Architektur News Bayern 08/2013

Guten Tag!

Hier sind wir wieder mit allen aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 24. Juni bis 14. Juli 2013 für die Regionen München/Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz sowie Mittel-/Ober- und Unterfranken. Wer die Termine gerne chronologisch geordnet lesen möchte, findet sie mit etwas Verzögerung hier auf unserer Webseite: Architektur News Bayern KW 26/27/28-2013.

01) Ausstellung: 75 Jahre Maikäfersiedlung
02) Ausstellung: Pasticcio München - Sieben zeitgenössische Büros verschiedener Generationen und Nationen
03) Ausstellung: Alte und neue Architektur am Starnberger See Ostufer
04) Ausstellung: Dietmar Feichtinger - Wege und Orte
05) Ausstellung: BDIA Best of - Bayern
06) Ausstellung: Baukunst aus Raum und Licht - Sakrale Räume in der Architektur der Moderne
07) Ausstellung: Matthias Mulitzer - Orte, Räume und Bauwerke
08) Ausstellung: Idyllisch und hilflos - Bedrohte Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts in der Tschechischen Republik
09) Ausstellung: Aktuelle Architektur der Oberpfalz
10) Ausstellung: Gerettete Baudenkmäler
11) Ausstellung: Skulpturenlese 2013
12) Buchpräsentation: Campus Garching _ Science City
13) Jubiläum: 50 Jahre Ludwig 6 Dross & Schaffer
14) Jubiläum: 100 Jahre bdla. 100 Stunden Landschaftsarchitektur (Vorschau)
15) Vortrag: Räumliche Wirkungen von Hochgeschwindigkeitsstrecken der Bahn
16) Vortrag: Die brasilianische Stadt als Typus?
17) Vortrag: Designerscircle - Philosophie der Innovation
18) Vortrag: Stadt und Landschaft - urbane Konzepte seit der Frühen Neuzeit
19) Vortrag: Die Zukunft der Landschaft. Chancen und Gefahren
20) Vortrag: Mittwochsreihe Architekturdesign - Akademie der Bildenden Künste München
21) Vortrag: Häuser - Prof. Florian Nagler
22) Vortrag: Reuse, Reduce, Recycle - Ressource Architektur
23) Vortrag: Zukunft und so
24) Vortrag: Chinese Practice
25) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
26) Vortrag: Constructing Uncertainty - Botanic Infrastructures
27) Vortrag: Creative Empathy - Creativity and Responsibility in Architecture
28) Vortrag: designerwerkschau Summer Summit
29) Vortrag: Zwischen Tradition und Moderne - Europäischer Kirchenbau im 20. Jahrhundert
30) Vortrag: Architecture meets Atmosphere -  Büro ist nicht mehr gleich Büro
31) Vortrag: Tangible Data
32) Vortrag: Zukunft Wasserkraft
33) Diskussion: Grüne Zukunft Lehen?
34) Diskussion: Wohnbaudialog - Die Qualität der Architektur im geförderten Wohnbau
35) Diskussion: Konversion in Bamberg
36) Diskussion: Die Ubiquität der Architektur. Die Globalisierung als Herausforderung der Architekturgeschichte
37) Diskussion: "Schöne neue Welt" - Wie aus kollaborativen Prozessen kreative Ideen entstehen (Vorschau)
38) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
39) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
40) Seminar: ARCHICAD 17 Sonderschichten
41) Seminar: Innovationsworkshop AlpBC Energie & Raum
42) Seminar: Adobe Photoshop für Architekten - Grundlagen
43) Seminar: Passivhäuser entwerfen
44) Seminar: "Schöne neue Welt" - Wie aus kollaborativen Prozessen kreative Ideen entstehen (Vorschau)
45) Forum: transforming design
46) Forum: Bau und Pflege innerstädtischer Freiräume
47) Forum: Wirtschaftlichkeit energetischer Gebäudesanierung (Vorschau)
48) Symposium: performative urbanism - generating and designing urban space (Vorschau)
49) Tagung: Gewässer in der Stadt
50) Hochschule: Prototypische Schule für Sambia - Spendenfest
51) Nachwuchs: Mini-Regensburg erhält ein Architekturbüro (Vorschau)
52) Kunst: A Space Called Public / Hoffentlich Öffentlich
53) Kunst: DomagkAteliertage - Offene Ateliers
54) Kunst: streitfeld offen - Offene Ateliers im streitfeld
55) Kunst: SCHAUSTELLE der Pinakothek der Moderne
56) Kunst: Jahresausstellung 2013 - Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
57) Kunst: Jahresausstellung 2013 - Akademie der Bildenden Künste München (Vorschau)
58) Messe: Energiemesse "Bauen, sanieren, wohnen mit erneuerbarer Energie"
59) Exkursion: Preisgekrönte Holzbauarchitektur - Neue Wege der Gebäudemodernisierung
60) Exkursion: Architektouren 2013
61) Exkursion: Architektouren 2013 - Architekturbus Nürnberg/Fürth/Erlangen
62) Exkursion: Architektouren 2013 - Architekturbus Wessobrunner Kreis
63) Exkursion: Energie-Tour - Die Grüne Hausnummer - European Energy Week
64) Exkursion: Klimabus 2013 München - St. Ottilien
65) Exkursion: Architekturfahrt München (Vorschau)
66) Führung: Stadtteilspaziergang Domagkstraße
67) Führung: Hausbesuch - Schreinerei in Pulling (Vorschau)
68) Führung: BauLustwandeln 2 (Vorschau)
69) Sport: Erster Münchner Architekten Kicker Cup
70) Sport: Münchner Architekten-Fußballturnier Coppa Oliva 2013
71) Sport: 5. Bayerischer Architekten-Golf-Cup (Vorschau)
72) Film: Haus Tugendhat
73) Film: Traumhäuser
74) Musik: Holzhauser Musiktage - Klassik am Starnberger See (Vorschau)
75) Lektüre: Standpunkte 06/2013 des Münchner Forum
76) Lektüre: DAB regional 07/13 der Architektenkammer
77) ARCHICAD: BIMobject APP für ARCHICAD verfügbar
78) Impressum

Ich wünsche Ihnen und Euch einen guten Start in den Sommer!

Mit besten Grüßen
Martin Schnitzer

01) Ausstellung: 75 Jahre Maikäfersiedlung
Bis 25. Juni 2013
Bad-Kreuther-Straße 2-6, 81671 München
www.maikaefersiedlung.de

02) Ausstellung: Pasticcio München - Sieben zeitgenössische Büros verschiedener Generationen und Nationen
Mittwoch, 26. Juni 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Einführung: Adam Caruso, Caruso St John Architects
Bis 13. Juli 2013
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Unter dem Motto "Pasticcio" - der Titel referiert auf ein Werk von Sir John Soane, einem Architekten des Regency - versammeln sich sieben zeitgenössische Büros verschiedener Generationen und Nationen in der Architekturgalerie München. Trotz der Unterschiedlichkeit ihrer Architektur liegt der gemeinsame Geist in einem architektonischen Denken, das seine Wurzeln sowohl in der Architektursprache der Moderne als auch der Antike findet. Die präsentierten Arbeiten sind so innerhalb einer seit der Vormoderne kontinuierlich fortgeschriebenen Architekturgeschichte situierbar.

03) Ausstellung: Alte und neue Architektur am Starnberger See Ostufer
Finissage am Samstag, 29. Juni 2013 um 18.30 Uhr (Information)
Gemeindesaal Münsing, Weipertshausener Straße 5, 82541 Münsing
Veranstalter: Wessobrunner Kreis e.V.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Im Juni 2013 startete der Wessobrunner Kreis e.V. eine Ausstellungsreihe über historische und und zeitgenössische Architektur in den Gemeinden rund um den Starnberger See und den angrenzenden Landkreisen. Ziel der Ausstellung ist die Vermittlung und Wertschätzung des baulichen Erbes der Region sowie die Weckung des Interesses an qualitätvoller und zeitgenössischer Architektur. Ausgestellt werden historische bzw. ältere Gebäude und deren Renovierungen, Umbauten, Anbauten, Aufbauten, Klassische Moderne, Neubauten, Gewerbe- und öffentliche Bauten sowie Freiräume und Gärten. Die Ausstellung, die am 14. Juni 2013 unter großem Publikumszuspruch im Münsinger Gemeindesaal eröffnet wurde, schließt am 30. Juni 2013 ihre Pforten. Bei der Finissage am Samstag, 29. Juni 2013, führen die Kuratorinnen Mechtild Friedrich-Schoenberger, Katharina Heider und Barbara Wiedemann-Noppes durch die Ausstellung, bevor der Abend bei einem Glas Wein ausklingt.

04) Ausstellung: Dietmar Feichtinger - Wege und Orte
Dienstag, 2. Juli 2013 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Einführung: Arno Ritter, Kurzvortrag: Dietmar Feichtinger
Bis 21. September 2013

Dietmar Feichtinger wurde vor allem mit Brückenprojekten wie der Passerelle Simone de Beauvoir in Paris, der Dreiländerbrücke in Weil am Rhein oder dem gerade im Bau befindlichen, fast zwei Kilometer langen Steg zum Weltkulturerbe Mont-Saint-Michel international bekannt. Mit seinem 1994 in Paris gegründeten Büro realisiert er jedoch keineswegs ausschließlich Brücken. Unabhängig davon, ob es sich um Hochbauten oder Brücken handelt, entwickelt er seine Projekte aus einer konstruktiven wie räumlichen Logik heraus. Zugleich versucht er mit jedem Entwurf eine spezifische Antwort auf die Aufgabenstellung sowie den Ort zu geben. Anhand von Modellen, Filmen, Fotografien und ausgewähltem Planmaterial zu 15 Brückenprojekten bietet die Ausstellung einen Einblick in Dietmar Feichtingers konstruktives Denken und zeigt die große Bandbreite an individuellen Lösungen auf, die aus seinem spezifischen Entwurfsansatz resultieren.

05) Ausstellung: BDIA Best of - Bayern
Donnerstag, 4. Juli 2013 um 18.00 Uhr
Oberste Baubehörde, Franz-Josef-Strauß-Ring 4, 80539 München
Veranstalter: BDIA Bayern in Kooperation mit Oberste Baubehörde
Bis 9. August 2013
06) Ausstellung: Baukunst aus Raum und Licht - Sakrale Räume in der Architektur der Moderne
Donnerstag, 4. Juli 2013 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Bis 22. August 2013
Die Ausstellung untersucht die Entwicklung der Sakralarchitektur im 20. und 21. Jahrhundert. Ausgehend von expressionistischen Raumphantasien und ihrem Spiel mit Licht und Farbe wird die Umsetzung in die gebaute Architektur der Gegenwart präsentiert. Kühne Formen, sparsam geformte Innenräume und vor allem Licht als emotionales Gestaltungselement werden dabei als die bestimmenden Kennzeichen der Sakralarchitektur der Gegenwart erkennbar.

07) Ausstellung: Matthias Mulitzer - Orte, Räume und Bauwerke
Donnerstag, 4. Juli 2013 um 20.00 Uhr (Eröffnung)
uns architektur, Zenettistraße 17, 80337 München

Donnerstag, 25. Juli 2013 um 19.15 Uhr (Finissage)
uns architektur, Zenettistraße 17, 80337 München
Zur Finissage spricht Matthias Mulitzer, Architekt, Wien

08) Ausstellung: Idyllisch und hilflos - Bedrohte Architektur des 19. und 20. Jahrhunderts in der Tschechischen Republik
Bis 4. Juli 2013
Hochschule München, Lichthof, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Hochschule München, Fakultät für Architektur

Auch in der Tschechischen Republik stehen heute herausragende Bauten des 19. und 20. Jahrhunderts, Jugendstilvillen, funktionalistische Kaufhäuser oder Industriebauten der 1960er Jahre oft ungenutzt und sind dem Verfall preisgegeben. Die Ausstellung rückt dieses architektonische Erbe ins Bewusstsein der Öffentlichkeit und plädiert zugleich für seinen Erhalt. Sie ist aus dem Fernsehprojekt "Rauschende Städte" des Architekten, Schauspielers und Schriftstellers David Vavra und des Theaterregisseurs und Drehbuchautors Radovan Lipus hervorgegangen. In einer Art "street movie", einer Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm, stellten sie 1995 Industriedenkmäler der schlesischen Stadt Ostrava vor. Bis 2008 drehten sie 65 weitere Folgen über bedrohte Bauten der modernen Architektur in ganz Tschechien. Aufgrund der außergewöhnlichen Popularität der Filmreihe gründeten sie den Bürgerverein "Sumna mesta", um das Projekt fortzuführen. Die suggestiven Schwarzweiß-Fotografien Mícek’s haben ihre Wirkung nicht verfehlt: etliche der abgebildeten Bauten wurden seither restauriert. Die Ausstellung "Idyllisch und hilflos" war bereits in Wien, Stockholm, New York oder Tokio zu sehen. Sie steht unter der Schirmherrschaft des tschechischen Außenministers Karel Schwarzenberg.

09) Ausstellung: Aktuelle Architektur der Oberpfalz
Freitag, 5. Juli 2013 um 18.00 Uhr (Information)
Neues Rathaus Weiden, Dr.-Pfleger-Straße 15, 92637 Weiden
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz
Bis 30. August 2013
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
Die Ausstellung zeigt Beispiele aktueller Baukultur in der Oberpfalz von Architekten und Architekturbüros aus der Region. Nach den ersten beiden Bänden "Aktuelle Architektur der Oberpfalz" in den Jahren 2000 und 2002  ist nun Band 3 erschienen. Die von einer fünfköpfigen Jury ausgewählten Gebäude werden in dieser Ausstellung vorgestellt. Geplante Ausstellungsorte sind: Regensburg, Nürnberg, München, Selb, Neumarkt, Weiden, Marktredwitz, Sulzbach-Rosenberg.

10) Ausstellung: Gerettete Baudenkmäler
Bis 1. September 2013
Centrum Bavaria Bohemia, Freyung 1, 92539 Schönsee

Die zweisprachige Ausstellung stellt Baudenkmäler vor, deren Rettung vor dem Verfall mit Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds (DTZF) möglich gemacht wurde. Zu den mithilfe des DTZF restaurierten und dadurch erhaltenen Baudenkmälern gehören Kirchen, Friedhöfe, Denkmäler und Kreuzwege in den Regionen Pilsen, Karlsbad und Südböhmen. Die Ausstellung präsentiert großformatige Fotografien ausgewählter Bauwerke und stellt den Besuchern kurz ihre Geschichte vor.

11) Ausstellung: Skulpturenlese 2013
Bis 17. November 2013
Sklavensee, 90562 Kalchreuth
Veranstalter: Kulturbahnhof Kalchreuth e.V.

12) Buchpräsentation: Campus Garching _ Science City
Mittwoch, 3. Juli 2013 um 18.00 Uhr
TU München, Raum 3349/3350, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung

Von März 2012 bis März 2013 wurde vom Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung (Prof. Sophie Wolfrum) sowie vom Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik (Prof. Gerhard Hausladen) das Projekt Campus Garching _ Science City bearbeitet. Ein gerade fertig gestellter Bericht sammelt die Ergebnisse des von der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, vom Staatlichen Bauamt München 2 und von der TU München finanzierten Projekts.

13) Jubiläum: 50 Jahre Ludwig 6 Dross & Schaffer
Wir gratulieren unserem Kunden "Ludwig 6" in München zu diesem großartigen Jubiläum! Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1963. Im gleichen Jahr besuchte John F. Kennedy Berlin, wurde die Fussball-Bundesliga gegründet, kam der Porsche 911 auf den Markt und veröffentlichten die Beatles und die Rolling Stones ihre ersten Singles und Studioalben. Mehr lesen Sie hier…

14) Jubiläum: 100 Jahre bdla. 100 Stunden Landschaftsarchitektur (Vorschau)
Mittwoch bis Sonntag, 17. bis 21. Juli 2013 (Information)
Zentraler Treffpunkt: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Öffnungszeiten: Mi-Fr 9.30 Uhr bis 19.30 Uhr, Sa 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr, So 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Veranstalter: Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) Landesverband Bayern e.V.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) feiert 2013 bundesweit sein 100jähriges Bestehen. Am 29. Oktober 1913 wurde in Frankfurt/Main der Bund Deutscher Gartenarchitekten, 1972 in Bund Deutscher Landschaftsarchitekten umbenannt, gegründet. Zentraler Treffpunkt für "100 Stunden Landschaftsarchitektur" ist die Architekturgalerie München. Inmitten des Münchner Kunstareals gelegen, ist sie mit internationalen Ausstellungen und Diskussionen einer der lebendigsten und interessantesten Orte für alle Architekturinteressierten. In entspannter Atmosphäre gibt es hier die Möglichkeit, sich über das Programm zu informieren, sich zu treffen und gemeinsam zu Führungen und Exkursionen aufzubrechen. Besonderes Highlight ist die aus Anlass des Jubiläums konzipierte Ausstellung mit ausgewählten Projekten der Landschaftsarchitektur.
 
Mittwoch, 17. Juli 2013 von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr (Info)
Ausstellungseröffnung: Wir sind bdla!
Einführung: Prof. Ingrid Schegk und Helmut Wartner
Ort: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Eine Reservierung ist nicht erforderlich!

Mittwoch, 17. Juli 2013 von 20.00 Uhr bis 21.45 Uhr (Info)
Stadttour und Ausstellungsvernissage: Taxiballett - eine inszenierte Tour zu verborgenen Potentialen der Stadt
Tour und Inszenierung: raumzeug.de - Landschaftsarchitekten Korbinian Lechner und Felix Lüdicke mit Andreas R. Dittrich
Treffpunkt für Taxizustieg: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung erforderlich!

Donnerstag, 18. Juli 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr (Info)
Radtour: Zug um Zug - Münchens neue grüne Ader
Mit Ulrich Illing (LH München), Erhard Thiel (LH München), Klaus Neumann (Landschaftsarchitekt)
Treffpunkt: Treppe des Kinder- und Jugendmuseums, Arnulfstraße 3, 80335 München
Begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung erforderlich!
Bitte eigenes Fahrrad mitbringen.

Donnerstag, 18. Juli 2013 von 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr (Info)
Busrundfahrt: Neue Privatgärten in München
Mit Peter Kluska (Landschaftsarchitekt), Rolf Lynen (Landschaftsarchitekt), Markus Schäf (Landschaftsarchitekt)
Treffpunkt für Buszustieg: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung erforderlich!

Donnerstag, 18. Juli 2013 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr (Info)
Lesung und Buchvorstellung: Demokratisches Grün - Olympiapark München
Herausgeberin: Prof. Regine Keller, TU München
Einführung: Prof. Ingrid Schegk
Ort: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Eine Reservierung ist nicht erforderlich!
Buchprojekt mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Freitag, 19. Juli 2013 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr (Info)
Rundgänge, Busfahrt und Picknick: Neue Wege in der Stadtentwicklung - Domagkgelände und Kreativquartier
Mit Susanne Ritter und Michael Hardi (LH München), Werner Lederer-Piloty (Bezirksausschuss Schwabing-Freimann), Gerko Schröder (Landschaftsarchitekt), Tilman Latz (Landschaftsarchitekt)
Treffpunkt für Buszustieg: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Begrenzte Teilnehmerzahl: Voranmeldung erforderlich!

Freitag, 19. Juli 2013 von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Info)
Baustellenführung: Unten Tunnel, oben Freiraum: Mittlerer Ring Südwest
Mit Ralf Wulf (LH München), Tilman Latz (Landschaftsarchitekt)
Treffpunkt für Buszustieg: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung erforderlich!

Freitag, 19. Juli 2013 von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr (Info)
Führung: Das Kunstareal München
Mit Thomas Mayfried (Kommunikationsdesigner), Susanne Burger (Landschaftsarchitektin)
Treffpunkt: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München

Freitag, 19. Juli 2013 von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr (Info)
Kurzvorträge und Podiumsdiskussion: Zukunft entwerfen - Landschaftsarchitektur leben
Mit Daniel Schaar und Michel Hinnenthal (Landschaftsarchitekten), Stephanie Hackl und Andreas Hofmann (Landschaftsarchitekten), Markus Schäf und Petra Stautner (Landschaftsarchitekten)
Moderation: Norbert Joa, Bayerischer Rundfunk
Ort: TU München, Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21, 5. Obergeschoss, 80333 München

Freitag, 19. Juli 2013 ab 22.00 Uhr (Info)
Grüne Nacht: Party auf der Terrasse des Vorhoelzer Forums
Ort: TU München, Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21, 5. Obergeschoss, 80333 München

Samstag, 20. Juli 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr (Info)
Exkursion Tour 1: Olympiapark und Petuelpark
Mit Prof. Regine Keller (TU München), Otto Bertram (Landschaftsarchitekt)
Treffpunkt für Buszustieg: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Beschränkte Teilnehmerzahl, Voranmeldung erforderlich!
Der Bus fährt anschließend weiter zum Westpark, wo ab 14.00 ein Picknick und weitere Führungen stattfinden.

Samstag, 20. Juli 2013 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr (Info)
Exkursion Tour 2: Landschaftspark Riem
Mit Heiner Luz (Landschaftsarchitekt), Cornelia Stadler (Landschaftsarchitektin, LH München)
Treffpunkt: U2 Messestadt West, Ausgang Willy-Brandt-Platz

Samstag, 20. Juli 2013 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr (Info)
Exkursion Tour 3: Isarrenaturierung
Mit Irene Burkhardt (Landschaftsarchitektin)
Treffpunkt: Wittelsbacher Brücke, Ostufer, Isarzugang südlich der Brücke, U1/U2 Kolumbusplatz

Samstag, 20. Juli 2013 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr (Info)
Bewährtes im Westen: Großes Picknick und Führungen im Westpark
Mit Peter Kluska (Landschaftsarchitekt; Idee und Entwurfskonzept), Martin Karg (LH München; Staudengarten), Klaus Wittke (Landschaftsarchitekt; Asiatischer Garten)
Treffpunkt: Westlicher Teil des Parks (Zugang z.B. über Preßburger Straße), große Wiese am Westsee gegenüber der Seebühne, U6 Westpark

Samstag, 20. Juli 2013 von 19.00 Uhr bis 24.00 Uhr (Info)
100 Jahre bdla: Fest im Jüdischen Museum
Ort: Jüdisches Museum, St.-Jakobs-Platz 16, 80331 München
Die Teilnahme ist nur mit Voranmeldung bis 1. Juli 2013 möglich! Ein Anmeldeformular finden Sie hier ab 10. Juni.

Sonntag, 21. Juli 2013 von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr (Info)
Busrundfahrt und Kurzspaziergänge: Aus Grau wird Grün -Innenhöfe in München
Mit Franz Damm (Landschaftsarchitekt), Markus Schäf (Landschaftsarchitekt), Mechthild von Puttkamer (Landschaftsarchitektin), Hubert Wendler (Landschaftsarchitekt)
Treffpunkt: Schellingstraße 22, U3/U6 Universität
Begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung erforderlich!

Sonntag, 21. Juli 2013 ab 15.00 Uhr (Info)
Zum Ersten! Zum Zweiten! Zum Dritten!
Abhängen und Ausklingen. Versteigerung in der Münchner Architekturgalerie
Ort: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München

15) Vortrag: Räumliche Wirkungen von Hochgeschwindigkeitsstrecken der Bahn
Montag, 24. Juni 2013 um 18.00 Uhr
TU München, Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Raumentwicklung
16) Vortrag: Die brasilianische Stadt als Typus?
Montag, 24. Juni 2013 um 19.00 Uhr
TU München, Raum 2370, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung
Referent: Dr. phil. Martin Gegner, Faculdade de Arquitetura e Urbanismo Universidade de São Paulo

17) Vortrag: Designerscircle - Philosophie der Innovation
Dienstag, 25. Juni 2013 um 19.00 Uhr
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Raum WE 014, Wassertorstraße 10, 90489 Nürnberg
Veranstalter: DesignVerein - Netzwerk der Ehemaligen e.V.

Im "Zeitalter der Innovation" werden viele Regeln in Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend neu geschrieben. Was bedeutet das genau? Wie können Unternehmen und Marken mit diesem Prozess am besten umgehen? Innovation kann man nicht erzwingen. Aber eine Änderung in der Haltung kann Wunder bewirken. Neues entsteht, wenn dafür Freiräume geschaffen werden. Ronald Zehmeister ist Philosoph und Zukunftsforscher, er studierte Literaturwissenschaften in Erlangen und Tübingen. Zehmeister leistet seit zwei Jahren federführende Mitwirkung im Kreativ-Cluster "Zentrifuge" in Nürnberg. Er ist Gründer von sensing-system.de.

18) Vortrag: Stadt und Landschaft - urbane Konzepte seit der Frühen Neuzeit
Mittwoch, 26. Juni 2013 um 18.15 Uhr
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
Thema: Sammellust und Forscherdrang im Kassel des 18. Jahrhunderts
Referentin: Martina Sitt, Kassel

Mittwoch, 3. Juli 2013 um 18.15 Uhr
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
Referentin: Bernd Nicolai, Bern
anlässlich des Verleihung des Theodor-Fischer-Preises 2013

Mittwoch, 10. Juli 2013 um 18.15 Uhr
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
Thema: Durch die Stadt sausen. Automobil und urbane Architektur in den zwanziger Jahren
Referent: Erik Wegerhoff, Paris/München

19) Vortrag: Die Zukunft der Landschaft. Chancen und Gefahren
Mittwoch, 26. Juni 2013 um 19.00 Uhr
Bayerische Akademie der Schönen Künste, Max-Joseph-Platz 3, 80539 München
Thema: Landschaft außer Rand und Band
Referent: Karl Ganser, Geograph und Stadtplaner
Begrüßung: Prof. Winfried Nerdinger

Heute vor 100 Jahren, am 26. Juni 1913, wurde der Bund Naturschutz in Bayern gegründet. Auf das Jahr 1909 geht der Heimatschutz in Baden-Württemberg zurück. 1907 schufen Bruckmann, Fischer und Riemerschmied den Deutschen Werkbund. Kaum eine der "schönen" Landschaften wäre in den 100 Jahren danach ohne die Gegenwehr beherzter Initiativen erhalten geblieben. Gefährdet waren sie immer bis heute. Stets ging es um "Fortschritt oder Kulturlandschaft", um Bereicherung gegen kulturelle Verarmung. Außerhalb von wirksamen Schutzzonen ist die Landschaft in den letzten 50 Jahren außer "Rand und Band" geraten trotz Landschafts- und Regionalplanung. Der "Verbrauch" von Landschaft liegt in Deutschland heute noch immer bei 110 Hektar pro Tag. Was treibt dies an? Wer sind die Antreiber? Wieso versagt der Staat trotz guter Regeln? Was bewirkt die Bürgerwehr? Karl Ganser ist Planer seit 50 Jahren. Er kennt das weite Feld vom Naturschutz bis hin zur Architektur, war immer "mitten drin". Es gab Erfolge und noch mehr Niederlagen. Zum Trost wurde er geehrt: Bayerischer Naturschutzpreis, Schinkelring, Deutscher Preis für Denkmalschutz, Ehrenmitglied im BDA, Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen und Mitglied in den Akademien für Raumforschung und Städtebau.

20) Vortrag: Mittwochsreihe Architekturdesign - Akademie der Bildenden Künste München
Mittwoch, 26. Juni 2013 um 19.30 Uhr
Akademie der Bildenden Künste München, Aula Altbau, Akademiestraße 4, 80799 München
Veranstalter: Studiengang Innenarchitektur
Referent: Harald Gründl, EOOS Design, Wien
Thema: Designing for Change

EOOS arbeitet seit 1995 in den Bereichen Furniture Design, Product Design und Social Design für Kunden wie Adidas, Alessi, Armani, Bill & Melinda Gates Foundation, Bulthaup, Dedon, Duravit, Lamy, MatteoGrassi, Walter Knoll oder Zumtobel. Im Rahmen von "Reinvent the Toilet", einer Initiative der Bill & Melinda Gates Foundation, erhielten sie eine "Special Recognition for Outstanding Design" für die "Diversion Toilet".

Mittwoch, 3. Juli 2013 um 19.30 Uhr
Akademie der Bildenden Künste München, Aula Altbau, Akademiestraße 4, 80799 München
Veranstalter: Studiengang Innenarchitektur
Referent: Adrian van Hooydonk, BMW AG

21) Vortrag: Häuser - Prof. Florian Nagler
Donnerstag, 27. Juni 2013 um 17.00 Uhr
Regierung von Oberfranken, Landratssaal, Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth
Veranstalter: Regierung von Oberfranken, ArchitekturTreff Bayreuth
Referent: Prof. Florian Nagler, München

Alles Gebaute wirkt durch seine Gestalt, Materialität und Konstruktion direkt auf den Menschen und den Ort, an dem es sich befindet. Florian Nagler, München, entwickelt ausgehend vom Gebrauch Projekte zugeschnitten auf den jeweiligen Ort. Diese reichen von Wohnbauten über Bauten für die Kirche, Kulturbauten, aber auch Lager- und Werkstattgebäude. Ein Beispiel ist der Neu- und Umbau des Hotels und Sanatoriums Tannerhof in Bayrischzell, eine Symbiose aus Alt und Neu. Nach dem Umbau 2011 ist der Tannerhof durch einen modernen alpinen Baustil mit klaren Linien und viel Holz geprägt - und hat nichts von seinem urtümlichen Charme verloren. Naglers Anliegen ist es, Häuser zu bauen, die sich ihrer Verantwortung im öffentlichen Raum bewusst sind und nicht provozieren sollen. Neue Materialien und klare Formen sind seine Stärken. Das Projekt Tannerhof ist mit dem Deutschen Holzbaupreis 2013 in der Kategorie "Bauen im Bestand" und mit dem BDA Preis Bayern 2013 in der Kategorie "Raumwirkung" ausgezeichnet worden. Nominiert wurde das Projekt auch für den Bayerischen Tourismus-Architektur-Preis "artouro 2013". Nach einer Lehre als Zimmermann absolvierte Prof. Florian Nagler ein Studium der Architektur an der Universität Kaiserslautern. Gast- und Vertretungsprofessuren führten ihn an die Gesamthochschule Wuppertal, die Königlich Dänische Akademie in Kopenhagen und die Hochschule für Technik in Stuttgart. Seit 2010 ist Florian Nagler Professor für Entwurfsmethodik und Gebäudelehre an der TU München.

22) Vortrag: Reuse, Reduce, Recycle - Ressource Architektur
Donnerstag, 27. Juni 2013 um 19.00 Uhr
HUB München, Gotzinger Straße 8, 81371 München
Veranstalter: Evangelische Stadtakademie München, HUB München
Referent: Muck Petzet, Architekt, München

Alte Gebäude haben Charme und verlassene Industriearchitektur ist die bevorzugte Umgebung der neuen Kreativwirtschaft. Längst ist klar, dass gebrauchte Materialien Wertstoffe für die Zukunft sind. Das gilt auch für Gebäude: bei Abriss und Neubau muss die ganze Energiebilanz mitgerechnet werden. Viel spricht also dafür, Bestehendes neu zu nutzen und so den Ressourcenverbrauch zu senken. Muck Petzet hat bei der Architekturbiennale in Venedig 2012 den Deutschen Pavillon kuratiert. Was kann sein Motto Reuse, Reduce, Recycle konkret und vor Ort bedeuten?

23) Vortrag: Zukunft und so
Freitag, 28. Juni 2013 um 19.30 Uhr
TU München, Raum 3350, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: V/, eine Gruppe Architekturstudierender der TU München
Referenten: something fantastic, Berlin

Donnerstag, 4. Juli 2013 um 19.30 Uhr
TU München, Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: V/, eine Gruppe Architekturstudierender der TU München
Referent: Michael Kraus, M BOOKS, Weimar

24) Vortrag: Chinese Practice
Dienstag, 2. Juli 2013 um 19.00 Uhr (Information)
TU München, Hörsaal 2370, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Raumkunst und Lichtgestaltung
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
Welche sozialen und kulturellen Faktoren sind grundlegend für das Verständnis der Raumproduktion und Urbanisierung in China? Was bedeutet es, wenn ein global agierendes Unternehmen in China Produktionseinrichtungen baut? Wie sind die ökonomischen, ökologischen, klimatischen, planerischen Unterschiede zur Situation in Europa beschaffen? Und, welchen Einfluss haben diese Faktoren auf die Architekturpraxis? Kurz: was lässt sich zu dieser "Chinese Practice" sagen? Um diese Fragen zu beantworten, veranstaltet der Lehrstuhl für Raumkunst und Lichtgestaltung der Fakultät für Architektur der TUM einen Doppelgastvortrag mit Diskussion zu diesem interdisziplinären, für Architektur und Planung wichtigen Themenfeld.

25) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
Dienstag, 2. Juli 2013 um 19.00 Uhr (Information)
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Audimax, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe"
Referenten: Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn, Kaiserslautern
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

26) Vortrag: Constructing Uncertainty - Botanic Infrastructures
Mittwoch, 3. Juli 2013 um 18.30 Uhr
TU München, Raum 2350, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design
Referent: Hannes Schwertfeger und Oliver Storz, Bureau Baubotanik, Stuttgart

27) Vortrag: Creative Empathy - Creativity and Responsibility in Architecture
Donnerstag, 4. Juli 2013 um 18.15 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Referent: Mario Cucinella, MCA Bologna, Italien

28) Vortrag: designerwerkschau Summer Summit
Freitag, 5. Juli 2013 um 14.00 Uhr
designerwerkschau, Gotzinger Straße 52b, 81371 München
"stillgestellt" mit hiepler, brunier, Fotografen, Berlin

Freitag, 5. Juli 2013 um 18.00 Uhr
designerwerkschau, Gotzinger Straße 52b, 81371 München
"Real Stories" mit Hannes Schmid, Fotograf und Künstler, Zürich

29) Vortrag: Zwischen Tradition und Moderne - Europäischer Kirchenbau im 20. Jahrhundert
Montag, 8. Juli 2013 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Referent: Wolfgang Jean Stock, München

Kühne Formen, sparsam geformte Innenräume und vor allem Licht als emotionales Gestaltungselement sind die bestimmenden Kennzeichen der Sakralarchitektur der Gegenwart. Anlässlich der Ausstellung "Baukunst aus Raum und Licht - Sakrale Räume in der Architektur der Moderne", die vom 5. Juli bis 21. August 2013 im Haus der Architektur zu sehen ist, gibt Architekturhistoriker Wolfgang Jean Stock im Juli-Architekturclub der Bayerischen Architektenkammer einen Einblick in diese Welt zwischen Tradition und Moderne. Er zeigt, dass es sich bei der modernen Kirchenarchitektur einerseits nicht um eine lineare Entwicklung, sondern um viele parallele Strömungen handelt, die regionale Besonderheiten berücksichtigen und auch bezüglich der verwendeten Baustoffe und Konstruktionsarten sehr vielfältig sind. Andererseits macht Stock deutlich, dass die verschiedenen Ausprägungen der neuen Sakralarchitektur ein klares Eingehen auf die neuen liturgischen Formen sowie ein besonderes Zusammenwirken mit der Bildenden Kunst durchaus eint. Deutlich wird dies an ausgewählten Meisterwerken von Egon Eiermann, Theodor Fischer, Le Corbusier, Sigurd Lewerentz, Rudolf Schwarz, Heinz Tesar und vielen mehr.

30) Vortrag: Architecture meets Atmosphere -  Büro ist nicht mehr gleich Büro
Dienstag, 9. Juli 2013 um 18.00 Uhr
Eisbach Studios, Berduxstraße 30, 81245 München
Veranstalter: ap35 und Ecophon Saint-Gobain
Referenten: Dr. Martin Kleibrink, KLEIBRINK. SMART IN SPACE, Zürich
Sebastian Finckh, J. Mayer H. Architects, Berlin

Die Arbeitsweise und Bedürfnisse im Büroalltag haben sich verändert und verlangen nach flexibleren Raumlösungen. Das Joint-Venture Soundlight Comfort von Ecophon und Philips reagiert auf diese Entwicklung und kombiniert mit innovativen Lösungsansätzen modernste Technologie mit Wohlfühlcharakter. Erstmalig integriert ein Deckensystem vollständig Akustik und Beleuchtung in einer Fläche. Das neu entwickelte Deckenkonzept Soundlight Comfort Ceiling ermöglicht Arbeiten auf höchstem Niveau, indem es den Lärmpegel reduziert sowie die Beleuchtung reguliert und somit für ein verbessertes Raumklima sorgt.

31) Vortrag: Tangible Data
Mittwoch, 10. Juli 2013 um 19.30 Uhr
Initiative Architektur Salzburg, Hellbrunner Straße 3, A-5020 Salzburg
Referentin: Julia Körner, Salzburg

32) Vortrag: Zukunft Wasserkraft
Donnerstag, 11. Juli 2013 um 18.15 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Referent: Dr. Manfred Thumann, Axpo Holding AG, Baden (CH)

33) Diskussion: Grüne Zukunft Lehen?
Donnerstag, 27. Juni 2013 um 19.00 Uhr
Hochhaus am Competence Park, Strubergasse 26, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Initiative Architektur Salzburg

34) Diskussion: Wohnbaudialog - Die Qualität der Architektur im geförderten Wohnbau
Mittwoch, 3. Juli 2013 um 18.00 Uhr
Karolingerstraße 40, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Initiative Architektur Salzburg

35) Diskussion: Konversion in Bamberg
Mittwoch, 10. Juli 2013 um 19.00 Uhr
Franz-Ludwig-Gymnasium, Franz-Ludwig-Straße 13, 96047 Bamberg
Veranstalter: Architekturtreff Bamberg der Bayerischen Architektenkammer (Information)
Moderation: Franz Ullrich und Christoph Gatz, Architekten + Stadtplaner, Bamberg

36) Diskussion: Die Ubiquität der Architektur. Die Globalisierung als Herausforderung der Architekturgeschichte
Freitag, 12. Juli 2013 um 17.00 Uhr
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Lichthof, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
Das Phänomen weltweit tätiger Architekturbüros stellt eine Herausforderung für die Architekturgeschichte dar. Darauf angelegt, ein globales Publikum anzusprechen, sind die so entstehenden Bauten von vornherein auf eine Rezeption in Bild-Medien angelegt. Damit steht aber zugleich eine wesentliche Eigenschaft der Architektur zur Debatte: ihre Ortsgebundenheit. Auf diese Herausforderung haben die Architekten unterschiedlich reagiert. Die Antworten reichen von abstrakt-technoiden Lösungen über die sogenannte Signature-Architecture bis hin zu den gesichtslosen "Allerweltsbauten" renditeorientierter Investmentgesellschaften.  Der Round-Table möchte diese Fragen sowohl von der Seite der Praxis wie auch von der Seite der Architekturgeschichte aufgreifen. Architektur ist ortsgebunden, auch wenn sie heute mehr denn je auf eine mediale Verbreitung in Internet, Foto, Video und Fernsehen abzuzielen scheint. Sie ist nolens volens stets auf einen städtebaulichen oder regionalen Kontext bezogen. Die Wahl des Materials, die Entscheidung für oder gegen Konstruktions- und Bauformen wie auch die funktionalen Anforderungen an die einzelnen Bauten sind immer auch durch den Standort mitgeprägt. Zugleich stehen diese besonderen Konstellationen vor Ort in einem Spannungsfeld zur wachsenden Standardisierung der Bauprozesse und Bautechniken sowie zur globalen Verfügbarkeit der Baumaterialen. Welche Auswirkungen aber hat dies auf den Entwurfsprozess, die Bauausführung, die Wahrnehmung von Architektur? Welche Rolle spielen dabei die Publikationsmedien, durch die Architektur heute vorwiegend vermittelt wird? Welche Instrumente, Methoden und Praktiken sollte eine Architekturgeschichte entwickeln, um sich diesen Entwicklungen in Forschung und Lehre zu stellen?

37) Diskussion: "Schöne neue Welt" - Wie aus kollaborativen Prozessen kreative Ideen entstehen (Vorschau)
Mittwoch, 17. Juli 2013 um 19.00 Uhr
MaximiliansForum, Passage für interdisziplinäre Kunst, Maximilianstraße 38, 80539 München
Veranstalter: bayern design GmbH, kostenfrei, Anmeldung erforderlich
Die Diskussion schließt an den eintägigen Workshop an (siehe unter "Seminar"). Welche Chancen bieten neue kreative Szenarien wie Co-Creation oder Co-Working, digitale Lebens- und Arbeitswelten und die Demokratisierung von Informationen (Open Design) für Unternehmen? Wie lassen sich daraus neue Arbeitsmodelle und Geschäftsfelder ableiten? Wie sieht der Kunde der Zukunft aus und welche Bedürfnisse hat er? Der soziale, technologische und kulturelle Wandel fordert, von Designern und Marketeers gleichermaßen, neue Arbeitsweisen und Innovationen, um die Relevanz gegenüber den Kunden auch in Zukunft aufrecht zu erhalten.

38) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
Freitag, 5. Juli 2013 von 14.30 Uhr bis ca. 18.30 Uhr
Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern

Freitag, 12. Juli 2013 von 10.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Dienstag, 16. Juli 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

39) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
Dienstag bis Donnerstag, 9. bis 11. Juli 2013, jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch bis Freitag, 17. bis 19. Juli 2013, jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

40) Seminar: ARCHICAD 17 Sonderschichten
Dienstag, 25. Juni 2013 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr *** ausgebucht ***
Dienstag, 25. Juni 2013 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr *** ausgebucht ***
Dienstag, 2. Juli 2013 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr *** ausgebucht ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Mittwoch, 26. Juni 2013 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr *** ausgebucht ***
Mittwoch, 26. Juni 2013 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr *** ausgebucht ***
Freitag, 28. Juni 2013 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr *** ausgebucht ***
Freitag, 28. Juni 2013 von 14.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr *** Restplätze ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Donnerstag, 27. Juni 2013 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr *** ausgebucht ***
Kino im Andreasstadel, Andreasstraße 28, 93059 Regensburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg

Freitag, 5. Juli 2013 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr *** Restplätze ***
Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern

Wir zeigen die Neuerungen in ARCHICAD 17, das im Juni/Juli 2013 ausgeliefert wird.

41) Seminar: Innovationsworkshop AlpBC Energie & Raum
Montag, 8. Juli 2013 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Bayerische Energieagentur Energie Innovativ, Prinzregentenstraße 24, 80538 München
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer u.a.
Referenten: Peter Heinrich, München, Dipl.-Ing. (FH) Oliver Heiss, München
Prof. Jörg Schröder, Hannover, Max Stadler, Traunstein

42) Seminar: Adobe Photoshop für Architekten - Grundlagen
Donnerstag + Freitag, 11./12. Juli 2013
Bayerndruck Zentrum für Druck und Medien, Reichenbachstraße 1, 85737 Ismaning
Veranstaltung in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer
Referent: Kai Schlender, Ismaning

43) Seminar: Passivhäuser entwerfen
Freitag, 12. Juli 2013 von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Referent: Dr. Ing. Rainer Vallentin, München

Thema des Seminars ist der Entwurf von Passivhäusern. Das zugrundeliegende Konzept wird nicht aus der Sicht der Bau- und Energietechniker oder Bauphysiker, sondern aus der Perspektive der Stadtplaner, Architekten und Haustechnikplaner betrachtet. Skizzenartig wird aufgezeigt, wie sich die Entwurfsprinzipien des energieeffizienten und solaren Bauens in eine Entwurfslehre einordnen lassen.

44) Seminar: "Schöne neue Welt" - Wie aus kollaborativen Prozessen kreative Ideen entstehen (Vorschau)
Mittwoch, 17. Juli 2013 von 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr
MaximiliansForum, Passage für interdisziplinäre Kunst, Maximilianstraße 38, 80539 München
Veranstalter: bayern design GmbH
Leitung: Die Krieger des Lichts und WorkPlayExperience, Nürnberg

Der Kreativworkshop möchte Unternehmen wie Kreative inspirieren, neue Wege zu gehen, um neue Ideen und Geschäftsmodelle zu generieren. Unter professioneller Anleitung werden nicht nur Ideen entwickelt, sondern erste Prototypen gebaut. Eine Printdokumentation über die individuellen Gestaltungsprozesse und die Ergebnisse rundet den Workshop ab. Es schließt sich an den Workshop um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion an, die unabhängig vom Workshop und ohne Kosten besucht werden kann.

45) Forum: transforming design
Mittwoch, 26. Juni 2013 um 19.00 Uhr
MaximiliansForum, Passage für interdisziplinäre Kunst, Maximilianstraße 38, 80539 München
Impulse. Kurzvorträge junger Gestalter

Mittwoch, 3. Juli 2013 um 19.00 Uhr
MaximiliansForum, Passage für interdisziplinäre Kunst, Maximilianstraße 38, 80539 München
3 Generationen, 3 Thesen, 3 Gestalter
Dirk von Gehlen, Sebastian Herkner, Herbert H. Schultes im Gespräch mit Oliver Herwig

Mittwoch, 10. Juli 2013 um 19.00 Uhr
MaximiliansForum, Passage für interdisziplinäre Kunst, Maximilianstraße 38, 80539 München
Fashion & Art - Luxus und Underground
Joachim Baldauf, Alex Murray-Leslie, Nicolaus Schafhausen und Claudia Skoda im Gespräch mit Eva Karcher

Samstag, 13. Juli 2013 von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr
MaximiliansForum, Passage für interdisziplinäre Kunst, Maximilianstraße 38, 80539 München
TURN. Konferenz der Typographischen Gesellschaft München

Mittwoch, 17. Juli 2013 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Workshop)
Mittwoch, 17. Juli 2013 um 19.00 Uhr (Podiumsdiskussion)
MaximiliansForum, Passage für interdisziplinäre Kunst, Maximilianstraße 38, 80539 München
Schöne neue Welt
Mit Anne Bergner, Empfangshalle, Christian Kuhna. Veranstaltet von bayern design mit Die Krieger des Lichts und WorkPlayExperience

Mittwoch, 24. Juli 2013 um 19.00 Uhr
MaximiliansForum, Passage für interdisziplinäre Kunst, Maximilianstraße 38, 80539 München
Critical Void. Mit Mark Kammerbauer, Alexandra von Bolz'n

Eine Veranstaltungsreihe des MaximiliansForums über aktuelle Transformationen und Paradigmenwechsel im Design und den angewandten Künsten. Bis 24. Juli 2013 wird das MaximiliansForum jeweils mittwochs um 19 Uhr zum Ort für Diskussionen, Präsentationen, Workshops und Gespräche über die kulturelle Relevanz der angewandten Künste und die gegenwärtigen Umbrüche, Wandlungen und Transformationen, die auch für das MaximiliansForum als Passage und öffentlicher Raum charakteristisch sind. Akteure der Veranstaltungen sind Designer, Theoretiker, Architekten, Musiker, Modeleute. Für die Veranstaltungsreihe hat der Münchner Produktdesigner Steffen Kehrle eine wandelbare Sitzlandschaft in einer puristischen Rauminstallation entwickelt.

46) Forum: Bau und Pflege innerstädtischer Freiräume
Mittwoch, 10. Juli 2013 von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Kultur- und Veranstaltungszentrum, Äußere Regensburger Straße 44, 95643 Tirschenreuth
Veranstalter: Forum Grünes Bauen Bayern

47) Forum: Wirtschaftlichkeit energetischer Gebäudesanierung (Vorschau)
Dienstag, 16. Juli 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München
Die Wege zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit von Gebäudesanierungen sind klar festgelegt - aber wer legt die entscheidenden Faktoren (wie z.B. die Energiepreis-Steigerung) dafür fest? Ist eine Wirtschaftlichkeits-Berechnung nicht angesichts der Vielzahl von (subjektiven) Annahmen viel zu komplex, als dass das Ergebnis mit einer aussagekräftigen Zahl darstellbar wäre? Sind sich alle Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger darüber bewusst, dass alle Rahmenbedingungen von ihnen selbst festlegt werden sollten, damit die Berechnung ihren tatsächlichen Bedürfnissen entspricht? Die zukünftigen Energiepreise, die wesentlichen Einflussfaktoren in Bezug auf den künftigen Wert der Immobilie, die Lebensdauer (Abschreibungszeit), die Bauqualität, die Wartung und Instandhaltung, das Nutzerverhalten, der Mehrkostenansatz, die Dauerhaftigkeit der derzeitigen Eigentums- oder Mietverhältnisse etc., alle diese Faktoren sollten mit den Entscheidungsträgerinnen und -trägern vorab intensiv diskutiert werden, bevor sie zu einem sachverständigen Ergebnis führen.

48) Symposium: performative urbanism - generating and designing urban space (Vorschau)
Freitag, 19. Juli 2013 um 19.00 Uhr (Eröffnung)
Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium, Barerstraße 40, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung
Referent: Edward W. Soja, UCLA

Samstag, 20. Juli 2013 von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr (Symposium)
Schaustelle, Pinakothek der Moderne, Ecke Gabelsbergerstraße/Türkenstraße, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung

Der Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung richtet zusammen mit Christopher Dell, Gastprofessor 2012/2013 das Symposium aus.  Was Lefébvre in seiner komplexen Raumtheorie l`espace vécu nennt, entspricht in etwa dem Begriff des gelebten Raumes, der den aktiven Prozess von Wahrnehmung und Produktion zugleich beschreibt. Raum entsteht in einem Prozess des Handelns zwischen Personen, in einem Prozess des Gebrauchs von Dingen, in einem Prozess täglichen und alltäglichen Lebens. Während wir in der Stadt gehen oder fahren oder skaten, haben wir nicht nur unterschiedliche Erfahrungen, je individuelle Sichtweisen, sondern die "Spiele der Schritte" (de Certeau) schaffen den Raum. Die Architekturtheorie pflegt ebenfalls eine Diskurslinie, die den performativen Aspekt des Architektonischen hervorhebt. Architektur unterscheidet sich darin grundsätzlich von andern gestaltenden Kulturtechniken: Wir selbst sind in Architektur Bestandteil der ästhetischen Realität, denn wir sind mit unserem Körper Teil des architektonischen Raumes, den wir erfahren, und des Raumes, den wir erzeugen. "In der Architektur sind wir Mitspieler." (Frey) Es ist immer eine komplexe architektonische Situation, in der wir uns befinden, in der man Architektur erlebt und in der Architektur sich überhaupt erst als solche entfaltet.

Architektur wird als "die Kunst, Raum zu artikulieren" (Eco) in der Urbanistik wieder aktuell, seit wir unsere Zeit als eine des Raumes begreifen (Foucault, Latour). Performativer Urbanismus begreift die Architektur der Stadt weit über ihre objekt- oder bildhaften Eigenschaften hinaus. Situation, Gebrauch, Prozess, Mitspieler sind die Schlüssel zu einem performativen Verständnis von Architektur, die Architektur der Stadt eingeschlossen. Der Begriff des Performativen geht zudem auf die Sprachphilosophie zurück, in die John L. Austin eine Differenzierung zwischen performance und performative einführte. Während performance lediglich die Ausführung einer Handlung ist, bezeichnet performative eine Situation, in der eine neue Wirklichkeit generiert wird. Die Spiele der Schritte … Im Vordergrund dieses Verständnisses von Architektur und Stadt stehen die Prozesshaftigkeit der räumlichen Erfahrung, die Ereignisstruktur von räumlichen Zusammenhängen, die Offenheit von räumlichen Strukturen, die Differenz der Räume. Dabei ist die materielle Struktur, das Ding, Haptik und Atmosphäre nicht nebensächlich. Die architektonische Substanz ist vielmehr Voraussetzung und Komponente von Ereignissen. Aber in performativen Akten erst kommt sie zur Entfaltung, erst dann bekommt sie soziale und ästhetische Relevanz. Performativer Urbanismus bleibt nicht bei einer psychogeografischen Rezeption von Stadt stehen, sondern sieht die Dringlichkeit von architektonischem Entwurf. Ergeben sich vor diesem Hintergrund spezifische Anforderungen an das Entwerfen und den Entwurf? Ist Architektur eine performative Kulturtechnik par excellence oder muss sie ihre Entwurfspraktiken ändern? Diesen Fragen will diese Tagung nachgehen.

49) Tagung: Gewässer in der Stadt
Donnerstag + Freitag, 11./12. Juli 2013
Universität Salzburg, Hellbrunner Straße 34, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege
Leitung: Dipl.-Ing. Stefanie Riehl, Dipl.-Ing. Matthias Lampert, ANL

50) Hochschule: Prototypische Schule für Sambia - Spendenfest
Donnerstag, 27. Juni 2013 um 19.00 Uhr
TU München, Vorhoelzer Forum, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Fachgebiet Holzbau
Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen, Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktion

Sambia braucht 10.000 neue Klassenräume. In einem halbjährigen Entwurfsprozess an der TUM entwickelten 36 studierende Vorschläge. Das Ziel des Projekt ist ein prototypisches Schulgebäude, das im gesamten Land einsetzbar ist. Derzeit ist bei Regen kein Unterricht möglich - im neuen Entwurf werden Raumklima, Schallschutz, Akustik und Belichtung erheblich verbessert. Studierende aus München und Lusaka werden das Projekt gemeinsam mit eigenen Händen bauen. Neben der TUM sind sambische Partner sehr wichtig. Durch die beteiligten Einrichtungen der TUM wurden sei 2007 bereits sechs studentische Projekte in verschiedenen afrikanischen Ländern realisiert. Die Studierenden lernen in diesem Zug, kreative Energie trotz aller Einschränkungen in ästhetische und pragmatische Lösungen umzusetzen. Für die Realisierung ist das Projekts auf Spenden angewiesen.

51) Nachwuchs: Mini-Regensburg erhält ein Architekturbüro (Vorschau)
Vom 5. bis 23. August 2013 (Information)
Städtische Sporthalle Nord, Isarstraße 24, 93057 Regensburg
Veranstalter: Stadt Regensburg, www.miniregensburg.com
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

In diesem Jahr bekommt die Kinderstadt Mini-Regensburg erstmals ein eigenes Architekturbüro. Initiiert von der Regensburger Agentur für Baukultur-Vermittlung "Architektur vor Ort" können die Kinder dort Einblicke in den Berufsalltag eines Architekten / einer Architektin sammeln. Sie erkennen Abläufe, Strukturen und Zusammenhänge von Planen, Bauen und Stadtgestaltung, sie lernen Verhandeln, Organisieren, Ideen zu visualisieren und zu präsentieren. Betreut werden die jungen Baumeister von den Damen der Agentur, der Architektin Silke Bausenwein, der Kunstpädagogin mit Architekturdiplom Ingrid Westerboer sowie der Innenarchitektin Stephanie Reiterer. Das Architekturbüro der Mini-Regensburg Stadt bietet Arbeitsplätze für 10 Kinder. Zu Beginn durchlaufen die Interessierten eine Ausbildung mit mehreren Stationen. Nach Beendigung der Ausbildung erhalten Sie Ihr Architektur-Zertifikat. Im Anschluss können die diplomierten Architekten/innen beim aktuellen Brückenbau-Wettbewerb zur neuen Donaubrücke einsteigen oder einen Neubau für den Bau-Spielplatz, einem Spiel- und Bauplatz im Aussenbereich, planen. Dort werden in Zusammenarbeit mit der Schreinerei in den drei Wochen kleine Behausungen für die Stadtbewohner entstehen. Doch Achtung - für die ist natürlich immer eine Genehmigung der Stadt erforderlich! Das Mini-Regensburg Architekturbüro wird unterstützt von der Bayerischen Architektenkammer und dem GRAPHISOFT Center Regensburg, das dem Büro zwei ARCHICAD-Arbeitsplätze zur Verfügung stellt.

52) Kunst: A Space Called Public / Hoffentlich Öffentlich
Mittwoch, 26. Juni 2013 um 18.00 Uhr (Information)
Rathausgalerie, Kunsthalle, Marienplatz 8, 80331 München
Diskussion: Emotions in Motion - Re-thinking the Role and Scope of Monuments
Referent: Mika Hannula, Kurator und Kunstkritiker, Berlin / Turku, Finnland

Anschließende Gesprächsrunde mit Angelika Nollert, Direktorin Neues Museum Nürnberg; Mika Hannula, Kurator und Kunstkritiker, Berlin/Turku, Finnland; Alexander Laner, Künstler, München; Toni Schmid, Ministerialdirigent Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, München; Moderation: Dominikus Müller, Redakteur frieze d/e, Berlin

Donnerstag, 11. Juli 2013 um 18.00 Uhr (Information)
Rathausgalerie, Kunsthalle, Marienplatz 8, 80331 München
Diskussion: Vox Populi - Öffentlichkeit in Theater, Oper und Kunst

Gesprächsrunde mit Julienne Lorz, Kuratorin Haus der Kunst, München; Johan Simons, Intendant Münchner Kammerspiele; Miron Hakenbeck, Dramaturg Bayerische Staatsoper, München; Moderation: Sylvia Griss, Redakteurin Bayerisches Fernsehen/ARD

Donnerstag, 11. Juli 2013 um 20.20 Uhr (Information)
Rathausgalerie, Kunsthalle, Marienplatz 8, 80331 München
Vorträge: Pecha Kucha Nacht - A Space Called Public

Reden wir über München. Wie sehen und erleben Sie die Stadt? Was bedeutet Ihnen persönlich der öffentliche Raum? Wie unterscheidet er sich vom privaten? Welche Visionen haben Sie, um Öffentlichkeit anders zu gestalten?

Freitag, 12. Juli 2013 von 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr (Information)
Rathausgalerie, Kunsthalle, Marienplatz 8, 80331 München
Diskussion: Building Public(s) - Öffentlich Bauen
Samstag, 13. Juli 2013 von 16 Uhr bis 19.30 Uhr (Information)
Rathausgalerie, Kunsthalle, Marienplatz 8, 80331 München
Diskussion: Gesellschaft (auf) der Strasse
53) Kunst: DomagkAteliertage - Offene Ateliers
Donnerstag, 27. Juni 2013 um 19.00 Uhr (Eröffnung)
Freitag, 28. Juni 2013 von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Samstag + Sonntag, 29./30. Juni 2013 von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr
DomagkAteliers, Domagkstraße 33, 80807 München

Mittwoch, 3. Juli 2013 um 18.30 Uhr
DomagkAteliers, Domagkstraße 33, 80807 München
Vortrag "20 Jahre Domagkateliers - Zwischen Selbstverwaltung, Kunstmarkt und Subvention" von Dr. Peter Seyferth, LMU München, anschließend Podiumsdiskussion mit Dörthe Bäumer, ArtMuc; Klaus v. Gaffron, BBK; Rudolph Distler, Kunstverein Hohenaschau u.a.

54) Kunst: streitfeld offen - Offene Ateliers im streitfeld
Freitag, 28. Juni 2013 um 18.00 Uhr (Eröffnung)
Samstag + Sonntag, 29./30. Juni 2013 von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr
streitfeld, Streitfeldstraße 33, 81673 München

55) Kunst: SCHAUSTELLE der Pinakothek der Moderne
ANDREA FACIU. TOUCHING THE CITY
Bis 30. Juni 2013
SCHAUSTELLE, Kunstareal München, Ecke Gabelsbergerstraße/Türkenstraße, 80333 München

Die Videoinstallation "Touching the City" thematisiert eine individuelle Form der physischen Erfahrung von Architektur und Stadtraum. Die Künstlerin Andrea Faciu durchwandert in ihrer Trilogie die Städte Iasi (Rumänien), Florenz (Italien) und Limerick (Irland) und filmt dabei, wie sie unterschiedliche Oberflächen der Stadt mit der Hand berührt. Faciu ertastet und erfühlt Fassaden, Putze, Mauerwerk, Fliesen, Geländer und Zäune und macht damit auf die meist unbemerkte und zugleich so unendlich vielseitige Materialsprache der Stadt und ihre Geschichte aufmerksam. In den Filmsequenzen wird inmitten des Lärms der Straßen die physische und subjektive Wahrnehmung des Einzelnen nachgezeichnet. Durch die extreme Nahsicht öffnet Andrea Faciu eine unmittelbar körperliche Erfahrungsperspektive auf Architektur und macht deutlich, dass Gebäude nicht nur visuelle, sondern auch haptische Dimensionen besitzen.

BO CHRISTIAN LARSSON. IT’S A VISION THING
Bis 30. Juni 2013
SCHAUSTELLE, Kunstareal München, Ecke Gabelsbergerstraße/Türkenstraße, 80333 München

Der schwedische Künstler Bo Christian Larsson entwickelte speziell für die Schaustelle eine Installation, bei der Destruktion und Konstruktion im Mittelpunkt stehen. Ausgang nimmt das Projekt in einer Performance des Alter Ego des Künstlers "SOB", die in einem Video dokumentiert wird: Eine geschlechtsneutrale menschliche Figur aus weichem ungebranntem und mit weißer Farbe bemaltem Ton liegt auf einem Holzpodest. Aus der Figur entnimmt "SOB" ein Stück Ton und formt daraus einen kleinen Obelisken, der im Raum aufgestellt wird. Dieser Akt wird so lange wiederholt, bis die menschliche Figur zerstört und eine "army of mysterious monuments" (Bo Christian Larsson) entstanden ist. Die Relikte dieses gleichermaßen zerstörerischen und schöpferischen Vorgangs bleiben im Raum als Installation bestehen, begleitet vom Film der Performance.

56) Kunst: Jahresausstellung 2013 - Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
Mittwoch, 10. Juli 2013 um 19.00 Uhr - Eröffnung
Samstag, 13. Juli 2013 um 19.00 Uhr - Sommerfest
Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Bingstraße 60, 90480 Nürnberg
Bis 14. Juli 2013

57) Kunst: Jahresausstellung 2013 - Akademie der Bildenden Künste München (Vorschau)
Freitag, 19. Juli 2013 um 16.00 Uhr
Akademie der Bildenden Künste München, Akademiestraße 2-4, 80799 München
Bis 28. Juli 2013

58) Messe: Energiemesse "Bauen, sanieren, wohnen mit erneuerbarer Energie"
Sonntag, 7. Juli 2013 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Kreisbauhofes, Pödeldorfer Straße 100, 96117 Memmelsdorf
Veranstalter: Stadt und Landkreis Bamberg

59) Exkursion: Preisgekrönte Holzbauarchitektur - Neue Wege der Gebäudemodernisierung
Mittwoch, 26. Juni 2013 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Treffpunkt: Grüntenstraße 19, 86163 Augsburg
Veranstalter: Netzwerk Holzbau
Anmeldung war erforderlich

60) Exkursion: Architektouren 2013
Samstag + Sonntag, 29./30. Juni 2013 (Information)
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer
Architektur leben! - 279 Vorzeigeprojekte in Bayern

Bei den Architektouren 2013 werden am 29. und 30. Juni 2013 insgesamt 279 Projekte in ganz Bayern gezeigt. Alle Projekte wurden von einem Beirat ausgewählt. Das bundesweite Motto des Tages der Architektur lautet in diesem Jahr "Architektur leben!". Neben Neubauten sind ebenso Umbauten und Sanierungen zu besichtigen, wobei alle Projekte in den letzten drei Jahren realisiert wurden. Energie und Nachhaltigkeit spielen bei zahlreichen Projekten genauso eine Rolle wie das barrierefreie Bauen. Neben den Besichtigungsterminen gehören Busfahrten und ein Kinderprogramm (kinderArchitektouren) zum Veranstaltungsangebot.

61) Exkursion: Architektouren 2013 - Architekturbus Nürnberg/Fürth/Erlangen
Samstag, 29. Juni 2013 um 9.45 Uhr (Architekturbus Nürnberg/Fürth)
Treffpunkt: DLZ, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Sonntag, 30. Juni 2013 um 10.00 Uhr (Architekturbus Erlangen)
Treffpunkt: DLZ, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur der Bayerischen Architektenkammer
Karten im Vorverkauf im DLZ erhältlich

62) Exkursion: Architektouren 2013 - Architekturbus Wessobrunner Kreis
Samstag, 29. Juni 2013 von 11.00 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Treffpunkt: Abfahrt Bahnhof Diessen
Veranstalter: Wessobrunner Kreis e.V.
Anmeldungen unter 08807/924232 oder info(at)wessobrunner-kreis.de
Der Wessobrunner Kreis wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

63) Exkursion: Energie-Tour - Die Grüne Hausnummer - European Energy Week
Samstag, 29. Juni 2013 von 13.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr
Treffpunkt: Rathaus, Rathausplatz 1, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Fahrradtour in Zusammenarbeit mit dem ADFC Neumarkt (Information)

64) Exkursion: Klimabus 2013 München - St. Ottilien
Sonntag, 14. Juli 2013  von 8.45 Uhr bis 20.00 Uhr
Treffpunkt: Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer in Kooperation mit BDA Bayern
Im Rahmen der Bayerischen Klimawoche veranstaltet die Bayerische Architektenkammer in Zusammenarbeit mit dem BDA Bayern eine Fachexkursion zu energetisch besonders interessanten Projekten im Stadtgebiet und Umland von München - St. Ottilien - Ammersee. Hauptaugenmerk der diesjährigen Tour liegt auf einer der wichtigsten Bauaufgabe der Zukunft, der Bestandserneuerung.

65) Exkursion: Architekturfahrt München (Vorschau)
Samstag, 27. Juli 2013, ganztägig
Veranstalter: Kulturforum der Sozialdemokratie in München e.V.
Mit Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk
Anmeldung bis 5. Juli 2013 erforderlich

66) Führung: Stadtteilspaziergang Domagkstraße
Montag, 24. Juni 2013 um 18.00 Uhr
Treffpunkt: End-Haltestelle Schwabing-Nord der Trambahnlinie 23
Veranstalter: Bauzentrum München, Urbanes Wohnen e.V.
Führung: Susanne Flynn, Architektin, München

Zur Zeit entsteht in der ehemaligen Funkkaserne in Schwabing Nord ein Gebiet zum Wohnen und Arbeiten mit Einzelhandel, Schulen, Kindergärten, Angeboten für Seniorinnen und Senioren und Kulturangeboten. Einige Bausteine sind schon fertig und zu besichtigen, z.B. die Erschließung des Quartiers durch die neue Trambahnlinie 23 sowie 110 neu geschaffene Künstlerateliers im Haus 50 der ehemals größten europäischen Künstlerkolonie. Im Verlauf der Führung werden unter anderem folgende Fragen angesprochen: Welche Entscheidungen zur Erschließung, der Verteilung von Nutzungen und den Grünflächen wurden bereits getroffen? Welche gemeinschaftsorientierten Wohnformen sollen entstehen? Welche Bereitschaft besteht bei den jungen Genossenschaften, Baugemeinschaften und Vereinen das Gebiet aktiv und kreativ mit zu gestalten?

67) Führung: Hausbesuch - Schreinerei in Pulling (Vorschau)
Freitag, 19. Juli 2013 um 13.00 Uhr
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V.
Führung: Architekt Michael Deppisch, Freising
Leitung: Thomas Lauer, Ursula Eberhard mit den Architekten
Anmeldung erbeten unter baukultur(at)heimat-bayern.de

68) Führung: BauLustwandeln 2 (Vorschau)
Freitag, 19. Juli 2013 um 16.00 Uhr
Mit dem Fahrrad vom Fuchsloch bis zum Wöhrder See
Veranstalter: BauLust - Initiative für Architektur & Öffentlichkeit e.V.
Referent: Werner Geim, Landschaftsarchitekt

69) Sport: Erster Münchner Architekten Kicker Cup
Donnerstag, 27. Juni 2013 ab 16.00 Uhr
Wipper Buero-Design GmbH, Am Moosfeld 21, 81829 München

70) Sport: Münchner Architekten-Fußballturnier Coppa Oliva 2013
Samstag, 6. Juli 2013 von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr (Turnier)
FC Teutonia München e.V., Schwere-Reiter-Straße 13, 80637 München
Samstag, 6. Juli 2013 ab 21.00 Uhr (Fest mit Siegerehrung)
Forum Werksviertel München, Friedenstraße 14, 81671 München
www.coppa-oliva.de
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Diesen Sommer findet zum dreizehnten Mal das traditionelle Münchner Architekten-Fußballturnier Coppa Oliva 2013 statt, bei dem die Architekturbüros der Stadt um den begehrten Pokal kämpfen. Familien, Freunde und interessierte Gäste sind herzlich willkommen! Nach dem Turnier feiern die Teams, Sponsoren und Gäste im Forum Werksviertel München gemeinsam bei Musik, Speis und Trank. Auf dem abendlichen Fest findet auch die Siegerehrung statt. Organisiert wird die Coppa Oliva 2013 vom letztjährigen Sieger Schwarzplan, das Fest vom letztjährigen Zweiten Steidle Architekten.

71) Sport: 5. Bayerischer Architekten-Golf-Cup (Vorschau)
Samstag, 20. Juli 2013 (Information)
Golfclub Lauterhofen e.V., Ruppertslohe 18, 92283 Lauterhofen
Veranstalter: Johannes Berschneider, Meldeschluss: 19. Juli 2013

Architekten, Stadtplaner, Landschafts- und Innenarchitekten messen wieder ihre Zielsicherheit auf den Greens beim 5. Bayerischen Architekten-Golf-Cup am 20. Juli 2013. Der landschaftlich herrlich gelegene Golfclub Lauterhofen ist Ort des offenen Wettspiels nach Stableford-Vorgabe, dass nach einer Idee von Johannes Berschneider auch von ihm selbst organisiert wird. Ein reichhaltiges Rahmenprogramm sorgt dafür, dass neben dem Sport auch das gesellige Miteinander nicht zu kurz kommt. Nach einem zünftigen Frühschoppen zum Eintreffen der Teilnehmer geht es mittags per Kanonenstart auf die Bahnen in der Oberpfälzer Landschaft. Für die Unterhaltung der Begleitpersonen der Spieler ist ebenfalls gesorgt. Während die "Profis" ihre Turnierrunde spielen, können die anderen Gäste des Architekten-Cup bei einem Schnupperkurs den Golfsport kennen lernen und ihr Talent bei ersten Abschlägen prüfen. Den 5. Bayerischen Architekten-Golf-Cup rundet nach dem sportlichen Wettkampf ein buntes Abendprogramm ab. Zahlreiche Preise warten auf die erfolgreichsten Golfer und eine Tombola winkt mit zusätzlichen Gewinnen. Nach gemeinsamen Essen klingt der Golf-Tag mit Musik in gemütlicher Runde im Clubhaus aus. Die Anmeldung und weitere Informationen beim GC Lauterhofen in der Rubrik Turniere, Telefon 09186-1574, oder im Architekturbüro Berschneider + Berschneider, Telefon 09181-47740.

72) Film: Haus Tugendhat
Filmstart war am 30. Mai 2013 (Webseite zum Film)
Dokumentarfilm, D 2012, 117 Min., Regie Dieter Reifarth
Läuft noch z.B. in München im Monopol, in Nürnberg im Meisengeige/Metropolis

Das Haus Tugendhat im tschechischen Brno ist ein Solitär moderner Architektur. Es verkörpert den sozialutopischen Anspruch des Architekten Mies van der Rohe und den weltoffenen großbürgerlichen Lebensentwurf seiner Auftraggeber Grete und Fritz Tugendhat. Der Film erzählt die wechselvolle Geschichte des singulären Bauwerks und seiner Bewohner. Regisseur und Produzent Dieter Reifarth verwebt in seinem Dokumentarfilm HAUS TUGENDHAT Gespräche mit Familienmitgliedern, einstigen Benutzern des Hauses, Kunsthistorikern und Restauratoren mit historischen Foto- und Filmaufnahmen zur facettenreichen Biographie eines Bauwerks. Vor dem Hintergrund der politischen Katastrophen des 20. Jahrhunderts erzählt der Film von den persönlichen Erfahrungen der Bewohner und Nutzer des einzigartigen Hauses, dessen Schönheit und Ausstrahlung bei Generationen von Menschen tiefe Spuren hinterlassen hat.

73) Film: Traumhäuser
Montag, 24. Juni 2013 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein kleines Haus aus zwei Bauten
Montag, 1. Juli 2013 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Energiesparbau…
Montag, 8. Juli 2013 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Haus auf Pfählen
Montag, 15. Juli 2013 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Haus mit Flachdach
Montag, 22. Juli 2013 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Ökohaus mit Ecken und Kanten
Montag, 29. Juli 2013 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Passivhaus mit Tradition
Montag, 5. August 2013 um 14.00 Uhr (Bayerisches Fernsehen)
Ein Haus am Berg

74) Musik: Holzhauser Musiktage - Klassik am Starnberger See (Vorschau)
Vom 23. bis 30. Juli 2013 (Information)
Seeresidenz Alte Post, Seeshaupt / Gut Ried, Ammerland / Die Tenne, Münsing
Veranstalter: Holzhauser Musiktage e.V.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

75) Lektüre: Standpunkte 06/2013 des Münchner Forum
Herausgeber: Münchner Forum e.V. (Download)
Die Juni-Ausgabe der "Standpunkte" beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
76) Lektüre: DAB regional 07/13 der Architektenkammer
Herausgeber: Bayerische Architektenkammer (Download)
Die Juli-Ausgabe beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
77) ARCHICAD: BIMobject APP für ARCHICAD verfügbar
Das neue BIMobject  APP erweitert in ARCHICAD die Suche nach BIM Objekten bekannter Hersteller von Bau-, Einrichtungs- und Ausstattungs-Produkten. Die APP kann von der BIMobject Website kostenlos für alle ARCHICAD Anwender weltweit heruntergeladen und in ARCHICAD installiert werden. Mehr lesen Sie hier…

78) Impressum
Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Ein Teil der Veranstaltungen erfordert eine Anmeldung. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, 15. Juli 2013. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 12. Juli 2013. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit unserem Newsletter erreichen wir über 14.000 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Bayern. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an info@graphisoft-muenchen.de.

ARCHICAD
Einfach. Besser.

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Telefon 0941-46114811, Fax 0941-46114813
info@graphisoft-regensburg.de
www.graphisoft-regensburg.de

Inhaber: Martin Schnitzer