Architektur News Bayern 15/2012

Guten Tag!

Hier sind wir zum Abschluß des Jahres nochmal mit allen aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 3. Dezember 2012 bis 6. Januar 2013 für die Regionen München/Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz sowie Mittel-/Ober- und Unterfranken.

01) Ausstellung: Auszeichnung Guter Bauten Franken 2012
02) Ausstellung: Wettbewerb SÖR Zentrale Pferdemarkt
03) Ausstellung: Intergenerative Räume für eine Gesellschaft im Wandel
04) Ausstellung: Eigene Welten
05) Ausstellung: Wuhan Engineering Design
06) Ausstellung: Urushi-Lack und Design - East Meets West
07) Ausstellung: Treppe, Ecke, Decke - Architektur planen, bauen, gestalten
08) Ausstellung: Theodor Fischer. Stadträume München
09) Ausstellung: Baumschlager Eberle Architektur - Alltag
10) Ausstellung: Im Herzen der Stadt - Stachus München
11) Ausstellung: Das Bad - Badezimmer der Zukunft
12) Buchpräsentation: Studien zur Architektur der Moderne und industriellen Gestaltung
13) Buchpräsentation: Zvi Hecker "Sketches"
14) Vortrag: Landschaftsgärten in Polen
15) Vortrag: Seen by Rainer Viertlböck - the Work of Helmut Jahn
16) Vortrag: Learning from Vienna
17) Vortrag: BDAbend mit Prof. Carlo Baumschlager
18) Vortrag: Vortragsreihe Hochschule München "hier + dort"
19) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
20) Vortrag: Werkschau - Intelligentes Design kann man nicht kopieren
21) Vortrag: Architekturvorträge Hochschule Augsburg
22) Vortrag: Mittwochsreihe "form and structure"
23) Vortrag: Mittwochsreihe architekturdesign "Affirmation des Vorhandenen"
24) Vortrag: Stadtplanung und Architektur der 30erJahre
25) Vortrag: Quelle und andere Fälle - Probleme mit großen Projekten der Nachkriegsmoderne
26) Vortrag: Stadt ist keine Ansammlung von Gebäuden, sondern gebauter Gesellschaftsvertrag
27) Vortrag: Vom Parkplatz zum Marktplatz - Sanierung und Reaktivierung des Marktplatzes
28) Vortrag: Für einen Bewusstseinswandel. Von der Konsum- zur Wohlstandskultur
29) Vortrag: Future City - Future Cities Laboratory (Vorschau)
30) Vortrag: Flaches oder geneigtes Dach? Über das Verhältnis von Ethos und Gestaltung
31) Vortrag: Nah am Wasser - Geplantes und Gebautes
32) Vortrag: Die Parks des 21. Jahrhunderts oder Die Transformation anthropogner Territorien
33) Vortrag: Helmut Jahn - Die Zukunft ist nie falsch (Vorschau)
34) Diskussion: Offener Wettbewerb - wirtschaftlicher Unfug oder wertvoller Beitrag zur Baukultur?
35) Diskussion: DIALOG! Raum
36) Diskussion: Auch morgen noch Stadt …wie werden Städte und Bewohner dem Klimawandel trotzen?
37) Diskussion: Design & Business - Film and panel discussion
38) Diskussion: DIALOG! Polycity
39) Seminar: Tekla BIMsight-Frühstück
40) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
41) Seminar: Schlagmann Gesprächskreise 2012 - Muss sich unsere Bauweise ändern?
42) Seminar: Durchgängige Bauprozesse live erleben
43) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
44) Seminar: ARCHICAD Administrator-Workshop
45) Forum: MCBW 2013 - Munich Creativ Business Week (Vorschau)
46) Tagung: Energetische Gebäudesanierung und Energieeffizienz
47) Tagung: 18. Internationales Holzbau-Forum 2012 IHF
48) Führung: Der Architekt - Geschichte und Gegenwart eines Berufsstandes
49) Führung: Das Refugium - Neues auf dem Würzburger Stein
50) Messe: BAU 2013 - Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme (Vorschau)
51) Winter: GAM open 2013 - German Architects Masters 2013 (Vorschau)
52) Winter: Schlittenhunde statt Architektur - Fjällräven Polar 2013
53) Film: Architekturfilm & Jazz - Le Corbusier
54) Film: Traumhäuser
55) Radio: Münchner Forum auf Radio Lora
56) Lektüre: DAB regional 12/12
57) Lektüre: Standpunkte 11/2012 des Münchner Forum
58) Hochschule: Masterstudiengang Fenster und Fassade
59) ARCHICAD: GRAPHISOFT kündigt ARCHICAD Start-Edition 2013 an
60) ARCHICAD: ARCHICAD 16 erneut als BIM-Software des Jahres 2012 ausgezeichnet
61) ARCHICAD: Präsentationstool BIMx von GRAPHISOFT für Kindle Fire verfügbar
62) Gewinner: GRAPHISOFT Center verlost "James Bond Box" an Studierende
63) Gewinner: GRAPHISOFT Center verlost "Cabrio Architektur Wochenende" an Studierende
64) Aktion: ARCHICAD ab sofort mit Sitzsack "Fatboy The Original"
65) Impressum

Ich bedanke mich fürs Lesen und wünsche Euch/Ihnen und Eurer/Ihrer Familie geruhsame Feiertage!

Mit besten Grüßen
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
- Gute Nachrichten und beste Software -

01) Ausstellung: Auszeichnung Guter Bauten Franken 2012
Montag, 3. Dezember 2012 um 11.00 Uhr (Information)
Regierung von Oberfranken, Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth
Eine Kooperation der Kreisverbände Franken des BDA Bayern
Bis 12. Dezember 2012
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
Zum siebten Mal seit 1998 lobte der Bund Deutscher Architekten BDA, Kreisverbände Franken, die "Auszeichnung Guter Bauten in Franken 2012" aus. Mit diesem "Architekturpreis für Franken" werden Bauten ins Rampenlicht gerückt, die einen wertvollen Beitrag zur fränkischen Baukultur leisten. Das Spektrum reicht dabei von der "minimal invasiven" Sanierung über die Neu- und Nachnutzung brach gefallener Industriedenkmäler bis hin zu Sakralbauten und städtebaulichen Projekten.

02) Ausstellung: Wettbewerb SÖR Zentrale Pferdemarkt
Dienstag, 4. Dezember 2012 um 17.00 Uhr
Offenes Büro im DLZ, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Baureferat Stadt Nürnberg, Hochbauamt

Bolwin Wulf Architekten und die Landschaftsarchitekten Simons & Hinz aus Berlin haben den Realisierungs-Wettbewerb zum Neubau der Betriebszentrale Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) für sich entschieden. Das Preisgericht wählte die Arbeit der Berliner Architekten aus, weil die große Hallenlösung für die neue Adresse "Am Pferdemarkt" ideale Bedingungen für die betrieblichen Abläufe bietet. An dem im Juni 2012 ausgelobten Wettbewerb haben sich 30 Büros beteiligt. Die Ausstellung zeigt die Arbeiten der Preisträger.

03) Ausstellung: Intergenerative Räume für eine Gesellschaft im Wandel
Dienstag, 4. Dezember 2012 um 18.00 Uhr
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Hörsaal H 1.1, Sanderheinrichsleitenweg 20, 97074 Würzburg
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer, Oberste Baubehörde u.a.
Gesellschaftliche und demografische Entwicklungen führen zu einschneidenden Veränderungen von Familien- und Lebensstrukturen. Neue Lebensstile und eine zunehmende Individualisierung tragen zur Auflösung traditioneller sozialer Bindungen bei. Gleichzeitig gewinnen altersgerecht gestaltete, nachbarschaftliche und integrative Wohnformen gerade vor dem Hintergrund des steigenden Anteils älterer Menschen an Bedeutung. Angesichts dieser Herausforderungen bedarf der Wohnungsbau flexiblerer Grundrisse, mehr Barrierefreiheit und eines differenzierteren Wohnumfelds. Die Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern zeigt mit Modellvorhaben des Experimentellen Wohnungsbaus, wie Wohnbauten planerisch und sozial innovativ und gleichzeitig wirtschaftlich umgesetzt werden können. Die Ausstellung "Wohnen - Neue Architektur für den demografischen Wandel - Wohnmodelle Bayern" bietet einen Überblick über 26 Projekte des Experimentellen Wohnungsbaus aus den Modellvorhaben "Gemeinsam bauen und leben", "Wohnen in allen Lebensphasen" und "Lebendige Wohnquartiere für Jung und Alt". Gezeigt werden innovative Konzepte, die mit unterschiedlichsten Lösungsansätzen in Neu- und Altbauten auf die Anforderungen demografischer Veränderungen an den Wohnungsbau reagieren.

04) Ausstellung: Eigene Welten
Donnerstag, 6. Dezember 2012 um 16.00 Uhr
Hochschule München, Lichthof, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur
Bis 12. Januar 2013

Gerade erst frisch aus den Niederlanden eingetroffen, zeigt der Neuberufene Frederik Künzel (pasel.künzel architects, Rotterdam) zusammen mit dem Lehrbeauftragten Wolfgang Novak (novak architects, Salzburg) bereits die ersten Ergebnisse an der Fakultät für Architektur der Hochschule München. Wahrnehmen und Entwerfen sind Prozesse und als solche auch zu jedem Moment darstellbar und kommunizierbar. So zeigt die Ausstellung Eigene Welten eine Vielzahl Arbeitsmodelle, welche einen Einblick in die Entwurfsentwicklungen der Studierenden des 2. Semesters geben. Der individuelle Weg der Studierenden steht im Mittelpunkt.

05) Ausstellung: Wuhan Engineering Design
Donnerstag, 6. Dezember 2012 um 18.15 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Die zum ersten Mal in Europa gezeigten handkolorierten Tuschezeichnungen sowie mehrere Architekturmodelle dokumentieren eindrucksvoll 100 Jahre Ingenieurbaukunst aus der Stadt Wuhan. Dort nahm die Industrialisierung Chinas im 18. Jahrhundert ihren Ausgang, wie die großartig ausgearbeiteten Zeichnungen von Großobjekten zeigen. Die Ausstellung konzentriert sich neben repräsentativen Gebäuden auf Ingenieurbauten wie Brücken, Dämme, Tunnel, Türme und Produktionsstätten. Heute gehört Wuhan mit über zehn Millionen Einwohnern neben Peking und Shanghai zu den großen, rasch expandierenden Entwicklungszentren Chinas. Nach eigenen Aussagen strebt die Stadt Wuhan mit ihrer Hauptuniversität und 20 weiteren Universitäten an, sich zur "Engineering Capital of the World" zu entwickeln.

06) Ausstellung: Urushi-Lack und Design - East Meets West
Dienstag, 11. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
Die Neue Sammlung, Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
Bis 17. Februar 2013

Der italienische Architekt und Designer Ettore Sottsass - einer der großen, prägenden Gestalter im 20. Jahrhundert - begegnet in den 1990er Jahren dem Jahrhunderte alten japanischen Lackhandwerk Urushi Kogei. In einem langjährigen Prozess des geistigen Austausches und der Formfindung gestaltete er - in enger Zusammenarbeit mit ausgewählten führenden japanischen Meistern dieser höchst anspruchsvollen Technik - Gefäße und Objekte, die gleichermaßen westliche (Post-)Moderne und Fernen Osten, italienischen Esprit und japanische Raffinesse verkörpern.

07) Ausstellung: Treppe, Ecke, Decke - Architektur planen, bauen, gestalten
Mittwoch, 12. Dezember 2012 um 18.00 Uhr
Kinder- und Jugendmuseum München, Arnulfstraße 3, 80335 München
Veranstalter: In Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer
Bis 3. November 2013

Eine Mitmachausstellung für Kinder und Jugendliche ab fünf Jahren. Die Welt, in der wir leben, ist von Menschen gestaltet. Die Ausstellung möchte zeigen, wie interessant es sein kann, sich mit unserer geplanten und gebauten Umwelt zu beschäftigen und das Interesse der Kinder und Jugendlichen für das Thema Baukultur zu wecken. Die Ausstellung vermittelt altersgerecht mit vielen spannenden interaktiven Stationen, Ausstellungsobjekten und Werkstätten ein grundlegendes Verständnis für die Bedingungen, Prozesse und Ergebnisse des Planens und Bauens.

08) Ausstellung: Theodor Fischer. Stadträume München
Donnerstag, 13. Dezember 2012 um 19.00 Uhr (Information)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Bis 13. Januar 2013
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

In seiner kurzen Zeit als Leiter des Stadterweiterungsbüros in München hat der Architekt Theodor Fischer zwischen 1893 und 1901 in planerischer und gestalterischer Hinsicht eine grundlegende Basis für die weitere städtebauliche Entwicklung der Stadt München gelegt. In mehr als 400 einzelnen Planungen definierte Fischer Straßen und Platzräume, die bis heute in vielen Stadtteilen ein charakteristisches Bild der Stadt prägen. Zum 150. Geburtstag des Architekten und Städtebauers Theodor Fischer haben Prof. Sophie Wolfrum (Hrsg.), Alexandra Block, Markus Lanz und Franz Schiermeier seine umfangreichen städtebaulichen Planungen in München erforscht und als Atlas publiziert. Die Ausstellung basiert auf der Publikation "Theodor Fischer Atlas - Städtebauliche Planungen in München" und verdeutlicht deren wesentliche Erkenntnisse. Fotografien von Markus Lanz und Pk. Odessa zeigen in der Ausstellung ausgesuchte Beispiele der von Theodor Fischer geplanten Stadträume in ihrem heutigen Kontext. Im Vergleich mit den Planungen veranschaulichen sie seinen pragmatischen Umgang mit den baurechtlichen und grundstückstechnischen Vorgaben, seinen baukünstlerischen Anspruch und seinen Weitblick zur städtebaulichen Entwicklung einer Großstadt.

09) Ausstellung: Baumschlager Eberle Architektur - Alltag
Donnerstag, 13. Dezember 2012 um 19.30 Uhr
AIT ArchitekturSalon, Arcisstraße 68-74, 80801 München
Bis 24. Januar 2013

10) Ausstellung: Im Herzen der Stadt - Stachus München
PlanTreff, Blumenstraße 31, 80331 München
Verlängert bis 17. Januar 2013

11) Ausstellung: Das Bad - Badezimmer der Zukunft
Kreiller KG, Pichlmayrstraße 11, 83024 Rosenheim
Veranstalter: Hochschule Rosenheim, Fakultät Innenarchitektur
Bis 31. Januar 2013

Studierende des Masterstudiengangs Innenarchitektur gingen der Frage nach, wie Sanitärprodukte und Räume aussehen, die auf unsere zukünftigen Anforderungen und Bedürfnisse nach variablen und flexiblen Nutzungen von Wohnraum eingehen. Die Konzepte, Visionen und Modelle der Studierenden, die die bekannten Strukturen und Funktionen eines durchschnittlichen 7,8 qm großen Badezimmers auflösen, sind in Originalgröße zu sehen.

12) Buchpräsentation: Studien zur Architektur der Moderne und industriellen Gestaltung
Mittwoch, 5. Dezember 2012 um 17.45 Uhr
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Raum 242, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
13) Buchpräsentation: Zvi Hecker "Sketches"
Donnerstag, 6. Dezember 2012 um 19.00 Uhr (Information)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Book launch und Gespräch mit Zvi Hecker und Andres Lepik
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

"Ich bin ein Künstler mit dem Arbeitsgebiet Architektur", schreibt Zvi Hecker (geb. 1931 in Krakau), der renommierte israelische Architekt mit Wohnsitz in Berlin. Nichts zeigt dies deutlicher als Sketches: eine Auswahl seiner Architekturzeichnungen, die als Kunstwerke für sich selbst stehen und gleichzeitig als Handbuch für einen Gestaltungsprozess dienen, der in Meisterwerken wie dem Spiral Apartment Complex, der Heinz-Galinski-Schule oder Heckers Entwürfen für ein Mountains Housing Projekt gipfelt - einem wegweisenden Werk, das bereits Anfang der 1990er-Jahre aktuelle architektonische Fragestellungen vorwegnahm. Sketches führt den Leser von der ersten, gleichsam embryonalen Form einer Idee bis zu deren Umsetzung und wird von Gedanken Heckers zu Themen begleitet, die von der Schönheit bis zur Erziehung reichen. So gewährt der Band, den Zvi Hecker selbst gestaltet hat, einzigartige Einblicke in die Arbeitsweise eines der originellsten Architekten überhaupt.

14) Vortrag: Landschaftsgärten in Polen
Montag, 3. Dezember 2012 um 19.30 Uhr
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, 80802 München
Veranstalter: DGGL Landesverband Bayern-Süd e.V.

15) Vortrag: Seen by Rainer Viertlböck - the Work of Helmut Jahn
Dienstag, 4. Dezember 2012 um 18.00 Uhr
Neues Museum in Nürnberg, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Referent: Rainer Viertlböck, Fotograf, Gauting

16) Vortrag: Learning from Vienna
Dienstag, 4. Dezember 2012 um 18.00 Uhr
Hochschule Regensburg, Halle A, Prüfeninger Straße 58, 93049 Regensburg
Referent: Christoph Lechner, Wien

17) Vortrag: BDAbend mit Prof. Carlo Baumschlager
Dienstag, 4. Dezember 2012 um 19.00 Uhr (Information)
Geschäftsstelle BDA Bayern, Türkenstraße 34, 80333 München
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT

Der Architekt. Wie definiert sich das heutige Berufsbild? Welche Rolle spielt er im Gefüge Gesellschaft-Politik-Auftraggeber? Welchen Einfluss hat er wirklich auf die heutige Baukultur? Welche Möglichkeiten stehen ihm zur Verfügung? Wie sieht die Zukunft aus? Gibt es Chancen? Welche? All das sind Fragen, die sich die meisten Architekten schon einmal gestellt haben. Herr Prof. Baumschlager wird im Gespräch mit Markus J. Mayer und den anwesenden Gästen über diese Fragen diskutieren.

18) Vortrag: Vortragsreihe Hochschule München "hier + dort"
Dienstag, 4. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
Hochschule München, Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur
Referenten: Florian Fischer, Fischer Multerer Architekten, München
Elena Schuetz, Julian Schubert, Leonard Streich, Something Fantastic, Berlin

Dienstag, 11. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
Hochschule München, Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur
Referenten: Elia Spandri, Spandri Wiedemann, München
Christoph Schmidt, Vecesy*Schmidt Architekten, Basel

Dienstag, 18. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
Hochschule München, Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur
Referenten: Lenka Kremenova, David Mastalka, A1 Architects, Prag
Alexander Fthenakis, Rolf Berninger, Fthenakis Ropee, München

Jung und hungrig: An drei Dienstagen im Dezember stellen Architekturbüros der nächsten Generation ihre Sicht der Dinge und die Dinge aus ihrer Sicht dar. Jeder Abend kombiniert je einen Vortrag eines Münchner Büros (hier) mit einem Büro aus Basel, Prag und Berlin (dort). Hungrig auf Umsetzung, ideenstrotzend, farbenfroh und extrovertiert präsentieren sich die jungen Kolleginnen und Kollegen.

19) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
Dienstag, 4. Dezember 2012 um 19.00 Uhr (Information) *** fällt aus ***
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Audimax, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe"
Referent: UNStudio, Amsterdam
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Dienstag, 18. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Audimax, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe"
Referent: Han Slawik, Hannover
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Dienstag, 8. Januar 2013 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Audimax, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe"
Referent: Johannes Kappler, Nürnberg
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Dienstag, 15. Januar 2013 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Audimax, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe"
Referent: bergmeisterwolf, Brixen
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

20) Vortrag: Werkschau - Intelligentes Design kann man nicht kopieren
Mittwoch, 5. Dezember 2012 um 17.30 Uhr
Hochschule Rosenheim, Raum E001, Hochschulstraße 1, 83024 Rosenheim
Veranstalter: Fakultät für Innenarchitektur
Referent: Max Ottenwälder, Schwäbisch Gmünd

21) Vortrag: Architekturvorträge Hochschule Augsburg
Mittwoch, 5. Dezember 2012 um 18.30 Uhr
Hochschule Augsburg, Raum G110, An der Hochschule 1, 86161 Augsburg
Referent: Albrecht Randecker, h4a Architekten, Stuttgart
Thema: Konzepte

22) Vortrag: Mittwochsreihe "form and structure"
Mittwoch, 5. Dezember 2012 um 19.00 Uhr (Information)
Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg, Raum A002, Keßlerplatz 12, 90489 Nürnberg
Veranstalter: Fachschaft Architektur, www.ar-fachschaft.de
Referent: Frank Flor, club L94 LandschaftsArchitekten, Köln
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Mittwoch, 12. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg, Raum A002, Keßlerplatz 12, 90489 Nürnberg
Veranstalter: Fachschaft Architektur, www.ar-fachschaft.de
Referent: Bert Bücking, bof architekten, Hamburg
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

23) Vortrag: Mittwochsreihe architekturdesign "Affirmation des Vorhandenen"
Mittwoch, 5. Dezember 2012 um 19.30 Uhr
Akademie der Bildenden Künste München, Neubau, Raum 01.23, Akademiestraße 4, 80799 München
Veranstalter: Studiengang Innenarchitektur
Referent: Muck Petzet, Architekt BDA, München

24) Vortrag: Stadtplanung und Architektur der 30erJahre
Mittwoch, 5. Dezember 2012 um 19.30 Uhr
Archiv für Baukunst, Adambräu, Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referentin: Juliane Mayer, Architektin und Kunsthistorikerin, Innsbruck
Thema: Wilhelm Stigler und die Messerschmitt-Siedlung in Kematen

Mittwoch, 12. Dezember 2012 um 19.30 Uhr
Archiv für Baukunst, Adambräu, Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Rainer Köberl, Architekt, Innsbruck
Thema: Der Wettbewerb Neues Bauhaus-Museum Weimar

25) Vortrag: Quelle und andere Fälle - Probleme mit großen Projekten der Nachkriegsmoderne
Donnerstag, 6. Dezember 2012 um 19.00 Uhr (Information)
Neues Museum in Nürnberg, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Neues Museum, BDA Kreisverband Nürnberg-Mittelfranken-Oberfranken
Referent: Prof. Dr. Gerd Weiß, Hessischer Landeskonservator
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Die ungewisse Zukunft des ehemaligen Versandzentrums der Firma Quelle an der Fürther Straße ist Anlass, sich dem nach Entwurf von Ernst Neufert gebauten Komplex in einer Folge von drei Vorträgen auf verschiedenen Wegen zu nähern. Als Architekt, Hochschullehrer und international renommierter Autor wirkte Ernst Neufert in drei Epochen deutscher Geschichte und setzte vor allem als Industriearchitekt durch seine vielfach publizierten Projekte bemerkenswerte Zeichen des Wiederaufbaus im Westen Deutschlands. Die Beschäftigung mit seinem breiten OEuvre offenbart eine bemerkenswerte Vielfalt seiner Entwürfe im Spannungsfeld zwischen hoch rationalem Funktionalismus und erfindungsreicher Gestaltung im Umgang mit Konstruktion und Material. Das Ensemble der Quelle, mit erstmals mehrgeschossig eingesetzten Spannbetondecken und vollautomatischer Versandanlage ein Höhepunkt seiner Tätigkeit im Industrie- und Verwaltungsbau, steht beispielhaft für die Verbindung von technischer Innovation und gestalterischer Qualität. Ebenso exemplarisch kann in anderer Hinsicht an diesem Gebäudekomplex die Frage des Umgangs mit ähnlichen, durch den Verlust ihrer angestammten Nutzung brach gefallenen Großbauten der Nachkriegsmoderne erörtert werden. Die Vortragsreihe in drei Teilen bildet den Auftakt für eine Ausstellung zum Leben und Werk Ernst Neuferts, die für das Jahr 2013 im Neuen Museum in Nürnberg geplant ist.

26) Vortrag: Stadt ist keine Ansammlung von Gebäuden, sondern gebauter Gesellschaftsvertrag
Donnerstag, 6. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Gerhard Fritz, Innsbruck

27) Vortrag: Vom Parkplatz zum Marktplatz - Sanierung und Reaktivierung des Marktplatzes
Freitag, 7. Dezember 2012 um 14.30 Uhr
Gotisches Rathaus, Großer Sitzungsaal, Marktplatz 1, 91781 Weißenburg
Veranstalter: PlanerTreff der SRL-Regionalgruppe Bayern-Nord

28) Vortrag: Für einen Bewusstseinswandel. Von der Konsum- zur Wohlstandskultur
Donnerstag, 13. Dezember 2012 um 18.15 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Referent: Prof. Dr. Meinhard Miegel, Denkwerk Zukunft, Bonn

Lange Zeit verstand die große Bevölkerungsmehrheit unter Wohlstand in erster Linie die Fähigkeit zu konsumieren. Doch mittlerweile wird deutlich, dass dieser massenhafte Konsum auch Probleme aufwirft. Denn kein einziges wirtschaftlich entwickeltes Land befindet sich noch innerhalb der ökologischen Tragfähigkeitsgrenzen der Erde. Das aber heißt, der Wohlstand aller dieser Länder gründet nicht zuletzt auf Raubbau an Um-, Mit- und Nachwelt. Nicht die weitere Mehrung der Gütermenge darf deshalb für sie weiterhin ein Leitbild sein, sondern bewusstes Leben, Freude an Natur und Schönem, gelegentliche Stille und nicht zuletzt Verbundenheit mit und Dienst an der Gemeinschaft. Das Bauwesen wird einen wesentlichen Beitrag zu dieser großen Transormation zu leisten haben.

29) Vortrag: Future City - Future Cities Laboratory (Vorschau)
Donnerstag, 10. Januar 2013 um 18.15 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Referent: Prof. Kees Christiaanse, ETH Zürich/KCAP, Schweiz

30) Vortrag: Flaches oder geneigtes Dach? Über das Verhältnis von Ethos und Gestaltung
Mittwoch, 12. Dezember 2012 um 18.15 Uhr
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Raum 242, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
Referent: Prof. Dr. Christian Demand

Im Jahr 1927, als die Weißenhofsiedlung im Rahmen der Stuttgarter Werkbundausstellung "Die Wohnung" öffentliches Aufsehen erregte, veröffentlichte Paul Schultze-Naumburg ein kurzes polemisches Pamphlet mit dem Titel: "Flaches oder geneigtes Dach?". Der Mitbegründer des Werkbunds versuchte darin, die Sinnwidrigkeit des Neuen Bauens nachzuweisen. An der Schrift lässt sich zeigen, dass Schultze-Naumburg nur vordergründig funktional und ästhetisch, letztlich aber in ethischen Kategorien argumentierte.

31) Vortrag: Nah am Wasser - Geplantes und Gebautes
Mittwoch, 12. Dezember 2012 um 18.15 Uhr
Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, Fränkische Rohrwerke Hörsaal, Röntgenring 8, 97070 Würzburg
Veranstalter: Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen
Referenten: Trojan Trojan + Architekten, Darmstadt

32) Vortrag: Die Parks des 21. Jahrhunderts oder Die Transformation anthropogner Territorien
Donnerstag, 13. Dezember 2012 um 18.30 Uhr
TU München, Raum 1.221, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Munich Center for Technology in Society (MCTS)
Referent: Prof. Dipl.-Ing. Peter Latz, Landschaftsarchitekt und Stadtplaner

Die Parks des 21. Jahrhunderts sind nach wie vor der Verbesserung der Lebensqualität verpflichtet, darin unterscheiden sie sich nicht von den Parks des letzten Jahrhunderts. Heute existieren aber in allen entwickelten Ländern der Erde Gebilde, die wir in Anlehnung an die Landwirtschaft "Brachen" nennen. Es sind die Flächen, die uns die Industrie und deren Infrastruktur hinterlassen. Es sind aber genau diese Räume, die zur Verfügung stehen, und aus denen zusammen mit ihrem Netzwerk an Infrastruktur eine neue Entwicklungsschichte des urbanen Raumes entstehen kann.

33) Vortrag: Helmut Jahn - Die Zukunft ist nie falsch (Vorschau)
Mittwoch, 16. Januar 2013 um 20.00 Uhr
Neues Museum in Nürnberg, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Referent: Helmut Jahn, Chicago

34) Diskussion: Offener Wettbewerb - wirtschaftlicher Unfug oder wertvoller Beitrag zur Baukultur?
Montag, 3. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Bei einem Architektenwettbewerb erhält der Auslober/Bauherr für sein Projekt vergleichbare Entwürfe, um mit Unterstützung durch ein Preisgericht die optimale Lösung für sein Bauvorhaben auszuwählen. "Offen" werden Wettbewerbe genannt, wenn alle Interessenten, die über die in der Bekanntmachung genannte Qualifikation verfügen, eine Arbeit einreichen dürfen – die übrigens, in der Hoffnung einen Preis oder eine Anerkennung zu erhalten, honorarfrei erbracht wird. Bei "nichtoffenen", "begrenzten" oder "beschränkten" Wettbewerben werden hingegen bestimmte Büros, sofern rechtlich möglich, direkt eingeladen oder aus über 300 Bewerbern ausgewählt – und bei Projektgrößen, die aus Gründen des Vergaberechts eine europaweite Ausschreibung erfordern, bewegen sich die Teilnehmerzahlen in der Regel zwischen 20 und 30.

Im europäischen Ausland sind "offene Wettbewerbe" kaum noch zu finden. Sie sind dort von den meisten Architekturbüros auch nicht erwünscht – heißt doch die Teilnahme an einem offenen Wettbewerb, viel Arbeit in ein Projekt zu stecken, dessen Chancen zu gewinnen oder wenigstens angekauft zu werden mit jedem Konkurrenten geringer werden. Besonders Dänen und Franzosen halten uns Deutsche für volkswirtschaftlich verrückt, wenn wir offene oder auch nichtoffene Wettbewerbe mit 30 Teilnehmern durchführen. Die Kollegen in diesen Ländern haben vielmehr Interesse an kleinen, "feinen" Verfahren mit wenigen Teilnehmern und v.a. mit einem angemessenen Bearbeitungshonorar für jeden dieser Teilnehmer. Finden dann aber jemals junge Büros ohne umfangreiche Referenzliste oder Architekten, die nicht allein auf eine Bauaufgabe spezialisiert sind, Zugang zu Wettbewerben? Sind nicht Wettbewerbe für junge Büros häufig die einzige Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen, Aufträge zu bekommen und ihr Büro zu etablieren?

35) Diskussion: DIALOG! Raum
Montag, 3. Dezember 2012 um 19.30 Uhr
Import Export, Goethestraße 30, 80336 München
Gast: Marc Gegenfurtner, Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Montag, 10. Dezember 2012 um 19.30 Uhr
Import Export, Goethestraße 30, 80336 München

Montag, 17. Dezember 2012 um 19.30 Uhr
Import Export, Goethestraße 30, 80336 München

Diskursveranstaltung, organisiert von Karnik Gregorian, Anne-Isabelle Zils, Christiane Huber. Es gibt immer weniger Räume in München, die von der Immobilien-Spekulationsspirale ausgenommen sind und Platz für kulturelle Arbeit bieten. Die Veranstalter laden zu einem offenen Dialog mit Vertretern aus Politik, Privatwirtschaft und Szene ein. Alle MünchnerInnen sind aufgerufen, sich an diesem Diskurs zu beteiligen.

36) Diskussion: Auch morgen noch Stadt …wie werden Städte und Bewohner dem Klimawandel trotzen?
Dienstag, 4. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
Import Export, Goethestraße 30, 80336 München
Veranstalter: STADTfragen im Münchner Forum e.V.

Joachim Fallmann simuliert und repariert städtische Wärmeinseln, Ilil Bartana vernetzt die Stadtregion mit dem Fahrrad, Hannah Veit und Wenke Volkmann zeigen erfrischende Ideen im Umgang mit städtischem Wasser. Der Klimawandel erfordert eine fundamentale Anpassung unserer Städte und Lebensmuster. Denn auch technische Lösungen wie Passivhäuser und Elektroautos werden den Klimawandel nicht mehr aufhalten können. Doch lassen sich aus dieser Zwangslage auch Potentiale ableiten? Können wir Klimaanpassungs- und Vermeidungsstrategien gleichzeitig nutzen, um unsere Städte schöner und lebenswerter zu gestalten? Finden wir funktionale Lösungen mit sozialem und ästhetischem Mehrwert? Benötigen wir für neue Verhaltensweisen neue Stadträume? Und lassen sich diese Strategien auf die gewachsenen Strukturen unserer Stadtlandschaften anwenden? ...und wie werden Städte und Bewohner dem Klimawandel trotzen? STADTfragen ist das Veranstaltungsformat des Münchner Forums für junge Menschen und Ideen. Eigenständige, originelle, dringliche Recherchen, Analysen, Konzepte, Entwürfe und Projekte rund um das Thema Stadt werden öffentlich präsentiert und debattiert.

37) Diskussion: Design & Business - Film and panel discussion
Mittwoch, 5. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
TU München, Hörsaal 2300, Arcisstraße 21, 80333 München

38) Diskussion: DIALOG! Polycity
Dienstag, 11. Dezember 2012 um 19.30 Uhr
Import Export, Goethestraße 30, 80336 München

Krititische Lagebesprechung zu Bildern und Debatten der Migration aus den Positionen Kunst, Aktivismus und Wissenschaft (von Natalie Bayer). Ein Blick in die Münchner Stadtgeschichte und in den Ersten Münchner Integrationsbericht (2011) belegt, dass Migration ein konstitutiver Bestandteil von München ist. Und dennoch werden gerade in öffentlichen Debatten und Bildern die sogenannte "Menschen mit Migrationshintergrund" selten konstruktiv involviert, sondern in aller Regel unter dem Aspekt der Andersheit oder als Störung der Norm diskutiert, was stets an Fragen von Bürgerschaftlichkeit und Rechten gebunden ist. Migration ist dabei nicht erst seit kurzem auf der Agenda unterschiedlichster politischer, aktivistischer, privater, wohlfahrtstaatlicher, karitativer Institutionen und Initiativen mit ihren jeweilig unterschiedlichen Programmatiken und Zielen. Im offiziellen Münchner Selbstverständnis kommt Migration jedoch nach wie vor nicht vor, obwohl eine kritische Neubetrachtung der Stadtgeschichte und urbanen Entwicklungen längst einen umfassend migrantisch geprägten Alltag auf sämtlichen gesellschaftlichen Ebenen belegen kann.

39) Seminar: Tekla BIMsight-Frühstück
Dienstag, 4. Dezember 2012 von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr (Information)
München Mariott Hotel, Berliner Straße 93, 80805 München
Veranstalter: Tekla GmbH, Information und Anmeldung
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT

Informieren Sie sich beim Tekla BIMsight-Frühstück umfassend über die einfache und effiziente Projektzusammenarbeit zwischen interdisziplinären Planungspartnern. Die Veranstaltung geht folgenden Fragen nach: Was ist BIM? Was ist Open BIM? Was ist Tekla BIMsight? Warum ist Tekla BIMsight kostenlos? Wie kann man Tekla BIMsight im Planungs- und Koordinationsprozess nutzen? Wie können die verschiedenen Planungspartner mit Tekla BIMsight zusammenarbeiten? Wie können GRAPHISOFT Kunden Tekla BIMsight nutzen? Was ist Tekla BIMsight Enterprise?

40) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
Dienstag bis Donnerstag, 4. bis 6. Dezember 2012, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr  *** ausgebucht ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch bis Freitag, 12. bis 14. Dezember 2012, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr  *** ausgebucht ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Information und Anmeldung

Dienstag bis Donnerstag, 18. bis 20. Dezember 2012, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Information und Anmeldung

Mittwoch bis Freitag, 23. bis 25. Januar 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Information und Anmeldung

Dienstag bis Donnerstag, 29. bis 31. Januar 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Information und Anmeldung

41) Seminar: Schlagmann Gesprächskreise 2012 - Muss sich unsere Bauweise ändern?
Dienstag, 4. Dezember 2012 in Rosenheim/Neubeuern
Mittwoch, 5. Dezember 2012 in Murnau
Veranstalter: Schlagmann Baustoffwerke GmbH & Co. KG
Seminargebühr; Anmeldung erforderlich

Immer neue Verordnungen, neue Vorschriften, neue Regeln und Vorgaben: hier den richtigen Durchblick zu behalten, ist eine Herausforderung für alle Baubeteiligten. Die neue EnEV ist schon lange in Planung, ab wann sie gilt, ist immer noch offen. Und was heißt das für unsere Bauweise, wenn sie dann in Kraft tritt? Fragen, die jeden Bauprofi beschäftigen. Schlagmann Poroton möchte in den Profi-Gesprächskreisen in 18 bayerischen Städten ab Anfang November Antworten dazu finden, Lösungen aufzeigen und Denkanstöße geben. Die diesjährigen Themen der halbtägigen Profi-Gesprächskreise lauten: Schallschutz im Doppel- und Reihenhaus, Ausführungen von Mauerwerk nach Eurocode 6, Detaillösungen für Neubau und Sanierung sowie die kommende EnEV mit ihren möglichen Neuerungen und Änderungen.

42) Seminar: Durchgängige Bauprozesse live erleben
Donnerstag, 6. Dezember 2012 um 10.00 Uhr (Information)
G&W Software Entwicklung GmbH, Arnulfstraße 25, 80335 München
Information und Anmeldung, Anfahrtsbeschreibung
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT
43) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
Freitag, 7. Dezember 2012 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT  Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Information und Anmeldung

Dienstag, 11. Dezember 2012 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Information und Anmeldung

44) Seminar: ARCHICAD Administrator-Workshop
Montag, 10. Dezember 2012 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr in München
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München (Details)

Aktuelle ARCHICAD Versionen profitieren von einer stabilen Infrastruktur aus Software, Hardware und Netzwerk. Durch die Client-Server Technologie mit Teamwork 2.0 und GRAPHISOFT BIM Server™ ist zudem eine deutlich effizientere, gemeinsame Bearbeitung von Projekten im Team möglich. In unserem ARCHICAD Administrator-Workshop erläutern wir die wesentlichen Voraussetzungen, die für einen reibungslosen Betrieb von ARCHICAD und BIM Server unerlässlich sind.

45) Forum: MCBW 2013 - Munich Creativ Business Week (Vorschau)
Samstag bis Sonntag, 16. bis 24. Februar 2013
Veranstalter: bayern design GmbH, www.mcbw.de

46) Tagung: Energetische Gebäudesanierung und Energieeffizienz
Mittwoch, 5. Dezember 2012 von 9.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr
Bauindustriezentrum Nürnberg-Wetzendorf, Parlerstraße 67, 90425 Nürnberg
Veranstalter: Bayerischer Gemeindetag, Bayerischer Bauindustrieverband, Bayerische Akademie Ländlicher Raum
Anmeldung noch möglich
47) Tagung: 18. Internationales Holzbau-Forum 2012 IHF
Mittwoch bis Freitag, 5. bis 7. Dezember 2012
Congress Centrum, Richard-Strauß-Platz 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen
Veranstalter: Hochschule Rosenheim, TU München u.a.
Information und Anmeldung

48) Führung: Der Architekt - Geschichte und Gegenwart eines Berufsstandes
Samstag, 8. Dezember 2012 um 16.00 Uhr
Donnerstag, 20. Dezember 2012 um 18.30 Uhr
Architekturmuseum der TU München, Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
Führung: Regine Heß, Prof. Winfried Nerdinger

49) Führung: Das Refugium - Neues auf dem Würzburger Stein
Montag, 10. Dezember 2012 um 18.00 Uhr
Hotel Schloss Steinburg, Mittlerer Steinbergweg, 97080, Würzburg
Veranstalter: AIV Würzburg, Telefon 0931/372282

50) Messe: BAU 2013 - Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme (Vorschau)
Vom 14. bis 19. Januar 2013 findet in München die BAU 2013 statt. Die BAU präsentiert Architektur, Materialien und Systeme für den Industrie- und Objektbau, den Wohnungsbau und den Innenausbau. GRAPHISOFT zeigt innovative Produkte, die das Planen leichter machen. Wir laden herzlich ein auf unseren GRAPHISOFT Stand in Halle C3, Stand 421. Registrieren Sie sich vorab und sichern Sie sich Ihren Aluminium Dreikant-Maßstab. Mehr lesen Sie hier...

51) Winter: GAM open 2013 - German Architects Masters 2013 (Vorschau)
Donnerstag bis Sonntag, 7. bis 10. Februar 2013 (Information)
Veranstalter: ap35 GmbH, www.gam-open.com
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT

Vom 7. bis 10. Februar 2013 finden die 8. German Architects Masters (GAM open) - die offenen Deutschen Architektenmeisterschaften in Ski und Snowboard - in Garmisch-Partenkirchen statt. Die teilnehmenden Architekten, Innenarchitekten und Planer erwartet auch im kommenden Jahr wieder eine sportliche Herausforderung und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Veranstalter ist die ap35 GmbH - Agentur für Architecture Management & Relationship Marketing - mit Sitz in Ulm, München und Zürich. Seit 2004 sind die GAM open fester Bestandteil in der Architekturszene. Mehr als 2.000 Architekten, Innenarchitekten und Planer haben an den German Architects Masters und den World Architects Masters bereits teilgenommen. Auch im kommenden Jahr sind wieder Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem europäischen Ausland eingeladen, bei diesem Skievent teilzunehmen, wenn es heißt "racers - ready, steady, go".

Austragungsort der GAM open 2013 wird die spannende Skimetropole Garmisch-Partenkirchen sein. Das Ski- und Snowboardfahrerparadies begeistert unter anderem mit über 60 Pistenkilometern, gigantischen Tiefschneehängen und Traumschnee von November bis Mai. Die bestens präparierten Strecken reichen von leicht bis anspruchsvoll. Modernste Liftanlagen, atemberaubende Panoramablicke und gemütliche Hütten garantieren ein einmaliges Skierlebnis. Garmisch-Partenkirchen liegt am Fuße der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg mit 2.962 m und gehört zu den bedeutendsten Wintersportmetropolen im deutschsprachigen Raum. Fünf beschneite Talabfahrten garantieren Skivergnügen auf hohem Niveau. Snowboarder, Carver und Freestyler kommen im Classic-Skigebiet voll auf ihre Kosten.

52) Winter: Schlittenhunde statt Architektur - Fjällräven Polar 2013
Warum will eine junge Münchnerin aus der Architekturbranche auf eine Schlittenhund-Expedition durch die eisige, subpolare Wildnis im Schwedisch Lappland? Das verrät Katrin Weimann, Dipl.-Ing. Innenarchitektur, in ihrem etwa zweiminütigen Video auf der Webseite der "Fjällräven Polar 2013" Expedition, an der sie gerne teilnehmen möchte. Unsere Unterstützung hat sie. Damit sie mit darf, braucht sie auch Ihre/Eure Stimme(n)! Mehr lesen Sie hier…

53) Film: Architekturfilm & Jazz - Le Corbusier
Montag, 3. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
Thalia-Kino, Obstmarkt 5, 86152 Augsburg
Veranstalter: Architekturforum Augsburg e.V.
Anschließend Live-Jazz mit "Appearing Nightly"

54) Film: Traumhäuser
Montag, 3. Dezember 2012 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Haus für drei Brüder
Sonntag, 9. Dezember 2012 um 13.00 Uhr (BR-alpha)
Ein Haus mit Flachdach
Sonntag, 9. Dezember 2012 um 14.45 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Haus für drei Generationen
Montag, 10. Dezember 2012 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Haus für drei Generationen
Sonntag, 16. Dezember 2012 um 13.00 Uhr (BR-alpha)
Ein Haus mit Ecken und Kanten
Sonntag, 16. Dezember 2012 um 14.45 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Eine Fabrik für die Künste
Montag, 17. Dezember 2012 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Eine Fabrik für die Künste
Sonntag, 23. Dezember 2012 um 13.00 Uhr (BR-alpha)
Ein Passivhaus mit Tradition

55) Radio: Münchner Forum auf Radio Lora
Montag, 10. Dezember 2012 um 19.00 Uhr
Münchner Forum auf Radio Lora, UKW 92,4

56) Lektüre: DAB regional 12/12
Herausgeber: Bayerische Architektenkammer (Download)
Die Dezember-Ausgabe beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
57) Lektüre: Standpunkte 11/2012 des Münchner Forum
Herausgeber: Münchner Forum e.V. (Download)
Die Dezember-Ausgabe beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
58) Hochschule: Masterstudiengang Fenster und Fassade
Bewerbung bis 15. Januar 2013 möglich, Hochschule Rosenheim
www.fh-rosenheim.de/fefa

Qualifizierte und motivierte Fassadenberater, -planer, -bauer und -zulieferer sind in der Branche gefragt. Das notwendige „Spezialwissen“ wird aber nicht in klassischen Studiengängen wie Bauingenieurwesen oder Architektur vermittelt. Deshalb hat die Hochschule Rosenheim in Zusammenarbeit mit dem ift Rosenheim und führenden Unternehmen der Branche den Masterstudiengang Fenster und Fassade ins Leben gerufen. Hersteller und Planer von Fenstern und Fassade müssen heute in der Lage sein, Bauherrenwünsche und Architekturvisionen zu realisieren, Belange der Energieeffizienz und der technischen richtigen Auslegung zu beherrschen und dabei Termine und Kosten nicht aus dem Blick zu verlieren. Dabei werden die Ansprüche immer vielfältiger, denn verschiedene Anforderungen werden heute von Kundenseite schon als Standard vorausgesetzt: Energieefizienz, Sonnenschutzsysteme/-verglasungen, Einbruchsicherheit, Barrierefreiheit und Bedienkomfort, Brand-, Rauch- und Schallschutz.

59) ARCHICAD: GRAPHISOFT kündigt ARCHICAD Start-Edition 2013 an
Im Januar 2013 kommt das neue Release der ARCHICAD Start-Edition 2013 auf den Markt. GRAPHISOFT hat die Produktlinie, die das Leistungsspektrum einer durchgängigen, ausgereiften BIM-Lösung zu sehr günstigen Konditionen anbietet, erneut optimiert und weiterentwickelt. So basiert das neue Release auf der Virtual Building Technologie von ARCHICAD 16 und überzeugt mit Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen Bauteile, Modellierung und Objekte. Mehr lesen Sie hier…

60) ARCHICAD: ARCHICAD 16 erneut als BIM-Software des Jahres 2012 ausgezeichnet
 Das englische Fachmagazin Construction Computing Magazine vergibt in jedem Jahr Auszeichnungen an innovative Softwarelösungen, die die Entwicklung auf dem Architektur- und Baumarkt vorantreiben. GRAPHISOFT erhielt gleich drei der prestigeträchtigen Preise, die in Großbritannien als "The Hammers" bekannt sind. Mehr lesen Sie hier…

61) ARCHICAD: Präsentationstool BIMx von GRAPHISOFT für Kindle Fire verfügbar
Ab sofort gibt es BIMx (Building Information Model Explorer) von GRAPHISOFT als mobiles Präsentationswerkzeug für dreidimensionale Architekturmodelle auch für Kindle Fire HD und Kindle Fire Gen2. Der GRAPHISOFT BIMx ist ein innovatives, interaktives Präsentationstool, das einen virtuellen Rundgang durch ein in ARCHICAD generiertes Gebäudemodell ermöglicht.  Mehr lesen Sie hier…

62) Gewinner: GRAPHISOFT Center verlost "James Bond Box" an Studierende
Rechtzeitig zum Kinostart des neuen James Bond Kinofilms "Skyfall" und zum 50. James Bond Jubiläum verloste das GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg unter den Anwendern/innen einer ARCHICAD Studentenversion eine "James Bond Box" mit allen bisherigen 22 Filme auf DVD, Buch "Macht(t)räume" - Die Architektur der James Bond Filme und einem Kino-Gutschein über 25 Euro. Mehr lesen Sie hier…

63) Gewinner: GRAPHISOFT Center verlost "Cabrio Architektur Wochenende" an Studierende
Zum Semesterbeginn verloste das GRAPHISOFT Center Regensburg ein "cabrio_architektur_wochenende" unter den Anwendern/innen einer ARCHICAD Studentenversion: Das Paket besteht aus zwei aktuellen Architekturführern für die Region und einem drei Jahre gültigem Wochenend-Gutschein für ein Cabrio. Mehr lesen Sie hier…

64) Aktion: ARCHICAD ab sofort mit Sitzsack "Fatboy The Original"
Mit ARCHICAD lässt es sich einfach effizienter und entspannter planen! Damit Sie das noch besser auskosten können, gibt es ab sofort und bis zum 28. Dezember 2012 beim GRAPHISOFT Center München, Nordbayern und Regensburg zu jeder ARCHICAD Vollversion im Rahmen unserer Weihnachtspakete einen original Sitzsack von Fatboy. Mehr lesen Sie hier…

65) Impressum
Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Ein Teil der Veranstaltungen erfordert eine Anmeldung. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, 7. Januar 2013. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 4. Januar 2013. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit unserem Newsletter erreichen wir über 13.000 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Bayern. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an info@graphisoft-muenchen.de.

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Telefon 0941-46114811, Fax 0941-46114813
info@graphisoft-regensburg.de
www.graphisoft-regensburg.de

Inhaber: Martin Schnitzer