Architektur News Bayern 03/2013

Guten Tag!

Hier sind wir wieder mit allen aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 18. Februar bis 10. März 2013 für die Regionen München/Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz sowie Mittel-/Ober- und Unterfranken. Wer die Termine gerne chronologisch geordnet möchte, findet sie in Kürze hier: Architektur News Bayern KW 08/09/10-2013.

01) Ausstellung: einhundertzehn
02) Ausstellung: Rejected
03) Ausstellung: LOOK TWICE
04) Ausstellung: Widersprüchliches Ordnen - E2A Eckert Eckert Architekten
05) Ausstellung: Eine japanische Studie - Charlotte Perriand/Luca Nichetto
06) Ausstellung: Baukunst aus Raum und Licht - Sakrale Räume in der Architektur der Moderne
07) Ausstellung: The Secret Archive of Cassina
08) Ausstellung: Ingo Maurer. Neue Projekte
09) Ausstellung: BDIA - Best of german interior design
10) Ausstellung: "Die Malstunde" Architekten malen und zeichnen
11) Ausstellung: Sabine Straub - Sequenzen
12) Ausstellung: Vom Expressionismus bis zur Postmoderne. Ungehobene Schätze aus dem Archiv (Vorschau)
13) Ausstellung: Karl Friedrich Schinkel - Architekt, Maler, Designer
14) Preisverleihung: Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2012
15) Preisverleihung: BDA Preis Bayern 2013
16) Preisverleihung: iF design awards night
17) Vortrag: Montagsvorträge 2013 - Denkmalpflege in Bayern
18) Vortrag: Pflicht oder Kür - Perspektiven zur Nachhaltigkeit: barrierefrei bauen
19) Vortrag: Zur Schönheit der Stadt - Die Stadt als mediales Pattern
20) Vortrag: Natur durch Kultur - Eine Gratwanderung
21) Vortrag: Kontext contra Solitär
22) Vortrag: Von Engeln und Ionen
23) Vortrag: MCBW lectures
24) Vortrag: Nitzan Cohen - Zwischen Industriedesign und Handwerk
25) Vortrag: Die Bedeutung von LED für Produktdesign und Lichtgestaltung
26) Vortrag: Lebenswelten 2025 - Sozial- und Wohnungswirtschaft gestalten die Zukunft
27) Vortrag: Stadtteilentwicklung Nordostbahnhof - Städtebauförderung "soziale Stadt"
28) Vortrag: München 3.0 - Die Zukunft der Stadt
29) Vortrag: Design-Brunch mit den Gestaltern Jehs+Laub
30) Vortrag: Rosenheimer Architekturvorträge
31) Vortrag: Konversion in Fürth - Entwicklung nach den Abschluss der Maßnahme
32) Vortrag: Armando Ruinelli
33) Vortrag: Elektromobilität im Solarzeitalter (Vorschau)
34) Vortrag: Frei Otto - der umgekehrte Weg (Vorschau)
35) Vortrag: 1+1=3 - Stadt Schwabach, Entwicklung Kasernenareal, Erweiterung Stadtmuseum (Vorschau)
36) Vortrag: Rosenheimer Architekturvorträge (Vorschau)
37) Diskussion: Kreativquartier im Gespräch - Erfahrungsaustausch mit anderen Städten
38) Diskussion: DIALOG! Raum
39) Diskussion: urban_identity_change
40) Diskussion: 20. Architekturclub in Nürnberg - Beflügelt neue Architektur die Stadt?
41) Diskussion: Architekturclub - Planen und Bauen für München - Konzepte für eine zukunftsfähige Stadt
42) Diskussion: Was ist gut? "Architektur - Architekturkritik"
43) Diskussion: Was ist gut? "Darstellende Künste - Bildende Künste" (Vorschau)
44) Diskussion: Was ist gut? "Klassische und Zeitgenössische Musik - Musikkritik" (Vorschau)
45) Diskussion: Nach oben offen? Hochhäuser als Bausteine der Stadtentwicklung (Vorschau)
46) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
47) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurse
48) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
49) Forum: MCBW 2013 - Munich Creativ Business Week
50) Forum: Pecha Kucha Night Nürnberg
51) Forum: Lange Nacht der Architekten
52) Forum: Licht im Außenraum
53) Forum: designerwerkschau-Event
54) Forum: Holzrahmenbautage 2013
55) Forum: Investitions-Ruine "Torre David" - Goldener Löwe der Biennale di Venezia - Leitbild für neue Chancen auf Wohnen?
56) Forum: Bauwerkintegrierte Photovoltaik
57) Forum: Innovationen bei Glas und Fenster
58) Forum: Biberacher Holzbau Praxis (Vorschau)
59) Symposium: Holz Innovativ 2013
60) Symposium: LOOK TWICE
61) Tagung: Fassade 13
62) Tagung: Glas im Konstruktiven Ingenieurbau
63) Tagung: Kulturräume der Zukunft
64) Tagung: 4. HolzBauSpezial - Akustik & Brandschutz im Holz- und Innenausbau (Vorschau)
65) Tagung: Großprojekte in der Demokratie - Die zukünftige Gestaltung von Infrastrukturen (Vorschau)
66) Exkursion: Prag (Vorschau)
67) Exkursion: Twin-City-Region - Stadtentwicklung in Wien und Bratislava (Vorschau)
68) Führung: Louis Vuitton Flagship-Store im Palais an der Oper (Vorschau)
69) Film: Architektur im Kino
70) Film: Traumhäuser
71) Film: 5 Abende - 5 Aspekte der Architektur
72) Lektüre: Standpunkte 02/2013 des Münchner Forum
73) Rückblick: Architekten im Pokalfieber - GAM open 2013 in Garmisch-Partenkirchen
74) Rückblick: Neujahrsempfang 2013 von BE URBAN
75) Projekt: TEAM KONZEPT GmbH realisiert Restaurant BAVARIE in der BMW Welt
76) Projekt: TEAM KONZEPT GmbH realisiert Showroom von designfunktion
77) Projekt: Brückner Innenarchitekten gestalten Private Health Club
78) Gratulation: KJS+ Architekten als Gewinner beim HolzbauPlus Bundeswettbewerb ausgezeichnet
79) Impressum

Lassen Sie sich / lasst Euch anregen!

Mit besten Grüßen
Martin Schnitzer

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
- Gute Nachrichten und beste Software -

01) Ausstellung: einhundertzehn
Montag, 18. Februar 2013 um 18.00 Uhr
Showroom Christian Fischbacher, Ottostraße 10, 80333 München
Veranstalter: Hochschule Rosenheim, im Rahmen der MCBW 2013
Bis 23. Februar 2013

Der Stehtisch - kaum ein anderes Möbel stellt sich so unmittelbar und einfach als Zentrum von Kommunikation dar. 16 Studenten der Fakultät für Innenarchitektur an der Hochschule Rosenheim präsentieren ihre Arbeiten aus dem Möbeldesignprojekt "einhundertzehn".

02) Ausstellung: Rejected
Montag, 18. Februar 2013 um 18.30 Uhr
Wiedemann Werkstätten, Hohenzollernstraße 47, 80801 München
Veranstalter: Atelier Steffen Kehrle, im Rahmen der MCBW 2013
Bis 23. Februar 2013

Mit der Ausstellung "REJECTED", die vom Atelier Steffen Kehrle bei unserem Kunden Wiedemann Werkstätten konzipiert wurde, rücken erstmals Entwürfe in den Vordergrund, die nach ökonomischen Kriterien gescheitert sind, die abgelehnt oder nie veröffentlicht wurden und dennoch exzellent sein können. Die Ausstellung spielt symbolisch mit dem Tod einer kreativen Idee und zeigt Entwürfe, Filme oder Texte aus dem Netzwerk Münchner Freunde des Büros, die zu den erfolgreichsten Kreativen ihres Bereichs zählen. Dr. Corinna Rösner, Landeskonservatorin Die Neue Sammlung - The International Design Museum Munich, eröffnet die Ausstellung, die Gestalter und Künstler sind anwesend: Ayzit Bostan, Florian Böhm, Jonas Imbery, Markus Frenzl, Mirko Borsche, Niklas Goslar, Nitzan Cohen, Sabine Magnet, Saskia Diez, Stefan Diez und Steffen Kehrle.

03) Ausstellung: LOOK TWICE
Donnerstag bis Sonntag, 21. bis 24. Februar 2013 (Information)
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München
Veranstalter: plan A im Rahmen der MCBW 2013
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Ausstellung und Symposium über digitale Sinnlichkeit und Räume von morgen. Von "intelligenten" Materialien bis zu den Verheißungen der synthetischen Biologie - junge Design(forsch)er loten die gestalterischen Potenziale neuer Technologien aus. Mit wachem, kritischem Blick knüpfen sie an aktuelle technologische Innovationen an und denken sie weiter. Für die Ausstellung entwickeln sie adaptive Rauminstallationen und Objekte, die zwischen Realität und Fiktion pendeln, irritieren, erheitern oder den Betrachter zum Träumen bringen.

Mit: Tom Bieling, Katharina Bredies, Alexander Müller-Rakow, Designforscher am Design Research Lab Berlin, Carole Collet, Textildesignerin am Central Saint Martins College London, Susanna Hertrich, Designerin Berlin, Satoshi Morita Sound Designer Berlin, Aurélie Mossé Textilforscherin an der Royal Danish Academy of Fine Arts Kopenhagen. Ausstellungsarchitektur von Nadine Zinser-Junghanns, workbench München. Kuratiert von Nadin Heinich plan A Berlin-München. Die Ausstellung ist Teil der MCBW Momente, die Hauptausstellung der Munich Creative Business Week MCBW, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie sowie die plan A-Unternehmenspartner Dornbracht, Gira, GRAPHISOFT und Miele.

04) Ausstellung: Widersprüchliches Ordnen - E2A Eckert Eckert Architekten
Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Bis 6. April 2013
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

E2A Eckert Eckert Architekten entwickeln ihre Bauten und Projekte als Synthese aus Reaktionen auf den Kontext. Neben den Bedingungen des konkreten Ortes werden auch kulturelle, politische und wirtschaftliche Zusammenhänge bewertet. Angesichts der gestiegenen Komplexität der Bauaufgaben und der zunehmend divergierenden Vorstellungen, die von Politik, Gesellschaft und Bauherren an die Architektur herangetragen werden, betrachtet Piet und Wim Eckerts Konzept der "systematischen Inkohärenz" auch Widersprüche, Pannen und Unvorhergesehenes als Potential für die Architektur. Im Sinne von Steven Spier geht es darum, den status quo und seine Gegensätze als Idealfall zu betrachten. Insofern ist architektonische Qualität für die beiden Brüder ohne Konflikte nicht denkbar: Jede Einschränkung liefert zugleich auch die Kriterien, sie zu überwinden.

05) Ausstellung: Eine japanische Studie - Charlotte Perriand/Luca Nichetto
Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Neue Werkstätten, Promenadeplatz 8, 80333 München
Veranstalter: Neue Werkstätten Gesellschaft für Planung und Einrichtung mbH
Einführung: Sabine Nedelchev, Chefredakteurin Elle Decoration; Gianluca Armento, Brand Director Cassina
Vernissage mit Pernette Perriand und Luca Nichetto
Im Rahmen der MCBW 2013

Gezeigt werden Entwürfe der großen Architektin und Designerin Charlotte Perriand (1903-1999) und des jungen Talents Luca Nichetto (*1976 in Venedig). Perriand hat das moderne Design durch ihren wegweisenden minimalistischen Stil stark beeinflusst. Ihre Faszination für die Verbindung von westlichen Elementen und asiatischer Kultur verbindet sie mit Luca Nichetto. Zu entdecken sind u.a. Originalentwürfe Perriands, die weltweit exklusiv von Cassina produziert werden. In Kooperation mit den Neuen Werkstätten zeigt die Neue Sammlung "The Secret Archive of Cassina" und das "Refuge Tonneau" von Charlotte Perriand und Pierre Jeanneret (1938).

06) Ausstellung: Baukunst aus Raum und Licht - Sakrale Räume in der Architektur der Moderne
Vom 21. Februar bis 24. März 2013
Museum Obermünster, Emmeramsplatz 1, 93047 Regensburg

Die Schau zeigt, dass der Sakralbau zu einem der herausfordernsten Themen der Baugeschichte gehört: Orte der Stille, der Kontemplation und der Sammlung zu gestalten, stellte zu allen Zeiten eine große Aufgabe für die Architekten dar. Die Ausstellung, konzipiert mit dem Architekturforum Passau und der Diözese Passau, wurde zuvor im Museum Moderner Kunst Wörlen gezeigt. Sie untersucht die Entwicklung der Sakralarchitektur im 20. und 21. Jahrhundert. Ausgehend von expressionistischen Raumphantasien und ihrem Spiel mit Licht und Farbe wird die Umsetzung in gebaute Architektur und die weitere stilistische Entwicklung hin zur Neuen Sachlichkeit vorgestellt. Eine reduzierte Formensprache und die Neuinterpretation der Stilelemente der Klassischen Moderne kennzeichnen die Nachkriegszeit, während kühne Formen, sparsame Innenräume und vor allem das Licht als emotionales Gestaltungselement die Sakralarchitektur der Gegenwart prägen. Deren Charakteristika werden an acht aktuellen Beispielen herausgearbeitet. So bilden streng kubische Fassaden und ein amorpher Innenraum den architektonischen Kontrast der St. Franziskus Kirche in Regensburg-Burgweinting von Königs Architekten, während John Pawson in der Kirche Unsere Liebe Frau im tschechischen Novy Dvur das klösterliche Leben stringent in eine präzise Material- und Farbgebung übersetzt. Die Konstruktion der inneren Raumschale in der Kirche San Paolo im italienischen Foligno von Massimiliano und Doriana Fuksas stellt die Schwere des schwebenden Betonkörpers gegen den faszinierend leichten Raumeindruck. Die Kirchenbauten von heute sind beste Beispiele einer "Baukunst aus Raum und Licht".

07) Ausstellung: The Secret Archive of Cassina
Bis 24. Februar 2013
Die Neue Sammlung, Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40, 80333 München
Im Rahmen der MCBW 2013

Geheimnisse, Prototypen und Modelle aus dem historischen Archiv von Cassina werfen Schlaglichter auf ungewöhnliche Projekte der Designgeschichte, die das italienische Unternehmen vor allem seit den 1950er Jahren mit bestimmte. Freude am gestalterischen Wagnis und die Erforschung neuer Herstellungstechnologien mit dem Ziel, sie in die industrielle Serienfertigung umzusetzen, charakterisiert die Haltung von Cassina ebenso wie die Zusammenarbeit mit führenden Entwerfern der jeweiligen Zeit: von Gio Ponti über Mario Bellini oder Afra und Tobia Scarpa bis zu Gaetano Pesce, Toshiyuki Kita oder Philippe Starck. Dabei wird der Fokus auch auf Protagonisten der Klassischen Moderne, wie etwa die französische Architektin Charlotte Perriand (1903-1999) gerichtet. Die Rekonstruktion ihrer futuristischen Schutzhütte von 1938, "Refuge Tonneau", die sie zusammen mit Pierre Jeanneret konzipierte, hat in der Ausstellung der Neuen Sammlung Deutschlandpremiere.

08) Ausstellung: Ingo Maurer. Neue Projekte
Bis 24. Februar 2013
Ingo Maurer GmbH, Kaiserstraße 47, 80801 München
Im Rahmen der MCBW 2013

Der international renommierte Lichtgestalter Ingo Maurer zeigt eine Auswahl aktueller Gestaltungsvorschläge für Projekte im In- und Ausland in Form von Architekturmodellen, die im Unternehmen als Arbeits- und Präsentationsmodelle verwendet werden. Daneben sind Prototypen, Einzelstücke und Modelle aus der Kollektion zu sehen.

09) Ausstellung: BDIA - Best of german interior design
Bis 24. Februar 2013
designerwerkschau, Gotzinger Straße 52b, 81371 München
Im Rahmen der MCBW 2013

10) Ausstellung: "Die Malstunde" Architekten malen und zeichnen
Dienstag, 5. März 2013 um 18.00 Uhr
Galerie im Treffpunkt, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur für Ober- und Mittelfranken
Bis 23. März 2013

11) Ausstellung: Sabine Straub - Sequenzen
Donnerstag, 7. März 2013 um 19.00 Uhr
Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V., Türkenstraße 16, 80333 München
Bis 10. Mai 2013

12) Ausstellung: Vom Expressionismus bis zur Postmoderne. Ungehobene Schätze aus dem Archiv (Vorschau)
Mittwoch, 13. März 2013 um 19.00 Uhr
Architekturmuseum Schwaben, Thelottstraße 11, 86150 Augsburg
Bis 19. Mai 2013

Die Sammlung der Nachlässe schwäbischer Architekten ist zentrale Aufgabe des Architekturmuseums Schwaben. In einer Präsentation ausgewählter Exponate wird die Entwicklung der regionalen Architektur in den letzten Jahrzehnten demonstriert. Ein Ausblick soll zukünftige digitale Möglichkeiten der Archivierung aufzeigen.

13) Ausstellung: Karl Friedrich Schinkel - Architekt, Maler, Designer
Bis 12. Mai 2013
Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, Theatinerstraße 8, 80333 München

Karl Friedrich Schinkel (1781-1841), das preußische Universalgenie, wird mit dieser Ausstellung zum ersten Mal in München gefeiert. Mehr als 300 Objekte geben einen umfangreichen Einblick in Leben und Werk eines der bedeutendsten europäischen Architekten am Beginn der Moderne. Doch der Zeitgenosse Leo von Klenzes (1784-1864) ist weit mehr: Schinkel ist Stadtplaner, Maler, Zeichner, Interieur- und Produktdesigner, Schöpfer traumhafter Bühnendekorationen und Visionär utopischer Bauphantasien.

14) Preisverleihung: Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2012
Dienstag, 19. Februar 2013 um 16.00 Uhr
BMW Welt, Auditorium, Am Olympiapark 1, 80809 München
Veranstalter: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
Anmeldung erforderlich, www.staatspreis.de
Seit 1987 wird der Bayerische Staatspreis für Nachwuchsdesigner vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie verliehen. Mit seiner Stiftung wird zum Ausdruck gebracht, welche zentrale Bedeutung ausgezeichnetes Design, gute handwerkliche Gestaltung und eine qualifizierte Ausbildung des Nachwuchses für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen, insbesondere der mittelständischen Wirtschaft haben. Die Auswahlkriterien zeigen, dass neben einer hohen Gestaltungsqualität heute ebenso Innovationsfähigkeit sowie gesellschaftliche und ökologische Fragestellungen im Design Berücksichtigung finden müssen. Anschließend an die Preisverleihung findet der offizielle Empfang der 2. Munich Creative Business Week (MCBW) des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie im Auditorium der BMW Welt statt.

15) Preisverleihung: BDA Preis Bayern 2013
Dienstag, 19. Februar 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Akademie der Bildenden Künste, Altbau, Historische Aula, Akademiestraße 2-4, 80799 München
Veranstalter: BDA Bayern
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT

Aus 138 Einreichungen zum BDA Preis Bayern nominierte die Jury bereits im Oktober 2012 20 Projekte in sieben Kategorien und benannte den Preis der Jury und der Stiftung des BDA Bayern. Nach Bekanntgabe der Nominierungen wurden anschließend in einem Wahlflyer der BDA Mitglieder die Preise in den Kategorien ermittelt. Das Ergebnis dieser Wahl wird in einer festlichen Preisverleihung in der Akademie der Bildenden Künste in München bekannt gegeben. Die Architekten und Bauherren werden an diesem Abend gemeinsam mit dem BDA Preis Bayern 2013 ausgezeichnet.

16) Preisverleihung: iF design awards night
Freitag, 22. Februar 2013 um 19.00 Uhr
BMW Welt, Am Olympiapark 1, 80809 München
Veranstalter: iF International Forum Design GmbH
Im Rahmen der MCBW 2013

17) Vortrag: Montagsvorträge 2013 - Denkmalpflege in Bayern
Montag, 18. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Wandel in München - Eine historische Fotoreise
Referent: Dr. Markus Hundemer

Nichts ist beständiger als der Wandel. Diesem unterliegt die Münchner Altstadt in den letzten 150 Jahren immer häufiger. Mit Fotos aus dem Bildarchiv des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege - die Ältesten aus dem Jahr 1855 - gehen wir dem Wandel nach. Historische Fotografien faszinieren, sie zeigen Vergangenes bzw. Verlorenes und ermöglichen große wie kleine Veränderungen als Zeitreise zu erleben. Und erst im Sehen des Verlorenen oder Verwandelten lernt man zu beurteilen, was früher besser oder schlechter, schöner oder hässlicher war.

Montag, 25. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Archäologisches Welterbe in Bayern: Pfahlbauten und Limes
Referenten: Dr. C. Sebastian Sommer, Dr. Jürgen Obmann, Dr. Guntram Schönfeld

Bayern ist mit zwei Gruppen von Bodendenkmälern an "Internationalen Seriellen Welterbestätten" der UNESCO beteiligt. So sind der Obergermanisch-Raetische Limes, die Hadriansmauer und der Antoninuswall Teile der "Grenzen des römischen Reiches". Darüber hinaus bilden Pestenacker, Unfriedshausen und die Roseninsel mit 108 weiteren Fundstellen in sechs Ländern das Welterbe "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen. Der Vortrag stellt die Welterbestätten vor und erläutert damit verbundene denkmalpflegerische und wissenschaftliche Fragestellungen.

Montag, 4. März 2013 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Nachwachsende Denkmale: Nachkriegsarchitektur der 1960er und 1970er Jahre
Referent: Dr. Bernd Vollmar

Die Architektur der Nachkriegszeit prägt unsere Städte und Dörfer. Noch immer werden diesen Bauten mangelnde Qualität, schlechte Konstruktionen und Materialien nachgesagt. Bei den vielfach ungeliebten Kirchen, Schulbauten, Versicherungspalästen oder Wohnhäusern der 1960er und 1970er Jahre handelt es sich aber manchmal auch um wichtige Zeugnisse unserer Baukultur. Sehen Sie selbst, was daran so besonders ist.

Montag, 11. März 2013 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Der ottonische Bilderzyklus im Augsburger Dom: neue Funde im historischen Kontext
Referent: Dr. Matthias Exner

Im Zuge aktueller Maßnahmen an den Dachwerken des Augsburger Doms erbrachten restauratorische Untersuchungen neue Erkenntnisse zu den Resten eines monumentalen Bilderzyklus. Einst schmückte dieser die Obergadenwände der ottonischen Bischofskirche. Mit dem Nachweis seiner Datierbarkeit in die Entstehungszeit des um 1000 errichteten Bauwerks ergibt sich eine völlig neue Bewertung seiner kunsthistorischen Stellung, eingebettet zwischen dem berühmten Bilderzyklus der Georgskirche in Oberzell auf der Reichenau und den Resten eines ähnlich weit gespannten Zyklus in der Kathedrale von Aosta.

Montag, 18. März 2013 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Die Ausgrabungen im ehemaligen Jesuitenkolleg an der Kapellenstraße
Referent: Dr. Bernhard Ernst

Ausgrabungen in der Münchner Altstadt gab es 2012 nicht nur am Marienhof, sondern auch im ehemaligen Jesuitenkolleg an der Kapellenstraße. Bald nach der Entstehung des Sandnerschen Stadtmodells wurden hier 1585 insgesamt 34 Bürgerhausparzellen für den Neubau des Jesuitenkollegs abgerissen. Ihre Geschichte reicht weit zurück und hält einige Überraschungen bereit. Von Interesse sind diese bis heute!

Montag, 25. März 2013 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Erst mit, dann gegen Napoleon: ein Votivkästchen für einen bayerischen Soldaten
Referent: Dipl. Restaurator (Univ.) Jens Wagner

2013 jährt sich zum 200. Mal der Beginn der Befreiungskriege gegen Napoleon, Anlass zur Restaurierung des Votivkästchens zum Gedenken an Jakob Wimmer aus Palling, der an diesen Feldzügen teilgenommen hat. Das außergewöhnliche Kunstwerk aus farbig gefasstem Eisenblech wurde in den Werkstätten des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege untersucht und bearbeitet. Lassen Sie sich die Vorgehensweise bei der Restaurierung vorstellen und erfahren Sie, wie der Kreidl-Bauer den Krieg überlebt hat.

18) Vortrag: Pflicht oder Kür - Perspektiven zur Nachhaltigkeit: barrierefrei bauen
Dienstag, 19. Februar 2013 um 14.30 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Veranstalter: universal design GmbH, im Rahmen der MCBW 2013

Das Thema barrierefreies Bauen (Barrierefreiheit) ist aufgrund der demografischen Veränderungen von zentraler Bedeutung für Architektur und Handwerk. In der Veranstaltungsreihe mit Vortrag und Podiumsdiskussion wird der Fokus auf den Themen bauaufsichtliche Einführung der DIN 18040, Schutzzielumsetzung in der Praxis und Nachhaltigkeit in Verbindung mit der Norm liegen.

19) Vortrag: Zur Schönheit der Stadt - Die Stadt als mediales Pattern
Dienstag, 19. Februar 2013 um 18.30 Uhr
Offenes Büro im DLZ, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Stadt Nürnberg, Baureferat
Referent: Peter Wendl, Künstler, Assistent an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Bei der Diskussion um den Begriff Baukultur geht es auch um den ästhetischen Aspekt, um die Frage was ist schön oder was ist hässlich. Was ist es, das uns anspricht oder missfällt? In Nürnberg wurde und wird diese Diskussion immer wieder im Spannungsfeld zwischen zeitgenössischer Architektur und historischer Bausubstanz geführt. Zu diesen Themen wurden 15 Persönlichkeiten befragt, die sich in ihrem Wirkungskreis mit verschiedenen Formen und Fragestellungen zur Ästhetik und Urbanität auseinandersetzen. Dabei handelt es sich um Gustav Doubrava, ehemaliger Behindertenrat, Karl-Heinz Enderle, Vorstand Altstadtfreunde, Prof. Florian Fischer, Ohm-Hochschule Nürnberg, Dr. Matthias Henkel, Direktor der städtischen Museen, Brigitte Jupitz, Architektin, Dr. Claudia Maué, Stadtheimatpflegerin, Karsten Neumann, Künstler, Dr. Angelika Nollert, Leiterin Neues Museum, Michael Olesch, Landschaftsarchitekt, Christian Ruppert, Geschäftsführender Direktor Staatstheater, Bertram Schultze, Projektentwickler „Auf AEG“, Claudine Stauber, Journalistin, Josef Weber, Bau- und Planungsreferent Erlangen, Peter Wendl, Akademie der Bildenden Künste, und Heinrich Weniger, Pfarrer St. Egidien.

20) Vortrag: Natur durch Kultur - Eine Gratwanderung
Dienstag, 19. Februar 2013 um 19.30 Uhr
Halle 27, Hirschgartenallee 27 Rgb., 80639 München
Veranstalter: Typographische Gesellschaft München e.V.
Referent: Prof. Rainer Schmidt, Landschaftsarchitekt, München

Wenn Rainer Schmidt Welten schafft, entstehen Wasserteppiche, Rasenkissen und Wildblumenwiesen. Dennoch geht es dem Landschaftsarchitekten ganz und gar nicht um Dekoration - vielmehr ist das Ziel seines Büros, "Antworten auf die Probleme unserer Zeit zu finden, im Bewusstsein, dass die Landschaftsarchitektur des 21. Jahrhunderts eine realistische Reflektion darüber sein sollte, wie sich Menschen miteinander und mit der Natur auseinandersetzen."

21) Vortrag: Kontext contra Solitär
Dienstag, 19. Februar 2013 um 19.30 Uhr
Foyer Kleiner Kursaal, Alte Rathausstraße 11, 83209 Prien am Chiemsee
Veranstalter: RosenheimKreis e.V., Bürger für Prien e.V.
Einführung: Alois Juraschek, RosenheimKreis e.V.
Referent: Wolf-Eckhart Lüps, Architekt, Schondorf am Ammersee

Der dominante Hingucker ist nicht immer die richtige Lösung: Wolf-Eckhart Lüps zeigt Beispiele von Architektur im Dialog mit ihrem Umfeld aus dem oberbayerischen Raum.

22) Vortrag: Von Engeln und Ionen
Mittwoch, 20. Februar 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Museum für historische Maybach Fahrzeuge, Holzgartenstraße 8, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz
Referent: Michael Schumacher, schneider+schumacher, Frankfurt am Main
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

23) Vortrag: MCBW lectures
Donnerstag bis Sonntag, 21. bis 24. Februar 2013
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München
Vortragsreihe im Rahmen der MCBW momente
24) Vortrag: Nitzan Cohen - Zwischen Industriedesign und Handwerk
Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19.00 Uhr
TU München, Raum 1730, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Werkbund Bayern, Handwerkskammer für München und Oberbayern,
Lehrstuhl für Industrial Design der TU München, im Rahmen der MCBW 2013
Referent: Nitzan Cohen, München

Der Vortrag von Nitzan Cohen beschäftigt sich mit dem Wechselspiel zwischen Industriedesign und Handwerk und legt dieses an Beispielen aus seiner eigenen Tätigkeit dar. Hierbei wird der gesamte Prozess erläutert: von der Genese und den verschiedenen Stationen der Entwicklung über die Auseinandersetzung mit Lösungsmöglichkeiten bei Entwurf bis hin zu der den Objekten zugrundeliegenden Logik. Ausgewählte Arbeiten aus dem Oeuvre des Designers, der auch Innenräume in München gestaltet hat, werden die wechselseitige Beziehung zwischen Design und Handwerk anschaulich gemacht.

25) Vortrag: Die Bedeutung von LED für Produktdesign und Lichtgestaltung
Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Occhio GmbH, Wiener Platz 7 Rgb., 81667 München
Im Rahmen der MCBW 2013

Der Technologiewandel im Licht ist allgegenwärtig; neue Produkte werden fast nur noch in LED entwickelt. Welches Potenzial hat die neue Technologie für die Gestaltung und Funktionalität? Was leistet LED wirklich? Wie steht es um die Lichtqualität? Bei Unternehmensführung und Vortrag zeigt Axel Meise anhand der Produktfamilie Occhio neue Wege im Produktdesign und in der Gestaltung von Räumen mit Licht.

26) Vortrag: Lebenswelten 2025 - Sozial- und Wohnungswirtschaft gestalten die Zukunft
Freitag, 22. Februar 2013 um 10.00 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Veranstalter: universal design GmbH, im Rahmen der MCBW 2013

Um den Anforderungen an das Wohnumfeld in Zukunft gerecht zu werden, gewinnt die Vernetzung verschiedener Akteure und Dienstleister an Bedeutung. Im Vordergrund steht der Diskurs zwischen Sozial- und Wohnungswirtschaft. Durch die Erarbeitung gemeinsamer Schnittstellen anhand innovativer Modelle wird gezeigt, welche Vorteile eine kooperative und interdisziplinäre Zukunftsgestaltung für die Akteure mit sich bringt.

27) Vortrag: Stadtteilentwicklung Nordostbahnhof - Städtebauförderung "soziale Stadt"
Freitag, 22. Februar 2013 um 14.30 Uhr
LUX Junge Kirche, Leipziger Straße 25, 90491 Nürnberg
Veranstalter: Architekten- und Ingenieurverein Nürnberg (Info)
Referenten: Dieter Barth, Pressesprecher WBG Nürnberg
Hermann Weichselbaum, Amt für Wohnen und Stadterneuerung

28) Vortrag: München 3.0 - Die Zukunft der Stadt
Samstag, 23. Februar 2013 um 18.30 Uhr
Goldberg Studios, Müllerstrasse 46, 80469 München
Veranstalter: Bauwerk Capital GmbH & Co. KG, im Rahmen der MCBW 2013

München im Jahre 2030. Wer wird die Stadt in Zukunft bewohnen? Wie werden sich Design und Architektur der nächsten Generation entwickeln? Wie gestaltet sich Mobilität? Wie verändern sich Technik, Komfort und Work-Life-Balance? Welche Szenarien könnten tatsächlich zur Realität werden? Zusammen mit Trendbeobachter Mathias Haas werden an diesem Abend verschiedene Aspekte der Zukunft beleuchtet. Lassen Sie sich den Ausblick auf das nächste Jahrzehnt nicht entgehen. Freuen Sie sich auf eine aufregende Veranstaltung mit gewagten Thesen, zukunftsweisenden Einblicken und einem persönlichen Austausch in besonderer Atmosphäre.

29) Vortrag: Design-Brunch mit den Gestaltern Jehs+Laub
Samstag, 23. Februar 2013 um 11.00 Uhr
designfunktion Gesellschaft für moderne Einrichtung mbH, Leopoldstraße 121, 80804 München
Mit Markus Jehs, Jürgen Laub, jehs+laub, Stuttgart

30) Vortrag: Rosenheimer Architekturvorträge
Mittwoch, 27. Februar 2013 um 19.30 Uhr (Information)
Staatliches Bauamt Rosenheim, Sitzungssaal DG 411, Wittelsbacherstraße 11, 83022 Rosenheim
Veranstalter: BDA Kreisverband München-Oberbayern
Referent: Dipl.Ing. Univ. Thomas Ziesel, Aschau
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

31) Vortrag: Konversion in Fürth - Entwicklung nach Abschluss der Maßnahme
Donnerstag, 28. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Franz-Ludwig-Gymnasium, Franz-Ludwig-Straße 13, 96047 Bamberg
Veranstalter: Architekturtreff Bamberg der Bayerischen Architektenkammer
Referent: Dietmar Most, Leiter Stadtplanungsamt, Fürth

32) Vortrag: Armando Ruinelli
Donnerstag, 7. März 2013 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Armando Ruinelli, Soglio (CH)

Armando Ruinelli ist einer jener Bündner Architekten, die mit sicherem Gespür für dörfliche Strukturen und Landschaften Gebäude realisieren, die den Eindruck hinterlassen, sie seien schon immer hier gestanden. Viele seiner Bauten befinden sich in Soglio, einem Bergdorf im südbündnerischen Bergell mit einer dichten, fast urbanen Siedlungsstruktur, in dem Ruinelli aufgewachsen ist und wo er nach wie vor lebt und arbeitet. Über die Jahre hat er sich ein umfassendes Wissen über die hier vorgefundenen Bautypologien und lokalen Traditionen angeeignet, auf deren Basis er Projekte entwickelt, die immer wieder unter neuen Gesichtspunkten die Beziehung zwischen Bestehendem und Weiterbauen thematisieren.

33) Vortrag: Elektromobilität im Solarzeitalter (Vorschau)
Donnerstag, 14. März 2013 um 19.00 Uhr
Saal des Landratsamts, Nürnberger Straße 1, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: Treffpunkt Architektur Niederbayern und Oberpfalz der Bayerischen Architektenkammer
Referent: Tomi Engel, Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie

34) Vortrag: Frei Otto - der umgekehrte Weg (Vorschau)
Donnerstag, 14. März 2013 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Rudolf Finsterwalder im Gespräch mit Frei Otto

Frei Otto hat sich wie kein anderer systematisch mit natürlichen Konstruktionen und Materialien beschäftigt. In seinen zahllosen, meist nicht "zielorientierten" Experimenten hat er die Wachstums- und Bildungsprozesse in der lebenden wie auch der nicht lebenden Natur untersucht, gelegentlich sind aus diesen Prozessen Bauten entstanden. Frei Otto ist ein Quer- und Andersdenker, der häufig den umgekehrten Weg gegangen ist. "Der umgekehrte Weg" ist auch Titel des im Zentrum der Publikation "Form Follows Nature" stehenden Gesprächs zwischen Frei Otto und Rudolf Finsterwalder, das nun im aut fortgesetzt wird. In Form eines moderierten Gesprächs wird Frei Otto über seine Forschungen und Erkenntnisse sprechen und sich heute weit verbreiteten Themen wie der Bionik und der Nachhaltigkeit sowie der Zukunft der Architektur widmen.

35) Vortrag: 1+1=3 - Stadt Schwabach, Entwicklung Kasernenareal, Erweiterung Stadtmuseum (Vorschau)
Dienstag, 19. März 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Neues Museum in Nürnberg, Vortragsraum, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Veranstalter: BDA Kreisverband Nürnberg, Mittel-/Oberfranken, Neues Museum
Referenten: Stadtbaurat a.D. Volker Arnold, Niederwöhrmeier + Kief, Freie Architekten BDA, Nürnberg
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Das Ganze ist immer mehr als die Summe seiner Teile. Die Vortragsreihe 1+1=3 des BDA zeigt das konstruktive Zusammenspiel von Stadtbaumeistern mit Architekten und Politik, sie erläutert die Arbeitsweise, die Organisation, die Zwänge und zeigt herausragende Projekte, die ohne dieses Zusammenspiel nie entstanden wären. Projekte von hohem gestalterischem Wert, positiven Wert für die Stadtentwicklung und damit auch auf die damit verbundene bessere wirtschaftliche Entwicklung der Standorte.

36) Vortrag: Rosenheimer Architekturvorträge (Vorschau)
Mittwoch, 20. März 2013 um 19.30 Uhr (Information)
Staatliches Bauamt Rosenheim, Sitzungssaal DG 411, Wittelsbacherstraße 11, 83022 Rosenheim
Veranstalter: BDA Kreisverband München-Oberbayern
Referenten: Nuyken von Oefele, Architekten BDA, München
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

37) Diskussion: Kreativquartier im Gespräch - Erfahrungsaustausch mit anderen Städten
Montag, 18. Februar 2013 um 18.00 Uhr
Schwere Reiter, Dachauer Straße 114, 80797 München
Veranstalter: Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Begrüßung: Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk
Einführung, Moderation: Prof. Klaus Overmeyer, Urban Catalyst studio, Berlin
Mit Vertretern von Projekten aus Hamburg, Basel, Linz und Rotterdam

38) Diskussion: DIALOG! Raum
Montag, 18. Februar 2013 um 19.30 Uhr
Montag, 25. Februar 2013 um 19.30 Uhr
Import Export, Goethestraße 30, 80336 München

Diskursveranstaltung, organisiert von Karnik Gregorian, Anne-Isabelle Zils, Christiane Huber. Es gibt immer weniger Räume in München, die von der Immobilien-Spekulationsspirale ausgenommen sind und Platz für kulturelle Arbeit bieten. Die Veranstalter laden zu einem offenen Dialog mit Vertretern aus Politik, Privatwirtschaft und Szene ein. Alle MünchnerInnen sind aufgerufen, sich an diesem Diskurs zu beteiligen.

39) Diskussion: urban_identity_change
Mittwoch, 20. Februar 2013 um 18.30 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk im Gespräch mit dem Münchner Fotografen Edward Beierle
www.zukunft-findet-stadt.de, im Rahmen der MCBW 2013

40) Diskussion: 20. Architekturclub in Nürnberg - Beflügelt neue Architektur die Stadt?
Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Kulturzentrum K4 Kopfbau, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Veranstalter: BDA Nürnberg-Mittelfranken-Oberfranken in Kooperation mit
Treffpunkt Architektur der Bayerischen Architektenkammer, u.a.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
Die Helmut-Jahn-Ausstellung ist die bestbesuchte Ausstellung seit Bestehen des Neuen Museums in Nürnberg und zu Jahns Werkbericht "Zukunft ist niemals falsch" kamen 850 Zuhörer. Also Huldigung eines Stararchitekten auf der einen Seite und doch vor nicht allzu langer Zeit Ablehnung seines Entwurfs am Augustinerhof in Nürnberg auf der anderen? Braucht es den großen Paukenschlag und Projekte wie das Museum in Bilbao oder die Hamburger Elbphilharmonie, um Stadtentwicklung anzustoßen? Oder reicht auch sogenannte "Schwarzbrot-Architektur"? Genügen also leisere Töne, die kontinuierlich und beständig auf einem Weg des Miteinanders und Dialogs ein gemeinsames Ziel verfolgen? Visionen und langer Atem sind normalerweise keine Eigenschaften der Politik, denn heute sind schnelle Erfolge gefragt. Stadtentwicklung braucht jedoch Zeit, Fachverstand, Unabhängigkeit und ein hohes Verantwortungsbewusstsein dem Gemeinwohl gegenüber. Dass qualitätvolle neue Architektur eine Stadt beflügeln kann, zeigen Projekte aus anderen Städten - und nicht zuletzt auch die wenigen Beispiele, die Nürnberg aufzuweisen hat. Neue Chancen müssen jedoch erkannt und ergriffen sowie mit Mut, Ideenreichtum und vollem Einsatz unterstützt werden. Gerade in Zeiten leerer Stadtkassen sollten fachkompetente Persönlichkeiten das letzte Wort erhalten, denen die Baukultur ihrer Stadt besonders am Herzen liegt.

41) Diskussion: Architekturclub - Planen und Bauen für München - Konzepte für eine zukunftsfähige Stadt
Montag, 4. März 2013 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Unter der Moderation von Prof. Dr. Winfried Nerdinger, Direktor des NS-Dokumentationszentrums und ehemals langjähriger Leiter des Architekturmuseums der TU München, stellen sich die OB-Kandidaten in der Architektur-Elefantenrunde u.a. den folgenden Fragen: Wie sehen die Bewerber um die Nachfolge von OB Christian Ude die künftige Stadtentwicklung Münchens? Wie wollen sie den Wohnungsbau fördern? Wie stehen sie zum Bau von Hochhäusern? Welche Rolle spielt die weitere Grünplanung für die Lebensqualität Münchens? Wie geht die Stadt mit dem Klimawandel um? Und wie soll künftig unser historisches Erbe bewahrt und genutzt werden? Der Abend verspricht, spannend zu werden!

42) Diskussion: Was ist gut? "Architektur - Architekturkritik"
Mittwoch, 6. März 2013 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Nur wenige Disziplinen stehen in der Öffentlichkeit derartig engagiert und hoch emotional im Mittelpunkt von Auseinandersetzungen wie die Architektur. Zunehmend wollen Bürger einbezogen werden in die Gestaltungsprozesse ihres Umfeldes, sie wollen ihre Ideen einbringen, die aber häufig mit den Entwürfen und Vorstellungen von Bauherrn und Planern kollidieren. Wann ist ein Bauwerk gelungen, welche Qualitätsmaßstäbe werden angelegt und wann ist ein "gut" angebracht? Wer stellt diese Maßstäbe auf und was können sie bewirken? Wo sehen sich hier die ausbildenden Hochschulen, die Architektenkammern, die berufsständischen Institutionen etc.? Ist das heutige Bild des Architekten noch zeitgemäß? Die interdisziplinäre Diskussionsreihe bezieht die Soziologie und die Architekturkritik, die Bildenden und Darstellenden Künste sowie die Musik mit ein. Prominente Podiumsgäste werden die Frage Was ist gut? aus verschiedenen Perspektiven kritisch reflektieren. (Hans Hermann Wetcke)

43) Diskussion: Was ist gut? "Darstellende Künste - Bildende Künste" (Vorschau)
Mittwoch, 13. März 2013 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München

Markus Heinsdorff, Bildender Künstler, München
Dr. Elisabeth Schweeger, Intendantin, KunstFestSpiele Herrenhausen, Hannover
Moderation: Dany Keller, Galeristin, Eichelhardt
 
44) Diskussion: Was ist gut? "Klassische und Zeitgenössische Musik - Musikkritik" (Vorschau)
Mittwoch, 20. März 2013 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München

Reinhard J. Brembeck, Süddeutsche Zeitung, München
Prof. Dr. Siegfried Mauser, Präsident der Hochschule für Musik und Theater, München
Moderation: Prof. Dr. med. Dr. phil. Lorenz Welker, Institut für Musikwissenschaft, LMU München

45) Diskussion: Nach oben offen? Hochhäuser als Bausteine der Stadtentwicklung (Vorschau)
Donnerstag: 21. März 2013 um 18.30 Uhr
Südhausbau WohnForum, Hohenzollernstraße 150, 80796 München
Veranstalter: Institut für Städtebau und Wohnungswesen München (ISW)
Anmeldung erforderlich
46) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
Mittwoch bis Freitag, 27. Februar bis 1. März 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Mittwoch bis Freitag, 6. bis 8. März 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Dienstag bis Donnerstag, 19. bis 21. März 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch bis Freitag, 10. bis 12. April 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

47) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurse
Aufbaukurs 1: Projektorganisation mit Navigator und Organisator
Montag, 25. Februar 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr *** ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Aufbaukurs 2: Massenermittlung - Listen für Bauteile und Raumflächen
Montag, 25. Februar 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Aufbaukurs 3: Visualisierungen mit ARCHICAD, Artlantis, BIMx
Dienstag, 26. Februar 2013 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Aufbaukurs 1: Projektorganisation mit Navigator und Organisator
Montag, 4. März 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Aufbaukurs 2: Massenermittlung - Listen für Bauteile und Raumflächen
Montag, 4. März 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Aufbaukurs 3: Visualisierungen mit ARCHICAD, Artlantis, BIMx
Dienstag, 5. März 2013 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

48) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
Montag, 18. Februar 2013 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr *** ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT  Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Freitag, 22. Februar 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr *** ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag, 26. Februar 2013 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT  Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Freitag, 1. März 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

49) Forum: MCBW 2013 - Munich Creativ Business Week
Samstag bis Sonntag, 16. bis 24. Februar 2013
Veranstalter: bayern design GmbH, www.mcbw.de
Gesamtprogramm zum Download

Über 200 Veranstaltungen an Design Hot-Spots in ganz München, darunter allein sechs Konferenzen, mehr als 60 Ausstellungen, Vorträge, Workshops, Aktionen, Unternehmensbegehungen und Symposien mit renommierten Sprechern aus allen Fachbereichen bieten den Besuchern der MCBW ein volles Programm. In diesem Newsletter haben wir einiges für Sie rausgesucht. Das gedruckte Programm, das zu allen Veranstaltungen der MCBW führt, erhalten Sie bei allen Veranstaltern sowie in der BMW Welt und als Download.

50) Forum: Pecha Kucha Night Nürnberg
Dienstag, 19. Februar 2013 um 20.20 Uhr
Neues Museum in Nürnberg, Vortragsraum, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg

Pecha Kucha hat sich seit seiner Erfindung in Tokyo überall hin ausgebreitet. Es ist eine Vortragstechnik, bei der zu einem mündlichen Vortrag passende Bilder oder Folien an eine Wand projiziert werden. Deren Anzahl ist dabei mit 20 Stück ebenso vorgegeben wie die 20-sekündige Dauer der Projektionszeit je Bild. Die Gesamtdauer des Vortrags beträgt damit 6 Minuten 40 Sekunden. In Pecha Kucha Nights folgen mehrere dieser Vorträge hintereinander. Die Themen können vollkommen bunt zusammengestellt sein, häufig sind sie jedoch aus dem Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft (Design, Kunst, Musik, Architektur, …). Man kann sich inspirieren lassen, erhält Einblick in interessante Entwicklungen und Projekte und die Gelegenheit, sich mit anderen Kulturinteressierten unterschiedlichster Bereiche zu treffen und auszutauschen.

51) Forum: Lange Nacht der Architekten
Mittwoch, 20. Februar 2013 ab 18.00 Uhr (Information)
Veranstalter: BE URBAN muenchenarchitektur.com im Rahmen der MCBW 2013
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Kreative Architekturbüros aus München präsentieren am Abend ihre Projekte - in ihren eigenen Büros oder in anderen spannenden Locations. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr laden muenchenarchitektur.com und seine Partner Classicon, designfunktion, GRAPHISOFT, MINI München, OBJECT CARPET, Occhio und VOLA zur diesjährigen Langen Nacht der Architekten am 20. Februar 2013 ein. Ab 18.00 Uhr fährt der MINI-Shuttle-Service Sie bequem von einem Standort zum nächsten. Für Snacks und Getränke ist an allen Stationen gesorgt. Anschließend findet im Bob Beaman Music Club eine "Closing Party" statt.
52) Forum: Licht im Außenraum
Donnerstag, 21. Februar 2013 um 14.30 Uhr
Landeshauptstadt München, Technisches Rathaus, Raum 0.409, Friedenstraße 40, 81671 München
Veranstalter: Lichttechnische Gesellschaft e.V. (LiTG), Bezirksgruppe Südbayern
53) Forum: designerwerkschau-Event
Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19.00 Uhr
designerwerkschau, Gotzinger Straße 52b, 81371 München
Mit Michael Szivos, SOFTlab, New York
Im Rahmen der MCBW 2013

54) Forum: Holzrahmenbautage 2013
Montag + Dienstag, 25./26. Februar 2013
Hochschule Rosenheim, Hochschulstraße 1, 83024 Rosenheim
Veranstalter: Raab Karcher - Saint-Gobain

55) Forum: Investitions-Ruine "Torre David" - Goldener Löwe der Biennale di Venezia - Leitbild für neue Chancen auf Wohnen?
Freitag, 1. März 2013 von 12.15 Uhr bis 15.45 Uhr
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München
Der Torre de David ist mit 192 Metern das dritthöchste Gebäude Venezuelas. Geplant als Bank, Büro und Hotel dient die Ruine heute 750 Familien (mit bis zu 2.500 Bewohnern) in Caracas als illegal besetztes Zuhause. Das Architektenbüro Urban Think Tank (Hubert Klumpner, Alfredo Brillembourg, Justin McGuirk) sieht darin ein Zukunfts-Modell für Schwellen- und Entwicklungsländer. Sie haben eineinhalb Jahre zugebracht, um die materiellen und sozialen Strukturen zu analysieren. Der Fotograf Iwan Baan hat den Turm und seine Bewohner im Buch Torre David ergreifend dokumentiert. Es berichtet, wie die Bewohner mit ihren Körpern selbst Infrastruktur ersetzt haben. Das Projekt zeigt das Potenzial von Wagnissen und Neuerungen für eine gleichberechtigte Zukunft. Taugt der Torre de David auch bei uns als Leitbild für neue Wege am Ende des Wachstums, dass auch Wohnungssuchende mit geringem Einkommen neue Chancen bekommen?

56) Forum: Bauwerkintegrierte Photovoltaik
Dienstag, 5. März 2013
Bildungszentrum Kloster Banz, 96231 Bad Staffelstein
Veranstalter: OTTI e.V., Bereich Erneuerbare Energien

57) Forum: Innovationen bei Glas und Fenster
Freitag, 8. März 2013 von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Messegelände München, Internationale Handwerksmesse, Halle B4, Raum B41
Veranstalter: Bauzentrum München

58) Forum: Biberacher Holzbau Praxis (Vorschau)
Freitag + Samstag, 15./16. März 2013
Kompetenz Zentrum Holzbau und Ausbau, Leipzigstraße 21, 88400 Biberach

59) Symposium: Holz Innovativ 2013
Mittwoch, 20. Februar 2013 von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Kultur + Kongresszentrum Rosenheim, Kufsteiner Straße 4, 83022 Rosenheim
Veranstalter: Bayern Innovativ GmbH

60) Symposium: LOOK TWICE
Donnerstag, 21. Februar 2013 um 17.00 Uhr (Information)
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München
Veranstalter: plan A im Rahmen der MCBW, Anmeldung erforderlich
Moderation: Nadin Heinich, plan A
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Was, wenn Gebäude als dynamische Organismen statt als statische Objekte konzipiert werden? Was für eine Idee von der Welt verbirgt sich hinter dem Ansatz: "Form and function follow climate"? Wie lassen sich die Grenzen zwischen Technologie, Mode und Kunst auflösen? Das Symposium "Look Twice" vertieft die gleichnamige Ausstellung thematisch mit einer Reihe von Vorträgen namhafter Architekten, Designer und Ingenieure, die einen Einblick in ihre aktuelle Arbeit geben, u.a. der vielfach ausgezeichnete Schweizer Architekt Philippe Rahm, Avantgardist und Utopist der Szene, der gegenwärtig die Jean-Labatut-Professur in Princeton, USA, inne hat, sowie Thomas Auer, Klimaingenieur und Geschäftsführer von Transsolar, einem der weltweit führenden Ingenieurbüros im Bereich der Klimatechnik.

61) Tagung: Fassade 13
Donnerstag, 28. Februar 2013
Handwerkskammer Schwaben, Siebentischstraße 52-58, 86161 Augsburg
Veranstalter: Hochschule Augsburg, Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen

62) Tagung: Glas im Konstruktiven Ingenieurbau
Donnerstag und Freitag, 7./8. März 2013
Hochschule München, Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Verein der Freunde des Stahlbaus an der Hochschule München e.V.

63) Tagung: Kulturräume der Zukunft
Freitag bis Sonntag, 8. bis 10. März 2013
Evangelische Akademie Tutzing, Schloss-Straße 2+4, 82327 Tutzing

64) Tagung: 4. HolzBauSpezial - Akustik & Brandschutz im Holz- und Innenausbau (Vorschau)
Mittwoch + Donnerstag, 13./14. März 2013
Kurhaus, Hauptstraße 16, 86825 Bad Wörishofen
Veranstalter: Hochschule Rosenheim, TU München u.a. (Programm)
http://www.forum-holzbau.com/akustik/aku_index.html

65) Tagung: Großprojekte in der Demokratie - Die zukünftige Gestaltung von Infrastrukturen (Vorschau)
Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. März 2013
Akademie für Politische Bildung Tutzing, Buchensee 1, 82327 Tutzing
Großprojekte sind mehr als komplexe technische Wunderwerke. Sie sind Ausdruck gesellschaftlicher Innovationskraft und das zentrale Instrument, um nachhaltige, grundlegende Infrastrukturreformen und damit technischen Fortschritt umzusetzen. Nicht nur wegen ihres Planungsumfangs und ihrer Investitionshöhe rücken sie in den Blickpunkt der Gesellschaft. Zugleich bilden sich in Großprojekten - teilweise erhebliche - politische Kontroversen ab. Die "doppelte" Energiewende, Stuttgart 21 und die Dritte Startbahn am Münchner Flughafen etwa zeigen, dass Bürgerinnen und Bürger ihr Recht auf Mitentscheidung in bislang ungewohnter Intensität einfordern. Dieser Wunsch nach Beteiligung kollidiert immer wieder mit Beschlüssen, die auf rechtsstaatlichem Wege getroffen worden sind. An dieser Stelle offenbaren sich Kommunikationsprobleme in allen Projektphasen: in der Beziehung zwischen Bürgern und Politik ebenso wie im Verhältnis zum Projektträger und Bauherren; gerade die letztgenannte Beziehung stellt sich immer wieder als sehr konfliktträchtig heraus.

66) Exkursion: Prag (Vorschau)
Donnerstag bis Sonntag, 14. bis 17. März 2013
Veranstalter: BDA Bayern
Leitung: Wolfgang Jean Stock

Prag, seit Sommer 1993 Hauptstadt der Tschechischen Republik, gehört zu jenen europäischen Metropolen, an denen sich die Entwicklung der Architektur im 20. Jahrhundert bis zur unmittelbaren Gegenwart beispielhaft ablesen lässt. Deshalb widmet sich die Exkursion nicht den klassischen touristischen Zielen wie dem Hradschin oder den historischen Kirchen und Palästen. Für den Ortstermin haben wir Bauten ausgewählt, die über ihre eigenständigen Qualitäten hinaus auch Besonderheiten der tschechischen Architektur dokumentieren, etwa den Kubismus in den Jahren um 1910 und das funktionale Bauen in der Zwischenkriegszeit.

67) Exkursion: Twin-City-Region - Stadtentwicklung in Wien und Bratislava (Vorschau)
Vom 24. bis 28. Mai 2013
Veranstalter: Institut für Städtebau und Wohnungswesen München (ISW)
Anmeldung bis 22. März 2013

68) Führung: Louis Vuitton Flagship-Store im Palais an der Oper (Vorschau)
Samstag, 16. März 2013 um 10.00 Uhr
Veranstalter: Münchener Architekten- und Ingenieur-Verein e.V.
Anmeldung bis 12. März 2013 erforderlich,  Ausweis zur Besichtigung mitbringen!

Nach der kürzlich abgeschlossenen Renovierung der Fassaden erstrahlt das "Palais an der Oper" - die ehemalige Residenzpost - in neuem Glanz. Doch auch hinter den Fassaden hat sich Einiges getan: Auf mehr als 2.000 qm wird Louis Vuitton hier Ende April 2013 seinen neuen Flagship-Store eröffnen. MAIV-Mitglied Eva Demmelhuber, deren Firma Baierl & Demmelhuber nach dem Design von PMA New York und Louis Vuitton Design Paris den Innenausbau ausführt, hat für MAIV-Mitglieder und Gäste diese Vorabbesichtigung des Shops organisiert.

69) Film: Architektur im Kino
Mittwoch, 20. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Double Feature: RICHARD NEUTRA
Mittwoch, 27. Februar 2013 um 19.00 Uhr
PHILIP JOHNSON - Diary of an eccentric Architect
Mittwoch, 6. März 2013 um 19.00 Uhr
EAMES - the architect and the painter
Kino im Andreasstadel, Andreasstraße 28, 93059 Regensburg
Veranstalter: Kino im Andreasstadel, BDB Regensburg
www.architektur-im-kino.de

70) Film: Traumhäuser
Montag, 18. Februar 2013 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Haus wie ein Fernrohr
Samstag, 23. Februar 2013 um 21.00 Uhr (BR-alpha)
Ein Haus am Schloss
Samstag, 23. Februar 2013 um 21.30 Uhr (BR-alpha)
Ein Haus für Jung und Alt
Sonntag, 24. Februar 2013 um 13.00 Uhr (BR-alpha)
Ein Haus für drei Brüder

71) Film: 5 Abende - 5 Aspekte der Architektur
Mittwoch, 20. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Stadt + Haus, Das Leben ist wie ein Hauch, Oskar Niemeyer
Mittwoch, 27. Februar 2013 um 19.00 Uhr
Mensch + Raum, My Architect, Louis Kahn
Mittwoch, 6. März 2013 um 19.00 Uhr
Idee + Experiment, A kind of architect, Rem Kohlhaas
Mittwoch, 13. März 2013 um 19.00 Uhr
Material + Ort, Shibam - Chicago in der Wüste
Mittwoch, 20. März 2013 um 19.00 Uhr
Zeit + Zukunft, short cuts der Architektur
Spitäle, Spitalgasse 3, 97082 Würzburg
Veranstalter: www.arcfilm.de, Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens,
Treffpunkt Architektur Unterfranken, FH Würzburg, Studiengang Architektur

Architektur berührt uns alle, ob wir wollen oder nicht. Den größten Teil unseres Lebens verbringen wir in Räumen, in Häusern, in Nachbarschaften, Siedlungen und Städten, kurz gesagt, in gebauter Umgebung. Grund genug, sich mit dem Thema Architektur zu befassen und Fragen zu stellen. Gelegenheit dazu bietet die Architektur-Filmreihe, die im Februar und März 2013 im Spitäle an der Alten Mainbrücke in lockerer Werkstattatmosphäre gezeigt wird. Jeder Filmabend wird mit einem Kurzfilm von Studierenden eröffnet, der im Rahmen eines Architektur-Video-Seminars mit dem Schwerpunkt Würzburg gedreht wurde. Eine kurze Einführung erläutert das Thema des Hauptfilms. Nach den Filmen bleibt bei Live-Musik, Lichtprojektionen und Wein Zeit für Gedankenaustausch und Diskussion, Begegnung und Entspannung.

72) Lektüre: Standpunkte 02/2013 des Münchner Forum
Herausgeber: Münchner Forum e.V. (Download)
Die Februar-Ausgabe der "Standpunkte" beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
73) Rückblick: Architekten im Pokalfieber - GAM open 2013 in Garmisch-Partenkirchen
Vom 7. bis 10. Februar 2013 fanden die GAM open 2013 - die 8. Architektenmeisterschaften in Ski und Snowboard in Garmisch-Partenkirchen statt. Teilgenommen haben rund 120 Architekten/innen, Innenarchitekten/innen und Planer/innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Reichlich Schnee, Sonne beim Rennen, bestens gelaunte Teilnehmer und enge Ergebnisse prägten den Wettbewerb. Mehr lesen Sie hier…

74) Rückblick: Neujahrsempfang 2013 von BE URBAN
BE URBAN und seine Kooperationspartner (Classicon, designfunktion, GRAPHISOFT Center München, MINI München, Molto Luce, Object Carpet, Occhio, Südhausbau, Valcucine, Vola) hatten wieder zum gemeinsamen Neujahrsempfang in die Almhütte auf dem Dach des Mandarin Oriental Hotels mit "Bad Taste Wichteln" eingeladen. Rund 60 Gäste aus dem Bereich Architektur, Planen und Bauen waren auch heuer bei klirrrendem Winterwetter und bester Sicht über die nächtlich erleuchteten Dächer Münchens der Einladung gefolgt. Mehr lesen Sie hier…

75) Projekt: TEAM KONZEPT GmbH realisiert Restaurant BAVARIE in der BMW Welt
Im Dezember 2012 feierte das Restaurant BAVARIE seine Eröffnung in der BMW Welt. Im BAVARIE, unter der Führung von Käfer Gastronomie, treffen französische Brasserie und feinste bayerische Produkte aufeinander. Schon der imposante Empfangstresen (Eichenholz, Corian und Sichtbeton) mit den überdimensionalen Ringleuchten lässt erkennen, was den Gast erwartet. Premiumgastronomie auf höchstem Niveau. Unser ARCHICAD Kunde TEAM KONZEPT hat das neue Gastronomiekonzept der BMW Welt als Generalunternehmer innerhalb von zwei Monaten Bauzeit realisiert. Mehr lesen Sie hier…

76) Projekt: TEAM KONZEPT GmbH realisiert Showroom von designfunktion
Seit  der Gründung von designfunktion im Jahre 1981 hat sich das Unternehmen konsequent zu dem führenden Einrichtungsunternehmen für alle Fragen rund um das Thema Planung und Einrichtung entwickelt. Neben der Firmenzentrale in München ist das Unternehmen mittlerweile an drei weiteren Standorten vertreten. Mit der Expansion sollen die Leistungen und Produkte für moderne Büro-, Arbeits- und Wohnwelten für Kunden an immer mehr Standorten in Deutschland erlebbar werden. Die Modernisierung des Standorts an der Münchner Leopoldstraße begleitete unser ARCHICAD Kunde TEAM KONZEPT als Generalunternehmer im Innenausbau. In dem neuen Schauraum können sich die Kunden auf 2.400 qm Ausstellungsfläche inspirieren lassen. Mehr lesen Sie hier…

77) Projekt: Brückner Innenarchitekten gestalten Private Health Club
Die leistungssteigernde Wirkung von purem Ambiente in Kombination mit exquisiten Materialien und dem gezielten Einsatz von farblichen Akzenten ist aus der Arbeitspsychologie seit langem bekannt und wurde von unserem ARCHICAD Kunden Brückner Innenarchitekten am Beispiel des Kraft Food Headquarters in Zürich in einer konzentriert modernen Denk- und Arbeitswelt eindrucksvoll in Szene gesetzt. In Deutschlands erstem Private Health Club setzen Brückner Innenarchitekten diese zukunftsweisenden Erkenntnisse des Zusammenspiels von Architektur und Leistung nun ein, um die Steigerung körperlicher Fitness, Muskelkraft und Ausdauer wirkungsvoll zu unterstützen. Mehr lesen Sie hier…

78) Gratulation: KJS+ Architekten als Gewinner beim HolzbauPlus Bundeswettbewerb ausgezeichnet
KJS+ Architekten aus Erlangen ist mit seinem Projekt "Kinderhaus Uttenreuth" Preisträger beim HolzbauPlus Bundeswettbewerb in der Kategorie "Öffentliches Bauen". Bundesministerin Aigner zeichnete das Büro damit für innovatives Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen aus. KJS+ Architekten habe mit diesem Projekt gezeigt, wie leistungsfähig Baustoffe und Energieträger aus nachwachsenden Rohstoffen sind. Wir gratulieren unserem langjährigen ARCHICAD Kunden KJS+ Architekten! Mehr Infos zum Projekt mit Film finden Sie hier…

79) Impressum
Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Ein Teil der Veranstaltungen erfordert eine Anmeldung. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, 11. März 2013. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 8. März 2013. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit unserem Newsletter erreichen wir über 13.500 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Bayern. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an info@graphisoft-muenchen.de.

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Telefon 0941-46114811, Fax 0941-46114813
info@graphisoft-regensburg.de
www.graphisoft-regensburg.de

Inhaber: Martin Schnitzer