Architektur News Bayern 10/2013

Guten Tag!

Hier sind wir wieder mit allen aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 16. September bis 6. Oktober 2013 für die Regionen München/Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz sowie Mittel-/Ober- und Unterfranken. Wer die Termine gerne chronologisch geordnet lesen möchte, findet sie mit etwas Verzögerung hier auf unserer Webseite: Architektur News Bayern KW 38/39/40-2013.

01) Ausstellung: Reduce / Reuse / Recycle
02) Ausstellung: Wohnen - neue Architektur für den demografischen Wandel - Wohnmodelle Bayern
03) Ausstellung: Zentrum für Architektur Salzburg
04) Ausstellung: 19 x 14 - Aquarelle von Architekt Michael Gaenssler
05) Ausstellung: Architektouren 2013
06) Ausstellung: Münchner Schulwettbewerb zur Stadtentwicklung
07) Ausstellung: Baukunst aus Raum und Licht - Sakrale Räume in der Architektur der Moderne
08) Ausstellung: Nieto Sobejano - Memory and Invention
09) Ausstellung: Unentdeckte Moderne in Niederbayern
10) Ausstellung: Bauen mit Holz
11) Ausstellung: Landeswettbewerb 2012 für den Wohnungsbau in Bayern "Energieeffizienz zählt - neue Energiesparhäuser"
12) Ausstellung: Bauten Clemens Holzmeisters
13) Ausstellung: Claus Bury - Bauernarchitektur (Vorschau)
14) Ausstellung: 200 Jahre Ferdinand von Miller
15) Ausstellung: Fenster zur Vergangenheit. Fotos vom alten Regensburg (1865-1945)
16) Ausstellung: Marokkanische Teppiche und die Kunst der Moderne
17) Ausstellung: AFRITECTURE - Bauen in Afrika
18) Buchvorstellung: Kleine Kirchen von Franz Lichtblau
19) Jubiläum: 20 Jahre Architekturkreis Regensburg
20) Jubiläum: 40 Jahre Urbanes Wohnen e.V. - Partizipation und Demokratie im Wohnumfeld
21) Vortrag: BDAbend "Baukultur: Erbe - Verantwortung - Verpflichtung"
22) Vortrag: Youngsters I - Junge Architekten
23) Vortrag: Jo Noero - Limits to Architecture
24) Vortrag: Youngsters II - Junge Architekten
25) Vortrag: Stadtergänzungen - Werkbericht Jo Franzke (Vorschau)
26) Vortrag: Atmosphäre - Werkbericht 4a Architekten (Vorschau)
27) Diskussion: Quo vadis Metropolregion München - "Lame Duck" oder "White Swan"
28) Diskussion: Stadt-Land-Flut. Konzepte gegen das Hochwasser
29) Diskussion: Es bewegt sich was - Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung
30) Forum: 12. Burgauer Architekturtag
31) Forum: Die Energiewende gestalten - Best-Practice Wasserkraft
32) Forum: Bundesarchitektenkammer auf der Expo Real 2013 (Vorschau)
33) Forum: 4. Bayerisches Flächenspar-Forum (Vorschau)
34) Forum: buildingSMART Forum "BIM - Methodik & Mehrwert einer neuen Baukultur" (Vorschau)
35) Forum: Architekten- und Ingenieurtag 2013 (Vorschau)
36) Symposium: Reduce / Reuse / Recycle
37) Symposium: Bauen für die Zukunft - Aus der Praxis für die Praxis
38) Tagung: Textile Architektur - Planung, Konzeption, Material
39) Tagung: Clemens Holzmeister (Vorschau)
40) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
41) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
42) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Visualisierung
43) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Planorganisation
44) Seminar: ARCHICAD 17 Update-Workshop
45) Seminar: Es werde Licht! Beleuchtung im Büro (Vorschau)
46) Führung: Operationszentrum Großhadern
47) Führung: Streitfeld - Von der Kleiderfabrik zum Kunstraum
48) Führung: Reichsparteitagsgelände - Zukunft der Zeppelintribüne
49) Führung: Polizeiinspektion Nürnberg-Süd
50) Führung: Nachhaltigkeitszertifizierungen - Theorie und Praxis
51) Führung: Hausbesuch - Wohnhaus
52) Führung: Spurensuche zwischen Mittelalter und Betongotik - Stadtspaziergang Innenstadt Landshut (Vorschau)
53) Film: Architekturfilm & Jazz - Haus Tugendhat
54) Film: Traumhäuser
55) Lektüre: DAB regional 08+09/13 der Architektenkammer
56) Lektüre: Standpunkte 08+09/2013 des Münchner Forum
57) Auslobung: MANZARA Architektur–Stipendium Istanbul 2014
58) Auslobung: Hans Sauer Preis 2014 "RE:GENERATIONEN. RE:GENERATIV"
59) Update: Artlantis 5 mit verbessertem Rendering und Animation
60) GRAPHISOFT: Dario Rozman neuer Geschäftsführer der GRAPHISOFT Deutschland GmbH
61) GRAPHISOFT: Auszeichnung als National Champion bei European Business Awards
62) Impressum

Ich wünsche Ihnen und Euch einen guten Start in die neue Woche!

Mit besten Grüßen
Martin Schnitzer

01) Ausstellung: Reduce / Reuse / Recycle
Dienstag, 17. September 2013 um 19.00 Uhr (Info)
Amerika Haus, Karolinenplatz 3, 80333 München
Veranstalter: Muck Petzet und sally below cultural affairs
Bis 18. Oktober 2013
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

02) Ausstellung: Wohnen - neue Architektur für den demografischen Wandel - Wohnmodelle Bayern
Mittwoch, 18. September 2013 um 11.00 Uhr
Regierung von Mittelfranken, Promenade 27, 91522 Ansbach
Veranstalter: Regierung von Mittelfranken
Eröffnung: Dr. Eugen Ehmann, Regierungsvizepräsident, Regierung von Mittelfranken
Einführung: Karin Sandek, Ministerialrätin, Oberste Baubehörde im Staatsministerium des Inneren
Bis 4. Oktober 2013

Demografie und Wohnen sind im Alltag eng miteinander verwoben. Stimmt das Wohnen auch im Alter, leistet es der Lebensqualität einen großen Vorschub. In der Ausstellung loten 26 Projekte die Potenziale des zukünftigen Wohnens im Alter aus. Barrierefreiheit ist dabei nur ein Kernelement des seniorengerechten Wohnens, die Bandbreite der Wohnformen ein Weiteres. Menschen wünschen eine zunehmende Differenzierung, wie und mit wem sie wohnen wollen. Dieser gesellschaftlichen Entwicklung, aber auch der Umsetzbarkeit und Bezahlbarkeit des Wohnens, widmet sich diese Ausstellung.

03) Ausstellung: Zentrum für Architektur Salzburg
Donnerstag, 19. September 2013 um 18.30 Uhr
Initiative Architektur Salzburg, Hellbrunner Straße 3, A-5020 Salzburg
Bis 5. Oktober 2013

04) Ausstellung: 19 x 14 - Aquarelle von Architekt Michael Gaenssler
Donnerstag, 19. September 2013 von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Freitag, 20. September 2013 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Schillerstraße 40 Rgb., 80336 München (Info)

05) Ausstellung: Architektouren 2013
Montag, 23. September 2013 um 14.00 Uhr
Hardenberg-Gymnasium, Kaiserstraße 92, 90763 Fürth
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer, Fachbereich Kunst am Hardenberg-Gymnasium
Bis 17. Oktober 2013

06) Ausstellung: Münchner Schulwettbewerb zur Stadtentwicklung
Bis 25. September 2013
PlanTreff, Blumenstraße 31, 80331 München

07) Ausstellung: Baukunst aus Raum und Licht - Sakrale Räume in der Architektur der Moderne
Mittwoch, 25. September 2013 um 20.00 Uhr
Marsstall, Ländgasse 127, Landshut
Veranstalter: architektur und kunst e.V. Landshut
Einführung: Ingrid Höber-Caspari, Architektin
Bis 6. Oktober 2013

08) Ausstellung: Nieto Sobejano - Memory and Invention
Donnerstag, 26. September 2013 um 19.00 Uhr (Info)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Bis 7. November 2013
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Nieto Sobejano Arquitectos sind ein international tätiges Architekturbüro mit Niederlassungen in Madrid und Berlin. Die Gründer Fuensanta Nieto und Enrique Sobejano gehören zu den angesehensten Repräsentanten zeitgenössischer spanischer Architektur. Ihre Entwürfe basieren auf einer Ästhetik aus reduzierten, doch zugleich starken Formen und Materialitäten, die an ihrem jeweiligen Ort einen Dialog zwischen Altem und Neuem schaffen. Arbeiten wie z.B. die Museumsprojekte Moritzburg in Halle/Saale oder Madinat al Zahra in Córdoba, für das sie mit dem Aga Khan Preis für Architektur ausgezeichnet wurden, veranschaulichen dieses Konzept. Zu den aktuellen internationalen Projekten des Büros zählt auch das Stadtportal München Ost im Stadtteil Bogenhausen, bei dem fünf Türme unterschiedlicher Höhe in einer offenen Landschaft gruppiert werden - mit dem Ziel, durch ihre architektonische Strahlkraft einen urbanen Raum zu schaffen. Mit der Ausstellung "Memory and Invention" in der Architekturgalerie München zeigen Nieto Sobejano Arquitectos eine Werkschau aktueller Projekte, die in einer anregenden Auseinandersetzung zwischen der gegenwärtigen Realität eines Ortes und seines traditionellen und kulturellen Kontextes entstehen. Zur Ausstellung erscheint das Buch “Nieto Sobejano. Memory and Invention” im Hatje Cantz Verlag, Ostfildern.

09) Ausstellung: Unentdeckte Moderne in Niederbayern
Donnerstag, 26. September 2013 um 19.00 Uhr (Info)
Rathaus, Rathausfoyer, Altstadt 315, 84028 Landshut
Veranstalter: BDA Kreisverband Regensburg-Niederbayern-Oberpfalz
Bis 20. Oktober 2013
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Seit langem ist es ein großes Anliegen des BDA Bayern, die über hundertjährige Geschichte der Organisation und seiner Mitglieder zu erforschen, die einen wesentlichen Anteil an der Architektur-Moderne in Bayern stellt. Mit einer Ausstellung und Publikation über den Architekten Willibald Zeilhofer möchte der BDA Kreisverband Regensburg-Niederbayern-Oberpfalz den Anfang setzen, die Geschichte und die Bautätigkeit der BDA-Mitglieder zu untersuchen. Hier ist die ideale Situation gegeben, eine herausragende Architektenpersönlichkeit zu haben, die überregional tätig war und auch international rezipiert wurde. Dennoch ist sein Schaffen heute in Vergessenheit geraten und nur den Kollegen in der Region ein Begriff. Der heute 76jährige Architekt ist ein Zeitzeuge, den man über das Baugeschehen der Nachkriegsjahre befragen kann. Er war aktiv in die Diskussion der Zeit involviert und hat einen sehr eigenständigen Beitrag zum Architekturgeschehen der 60er und 70er Jahre in Bayern geliefert.

10) Ausstellung: Bauen mit Holz
Donnerstag, 26. September 2013 um 19.00 Uhr
Architekturmuseum Schwaben, Thelottstraße 11, 86150 Augsburg
Bis 17. November 2013

Unter dem Primat der Nachhaltigkeit gewinnt, vor allem im waldreichen Bayern, das Bauen mit Holz zunehmend an Bedeutung. C02-neutral, kostengünstig und wärmedämmend bietet der einheimische Rohstoff vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Dass sich mit Holz nicht nur das wohnliche Einfamilienhaus realisieren lässt, sondern auch eine außergewöhnliche Industrie- und Sakralarchitektur, zeigt die Ausstellung an eindrucksvollen Beispielen.

11) Ausstellung: Landeswettbewerb 2012 für den Wohnungsbau in Bayern "Energieeffizienz zählt - neue Energiesparhäuser"
Vom 1. bis 20. Oktober 2013
Offenes Büro im DLZ, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Stadtplanungsamt Nürnberg

12) Ausstellung: Bauten Clemens Holzmeisters
Freitag, 4. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Archiv für Baukunst der Universität Innsbruck, Lois Welzenbacherplatz 1, A-6020 Innsbruck
Bis 31. Oktober 2013

Die Ausstellung im Archiv für Baukunst zeigt Architekturfotografien bedeutender Bauten Clemens Holzmeisters aus sechs Jahrzehnten. Die Originalabzüge stammen von prominenten Fotografen wie Julius Scherb, Peter Paul Atzwanger, Martin Gerlach, Bruno Reiffenstein, Othmar Pferschy, Hugo Schmölz, Max Krajewsky und Carl Pospesch. Die Aufnahmen zeigen nicht nur das architektonische Schaffen Holzmeisters, sondern beleuchten auch die Architekturfotografie als eigenständige künstlerische Disziplin.

13) Ausstellung: Claus Bury - Bauernarchitektur (Vorschau)
Mittwoch, 9. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Bis 8. November 2013
Seit 1984 widmet sich der Bildhauer Claus Bury einer durch praktischen Nutzen entstandenen landwirtschaftlichen Formenwelt, die er selbst unter ästhetischen Gesichtspunkten als Bauernarchitektur interpretiert. Auf seinen weltweiten Reisen nähert er sich mit der Kamera den unterschiedlichen, je nach Kulturkreis variierenden Verwertungsmöglichkeiten des Strohs, das mal per Hand, mal industriell, mal zu lockeren Heuhaufen, mal zu Ballen, Bündeln oder Quadern geformt wird. Burys Schwarz-Weiß-Fotografien gewähren faszinierende Einblicke in eine ebenso außergewöhnliche wie vielfältige architektonische Formenwelt, die Frühformen ebenso wie Architekturen, Strukturen, industrielle Verarbeitung und schließlich den Zerfall dokumentieren.

14) Ausstellung: 200 Jahre Ferdinand von Miller
Bis 18. Oktober 2013
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Hofgraben 4, 80539 München

Der Geburtstag Ferdinand von Millers jährt sich am 18. Oktober 2013 zum 200. Mal. Aus diesem Anlass zeigt das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege in seinem Hauptsitz in München, der Alten Münze, eine Ausstellung zu seinem Leben und Wirken. Ferdinand von Miller und sein Onkel, Johann Baptist Stiglmaier, arbeiteten und lebten einige Zeit in der Alten Münze - mit der Jubiläumsausstellung kehren sie nun gewissermaßen hierher zurück.

15) Ausstellung: Fenster zur Vergangenheit. Fotos vom alten Regensburg (1865-1945)
Bis 31. Dezember 2013
Besucherzentrum Welterbe Regensburg im Salzstadel, Weiße-Lamm-Gasse 1, 93047 Regensburg
Veranstalter: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

16) Ausstellung: Marokkanische Teppiche und die Kunst der Moderne
Bis 5. Januar 2014
Die Neue Sammlung, Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München

Marokkanische Teppiche faszinierten im frühen 20. Jahrhundert Künstler wie Wassily Kandinsky und Le Corbusier und lassen uns heute an Mark Rothko oder Cy Twombly denken. Gerade in der Pinakothek der Moderne kann das Thema in besonders eindrücklicher Weise auch die inneren Zusammenhänge zwischen den Kunstgattungen aufzeigen, die die Basis für die Konzeption dieses weltweit einzigartigen, Disziplinen übergreifenden Hauses bilden. Die Ausstellung konzentriert sich auf die Sammlung des Münchner Architekten Professor Jürgen Adam. Über Jahrzehnte in Marokko selbst zusammengetragen, handelt es sich um eine der weltweit bedeutendsten Privatsammlungen zu diesem Thema.

17) Ausstellung: AFRITECTURE - Bauen in Afrika
Bis 12. Januar 2014
Architekturmuseum der TU München, Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München

Die zeitgenössische Architektur in Afrika zeigt im Bereich des sozial engagierten Bauens derzeit viele innovative Ansätze: Ob Schulen, Kindergärten, Marktanlagen, Kliniken, Kulturzentren, Sportanlagen oder Versammlungsräume - es sind gerade öffentliche Bauten und gemeinschaftliche Einrichtungen, an denen sich neue Nutzungs- und Baukonzepte abzeichnen. Vielfach sind die späteren Nutzer unmittelbar am Entwurfs- und Bauprozess beteiligt. Neben dem Einsatz aktueller Technologien sind viele der Bauprojekte aus lokalen Materialien entwickelt und greifen vergessene Bautraditionen wieder auf. Das Architekturmuseum der TU München legt in der Ausstellung "AFRITECTURE - Bauen mit der Gemeinschaft" den Fokus auf genau jene Projekte, die oftmals von Architektinnen und Architekten initiiert wurden und deren Konzeption globale Zusammenhänge genauso mit einbezieht wie die lokale Kultur und die Bedürfnisse einzelner Gesellschaftsgruppen. Durch die Beachtung ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte entwickelten sie nachhaltige Lösungsansätze, die in der Ausstellung anhand von 28 Projekten aus zehn Ländern Subsahara Afrikas wie Kenia, Nigeria, Burkina Faso oder Südafrika gezeigt werden. Sie sind seit der Jahrtausendwende entstanden und wurden von afrikanischen, aber auch von europäischen und US-amerikanischen Architekten geplant.

18) Buchvorstellung: Kleine Kirchen von Franz Lichtblau
Dienstag, 1. Oktober 2013 um 19.00 Uhr (Info)
Evang.-Luth. Emmauskirche München-Harlaching, Laurinplatz 12, 81545 München
Veranstalter: Kunstverlag Josef Fink
Einladung und Programm, um Anmeldung wird gebeten
Große, repräsentative Gotteshäuser sind die Ausnahme. Nach dem Zweiten Weltkrieg bauten die evangelischen Christen in Bayern zumeist kleine, liturgieorientierte Kirchen. Die Gemeinden waren überschaubar, die Mittel bemessen. Viel Zustimmung fanden und finden die kleinen Kirchen von Franz Lichtblau. Harmonisch fügen sie sich ein in die Alltagswelt und lassen doch das nicht Alltägliche ahnen, das in ihnen geschieht. Das vorliegende Buch bietet eine Werkliste der 44 Kirchen des Münchner Architekten. Sehr persönliche Hinführungstexte, gut lesbare Grundriss-Zeichnungen und über 100 vor allem farbige Abbildungen vermitteln einen differenzierten Einblick in die Thematik. Im Essay-Teil des Buches gehen namhafte Zeitzeugen dem Wesen des Gottesdienstes, der protestantischen Kirchbau-Geschichte insgesamt und der Bedeutung von Kunst im liturgischen Raum nach (Andreas Hildmann (Hg.), 160 Seiten, 130 Abbildungen, Format 23 x 25 cm, ISBN 978-3-89870-832-6, Kunstverlag Josef Fink, 15 Euro).

19) Jubiläum: 20 Jahre Architekturkreis Regensburg
Freitag bis Sonntag, 20. bis 22. September 2013
Minoritenkirche, Dachauplatz 2, 93047 Regensburg
Veranstalter: Architekturkreis Regensburg
Ausstellung bis 27. September 2013

Ausstellungseröffnung und Festvortrag
Freitag, 20. September 2013 um 18.00 Uhr
Grussworte: Oberbürgermeister Hans Schaidinger
Karlheinz Beer, Bayerische Architektenkammer
Festrede: Willi Egli, Zürich

Rundfahrt: Aktuelle Architektur und Architektur 1993-2013
Samstag, 21. September 2013 um 13.30 Uhr

Vortrag und Diskussion: Regensburg morgen, Herausforderungen und Neuorientierung der städtebaulichen Entwicklung
Samstag, 21. September 2013 um 17.00 Uhr

Rundfahrt: Aktuelle Architektur und Architektur 1993-2013
Sonntag, 22. September 2013 um 14.00 Uhr

Aus einem informellen Stammtisch gleichgesinnter Architekten wurde damals ein Verein aus der Taufe gehoben, der seit 20 Jahren die Baukunst fördert und versucht, die Wahrnehmung der gebauten Umwelt zu schärfen. Die Installation des Gestaltungbeirats in Regensburg, der Vorbildcharakter für viele andere Städte hat, ist ein Erfolg, den sich der Architekturkreis Regensburg auf die Fahne schreiben darf. Die Vermittlung von Architektur schon in der Schule macht seit einigen Jahren deutschlandweit von sich reden. Mit Vorträgen, Diskussionsrunden und anderen Veranstaltungen ist der Architekturkreis seit 20 Jahren Teil des gesellschaftlichen Lebens in Regensburg.

20) Jubiläum: 40 Jahre Urbanes Wohnen e.V. - Partizipation und Demokratie im Wohnumfeld
Freitag + Samstag, 27./28. September 2013
Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München
Veranstalter: Urbanes Wohnen e.V.

Freitag, 27. September 2013 um 18.00 Uhr
Gründungsimpuls und Zukunftsperspektive
Prof. Erich Schneider-Wessling, Dr. Petra Schmid-Urban
Prof. Reiner Schmidt, Manfred Drum
begleitet durch Klavieranspielungen von Dr. P. Rohner

Samstag, 28. September 2013 um 14.00 Uhr
Urbane Freiräume
- Benjamin David, Urbanauten, Martin Glöckner, Green City
Beteiligung von Kindern und Jugendlichen
- M. Hentze, M. Wernz: Demokratie in der Schule
- Barbara Shatry: LAG Architektur und Schule
Gemeinschaftlich Planen, Wohnen, Arbeiten
- Dr. Josef Bura: Vielfalt gemeinschaftlichen Wohnens
- Susanne Flynn: Räume für Kreative im Genossenschaftsmodell
- Elisabeth Hollerbach: Wohnbaugenossenschaft wagnis eG
Aktuelles aus den Teams von Urbanes Wohnen
- Franz Herold: Grüne Schul- und Spielhöfe
- J. Weber-Ebnet: entwickeln, planen, kommunizieren
- Doris Knaier: WohnWerkstatt
- Manfred Drum: NaturKulturWerkstatt
Klang-Farb-Streif-Lichter von Dr. Ing. Wolf-Dieter Trüstedt, Hans Wolf
Geburtstagsfeier und -buffet mit Akteuren von früher, heute, morgen

21) Vortrag: BDAbend "Baukultur: Erbe - Verantwortung - Verpflichtung"
Dienstag, 17. September 2013 um 19.00 Uhr (Info) *** abgesagt ***
Geschäftsstelle BDA Bayern, Türkenstraße 34, 80333 München
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT

Frau Dr. Elisabeth von Hagenow hat für den Wittelsbacher Ausgleichsfonds das Projekt "Museum der bayerischen Könige" in Hohenschwangau geleitet. In einem kurzen Vortrag wird sie vom Prozess und Ablauf der Maßnahme berichten. In einem anschließenden Gespräch mit Georg Brechensbauer werden Fragen zum Thema "Baukultur: Erbe - Verantwortung - Verpflichtung" erörtert.

22) Vortrag: Youngsters I - Junge Architekten
Mittwoch, 18. September 2013 um 19.00 Uhr
Scharfrichter Haus, Milchgasse 2, 94032 Passau
Veranstalter: Architekturforum Passau e.V.
Mit VDM Architektur, Bernd Vordermeier, Passau und
Format Elf Architekten, Stefan Hanninge, Robert Maier, Töging am Inn

23) Vortrag: Jo Noero - Limits to Architecture
Mittwoch, 25. September 2013 um 18.00 Uhr
Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium, Barerstraße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München
Vortrag in englischer Sprache.

Jo Noero gründete im Jahr 1984 das Büro Noero Architects in Johannesburg, mit dem er bis heute über 200 Projekte entwarf und verwirklichte. Für seine Arbeiten erhielt er internationale Architekturpreise wie den Lubetkin Prize, den Ralph Erskine Prize und die Goldmedaille des Architekturinstituts in Südafrika. Von 2000 bis 2005 war er Direktor der Architekturschule an der Universität von Kapstadt und erhielt verschiedene Lehraufträge, vor allem an US-amerikanischen Universitäten. Eines seiner bedeutendsten Projekte ist der Masterplan für Red Location, einer Township in der Nähe von Port Elizabeth, Südafrika. Aus diesem vernachlässigten und unterversorgten Stadtteil soll bis 2025 ein kulturelles Zentrum mit eigener Identität entstehen. Noero wird in seinem Vortrag die Zeit der Apartheit thematisieren und aufzeigen, wie die langjährige Unterdrückung der Einheimischen die architektonische Entwicklung des Landes nachhaltig beeinflusste. Er wird über die Verflechtungen von Architektur und Politik berichten und anhand seiner eigenen Erfahrungen die enge Verbindung von Ethik, aktiver Bürgerschaft und Baupraxis näher betrachten.

24) Vortrag: Youngsters II - Junge Architekten

Mittwoch, 25. September 2013 um 19.00 Uhr
Scharfrichter Haus, Milchgasse 2, 94032 Passau
Veranstalter: Architekturforum Passau e.V.
Mit docklandstudios, Regensburg und Milch+Honig Designkultur, München

25) Vortrag: Stadtergänzungen - Werkbericht Jo Franzke (Vorschau)
Mittwoch, 9. Oktober 2013 um 19.00 Uhr (Info)
Museum für historische Maybach Fahrzeuge, Holzgartenstraße 8, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz
Referent: Jo. Franzke, Jo. Franzke Architekten, Frankfurt am Main
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

26) Vortrag: Atmosphäre - Werkbericht 4a Architekten (Vorschau)
Mittwoch, 23. Oktober 2013 um 19.00 Uhr (Info)
Museum für historische Maybach Fahrzeuge, Holzgartenstraße 8, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz
Referent: Ernst Ulrich Tillmanns, 4a Architekten, Stuttgart
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

27) Diskussion: Quo vadis Metropolregion München - "Lame Duck" oder "White Swan"
Mittwoch, 25. September 2013 um 18.30 Uhr
Kaufmanns-Casino München e.V., Odeonsplatz 6, 80539 München
Veranstalter: Institut für Städtebau und Wohnungswesen München (ISW)
28) Diskussion: Stadt-Land-Flut. Konzepte gegen das Hochwasser
Mittwoch, 25. September 2013 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten an info(at)byak.de
Die Hochwasserkatastrophe im Juni 2013 hat weite Gebiete um Elbe und Donau verwüstet zurückgelassen. Flutwellen infolge von gebrochenen Dämmen haben berufliche Existenzen vernichtet und privates Eigentum zerstört. Die Menschen, die in den hochwassergefährdeten Gebieten zu Hause sind, möchten trotz allem ihre Heimat nicht verlassen. Sie benötigen Unterstützung - nicht nur finanzieller Art, sondern vor allem beim Wiederaufbau und präventiv beim Schutz vor weiteren Flutkatastrophen. Architekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner sind dabei in besonderer Weise gefordert. Es geht um die Schadenserfassung und -feststellung, um Objektplanung und Baubetreuung, aber auch um eine dem Leben am Fluss angepasste Stadtplanung und eine den Belangen des Hochwasserschutzes gerecht werdende Renaturierung von Flüssen. Wie können Planer konkret dazu beitragen, solche Katastrophen künftig zu vermeiden? Welche Rolle spielt dabei die Bauleitplanung? Müssen mögliche Gefährdungen durch Hochwasser bereits im Baugenehmigungsverfahren berücksichtigt werden? Und wie ist die Politik in diesem Zusammenhang gefordert?

29) Diskussion: Es bewegt sich was - Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung
Donnerstag, 26. September 2013 um 19.00 Uhr
Evangelische Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Straße 24, 80331 München
München geht zunehmend neue Wege bei größeren Planungsvorhaben: Ob Bayernkaserne, Kreativquartier oder Paulanergelände - überall werden frühzeitig Prozesse der Bürgerbeteiligung initiiert, vom Bürgergutachten bis zur Planungswerkstatt. Sie sind in dieser Form vom Gesetz nicht vorgeschrieben, versprechen aber ein Mehr an Qualität und Konsens in der Stadtgesellschaft - vorausgesetzt die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung werden in der Umsetzung wirklich ernst genommen. Ein Blick auf die neue Beteiligungskultur und ihre Zukunft.

30) Forum: 12. Burgauer Architekturtag
Donnerstag, 26. September 2013 von 10.00 bis ca. 20.00 Uhr
roma forum, ROMA Rolladensysteme GmbH, Industriestraße 40, 89331 Burgau
Information und Anmeldung www.burgauer-architekturtage.de
31) Forum: Die Energiewende gestalten - Best-Practice Wasserkraft
Dienstag, 1. Oktober 2013 um 18.00 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Veranstalter: Deutscher Werkbund Bayern e.V.

32) Forum: Bundesarchitektenkammer auf der Expo Real 2013 (Vorschau)
Montag bis Mittwoch, 7. bis 9. Oktober 2013
Expo Real 2013, Neue Messe München, Halle A2, Stand 135, 81823 München
Veranstalter: Bundesarchitektenkammer e.V. und DGNB (Detailliertes Programm)

33) Forum: 4. Bayerisches Flächenspar-Forum (Vorschau)
Mittwoch + Donnerstag, 9./10. Oktober 2013
Sparkasse Allgäu, Oberallgäuer Platz 1, 87527 Sonthofen
Veranstalter: Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege

Innenentwicklung ist ein wichtiges kommunal-politisches Ziel. Viele Kommunen in Bayern betreiben mittlerweile ein Flächenmanagement oder beschäftigen sich im Rahmen der ländlichen Entwicklung oder städtebaulichen Sanierung mit der Innenentwicklung. Gute Beispiele belegen, dass "Innen vor Außen" keine Worthülse ist, sondern vielfältige Vorteile für die Kommunen bringt. Das Bayerische Flächenspar-Forum bietet Kommunalvertretern, Planern und Behördenmitarbeitern Information, Diskussion und Erfahrungsaustausch zum Flächenmanagement und zur Innenentwicklung. Ergebnisse aus aktuellen Forschungsvorhaben werden ebenso diskutiert, wie gelungene Praxisbeispiele oder die Zusammenhänge zwischen Innenentwicklung und "Wohnen im Alter". Eine gemeinsame Abendveranstaltung bietet Raum für den persönlichen Erfahrungsaustausch und eine Exkursion zeigt gelungene Umsetzungsbeispiele vor Ort. Das "Bayerische Flächenspar-Forum" findet alle zwei Jahre statt und ist Teil des Aktionsprogramms des bayerischen "Bündnisses zum Flächensparen".

34) Forum: buildingSMART Forum "BIM - Methodik & Mehrwert einer neuen Baukultur" (Vorschau)
Donnerstag, 10. Oktober 2013 von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr
BMW Welt, Am Olympiapark 1, 80809 München
Veranstalter: buildingSMART e.V.
Information, Programm, Anmeldung

Die Internationale buildingSMART BIM Week & Forum ist die BIM Veranstaltung des Jahres und eine einmalige Gelegenheit für jeden Interessierten, einen Einblick in globale BIM Geschehnisse und Abhängigkeiten zu erhalten! Höhepunkt der BIM Week ist das buildingSMART Forum in der BMW Welt. Die exklusive Veranstaltung steht unter dem Motto "BIM - Methodik & Mehrwert einer neuen Baukultur". International agierende Experten renommierter Unternehmen sprechen aus der Perspektive der Bauherren, Investoren und Betreiber über eine neue Baukultur und darüber, wie eine zeitgemäße Arbeitsmethodik im direkten Zusammenhang mit dem nachhaltigen Mehrwert von Immobilien steht. Sie berichten über ihre richtungsweisenden Erfahrungen und vermitteln einen Einblick in die zukünftigen Anforderungen der Bauherren und Investoren an BIM. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Thomas Welter, Bundesgeschäftsführer des Bund Deutscher Architekten BDA.

35) Forum: Architekten- und Ingenieurtag 2013 (Vorschau)
Donnerstag, 17. Oktober 2013 von 12.30 Uhr bis 18.15 Uhr (Info)
Kongress am Park Augsburg, Mercedes-Benz-Saal, Gögginger Straße 10, 86159 Augsburg
Veranstalter: BDB Bezirksgruppe Augsburg, GRAPHISOFT Center Süd, JuS Rechtsanwälte
Programm, Information, Anmeldung bis 1. Oktober 2013 erforderlich an ai-tag2013(at)jus-kanzlei.de
Seit dem 17. Juli 2013 gilt die HOAI 2013 und auch die BayBO wurde reformiert und zu Beginn des Jahres 2013 in Kraft gesetzt. Dazu liegen diverse neue und interessante OLG- und BGH- Entscheidungen vor, die jeder baubefassten Person die rechtlich und tatsächlich korrekten Verhaltensweisen zu den Regelungen der einschlägigen Vorschriften (VOB/A, VOB/B, HOAI, BGB etc.) bei der Baudurchführung mit vorgeben. Die Aufgaben und Anforderungen an Architekten/innen und Ingenieure/innen wachsen damit von Tag zu Tag und stellen diese immer wieder vor neue Herausforderungen. Der "Architekten-und Ingenieurtag 2013" möchte Antworten auf ausgewählte aktuelle und wesentliche Fragestellungen geben und bringt Praktiker und Entscheider aus wichtigen baubefassten Bereichen und Ebenen zum gemeinsamen Gedankenaustausch zusammen.

36) Symposium: Reduce / Reuse / Recycle
Dienstag + Mittwoch, 17./18. September 2013 (Info)
Vorhoelzer Forum der TU München, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Muck Petzet und sally below cultural affairs
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung bis zum 13. September 2013 erbeten
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Hier geht es zum Programm (PDF Download)
Anmeldung für Dienstag, 17. September 2013
Anmeldung für Mittwoch, 18. September 2013

Ein Jahr nach Eröffnung der 13. Internationalen Architekturbiennale in Venedig hinterfragt das Symposium die Relevanz und die Anwendbarkeit der RRR-Strategien für die aktuellen bundesweiten Debatten zum Weiterbauen von Stadt und steuert internationale Positionen bei. Der erste Tag steht im Zeichen der Vermeidungs- und Weiterverwendungsstrategien mit Positionen u. a. von Merlin Bauer, Jörg Seifert, Claudia Meixner und Florian Schlüter, Nils Buschmann sowie Prof. Mark Michaeli. Der zweite Tag widmet sich den Weiterverwendungs- und Verwertungsstrategien mit Vorträgen u. a. von Thomas Knerer, Arno Brandlhuber, Martin Korndoerfer von EPEA, Prof. Andreas Hild, Jan Jongert von Superuse Studios aus Rotterdam sowie James Ramsey zum Projekt der Lowline in New York.

37) Symposium: Bauen für die Zukunft - Aus der Praxis für die Praxis
Donnerstag + Freitag, 19./20. September 2013
Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern, Zeilerweg 2, 83671 Benediktbeuern
Veranstalter: Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Das Bauwesen hat eine Schlüsselfunktion in der Energiewende. Zusammen mit den Faktoren Materialherstellung, Bauprozesse und Transport beansprucht der Gebäudesektor nahezu 50% des Gesamtenergieverbrauchs. Ebenso entscheidend ist der Einfluss im Bereich der Stoffströme und des Materialeinsatzes. Das Bauwesen verbraucht ca. 50 % aller in der Welt verarbeiteten Rohstoffe und erzeugt in Deutschland 55% des anfallenden Abfalls. Zur Optimierung der Umweltrelevanz zeigen daher Modellprojekte der DBU beispielhafte Wege zur Energie- und Ressourceneffizienz auf, die sich im Lebenszyklus auch ökonomisch rechnen. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert hierbei insbesondere integrale Planungsprozesse, in denen ein Planungsteam bereits in frühen Planungsphasen alternative Lösungsansätze unter den vielfältigen Blickwinkeln nachhaltiger Kriterien optimiert und umsetzt. Nicht zuletzt sichert ein entsprechendes Qualitätsmanagement und Monitoring das Erreichen der ehrgeizigen Zielsetzungen. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Architekten, Bauherren, Wissenschaft, Studierende, Bauwirtschaft und Handwerk, um die Erkenntnisse aus aktuellen Modellvorhaben für die breite Praxis verfügbar zu machen.

38) Tagung: Textile Architektur - Planung, Konzeption, Material
Donnerstag, 19. September 2013 von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg, Provinostraße 46, 86153 Augsburg
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer

39) Tagung: Clemens Holzmeister (Vorschau)
Donnerstag bis Samstag, 17. bis 19. Oktober 2013
Archiv für Baukunst der Universität Innsbruck, Lois Welzenbacherplatz 1, A-6020 Innsbruck
Anmeldung unter archiv.baukunst(at)uibk.ac.at

Clemens Holzmeister, geboren 1886 in Fulpmes in Tirol, gestorben 1983 in Hallein bei Salzburg, war Architekt mit internationalen Aufträgen. Als Professor an der Akademie der bildenden Künste in Wien und der Technischen Hochschule in Istanbul sowie als Leiter der Meisterklasse für Architektur an der Kunstakademie in Düsseldorf prägte er Generationen von Architekten. Der 2011 vom Archiv für Baukunst der Universität Innsbruck erworbene Teilnachlass aus Privatbesitz der Familie umfasst Architekturpläne, Fotografien, Terminkalender und Notizbücher sowie einen Schriftverkehr mit mehr als 14.000 Seiten. Innerhalb dieses Konvoluts nehmen die mehr als 10.000 Originalfotografien einen besonderen Stellenwert ein, da sie das gesamte Werk des Architekten dokumentieren. In Zusammenarbeit mit der Architektursammlung der Albertina und der Bibliothek der Universität für angewandte Kunst in Wien soll am Archiv für Baukunst ein Clemens-Holzmeister-Forschungzentrum eingerichtet werden, in dem sämtliche Bestände für die Wissenschaft zugänglich sind. Aufgabe der kommenden Jahre ist es, den Bestand im Rahmen eines wissenschaftlichen Forschungsprojekts zu bearbeiten und ein vollständiges, kritisch kommentiertes Werkverzeichnis zu erstellen, das über die Internetseiten aller Forschungspartner zugänglich sein wird. Die Tagung im Oktober 2013 steht am Beginn dieser Arbeit.

40) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
Donnerstag, 19. September 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Freitag, 20. September 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Freitag, 11. Oktober 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Donnerstag, 26. September 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Von der Skizze zum Modell - So lautet das Motto unseres bewährten ARCHICAD Schnupperseminars. Es richtet sich an Architekten, Innenarchitekten und Planer, die bisher noch nicht mit ARCHICAD arbeiten. Sie erstellen in rund drei Stunden unter kompetenter Anleitung ein Virtuelles Gebäudemodell und lernen so die Leistungsfähigkeit von ARCHICAD ganz praktisch kennen.

41) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
Mittwoch bis Freitag, 25. bis 27. September 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag bis Donnerstag, 8. bis 10. Oktober 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Die Teilnehmer am dreitägigen ARCHICAD Grundkurs sollen nach der Veranstaltung in der Lage sein, ein eigenes Projekt mit ARCHICAD zügig zu bearbeiten. Alle wesentlichen ARCHICAD Werkzeuge, Bauteile und Funktionen werden detailliert erklärt. Dies geschieht anhand eines Beispielprojekts, in dem der Einsatz von ARCHICAD in allen Bearbeitungsphasen vom Entwurf über die Eingabeplanung bis hin zur Werk- und Detailplanung gezeigt wird. Behandelt werden alle wesentlichen ARCHICAD-Werkzeuge für alle relevanten Leistungsphasen, Gebäudemodell, Bauteile, Funktionen, Planlayout, Datenaustausch, Raumbuch, Massenberechnung, Visualisierung.

42) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Visualisierung
Montag, 14. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch, 16. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Montag, 21. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

ARCHICAD Projekte können in vielfältiger Weise visualisiert werden. Das Seminar zeigt den Umgang mit den unterschiedlichen 3D- und Rendering-Engines in ARCHICAD und beschreibt, wie die Material- und Lichteinstellungen definiert und verwaltet werden, um die Renderingmöglichkeiten in ARCHICAD optimal auszuschöpfen. Zusätzlich werden der Export und die Weiterbearbeitung mit Artlantis und dem Graphisoft BIM-Explorer (BIMx) erläutert und anhand konkreter Beispiele vertieft.

43) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Planorganisation
Dienstag, 15. Oktober 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Donnerstag, 17. Oktober 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag, 22. Oktober 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Navigator und Organisator sind unverzichtbare Werkzeuge zur Organisation von ARCHICAD Projekten. Im Kurs werden anhand verschiedener Projektbeispiele die notwendigen Schritte und Einstellungen behandelt, um Ausschnitte und Layouts korrekt anzulegen, auszugeben und zu aktualisieren. Zusätzlich wird erläutert, wie diese Einstellungen auch in anderen Projekten und Vorlagedateien übernommen werden können.

44) Seminar: ARCHICAD 17 Update-Workshop
Dienstag, 15. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Donnerstag, 17. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag, 22. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Das Arbeiten mit ARCHICAD 17 erfordert einige grundlegende Veränderungen in der Arbeitsweise und der Modellierung. Hier gilt es, die Definition der neuen Baustoffe und die damit einhergehenden Verschneidungseigenschaften von Bauteilen zu beherrschen.

In unserem Update-Workshop verschaffen wir Ihnen einen Überblick zu allen Neuerungen in ARCHICAD 17 und zeigen Ihnen, wie Sie die neuen Funktionen und Techniken optimal bei der Bearbeitung Ihrer Projekte umsetzen. Ein Schwerpunkt des Update-Workshops ist dabei die Migration von Projekten aus früheren ARCHICAD Versionen.

45) Seminar: Es werde Licht! Beleuchtung im Büro (Vorschau)
Dienstag, 15. Oktober 2013, ganztägig
Veranstaltungsort: München
Veranstalter: König + Neurath AG
Referent: Peter H. Feldmann

Wir nehmen über 80% unserer Umwelt visuell, also über die Augen wahr. Besonders am Bildschirmarbeitsplatz ist leider das "persönlich richtige Licht" nicht immer selbstverständlich. Zahlreiche Studien belegen, dass schlechte Lichtverhältnisse die Leistungsfähigkeit enorm einschränken. Bis zu einem Drittel der Produktivität kann so verloren gehen. Dabei sind die Anforderungen an einen Bildschirmarbeitsplatz aus dem Blickwinkel der Raumbeleuchtung vielfältig. Durch eine optimale Allgemeinbeleuchtung und eine angepasste Ausleuchtung von Schreibtischflächen bleiben Menschen länger kreativ, machen weniger Fehler und sind leistungsfähiger.

46) Führung: Operationszentrum Großhadern
Donnerstag, 19. September 2013 um 18.00 Uhr
Klinikum Großhadern, Hörsaal 1, Zugang über Marchioninistraße, 81377 München
Veranstalter: Münchener Architekten- und Ingenieur-Verein e.V.

Mit dem Operationszentrum (OPZ) entsteht das Herzstück des Klinikums Großhadern neu. Im September wird der Neubau mit 32 OP-Sälen, 70 Intensivbetten, einer neuen Notaufnahme, 4 ambulanten OP-Sälen und einer neuen Zentralsterilisation baulich fertiggestellt und es beginnt die Einregulierungs- und Inbetriebnahmephase. Ein günstiger Zeitpunkt um das neue OPZ zu besichtigen. Das Projekt wird vom Staatlichen Bauamt München II mit dem Architekturbüro LUDES Architekten-Ingenieure GmbH realisiert.

47) Führung: Streitfeld - Von der Kleiderfabrik zum Kunstraum
Freitag, 20. September 2013 um 16.00 Uhr
Streitfeld, Streitfeldstraße 33, 81673 München
Veranstalter: Evangelische Stadtakademie München
Führung: Susanne Flynn, Architektin, Urbanes Wohnen e.V.
Klaus von Gaffron, Künstler, Vorsitzender des Berufsverbands Bildender Künstler

Die Umnutzung ehemaliger Industrieanlagen für neue kreative Ideen ist in München wegen hoher Immobilienpreise schwieriger als anderswo. Hier ist es nach langer Suche gelungen: Streitfeld ist ein Projekt der Genossenschaft KunstWohnWerke München. Die ehemalige Kleiderfabrik Kuszner in Berg am Laim wurde 2010 erworben und saniert. Seit 2012 arbeiten hier über 40 KünsterInnen und GestalterInnen aus verschiedenen Sparten.

48) Führung: Reichsparteitagsgelände - Zukunft der Zeppelintribüne
Freitag, 20. September 2013 um 16.00 Uhr
Treffpunkt: Am nördlichen Tribünenende, Zeppelinfeld, 90471 Nürnberg
Veranstalter: BauLust - Initiative für Architektur & Öffentlichkeit e.V.
Führung: Dr. Alexander Hentschel, Tragwerksplaner

49) Führung: Polizeiinspektion Nürnberg-Süd
Mittwoch, 25. September 2013 um 16.00 Uhr
Langwasser-Gemeinschaftshaus, Elisabeth-Selbert-Platz, 90473 Nürnberg
Veranstalter: AIV Nürnberg, BDA Kreisverband Nürnberg-Mittelfranken-Oberfranken (Info)
Referent: Karl-Heinz Sirtl, Ltd. Baudirektor, Staatliches Bauamt Erlangen-Nürnberg

50) Führung: Nachhaltigkeitszertifizierungen - Theorie und Praxis
Donnerstag, 26. September 2013 um 18.30 Uhr
Am Tullnaupark 12, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur Ober- und Mittelfranken der Bayerischen Architektenkammer
Vorträge: Richard Weller, Prof. Wolfgang Sorge, Architekt Andreas Grabow

51) Führung: Hausbesuch - Wohnhaus
Freitag, 27. September 2013 um 15.00 Uhr
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V.
Führung: Architekt Christian Stadtmüller, Kaufbeuren
Leitung: Thomas Lauer, Ursula Eberhard mit den Architekten
Anmeldung erbeten unter baukultur(at)heimat-bayern.de

52) Führung: Spurensuche zwischen Mittelalter und Betongotik - Stadtspaziergang Innenstadt Landshut (Vorschau)
Mittwoch, 16. Oktober 2013 um 17.00 Uhr
Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Veranstalter: architektur und kunst e.V. Landshut
Führung: Sieglinde Brams-Mieskes, Architektin
Anmeldung erforderlich unter anmeldung(at)architektur-kunst-landshut.de

53) Film: Architekturfilm & Jazz - Haus Tugendhat
Montag, 16. September 2013 um 19.00 Uhr
Thalia-Kino, Obstmarkt 5, 86152 Augsburg
Veranstalter: Architekturforum Augsburg e.V.
Film über das Haus Tugendhat des Architekten Mies van der Rohe von Dieter Reifarth

54) Film: Traumhäuser
Montag, 16. September 2013 um 13.00 Uhr
Ein Haus für die Zukunft
Montag, 23. September 2013 um 13.00 Uhr
Ein Haus mit Kurven
Montag, 30. September 2013 um 14.00 Uhr
Ein Haus am Schloss
Bayerisches Fernsehen

55) Lektüre: DAB regional 08+09/13 der Architektenkammer
Herausgeber: Bayerische Architektenkammer
Die August-Ausgabe (Download) beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
Die September-Ausgabe (Download) beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
56) Lektüre: Standpunkte 08+09/2013 des Münchner Forum
Herausgeber: Münchner Forum e.V.
Die August-Ausgabe (Download) der "Standpunkte" beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
Die September-Ausgabe (Download) der "Standpunkte" beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
57) Auslobung: MANZARA Architektur–Stipendium Istanbul 2014
Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2013 (Info)
Details siehe www.manzara-istanbul.com
Information und Ausschreibung zum Download

Nach dem großem Erfolg im Jahr 2013 vergibt das deutsch-türkische Unternehmen MANZARA ISTANBUL für die Zeit vom 6. Januar bis 16. März 2014 zum zweitenmal ein Stipendium für Architekten/innen und Bauplaner/innen. Der geförderte Aufenthalt in Istanbul umfasst die kostenlose Nutzung eines Wohnateliers im Istanbuler Stadtteil Galata Beyoglu, eine einmalige Unterstützung von 1.200 Euro, sowie einmalig bis zu 300 Euro für An- und Abreise. Bewerben können sich Architekten/innen und Bauplaner/innen (z.B. auch Innenarchitekten/innen, Lichtplaner/innen etc.) mit einer 5- bis 8-jährigen Berufserfahrung aus dem deutschsprachigen Raum. Mitglieder der Jury sind Mehmet Kütükcüoglu und Ertug Ucar (Teget Mimarlik, Istanbul), Erich Bernard (BWM Architekten, Wien), Stefanie Rosenkranz vom Magazin Stern sowie Erdogan Altindis und Gabriele Kern-Altindis, MANZARA Istanbul.

58) Auslobung: Hans Sauer Preis 2014 "RE:GENERATIONEN. RE:GENERATIV"
Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember 2013
Auslober: Hans Sauer Stiftung, München
Information und Ausschreibung

Unter dem Titel "RE:GENERATIONEN. RE:GENERATIV" werden bereits umgesetzte städtische Wohnungsbauprojekte, die herausragende und besonders innovative Lösungen für nachhaltiges und generationengerechtes Bauen bieten, mit 10.000 Euro prämiert. Es geht um Antworten aus den Bereichen Bautechnik, Architektur und Stadtplanung, die nicht nur die negativen Umwelteinflüsse von Gebäuden reduzieren, sondern städtisches Wohnen erlebbar verbessern und für eine Vielfalt von Generationen lebenswerter gestalten. Ein "Planen und Bauen für Ressourcenschonung und Generationenvielfalt" erfordert eine vernetzte Herangehensweise, ein Arrangement technischer, sozialer und gestalterischer Innovationen und damit neue integrierte Planungsprozesse.

Der Wettbewerb steht Instituten und Planungsbüros, Architekten, Bautechnikern, Stadt- und Landschaftsplanern, sowie Bauträgern (Kommunen, Wohnungsbaugesellschaften, Genossenschaften u.a.m.) offen. Prämiert werden bereits umgesetzte Projekte des städtischen Wohnungsbaus - von Einzelgebäuden bis hin zu Anlagen und Quartieren -, deren Fertigstellung in die Zeit zwischen 1.1.2006 und 31.12.2013 fällt. Der Wettbewerb steht sowohl Neubau- als auch Umbauprojekten im Bestand offen und ist auf den deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein) beschränkt.

59) Update: Artlantis 5 mit verbessertem Rendering und Animation
Seit 4. September 2013 ist die neue Version Artlantis 5 verfügbar. Ein neues Interface, ein integrierter Media Store und zahlreiche neue Funktionen optimieren die Arbeit mit Artlantis 5 ganz erheblich. In der aktuellen Version verbinden sich Ergonomie, Anwenderfreundlichkeit und höchste Qualität. Mehr lesen Sie hier…

60) GRAPHISOFT: Dario Rozman neuer Geschäftsführer der GRAPHISOFT Deutschland GmbH
Am 2. September 2013 hat Dario Rozman die Geschäftsführung der GRAPHISOFT Deutschland GmbH übernommen. Der Dipl. Kaufmann verfügt über langjährige Erfahrungen als Führungskraft in der IT-Branche. Rozman löst Gabor Kazar, der das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen hat, als Geschäftsführer der Münchener Firmenniederlassung ab. Mehr lesen Sie hier…

61) GRAPHISOFT: Auszeichnung als National Champion bei European Business Awards
Die Jury der renommierten European Business Awards gab bekannt, dass GRAPHISOFT in diesem Jahr zum National Champion für Ungarn gewählt wurde. Das Unternehmen setzte sich gegen eine starke Konkurrenz durch und wird nun gegen sechs andere "nationale Gewinner" in der Endrunde antreten. Mehr lesen Sie hier…

62) Impressum
Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Ein Teil der Veranstaltungen erfordert eine Anmeldung. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, 7. Oktober 2013. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 4. Oktober 2013. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit unserem Newsletter erreichen wir über 14.500 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Bayern. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an info@graphisoft-muenchen.de.

ARCHICAD
Einfach. Besser.

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Telefon 0941-46114811, Fax 0941-46114813
info@graphisoft-regensburg.de
www.graphisoft-regensburg.de

Inhaber: Martin Schnitzer