären Teams Konzepte für eine Stadt der Zukunft im Jahr 2050 erarbeitet. Sieben Entwürfe für das größte zusammenhängende Entwicklungsgebiet innerhalb der Nürnberger Stadtgrenzen werden gezeigt: Das ehemalige Südbahnhof-Areal an der Brunecker Straße.

02) Ausstellung: Langfristige Siedlungsentwicklung
Montag, 1. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Lokalbaukommission, Blumenstraße 19, 80331 München
Veranstalter: Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Eröffnung: Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk
Bis 11. Januar 2013

München ist eine wachsende Stadt und wird es voraussichtlich in den kommenden Jahren auch bleiben. Die Wohnbevölkerung hat in den vergangenen 10 Jahren um ca. 136.000 Einwohnerinnen und Einwohner zugenommen. Unter der Voraussetzung einer weiter florierenden Wirtschaft wird sie voraussichtlich bis zum Jahr 2030 um weitere 150.000 Einwohnerinnen und Einwohner wachsen. Die Folge ist ein stetig wachsender Druck zur Entwicklung von Flächen für den Wohnungsbau. Im Rahmen des Projekts "Langfristige Siedlungsentwicklung" werden Planungsstrategien entwickelt, um dem absehbaren Engpass bei der Bereitstellung von Siedlungsflächen zu begegnen. Die Ausstellung, die bereits im Rahmen des Zukunftskongresses im Februar präsentiert wurde, zeigt die Vorschläge der Gutachterteams, wie mit den drei Strategien "Verdichtung", "Umstrukturierung" und "Siedlungsentwicklung am Stadtrand" die notwendigen Wohnungen für die wachsende Einwohnerzahl geschaffen werden könnten. Ein viertes Team hat Grundlagen für ein räumliches Leitbild für München erarbeitet, das als Gestaltungsleitlinie für die Planungsstrategien dienen soll.

03) Ausstellung: Young Viennese Architects Yo.V.A.
Dienstag, 2. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Bis 16. November 2012

Die Ausstellung Young Viennese Architects Yo.V.A. fördert junge Wiener Architekten und dient als Plattform für ihre innovativen Realisierungen, Ideen und Konzepte. Aus 39 Bewerbungen wählte eine von Professor Wolf D. Prix geleitete Kommission zwölf Büros aus.

04) Ausstellung: Olympiadorf - Stadt und Spiele
Donnerstag, 4. Oktober 2012 um 16.30 Uhr
Foyer der Alten Mensa im Olympiadorf, Helene-Meyer-Ring 9, 80809 München
Veranstalter: Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und öffentlichen Raum
Bis 19. Oktober 2012

Im Fokus der Ausstellung "Olympiadorf - Stadt und Spiele" stehen die Außenanlagen des Olympischen Dorfes. Studierende der Landschaftsarchitektur haben sich auf Spurensuche in der zu den Olympischen Sommerspielen 1972 errichteten Großsiedlung begeben und das Zusammenspiel von gebauter Landschaft und Architektur erforscht. Damals hatten Kunstpädagogen und Landschaftsarchitekten die autofreien Fußgängerebenen und Parkflächen zu einer Park- und Spiellandschaft vor der Haustüre entwickelt. Mit Hilfe von Aktionsräumen und betreutem Spiel provozierten sie ungeplante Veränderungen und belebten das Olympiadorf. Heute, 40 Jahre danach, gibt es noch immer ein "Dorf"-Leben mit hohem Wohn- und Spielwert. Doch die einst revolutionären Ansätze geraten zunehmend in Vergessenheit. Mit ihren Entwürfen für die Frei- und Spielräume versuchen die Studierenden jene Ideen wieder zu beleben.

05) Ausstellung: Auszeichnung Guter Bauten Franken 2012
Bis 7. Oktober 2012
Neues Museum in Nürnberg, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Neues Museum, BDA Kreisverbände Nürnberg, Mittel-/Oberfranken und Unterfranken
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

06) Ausstellung: Wohnen im Alter
Montag, 8. Oktober 2012 um 10.00 Uhr
Regierung von Niederbayern, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut
07) Ausstellung: wieweiterarbeiten - Arbeitsorte der Zukunft
Dienstag, 16. Oktober 2012 um 14.00 Uhr (Bustour)
Dienstag, 16. Oktober 2012 um 17.30 Uhr (Ausstellung)
Dienstag, 16. Oktober 2012 um 18.30 Uhr (Vortrag und Diskussion)
IHK Regensburg, D.-Martin-Luther-Straße 12, 93047 Regensburg
Abfahrtsort Bustour: Dr. Wunderle-Straße, 93047 Regensburg
Veranstalter: IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim, Architekturkreis Regensburg
Um Anmeldung bis 5. Oktober 2012 wird gebeten

Optisch ansprechende Gebäude gibt es viele in Regensburg. Aber wie sieht es mit gewerblichen Bauten aus? Sie stehen bedeutend weniger im Fokus des öffentlichen und des architektonischen Interesses, sondern fristen häufig ein Schattendasein. Deshalb fehlt es Gewerbegebieten oft an städtebaulicher Gestaltung und Aufenthaltsqualität. Dabei prägen gerade Gewerbegebiete - oft sichtbar an den Autobahnen gelegen - das Bild unserer Städte mit. Es geht aber auch anders: Mit einem gut gestalteten Gewerbe- und Produktionsgebäude setzt ein Unternehmen auch ein Zeichen für die eigene Unternehmenskultur. Es erzeugt ein attraktives Arbeitsumfeld und wertet den Standort auf. In der Netzwerkreihe der Bundesstiftung Baukultur "wieweiterarbeiten - Arbeitsorte der Zukunft" weist die IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, der Stadt Regensburg und dem Architekturkreis Regensburg auf die Bedeutung dieses Themas hin und spürt gute Beispiele in der Region auf. Alle gewerblichen Betriebe in Stadt und Landkreis Regensburg bzw. die für sie tätigen Architekten und Ingenieure waren eingeladen, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen. Eine Jury hat die Unterlagen gesichtet und nach architektonischen, städtebaulichen, funktionalen und energetischen Kriterien beurteilt. Die als vorbildlich ausgewählten Gewerbebauten werden bei diesem Vortrags- und Diskussionsforum der Bundesstiftung Baukultur in Regensburg öffentlich präsentiert.

08) Ausstellung: Bembé Dellinger - Gebäude
Bis 20. Oktober 2012
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

09) Ausstellung: Aktuelle Architektur in Oberbayern (Vorschau)
Vom 23. Oktober bis 25. November 2012
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Mit Mark Mückenheim and Juliane Demel
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

10) Ausstellung: streitfeld offen - Offene Ateliers und Ausstellung (Vorschau)
Freitag, 26. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Offene Ateliers am Samstag/Sonntag, 27./28. Oktober 2012
streitfeld - ein Projekt der KunstWohnWerke eG, Streitfeldstraße 33, 81673 München
Es sprechen: Susanne Flynn, Vorstand der KunstWohnWerke eG,
Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München,
Ralf Homann, Künstler und Autor

KünstlerInnen und Kreative verschiedenster Sparten unter einem Dach, wo Austausch, Dialog, Kooperation möglich sind - das ist die Grundidee des Projektes. Allzu oft sind KünstlerInnen und Kreative auf die Zwischennutzung von Objekten angewiesen, die langfristig einer kommerziellen Vermarktung zugeführt werden, die dann aber für die Kreativen nicht mehr bezahlbar sind. Hier setzt das Projekt an: es bietet professionellen Raum, der langfristig zur Verfügung steht und bezahlbar bleibt. Außerdem kann die Vision, Arbeiten und Wohnen zu verbinden hier verwirklicht werden. Gleichzeitig ist der Ort als Veranstalter von unabhängig kuratierten, überregional bespielten Ausstellungen in der Kunstszene relevant. Auch Nachwuchsförderung ist ein Thema und so bestehen drei Ateliers, die zu Förderbedingungen jeweils für ein Jahr vergeben werden.

Vor zwei Jahren erwarb die Gemeinschaft die Immobilie in der Streitfeldstraße 33. Die ehemalige Kleiderfabrik befindet sich im lebendigen Stadtteil Berg am Laim, einem gewachsenen Münchner Wohnviertel. Hier erbaute Professor Paolo Nestler 1970 im Auftrag der Geschäftsleute Edit und Henrik Kuszner eine Kleiderfabrik. Das viergeschossige Vordergebäude diente als Büro- und zum Teil als Wohnraum. Das dreigeschossige Rückgebäude beherbergte in hohen, weiten Hallen die Produktionsstätten der Kleiderfabrik. Die Umgebung des Anwesens ist Mischgebiet mit Wohnbebauung sowie weiteren Gewerbebauten (Verlage, Musikindustrie).

Das Projekt Streitfeld finanziert sich aus mehreren "Töpfen", wie Bankdarlehen, Kleinbürgschaften sowie über die Einlagen der MieterInnen. Ein besonders wichtiger Aspekt beim Umbau in Ateliers, Wohn- und Gewerberäume war die ökologische Nachhaltigkeit des Gesamtprojekts. Außerdem konnte bei der Planung des Umbaus in Ateliers und Gewerberäume auf die Nutzung durch Kreative eingegangen werden, z.B. durch die individuellen Zuschnitte der Räume, Wasser- und Starkstromanschlüsse, belastbare Böden. Im Streitfeld-Vordergebäude entstanden sieben Einheiten, die Wohnen und kreatives Arbeiten miteinander verbinden. Das Projekt lebt Selbstbestimmung und Engagement: Arbeitsgruppen kümmern sich um Planung, Gestaltung, Organisation und andere wichtige Bereiche. So herrscht eine lebendige, flexible Atmosphäre, wo Beiträge möglich und erwünscht sind und demokratische Strukturen gelebt werden.

11) Preisverleihung: ZV Bauherrenpreis 2012
Freitag, 5. Oktober 2012 um 19.30 Uhr
Congresspark Innsbruck/Igls, Eugenpromenade 2, A-6080 Igls
Veranstalter: Zentralvereinigung der Architekten Österreichs
Ausstellung im aut bis 22. Dezember 2012

12) Preisverleihung: Neues Bauen in Tirol 2012
Donnerstag, 18. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Großer Saal im Landhaus 1, Eduard-Wallnöfer-Platz 3, A-6020 Innsbruck
Veranstalter: Land Tirol, aut. architektur und tirol
Ausstellung im aut bis 22. Dezember 2012

13) Preisverleihung: Stadt der Zukunft 2050 (Vorschau)
Freitag, 26. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Baumeisterhaus der Stadt Nürnberg, Bauhof 9, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, VBI (Verband beratender Ingenieure)
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

14) Buchpräsentation: Inspiration Contemporary Design Methods in Architecture (Vorschau)
Dienstag, 23. Oktober 2012
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Mit Mark Mückenheim and Juliane Demel
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

15) Launch: Lichtmagazin ILLUMINATOR (Vorschau)
Mittwoch, 31. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
www.lightingpress.com
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Die Herausgeber präsentieren die Erstausgabe des weltweit großformatigsten Magazins zum Thema Licht. Licht in Natur, Kultur, Kunst, Architektur und Design. ILLUMINATOR erscheint im Format 50 x 70 cm. "Dieses Magazin ist anders, es braucht Raum und Zeit. Das Magazin fordert den Leser und lässt ihn beglückt zurück, es passt weder in die Hosentasche noch zu einem starren Geist. ILLUMINATOR ist ein großes, großformatiges und großartiges Projekt. Ein mutiges Magazin, das Liebhaber finden wird, die es zu genießen wissen."

16) Vortrag: Architektenlunch mit Karl + Probst Architekten
Donnerstag, 4. Oktober 2012 um 13.00 Uhr
AIT ArchitekturSalon, Arcisstraße 68-74, 80801 München
Schriftliche Anmeldung erforderlich

Architekt BDA Ludwig Karl vom Münchner Büro Karl + Probst Architekten stellt im Rahmen des Architektenlunchs ein aktuelles Projekt, das "Limeseum Ruffenhof" vor. Dabei handelt es sich um ein exklusives Preview des Museums- und Ausstellungsgebäudes im Römerpark Ruffenhofen in Mittelfranken, dessen Fertigstellung am 8. Oktober 2012 offiziell gefeiert wird.

17) Vortrag: Änderungen beim Bauträgervertrag - Möglichkeiten und Risiken
Dienstag, 9. Oktober 2012 um 18.30 Uhr
IFBBA, Brunnenlechgäßchen 1, 86031 Augsburg
Veranstalter: IFBBA Institut für Baurecht und Baubetrieb Augsburg e.V.
Referent: Jürgen Schmidt

18) Vortrag: Licht Kunst Licht
Donnerstag, 11. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Occhio Flagship Store, Steinstraße 19, 81667 München
Referent: Prof. Andreas Schulz
Anmeldung an Heidi Lindner heidi.lindner(at)occhio.de, Telefon 089/447786-171

Gute Lichtplanung dient der Architekturidee und unterstützt das architektonische Gestaltungskonzept. Architektur mit Licht erfüllen, Gebäude in Szene setzen, Raumstimmungen erzeugen: Prof. Andreas Schulz zeigt an eindrucksvollen Projektbeispielen, wie komplex hochwertige Lichtplanung in der Architektur sein kann.

19) Vortrag: Aus der Kraft des Ortes ... Zuckerfabrik Regensburg und weitere Projekte
Donnerstag, 11. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Kränchersaal im Salzstadel, Thundorfer Straße (Steinerne Brücke), 93042 Regensburg
Veranstalter: Architekturkreis Regensburg e.V.
Referent: Stephan Suxdorf, Auer+Weber+Assoziierte, München

20) Vortrag: Projekte und Initiativen
Dienstag, 16. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Luftmuseum Amberg, Eichenforstgäßchen 12, 92224 Amberg
Veranstalter: ARCHITEKTURforum AMBERG
Referent: Architekt BDA Johannes Berschneider, Berschneider + Berschneider, Pilsach

21) Vortrag: Dauerhaftigkeit und Detail
Mittwoch, 17. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Museum für historische Maybach Fahrzeuge, Holzgartenstraße 8, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz
Referent: Prof. Christoph Mäckler, Frankfurt am Mail
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

22) Vortrag: Nicht nur Kunst am Bau - das Staatsarchiv Landshut
Mittwoch, 17. Oktober 2012 um 20.00 Uhr
Kleines Theater Kammerspiele Landshut, Bauhofstraße 1, 84028 Landshut
Veranstalter: architektur und kunst e.V. Landshut
Referenten: LBD Reinhard Piper, Staatliches Bauamt Landshut
Dipl.-Ing. (TU) Architektin Carolin Semtner, Hierl Architekten, München
Klaus-Dieter Eichler DWB, Atelier Arnold+Eichler, Nürnberg

23) Vortrag: Ernst Neufert und die Quelle in Nürnberg. Ein Rückblick im Gespräch mit Zeitzeugen
Donnerstag, 18. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Neues Museum in Nürnberg, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Neues Museum, BDA Kreisverband Nürnberg-Mittelfranken-Oberfranken
Referent: Dipl.-Ing. Udo Gleim, Darmstadt
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Die ungewisse Zukunft des ehemaligen Versandzentrums der Firma Quelle an der Fürther Straße ist Anlass, sich dem nach Entwurf von Ernst Neufert gebauten Komplex in einer Folge von drei Vorträgen auf verschiedenen Wegen zu nähern. Als Architekt, Hochschullehrer und international renommierter Autor wirkte Ernst Neufert in drei Epochen deutscher Geschichte und setzte vor allem als Industriearchitekt durch seine vielfach publizierten Projekte bemerkenswerte Zeichen des Wiederaufbaus im Westen Deutschlands. Die Beschäftigung mit seinem breiten OEuvre offenbart eine bemerkenswerte Vielfalt seiner Entwürfe im Spannungsfeld zwischen hoch rationalem Funktionalismus und erfindungsreicher Gestaltung im Umgang mit Konstruktion und Material. Das Ensemble der Quelle, mit erstmals mehrgeschossig eingesetzten Spannbetondecken und vollautomatischer Versandanlage ein Höhepunkt seiner Tätigkeit im Industrie- und Verwaltungsbau, steht beispielhaft für die Verbindung von technischer Innovation und gestalterischer Qualität. Ebenso exemplarisch kann in anderer Hinsicht an diesem Gebäudekomplex die Frage des Umgangs mit ähnlichen, durch den Verlust ihrer angestammten Nutzung brach gefallenen Großbauten der Nachkriegsmoderne erörtert werden. Die Vortragsreihe in drei Teilen bildet den Auftakt für eine Ausstellung zum Leben und Werk Ernst Neuferts, die für das Jahr 2013 im Neuen Museum in Nürnberg geplant ist.

24) Diskussion: Architekturclub - Infusion oder Gießkanne? Förderung junger Architekten in Wien und München
Dienstag, 2. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
25) Diskussion: Planen und Bauen - Konzepte für den ländlichen Raum
Montag, 8. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Nach Umweltminister Marcel Huber begrüßt Präsident Dipl.-Ing. Lutz Heese zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Mitglied des bayerischen Kabinetts im Rahmen der Reihe "Politik im Dialog" in der Bayerischen Architektenkammer: Helmut Brunner (CSU), Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wird sich zusammen mit dem Kammerpräsidenten den Fragen von Sabine Reeh, Leiterin der Redaktion Kulturberichte und Kulturpolitik beim Bayerischen Fernsehen, stellen. Der Abend steht unter dem Motto "Planen und Bauen - Konzepte für den ländlichen Raum".

Der Freistaat Bayern ist berühmt für seine Landschaften. Doch ist ihr Erscheinungsbild einem zunehmenden Wandel unterworfen: Investitionen in nachhaltige Energien, der demografische Wandel und Bestrebungen zum Flächensparen hinterlassen ihre Spuren und stellen die Kommunen vor zahlreiche Herausforderungen. Um sie zu bewältigen sind eine Bündelung verschiedenster Kompetenzen und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit unverzichtbar. Dazu tragen ein lebendiger Erfahrungsaustausch zwischen der Bayerischen Architektenkammer und den Ämtern für Ländliche Entwicklung ebenso bei wie gemeinsame Fachtagungen zur Dorf- und Landentwicklung. Beispielhafte Objekte gelungener regionaler Baukultur sind beim Staatspreis "Ländliche Entwicklung in Bayern", beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden", bei den Architektouren, beim Bayerischen Tourismus Architektur Preis artouro oder beim Denkmalpreis der Hypo-Kulturstiftung zu sehen. Wohin wird sich die Kulturlandschaft "Ländlicher Raum" künftig entwickeln? Und wie können alle Beteiligten zum Gelingen dieses Prozesses beitragen? Diese und weitere Fragen werden Gegenstand der Podiumsdiskussion im Münchner Haus der Architektur sein.

26) Diskussion: Münchner Gespräch zur Stadtbaukultur
Montag, 15. Oktober 2012 um 18.00 Uhr
Literaturhaus, Salvatorplatz 1, 80333 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk im Gespräch mit
Dr. Sylvia Schoske, Direktorin des Staatlichen Museums Ägyptischer Kunst München
Anmeldung an plantreff(at)muenchen.de

Stadtbaukultur umfasst viele Facetten der Stadt - den gebauten Raum und das urbane Leben genauso wie die politische Dimension von Stadt. Aus verschiedenen Blickwinkeln wollen die "Münchner Gespräche zur Stadtbaukultur" jenseits des fachlichen Alltags die Themen beleuchten, die für Münchens Entwicklung wichtig sind. Ein Thema des Abends wird das Kunstareal München sein, zu dem unter anderem das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst gehört. Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk lädt in dieser Gesprächsreihe Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, Professionen und Meinungen ein, mit ihr über München zu sprechen.

27) Diskussion: Innen und außen. Über Schwellen und Grenzen, sichtbare und unsichtbare Räume 1
Mittwoch, 17. Oktober 2012 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Ständig wechseln wir zwischen Innen- und Außenräumen, übertreten dabei Schwellen oder scheuen sie. Jede äußere Form umschließt ein Innengebiet. Das ist offensichtlich in der Architektur, wo äußere Erscheinung und innere Bestimmung gelegentlich konkurrieren. In der Politik werden - vornehmlich in Gemeinschaftsgebilden wie Europa - territoriale (nationale) Abgrenzung und offener Verbund diskutiert. Nicht minder in den Künsten: Von Rilkes Weltinnenraum bis zum Theater (wo waren die Gestalten unterwegs, bevor sie die Bühne betreten?) haben die Fragen nach den Grenzen der Binnenräume, nach Äußerlichkeit und Innerlichkeit Bestand. Nicht zuletzt hat das berühmte Höhlengleichnis von Platon das Innen mit dumpfer Illusion, das Außen mit leuchtender Aufklärung identifiziert.

28) Diskussion: Innen und außen. Über Schwellen und Grenzen, sichtbare und unsichtbare Räume 2 (Vorschau)
Mittwoch, 24. Oktober 2012 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
29) Diskussion: Stadtentwicklung - alles neu? Umwelt und Stadt - ein Liebesverhältnis? (Vorschau)
Donnerstag, 25. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Südpunkt Nürnberg, Pillenreuther Straße 147, 90459 Nürnberg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur der Bayerischen Architektenkammer
BDA Bayern, Kreisverband Nürnberg-Mittelfranken-Oberfranken, Stadt Nürnberg
30) Seminar: Kostenlose ARCHICAD Schnupperseminare
Montag, 1. Oktober 2012 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr *** ausgebucht ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Freitag, 5. Oktober 2012 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr *** ausgebucht ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Dienstag, 16. Oktober 2012 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr *** Terminänderung ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT  Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Montag, 29. Oktober 2012 von 10.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr
kongressissimo, Hauptstraße 2, 84137 Vilsbiburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg

Dienstag, 30. Oktober 2012 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag, 13. November 2012 von 13.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Stadthalle Bayreuth, Sitzungszimmer, Ludwigstraße 31, 95444 Bayreuth
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern

Mittwoch, 14. November 2012 von 13.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Museum Lothar Fischer, Weiherstraße 7, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg

31) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
Dienstag bis Donnerstag, 9. bis 11. Oktober 2012, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Dienstag bis Donnerstag, 23. bis 25. Oktober 2012, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch bis Freitag, 7. bis 9. November 2012, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag bis Donnerstag, 13. bis 15. November 2012, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

32) Seminar: ARCHICAD Update-Infotage
Mittwoch, 17. Oktober 2012 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Donnerstag, 18. Oktober 2012 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Montag, 22. Oktober 2012 von 14.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Unsere ARCHICAD Update-Infotage richten sich an Anwender der ARCHICAD Start-Edition und älterer ARCHICAD-Versionen (vor ARCHICAD 12). Wir geben einen detaillierten Überblick über die Funktionen und Arbeitstechniken in ARCHICAD 16 und zeigen, was sich in den letzten ARCHICAD Versionen insgesamt getan hat. Perfekte Werkzeuge, optimierte Arbeitsabläufe, aktuelle Schnittstellen und Teamwork 2.0 garantieren eine deutlich höhere Performance in allen Planungsphasen. Anhand zahlreicher Beispiele zeigen wir, wie mit ARCHICAD 16 bestehende Projekte übernommen und künftige Planungsaufgaben im Vergleich zu den Vorversionen schneller, präziser und effizienter bearbeitet werden können und die Kommunikation im Team und mit Kollegen vereinfacht wird. Anwender der ARCHICAD Start-Edition können bis 31. Oktober 2012 zu speziellen Konditionen auf ARCHICAD 16 updaten! Nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren.

33) Seminar: ARCHICAD 16 Sonderschicht
Montag, 29. Oktober 2012 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
kongressissimo, Hauptstraße 2, 84137 Vilsbiburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

34) Seminar: Sonnenhaus-Intensivseminar
Freitag, 12. Oktober 2012 von 8.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
Energieforum im Steingruberhaus, Schulstraße 8, 91732 Merkendorf
Veranstalter: Sonnenhaus Institut

35) Seminar: Durchgängige Bauprozesse (Vorschau)
Mittwoch, 24. Oktober 2012 von 9.15 Uhr bis ca. 16.00 Uhr
Schloss Thurnau, Marktplatz 1, 95349 Thurnau
Veranstalter: KPC Kirschner-Planer-Consult, Thurnau
Anmeldung bis 17. Oktober 2012
Effiziente Prozesse sind heute wichtiger denn je. Die Veranstaltung zeigt, wie einfach und komfortabel Sie viele Schritte im Bauprozess erledigen können. Speziell auf die Bedürfnisse von Architekten und Ingenieure abgestimmt wird demonstriert, wie durchgängig Softwarelösungen verschiedenster Anbieter Hand in Hand arbeiten.

36) Seminar: Energieeffizientes Bauen - Passivhäuser (Vorschau)
Donnerstag, 25. Oktober 2012 von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Museum für historische Maybach Fahrzeuge, Holzgartenstraße 8, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer
Referent: Dr.-Ing. Univ. Rainer Vallentin, Architekt, Stadtplaner, München

Passivhäuser entsprechen heute dem technischen Standard des energieeffizienten Bauens. Bei sorgfältiger Planung erreichen Passivhäuser regelmäßig die projektierten niedrigen Verbrauchswerte und Energiekosten im Betrieb. Die Akzeptanz des Konzepts hat aber auch zur Folge, dass sich nun eine gewisse "Laissezfaire"-Haltung bei der Planung eines Passivhauses verbreitet und sich immer häufiger über fundamentale Planungsprinzipien und Grundsätze des Passivhauskonzepts hinweggesetzt wird. Das kann angesichts der geringen Leistungsreserven des Heizungssystems zu unangenehmen Überraschungen für die späteren Nutzer führen. Daher wurde neben der Zertifizierung von Passivhausprojekten nun auch eine Zertifizierung für Passivhausplaner eingeführt.

37) Seminar: Lichtqualität mit LED (Vorschau)
Donnerstag, 25. Oktober 2012 von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Occhio Flagship Store, Steinstraße 19, 81667 München
Anmeldung an Heidi Lindner heidi.lindner(at)occhio.de, Telefon 089/447786-171

Was bedeutet der Technologiewandel für die Lichtgestaltung in Architektur und Interior Design? Was leistet die LED Technologie wirklich? Wie steht es um die Lichtqualität? Verdrängt oder ergänzt LED die etablierten Lichtquellen? Welche neuen Lichtgestaltungsmöglichkeiten eröffnen sich in Wohngebäuden und im Objektbereich? Das Seminar gibt Antworten in einem Vortrag mit praktischer case study für Architekten, Innenarchitekten und Interior Designer.

38) Forum: [ECHTZEIT] Architektur und Design Konferenz - Räume und Strukturen
Donnerstag + Freitag, 4./5. Oktober 2012
Rolf Benz AG, Haiterbacher Straße 104, 72202 Nagold
Veranstalter: Rolf Benz AG & Co. KG, ap35, www.echtzeit-rolfbenz.de
39) Forum: Planung im Ländlichen Raum
Freitag, 5. Oktober 2012 um 10.00 Uhr
Hochschule Weihenstephan, Gebäude A3, Hörsaal FH 14, Am Hofgarten 10, 85354 Freising
Veranstalter: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Fakultät Landschaftsarchitektur

40) Forum: Architekten- und Ingenieurtag 2012
Mittwoch, 10. Oktober 2012 von 12.30 Uhr bis 19.30 Uhr
Kongress am Park Augsburg, Mercedes-Benz-Saal, Gögginger Straße 10, 86159 Augsburg
Veranstalter: BDB Bezirksgruppe Augsburg, GRAPHISOFT Center Süd, JuS Rechtsanwälte
Information, Anmeldung bis 1. Oktober 2012 an einladung(at)jus-kanzlei.de
41) Forum: Münchner Mischung - bdla-Planerforum
Donnerstag bis Sonntag, 11. bis 14. Oktober 2012
Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München (am 13. Oktober)
Veranstalter: Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

Wie in jedem Jahr sollen beim bdla-Planerforum herausragende Projekte zeitgenössischer Landschaftsarchitektur vor Ort besichtigt und die städtebaulichen Besonderheiten der gastgebenden Stadt diskutiert werden. In München sind in den letzten Jahren durch Konversion von Kasernen, Gewerbe und Verkehrsinfrastrukturen neue urbane Wohnquartiere entstanden, sei es entlang der Gleistrasse Hauptbahnhof-Laim-Pasing oder die Messestadt Riem. Trotz exorbitanter Bodenpreise gelingt es, die neuen Quartiere mit hochwertigen öffentlichen Freiräumen auszustatten und eine soziale Durchmischung sicherzustellen. Schlüssel zum Erfolg ist nicht zuletzt die sogenannte "Münchner Mischung". Die Wohnungsbaupolitik wird nach einem bestimmten Schlüssel gesteuert bestehend aus einem Mix geförderter und frei finanzierter Mietwohnungen sowie Eigentumswohnungen. Das Prinzip ist u.a. bei Neubaugegenden wie Theresienhöhe oder der Messestadt Riem angewandt worden, die am ersten Veranstaltungstag besichtigt werden sollen.

42) Forum: Textilien in Bau und Architektur
Dienstag, 16. Oktober 2012
Festung Marienberg, 97082 Würzburg
Veranstalter: Bayern Innovativ GmbH

43) Forum: Abschlussveranstaltung "Energiegerechte Stadtentwicklung in München Freiham/Neuaubing"
Mittwoch, 17. Oktober 2012 um 18.30 Uhr
Jüdisches Museum, St.-Jakobs-Platz 16, 80331 München
Veranstalter: Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Anmeldung bis 10. Oktober 2012 an plan.ha2-45(at)muenchen.de erforderlich

Die Veranstaltung zeigt die Ergebnisse des dreijährigen Forschungsprojekts, die in interdisziplinärer Zusammenarbeit der Projektpartnerinnen Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Stadtwerke München GmbH und Hochschule für Technik Stuttgart entstanden sind.

44) Forum: Jugend macht Stadt! Regionalwerkstatt zur Jugendbeteiligung
Donnerstag, 18. Oktober 2012 von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr
KUF-Kulturbüro Muggenhof (Ehemaliges AEG Gelände), Muggenhofer Straße 135, Werkstatt 141, 90429 Nürnberg
Veranstalter: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)

Seit 2009 unterstützt das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Forschungsfeld "Jugendliche im Stadtquartier" rund 50 Modellvorhaben in ganz Deutschland. Grundgedanke des Forschungsfeldes ist es, Jugendliche als Akteure der Stadtentwicklung anzuerkennen und zu fördern. In den Projekten wurde eine Vielzahl von Instrumenten entwickelt und angewendet, um die Mitwirkung Jugendlicher an Stadtentwicklung zu intensivieren.

45) Forum: 12. Münchner Wissenschaftstage
Samstag bis Dienstag, 20. bis 23. Oktober 2012
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München
Veranstalter: Münchner Wissenschaftstage e.V.

46) Forum: Speed-Rooming - Forum für temporäre Raumnutzungen (Vorschau)
Dienstag, 23. Oktober 2012 um 20.00 Uhr
Salon Luitpold im Café Luitpold, Brienner Straße 11, 80333 München
Veranstalter: Salon Luitpold und plan A
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

München ist dicht, der ökonomische Verwertungsdruck hoch. Dennoch gibt es immer wieder Räume, die temporär zu günstigen Konditionen genutzt werden können. Doch wie finden potenzielle Raumanbieter und -nutzer zueinander? Als Abschluss der plan A: studio-Reihe zum Thema "Nischen in der Stadtentwicklung" möchten wir Projektentwickler und Investoren, die Immobilien für Zwischennutzungen zur Verfügung stellen, mit Kreativen, die temporär Räume suchen, zusammenbringen. plan A veranstaltet daher einen Speed-Dating-Abend. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich bei plan A melden. Mehr unter www.we-are-plan-a.com

47) Forum: Autolosen Baugemeinschaft Prinz-Eugen-Kaserne (Vorschau)
Freitag, 26. Oktober 2012 um 13.00 Uhr
Hansahaus, Brienner Straße 39, 80333 München
Veranstalter: Forum für Baugemeinschaften München e.V.
Interessentenfindung einer autolosen Baugemeinschaft Prinz-Eugen-Kaserne

48) Forum: Energiewende gestalten - Haus (Vorschau)
Mittwoch, 31. Oktober 2012
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Veranstalter: Deutscher Werkbund Bayern e.V.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

49) Symposium: Kultur- und Kreativwirtschaft  der Europäischen Metropolregion Nürnberg
Dienstag, 2. Oktober 2012 von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Historisches Rathaus, Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg
Veranstalter: Europäische Metropolregion Nürnberg

50) Symposium: Länger zu Gast - Baukultur im Tourismus
Donnerstag/Freitag, 4./5. Oktober 2012
Veranstalter: Initiative Architektur Salzburg

"Während in den Fremdenverkehrsfabriken in den Alpen der Tourismus brummt, meiden Besucher die abgelegenen Regionen der Bergwelt", bemerkte 2011 das Feuilleton der ZEIT. Meldungen wie diese verdeutlichen nachdrücklich, dass der Tourismus im Alpenraum vor erheblichen Herausforderungen steht. Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung steht das Potenzial zeitgemäßer Architektur für den Tourismus: Welche Chancen bieten eine qualitätsvolle Architektur und Freiraumgestaltung bei der Entwicklung der spezifischen Identität von Gemeinden und für das Marketing von Tourismusbetrieben? Internationale ExpertInnen informieren über aktuelle Entwicklungen in der Hotelarchitektur und im Tourismus.

51) Symposium: Demokratisches Grün - 40 Jahre Olympiapark München (Vorschau)
Donnerstag/Freitag, 25./26. Oktober 2012
TU München, Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Fakultät für Architektur
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

"Berg und See, Baum und Hain, Wiese und Sumpf, Ufer und Trampelwege ... sind Bauelemente einer Landschaft, die naturhaft und zugleich strapazierfähig wie ein guter Gebrauchsgegenstand sein sollen." Landschaftsarchitekt Günther Grzimek setzte 1972 mit dem Münchner Olympiapark seine Idee eines "Gebrauchsparks" um. Er trat für eine Parkgestaltung ein, die sich alleine aus den Bedürfnissen der Nutzer ableitet. Auch nach der Fertigstellung sollte ein Park noch zahlreiche Möglichkeiten der ungeplanten Aneignung und spontanen Veränderung offen halten. 2012 ist der Münchner Olympiapark seit 40 Jahren in Gebrauch. Vier Millionen Besucher bestätigen jährlich die ungebrochene Attraktivität dieser weiträumigen, öffentlichen Anlage. Bekannt ist der denkmalgeschützte Olympiapark vor allem für seine fast futuristisch anmutende Modellierung im Zusammenspiel mit der berühmten Zeltarchitektur der Olympiabauten des Architekten Günter Behnisch und der Landmarke des Fernsehturms. Dagegen scheint das zu Grunde liegende, bis heute provokante Gestaltungs- und Nutzungskonzept Grzimeks nahezu in Vergessenheit geraten zu sein. Ein Parkpflegewerk wird in naher Zukunft Leitlinien für eine denkmalgerechte Pflege und Nutzung formulieren. Aber ist der Denkmalschutz die angemessene Antwort auf Grzimeks modernen Ansatz einer am Nutzer orientierten ständigen Weiterentwicklung von Parkanlagen? Im Rahmen der Konferenz reflektieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bereich Architektur, Landschaftsarchitektur, Design und Denkmalpflege Grzimeks neuartiges Parkkonzept. Konfrontiert werden sie mit den Fragen, welche Bedeutung der Olympiapark heute hat, und wie seine Zukunft als Gebrauchspark aussieht. Und was sind aktuelle Vorstellungen einer sozial orientierten Stadt- und Grünplanung etwa im Rahmen der nächsten Olympischen Spiele in London oder Rio de Janeiro?

52) Symposium: Integrierte Strategien nachhaltiger Stadtentwicklung
Freitag, 26. Oktober 2012 um 16.00 Uhr
Baumeisterhaus der Stadt Nürnberg, Bauhof 9, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Symposium zur Ausstellung "Stadt der Zukunft 2050"
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

53) Tagung: Bürgerbeteiligung 2.0 - Grundlagen, Methoden, Umsetzungsbeispiele
Donnerstag + Freitag, 4./5. Oktober 2012
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Prinzregentenstraße 24, 80538 München
Veranstalter: Institut für Städtebau und Wohnungswesen München (ISW)

54) Tagung: Demographischer Wandel. Initiativen vor Ort - gemeinsam in der Region
Freitag, 12. Oktober 2012 von 10.00 Uhr bis 16.15 Uhr
Freiheitshalle, Kulmbacher Straße 4, 95030 Hof
Veranstalter: Bayerisches Staatsministerium des Innern
Anmeldung bis 4. Oktober 2012 erbeten

55) Tagung: Land in Sicht!? - Zukunft leben auf dem Land
Donnerstag, 18. Oktober 2012 von 10.00 Uhr bis 17.45 Uhr
Amberger Congress Centrum, Schießstätteweg 8, 92224 Amberg
Veranstalter: Petra-Kelly-Stiftung, SRL Regionalgruppe Bayern
Anmeldung bis 8. Oktober 2012 erbeten

56) Tagung: Nachverdichtung versus Freiraum - Unvereinbare Gegensätze?
Freitag, 19. Oktober 2012 von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Bezirk Oberbayern, Prinzregentenstraße 14, 80538 München
Veranstalter: Institut für Städtebau und Wohnungswesen München (ISW)

57) Tagung: Startklar! Junge Architekten 2012
Samstag, 20. Oktober 2012 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München

Die Fachtagung möchte die am Beginn des Berufslebens stehenden, drängenden Fragen beantworten sowie persönliche Erfahrungen und unabdingbare Fakten weitergeben. Sie soll die Möglichkeit schaffen, miteinander in einen offenen Dialog zu treten, unabhängig davon, ob die einzelnen Teilnehmer anstreben, angestellt oder verbeamtet zu arbeiten oder sich selbstständig zu machen. Welche Chancen, Risiken, Möglichkeiten, Hilfen und Notwendigkeiten bestehen, um erste erfolgreiche Schritte im Berufsleben zu gehen? Welche Netzwerkstrukturen sind hilfreich? Fragen zu Versicherungen und Vorsorge, Honoraren, Verträgen, Finanzierung und Kommunikation mit Banken sowie das Angebot der Kammer sind Themen des Informationstages für Berufseinsteiger. Zwei Diskussionsrunden am Vormittag und Fachforen am Nachmittag geben den Teilnehmern die Möglichkeit zu Gesprächen mit Kollegen und Experten vor Ort. Vertreten sind Referenten, die nicht nur klassische Karrieren gemacht haben, sondern ebenfalls über Spezialisierungen und Erfahrungen in beruflichen Kooperationen verfügen. Anwesend sind Vertreter der Auftraggeber- und Auftragnehmerseite, Vertreter der Architektenversorgung und -haftpflichtversicherung, der Finanzierungswirtschaft sowie der Architektenkammer.

58) Tagung: Stadt und Nachhaltigkeit - Energiewende und Landschaftsästhetik (Vorschau)
Dienstag, 23. Oktober 2012 von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Oberste Baubehörde, Franz-Josef-Strauß-Ring 4, 80538 München
Veranstalter: Institut für Städtebau und Wohnungswesen München (ISW)
Die Energiegewinnung hat schon immer die Landschaft geprägt. Die Herausforderung durch die jetzige Energiewende liegt in der enormen Geschwindigkeit der Umsetzung und in der hohen Flächenwirksamkeit der Anlagen. Verspargelung und Vermaisung sind die Schlagwörter. Im Seminar wird dargestellt, welche Dimensionen die Energiewende erreichen wird und welche Auswirkungen aus Sicht des Naturschutzes und der Landschaftsplanung zu erwarten sind. Es wird aufgezeigt, wo Ansatzpunkte für eine ästhetische, landschaftsverträgliche Steuerung vorhanden sind. Was ist heute überhaupt eine schöne Landschaft? Wie können die neuen Elemente mit der bestehenden Landschaft in eine sinnfällige Verbindung gebracht werden? Anhand von Beispielen wird die Diskussion eröffnet, ob die Veränderungen der Kulturlandschaft durch die Erneuerbaren Energien eine unumgängliche Verschandelung oder eine baukulturelle Bereicherung bedeuten. Die Veranstaltung möchte für die Auseinandersetzung mit einer qualitätsvollen Planung in der Landschaft einen Beitrag leisten.

59) Tagung: Architektur und Berge (Vorschau)
Freitag, 26. Oktober 2012 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Forum Brixen, Romstraße 9, I-39042 Brixen
Veranstalter: Architekturstiftung Südtirol, Information und Anmeldung

Im Rahmen des Bergfestivals "IMS - International Mountain Summit 2012" in Brixen werden heuer erstmals zwei Tage der Architektur gewidmet. Diese Initiative zum Thema "Architektur und Berge" ist ein grenzüberschreitendes Gemeinschaftsprojekt einiger Architekten- und Ingenieurkammern des Alpenraumes. Im Kongress und in einer Diskussionsrunde am Freitag beleuchten Referenten aus Italien, Österreich, Deutschland und der Schweiz das Thema Bauen und Eingriffe im hochalpinen Raum. Am Samstag findet eine architour in der Umgebung von Brixen statt.

60) Tagung: Ländliche Räume im demografischen Wandel - Perspektiven der Nahversorgung (Vorschau)
Donnerstag, 22. November 2012 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Oberste Baubehörde, Franz-Josef-Strauß-Ring 4, 80538 München
Veranstalter: Institut für Städtebau und Wohnungswesen München (ISW)

61) Exkursion: Bauen in Bayern - Memmingen
Samstag, 6. Oktober 2012 von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Abfahrt: Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer

Wer Memmingen baukulturell auf seine historischen Straßenzüge und Baudenkmäler reduziert, der tut der 50.000 Einwohner großen Stadt im Allgäu unrecht: Kaum eine bayerische, wenn nicht bundesdeutsche Stadt hat es geschafft, in den letzten drei Jahrzehnten eine so hohe Anzahl an Architekturwettbewerben durchzuführen und umzusetzen. Das Resultat ist eine enorme Dichte an hervorragenden Gebäuden sowie Stadt- und Freiraumplanungen. Zu Recht ist Memmingen Trägerin des Ausloberpreises 2010 der Bayerischen Architektenkammer. Grund genug, um im Rahmen dieser Tagestour die Kollegenschaft nach Memmingen zu führen, um vor Ort die interessantesten Projekte zu besichtigen und zu diskutieren. Besichtigt werden zahlreiche Bauwerke, Stadtplanungsprojekte und Freiraumgestaltungen.

62) Exkursion: Häuserfahrt im Landkreis Regen
Samstag, 13. Oktober 2012 von 8.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V.
Leitung: Christian Hagenauer, Kreisbaumeister, Dr. Maximilian Seefelder, Bezirksheimatpfleger
Thomas Lauer, Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V.
Anmeldung bis 5. Oktober 2012

Die Häuserfahrten des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege sind eintägige Informationsveranstaltungen für Menschen, die bauen wollen. Auf der Exkursion werden vorbildliche Neubaubeispiele sowie denkmalpflegerische Objekte gezeigt und von den jeweiligen Bauherren und Architekten vorgestellt. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, die Gebäude im Maßstab 1:1 von aussen und von innen kennenzulernen.

63) Exkursion: Salzburg
Samstag, 13. Oktober 2012
Abfahrt Hauptbahnhof Landshut um 8.36 Uhr, Rückkehr ca. 21.30 Uhr
Veranstalter: architektur und kunst e.V. Landshut
Anmeldung erforderlich
64) Exkursion: 8. Architektourbus Schwandorf
Samstag, 13. Oktober 2012 um 13.00 Uhr (Abfahrt)
Treffpunkt: Volksfestplatz Schwandorf
Veranstalter: Architekturzirkel Schwandorf e.V., BDA Bayern

65) Führung: Ortgang - Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg
Donnerstag, 4. Oktober 2012 um 16.00 Uhr
Baustellenführung mit Hascher Jehle Architektur Berlin
Akademie der bildenden Künste, Bingstraße 60, 90402 Nürnberg
Veranstalter: BDA Kreisverband Nürnberg-Mittelfranken-Oberfranken

66) Führung: Jugendherberge Nürnberg
Freitag, 12. Oktober 2012 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Treffpunkt wird noch bekanntgegeben (Info)
Veranstalter: bauLust Initiative für Architektur und Öffentlichkeit e.V.
Führung: Dipl.-Ing (FH) Susanne Klug, Architektin

67) Führung: Hausbesuch Gewerbegebiet Hohenthann, Landkreis Rosenheim
Freitag, 19. Oktober 2012
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V.
Leitung: Ursula Eberhard, Thomas Lauer

"Hausbesuch" ist eine Initiative der Bauberatung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege, bei der jeweils an einem Freitagnachmittag ein Gebäude ausführlich vorgestellt wird. Architekt und Bauherr werden dabei anwesend sein. Mit den Hausbesuchen soll die Bauberatung des Landesvereins intensiviert werden, um zur Verbreitung vorbildlicher, qualitätsvoller Architektur beizutragen. Sie richten sich an Stadt-, Kreis- und Ortsheimatpfleger, an Bürgermeister, Architekten, Bauherren sowie interessierte Bürger.

68) Führung: Baustelle "Hölzelanwesen" in Neudrossenfeld (Vorschau)
Freitag, 26. Oktober 2012 um 14.00 Uhr
Treffpunkt: Schloss Neudrossenfeld, Schlossplatz 2, 95512 Neudrossenfeld
Veranstalter: BDB Bezirksgruppe Bayreuth
Führung: Christoph Gatz, Architekt, Bamberg

69) Messe: Bayerische Architektenkammer auf der Expo Real 2012
Montag bis Mittwoch, 8. bis 10. Oktober 2012
Besuchen Sie die Bayerische Architektenkammer und die Bundesarchitektenkammer
Halle C1, Stand 443, Neue Messe München, www.exporeal.net
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT

70) Film: Architekturfilm & Jazz - Oskar Niemeyer/Das Leben ist ein Hauch
Montag, 1. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Thalia-Kino, Obstmarkt 5, 86152 Augsburg
Veranstalter: Architekturforum Augsburg e.V.
Anschließend Live-Jazz mit Del Paramor Jazz Quintett

71) Film: Parabeton
Sonntag, 7. Oktober 2012 um 18.30 Uhr
Filmmuseum im Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München
Heinz Emigholz, Deutschland 2012, 100 Min.
Im Rahmen von UNDERDOX - Filmfestival für Dokument und Experiment

Seit 1993 arbeitet Heinz Emigholz an der Serie "Architektur als Autobiografie". Mittels Innen- und Außenansichten lässt er die Gebäude selbst die Biographie der jeweiligen Architekten erzählen. In "Parabeton" spannt Emigholz den großen Bogen von den ersten römischen Betonbauten zu den stilbildenenden Konstruktionen des italienischen Baumeisters Pier Luigi Nervi. Erstmals lässt Emigholz seine Ansichten durch die Bewegungen von Tieren und Menschen animieren, die sich in den teils verlassenen, teils noch funktionalen Gebäuden des 20. Jahrhunderts aufhalten. Diese erscheinen geisterhafter und fragiler als die antiken Bauten in ihrer puren Anwesenheit.

72) Film: Traumhäuser
Sonntag, 7. Oktober 2012 um 13.00 Uhr (BRalpha)
Traumhäuser: Ein Haus mit Einschnitten
Sonntag, 14. Oktober 2012 um 13.00 Uhr (BRalpha)
Traumhäuser: Ein intelligentes Haus
Montag, 15. Oktober 2012 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Traumhäuser: Ein alter Hof mit neuer Energie
Sonntag, 21. Oktober 2012 um 13.00 Uhr (BRalpha)
Traumhäuser: Ein Haus in zweiter Reihe
Sonntag, 21. Oktober 2012 um 14.45 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Montag, 22. Oktober 2012 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Traumhäuser: Ein Haus am Fluss
Sonntag, 28. Oktober 2012 um 13.00 Uhr (BRalpha)
Traumhäuser: Ein Doppelhaus wie kein Zweites
Sonntag, 28. Oktober 2012 um 14.45 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Montag, 29. Oktober 2012 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Traumhäuser: Ein Haus für neun Senioren

73) Radio: Münchner Forum auf Radio Lora
Montag, 8. Oktober 2012 um 19.00 Uhr
Münchner Forum auf Radio Lora, UKW 92,4

74) Auslobung: MANZARA Architektur Stipendium Istanbul
Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2012
Details siehe www.manzara-istanbul.com/architektur-stipendium
Information und Ausschreibung zum Download

Für die Zeit vom 1. Januar bis 28. Februar 2013 vergibt MANZARA Istanbul erstmals das Winter-Stipendium für Architekten und Bauplaner. Für die Stipendiatinnen und Stipendiaten besteht Residenzpflicht. Der geförderte Aufenthalt in Istanbul umfasst die kostenlose Nutzung eines Wohnateliers im Istanbuler Stadtteil Galata Beyoglu, eine monatliche Unterstützung von 500 Euro, sowie einmalig bis zu 300 Euro für An- und Abreise. Ein wichtiger Bestandteil des Stipendiums ist es, dass im Anschluss an das Stipendium MANZARA Istanbul in einer Veranstaltung, die Arbeitsergebnisse vorstellen wird. Bewerben können sich Architekten und Bauplaner (z.B. auch Innenarchitekten, Lichtplaner etc.) mit 5 bis 8-jährigen Berufserfahrung aus dem deutschsprachigen Raum.

75) Design: Architekten und Designer liefern REHpertoire fürs Oktoberfest
Architekten und Designer sind aber durchaus auch kreativ, wenn es um die Accessoires für die Wiesn-Besucher geht: Die Platzrehe sind ein gestaltungswildes Kollektiv von ArchitektInnen und DesignerInnen. Obwohl im fernen Heidelberg ansässig aber von München infiziert haben sie mit ihren Accessoires wiesnmäßig und geschmackstechnisch stilsicher ins Schwarze getroffen. Mehr zum REHpertoire lesen Sie hier…

76) Impressum
Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Ein Teil der Veranstaltungen erfordert eine Anmeldung. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, 22. Oktober 2012. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 19. Oktober 2012. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit unserem Newsletter erreichen wir derzeit rund 13.000 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Bayern. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an info@graphisoft-muenchen.de.

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Telefon 0941-46114811, Fax 0941-46114813
info@graphisoft-regensburg.de
www.graphisoft-regensburg.de

Inhaber: Martin Schnitzer