Architektur News Bayern 01/2013

Guten Tag!

Hier sind wir wieder mit allen aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 9. bis 27. Januar 2013 für die Regionen München/Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz sowie Mittel-/Ober- und Unterfranken.

01) Rückblick: GRAPHISOFT Center München, Nordbayern und Regensburg - Jahresrückblick 2012
02) Ausstellung: Quartier beziehen - Wohnen und Leben auf früheren Militärflächen
03) Ausstellung: Theodor Fischer. Stadträume München
04) Ausstellung: KoreanTypologies @ MaximiliansForum
05) Ausstellung: "form follows nature" Frei Otto - Finsterwalder Architekten - Carsten Nicolai
06) Ausstellung: Regina Poly "BINNENRÄUME - Stadträume im Scherenschnitt"
07) Ausstellung: Bauhappening
08) Ausstellung: Architekturpreis Land Salzburg 2012
09) Preisverleihung: BDA Preis Bayern 2013 (Vorschau)
10) Buchpräsentation: Planning Urban Disaster Recovery
11) Buchpräsentation: Auf Augenhöhe - Kulturmacher der Metropolregion Nürnberg
12) Vortrag: Urban Think Tank
13) Vortrag: City as Loft - Adaptive Reuse as a Resource for Sustainable Urban Development
14) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
15) Vortrag: Baumschlager Eberle Architektur - Alltag
16) Vortrag: Helmut Jahn - Die Zukunft ist nie falsch
17) Vortrag: Klimawandel und Gerechtigkeit
17a) Vortrag: Mittwochsreihe der Akademie - Moritz Auer "Tektonische Landschaften"
18) Vortrag: 1+1=3
19) Vortrag: Reports from a man asleep (Vorschau)
20) Diskussion: BODEN-UN-ORDNUNG …wem gehört die Stadt?
21) Diskussion: Wem gehört die Theresienwiese?
22) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
23) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
24) Forum: Licht erleben - Faszination Licht
25) Forum: Licht und Architektur (Vorschau)
26) Forum: 4. Bayerischer Baumeistertag 2013
27) Forum: MCBW 2013 - Munich Creativ Business Week (Vorschau)
28) Symposium: Gesund und umweltgerecht Bauen - WECOBIS
29) Tagung: Wir bauen die Energiewende
30) Tagung: Fassade 13 (Vorschau)
31) Event: DETAIL research Netzwerkparty
32) Event: Lange Nacht der Architektur zur BAU 2013
33) Führung: Der Architekt - Geschichte und Gegenwart eines Berufsstandes (Vorschau)
34) Messe: GRAPHISOFT und ARCHICAD auf der BAU 2013
35) Messe: Die Bayerische Architektenkammer auf der BAU 2013
36) Winter: GAM open 2013 - German Architects Masters 2013 (Vorschau)
37) Film: Traumhäuser
38) Film: München - Geheimnisse einer Stadt
39) Film: Filmpremiere des Masterstudiengangs "Architektur und Film"
40) Film: Stadt als (Film)-Kulisse (Vorschau)
41) Lektüre: Buchtipp "Stephan Maria Lang - Architektur für die Seele"
42) Lektüre: DAB regional 01/13 der Architektenkammer
43) Lektüre: Standpunkte 01/2013 des Münchner Forum
44) Auslobung: Landeswettbewerb 2012 für den Wohnungsbau in Bayern
45) Auslobung: artouro - Bayerischer Tourismus Architektur Preis 2013
46) Hochschule: Masterstudiengang Fenster und Fassade - Hochschule Rosenheim
47) Impressum

Ich bedanke mich fürs Lesen und wünsche Euch/Ihnen einen Guten Start ins Neue Jahr!

Mit besten Grüßen
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
- Gute Nachrichten und beste Software -

01) Rückblick: GRAPHISOFT Center München, Nordbayern und Regensburg - Jahresrückblick 2012
Wir bedanken uns bei unseren Kunden und Partnern für ein ereignisreiches und überaus erfolgreiches Jahr 2012. Einen Rückblick auf einige unserer Aktivitäten finden Sie hier... Auch im Jahr 2012 haben wir uns für die Belange von Architektur und Baukultur engagiert. Mehr als 150 Vorträge, Veranstaltungen und Aktivitäten konnten wir finanziell, ideell oder organisatorisch unterstützen. Einen kleinen Überblick finden Sie hier...

02) Ausstellung: Quartier beziehen - Wohnen und Leben auf früheren Militärflächen
Donnerstag, 10. Januar 2013 um 19.00 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Eröffnung: Bürgermeisterin Christine Strobl, Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk
Bis 28. Februar 2013, www.zukunft-findet-stadt.de

Montag, 21. Januar 2013 um 19.00 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Podiumsdiskussion: Forschung, Bildung und Sport auf ehemaligen Militärflächen

Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk
Stadtschulrat Rainer Schweppe
Bernd Rauch, ehem. Vizepräsident FC Bayern München e.V.
Dr. Herbert Grebenc, BMW Group München
Antonie Thomsen, Bezirksauschuss 11, München
Moderation: Markus Othmer, München

Bis Anfang der 1990er-Jahre war München eine der größten Garnisonsstädte der Bundesrepublik. Das Freiwerden zahlreicher Militärflächen nach Ende des Kalten Krieges bot eine Jahrhundertchance für die Entwicklung der Landeshauptstadt - München hat sie ergriffen. Die Ausstellung zeigt den in dieser Dimension deutschlandweit einmaligen Transformationsprozess von acht ehemaligen Militärarealen und gibt einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen. Zwei neue Siedlungen mit insgesamt 4.250 Wohnungen sind bereits entstanden. Mehr als 7.800 Wohnungen und verschiedene Nutzungen für Bildung, Kultur, Freizeit und Wirtschaft werden in den nächsten Jahren realisiert. Zahlreiche Fallbeispiele, fotografische Momentaufnahmen und Fundstücke aus den ehemaligen Militärarealen erzählen die Geschichte des Wandels aus einer Vielzahl von Blickwinkeln.

03) Ausstellung: Theodor Fischer. Stadträume München
Freitag, 11. Januar 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Besprechung eines Bildes der Ausstellung im Gespräch mit Markus Lanz (Pk. Odessa), Max Ott und Sophie Wolfrum (TU München, Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung).

04) Ausstellung: KoreanTypologies @ MaximiliansForum
Montag, 14. Januar 2013 um 19.00 Uhr
MaximiliansForum, Passage Maximilianstraße/Altstadtring, 80538 München
Ausstellung und weiteres Programm siehe koreantypologies.net
Einführung: Dr. Elisabeth Hartung, Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Prof. Uwe Kiessler, Kiessler & Partner Architekten GmbH, München
Bis 27. Januar 2013

Die einzigartigen südkoreanischen Wohnhaustypologien, Han-ok, Yang-ok und Apat, sind in Deutschland und der westlichen Welt weitgehend unbekannt. Anhand von Modellen, Plänen und Photographien werden die Häuser aus dem fernen Osten nach München transportiert. An ihnen lässt sich versuchen, die gesellschaftliche, soziale, politische und kulturelle Entwicklung Südkoreas abzubilden und lesbar zu machen.

05) Ausstellung: "form follows nature" Frei Otto - Finsterwalder Architekten - Carsten Nicolai
Donnerstag, 17. Januar 2013 um 19.00 Uhr (Information)
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Einführung: Rudolf Finsterwalder, Finsterwalder Architekten, Stephanskirchen
Bis 30. März 2013

Die 2013 im aut gezeigten Ausstellungen werden sich speziell den Themen "Konstruktion, Material und Experiment" widmen. Den Beginn macht die Ausstellung "Form Follows Nature", in der mit Arbeiten von Frei Otto, Finsterwalder Architekten und Carsten Nicolai Beispiele dafür gezeigt werden, wie eine reflektierte Auseinandersetzung mit der Natur Inspirationsquelle für Formen, Techniken und Strukturen sein kann. Im Zentrum der Ausstellung stehen Modelle von Frei Otto, der wie kaum ein anderer in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts die energetisch und konstruktiv optimierten Formen der Natur erforscht hat. Studien von Maria und Rudolf Finsterwalder, den Initiatoren und Gestaltern der Ausstellung, sowie Bilder und eine Installation des Künstlers Carsten Nicolai ergänzen die archivartig aufbereitete Ausstellung, die zum intensiven Studieren und Forschen einlädt.

06) Ausstellung: Regina Poly "BINNENRÄUME - Stadträume im Scherenschnitt"
Freitag, 18. Januar 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Es sprechen: Regina Poly, Landschaftsarchitektin
Hanns Zischler, Schauspieler, Schriftsteller, Verleger
Bis 17. Februar 2013
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Regina Polys Arbeiten BINNENRÄUME sind mehrfarbig geschichtete, flächige Raumschnitte, die sie teilweise aus ihren beruflichen Projekten, teilweise aus vorhandenen stadträumlichen Gegebenheiten gewonnen und künstlerisch abstrahiert hat. Die Transparenz der Schnitte vermittelt die simultane Wahrnehmung einzelner Teilräume mit Hilfe übereinander geschichteter Lagen.

07) Ausstellung: Bauhappening
Mittwoch, 23. Januar 2013 ab 16.00 Uhr
Hochschule München, Lichthof, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur
Bis 28. Januar 2013

Entwerfen ist eine umfassende und ganzheitliche Tätigkeit, die Aufgabenstellung, Ort, Regeln der Disziplin, räumliche Zusammenhänge, Klima, menschliche Bedürfnisse, gesellschaftliche Gegebenheiten, Material und Konstruktion und vieles mehr zu einem Ganzen gemäß einer stimmigen Idee zusammenführen muss. Im Einführungsseminar ins Entwerfen wurden vier Inspirationsquellen für Ideen vorgestellt und die Ideenproduktion eingeübt: Architektonische Vorbilder, Ort, (architekturfremde) Bilder, Bastelei. Bei der letzten Übung werden konstruktive Großobjekte im Lichthof der Hochschule München aufgebaut und im Rahmen eines Abschlussfestes einer Belastungsprobe unterzogen. Gleichzeitig werden die Ergebnisse des Seminars öffentlich präsentiert.

08) Ausstellung: Architekturpreis Land Salzburg 2012
Donnerstag, 24. Januar 2013 um 16.00 Uhr
BAUAkademie Lehrbauhof Salzburg, Moosstraße 197, A-5020 Salzburg
Bis 8. Mai 2013

09) Preisverleihung: BDA Preis Bayern 2013 (Vorschau)
Dienstag, 19. Februar 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Akademie der Bildenden Künste, Altbau, Historische Aula, Akademiestraße, 80799 München
Veranstalter: BDA Bayern
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT

Aus 138 Einreichungen zum BDA Preis Bayern nominierte die Jury bereits im Oktober 2012 20 Projekte in sieben Kategorien und benannte den Preis der Jury und der Stiftung des BDA Bayern. Nach Bekanntgabe der Nominierungen wurden anschließend in einem Wahlflyer der BDA Mitglieder die Preise in den Kategorien ermittelt. Das Ergebnis dieser Wahl wird in einer festlichen Preisverleihung in der Akademie der Bildenden Künste in München bekannt gegeben. Die Architekten und Bauherren werden an diesem Abend gemeinsam mit dem BDA Preis Bayern 2013 ausgezeichnet.

10) Buchpräsentation: Planning Urban Disaster Recovery
Dienstag, 15. Januar 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Begrüßung: Prof. Dr. Richard Woditsch; Vortrag: Dr. Ing. Mark Kammerbauer
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Book launch und Vortrag "Planning Urban Disaster Recovery - Spatial, institutional and social aspects of urban disaster recovery in the U.S.A. - New Orleans after Hurricane Katrina". Im Jahr 2005 verwüstete Orkan Katrina die Stadt New Orleans. Durch die (fast) vollständige Evakuierung der Stadt wurden betroffene BürgerInnen landesweit verteilt. Seitdem findet ein asymmetrischer Wiederaufbau statt. In diesem Buch wird der Wiederaufbau von Städten nach Naturkatastrophen als Interaktion räumlicher, institutioneller und sozialer Aspekte betrachtet. Von sozialräumlichen Perspektiven ausgehend, schlägt der Autor einen integrierten, multiperspektivischen theoretischen und methodologischen Ansatz vor, und sammelt in der Fallstudie Lower Ninth Ward in den Jahren 2007 und 2009 empirische Daten. Das Ziel ist, urbane Wiederaufbauplanung besser zu verstehen, um daraus Planungsvorschläge zu formulieren und zur Diskussion über nachhaltige und gerechte Wiederaufbauparadigmen beizutragen.

11) Buchpräsentation: Auf Augenhöhe - Kulturmacher der Metropolregion Nürnberg
Freitag, 18. Januar 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Zentrifuge auf AEG, Muggenhofer Straße 141, 90429 Nürnberg
www.kultur-auf-augenhoehe.de
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Das Projekt "Auf Augenhöhe" präsentiert systemübergreifende Dialoge und beispielhafte Abbilder einer vielschichtigen Kulturszene. Norbert Mebert (Fotografie) und Thor van Horn (Podcast und Redaktion) produzierten einen Foto-Bildband mit Zitaten aus Paargesprächen von portraitierten Kulturmachern der Metropolregion Nürnberg. Mit ihren Engagement und Kooperationen stehen vor allem die Kulturmacher selbst im Fokus. Im zweiten Blick interessiert das "System Kultur" und sein wachsendes Selbstbewusstsein in der Region. Ausgehend von einem subjektiven Erlebnisbild Meberts und van Horns wird kein repräsentativer, schon gar kein empirischer, aber doch ein qualitativer, beispielhafter Einblick in die regionale Kultur gewährt. Die Ausstellung zeigt 53 großformatige SW-Portraits.

12) Vortrag: Urban Think Tank
Mittwoch, 9. Januar 2013 um 18.00 Uhr
Hochschule Regensburg, Halle A, Prüfeninger Straße 58, 93049 Regensburg
Referent: Hubert Klumpner, ETH Zürich

Prof. Hubert Klumpner spricht über experimentelle Forschung, Lehre und Arbeit, die die physische Einengung zeitgenössischer Architektur überdenken und von einer formgetriebenen zu einer zweckorientierten sozialen Architektur gelangen will. Prof. Hubert Klumpner forscht und lehrt an der ETH Zürich auf dem Gebiet des informellen Urbanismus. Klumpner studierte an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und als Stipendiat an der Columbia University in New York Architektur und Städtebau. Er arbeitete für Enrique Miralles und Paul Rudolph, bevor er 1998 als Direktor zu dem von Alfredo Brillembourg 1993 gegründeten Urban Think Tank kam. 2007 nahm Klumpner eine Gastprofessur an der Graduate School of Architecture and Planning der Columbia Universität an, wo er Mitbegründer des Sustainable Living Urban Model Laboratory (S.L.U.M. Lab) war. Gemeinsam mit Alfredo Brillembourg erhielt er 2010 den Ralph Erskine Preis, 2011 den Gold Holcim Preis für Südamerika and 2012 den Silver Holcim Global Award für ihre Innovationen im sozialen und ökologischen Städtebau. Ebenfalls 2012 erhielten die beiden Architekten den Golden Löwen der 13. Internationalen Biennale Venedig.

13) Vortrag: City as Loft - Adaptive Reuse as a Resource for Sustainable Urban Development
Donnerstag, 10. Januar 2013 um 18.15 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Referent: Prof. Kees Christiaanse, ETH Zürich/KCAP, Schweiz

Der Wunsch nach Urbanität, Identität und Identifikation war in den letzten 30 Jahren ein wichtiger Faktor bei der Förderung des Erhalts und der Konservierung vom Verfall bedrohter Baudenkmäler aus dem Industriezeitalter. Zur Umschreibung ihrer urbanen Eigenschaften wird der Begriff "Loft" verwendet: anpassungsfähige, flexible und gleichzeitig ausdrucksstarke und authentische Räume zum Wohnen und Arbeiten. Im Buch "City as Loft - Adaptive Reuse as Resource for Sustainable Urban Development" werden 30 umgenutzte Industrieareale portraitiert und Fachleute aus Theorie und Praxis berichten über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.

14) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
Dienstag, 15. Januar 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Audimax, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe"
Referent: bergmeisterwolf, Brixen
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

15) Vortrag: Baumschlager Eberle Architektur - Alltag
Mittwoch, 16. Januar 2013 um 19.30 Uhr
AIT ArchitekturSalon, Arcisstraße 68-74, 80801 München
Referent: Prof. Dietmar Eberle

16) Vortrag: Helmut Jahn - Die Zukunft ist nie falsch
Mittwoch, 16. Januar 2013 um 20.00 Uhr
Neues Museum in Nürnberg, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Referent: Helmut Jahn, Chicago

17) Vortrag: Klimawandel und Gerechtigkeit
Donnerstag, 17. Januar 2013 um 18.15 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Referent: Prof. Dr. phil. Michael Reder, Hochschule für Philosophie, München

Klimawandel ist gegenwärtig eine der drängendsten globalen Herausforderungen in politischer und ökonomischer Hinsicht. Ethisch betrachtet stellen die Klimafolgen für viele Menschen des Südens eine Erfahrung von Ungerechtigkeit dar. Denn sie sind kaum für die Klimafolgen verantwortlich und haben gleichzeitig weniger Möglichkeiten, sich an diese anzupassen. Deswegen werden heute Klimafolgen immer häufiger als eine Verletzung der Menschenrechte interpretiert. Der Vortrag will ethischen, politischen und ökonomischen Aspekten des Klimawandels nachgehen und Merkmale für eine politsche Lösung ausloten, die sich am Prinzip der Gerechtigkeit orientiert.

17a) Vortrag: Mittwochsreihe der Akademie - Moritz Auer "Tektonische Landschaften"
Mittwoch, 23. Januar 2013 um 19.30 Uhr
Akademie der Bildenden Künste München, Akademiestrasse 4, Neubau, Raum O1.23
Veranstalter: Studiengang Innenarchitektur, Lehrstuhl für Raumgestaltung

Das Spektrum der Arbeiten von Auer+Weber+Assoziierte mit Büros in München und Stuttgart umfasst Neu- und Umbauten für öffentliche und private Auftraggeber aus den Bereichen Verwaltung, Kultur, Sport, Bildung und Forschung, Hotels und Wohnanlagen, Verkehrsbauten sowie städtebauliche Konzepte und Masterpläne. Seit 2000 werden verstärkt Projekte im Ausland akquiriert und Bauten in Österreich, Luxemburg, Chile und China ausgeführt. Durch Wettbewerbserfolge der letzten Jahre werden derzeit zahlreiche Planungen in Frankreich realisiert. Alle Projekte entwickeln ihre architektonische Gestalt aus der jeweiligen Aufgabenstellung und den Bedingungen des Ortes: unverwechselbar, schlüssig und nachvollziehbar.

18) Vortrag: 1+1=3
Donnerstag, 24. Januar 2013 um 19.00 Uhr *** verschoben auf 31. Januar 2013!
Neues Museum in Nürnberg, Vortragsraum, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Veranstalter: BDA Kreisverband Nürnberg, Mittel-/Oberfranken, Neues Museum
Referenten: Helmut Resch, Stadtbaurat Selb
Peter Kuchenreuther, Architekt BDA, Marktredwitz
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Das Ganze ist immer mehr als die Summe seiner Teile. Die Vortragsreihe 1+1=3 des BDA zeigt das konstruktive Zusammenspiel von Stadtbaumeistern mit Architekten und Politik, sie erläutert die Arbeitsweise, die Organisation, die Zwänge und zeigt herausragende Projekte, die ohne dieses Zusammenspiel nie entstanden wären. Projekte von hohem gestalterischem Wert, positiven Wert für die Stadtentwicklung und damit auch auf die damit verbundene bessere wirtschaftliche Entwicklung der Standorte.

19) Vortrag: Reports from a man asleep (Vorschau)
Donnerstag, 31. Januar 2013 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Wolfgang Tschapeller, Wien

20) Diskussion: BODEN-UN-ORDNUNG …wem gehört die Stadt?
Mittwoch, 16. Januar 2013 um 19.00 Uhr
Provisorium, Lindwurmstraße 37, 80337 München
Veranstalter: STADTfragen im Münchner Forum e.V.

Die Grundlage unserer Städte ist im wahrsten Sinne des Wortes der Grund und Boden auf dem sie stehen. Dieser ist unvermehrbar und gerade in München knapp und teuer. Somit wird der Bodenpreis zu einem der limitierenden Faktoren der Entwicklung unserer Städte. Häufig ist nicht mehr der planerische Sinn oder der gesellschaftliche Wille, sondern die Finanzkraft der jeweiligen Nutzung ausschlaggebend für ihre Lage in der Stadt. Können Bürger und Verwaltung vor diesem Hintergrund überhaupt noch in ausreichendem Maße über die Geschicke ihrer Stadt mitentscheiden? Was sind die vorhandenen Beteiligungsmöglichkeiten wert? Sind die heutigen Planungsroutinen und deren Mittel ihrer Aufgabe gewachsen? Oder braucht es eine grundsätzlich neue Herangehensweise an die Fragen: …wer macht die Stadt, wem gehört die Stadt?

21) Diskussion: Wem gehört die Theresienwiese?
Donnerstag, 17. Januar 2013 um 19.00 Uhr
STRØM, Lindwurmstraße 88, 80337 München
Veranstalter: Münchner Forum e.V.
Die Theresienwiese ist nicht nur Ort des Oktoberfestes, sondern auch eine Freifläche von einzigartiger städtebaulicher, historischer und kultureller Qualität mitten im Zentrum Münchens. Diese einmalige Beschaffenheit ist jedoch zunehmend in Vergessenheit geraten. Für mehrere Monate im Jahr ist die Theresienwiese großräumig für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Die Übernutzung der Theresienwiese als Veranstaltungsort jeglicher Art hat mittlerweile das Nutzungsgleichgewicht empfindlich gestört. Es soll deshalb die dringliche Frage "Wem gehört die Theresienwiese?" diskutiert werden.

22) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
Mittwoch bis Freitag, 23. bis 25. Januar 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Information und Anmeldung

Dienstag bis Donnerstag, 29. bis 31. Januar 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Information und Anmeldung

Mittwoch bis Freitag, 13. bis 15. Februar 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Information und Anmeldung

Mittwoch bis Freitag, 27. Februar bis 1. März 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Information und Anmeldung

23) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
Montag, 28. Januar 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Information und Anmeldung

Dienstag, 5. Februar 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT  Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Information und Anmeldung

Montag, 18. Februar 2013 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT  Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Information und Anmeldung

Freitag, 22. Februar 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Information und Anmeldung

Freitag, 1. März 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Information und Anmeldung


24) Forum: Licht erleben - Faszination Licht
Freitag, 18. Januar 2013 um 16.00 Uhr
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München
25) Forum: Licht und Architektur (Vorschau)
Donnerstag, 24. Januar 2013 um 14.30 Uhr
Siemens AG, Haus Passau 1.OG, Karl-Heinz-Beckurts-Saal, Richard-Strauß-Straße 76, 81679 München
Veranstalter: Lichttechnische Gesellschaft e.V. (LiTG), Bezirksgruppe Südbayern

26) Forum: 4. Bayerischer Baumeistertag 2013
Samstag, 26. Januar 2013 von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Veranstalter: BDB Landesverband Bayern

27) Forum: MCBW 2013 - Munich Creativ Business Week (Vorschau)
Samstag bis Sonntag, 16. bis 24. Februar 2013
Veranstalter: bayern design GmbH, www.mcbw.de

28) Symposium: Gesund und umweltgerecht Bauen - WECOBIS
Mittwoch, 16. Januar 2013 von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Internationales Congress Center München (ICM), Saal 12, Messe München
Veranstalter: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

29) Tagung: Wir bauen die Energiewende
Montag, 14. Januar 2013 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Internationales Congress Center München (ICM), Messe München
Veranstalter: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
30) Tagung: Fassade 13 (Vorschau)
Donnerstag, 28. Februar 2013
Handwerkskammer Schwaben, Siebentischstraße 52-58, 86161 Augsburg
Veranstalter: Hochschule Augsburg, Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen

31) Event: DETAIL research Netzwerkparty
Mittwoch, 16. Januar 2013 ab 19 Uhr
Hochschule für Fernsehen und Film, Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München
Veranstalter: DETAIL

Die stimmungsvolle Kulisse des zeitgenössischen Neubaus der Hochschule für Fernsehen und Film bietet Raum für Gespräche und den geselligen Ausklang des Messetags. Die Besucher erwartet die temporäre Installation "touch the untouchable real virtuality" des Künstlers Moto Waganari, die Aufführung des Dokumentarfilms "Kamera im Beton" zum Neubau der Hochschule für Fernsehen und Film durch Prof. Heiner Stadler, ein Vortrag zum Making-Of von Szenenbildern bekannter Filme durch Prof. Josef Rödl sowie ausgewählte Beiträge zum Thema "Architektur und Film". Die Stipendiaten des DETAIL Stipendiums, gefördert von der Sto-Stiftung, präsentieren als Vertreter einer künftigen Architektengeneration ihre Vision der Aufgabenfelder des Architekten in der Zukunft. Die Gästeanzahl ist limitiert. Die ersten 400 Registrierungen zur Netzwerkparty bekommen automatisch eine kostenlose Eintrittskarte zur BAU 2013.

32) Event: Lange Nacht der Architektur zur BAU 2013
Freitag, 18. Januar 2013 von 19.00 Uhr bis 24.00 Uhr
www.lange-nacht-der-architektur.de

33) Führung: Der Architekt - Geschichte und Gegenwart eines Berufsstandes (Vorschau)
Donnerstag, 31. Januar 2013 um 18.30 Uhr
Architekturmuseum der TU München, Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München
Führung: Prof. Winfried Nerdinger

34) Messe: GRAPHISOFT und ARCHICAD auf der BAU 2013
Vom 14. bis 19. Januar 2013 findet in München die BAU 2013 statt. GRAPHISOFT zeigt in Halle C3, Stand 421 innovative Entwicklungen zu ARCHICAD, die das Planen leichter und den Datenaustausch effizienter machen. Wir laden herzlich ein, an unserem GRAPHISOFT Stand vorbeizukommen. Für registrierte Besucher halten wir auch in diesem Jahr wieder ein praktisches Geschenk bereit.  Mehr lesen Sie hier...

35) Messe: Die Bayerische Architektenkammer auf der BAU 2013
Auf der BAU 2013 vom 14. bis 19. Januar 2013 in München wird die Bayerische Architektenkammer wieder mit einem eigenen Stand vertreten sein. Nach zwei eher kleinen Auftritten in den Jahren 2009 und 2011 ist die Kammer diesmal sehr leicht zu finden: Mit einem deutlich größeren Stand und ihrer Signalfarbe "Kammerblau" setzt die Bayerische Architektenkammer bereits in der Eingangshalle West ein Zeichen für den Berufsstand. Mehr lesen Sie hier...

36) Winter: GAM open 2013 - German Architects Masters 2013 (Vorschau)
Donnerstag bis Sonntag, 7. bis 10. Februar 2013 (Information)
Veranstalter: ap35 GmbH, www.gam-open.com
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT

Vom 7. bis 10. Februar 2013 finden die 8. German Architects Masters (GAM open) - die offenen Deutschen Architektenmeisterschaften in Ski und Snowboard - in Garmisch-Partenkirchen statt. Die teilnehmenden Architekten, Innenarchitekten und Planer erwartet auch im kommenden Jahr wieder eine sportliche Herausforderung und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Veranstalter ist die ap35 GmbH - Agentur für Architecture Management & Relationship Marketing - mit Sitz in Ulm, München und Zürich. Seit 2004 sind die GAM open fester Bestandteil in der Architekturszene. Mehr als 2.000 Architekten, Innenarchitekten und Planer haben an den German Architects Masters und den World Architects Masters bereits teilgenommen. Auch im kommenden Jahr sind wieder Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem europäischen Ausland eingeladen, bei diesem Skievent teilzunehmen, wenn es heißt "racers - ready, steady, go".

Austragungsort der GAM open 2013 wird die spannende Skimetropole Garmisch-Partenkirchen sein. Das Ski- und Snowboardfahrerparadies begeistert unter anderem mit über 60 Pistenkilometern, gigantischen Tiefschneehängen und Traumschnee von November bis Mai. Die bestens präparierten Strecken reichen von leicht bis anspruchsvoll. Modernste Liftanlagen, atemberaubende Panoramablicke und gemütliche Hütten garantieren ein einmaliges Skierlebnis. Garmisch-Partenkirchen liegt am Fuße der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg mit 2.962 m und gehört zu den bedeutendsten Wintersportmetropolen im deutschsprachigen Raum. Fünf beschneite Talabfahrten garantieren Skivergnügen auf hohem Niveau. Snowboarder, Carver und Freestyler kommen im Classic-Skigebiet voll auf ihre Kosten.

37) Film: Traumhäuser
Sonntag, 13. Januar 2013 um 13.00 Uhr (BR-alpha)
Ein Haus am Berg
Montag, 14. Januar 2013 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Holzhaus im Allgäu
Sonntag, 20. Januar 2013 um 13.00 Uhr (BR-alpha)
Ein Hofhaus am Nordhang
Montag, 21. Januar 2013 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Haus mit drei Höfen

38) Film: München - Geheimnisse einer Stadt
Donnerstag, 17. Januar 2013 um 19.00 Uhr
Filmmuseum im Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München
Filmessay von Dominik Graf, Deutschland 2000, 121 Min.
Regie/Drehbuch: Dominik Graf, Michael Althen, Kamera: Martin Farkas

39) Film: Filmpremiere des Masterstudiengangs "Architektur und Film"
Donnerstag, 24. Januar 2013 um 18.00 Uhr
Hochschule München, Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Die Studenten des Masterstudiengangs "Architektur und Film" laden zur Filmpremiere ein.
Durch das Programm führt Oliver Betz, Architekt BDA

"The way we work" - Stefan Behnisch und die neue Therme in Bad Aibling
"Finale" - 2012 wurde die Stadt in der Poebene vom Erdbeben zerstört
"Allianzarena" - Das Stadion von Herzog & De Meuron Tags und Nachts im Zeitraffer
"Entgrenzung" - Eine Bahnunterführung in Fröttmanning wird zum spiegelnden Kunstwerk
"Ada eilt" - Kinderspielplätze durch die Augen eines kleinen Mädchens
"Die Itakerhöfe im Chiemgau" - Ein besonderer Baustil aus dem 19. Jahrhundert

40) Film: Stadt als (Film)-Kulisse (Vorschau)
Donnerstag, 31. Januar 2013 um 18.00 Uhr
FilmGalerie im Leeren Beutel, Bertoldstraße 9, 93047 Regensburg
Veranstalter: Architekturkreis Regensburg, Arbeitskreis Film Regensburg e.V.

"Stadt als (Film)-Kulisse" - zu diesem Thema veranstaltet der Arbeitskreis Film Regensburg e.V. mit dem Architekturkreis Regensburg einen spannenden Event. Es geht los mit dem Impulskurzfilm „Oral History" von Volko Kamensky. Weil das Thema auch für Regensburg von Interesse ist, immerhin war die Stadt bereits mehrfach Kulisse für Filmaufnahmen, schließen wir eine Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Kunst und Kultur an. Zum Abschluss gibt es neben kulinarischen auch noch einen weiteren Filmleckerbissen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten an betz(at)eckl-partner.com.

41) Lektüre: Buchtipp "Stephan Maria Lang - Architektur für die Seele"
Der Münchner Architekt Stephan Maria Lang besitzt die außergewöhnliche Gabe, sich auf die Besonderheit eines jeweiligen Ortes einzulassen und sie mit der Persönlichkeit seiner Bauherren zu verbinden. Das im Münchner Hirmer Verlag erschienenen Buch "Architektur für die Seele" illustriert mit einer stimmungsvollen Bildkomposition die Vielfalt und Individualität seines Schaffens. Mehr lesen Sie hier…

42) Lektüre: DAB regional 01/13 der Architektenkammer
Herausgeber: Bayerische Architektenkammer (Download)
Die Januar-Ausgabe beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
43) Lektüre: Standpunkte 01/2013 des Münchner Forum
Herausgeber: Münchner Forum e.V. (Download)
Die Januar-Ausgabe beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
44) Auslobung: Landeswettbewerb 2012 für den Wohnungsbau in Bayern
Der Landeswettbewerb 2012 für den Wohnungsbau in Bayern wird ausgelobt von der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Architektenkammer und dem Verband bayerischer Wohnungsunternehmen.

Gute Wohngebäude, die mit energiesparenden und ressourcenschonenden Baukonzepten überzeugen, sind Gegenstand des Landeswettbewerbes 2012. Die Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern sucht nachahmenswerte Lösungen im Wohnungsbau, die energetisch ihrer Zeit voraus sind und möglichst eine hohe Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien in ihrer Konzeption berücksichtigen. Gleichzeitig sollen die Projekte gestalterisch hochwertige Lösungen bieten, die energetische und architektonische Qualität sowie die Anforderungen an die Wohnqualität und Gebrauchstüchtigkeit verbinden.

Der Wettbewerb richtet sich an Bauherren und Architekten, die seit einschließlich 2008 energieeffiziente Neubauten oder energetisch sanierte Altbauten im Einfamilienhausbereich oder im Geschosswohnungsbau fertiggestellt haben. Ausgenommen sind Projekte, die im Rahmen von Modellvorhaben der Obersten Baubehörde gefördert wurden. Der Bayerische Wohnungsbaupreis ist ein Ehrenpreis. Die ausgezeichneten Teilnehmer erhalten eine Urkunde und das Signet zum bayerischen Wohnungsbaupreis aus Nymphenburger Porzellan. Die Preise und Anerkennungen werden am 12. März 2013 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung durch Staatsminister Joachim Herrmann im Foyer der Obersten Baubehörde verliehen. Einsendeschluss der Wettbewerbsbeiträge ist der 1. Februar 2013

45) Auslobung: artouro - Bayerischer Tourismus Architektur Preis 2013
Um der Bedeutung von qualitätvoller Tourismusarchitektur Rechnung zu tragen, verleihen das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und die Bayerische Architektenkammer in Kooperation mit der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH seit 2011 den "artouro - Bayerischer Tourismus Architektur Preis". Mit diesem Preis soll der Tourismus als ein wesentlicher Faktor der bayerischen Wirtschaft im Zusammenspiel mit qualitätvollem und zeitgemäßem Bauen dargestellt und gefördert werden. Der Preis, der bislang in Deutschland einmalig ist, soll architektonischen Mut und Weitsicht würdigen sowie ein Anreizsignal für die beiden Bereiche Tourismus und Architektur geben, noch  stärker zu kooperieren. Zugleich soll auf die ökonomische, ökologische und soziale Bedeutung einer qualitätvollen Tourismusarchitektur hingewiesen werden.

artouro - Bayerischer Tourismus Architektur Preis 2013 richtet sich an Architekten und Bauherren von architektonisch gelungenen Bauten in Bayern, bei denen ein touristischer Nutzen vorliegt. Dies kann ein Hotel- oder Gastronomiebetrieb, ein touristisches Ausflugsziel oder eine sonstige touristische Einrichtung wie beispielsweise eine Touristinfo sein. Die vorgeschlagenen Objekte für den artouro 2013 müssen zwischen dem 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2012 fertiggestellt worden sein. Einsendeschluss der Wettbewerbsbeiträge ist der 15. März 2013.

46) Hochschule: Masterstudiengang Fenster und Fassade - Hochschule Rosenheim
Qualifizierte und motivierte Fassadenberater, -planer, -bauer und -zulieferer sind in der Branche gefragt. Das notwendige "Spezialwissen" wird aber nicht in klassischen Studiengängen wie Bauingenieurwesen oder Architektur vermittelt. Deshalb hat die Hochschule Rosenheim in Zusammenarbeit mit dem ift Rosenheim und führenden Unternehmen der Branche den Masterstudiengang Fenster und Fassade ins Leben gerufen. Hersteller und Planer von Fenstern und Fassade müssen heute in der Lage sein, Bauherrenwünsche und Architekturvisionen zu realisieren, Belange der Energieeffizienz und der technischen richtigen Auslegung zu beherrschen und dabei Termine und Kosten nicht aus dem Blick zu verlieren. Dabei werden die Ansprüche immer vielfältiger, denn verschiedene Anforderungen werden heute von Kundenseite schon als Standard vorausgesetzt: Energieefizienz, Sonnenschutzsysteme/-verglasungen, Einbruchsicherheit, Barrierefreiheit und Bedienkomfort, Brand-, Rauch- und Schallschutz. Eine Bewerbung ist bis 15. Januar 2013 an der Hochschule Rosenheim möglich.

47) Impressum
Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Ein Teil der Veranstaltungen erfordert eine Anmeldung. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, 28. Januar 2013. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 25. Januar 2013. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit unserem Newsletter erreichen wir über 13.500 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Bayern. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an info@graphisoft-muenchen.de.

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Telefon 0941-46114811, Fax 0941-46114813
info@graphisoft-regensburg.de
www.graphisoft-regensburg.de

Inhaber: Martin Schnitzer