Architektur News Bayern 11/2013

Guten Tag!

Hier sind wir wieder mit allen aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 7. Oktober bis 3. November 2013 für die Regionen München/Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz sowie Mittel-/Ober- und Unterfranken. Wer die Termine gerne chronologisch geordnet lesen möchte, findet sie in Kürze hier auf unserer Webseite: Architektur News Bayern KW 41/42/43/44-2013.

01) Ausstellung: Deutscher Städtebaupreis 2012
02) Ausstellung: Claus Bury - Bauernarchitektur
03) Ausstellung: BDA Preis Bayern 2013
04) Ausstellung: Stadtplatz, Stadtwald und Stadtacker
05) Ausstellung: Neues Wohnen in der Stadt - Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung
06) Ausstellung: Der Gewerbebau - Wege zur Qualität
07) Ausstellung: Der nicht mehr gebrauchte Stall
08) Ausstellung: Deute die Stadt - zwischen innen und außen
09) Ausstellung: "kreuzen" mit Porträts von Eva Schnitzer und Margret Lochner
10) Ausstellung: ZV Bauherrenpreis 2013
11) Ausstellung: Hama Lohrmann - Architectura Caelestis - Naturinstallation auf Zeit
12) Aufstellung: wir hier / here we are
13) Vortrag: Vortragsreihe Bauhütte Würzburg
14) Vortrag: Aktuelles Baurecht
15) Vortrag: Die neue HOAI 2013
16) Vortrag: Stadtergänzungen - Werkbericht Jo Franzke
17) Vortrag: Vortragsreihe "here & there"
18) Vortrag: Reduce, Reuse, Recycle
19) Vortrag: Town and Territory
20) Vortrag: Memory and Invention. Fuensanta Nieto und Enrique Sobejano
21) Vortrag: Prof. Andreas Meck
22) Vortrag: Die unerträgliche Leichtigkeit des Designs
23) Vortrag: Wohnst du noch, oder lebst du schon?
24) Vortrag: Bridging the Gap / The Aga Khan Awards for Architecture
25) Vortrag: Stadt als Handlungsraum
26) Vortrag: Kirchenbau im 20. Jahrhundert
27) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
28) Vortrag: Funktionalität und Poesie im Einfachen
29) Vortrag: Atmosphäre - Werkbericht 4a Architekten
30) Vortrag: Architektur ist schön – macht aber viel Arbeit
31) Vortrag: design-build Studentenprojekt in Afrika
32) Vortrag: Mittwochsreihe "form and structure"
33) Vortrag: Die Lehmarchitektur der Gogon in Mali
34) Diskussion: Wohnbaudialog - Architektur & Mobilität
35) Diskussion: Kunst am Bau, im Raum, am Platz, vor Ort
36) Diskussion: Heimat - zwei Themenabende
37) Forum: Bundesarchitektenkammer auf der Expo Real 2013
38) Forum: 4. Bayerisches Flächenspar-Forum
39) Forum: buildingSMART Forum "BIM - Methodik & Mehrwert einer neuen Baukultur"
40) Forum: 7. Öffentlichkeitsveranstaltung von Bau Kompetenz München (BKM)
41) Forum: bdla-Planerwerkstatt "Barrierefreie Außenanlagen"
42) Forum: LUX-Kongress - Energetische Sanierung im Bestand
43) Forum: Laute Straßen - leise Politik?
44) Forum: Architekten- und Ingenieurtag 2013
45) Forum: 11. Internationales Branchenforum für Frauen. Architektur - Holzbau - Innenausbau
46) Forum: Design Roundtable. Design schafft Bewegung - Design zeigt neue Wege
47) Forum: 6. Regensburger Baumeistertag - Planen und Bauen im Bestand
48) Symposium: 6. Weihenstephaner Forum für Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung
49) Symposium: 16. Münchner Holzkolloquium
50) Symposium: Der nicht mehr gebrauchte Stall
51) Symposium: Heimat, deine Bauten. Es klappert die Mühle…
52) Symposium: SITE-SPECIFIC - Ortsbezug in der Architektur (Vorschau)
53) Symposium: Bau Innovativ 2013 (Vorschau)
54) Symposium: Urbaner Holzbau (Vorschau)
55) Symposium: Metropolis Nonformal - Anticipation (Vorschau)
56) Tagung: Museen planen - bauen - bespielen
57) Tagung: Kreativquartiere & kulturelle Stadtentwicklung
58) Tagung: Clemens Holzmeister
59) Tagung: Wie und wo wollen wir morgen leben? Interdisziplinäre Jahrestagung der GGFP
60) Tagung: Das Bauen der Zukunft unter den Vorzeichen des Klimawandels und der Energiewende
61) Tagung: Dichte, Urbanität, Freiraum - Innenentwicklung als kommunale Aufgabe (Vorschau)
62) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
63) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
64) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Visualisierung
65) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Planorganisation
66) Seminar: ARCHICAD 17 Update-Workshop
67) Seminar: Es werde Licht! Beleuchtung im Büro
68) Seminar: Update Neuorientierung und Wiedereinstieg
69) Seminar: Licht und Gesundheit
70) Eröffnung: Schlagmanns Münchner Ziegelwelt
71) Eröffnung: O.R.pheus - The ReOpening
72) Exkursion: München revisited - Architektur und Stadträume der 50er und 60er-Jahre in der Münchner Innenstadt
73) Exkursion: 46. Häuserfahrt im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
74) Exkursion: 18. ArchitektOurbus Neumarkt in der Oberpfalz
75) Exkursion: Die Energiewende gestalten - Wasserkraft
76) Exkursion: 12. ArchitektOurbus Landshut
77) Exkursion: Der nicht mehr gebrauchte Stall
78) Führung: KunstRaumSpaziergang - Kunst in Sendling
79) Führung: Afritecture – Bauen mit der Gemeinschaft
80) Führung: Spurensuche zwischen Mittelalter und Betongotik - Stadtspaziergang Innenstadt Landshut
81) Führung: Hausbesuch - Geigenbauschule Mittenwald
82) Führung: Villa Blumenstraße 17 - Umbau zu einem Museum für regionale Kunst
83) Führung: BauLustwandeln 5 - Nordbahnhof/Uhlandstraße
84) Film: Living Architectures - Inside Piano
85) Film: Architekturfilm & Jazz - Mies in Krefeld
86) Film: Traumhäuser
87) Film: Haus Tugendhat
88) Lektüre: DAB regional 10/13 der Architektenkammer
89) Lektüre: Standpunkte 08+09/2013 des Münchner Forum
90) Auslobung: MANZARA Architektur–Stipendium Istanbul 2014
91) Impressum

Ich wünsche Ihnen und Euch einen guten Start in die neue Woche!

Mit besten Grüßen
Martin Schnitzer

01) Ausstellung: Deutscher Städtebaupreis 2012
Mittwoch, 9. Oktober 2013 um 18.00 Uhr
PlanTreff, Blumenstraße 31, 80331 München
Veranstaltung: Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Bis 6. Dezember 2013

Die ausgezeichneten Arbeiten haben sich in unterschiedlicher Weise und auf unterschiedlichen Feldern von Städtebau und Stadtplanung dieser Aufgabe gestellt. Die Spannweite reicht von der Bewahrung der historischen Altstädte unter Beachtung zukünftiger Nutzungen bis hin zu strategischen Ansätzen für die Weiterentwicklung der deutschen Städte im Kontext des Leitbildes der „Europäischen Stadt“, vom Bauen in den Städten und an ihrer Peripherie.
Der Preis wird von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung ausgelobt. Er wird gefördert von der Wüstenrot Stiftung Ludwigsburg. Schirmherr ist Christian Ude, Präsident des Deutschen Städtetages.

02) Ausstellung: Claus Bury - Bauernarchitektur
Mittwoch, 9. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Bis 8. November 2013
Seit 1984 widmet sich der Bildhauer Claus Bury einer durch praktischen Nutzen entstandenen landwirtschaftlichen Formenwelt, die er selbst unter ästhetischen Gesichtspunkten als Bauernarchitektur interpretiert. Auf seinen weltweiten Reisen nähert er sich mit der Kamera den unterschiedlichen, je nach Kulturkreis variierenden Verwertungsmöglichkeiten des Strohs, das mal per Hand, mal industriell, mal zu lockeren Heuhaufen, mal zu Ballen, Bündeln oder Quadern geformt wird. Burys Schwarz-Weiß-Fotografien gewähren faszinierende Einblicke in eine ebenso außergewöhnliche wie vielfältige architektonische Formenwelt, die Frühformen ebenso wie Architekturen, Strukturen, industrielle Verarbeitung und schließlich den Zerfall dokumentieren.

03) Ausstellung: BDA Preis Bayern 2013
Donnerstag, 10. Oktober 2013 um 19.30 Uhr
afo architekturforum oberösterreich, Herbert-Bayer-Platz 1, A-4020 Linz
Bis 26. Oktober 2013
Der BDA Preis Bayern 2013 wird unterstützt von GRAPHISOFT
Am 19. Februar 2013 wurde der BDA Preis Bayern zum 22. Mal vergeben. Seit der erstmaligen Auslobung im Jahr 1967 hat sich der BDA Preis Bayern als renommiertester Architekturpreis in Bayern etabliert. Nicht nur die hohe Qualität der Architektur, sondern auch das erfolgreiche Zusammenwirken zwischen Bauherren und Architekten wird mit dem BDA Preis Bayern anerkannt. Eingereicht werden konnten Gebäude, Gebäudegruppen und realisierte städtebauliche Planungen, die seit 2009 in Bayern fertig gestellt wurden. Nicht nur Mitglieder des BDA waren zur Einreichung berechtigt, alle Architekten und Bauherren im In- und Ausland durften Projekte einreichen. Insgesamt gingen bis zum Abgabeschluss am 11. September 2012 138 Beiträge zur Beurteilung durch die Jury ein. Am 19. Februar 2013 wurden die Gewinner im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Akademie der Künste in München bekannt gegeben.

04) Ausstellung: Stadtplatz, Stadtwald und Stadtacker
Freitag, 11. Oktober 2013 um 16.00 Uhr (Führung zur "Urbanen Mitte")
Freitag, 11. Oktober 2013 um 17.00 Uhr (Ausstellungseröffnung)
SchauRaum, Therese-Studer-Straße 9/Rgb., 80797 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Baureferat, Abteilung Gartenbau
Bis 6. November 2013
Die mit Spannung erwarteten Entwürfe des Planungsworkshops zur Gestaltung der "Urbanen Mitte mit Stadtplatz und öffentlichen Grünflächen im 4. Bauabschnitt Ackermannbogen" werden im SchauRaum ausgestellt (barrierefrei zugänglich). Gezeigt werden der Siegerentwurf ebenso wie die drei anderen Wettbewerbsarbeiten.

05) Ausstellung: Neues Wohnen in der Stadt - Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung
Montag, 14. Oktober 2013 um 18.00 Uhr
Rathaus, Foyer, Theresienstraße 7, 90403 Nürnberg
Veranstalter: Wüstenrot Stiftung, Treffpunkt Architektur für Ober- und Mittelfranken
Es sprechen: Dr. Heidi Kief-Niederwöhrmeier, Architektin, Nürnberg
Dr. Kristina Hasenpflug, Wüstenrot Stiftung
Vortrag: Prof. Arno Lederer, Architekt, Stuttgart
Bis 7. November 2013

06) Ausstellung: Der Gewerbebau - Wege zur Qualität
Dienstag, 15. Oktober 2013 um 17.00 Uhr
Regierung von Oberfranken, Foyer, Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth
Veranstalter: Regierung von Oberfranken, ArchitekturTreff Bayreuth
Einführung: Ulrich Karl Pfannschmidt, Vorsitzender der Stiftung des BDA Bayern
Grußwort: Karlheinz Beer, Landesvorsitzender des BDA Bayern
Bis 25. Oktober 2013

Gut gestaltete Gewerbe- und Produktionsgebäude werten einen Standort auf, erzeugen ein attraktives Arbeitsumfeld und setzen ein Zeichen im Sinne der Unternehmenskultur. Dennoch ist gute Gestaltung in Gewerbegebieten nicht allzu weit verbreitet. Die Stiftung des BDA Bayern hat sich zum Ziel gesetzt, Wege zu zeigen, wie im Gewerbebau auf Produktionsabläufe optimal reagiert, flexibel geplant und kostengünstig gebaut werden kann, ohne auf den Anspruch an gute Gestaltung zu verzichten. Die Ausstellung "Der Gewerbebau - Wege zur Qualität" der Stiftung des BDA Bayern, die bis Ende Oktober im Foyer der Regierung von Oberfranken gezeigt wird, präsentiert 16 preisgekrönte Gewerbebauten aus den verschiedensten Regionen Bayerns, die im Jahr 2005 für die Ausstellung ausgewählt wurden. Unter den ausgezeichneten Bauten ist auch ein oberfränkisches Beispiel in Holzbauweise. Die Erweiterung der Brauerei Sauer in Roßdorf am Forst wurde 2001 mit dem BDA-Preis Bayern ausgezeichnet.

07) Ausstellung: Der nicht mehr gebrauchte Stall
Montag, 14. Oktober 2013 um 18.00 Uhr
Gasthof Hirsch, Sonthofener Straße 4, 87477 Sulzberg
Veranstalter: architekturforum allgäu, BDA Kreisverband Schwaben
Bis 31. Oktober 2013

08) Ausstellung: Deute die Stadt - zwischen innen und außen
Mittwoch, 23. Oktober 2013 um 19.00 Uhr (Eröffnung)
Donnerstag, 31. Oktober 2013 um 19.00 Uhr (Finissage)
Offenes Büro im DLZ, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Installation von Michael Pfisterer, Nürnberg

09) Ausstellung: "kreuzen" mit Porträts von Eva Schnitzer und Margret Lochner
Freitag, 25. Oktober 2013 um 20.00 Uhr (Info)
Künstlerinnengespräch am 1. Dezember 2013 um 15.00 Uhr
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, 80802 München
Einführung: Johanna Brechtken, Seidlvilla
Rundgang durchs Haus mit Stefan Stefinsky, Saxophon
Ausstellung bis 15. Dezember 2013

In der Ausstellung "kreuzen" treffen die Projekte "ich bin die andere" von Lena Zehringer/Franziska Lankes und "gegenüber" von Eva Schnitzer/Margret Lochner aufeinander. Zu sehen sind Zeichnungen, Malerei und Objekte, die in gemeinsamer Arbeit in der jeweiligen Zweierkonstellation entstanden sind.

10) Ausstellung: ZV Bauherrenpreis 2013
Bis 25. Oktober 2013
ZV der ArchitektInnen Salzburg, Gebirgsjägerplatz 10, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Zentralvereinigung der Architekten Österreichs

11) Ausstellung: Hama Lohrmann - Architectura Caelestis - Naturinstallation auf Zeit
Bis 27. Oktober 2013
Architekturmuseum Schwaben, Thelottstraße 11, 86150 Augsburg

12) Aufstellung: wir hier / here we are
Bis  31. Oktober 2013
Willy-Brandt-Platz, 81829 München
Ein Projekt von Michael Lapper
www.here-we-are.net

"wir hier / here we are 2013" ist ein Kunstprojekt, bei dem es um den großen, meist leeren Willy-Brandt-Platz in der Münchner Messsestadt und um Menschen aus aller Welt geht. Unter dem Motto "Woher kommen Sie?" - "Wie sind Sie hierhergekommen?" und "Lassen Sie uns was da?" wurden Antworten, Meinungen und Geschichten gesammelt und in einer Installation aus Gurtpfosten zusammengestellt. Diese Pylonen zeichnen zusammen mit den Texten die Wege der Menschen hierher nach und bilden eine Momentaufnahme eines Ortes, der mit der angrenzenden Messe, aber auch mit dem neuen Stadtteil Messestadt-Riem zu den internationalsten Plätzen Münchens zählen dürfte. In diesem Sammelsurium treten unterschiedliche Facetten von Herkunft und Migration, Mobilität und Globalisierung auf. Durch die anonymen und zugleich persönlichen Beiträge werden die Besucher und Bewohner der Stadt auf dem sonst eher unbelebten Platz sichtbar.

13) Vortrag: Vortragsreihe Bauhütte Würzburg
Dienstag, 8. Oktober 2013 um 18.15 Uhr
Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, Fränkische Rohrwerke Hörsaal, Röntgenring 8, 97070 Würzburg
Veranstalter: Bauhütte der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen
Thema: Zeller Bock - Entwurf, Konstruktion, Ausführung
Referent: Dipl.-Ing. Jörg Roth, Ltd. Baudirektor Würzburg

Dienstag, 22. Oktober 2013 um 18.15 Uhr
Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, Fränkische Rohrwerke Hörsaal, Röntgenring 8, 97070 Würzburg
Veranstalter: Bauhütte der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen
Antrittsvorlesung Prof. Dr. sc. Christian Schmidle, Würzburg

Mittwoch, 30. Oktober 2013 um 18.15 Uhr
Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, Fränkische Rohrwerke Hörsaal, Röntgenring 8, 97070 Würzburg
Veranstalter: Bauhütte der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen
Thema: Interpretation der Klassischen Moderne
Referent: Dipl.-Ing. Titus Bernhard, Augsburg

Mittwoch, 6. November 2013 um 18.15 Uhr
Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, Fränkische Rohrwerke Hörsaal, Röntgenring 8, 97070 Würzburg
Veranstalter: Bauhütte der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen
Werkbericht Dipl.-Ing. Florian Krieger, Darmstadt

14) Vortrag: Aktuelles Baurecht
Dienstag, 8. Oktober 2013 um 18.30 Uhr
Hochschule Regensburg, Halle A, Prüfeninger Straße 58, 93049 Regensburg
Veranstalter: BDB Bezirksgruppe Regensburg

15) Vortrag: Die neue HOAI 2013
Dienstag, 8. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Gaststätte Jahnheim, Jahnstraße 5, 95030 Hof
Veranstalter: BDB Bezirksgruppe Hof/Saale
Referent: Martin Meiler, Dipl.-Ing. (FH), Freier Architekt, Plauen

16) Vortrag: Stadtergänzungen - Werkbericht Jo Franzke
Mittwoch, 9. Oktober 2013 um 19.00 Uhr (Info)
Museum für historische Maybach Fahrzeuge, Holzgartenstraße 8, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz
Referent: Jo. Franzke, Jo. Franzke Architekten, Frankfurt am Main
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

17) Vortrag: Vortragsreihe "here & there"
Donnerstag, 10. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Hochschule München, Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Hochschule München, Fakultät für Architektur
Referent: Sascha Zander, Zanderroth Architekten, Berlin

Donnerstag, 31. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Hochschule München, Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Hochschule München, Fakultät für Architektur
Referent: Kamiel Klaasse, NL Architects, Amsterdam

18) Vortrag: Reduce, Reuse, Recycle
Donnerstag, 10. Oktober 2013 um 19.00 Uhr (Info)
Gymnasium Landheim, Landheim 1-14, 86938 Schondorf am Ammersee
Veranstalter: Wessobrunner Kreis e.V.
Der Wessobrunner Kreis wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

"Reduce, Reuse, Recycle" steht als erfolgreicher Slogan für die Umwertung von Müll zu Wertstoff. Durch die Übertragung dieser Logik auf Architektur erhält man ein Wertesystem zum Umgang mit Bestandsgebäuden. Je weniger Änderungen gemacht werden und je weniger Energie aufgewendet wird, umso effektiver ist die Umbaustrategie. Muck Petzet zeigt Projekte und Haltungen von Architekten, die den Bestand positiv aufnehmen und verstärken, die das Vorhandene als Inspiration und Anstoß zur Weiterentwicklung begreifen. Muck Petzet, der sich insbesondere in den neuen Bundesländern bei Sanierung, Rückbau und Umformung von Plattenbauten verdient gemacht hat, ist derzeit Gastprofessor an der TU München und Kurator der derzeitigen Ausstellung gleichen Titels im Amerikahaus in München, Karolinenplatz (bis 18. Oktober). Die Einladung an Muck Petzet ist eine gemeinsame Initiative des Wessobrunner Kreises und des Gymnasiums Landheim Schondorf. Das Thema erscheint hier deshalb so aktuell, weil auch in Schondorf mit der Umgestaltung Seebergsiedlung und dem drohenden Abriß der Villa Seestraße 37 eine lebhafte öffentliche Diskussion entbrannt ist.

19) Vortrag: Town and Territory
Donnerstag, 10. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Alexandre Chemetoff, Paris

20) Vortrag: Memory and Invention. Fuensanta Nieto und Enrique Sobejano
Dienstag, 15. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Vorhoelzer Forum der TU München, 5. OG, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Architekturgalerie München e.V. in Kooperation mit
TU München, Fakultät Architektur, Institut für Entwerfen und Gestalten
Begrüßung: Prof. Dipl. Ing. Architektin BDA Uta Graff, TU München
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

21) Vortrag: Prof. Andreas Meck
Dienstag, 15. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Luftmuseum Amberg, Eichenforstgäßchen 12, 92224 Amberg
Veranstalter: ARCHITEKTURforumAMBERG
Referent: Prof. Andreas Meck, München

22) Vortrag: Die unerträgliche Leichtigkeit des Designs
Dienstag, 15. Oktober 2013 um 19.30 Uhr
Gasteig, Black Box, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Veranstalter: Typographische Gesellschaft München e.V.
Referent: Prof. Fritz Frenkler, München

23) Vortrag: Wohnst du noch, oder lebst du schon?
Mittwoch, 16. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Reinhard Seiß, urban+, Wien

24) Vortrag: Bridging the Gap / The Aga Khan Awards for Architecture
Donnerstag, 17. Oktober 2013 um 18.00 Uhr
Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium, Barerstraße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München
Referenten: Diébédo Francis Kéré, Berlin und Farrokh Derakhshani, Genf
Vortrag in englischer Sprache

Diébédo Francis Kéré wurde in Burkina Faso geboren, er lebt und arbeitet heute in Berlin. Kéré ist wohl einer der international bekanntesten Architekten Afrikas, der vor allem in seinem Heimatland eine sozial engagierte Architektur baut, welche die Entwicklung traditioneller Technologien und das architektonische Erbe Burkina Fasos reflektiert. Bereits für sein erstes Projekt, eine Schule in seiner Heimatstadt Gando, erhielt er den renommierten Aga Khan Award for Architecture. Eine Bücherei, eine höhere Schule und ein Frauenzentrum werden derzeit errichtet. Für seine Gebäude, die mit lokalen Materialien in einer kostengünstigen Konstruktionsweise unter Einbeziehung der Bevölkerung vor Ort entstehen, erhielt er viele weitere Preise wie den Global Award, den BSI Swiss Architectural Award, den Marcus Prize und den erst kürzlich ausgelobten Global Holcim Award Gold 2012. Kéré entwarf auch das Operndorf des Regisseurs Christoph Schlingensief, das, in Teilen realisiert, seit 2012 in Betrieb ist. Er wird dem Münchner Publikum seine Arbeit in Burkina Faso vorstellen und über die Erfahrungen berichten, die er mit der ganzen Dorfgemeinschaft bei dem Bau des neuen Bildungszentrums sammeln konnte.

Farrokh Derakhshani ist Direktor des Aga Khan Award for Architecture, der seit 1980 alle drei Jahre Architektur- und Restaurierungsprojekte auszeichnet, die sich auf das Gemeinwohl konzentrieren und besonders für die muslimische Gesellschaft eine Bereicherung darstellen. Mit dem Aga Khan Award for Architecture möchte die Institution wirtschaftliche, soziale und kulturelle Aktivitäten unterstützen und ihnen in der Öffentlichkeit Raum geben. Ausgezeichnet werden gestalterisch hochwertige Projekte, die auf die entsprechende Gesellschaft und direkte Umgebung reagieren. Gestiftet wird der Preis unter anderem von Karim Aga Khan IV. Da einige Projekte der Ausstellung, wie die Grundschule von Diébédo Francis Kéré, den Aga Khan Award for Architecture verliehen bekommen haben oder dafür nominiert wurden, wird Farrokh Derakhshani die Arbeit dieser wichtigen Institution vorstellen, die in ihrer Art weltweit einzigartig ist.

25) Vortrag: Stadt als Handlungsraum
Freitag, 18. Oktober 2013 um 18.00 Uhr
designerwerkschau, Fruchthof, Gotzinger Straße 52b, 81371 München
Referent: Jan Liesegang, raumlabor Berlin

26) Vortrag: Kirchenbau im 20. Jahrhundert
Sonntag, 20. Oktober 2013 um 11.30 Uhr
Neu-St. Nikola, Nikolastraße 41, 84034 Landshut
Veranstalter: Gemeinde St. Nikola, architektur und kunst e.V. Landshut
Referent: Karl Sperk, Architekt, Landshut

27) Vortrag: Dienstagsreihe der Hochschule Coburg
Dienstag, 22. Oktober 2013 um 19.00 Uhr (Info)
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Audimax, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe"
Referent: Prof. Michael Schanné , Dipl.- Ing. Architekt, AV1 Architekten, Kaiserslautern
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Dienstag, 29. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Fachbereich Architektur, Audimax, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam "Dienstagsreihe"
Referent: Johannes Wolfgang König, bloomimages, Berlin
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

28) Vortrag: Funktionalität und Poesie im Einfachen
Dienstag, 22. Oktober 2013 um 20.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Frank Abele, Büro für Gestaltung Wangler & Abele, München

29) Vortrag: Atmosphäre - Werkbericht 4a Architekten
Mittwoch, 23. Oktober 2013 um 19.00 Uhr (Info)
Museum für historische Maybach Fahrzeuge, Holzgartenstraße 8, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz
Referent: Ernst Ulrich Tillmanns, 4a Architekten, Stuttgart
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

30) Vortrag: Architektur ist schön – macht aber viel Arbeit
Donnerstag, 24. Oktober 2013 um 17.00 Uhr
Regierung von Oberfranken, Foyer, Ludwigstraße 20, 95444 Bayreuth
Veranstalter: Regierung von Oberfranken, ArchitekturTreff Bayreuth
Referent: Prof. Dr. Henn, Henn Architekten, München/Berlin/Peking/Shanghai

31) Vortrag: design-build Studentenprojekt in Afrika
Freitag, 25. Oktober 2013 um 15.00 Uhr
Geschäftsstelle BDA Bayern, Türkenstraße 34, 80333 München
Der BDA Bayern wird unterstützt von GRAPHISOFT

Seit 2007 führt das Fachgebiet Holzbau (Prof. Hermann Kaufmann) der Architekturfakultät der TU München jährlich ein studentisches Bauprojekt in Afrika durch. Unter Leitung von Susanne Gampfer und Stefan Krötsch entwarfen und planten von Oktober 2010 bis Juli 2011 achtzehn Architekturstudenten eine Handwerksschule in der Nähe von Nairobi und errichteten das Gebäude in Zusammenarbeit mit kenianischen Studenten und lokalen Arbeitern im Sommer 2011 und im März 2012. Die Handwerksschule Nairobi ermöglicht Jugendlichen aus dem Slum Mathare eine Handwerksausbildung als Grundlage zu einer selbstständigen Erwerbsexistenz. Neben Funktionalität und moderner räumlicher Konzeption zeichnet sich der Entwurf durch die ressourcenschonende Errichtung und den energieautarken Betrieb aus. Das Mauerwerk besteht aus handbehauenem, örtlichen Naturstein. Dachtragwerk, Türen und Fenster sowie die Betonarmierung der Bodenplatten sind aus einheimischem kenianischem Bambus hergestellt, so dass der Beton-, Stahl- und Holzverbrauch auf ein Minimum reduziert ist. Die Handwerksschule ist das erste Gebäudeensemble in Kenia mit einer Primärkonstruktion aus Bambus. Für die autarke Schmutzwasserentsorgung sorgt eine Pflanzenkläranlage und Trockentoiletten. Strom für Gebäude und Ausbildungsbetrieb stellt eine Photovoltaik-Anlage zur Verfügung.

32) Vortrag: Mittwochsreihe "form and structure"
Mittwoch, 30. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Bahnhofstraße 90, Gebäude BB, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Fachschaft Architektur der Fakultät Architektur
Referenten: FREAKSfreearchitects, Paris
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

33) Vortrag: Die Lehmarchitektur der Gogon in Mali
Donnerstag, 31. Oktober 2013 um 18.00 Uhr
Pinakothek der Moderne, Ernst von Siemens-Auditorium, Barerstraße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München
Referent: Wolfgang Lauber

Wolfgang Lauber ist emeritierter Professor am Lehrstuhl Bauen in den Tropen an der Hochschule Konstanz. Schon seit seiner Promotion setzt sich Lauber mit dem Thema des klimagerechten Bauens auseinander und war daher in den letzten 20 Jahren an vielen Forschungsprojekten in Afrika und Südamerika beteiligt. Neben zahlreichen Publikationen erschien 1998 das Buch "Architektur der Dogon. Traditioneller Lehmbau in Mali", das 2011 im Hatje Cantz Verlag als Neuauflage erschien. Die Publikation widmet sich einer der letzten Regionen Afrikas, in der die Tradition noch immer tief in der Gesellschaft, Religion und Kultur verankert ist. Die Mitte des letzten Jahrhunderts entstandene Lehmarchitektur der Dogon hat sich erstaunlicherweise bis heute gut erhalten. Daher wird Lauber gerade an diesem Phänomen die Frage erörtern, ob der Rückgriff auf alte Bauerfahrungen eine vorbildliche Hilfestellung für die Zukunft leisten kann. Diese Frage erscheint immer mehr an Bedeutung zu gewinnen, betrachtet man die großen Bauaufgaben, denen sich viele Länder Afrikas durch das rasante Wachstum der Städte stellen müssen. Kann die traditionelle Architektur also bei der Entwicklung einer neuen klimagerechten und menschenwürdigen Architektur helfen?

34) Diskussion: Wohnbaudialog - Architektur & Mobilität
Mittwoch, 9. Oktober 2013 um 18.00 Uhr
SN-Saal, Karolingerstraße 40, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Initiative Architektur Salzburg
35) Diskussion: Kunst am Bau, im Raum, am Platz, vor Ort
Montag, 14. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Städtische Galerie im Lenbachhaus, Luisenstraße 33, 80333 München
Veranstalter: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)
in Kooperation mit der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München
Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum sind Teil unseres Alltagslebens. Was soll und kann diese öffentliche Kunst im Sinne einer "Kunst für alle" leisten? Gibt es Unterschiede in den künstlerischen Ausdrucksformen? Was bedeutet "ortsspezifisch" für Kunst im öffentlichen Raum und in Bezug auf den Bau? Lassen sich partizipative, interventionistische, temporäre und virtuelle künstlerische Ansätze mit den spezifischen Anforderungen von Kunst am Bau verbinden? Gibt es Einschränkungen bei den künstlerischen Möglichkeiten? Und welche Kunst wollen wir nachfolgenden Generationen im öffentlichen Bereich hinterlassen?

36) Diskussion: Heimat - zwei Themenabende
Mittwoch, 16. Oktober 2013 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Erster Themenabend "Forschung und Wissenschaft"
Mittwoch, 23. Oktober 2013 um 20.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Zweiter Themenabend "Persönliche Formen der Wurzelbildung"
Ziel der Veranstaltungen ist, den Diskurs unterschiedlicher Disziplinen über Heimat mitzuerleben und den Blick auf die Praxis zu schärfen. Dabei soll die Unterscheidung von Heimat und Heimattümelei für das Publikum klar herausgearbeitet werden. Die vorgefundene Welt umzubauen zur Heimat, wenigstens da und dort, wo es jeweils dringlich erscheint: Das ist kein nostalgisches Projekt, sondern ein sehr modernes. Es wäre für Deutschland, wo derzeit ganze Landstriche und Gemeinden veröden, während in Ballungsräumen Wohn- und Freiraum immer knapper werden, eine enorme Herausforderung. Als Denker des Prinzips Hoffnung war der Tübinger Philosoph Bloch den Theologen zwar letztlich näher als der Architektur, aber seine Perspektive, dass Heimat primär etwas mit Schaffenskraft zu tun habe, mit Arbeit, mit der Realisierung sinnvoller und fantasievoll umgesetzter Ziele, leuchtet unmittelbar ein.

37) Forum: Bundesarchitektenkammer auf der Expo Real 2013
Montag bis Mittwoch, 7. bis 9. Oktober 2013
Expo Real 2013, Neue Messe München, Halle A2, Stand 135, 81823 München
Veranstalter: Bundesarchitektenkammer e.V. und DGNB (Detailliertes Programm)
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

38) Forum: 4. Bayerisches Flächenspar-Forum
Mittwoch + Donnerstag, 9./10. Oktober 2013
Sparkasse Allgäu, Oberallgäuer Platz 1, 87527 Sonthofen
Veranstalter: Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege

Innenentwicklung ist ein wichtiges kommunalpolitisches Ziel. Viele Kommunen in Bayern betreiben mittlerweile ein Flächenmanagement oder beschäftigen sich im Rahmen der ländlichen Entwicklung oder städtebaulichen Sanierung mit der Innenentwicklung. Gute Beispiele belegen, dass "Innen vor Außen" keine Worthülse ist, sondern vielfältige Vorteile für die Kommunen bringt. Das Bayerische Flächenspar-Forum bietet Kommunalvertretern, Planern und Behördenmitarbeitern Information, Diskussion und Erfahrungsaustausch zum Flächenmanagement und zur Innenentwicklung. Ergebnisse aus aktuellen Forschungsvorhaben werden ebenso diskutiert, wie gelungene Praxisbeispiele oder die Zusammenhänge zwischen Innenentwicklung und "Wohnen im Alter". Eine gemeinsame Abendveranstaltung bietet Raum für den persönlichen Erfahrungsaustausch und eine Exkursion zeigt gelungene Umsetzungsbeispiele vor Ort. Das Bayerische Flächenspar-Forum findet alle zwei Jahre statt und ist Teil des Aktionsprogramms des bayerischen "Bündnisses zum Flächensparen".

39) Forum: buildingSMART Forum "BIM - Methodik & Mehrwert einer neuen Baukultur"
Donnerstag, 10. Oktober 2013 von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr
BMW Welt, Am Olympiapark 1, 80809 München
Veranstalter: buildingSMART e.V.
Information, Programm, Anmeldung

Die Internationale buildingSMART BIM Week & Forum ist die BIM Veranstaltung des Jahres und eine einmalige Gelegenheit für jeden Interessierten, einen Einblick in globale BIM Geschehnisse und Abhängigkeiten zu erhalten! Höhepunkt der BIM Week ist das buildingSMART Forum in der BMW Welt. Die exklusive Veranstaltung steht unter dem Motto "BIM - Methodik & Mehrwert einer neuen Baukultur". International agierende Experten renommierter Unternehmen sprechen aus der Perspektive der Bauherren, Investoren und Betreiber über eine neue Baukultur und darüber, wie eine zeitgemäße Arbeitsmethodik im direkten Zusammenhang mit dem nachhaltigen Mehrwert von Immobilien steht. Sie berichten über ihre richtungsweisenden Erfahrungen und vermitteln einen Einblick in die zukünftigen Anforderungen der Bauherren und Investoren an BIM. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Thomas Welter, Bundesgeschäftsführer des Bund Deutscher Architekten BDA.

40) Forum: 7. Öffentlichkeitsveranstaltung von Bau Kompetenz München (BKM)
Donnerstag, 10. Oktober 2013 ab 14.00 Uhr
Hochschule München, Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Bau Kompetenz München (BKM)

41) Forum: bdla-Planerwerkstatt "Barrierefreie Außenanlagen"
Donnerstag, 10. Oktober 2013 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Baumeisterhaus, Bauhof 9, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) Landesverband Bayern e.V.
Kostenfrei, Anmeldung erbeten unter Telefon 0911/6694862

42) Forum: LUX-Kongress - Energetische Sanierung im Bestand
Donnerstag + Freitag, 10./11. Oktober 2013
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Veranstalter: Süddeutscher Verlag onpact

Rund 40% des gesamten Energieeinsatzes in Deutschland geht in die Bewirtschaftung des Gebäudebestandes. Daraus ergeben sich entsprechend hohe Umweltbelastungen. Die Energieziele der Bundesregierung können also nur dann erreicht werden, wenn das enorme Potenzial an Effizienzmaßnahmen im Gebäudebestand ausgeschöpft wird. Viele bestehende Gewerbegebäude - wie Büros und Lagerhallen, aber auch Bauten im Bildungs-, Kultur und Freizeitbereich - wurden in Zeiten niedriger Energiepreise gebaut. Aktuell kann dieser Bestand nur unter Nutzung von umfangreicher Gebäudetechnik und einem hohen Energieeinsatz den notwendigen thermischen und visuellen Komfort ermöglichen. Gebäude energetisch und zugleich wirtschaftlich zu sanieren stellt eine anspruchsvolle Aufgabe für Architekten, Ingenieure und ausführende Unternehmen dar. Es gilt eine Vielzahl an verschiedenen Maßnahmen aus den Bereichen Fenster, Dämmung, Heizung, Lüftung und Solarthermie in Einklang zu bringen. Leistungsfähige Effizienzprodukte, Fachexpertise und Dienstleistungen werden von der Industrie, der Energiewirtschaft und dem Handwerk bereits mannigfaltig angeboten. Der 2. LUX Fachkongress widmet sich der Fragestellung, wie energetische Sanierungsmaßnahmen im Baubestand nachhaltig und effizient gestaltet werden können.

43) Forum: Laute Straßen - leise Politik?
Mittwoch, 16. Oktober 2013 von 14.00 Uhr bis 20.15 Uhr
Seminarraum Klösterl, Waltherstraße 27/Rgb., 80337 München
Veranstalter: Arbeitsring Lärm, Münchner Forum e.V.

44) Forum: Architekten- und Ingenieurtag 2013
Donnerstag, 17. Oktober 2013 von 12.30 Uhr bis 18.15 Uhr (Info)
Kongress am Park Augsburg, Mercedes-Benz-Saal, Gögginger Straße 10, 86159 Augsburg
Veranstalter: BDB Bezirksgruppe Augsburg, GRAPHISOFT Center Süd, JuS Rechtsanwälte
Programm, Information, Anmeldung war bis 1. Oktober 2013 erforderlich an ai-tag2013(at)jus-kanzlei.de
Seit dem 17. Juli 2013 gilt die HOAI 2013 und auch die BayBO wurde reformiert und zu Beginn des Jahres 2013 in Kraft gesetzt. Dazu liegen diverse neue und interessante OLG- und BGH- Entscheidungen vor, die jeder baubefassten Person die rechtlich und tatsächlich korrekten Verhaltensweisen zu den Regelungen der einschlägigen Vorschriften (VOB/A, VOB/B, HOAI, BGB etc.) bei der Baudurchführung mit vorgeben. Die Aufgaben und Anforderungen an Architekten/innen und Ingenieure/innen wachsen damit von Tag zu Tag und stellen diese immer wieder vor neue Herausforderungen. Der "Architekten-und Ingenieurtag 2013" möchte Antworten auf ausgewählte aktuelle und wesentliche Fragestellungen geben und bringt Praktiker und Entscheider aus wichtigen baubefassten Bereichen und Ebenen zum gemeinsamen Gedankenaustausch zusammen.

45) Forum: 11. Internationales Branchenforum für Frauen. Architektur - Holzbau - Innenausbau
Montag + Dienstag, 21./22. Oktober 2013
Kurhaus, Freiheitsstraße 37, I-39012 Meran
Veranstalter: Berner Fachhochschule, Hochschule Rosenheim, TU München u.a.
Information und Anmeldung

46) Forum: Design Roundtable. Design schafft Bewegung - Design zeigt neue Wege
Donnerstag, 24. Oktober 2013 von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Bayerisches Wirtschaftsministerium, Ludwig-Erhard-Festsaal, Prinzregentenstraße 28, 80538 München
Veranstalter: Bayerisches Wirtschaftsministerium, bayern design
Kostenfrei, Anmeldung bis 18. Oktober 2013 erforderlich
47) Forum: 6. Regensburger Baumeistertag - Planen und Bauen im Bestand
Freitag, 25. Oktober 2013 von 9.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr
Hochschule Regensburg, Hörsaal 130, Prüfeninger Straße 58, 93049 Regensburg
Veranstalter: BDB Bezirksgruppe Regensburg

48) Symposium: 6. Weihenstephaner Forum für Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung
Freitag + Samstag, 11./12. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Asamsaal Freising, Marienplatz 7, 85354 Freising
Veranstalter: Studienfakultät Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung u.a.

Urbanisierung wird die Welt auch im 21. Jahrhundert verändern. Umgekehrt werden der gesellschaftliche Wandel, die Verknappung von Energie und natürlichen Ressourcen sowie der Klimawandel auch die europäischen Städte zu tiefgreifenden Anpassungen zwingen. Auf welche Umbrüche sich die Städte vorbereiten sollen, ist jedoch unsicher. Resilienz wird daher als entscheidende Fähigkeit angesichts einer hochkomplexen und riskanten Welt und Zukunft postuliert. Das Weihenstephaner Forum 2013 geht u.a. folgenden Fragen nach: Welche Lösungen für die städtische Freiraumplanung können für diese Herausforderungen gefunden werden? Wie sollen die Stadträume der Zukunft aussehen und was sollen sie leisten? Welche Strategien eignen sich für die Anpassung an Umbrüche? Welche konkreten Schritte sind zu ihrer Umsetzung zu gehen? Wer kann die Stadträume der Zukunft planen und gestalten?

49) Symposium: 16. Münchner Holzkolloquium
Montag + Dienstag, 14./15. Oktober 2013
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Veranstalter: Holzforschung München

50) Symposium: Der nicht mehr gebrauchte Stall
Mittwoch, 23. Oktober 2013 um 19.30 Uhr
Gasthof Hirsch, Sonthofener Straße 4, 87477 Sulzberg
Veranstalter: architekturforum allgäu, BDA Kreisverband Schwaben

51) Symposium: Heimat, deine Bauten. Es klappert die Mühle…
Freitag + Samstag, 25./26. Oktober 2013
Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen, Neusath 200, 92507 Neusath bei Nabburg
Veranstalter: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Bayerischer Landesverband für Heimatpflege u.a.
Anmeldung erforderlich unter 09433/2442-0

Nur noch selten klappern Mühlen wirklich am Wegesrand. In der Regel stehen sie vielmehr verlassen da und harren ihrem Verfall. Vergessen sind sowohl die große wirtschaftliche Rolle, die sie noch bis vor kurzem für die Menschen spielten, als auch die vielen Geschichten, Mythen und Sagen, die sich um sie und ihre Bewohner ranken. Die Thematik wird aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet: Restauratoren alter Mühlen, Kulturwissenschaftler, Architekten und Denkmalpfleger kommen zu Wort und referieren über die Mühle in ihrer historischen Perspektive, aber auch über ihre Instandsetzung und zeitgemäße Nutzung.

52) Symposium: SITE-SPECIFIC - Ortsbezug in der Architektur (Vorschau)
Freitag bis Sonntag, 8. bis 10. November 2013
Hochschule München, Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Hochschule München, Fakultät für Architektur

53) Symposium: Bau Innovativ 2013 (Vorschau)
Donnerstag, 14. November 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 18.30 Uhr
Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Fürstenfeld 12, 82256 Fürstenfeldbruck
Veranstalter: Bayern Innovativ GmbH
Mit Beteiligung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Gemeinsam mit den bayerischen Bauverbänden und mit Unterstützung des bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie konzipiert und organisiert die Bayern Innovativ GmbH das Symposium "Bau Innovativ 2013". Experten aus Wirtschaft, Forschung und Politik referieren über aktuelle Forschungsvorhaben im Hochbau, politische Rahmenbedingungen, u.a. die Fortschreibung der EnEV 2009, Energieeffizienz in Gebäuden, Innovatives Bauen und Baustoffe, Potenziale und Möglichkeiten des Ersatzneubaus sowie das Leben, Wohnen und Arbeiten in den Städten von morgen.

54) Symposium: Urbaner Holzbau (Vorschau)
Dienstag, 19. November 2013 von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Festsaal im Alten Münchner Rathaus, Marienplatz 15, 80331 München
Veranstalter: Bauzentrum München, Anmeldefax
Der Holzbau verwurzelt sich zunehmend in den Städten. Dabei entwickelten kreative Architektinnen und Architekten, experimentierfreudige Holzbauunternehmen und Wohnungsbaugesellschaften neue Möglichkeiten für mehrgeschossige Gebäude (Wohnungsbau und Bildungseinrichtungen), die den Anforderungen der aktuellen Bauordnung hinsichtlich Statik, Brand- und Schallschutz entsprechen. Renommierte Expertinnen und Experten stellen eine Reihe von Beispiel gebenden Projekten vor und informieren über den neuen "CO2-Bonus" der Landeshauptstadt München (im Förderprogramm Energieeinsparung) sowie über die Möglichkeiten des mehrgeschossigen Holzbaus im Rahmen städtebaulicher Entwicklungsmaßnahmen in München. Zum Abschluss werden die Holzbauperspektiven für München diskutiert. Beim begleitenden "Markt der Möglichkeiten" sind verschiedene Unternehmen und das Bauzentrum München mit Infoständen vertreten.

55) Symposium: Metropolis Nonformal - Anticipation (Vorschau)
Mittwoch bis Samstag, 20. bis 23. November 2013 (Info)
Sophiensaal, Sophienstraße 6, 80333 München
Veranstalter: TU München in Kooperation mit UN-Habitat
Anmeldung bis 31. Oktober 2013 erforderlich
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Die Urbanisierung etlicher Metropolen weltweit führt zu einem massiven Wachstum von Selbstbau-Siedlungen in den Großstädten vor allem der Entwicklungsländer. UN-Habitat rechnet damit, dass bis 2050 zusätzlich 2 Milliarden Menschen in Slums leben werden. Um deren Lebensbedingungen zu verbessern, müssen sich Stadtplaner, Architekten und Landschaftsarchitekten dringend mit den Wachstumsphänomen von Stadtgebilden auseinandersetzen, die ausserhalb formaler Planungsprozesse entstehen. Die Konferenz sucht nach voraussschauenden und nachhaltigen Strategien, wie das Wachstum so gelenkt und gefördert werden kann, dass die Menschen, die sich auf dem freien Markt keine Wohnungen leisten können, im Selbstbau ein adäquates und menschenwürdiges Lebensumfeld entwickeln können.

56) Tagung: Museen planen - bauen - bespielen
Dienstag + Mittwoch, 8./9. Oktober 2013
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Museen sind Institutionen mit kulturell bedeutsamen Inhalten. Bei der inhaltlichen Vermittlung kommt es zu einem Zusammenspiel zwischen Museumspädagogik und Architektur. Nachdem sich sowohl die Präsentationsformen als auch -medien ändern, die kuratorische Praxis regelmäßige Ausstellungswechsel initiiert und der gesellschaftliche Diskurs jeweils aktuelle Fragestellungen ermöglicht, setzt sich die Veranstaltung insbesondere mit dieser Schnittstelle auseinander. Fragestellungen werden vorgestellt, in Workshops bearbeitet und durch Ortstermine ergänzt: Städtische Galerie im Lenbachhaus, Foster + Partners; Baustelle des NS-Dokumentationszentrums, Georg Scheel Wetzel Architekten; FC-Bayern-Erlebniswelt, Ranger Design; Depot Münchner Stadtmuseum, Architekten Schmidt-Schicketanz und Partner GmbH; Staatliches Museum Ägyptischer Kunst sowie Hochschule für Film und Fernsehen, Peter Böhm Architekten.

57) Tagung: Kreativquartiere & kulturelle Stadtentwicklung
Donnerstag + Freitag, 10./11. Oktober 2013
Gaswerkareal, Apparatehaus, August-Wessels-Straße 30, 86156 Augsburg
Veranstalter: Kulturpark West, Stadt Augsburg u.a.
Infos und Anmeldung unter Telefon 0821/4506-142, popoffice(at)kulturparkwest.de

Inwiefern können Kreativquartiere und Kreativwirtschaft wichtige neue Impulse für die Stadtentwicklung setzen? Wie lässt sich die Kreativwirtschaft als eine der umsatzstärksten Branchen Europas in einer Stadt wie Augsburg nachhaltig fördern und warum sollte sie besser in Stadtplanung und Wirtschaftsförderung integriert werden? Welche Rolle spielen dabei Künstler und Kreativquartiere und welche Perspektiven ergeben sich daraus für die weiteren Nutzungsoptionen des Augsburger Gaswerkareals.

58) Tagung: Clemens Holzmeister
Donnerstag bis Samstag, 17. bis 19. Oktober 2013
Archiv für Baukunst der Universität Innsbruck, Lois Welzenbacherplatz 1, A-6020 Innsbruck
Anmeldung unter archiv.baukunst(at)uibk.ac.at

Clemens Holzmeister, geboren 1886 in Fulpmes in Tirol, gestorben 1983 in Hallein bei Salzburg, war Architekt mit internationalen Aufträgen. Als Professor an der Akademie der bildenden Künste in Wien und der Technischen Hochschule in Istanbul sowie als Leiter der Meisterklasse für Architektur an der Kunstakademie in Düsseldorf prägte er Generationen von Architekten. Der 2011 vom Archiv für Baukunst der Universität Innsbruck erworbene Teilnachlass aus Privatbesitz der Familie umfasst Architekturpläne, Fotografien, Terminkalender und Notizbücher sowie einen Schriftverkehr mit mehr als 14.000 Seiten. Innerhalb dieses Konvoluts nehmen die mehr als 10.000 Originalfotografien einen besonderen Stellenwert ein, da sie das gesamte Werk des Architekten dokumentieren. In Zusammenarbeit mit der Architektursammlung der Albertina und der Bibliothek der Universität für angewandte Kunst in Wien soll am Archiv für Baukunst ein Clemens-Holzmeister-Forschungzentrum eingerichtet werden, in dem sämtliche Bestände für die Wissenschaft zugänglich sind. Aufgabe der kommenden Jahre ist es, den Bestand im Rahmen eines wissenschaftlichen Forschungsprojekts zu bearbeiten und ein vollständiges, kritisch kommentiertes Werkverzeichnis zu erstellen, das über die Internetseiten aller Forschungspartner zugänglich sein wird. Die Tagung im Oktober 2013 steht am Beginn dieser Arbeit.

59) Tagung: Wie und wo wollen wir morgen leben? Interdisziplinäre Jahrestagung der GGFP
Freitag + Samstag, 18./19. Oktober 2013
Deutsches Jugendinstitut, Nockherstraße 2, 81541 München
Veranstalter: GGFP - Gesellschaft für Gemeindepsychologische Forschung und Praxis e.V.

Wie wollen wir morgen leben? Wie können wir unsere Lebensumwelt gestalten? Welche Rolle spielen Planungsverfahren für die dafür erforderlichen Aushandlungsprozesse? Wie kann es gelingen, gemeinsam ressourcen- und chancenorientiert unser Wohnumfeld zu gestalten und damit Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern? Neben zentralen Beiträgen aus dem In- und Ausland, in denen Erfahrungen und Potenziale reflektiert werden, werden Projekte aus verschieden Bereichen mit ihren Herausforderungen und Chancen vorgestellt.

60) Tagung: Das Bauen der Zukunft unter den Vorzeichen des Klimawandels und der Energiewende
Mittwoch, 23. Oktober 2013 von 9.30 Uhr bis 16.45 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Durch die Umsetzung der Energiewende rücken die Gebäude immer stärker in den Fokus, da für sie momentan noch knapp 40% des Energiebedarfs in Deutschland aufgewendet werden. Aus diesem Grund werden im Rahmen der Energieeinsparverordnung (EnEV) die energetischen Anforderungen an die Gebäude schrittweise verschärft. Die europäische Gebäuderichtlinie (EPBD) sieht vor, dass bis zum Jahr 2020 die neu zu erstellenden Gebäude als Niedrigstenergiegebäude geplant und erstellt werden, d. h. das Gebäude produziert nahezu soviel Energie wie es selber verbraucht. Momentan werden auf Forschungsebene diverse Plusenergiehäuser umgesetzt, die aus dem Gebäude in der Gesamtbilanz einen Nettostromerzeuger machen sollen. Die hier vorliegenden Potenziale sollen im Rahmen dieser Veranstaltung vorgestellt und diskutiert werden.

61) Tagung: Dichte, Urbanität, Freiraum - Innenentwicklung als kommunale Aufgabe (Vorschau)
Donnerstag, 7. November 2013 von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Bayerischer Bauindustrieverband e.V., Oberanger 32, 80331 München
Veranstalter: Institut für Städtebau und Wohnungswesen (ISW)

62) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
Freitag, 11. Oktober 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Dienstag, 22. Oktober 2013 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Donnerstag, 24. Oktober 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch, 30. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr
Hotel Gasthof Mayerhofer, Ritter-Tuschl-Straße 2, 94501 Aldersbach
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg

Von der Skizze zum Modell - So lautet das Motto unseres bewährten ARCHICAD Schnupperseminars. Es richtet sich an Architekten, Innenarchitekten und Planer, die bisher noch nicht mit ARCHICAD arbeiten. Sie erstellen in rund drei Stunden unter kompetenter Anleitung ein Virtuelles Gebäudemodell und lernen so die Leistungsfähigkeit von ARCHICAD ganz praktisch kennen.

63) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
Dienstag bis Donnerstag, 8. bis 10. Oktober 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** Restplätze ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch bis Freitag, 23. bis 25. Oktober 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** ausgebucht ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag bis Donnerstag, 5. bis 7. November 2013, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Die Teilnehmer am dreitägigen ARCHICAD Grundkurs sollen nach der Veranstaltung in der Lage sein, ein eigenes Projekt mit ARCHICAD zügig zu bearbeiten. Alle wesentlichen ARCHICAD Werkzeuge, Bauteile und Funktionen werden detailliert erklärt. Dies geschieht anhand eines Beispielprojekts, in dem der Einsatz von ARCHICAD in allen Bearbeitungsphasen vom Entwurf über die Eingabeplanung bis hin zur Werk- und Detailplanung gezeigt wird. Behandelt werden alle wesentlichen ARCHICAD-Werkzeuge für alle relevanten Leistungsphasen, Gebäudemodell, Bauteile, Funktionen, Planlayout, Datenaustausch, Raumbuch, Massenberechnung, Visualisierung.

64) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Visualisierung
Montag, 14. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** Restplätze ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch, 16. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** Restplätze ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Montag, 21. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

ARCHICAD Projekte können in vielfältiger Weise visualisiert werden. Das Seminar zeigt den Umgang mit den unterschiedlichen 3D- und Rendering-Engines in ARCHICAD und beschreibt, wie die Material- und Lichteinstellungen definiert und verwaltet werden, um die Renderingmöglichkeiten in ARCHICAD optimal auszuschöpfen. Zusätzlich werden der Export und die Weiterbearbeitung mit Artlantis und dem Graphisoft BIM-Explorer (BIMx) erläutert und anhand konkreter Beispiele vertieft.

65) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Planorganisation
Dienstag, 15. Oktober 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** Restplätze ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Donnerstag, 17. Oktober 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** Restplätze ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag, 22. Oktober 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Navigator und Organisator sind unverzichtbare Werkzeuge zur Organisation von ARCHICAD Projekten. Im Kurs werden anhand verschiedener Projektbeispiele die notwendigen Schritte und Einstellungen behandelt, um Ausschnitte und Layouts korrekt anzulegen, auszugeben und zu aktualisieren. Zusätzlich wird erläutert, wie diese Einstellungen auch in anderen Projekten und Vorlagedateien übernommen werden können.

66) Seminar: ARCHICAD 17 Update-Workshop
Dienstag, 15. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr *** ausgebucht ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Donnerstag, 17. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr *** ausgebucht ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag, 22. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Montag, 28. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr *** Zusatztermin, ausgebucht ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Montag, 28. Oktober 2013 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** Zusatztermin, ausgebucht ***
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag, 29. Oktober 2013 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch, 30. Oktober 2013 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Hotel Gasthof Mayerhofer, Ritter-Tuschl-Straße 2, 94501 Aldersbach
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg

Das Arbeiten mit ARCHICAD 17 erfordert einige grundlegende Veränderungen in der Arbeitsweise und der Modellierung. Hier gilt es, die Definition der neuen Baustoffe und die damit einhergehenden Verschneidungseigenschaften von Bauteilen zu beherrschen.

In unserem Update-Workshop verschaffen wir Ihnen einen Überblick zu allen Neuerungen in ARCHICAD 17 und zeigen Ihnen, wie Sie die neuen Funktionen und Techniken optimal bei der Bearbeitung Ihrer Projekte umsetzen. Ein Schwerpunkt des Update-Workshops ist dabei die Migration von Projekten aus früheren ARCHICAD Versionen.

67) Seminar: Es werde Licht! Beleuchtung im Büro
Dienstag, 15. Oktober 2013, ganztägig
Veranstaltungsort: München
Veranstalter: König + Neurath AG
Referent: Peter H. Feldmann

Wir nehmen über 80% unserer Umwelt visuell, also über die Augen wahr. Besonders am Bildschirmarbeitsplatz ist leider das "persönlich richtige Licht" nicht immer selbstverständlich. Zahlreiche Studien belegen, dass schlechte Lichtverhältnisse die Leistungsfähigkeit enorm einschränken. Bis zu einem Drittel der Produktivität kann so verloren gehen. Dabei sind die Anforderungen an einen Bildschirmarbeitsplatz aus dem Blickwinkel der Raumbeleuchtung vielfältig. Durch eine optimale Allgemeinbeleuchtung und eine angepasste Ausleuchtung von Schreibtischflächen bleiben Menschen länger kreativ, machen weniger Fehler und sind leistungsfähiger.

68) Seminar: Update Neuorientierung und Wiedereinstieg
Mittwoch, 23. Oktober 2013 von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Presseclub Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer
Viele Kollegen, die länger nicht im Architekturenberuf tätig waren oder über längere Zeit nur in einem bestimmten Tätigkeitsbereich gearbeitet haben, hindert u.a. die Unsicherheit, ein etwaiges Wissensdefizit nicht mehr ausgleichen zu können, daran, etwas Neues anzugehen. Vielleicht fehlt der letzte Impuls oder auch der Mut, einen neuen Gedanken anzupacken, eine Idee zu verwirklichen, vielleicht auch das Wissen und somit die Sicherheit, wie sich die Vorstellungen realisieren lassen. Experteninformationen zu aktuellen Anforderungen und Möglichkeiten, u.a. gegeben durch Impulsreferenten aus Architektur und Wirtschaft, sollen diese erste Hürde zum beruflichen Wiedereinstieg bzw. zur Neuorientierung nehmen. Im Gegensatz zu anderen Seminaren der Akademie steht in dieser Veranstaltung nicht nur die direkte Vermittlung von Wissen im Vordergrund. Vielmehr geben die Referenten wichtige Hinweise dazu, was man bei der Aufnahme einer Tätigkeit - sei es als Selbständiger oder Angestellter - beachten muss bzw. welche Möglichkeiten für einen erfolgreichen Wiedereinstieg bzw. eine Neuorientierung bestehen.

69) Seminar: Licht und Gesundheit
Donnerstag, 24. Oktober 2013 um 14.30 Uhr
OSRAM GmbH, Vortragsraum im 5. Stock, Hellabrunner Straße 1, 81543 München
Veranstalter: Lichttechnische Gesellschaft e.V. (LiTG), Bezirksgruppe Südbayern
Referenten: Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Herbert Plischke, Stiftungsprofessur "Licht und Gesundheit“, HS München
Dipl.-Ingenieur (FH) Architektur Christian Welsch, OSRAM GmbH, Garching
Prof. Dr. Jarek Krajewski, M.Sc. Sebastian Schnieder, Bergische Universität Wuppertal

70) Eröffnung: Schlagmanns Münchner Ziegelwelt
Donnerstag bis Samstag, 10. bis 12. Oktober 2013
Fürstenrieder Straße 51, 80686 München
Veranstalter: Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG

Das mit dem Innenarchitekturbüro studio lot entwickelte Münchner Büro ist wie ein kleiner Messestand konzipiert und sehr flexibel. Es ist mit nur wenigen Handgriffen auf unterschiedlichste Bedürfnisse umbaubar und bietet genügend Platz für Schulungen und Präsentationen. Die konzeptionell integrierte "Schlagmann-Welt" macht das komplette Produktspektrum vom hochwärmedämmenden Planziegel für energieeffiziente Neubauten bis hin zur ökologischen Wärmedämmfassade für Altbausanierungen "begreifbar".

71) Eröffnung: O.R.pheus - The ReOpening
Vom 12. Oktober bis 11. November 2013 täglich 13.00 Uhr bis 23.00 Uhr
Tiefbunker Luisen-/Elisenstraße, Am Alten Botanischen Garten (unter dem roten Ring), 80333 München
Alle 30 Minuten für 2 Besucher und 2 Smartphones, Anmeldung erforderlich
Anmeldung, Videos, Infos, Fotos, Pressespiegel unter www.orpheus2012.com

Schauplatz für das Kunstprojekt O.R.pheus von Evelyn Hribersek bildet ein ansonsten nicht zugänglicher Tiefbunker am Münchner Hauptbahnhof. ''O.R.pheus'' verknüpft Film, Videospiel und Musiktheater in begehbaren Environments zu einer neuen Kunst-und Spielform. In einer surrealistischen Krankenhaus-/Laborsituation eines unterirdischen Bunkers erspielt sich der Besucher via Smartphone Fragmente einer Geschichte und erweckt Bilder und Räume zum Leben (Süddeutsche Zeitung vom 10. September 2013).

72) Exkursion: München revisited - Architektur und Stadträume der 50er und 60er-Jahre in der Münchner Innenstadt
Samstag, 12. Oktober 2013 von 8.00 Uhr bis ca. 18.30 Uhr
Abfahrt in Nürnberg: Bus am Busbahnhof ZOB Nürnberg
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer
Referent: Dipl.-Ing. Alexander Fthenakis, Architekt, München

Modern im Sinne der Altstadt - das war das Motto des Wiederaufbaus der in großen Teilen schwer zerstörten Münchner Innenstadt. Anders als viele deutsche Städte hat München die vollständige Neuerfindung des Stadtgrundrisses, den großen städtebaulichen Wurf nach dem Krieg gemieden. Und doch ist das heutige Stadtbild Münchens nachhaltig, wenn auch oftmals subtil, von Bauten und Planungen der 50er und 60er Jahre geprägt. Umso interessanter erscheinen heute die architektonischen Setzungen und Eingriffe in den Stadtraum im Zuge des Wiederaufbaus und der darauf folgenden Jahre. Bei einer Tagestour entlang des Altstadtrings begegnen wir der ganzen Bandbreite baulicher und stadträumlicher Phänomene jener Zeit. Neben Bauten von Josef Wiedemann, Sep Ruf oder Hans Maurer treffen wir auch auf anonyme und unscheinbare Beispiele von Mischformen des Wiederaufbaus oder auf Spuren vielfacher Transformationen und Umgestaltungen des Stadtraums.

73) Exkursion: 46. Häuserfahrt im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Samstag, 12. Oktober 2013 von 8.00 Uhr bis ca. 17.45 Uhr
Abfahrt mit kostenlosem Reisebuss am Bahnhof Murnau, Park & Ride-Platz
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V.
Leitung: Christoph Schreyer, Kreisbaumeister, Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger, Thomas Lauer
Anmeldung bis 7. Oktober 2013 erbeten unter baukultur(at)heimat-bayern.de

74) Exkursion: 18. ArchitektOurbus Neumarkt in der Oberpfalz
Samstag, 12. Oktober 2013 um 13.00 Uhr
Treffpunkt: Realschule Neumarkt, Mühlstraße 44, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA-Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz

75) Exkursion: Die Energiewende gestalten - Wasserkraft
Dienstag, 15. Oktober 2013
Treffpunkt: 8.30 Uhr Praterwehrbrücke, Praterinsel München
Rückkehr ca. 17.00 Uhr, Alter Botanischer Garten
Veranstalter: Deutscher Werkbund Bayern e.V., Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V.
Teilnahme kostenlos, Anmeldung unter bayern(at)deutscher-Werkbund.de oder telefonisch 089/346580
Exkursion zu Wasserkraftanlagen im Großraum München

76) Exkursion: 12. ArchitektOurbus Landshut
Samstag, 19. Oktober 2013 um 10.00 Uhr (Info)
Treffpunkt: Kleines Theater, Bauhofstraße 1, 84028 Landshut
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz
Organisation: Dipl. Ing. Univ. Jakob Oberpriller, Architekt Stadtplaner BDA DASL DWB
Kostenlose Fahrkarten ab 12. Oktober 2013 beim Verkehrsverein Landshut
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

77) Exkursion: Der nicht mehr gebrauchte Stall
Samstag, 26. Oktober 2013 von 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Abfahrt: Busbahnhof Immenstadt
Veranstalter: architekturforum allgäu, BDA Kreisverband Schwaben
Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich unter Telefon 08323/968969

78) Führung: KunstRaumSpaziergang - Kunst in Sendling
Samstag + Sonntag, 12./13. Oktober 2013
Treffpunkt: Café Kreislauf, Daiserstraße 22, 81371 München
www.kunst-in-sendling.de

Versteckte Werkstätten, Ateliers über den Dächern, ein privater Salon und, nicht zuletzt, ein Bunker: überraschende KunstRäume gibt es in diesem gewachsenen Stadtviertel zu entdecken. Im Rahmen von Kunst in Sendling bietet Gertrud Fassnacht mit ihren Themenführungen "Kunstrausch" und "Kunst bewegt" Einblick in ausgewählte Räume und öffnet den Dialog mit den Künstlern. Der Spaziergang führt zu spannenden Begegnungen an ungewöhnlichen Orten.

79) Führung: Afritecture – Bauen mit der Gemeinschaft
Mittwoch, 16. Oktober 2013 um 16.00 Uhr mit Anne Schmidt
Mittwoch, 30. Oktober 2013 um 16.00 Uhr mit Peter Christensen (in englischer Sprache)
Architekturmuseum der TU München, Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München

80) Führung: Spurensuche zwischen Mittelalter und Betongotik - Stadtspaziergang Innenstadt Landshut
Mittwoch, 16. Oktober 2013 um 17.00 Uhr
Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Veranstalter: architektur und kunst e.V. Landshut
Führung: Sieglinde Brams-Mieskes, Architektin
Anmeldung erforderlich unter anmeldung(at)architektur-kunst-landshut.de

81) Führung: Hausbesuch - Geigenbauschule Mittenwald
Freitag, 18. Oktober 2013 um 15.00 Uhr
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V.
Führung: Architekten Edgar Burian, Michael Pfeiffer, München
Leitung: Thomas Lauer, Ursula Eberhard mit den Architekten
Anmeldung erbeten unter baukultur(at)heimat-bayern.de

Gezeigt wird die Erweiterung und energetische Ertüchtigung der bestehenden Schulgebäude mit Rücksicht auf die ortstypische Dachlandschaft. Die Hausbesuche sind eine Initiative der Bauberatung des Landesvereins zur Verbreitung vorbildlicher Architektur in Bayern. Sie richten sich an Architekten, Bürgermeister, Kreis- und Stadtheimatpfleger sowie interessierte Bürger.

82) Führung: Villa Blumenstraße 17 - Umbau zu einem Museum für regionale Kunst
Freitag, 18. Oktober 2013 um 15.00 Uhr
Treffpunkt: Baustelle Blumenstraße 17, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Stadt Nürnberg, Baureferat

83) Führung: BauLustwandeln 5 - Nordbahnhof/Uhlandstraße
Freitag, 18. Oktober 2013 von 16.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr
Treffpunkt: Neue Turnhalle Uhlandschule, Uhlandstraße 33, 90408 Nürnberg
Veranstalter: BauLust - Initiative für Architektur & Öffentlichkeit e.V.
Führung: Susanne Klug, Architektin, Nürnberg

84) Film: Living Architectures - Inside Piano
Montag, 7. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Filme aus der Reihe "Living Architectures" von Ila Beka und Louise Lemoine
Einführung: Katharina Matzig, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Eintritt frei, Trailer 1, Trailer 2, Webseite zum Film

Vier kurze Filme über den Architekten Renzo Piano und einige seiner Bauten, vor allem aber über deren Nutzer, stehen im Architekturclub der Bayerischen Architektenkammer in der Originalfassung mit englischen Untertiteln auf dem Programm: The little Beaubourg (26 min), The Submarine (39 min), The Power of Silence (34 min) und Interview mit Renzo Piano (30 min). Unter der Überschrift Inside Piano werfen die beiden französischen Filmemacher Ila Beka und Louise Lemoine im Rahmen ihrer Filmreihe Living Architectures einen informativen, ungewöhnlichen, sensiblen und dabei höchst amüsanten Blick auf die Architektur des renommierten italienischen Architekten. Dabei scheint es fast so, als ob die Architektur selbst erzählen würde: aus ihrer Perspektive und sehr subjektiv, über ihr Leben und ihre Nutzer.

85) Film: Architekturfilm & Jazz - Mies in Krefeld
Montag, 7. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Thalia-Kino, Obstmarkt 5, 86152 Augsburg
Veranstalter: Architekturforum Augsburg e.V.
Film von Christiane Lange, Helge Drafz

In Krefeld hat Mies van der Rohe die Häuser Lange und Esters sowie das Verseidag-Gebäude gebaut. Somit stehen in Krefeld mehr Mies-Bauten an einem Ort als irgendwo sonst in Europa. Ab 20.30 Uhr gibt es Live-Jazz mit CoolTone im Thalia Kaffeehaus bei gutem Essen, guten Gesprächen und freiem Eintritt!

86) Film: Traumhäuser
Montag, 7. Oktober 2013 um 14.00 Uhr
Ein Haus für Jung und Alt
Montag, 14. Oktober 2013 um 14.00 Uhr
Ein Haus für drei Brüder
Montag, 21. Oktober 2013 um 14.00 Uhr
Ein Haus für drei Generationen
Montag, 28. Oktober 2013 um 14.00 Uhr
Eine Fabrik für die Künste
Montag, 4. November 2013 um 14.00 Uhr
Ein Holzhaus im Allgäu
Bayerisches Fernsehen

87) Film: Haus Tugendhat
Sonntag, 20. Oktober 2013 um 11.00 Uhr
Kino Breitwand Starnberg, Wittelsbacherstraße 10, 82319 Starnberg
Dienstag, 22. Oktober 2013 um 19.30 Uhr
Kino Breitwand Herrsching, Luitpoldstraße 5, 82211 Herrsching
Film über das Haus Tugendhat des Architekten Mies van der Rohe von Dieter Reifarth
Einführung durch Architekt Dipl. Ing. Nicolai Baehr, Starnberg

88) Lektüre: DAB regional 10/13 der Architektenkammer
Herausgeber: Bayerische Architektenkammer
Die Oktober-Ausgabe (Download) beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
89) Lektüre: Standpunkte 08+09/2013 des Münchner Forum
Herausgeber: Münchner Forum e.V.
Die Oktober-Ausgabe (Download) der "Standpunkte" beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
90) Auslobung: MANZARA Architektur–Stipendium Istanbul 2014
Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2013 (Info)
Details siehe www.manzara-istanbul.com
Information und Ausschreibung zum Download

Nach dem großem Erfolg im Jahr 2013 vergibt das deutsch-türkische Unternehmen MANZARA ISTANBUL für die Zeit vom 6. Januar bis 16. März 2014 zum zweitenmal ein Stipendium für Architekten/innen und Bauplaner/innen. Der geförderte Aufenthalt in Istanbul umfasst die kostenlose Nutzung eines Wohnateliers im Istanbuler Stadtteil Galata Beyoglu, eine einmalige Unterstützung von 1.200 Euro, sowie einmalig bis zu 300 Euro für An- und Abreise. Bewerben können sich Architekten/innen und Bauplaner/innen (z.B. auch Innenarchitekten/innen, Lichtplaner/innen etc.) mit einer 5- bis 8-jährigen Berufserfahrung aus dem deutschsprachigen Raum. Mitglieder der Jury sind Mehmet Kütükcüoglu und Ertug Ucar (Teget Mimarlik, Istanbul), Erich Bernard (BWM Architekten, Wien), Stefanie Rosenkranz vom Magazin Stern sowie Erdogan Altindis und Gabriele Kern-Altindis, MANZARA Istanbul.

91) Impressum
Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Ein Teil der Veranstaltungen erfordert eine Anmeldung. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, 4. November 2013. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 1. November 2013. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit unserem Newsletter erreichen wir über 14.500 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Bayern. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an info@graphisoft-muenchen.de.

ARCHICAD
Einfach. Besser.

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Telefon 0941-46114811, Fax 0941-46114813
info@graphisoft-regensburg.de
www.graphisoft-regensburg.de

Inhaber: Martin Schnitzer