Architektur News Bayern 02/2014

Guten Tag!

Hier sind wir wieder mit allen aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 3. bis 23. Februar 2014 für die Regionen München/Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz sowie Mittel-/Ober- und Unterfranken. Wer die Termine gerne chronologisch geordnet lesen möchte, findet sie in Kürze hier auf unserer Webseite: Architektur News Bayern KW 06/07/08-2014.

01) Event: NACHTSCHICHT - Lange Nacht der Architekturbüros
02) Event: A6 - Sechste Architekturwoche Bayern "dicht säen"
03) Ausstellung: Wettbewerbs-Ergebnisse "Hotel Königshof"
04) Ausstellung: Wettbewerbs-Ergebnisse "Wohnungsbau an der Katharina-von-Bora-Straße"
05) Ausstellung: Wettbewerbs-Ergebnisse "Hanns-Seidl-Platz"
06) Ausstellung: Pattern
07) Ausstellung: Diplomausstellung der Akademie
08) Ausstellung: Aktuelle Architektur in Oberbayern
09) Ausstellung: Der neue Blick auf München
10) Ausstellung: Beyond material
11) Ausstellung: Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben
12) Ausstellung: Alte und neue Architektur am Starnberger See Ostufer
13) Ausstellung: Re.Set ... Über das utopische Moment in Architektur und Design (Vorschau)
14) Ausstellung: (UN)GEBAUT AMBIVALENT - Titus Bernhard Architekten
15) Ausstellung: BDA Preis Bayern 2013
16) Ausstellung: Kontinuität und Aufbruch - Projekte und Programme aus zwei Jahrzehnten Stadtentwicklung
17) Ausstellung: Werner Wirsing (Vorschau)
18) Ausstellung: Show and Tell - Architekturgeschichte(n) aus der Sammlung (Vorschau)
19) Aktion: Raum Klang Farbe
20) Aktion: kunst im bau "bahnen - zwischen wallfahrtskirche und zoo" Phase II
21) Kunst: KATHARINA GAENSSLER - Bücher
22) Vortrag: DGGL-Mitglieder stellen Projekte vor
23) Vortrag: Typische Fehler bei Ausschreibung und Vergabe öffentlicher Aufträge
24) Vortrag: Holländische Stahlrohrmöbel
25) Vortrag: Cooling the Cities
26) Vortrag: Der Geometrie-Ingenieur
27) Vortrag: NürnbergMesse Halle 3a
28) Vortrag: Montagsvorträge 2013 - Germanen, Windenergie & Denkmalrausch
29) Vortrag: Qualität zählt - Carl Friedrich von Wiebeking Bayerns Ingenieurbau im frühen 19. Jahrhundert
30) Vortrag: Zwischen Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt - Eine Reise durch Vietnam auf den Spuren kolonialer Vergangenheit
31) Vortrag: Werkbericht Karl + Probst "Weit gespannt - Bauten, Brücken, Wettbewerbe"
32) Vortrag: Werkbericht Anne-Julchen Bernhardt - "Wie wohnen"
33) Vortrag: Orientierung im öffentlichen Raum
34) Vortrag: Plus-Energie-Häuser - Die Zukunft der Gebäudetechnologie
35) Vortrag: Was Sie schon immer über die Münchner Architektur hören wollten … (Vorschau)
36) Vortrag: Werkbericht gmp "Architektur als Synthese der Ästhetik von Funktion, Konstruktion und Deutung" (Vorschau)
37) Vortrag: Miteinander reden - Grundlagen der Baukultur (Vorschau)
38) Diskussion: Architekturclub "Dialog - ein Abend, zwei Persönlichkeiten"
39) Diskussion: Frauen machen München. Stadtentwicklung - Wachstum mit Qualität gestalten
40) Diskussion: Offene Gesprächsrunde zu Themen der Baukultur
41) Diskussion: Messestadt Riem - ein erfolgreiches Modell
42) Diskussion: Mehr Platz für alle! Die Zukunft des öffentlichen Raums in München
43) Diskussion: BDA Preis Bayern 2013 - Bauen im Bestand
44) Diskussion: Bayernkaserne im Dialog - erste Wettbewerbsergebnisse
45) Diskussion: Bürgerhaushalt
46) Diskussion: "World Wide: Work" - Eine globale Debatte - Was ist humane Arbeit?
47) Diskussion: Von Stadt zu Stadtgestalt (Vorschau)
48) Diskussion: Roulette - Gastkritik (Vorschau)
49) Diskussion: Nachwachsende (heimische) Rohstoffe - Perspektiven und Grenzen (Vorschau)
50) Forum: Schülertag 2014 der Fakultät für Architektur
51) Forum: Klöpfer Construction Schalungstag
52) Forum: Vortragsprogramm Holzbau
53) Forum: Bürgerwerkstatt Campus Süd
54) Forum: Kunstareal München - Übergabe des Bürgergutachtens (Vorschau)
55) Forum: Baumeister Campus Talk - Architekturkarrieren heute (Vorschau)
56) Forum: MCBW LECTURES - Design connects (Vorschau)
57) Forum: designerwerkschau mit "For Use" und "3deluxe" (Vorschau)
58) Forum: Bauen und Sanieren für die Zukunft - nachhaltig und energieeffizient (Vorschau)
59) Symposium: Zeppelintribüne und Reichparteitagsgelände in Nürnberg
60) Symposium: Kolloqium Ökologische Chemie und Bauen
61) Symposium: Temperierte Betonböden in Industriehallen (Vorschau)
62) Symposium: Re.Set ... Über das utopische Moment in Architektur und Design (Vorschau)
63) Symposium: Hans Döllgast "gestern - morgen" (Vorschau)
64) Tagung: Concrete Solutions - BetonTage
65) Tagung: Learning through the Arts - Architektur und Schule
66) Tagung: 4. Forschungsforum Landschaft
67) Tagung: Fassade 14 - Fassade und Sonderanforderungen (Vorschau)
68) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
69) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
70) Seminar: ARCHICAD Workshop "Baustoffe"
71) Seminar: Passivhäuser entwerfen
72) Seminar: Material + Form. Individualdesign - Wege, Trends und Perspektiven
73) Seminar: Workshop "Charaktertypen und Trends in der Innenarchitektur" (Vorschau)
74) Seminar: Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 - Auswirkungen für die Praxis (Vorschau)
75) Exkursion: Stadtmuseum Kaufbeuren und Bauernhof Unterthingau
76) Führung: Baustelle Basilika St. Martin
77) Führung: Kulturdenkmal Alter Südlicher Friedhof
78) Messe: Immobilientage Augsburg 2014
79) Messe: fensterbau frontale 2014
80) Sport: GAM open - German Architects Masters 2014
81) Film: Architekturfilm & Jazz - Architektur als Abenteuer
82) Film: Architektur im Kino im Andreasstadel
83) Film: Re.Set ... Über das utopische Moment in Architektur und Design (Vorschau)
84) Lektüre: Standpunkte 02/2014 des Münchner Forum
85) Lektüre: DAB regional 02/14 der Architektenkammer
86) Profil: holzrausch Planung & Werkstätten in München und Forstern
87) Auslobung: Baumeister Academy 2014 mit Unterstützung von GRAPHISOFT - Zweite Runde
88) Impressum


Ich bedanke mich fürs Lesen und wünsche Euch/Ihnen einen Guten Start ins Neue Jahr!

Mit den besten Grüßen und Wünschen
Martin Schnitzer

01) Event: NACHTSCHICHT - Lange Nacht der Architekturbüros
Mittwoch, 26. Februar 2014 ab 18.00 Uhr (Info)
Veranstalter: BE URBAN muenchenarchitektur.com im Rahmen der MCBW 2014
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
Münchner Architekturbüros öffnen an diesem Abend ihre Türen, um den Besuchern einen Einblick in ihre Tätigkeit und in aktuelle Projekte zu geben. Den teilnehmenden Büros wird im Rahmen eines Ideenwettbewerbs eine fiktive Bauaufgabe gestellt, deren Lösung sie an diesem Abend zeigen. Für Snacks und Getränke sowie einen Shuttle-Service mit MINIs ist gesorgt. Im Anschluss an die Besuche in den Architekturbüros feiern wir in diesem Jahr in einer ansonsten nur Theaterbesuchern zugänglichen Location – der Bar im Marstalltheater. Hinter der wohl größten Pforte Münchens verbirgt sich ein origineller Raum, der mit rohen Backsteinwänden und Mobiliar aus der Requisite eher an Downtown Manhatten als an die Münchner Altstadt erinnert.

02) Event: A6 - Sechste Architekturwoche Bayern "dicht säen"
Vom 16. bis 25. Mai 2014 (Info)
In Aschaffenburg, Augsburg, Erlangen, Fürth, Kempten, München, Nürnberg, Regensburg
Veranstalter: Bund Deutscher Architekten BDA Bayern
Realisierung mit Unterstützung von GRAPHISOFT und der AIC Architekten Ingenieur Consult KG

Wer ernten will, muss säen; wer etwas erreichen will, muss etwas dafür tun. Die 6. Architekturwoche in Bayern knüpft von 16. bis 24. Mai 2014 mit Vorträgen, Diskussionen, Führungen, Studentenwettbewerben und Kunstaktionen unter dem Motto "dicht säen" an das archaische Bild des Bauern an, der auf dem Feld die Saat für die nächste Ernte ausstreut. In Aschaffenburg, Augsburg, Erlangen, Fürth, Kempten, München, Nürnberg und Regensburg wird "Dichte" in vielfältigen Veranstaltungen als Lebensform des Miteinanders greifbar.

Die Architekturwoche will Fachpublikum und breite Öffentlichkeit gleichermaßen ansprechen: Bewohner von dicht besiedelten Städten ebenso wie Menschen, die in immer stärker zersiedelten Regionen leben. Wie viel Nähe kann, will, muss man in städteplanerischer, architektonischer und nachbarschaftlicher Hinsicht aushalten? Das Thema "Dichte" hat eine hohe gesellschaftliche Relevanz, beschäftigt Fachleute wie Laien und weckt Emotionen. Was für die einen Kontakt und Vielfalt bedeutet, ist für den anderen Enge und Ärgernis. Im Dialog mit allen Beteiligten: Städten und Gemeinden, jungen und alten Bürgern, öffentlichen und privaten Akteuren. "Dichte" als Lebensform und Zukunftsmodell des Miteinanders bietet Chancen, Stadt und Land neu zu entdecken und zu definieren - eine langfristige Zukunftsaufgabe für Architekten, Stadtplaner und Politiker.

Die A6 beginnt bayernweit am Freitag, 16. Mai 2014. In München bietet das traditionsreiche Kino am Sendlinger Tor den Rahmen für die glanzvolle Eröffnung. Vom Kino führt ein "roter Steg" zum Zentrum der A6: Entlang der Herzog-Wilhelm-Straße wird das Münchner Herz der Architekturwoche schlagen Am Samstag, 24. Mai 2014 findet im alten Posthochhaus am Nürnberger Bahnhof die bayernweite Abschlussveranstaltung des BDA Landesverband und aller Kreisverbände statt.

03) Ausstellung: Wettbewerbs-Ergebnisse "Hotel Königshof"
Montag, 3. Februar 2014 um 18.00 Uhr
Lokalbaukommission, Blumenstraße 19, 80331 München
Veranstalter: Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Bis 21. Februar 2014

04) Ausstellung: Wettbewerbs-Ergebnisse "Wohnungsbau an der Katharina-von-Bora-Straße"
Dienstag, 4. Februar 2014 um 10.30 Uhr
SWM Zentrale, Foyer, Emmy-Noether-Straße 2, 80992 München
Veranstalter: Stadtwerke München
Bis 18. Februar 2014

Auf dem Areal des früheren Heizkraftwerks an der Katharina-von-Bora-Straße werden die SWM rund 100 Mietwohnungen errichten mit einem Anteil von 34 Prozent sozial geförderten Wohnungen, darunter auch Werkswohnungen. Dafür hatten die SWM einen Architektenwettbewerb ausgelobt mit der anspruchsvollen Aufgabe, ein städtebauliches, freiraumplanerisches und architektonisches Konzept für attraktive innerstädtische Wohnungen zu entwickeln.

05) Ausstellung: Wettbewerbs-Ergebnisse "Hanns-Seidl-Platz"
Dienstag, 4. Februar 2014 um 18.30 Uhr
Städtisches Hochhaus, Blumenstraße 28b, 80331 München
Veranstalter: Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Bis 13. Februar 2014

06) Ausstellung: Pattern
Mittwoch, 5. Februar 2014 um 18.00 Uhr
Hochschule München, Atelier Raum 215, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur
Bis 12. Februar 2014

07) Ausstellung: Diplomausstellung der Akademie
Mittwoch, 5. Februar 2014 um 18.00 Uhr (Eröffnung)
Freitag, 7. Februar 2014 um 21.00 Uhr (Party)
Akademie der Bildenden Künste München, Akademiestraße 2, 80788 München
Den Studiengang Innenarchitektur finden Sie im Altbau, Raum A.02.01
Bis 14. Februar 2014

08) Ausstellung: Aktuelle Architektur in Oberbayern
Donnerstag, 6. Februar 2014 um 17.00 Uhr (Info)
Johanniskirche, Domplatz 18, 85072 Eichstätt
Veranstalter: Stadt Eichstätt, BDA Bayern
Bis 16. Februar 2014
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
Mit der Ausstellung und dem Buch "Aktuelle Architektur Oberbayern" wird erstmalig ein Überblick über Vielfalt und Qualität des Architekturschaffens dieser Region gegeben. Die Auswahl der veröffentlichten Projekte hat eine Jury mit Andres Lepik, Direktor Architekturmuseum München, Ira Mazzoni, Architekturkritikerin, Jakob Dunkl, Querkraft Architekten und Nicola Borgmann, Architekturgalerie München, getroffen. Alt und Neu, Tradition und Moderne, strenge Funktionalität und zarte Poesie, Landschaft, Kunst und Kultur - die aktuelle Architektur in Oberbayern bietet ein Spektrum, das sich zu entdecken lohnt.

09) Ausstellung: Der neue Blick auf München
Donnerstag, 6. Februar 2014 um 18.30 Uhr
Rathaus, 1. Stock, Marienplatz 8, 80331 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München
Mit Oberbürgermeister Christian Ude und Rainer Viertlböck

Die Ausstellung zeigt Bilder aus dem umfangreichen Zyklus von Arbeiten, die Rainer Viertlböck seiner Heimatstadt gewidmet hat. Sie zeigen München aus neuen, so bisher nicht dargestellten Perspektiven. Straßenzüge werden in Bezug zu Monumenten wie der Quadriga oder dem Friedensengel gesetzt, Blickpunkte zwischen weit auseinander liegenden Motiven wie dem Olympiadach und der turmreichen Silhouette der Münchner Altstadt werden verbunden. Im frühmorgendlichen Nebel zeigen urbane Randgebiete wie Neuperlach ihre stadtplanerische Vision und Geometrie. Viertlböcks Verständnis für Licht und Stadträume führt zu Bildern von großer Faszination, die durch ihre ungewohnten Perspektiven und Lichtstimmungen einen neuen Weg in der Städtefotografie aufzeigen, weitab von touristischer Schaumalerei. Die langwierig erarbeiteten Einstellungen erinnern in ihrer exakten Perspektive an die Genauigkeit von Gemälden und städtebaulichen Entwürfen aus dem 19. Jahrhundert, gleichzeitig prägen Wetter, Himmel und Lichtwirkungen die Stimmungen und erschaffen so Bilder von großer Prägnanz und Magie.

10) Ausstellung: Beyond material
Donnerstag, 6. Februar 2014 um 19.00 Uhr
TU München, Raum 3340 (Königsaal), Luisen-/Ecke Gabelsbergerstraße, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Bildnerisches Gestalten, Prof. Tina Haase
Bis 14. Februar 2014

Der Lehrstuhl für Bildnerisches Gestalten von Prof. Tina Haase arbeitet an der Schnittstelle von Kunst und architektonischen Fragestellungen. Die globale Weltdigitalisierung verändert unser Verhältnis zum Material. Beyond Material folgt dem Wunsch wieder händisch mit Material in Kontakt zu kommen. In Auseinandersetzung und Reibung mit selbstgewählten Materialien wurden künstlerische Arbeiten entwickelt, deren Wirkung über die bloße Materialität hinaus geht. Wann transzendieren Materialien? Wie entsteht eine Aura? Im Wechselspiel zwischen Konzept und Materialerfahrung entstanden Skulpturen, Installationen, Bilder, Aktionen und Videos.

11) Ausstellung: Bauen mit Holz in Bayerisch-Schwaben
Bis 7. Februar 2014
Kreissparkasse Augsburg, Kundenzentrum, Martin-Luther-Platz 5, 86150 Augsburg

12) Ausstellung: Alte und neue Architektur am Starnberger See Ostufer
Mittwoch, 19. Februar 2014 um 19.00 Uhr (Info)
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Bis 28. März 2014
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
Die Kuratorin orientierte sich am Zitat des Bezirksheimatpflegers Dr. Göttler: Ob denkmalgeschützt oder nicht, ob Jahrhunderte alt oder brandneu - wie sich Bauten in ihre Umgebung einpassen, ist nicht allein Sache des persönlichen Geschmacks, sondern eine kulturelle Gemeinschaftsaufgabe. Die Ausstellung geht auf folgende Fragen ein: Inwieweit sind Renovierungen denkmalgerecht und authentisch? Wie gehen Um- und Anbauten mit der vorhandenen Bausubstanz um? Sind ältere Neubauten ihrer Zeit voraus gewesen, wie setzen sich aktuelle Neubauten mit der Nachbarschaft auseinander? Wurde dabei die Energiefrage berücksichtigt? Wie prägen öffentliche Bauten das Ortsbild? Welche regionalen Pflanzen und Materialien verwendet die Landschaftsarchitektur? Die Ausstellung will das genaue Hinsehen schulen und zum Lernen aus dem Detail anregen. Das Neue sollte stets im Einklang mit dem Vorhandenen gesehen werden.

13) Ausstellung: Re.Set ... Über das utopische Moment in Architektur und Design (Vorschau)
Vom 26. Februar bis 2. März 2014 (Info)
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München
Veranstalter: plan A - office for architectural communication & urban culture
Ein Projekt im Rahmen der Designwoche MCBW - Munich Creative Business Week
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Welche Rolle spielen Utopien in Design und Architektur für unsere Gesellschaft? Wie kommen Design-Innovationen in die Welt? Und welche Rolle spielen sie in einem Unternehmen? Wie gelingt es einer Gesellschaft, sich immer wieder selbst zu erneuern und zu erfinden? Wie wichtig ist dafür das utopische Moment? Re.Set richtet den Fokus auf den besonderen Moment, die Verbindung von Utopie und Praxis. Die Ausstellung wird ergänzt durch eine Filmreihe und ein Symposium u.a. mit Julian Busch (Berlin), Jan Edler (realities:united, Berlin), Gesche Joost (Design Research Lab, Berlin), Judy Lybke (Eigen+Art, Leipzig-Berlin) und Troika (London).

14) Ausstellung: (UN)GEBAUT AMBIVALENT - Titus Bernhard Architekten
Bis 3. März 2014 (Info)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Einen Schwerpunkt im Oeuvre von Titus Bernhard Architekten bilden hochwertige Villen und exklusive Architekturen, die vielfach ausgezeichnet wurden. Die Ausstellung in der Architekturgalerie München zeigt darüber hinaus eine andere substantielle Seite im Schaffen des Büros. An Hand von ausgewählten Projekten wird die ausgeprägte gesellschaftliche Verantwortung der Architekten und ihre intensive Auseinandersetzung mit strukturellen Themen im Kontext der architektonischen Aufgabe dargestellt. Sie belegen die hohe handwerkliche und ästhetische Qualität der Architektur und geben einen Ausblick auf das enorme Spektrum neuer Bauaufgaben, die die typische konzeptionelle Stärke und die gestalterische Kraft im Werk aufzeigen.

15) Ausstellung: BDA Preis Bayern 2013
Bis 7. März 2014 (Info)
Neues Rathaus Weiden, Dr.-Pfleger-Straße 15, 92637 Weiden
Veranstalter: BDA Bayern, Stadt Weiden
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

16) Ausstellung: Kontinuität und Aufbruch - Projekte und Programme aus zwei Jahrzehnten Stadtentwicklung
Bis 9. März 2014
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung

17) Ausstellung: Werner Wirsing (Vorschau)
Dienstag, 11. März 2014 um 19.00 Uhr (Info)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Bis 29. März 2014
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Werner Wirsing ist einer der bedeutendsten Architekten der deutschen Nachkriegsmoderne. Eine lebenslange Neugierde gepaart mit dem überzeugten Streben nach dem Einfachen haben das Werk Wirsings geprägt. Ob und wie Architektur gemeinsames, soziales Handeln fördern und unterstützen kann, hat Werner Wirsing in seinem Schaffen stets beschäftigt. Die Architekturgalerie München und die Bayerische Architektenkammer nehmen Werner Wirsings 95. Geburtstag zum Anlass, diese Ausstellung zu zeigen.

18) Ausstellung: Show and Tell - Architekturgeschichte(n) aus der Sammlung (Vorschau)
Vom 12. März bis 15. Juni 2014
Architekturmuseum der TU München, Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München

Die Architektur am Anfang des 21. Jahrhunderts steht in einem historischen Umbruch. Über Jahrhunderte hinweg war das Entwerfen von Architektur durch Prozesse des Zeichnens, Modellierens und durch weitere Medien bedingt und begleitet, die materiell-körperliche Spuren von der Arbeit des Architekten hinterlassen haben. Die in Nachlässen und Archiven bewahrten Skizzen, Planmaterialien und Modelle sind Grundlage architekturhistorischer Forschung und Darstellung.

19) Aktion: Raum Klang Farbe
Freitag, 7. Februar 2014 um 19.00 Uhr (Eröffnung)
Klangraum Schwarze Nacht, Kunstraum van Treeck, Schwindstraße 3, 80798 München
Klangraum Rote Nacht, Galerie Lichtkreuzung, Gabelsbergerstraße 70, 80333 München
Klangraum Silberne Nacht, Büro Hermann, Heßstraße 27, 80798 München
Veranstalter: TU München, Fakultät für Architektur, Lehrstuhl Architektonisches Gestalten

Eine räumliche Klanginstallation bei Nacht von Architekturstudenten des Lehrstuhls für Architektonisches Gestalten der Technischen Universität München in Zusammenarbeit mit Musikstudenten der Hochschule für Musik und Theater in München. Von der Konzeption, über die Planung bis zur Umsetzung wird das Projekt von den Studierenden beider Hochschulen ganzheitlich entworfen und realisiert. So entsteht eine räumliche Klanginstallation, bei der architektonische Intervention und Musik gemeinsam am Ort erfahrbar werden und der Besuch der Aufführungen zum musikalischen Stadtspaziergang wird.

Raum: Drei Galerieräume im Münchener Stadtteil Maxvorstadt, die in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander liegen sind Aufführungsorte der Klanginstallation. Klang: "Die Nachtgedichte des Pierrot", vom Kompositionsstudenten Hans-Henning Ginzel als Werk für Klarinette und Schlagwerk frei nach dem Gedichtband "Pierrot Lunaire" von Albert Giraud komponiert, wird von Musikstudenten der HfMuT München in den Galerieräumen uraufgeführt. Farbe: Drei Klangräume werden als Raum im Raum in je einem der drei Galerieräume zu Aufführungsorten. Jeder dieser Klangräume - "Klangraum Schwarze Nacht", "Klangraum Rote Nacht", "Klangraum Silberne Nacht" - ist als ein spezifischer Nachtraum konzipiert, mit einer der Nacht eigenen Stimmung, einer eigenen Farbigkeit, einer eigenen Materialität und einem eigenen Klang. Sie sind temporäre architektonische Interventionen, von Architekturstudenten entworfen, geplant und gebaut, die auf die Besonderheiten der Komposition und der drei vorgefundenen Räume reagieren.

20) Aktion: kunst im bau "bahnen - zwischen wallfahrtskirche und zoo" Phase II
Freitag, 14. Februar 2014 um 19.00 Uhr (Eröffnung)
Alter Thalkirchner Bahnhof, Benediktbeurer Straße 22, 81379 München
Detailliertes Programm unter www.kunst-im-bau.org
Bis 9. März 2014

Vor 123 Jahren eröffnete die Isartalbahn, die vom Münchener Isartalbahnhof bis nach Bichl verkehrte. Zur Wartung der Dampfloks und Waggons wurden in Thalkirchen ein Lokschuppen und mehrere große Backsteinhallen errichtet. Heute befinden sie sich im Leerstand und stehen renovierungsbedürftig zwischen Wallfahrtskirche und Zoo sowie zwischen dem Freibad Maria-Einsiedel und dem Wohnhaus des Barockkünstlers Cosmas Damian Asam. Bevor diese denkmalgeschützten Hallen vom Architekturbüro Binnberg und der Isartalbahnhof GmbH & Co. KG saniert und umgebaut werden, entsteht in ihnen ein flüchtiger Ort für zeitgenössische Kunst und Kultur. Insgesamt stehen vier große Hallen und ein Wohnhaus zur Verfügung. Damit entwickeln der Designer Uwe Binnberg und der Künstler Christoph Nicolaus ein Zwischennutzungskonzept weiter und schließen an vier Vorgängerprojekte an. Lage und Funktion der Gebäude prägen auch inhaltlich die Ausstellung in zwei Phasen. Die zweite Sequenz der Ausstellung eröffnet am 14. Februar 2014 und geht bis 9. März 2014. Es werden Arbeiten und Künstler aus vielen Städten, Ländern und allen Kontinenten vertreten sein. Biotope und Umlaufbahnen verschiedener Art entstehen. Performances, Konzerte, Theater und Aktionen der Kulturjurte begleiten die Ausstellung.

21) Kunst: KATHARINA GAENSSLER - Bücher
Bis 8. März 2014
Barbara Gross Galerie, Theresienstrasse 56, 80333 München

Wöchentliche Buchvorführungen:
Samstag, 8. Februar 2014 um 14.00 Uhr
mit Marc Schürhoff, Buchhändler, München
Donnerstag, 13. Februar 2014 um 19.00 Uhr
mit Bernd Kuchenbeiser, Gestalter, München
Samstag, 22. Februar 2014 um 14.00 Uhr
mit Hubert Kretschmer, Archive Artist Publications, München
Dienstag, 25. Februar 2014 um 19.00 Uhr
mit Dr. Ulrich Pohlmann, Sammlungsleiter Fotografie, Münchner Stadtmuseum
Samstag, 1. März 2014 um 14.00 Uhr
mit Inka Schube, Kuratorin, Sprengel Museum, Hannover
Mittwoch, 5. März 2014 um 19.00 Uhr
mit Anna Schneider, kuratorische Assistenz, Haus der Kunst, München
Samstag, 8. März 2014 um 14.00 Uhr
mit Dr. Béatrice Hernad, Handschriftenabteilung, Bayerische Staatsbibliothek, München

Katharina Gaenssler entwickelt in ihren Arbeiten einen eigenen Umgang mit der Fotografie. Buch und Wand wählt sie dabei als Präsentationsformen. In den für ihr Werk typischen, wandflächenfüllenden Fotoinstallationen übersetzt sie ihr Bildmaterial in komplexe kaleidoskopische Raumansichten. Die Ausstellung Bücher in der Barbara Gross Galerie konzentriert sich auf die Buchobjekte, die Katharina Gaenssler parallel zu den Installationen als umfassende Bildarchive ihrer Projekte anfertigt. Charakteristisch für das Schaffen der Künstlerin ist die bewusst produzierte Masse an Fotografien. Gaensslers Arbeit beginnt meist mit einer fotografischen Bestandsaufnahme von Räumen aus dem Kunstkontext. Oft sind es aber auch einzelne Objekte wie Raffaels Gemälde der Sixtinischen Madonna oder eigene Reisen, die sie dokumentiert.
 
Beim Fotografieren verfährt sie nach einem Rasterprinzip das dem Vorgang des Scannens ähnlich ist, wobei sie den Raum aus verschiedenen Positionen und Perspektiven ablichtet. Aus der Unzahl von Einzelbildern entstehen Bücher, in denen die Aufnahmen entsprechend dem fotografischen Prozesses abgebildet sind. So entstehen eindrucksvolle Bildatlanten, die nicht nur den Raum, das Objekt oder eine Umgebung in einer besonders detailreichen Dichte darstellen, sondern auch den zeitlichen Ablauf der künstlerischen Arbeit unterstreichen. Der Blick auf den individuellen Bildausschnitt im Buch fokussiert sich auf Strukturen und Inhalte. Abstraktes und besondere formale Gegebenheiten werden erst hier deutlich sichtbar. Je nach Umfang des Projekts variieren Anzahl und Form der Bände, ihr Inhalt bestimmt die individuelle Gestalt der Bücher.

22) Vortrag: DGGL-Mitglieder stellen Projekte vor
Montag, 3. Februar 2014 um 19.30 Uhr
Seidlvilla, Nikolaiplatz 1b, 80802 München
Veranstalter: DGGL Landesverband Bayern-Süd e.V. (Info)
23) Vortrag: Typische Fehler bei Ausschreibung und Vergabe öffentlicher Aufträge
Dienstag, 4. Februar 2014 um 18.30 Uhr
IFBBA, Brunnenlechgäßchen 1, 86031 Augsburg
Veranstalter: IFBBA Institut für Baurecht und Baubetrieb Augsburg e.V.
Referentin: Dipl. Ing. Monika Winkelman, München

24) Vortrag: Holländische Stahlrohrmöbel
Mittwoch, 5. Februar 2014 um 18.15 Uhr
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
Referent: Prof. Dr. Otakar Macel, TU Delft

25) Vortrag: Cooling the Cities
Donnerstag, 6. Februar 2014 um 18.15 Uhr
Oskar-von-Miller-Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Referent: Prof. Mat Santamouris, University of Athens

Die innerstädtische Temperatur steigt aufgrund des fortschreitenden Klimawandels und des "Wärmeinsel-Effekts" unvermindert an. Die hohen Umgebungstemperaturen verstärken das Energieproblem der Städte, verschlechtern die Lebensbedingungen, gefährden sozial schwache Bevölkerungsgruppen und vergrößern das Problem der Umweltverschmutzung. Um diesem Effekt entgegenzuwirken wurden von Wissenschaftlern umfassende Klimaschutzmaßnahmen entwickelt und vorgeschlagen. Mat Santamouris hinterfragt die verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse hinsichtlich des Klimaschutzpotentials der wichtigsten technologischen Erkenntnisse kritisch.

26) Vortrag: Der Geometrie-Ingenieur
Donnerstag, 6. Februar 2014 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol (im Adambräu), Lois-Welzenbacher-Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Urs B. Roth, Zürich

Urs B. Roth bewegt sich im Grenzgebiet zwischen Architektur, Mathematik und Kunst, alle seine Arbeiten basieren auf streng mathematisch generierter Form. Schon immer war er fasziniert von der Schönheit der Geometrie und hat neben seiner Arbeit als Architekt geometrische Gesetzmäßigkeiten erforscht. Vor rund 20 Jahren hat er diese Leidenschaft zu seinem Beruf gemacht und sich als erster und einziger Geometrie-Ingenieur der Schweiz etabliert.

27) Vortrag: NürnbergMesse Halle 3a
Freitag, 7. Februar 2014 um 15.00 Uhr
Treffpunkt: NürnbergMesse, Zentraleinfahrt, Tor 1F
Veranstalter: AIV Nürnberg e.V. (Info)
Referenten: Christian Foos, NürnbergMesse
N.N., zaha-hadid-architects, Dipl.-Ing. Manfred Schüßler, IB PSS

28) Vortrag: Montagsvorträge 2013 - Germanen, Windenergie & Denkmalrausch
Montag, 10. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Von Germanen und anderen Erfindungen
Referent: Dr. Jochen Haberstroh, BLfD

Montag, 17. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Kulturlandschaftsschutz und Windenergie
Referent: Dr. Thomas Gunzelmann, BLfD

Montag, 24. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Die Planstadt Erlangen - Städtebaulicher Aufbruch ins 18. Jahrhundert
Referent: Dipl.-Ing. Thomas Wenderoth, BLfD

Montag, 10. März 2014 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Im Denkmalrausch - Ferdinand von Miller und die Königliche Erzgießerei in München
Referent: Cornelia Saffarian

Montag, 17. März 2014 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Münchner Denkmäler aus Bronze - Altern in Frieden und Schönheit?
Referent: Martin Mach, BLfD

Montag, 24. März 2014 um 19.00 Uhr
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Säulenhalle, Hofgraben 4, 80539 München
Thema: Exportland Bayern: Massenproduktion von Tafelgeschirr in der Römerzeit
Referenten: Dr. Martin Pietsch, BLfD, Dr. Silvia Radbauer, Universität Wien

29) Vortrag: Qualität zählt - Carl Friedrich von Wiebeking Bayerns Ingenieurbau im frühen 19. Jahrhundert
Dienstag, 11. Februar 2014 um 18.00 Uhr
Oskar-von-Miller-Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München
Veranstalter: Oberste Baubehörde, Bayerische Architektenkammer, BDA Bayern u.a.
www.qualitaet-zaehlt.de
Die Staatsbauverwaltung in Bayern war um 1800 durch Kompetenzvielfalt, aber zugleich auch komplizierte Strukturen charakterisiert. Unter Minister Maximilian Graf von Montgelas (1799-1817) wurde die bayerische Verwaltung neu strukturiert und modernisiert. Aus der 1825 geschaffenen Ministerialbausektion wurde schließlich unter König Ludwig I. 1830 die Oberste Baubehörde, als oberste Instanz des staatlichen Bauens in Bayern, ins Leben gerufen. In der Vortragsreihe werden die beiden Persönlichkeiten, Carl Friedrich von Wiebeking und Emanuel Joseph von Herigoyen, vorgestellt, die vor Leo von Klenze in den Vorläuferorganisationen der staatlichen Bauverwaltungen leitend tätig waren.

30) Vortrag: Zwischen Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt - Eine Reise durch Vietnam auf den Spuren kolonialer Vergangenheit
Dienstag, 11. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie im DLZ, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Referent: Manfred Jupitz, Architekt und Stadtplaner, Nürnberg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur der Bayerischen Architektenkammer für Ober- und Mittelfranken

31) Vortrag: Werkbericht Karl + Probst "Weit gespannt - Bauten, Brücken, Wettbewerbe"
Mittwoch, 12. Februar 2014 um 19.00 Uhr (Info)
Museum für historische Maybach-Fahrzeuge, Holzgartenstraße 8, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz
Referent: Ludwig Karl, Karl + Probst Architekten, München
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

32) Vortrag: Werkbericht Anne-Julchen Bernhardt - "Wie wohnen"
Donnerstag, 13. Februar 2014 um 19.00 Uhr (Info)
Neues Museum, Klarissenplatz, 90402 Nürnberg
Veranstalter: BDA Kreisverband Nürnberg, Mittel-/Oberfranken, Neues Museum in Nürnberg
Referentin: Prof. Anne-Julchen Bernhardt, BeL Sozietät für Architektur BDA, Köln
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Re-Urbanisierung, demographische Entwicklung, zunehmender Ressourcenverbrauch, Klimawandel, Energiewende, verändertes Mobilitätsverhalten, Wandel gesellschaftlicher Strukturen, veränderte Eigentümerstrukturen und wachsende Ansprüche der Bürger an Partizipation… Wie verändert das unser Bild vom Wohnen? Welche Antworten auf die Fragen der Zeit haben Architekten gefunden? Was bedeuten die neuen Anforderungen für die architektonische Qualität? Die Vortragsreihe soll Möglichkeiten und Spielräume des "Wie wohnen?" aufzeigen und ausloten.

33) Vortrag: Orientierung im öffentlichen Raum
Dienstag, 18. Februar 2014 um 19.30 Uhr
Gasteig, Black Box, Rosenheimer Straße 5, 81667 München
Veranstalter: Typographische Gesellschaft München e.V.
Referent: Prof. Markus Schröppel

34) Vortrag: Plus-Energie-Häuser - Die Zukunft der Gebäudetechnologie
Donnerstag, 20. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Künstlerhaus, Hellbrunner Straße 3, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Initiative Architektur Salzburg
Referent: DI Markus Leeb, Fachhochschule Salzburg.

Österreichs höchstes Plus-Energie-Bürogebäude mit der größten fassadenintegrierten Fotovoltaikanlage des Landes wird nach intensiver integraler Planung zur Zeit fertiggestellt. Markus Leeb, Fachbereichsleiter an der FH Salzburg im Studiengang "Smart Building - Energieeffiziente Gebäudetechnik und nachhaltiges Bauen", schildert die Herausforderungen bei der Sanierung des aus den 1960er-Jahren stammenden Bauwerks der TU Wien. Nicht die Maximierung der Fotovoltaikfläche, sondern die Reduktion des Energiebedarfs aller Gewerke und Anlagen war der Schlüssel zum Erfolg der Realisierung dieses zukunftsweisenden Projektes. Markus Leeb, DI, ist Fachbereichsleiter für Gebäudetechnik am neu geschaffenen Studiengang "Smart Building - Energieeffiziente Gebäudetechnik und nachhaltiges Bauen" der Fachhochschule Salzburg.

35) Vortrag: Was Sie schon immer über die Münchner Architektur hören wollten … (Vorschau)
Mittwoch, 26. Februar 2014 um 18.30 Uhr
Literaturhaus, Bibliothek, Salvatorplatz 1, 80333 München
Veranstalter: Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V.
Referent: Gerhard Matzig, Autor, Redakteur der Süddeutschen Zeitung
Anmeldung bis 20. Februar 2014 an mail(at)muenchen.immo-frauen.de
Unkostenbeitrag für Nicht-Mitglieder 25 Euro, für Mitglieder frei

Gerhard Matzig ist bekannt als Redakteur und Architekturkritiker der Süddeutschen Zeitung und als Sachbuchautor. 2013 erhielt er den Literaturpreis des Verbands Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine für seine klugen und treffenden Publikationen zur Baukultur in Deutschland. Als Journalist und Redner zeichnet ihn sein fachübergreifendes Wissen aus, wobei er nicht davor zurückscheut, stumpfsinnige Scheußlichkeiten auch so zu benennen. Er bezieht Stellung und bringt damit prägnant auf den Punkt, worum es in unserer Stadt eigentlich gehen könnte und sollte.

36) Vortrag: Werkbericht gmp "Architektur als Synthese der Ästhetik von Funktion, Konstruktion und Deutung" (Vorschau)
Mittwoch, 26. Februar 2014 um 19.00 Uhr (Info)
Museum für historische Maybach-Fahrzeuge, Holzgartenstraße 8, 92318 Neumarkt i.d. Oberpfalz
Veranstalter: BDA Kreisverband Niederbayern-Oberpfalz
Referent: Prof. Volkwin Marg, gmp Architekten, Hamburg
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

37) Vortrag: Miteinander reden - Grundlagen der Baukultur (Vorschau)
Donnerstag, 27. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Besucherzentrum Welterbe im Salzstadel, Weiße-Lamm-Gasse 1, 93047 Regensburg
Veranstalter: Architekturkreis Regensburg e.V.
Referent: Riklef Rambow, Prof. für Architekturkommunikation am Karlsruher Institut für Technologie

38) Diskussion: Architekturclub "Dialog - ein Abend, zwei Persönlichkeiten"
Montag, 3. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Mit Prof. Christine Nickl-Weller, München und Prof. Rainer Hascher, Berlin

Nach den ersten zehn außerordentlich erfolgreichen Jahren des Architekturclubs der Bayerischen Architektenkammer verändert diese Veranstaltungsreihe ihr Gesicht. Bei den Architekturclub-Abenden stehen dieses Jahr Dialoge auf dem Programm. Dabei darf sich jeweils ein Podiumsgast seinen Gesprächspartner bzw. seine Gesprächspartnerin selbst aussuchen - und hat dabei völlig freie Hand. Schließlich gibt es doch für jeden jemanden, mit dem man immer schon mal sprechen wollte... Auf eine Moderation wird bewusst verzichtet, um einen wirklichen Dialog zu ermöglichen. Was bleibt, sind der bewährte Veranstaltungstermin, also in der Regel der erste Montagabend im Monat, und der bewährte Veranstaltungsort, das Haus der Architektur in München. Die Auftaktveranstaltung bestreitet die Münchner Architektin Prof. Christine Nickl-Weller gemeinsam mit ihrem Wunschgesprächspartner, dem Berliner Architekten Prof. Rainer Hascher. Zwar eint beide ihre Lehrtätigkeit an der TU Berlin, doch was könnten ihre Differenzen sein?

39) Diskussion: Frauen machen München. Stadtentwicklung - Wachstum mit Qualität gestalten
Montag, 3. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "Kontinuität und Aufbruch"
www.zukunft-findet-stadt.de
40) Diskussion: Offene Gesprächsrunde zu Themen der Baukultur
Mittwoch, 5. Februar 2014 von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Buchhandlung Riemann, Roter Salon, Markt 9, 96450 Coburg
Veranstalter: Architekturtreff Coburg der Bayerischen Architektenkammer
Information unter l.wallenstein(at)archiviva.de

41) Diskussion: Messestadt Riem - ein erfolgreiches Modell
Montag, 10. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "Kontinuität und Aufbruch"
www.zukunft-findet-stadt.de
42) Diskussion: Mehr Platz für alle! Die Zukunft des öffentlichen Raums in München
Donnerstag, 13. Februar 2014 um 19.00 Uhr (Info)
"Orange Bar" Green City Energy, Zirkus-Krone-Straße 10, 80335 München
Veranstalter: Evangelische Akademie Tutzing, die urbanauten
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
Der öffentliche Raum - Plätze, Parks, Straßen, Feste, Märkte, Proteste - ein Ort für Kommunikation, Begegnung und Interaktion. Wie kann eine Stadt wie München zur "menschengerechten Stadt" werden? Vom 31. Januar bis 2. Februar 2014 entwickelten die Teilnehmer der Tagung "Mehr Platz für alle!" in der Evangelischen Akademie Tutzing gemeinsam mit den urbanauten konkrete Schritte, Ziele und Maßnahmen und formulierten diese in einer "Tutzinger Erklärung". Das Ergebnis der Tagung stellen sie nun zur Diskussion mit der OB-Kandidatin und den OB-Kandidaten der Landeshauptstadt München.

43) Diskussion: BDA Preis Bayern 2013 - Bauen im Bestand
Donnerstag, 13. Februar 2014 um 19.00 Uhr (Info)
Neues Rathaus Weiden, Dr.-Pfleger-Straße 15, 92637 Weiden
Veranstalter: BDA Bayern, Stadt Weiden
Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "BDA Preis Bayern 2013"
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg
44) Diskussion: Bayernkaserne im Dialog - erste Wettbewerbsergebnisse
Dienstag, 18. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "Kontinuität und Aufbruch"
www.zukunft-findet-stadt.de
45) Diskussion: Bürgerhaushalt
Freitag, 21. Februar 2014 von 19.00 bis 21.30 Uhr
EineWeltHaus München, Schwanthaler Straße 80, 80336 München
Veranstalter: Evangelische Stadtakademie, Münchner Forum e.V. und andere

Während die Kämmerei der Stadt München prüft, welcher Bürgerhaushalt am besten zu München passt, ist in der Stadtgesellschaft ein Gespräch über Sinn eines Bürgerhaushalts und Nutzen einer Beteiligung an der Haushaltsplanung noch gar nicht aufgekommen. Bisher ist es so, dass allein die gewählten Stadträte und Stadträtinnen über den Haushalt beraten. Mit dessen Verabschiedung legen sie alljährlich fest, wo das Geld herkommen (Einnahmen) und wo es hinfließen soll (Verwendung der Ausgaben). Mit dieser Weichenstellung geben die "regierenden" KommunalpolitikerInnen den Rahmen städtischer Entwicklung vor. Bürgerhaushalte oder treffender: die Beteiligung der Bürgerschaft an der Haushaltplanung, stellen ein neues, bürgerorientiertes Verfahren zur Zukunftsgestaltung der Kommunen im Rahmen der repräsentativen Demokratie dar. Zwei mögliche Konzepte stehen bisher im Mittelpunkt der Rathausdebatte: das Modell eines Online-Bürgerhaushaltes und das Modell von Ingolstadt, das Stadtbezirken Budgets zur Bürgerbeteiligung zuweist.

46) Diskussion: "World Wide: Work" - Eine globale Debatte - Was ist humane Arbeit?
Sonntag, 23. Februar 2014 um 11.00 Uhr
Münchner Kammerspiele, Maximilianstraße 28, 80539 München
Veranstalter: Münchner Kammerspiele, Goethe-Institut, Nemetschek Stiftung

Prekäre Arbeitsverhältnisse, ungleiche Einkommen, unmenschliche Arbeitsbedingungen: Einer kleinen Elite gut entlohnter Arbeitskräfte im öffentlichen und privaten Sektor steht eine große Gruppe von Menschen gegenüber, die sich gegen unfaire Arbeitsbedingungen zu behaupten hat oder gar gänzlich vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen ist. Während sich die Einkommensschere öffnet, erfassen die Prinzipien des Marktes und das Streben nach Ökonomisierung immer mehr Bereiche des menschlichen Lebens. Dabei beeinflusst Konsumverhalten Arbeitsbedingungen und Löhne. Was sind die gesellschaftlichen Voraussetzungen für eine gerechte Arbeitswelt? Wie steht es um Arbeitsbedingungen und Rechte von Arbeitnehmern in Mexiko, Italien und Deutschland? Welche Rolle spielen informelle Strukturen und Korruption für das Arbeitsleben in den drei Ländern? Und wie wird die Idee eines leistungsunabhängigen Grundeinkommens in anderen Teilen der Welt diskutiert?

47) Diskussion: Von Stadt zu Stadtgestalt (Vorschau)
Montag, 24. Februar 2014 um 18.30 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Im Rahmen der MCBW und der Ausstellung "Kontinuität und Aufbruch"
Mit Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk, Prof. Peter Naumann, München
www.zukunft-findet-stadt.de

48) Diskussion: Roulette - Gastkritik (Vorschau)
Dienstag, 25. Februar 2014 um 19.00 Uhr (Info)
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Die Architekturgalerie wird unterstützt von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

In diesem neuen Format betrachten und hinterfragen die Architekten Philipp Auer, Titus Bernhard, Alexander Nägele und Michael Ziller als Gastkritiker gegenseitig jeweils ein aktuelles Projekt eines Kollegen. Unverblümt und direkt!

49) Diskussion: Nachwachsende (heimische) Rohstoffe - Perspektiven und Grenzen (Vorschau)
Dienstag, 25. Februar 2014 um 18.00 Uhr
Schotten & Hansen-Showroom, Ludwigstraße 8, 80539 München
Veranstalter: Wengmann + Rattan, im Rahmen der MCBW 2014
Anmeldung bis 16. Februar 2014 erforderlich unter team(at)wengmann-rattan.de
50) Forum: Schülertag 2014 der Fakultät für Architektur
Donnerstag, 6. Februar 2014 von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
TU München, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur

51) Forum: Klöpfer Construction Schalungstag
Montag + Dienstag, 10./11. Februar 2014
Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40, 80333 München
Veranstalter: Klöpfer Construction

Das Forum bietet Lösungsansätze für die immer problematischer und komplexer werdende Herstellung moderner Sichtbeton- und Hochbauwerke.

52) Forum: Vortragsprogramm Holzbau
Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Februar 2014
Messezentrum Augsburg, Am Messezentrum 5, 86159 Augsburg
Veranstalter: Netzwerk Holzbau Augsburg
In Halle 5, Forum 1, im Rahmen der Immobilientage Augsburg 2014

53) Forum: Bürgerwerkstatt Campus Süd
Samstag, 15. Februar 2014 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Siemens-Kantine, 1. Stock, Zugang über die Hofmannstraße, Haupttor, 81379 München
Veranstalter: Patrizia Deutschland GmbH, Hubert Haupt Immobilien Holding (Information)
Um Anmeldung wird gebeten: campus-sued(at)citycom-muenchen.de oder Telefon 089/1417511

Auf dem ehemaligen Siemens-Gelände in Obersendling soll ein neues Wohnviertel entstehen. Ehe der Stadtrat über die Eckdaten entscheidet, findet am Samstag, 15. Februar 2014, eine Bürgerwerkstatt statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können im ersten Stock der ehemaligen Siemens-Kantine (Zugang über das Haupttor in der Hofmannstraße) Vorschläge und Ideen für das neue Wohngebiet entwickeln. Diese fließen in die Auslobung des städtebaulichen Wettbewerbs mit ein, den die Eigentümer noch in diesem Jahr planen. Die Bürgerwerkstatt steht allen offen.

54) Forum: Kunstareal München - Übergabe des Bürgergutachtens (Vorschau)
Dienstag, 25. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80333 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
www.zukunft-findet-stadt.de
55) Forum: Baumeister Campus Talk - Architekturkarrieren heute (Vorschau)
Dienstag, 25. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Vorhoelzer Forum der TU München, 5. OG, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Baumeister in Kooperation mit Bayerischer Architektenkammer
Design und Architektur beziehen Position zum Wandel in der Gesellschaft und den dringenden Fragen unserer Zeit. Der Arbeitsmarkt für Architekten verändert sich: Das eigene Büro ist nur noch eine Option unter vielen. Doch die Anforderungen an Berufseinsteiger steigen. Im Rahmen der Veranstaltung sollen die Veränderungen diskutiert und herausgefunden werden, wie Architekturabsolventen heute Karriere machen können.

56) Forum: MCBW LECTURES - Design connects (Vorschau)
Mittwoch, 26. Februar 2014 von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Alte Kongresshalle München, Theresienhöhe 15, 80339 München
Veranstalter: bayern design im Rahmen der MCBW 2014
57) Forum: designerwerkschau mit "For Use" und "3deluxe" (Vorschau)
Mittwoch, 26. Februar 2014 um 18.30 Uhr
designerwerkschau, Fruchthof, Gotzinger Straße 52b, 81371 München
Veranstalter: Glas Trösch und die Partner der designerwerkschau
Welcome, Dinner, Presentations und Get-together im Rahmen der MCBW 2014

For Use, das 1998 gegründete Designbüro bestehend aus Christoph Katzler, Sven Jonke und Nikola Radeljkovic. Das Team operiert von Wien und Zagreb aus und verwirklicht in diesem wechselnden kulturellen Umfeld zahlreiche Entwürfe gemeinsam mit internationalen Topfirmen der Möbelindustrie. Weiters werden unter dem Label "Numen" seit 1999 Projekte in den Bereichen Innenarchitektur, Stadtraumgestaltung, Ausstellungsdesign, experimentelles Design und Bühnenbild realisiert. In den letzten Jahren haben begehbare Installationen wie Tape, Tuft oder Net große internationale Anerkennung erfahren. Hinter dem kollektiven Begriff "3deluxe" verbirgt sich ein interdisziplinäres Team aus rund 30 Personen, die den Fachgebieten Architektur und Innenarchitektur, Kommunikations- und Grafikdesign sowie Motion- und Webdesign entstammen. Auf der Grundlage dieses weit gefassten Kompetenzspektrums entwickelt 3deluxe ganzheitliche Designlösungen, die vom grafischen Erscheinungsbild über die mediale Inszenierung bis hin zur Architektur eine zusammenhängende Ästhetik ausstrahlen.

58) Forum: Bauen und Sanieren für die Zukunft - nachhaltig und energieeffizient (Vorschau)
Montag, 31. März 2014
Herzogschloss Straubing, Schloßplatz 2, 94315 Straubing
Veranstalter: C.A.R.M.E.N.

59) Symposium: Zeppelintribüne und Reichparteitagsgelände in Nürnberg
Samstag, 8. Februar 2014 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kino des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände, Bayernstraße 100, 90478 Nürnberg
Veranstalter: BauLust - Initiative für Architektur & Öffentlichkeit e.V.
Die erneuten Aktivitäten der BauLust e.V. in der Auseinandersetzung mit dem Umgang des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes, im Speziellen dem baulichen Umgang mit der Zeppelintribüne und dem angrenzenden Zeppelinfeld, sollen die öffentliche Diskussion anstoßen und fördern. Es wird die Frage gestellt, ob die geplante Generalinstandsetzung ohne ausreichende Diskussion der grundsätzlichen Möglichkeiten zum weiteren baulichen Umgang mit diesem historischen Erbe ein angemessener Beitrag zu Erinnerungskultur werden kann. Zweck und Inhalt der Veranstaltung ist die Betrachtung des weiteren Umgangs mit der Zeppelintribüne und dem gesamten ehemaligen Reichsparteitagsgelände aus pädagogischer, künstlerischer, philosophischer und psychologischer Sicht. Diese Betrachtungsweisen, die unseres Erachtens ja das eigentliche Fundament einer Erinnerungskultur sein müssen, kommen gegenüber der derzeitigen rein bautechnisch geprägten Betrachtungsweise deutlich zu kurz. Mit der Aufnahme des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes in den aktuellen Koalitionsvertrag als authentischen Ort mit einer wesentlichen Funktion für die Geschichtskultur öffnet sich die Diskussion über den Umgang mit dem Gelände auf die nationale Ebene und kann eine neue Qualität erhalten.

60) Symposium: Kolloqium Ökologische Chemie und Bauen
Donnerstag, 13. Februar 2014 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
TUM-IAS, Lichtenbergstraße 2a, 85748 Garching
Anmeldung bis 10. Februar 2014 an m.korndoerfer(at)tum.de

Zum Gedenken an Friedhelm Korte organisiert die TUM-IAS Arbeitsgruppe Cradle to Cradle das Kolloquium "Ökologische Chemie und Bauen". Korte hat die ökologische Chemie begründet und wesentliche Beiträge dafür geleistet, dass die Diskussion über Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit an wissenschaftlicher Qualität gewonnen hat. Die ökologischen Eigenschaften von Baumaterialien sind von größter Bedeutung: Mehr als die Hälfte aller Energie- und Materialströme hängen mit Bauen zusammen. Dabei gibt es eine Reihe von interessanten Fragestellungen: Wie lässt sich die Innenraumluft in Gebäuden verbessern? Wie können Baumaterialien in biologische oder technische Kreisläufe zurückgelangen? Wie kann man Materialien erfassen und welche Datenbanken sind dafür notwendig? Wie erfolgt die Bewertung von Chemikalien in Bezug auf ihre Umweltrelevanz? Zu vielen dieser Fragestellungen haben die Arbeiten von Friedhelm Korte und seinen Schülern beigetragen, Antworten zu finden.

61) Symposium: Temperierte Betonböden in Industriehallen (Vorschau)
Dienstag, 25. Februar 2014 von 12.15 Uhr bis 16.30 Uhr
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München
Veranstalter: IndustrieBAU

Mit der Verabschiedung der EnEV 2014 kommen neue Anforderungen auf Sie zu. Sie müssen nicht nur die Neuerungen kennen, sondern ebenso welche Wechselwirkungen zwischen EnEV und EEWärmeG bestehen. Auch über die energetischen Nachweise mit der DIN V 18599 müssen Sie Bescheid wissen. Bei der Planung von Betonbodenplatten mit integrierten Flächenheizsystemen gilt es, die generellen Anforderungen an den Aufbau für einen Betonboden genau zu kennen. In der Baupraxis stellen die Ausführung von Industrieflächenheizungen und die Integration in den Projektablauf eine große Herausforderung dar. Was müssen Sie als Bauherr, Architekt oder Betreiber von Industriegebäuden wissen, um temperierte Betonböden wirtschaftlich und nachhaltig zu planen, bauen und instandzuhalten? Welche Lösungen gibt es, um Industrieflächenheizungen und -kühlungen fachgerecht auszuführen? Welche intelligenten Verlegesysteme gibt es?


62) Symposium: Re.Set ... Über das utopische Moment in Architektur und Design (Vorschau)
Donnerstag, 27. Februar 2014 von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr (Info)
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München
Veranstalter: plan A - office for architectural communication & urban culture
Im Anschluß Get-Together in der Kongress Bar
Ein Projekt im Rahmen der Designwoche MCBW - Munich Creative Business Week
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Wie sollen unsere Städte in Zukunft aussehen? Wie wollen wir mit unserer Umwelt interagieren? Wie können entsprechende Szenarios erforscht und getestet werden? Wie finden Ideen und Prototypen ihren Weg in den Alltag? Das Symposium bewegt sich thematisch zwischen den Polen Architektur - Design - Utopie - Gesellschaft.Zugesagt haben u.a. die Architekten Jan Edler, realities:united, Berlin, Muck Petzet aus München sowie Sergei Tchoban, nps tchoban voss, Berlin-Moskau, die Designforscherin Prof. Gesche Joost, Design Research Lab, Berlin, der Architekt und Researcher Ulf Hackauf, The Why Factory, Delft sowie der Galerist Gerd Harry, Lybke Eigen + Art, Berlin.

63) Symposium: Hans Döllgast "gestern - morgen" (Vorschau)
Freitag + Samstag, 28./29. März 2014
Stadttheater, Residenzstraße 67, 86633 Neuburg an der Donau
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V.
Konzeption: Roland Opschondek, Prof. Michael Gaenßler, Ursula Eberhard, Thomas Lauer

Was bleibt vom Bauen und Denken Hans Döllgasts? In Architektenkreisen ist der Baumeister und Hochschullehrer nach wie vor ein Begriff, im allgemeinen Bewusstsein weniger. Seine einfachen und beeindruckenden Lösungen in Schrift, Zeichnung, Sprache und Architektur zeigen eine freudige Konzentration auf das Wesentliche. Aus Anlass seines 40. Todestages (geb. 1891 in Bergheim bei Neuburg, gest. 1974 in München) veranstaltet der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. zusammen mit den Hans-Döllgast-Hausfreunden ein Symposium. Kenner seines Werks, Schüler und junge Architekten werden aus unterschiedlichen Perspektiven Werk und Person beleuchten.

64) Tagung: Concrete Solutions - BetonTage
Dienstag bis Donnerstag, 18. bis 20. Februar 2014
Edwin-Scharff-Haus, Silcherstraße 40, 89231 Neu-Ulm
Veranstalter: FBF Betondienst GmbH, www.betontage.de

65) Tagung: Learning through the Arts - Architektur und Schule
Mittwoch bis Freitag, 19. bis 21. Februar 2014
Universität Würzburg, Neubaukirche, Neubaustraße 38, 97070 Würzburg
Veranstalter: Lernen durch die Künste e.V.

66) Tagung: 4. Forschungsforum Landschaft
Donnerstag + Freitag, 20./21. Februar 2014
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Hörsaal Am Hofgarten, Weihenstephaner Berg, 85354 Freising
Veranstalter: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

67) Tagung: Fassade 14 - Fassade und Sonderanforderungen (Vorschau)
Donnerstag, 27. Februar 2014 von 8.30 Uhr bis 17.15 Uhr
Handwerkskammer für Schwaben, Siebentischstraße 52-58, 86161 Augsburg
Veranstalter: Hochschule Augsburg, Institut für Bau und Immobilie

68) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminare (kostenlos)
Dienstag, 4. Februar 2014 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr *** ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Mittwoch, 5. Februar 2014 von 14.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr *** ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Donnerstag, 6. Februar 2014 von 13.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Mittwoch, 19. Februar 2014 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Freitag, 21. Februar 2014 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Von der Skizze zum Modell - So lautet das Motto unseres bewährten kostenfreien ARCHICAD Schnupperseminars. Es richtet sich an Architekten, Innenarchitekten und Planer, die bisher noch nicht mit ARCHICAD arbeiten. Sie erstellen in rund drei Stunden unter kompetenter Anleitung ein Virtuelles Gebäudemodell und lernen so die Leistungsfähigkeit von ARCHICAD ganz praktisch kennen.

69) Seminar: ARCHICAD Grundkurse
Mittwoch bis Freitag, 5. bis 7. Februar 2014, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Mittwoch bis Freitag, 12. bis 14. Februar 2014, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch bis Freitag, 19. bis 21. Februar 2014, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** fast ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Dienstag bis Donnerstag, 25. bis 27. Februar 2014, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Mittwoch bis Freitag, 5. bis 7. März 2014, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Dienstag bis Donnerstag, 25. bis 27. März 2014, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Die Teilnehmer am dreitägigen ARCHICAD Grundkurs sollen nach der Veranstaltung in der Lage sein, ein eigenes Projekt mit ARCHICAD zügig zu bearbeiten. Alle wesentlichen ARCHICAD Werkzeuge, Bauteile und Funktionen werden detailliert erklärt. Dies geschieht anhand eines Beispielprojekts, in dem der Einsatz von ARCHICAD in allen Bearbeitungsphasen vom Entwurf über die Eingabeplanung bis hin zur Werk- und Detailplanung gezeigt wird. Behandelt werden alle wesentlichen ARCHICAD-Werkzeuge für alle relevanten Leistungsphasen, Gebäudemodell, Bauteile, Funktionen, Planlayout, Datenaustausch, Raumbuch, Massenberechnung, Visualisierung.

70) Seminar: ARCHICAD Workshop "Baustoffe"
Montag, 10. Februar 2014 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
*** fast ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg

Dienstag, 11. Februar 2014 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr *** fast ausgebucht
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Montag, 24. Februar 2014 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg, Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Bei Projekten in ARCHICAD 17 oder der ARCHICAD Start-Edition 2014 wird die automatische Verschneidung unterschiedlicher Elemente über deren Baustoffeigenschaften gesteuert. Über den Baustoff werden wichtige Einstellungen wie die Schnittschraffur, die Stifteinstellungen oder die Verschneidungspriorität zentral definiert. Die richtige Einstellung der Baustoffe spielt daher bei der effizienten Projektbearbeitung eine entscheidende Rolle und sorgt dafür, dass durch die korrekte Verschneidung der Elemente eine Nachbearbeitung und zusätzliche Arbeitsschritte überflüssig werden.

71) Seminar: Passivhäuser entwerfen
Dienstag, 18. Februar 2014 von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Referent: Dr.-Ing. Rainer Vallentin, Architekt, Stadtplaner, München

Das Thema des Seminars sind Entwurf, Planung und Realisierung von Passivhäusern und Passivhaussiedlungen. Das ihnen zugrundeliegende Konzept wird bewusst nicht aus der Sichtweise der Bau- und Energietechniker oder Bauphysiker, sondern aus der Perspektive der planenden Architekten, Stadt- und Fachplaner erklärt und dargelegt. Neben den planerisch-technischen Anforderungen an Passivhäuser wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Entwurfsaspekte und baukonstruktive Fragen gelegt.

72) Seminar: Material + Form. Individualdesign - Wege, Trends und Perspektiven
Freitag, 21. Februar 2014 von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr
HolzForum München, Ammerthalstraße 8, 85551 Kirchheim bei München

Die Anforderungen an Eigenschaften und Gestaltung von Materialien und Werkstoffen verändern sich stetig und bringen eine Fülle von Modifikationen und Innovationen hervor. Was als kurze Mode enden wird, wo sich langfristige Perspektiven entwickeln, welche Formen materialgerecht sind und wie sich mit Massenprodukten Individualdesign kreieren lässt: Impulse für diesen Themenkreis bietet Planern, Architekten, Innenarchitekten, Designern und ambitionierten Handwerkern dieser KreativTag im HolzForum. Hannes Bäuerle von raumPROBE Stuttgart, der umfangreichsten Materialagentur für Profis, referiert über Individualdesign durch Komposition, Addition und Verfremdung von Materialien und Formen. In zwei anschließenden Workshops werden die Teilnehmer selbst in der Material- und Formfindung aktiv: Im Workshop "Materialfindung" geht es unter Anleitung von Werkstoffexperten um Sichtung und Bewertung von Materialien, Erspüren von Trends sowie die Entwicklung und Fotografie von Moodboards zur Wiedervorlage im Büro. Im Workshop „Formfindung“ widmet sich der thermoplastischen Formgebung des Mineralwerkstoffs LG HI-MACS und der dreidimensionalen Planung mit Formteilen und Biegeholz. Die material- und formgerechtesten LG HI-MACS-Arbeiten der Teilnehmer werden zum Abschluss des Abends prämiert.

73) Seminar: Workshop "Charaktertypen und Trends in der Innenarchitektur" (Vorschau)
Dienstag, 25. Februar 2014 von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr
designfunktion München, Leopoldstraße 121, 80804 München
Im Rahmen der MCBW 2014, Information und Anmeldung

74) Seminar: Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 - Auswirkungen für die Praxis (Vorschau)
Mittwoch, 26. Februar 2014 von 8.45 Uhr bis 11.30 Uhr
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München

75) Exkursion: Stadtmuseum Kaufbeuren und Bauernhof Unterthingau
Freitag, 7. Februar 2014 um 14.00 Uhr
Treffpunkt: Stadtmuseum Kaufbeuren, Kaisergässchen 12, 87600 Kaufbeuren
anschließend Fahrt zum denkmalgeschützten Bauernhof in Unterthingau
Veranstalter: architekturforum allgäu e.V.

76) Führung: Baustelle Basilika St. Martin
Samstag, 8. Februar 2014 um 11.00 Uhr
St. Martin, Altstadt, 84028 Landshut
Veranstalter: architektur und kunst e.V. Landshut
Mit Dr.-Ing. Günther Knesch, Architekt, Landshut
Anmeldung erforderlich unter anmeldung(at)architektur-kunst-landshut.de

77) Führung: Kulturdenkmal Alter Südlicher Friedhof
Samstag, 22. Februar 2014 um 14.00 Uhr
Alter Südlicher Friedhof, Eingang am Stephansplatz, 80337 München
Veranstalter: Kulturforum der Sozialdemokratie in München e.V.
Organisation: Haimo Liebich

Der Alte Südliche Friedhof ist ein großes und interessantes Denkmal der Geschichte und Kultur. Bei einem Rundgang wird der Historiker und Stadtrat Dr. Reinhard Bauer, der sich seit Jahrzehnten mit der Anlage und hier bestatteten Persönlichkeiten intensiv beschäftigt, einen Überblick geben. Es wird dabei die Geschichte, das Leben und Wirken von ausgesuchten Personen an Hand ihrer Gräber vor Augen geführt. Diskutiert wird auch die aktuelle Entwicklung von Denkmal- und Naturschutz. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt und ist kostenlos. Anmeldung ist nicht erforderlich.

78) Messe: Immobilientage Augsburg 2014
Vom 14. bis 16. Februar 2014
Messezentrum Augsburg, Am Messezentrum 5, 86159 Augsburg
www.immobilientage-augsburg.de

79) Messe: fensterbau frontale 2014
Vom 26. bis 29. März 2014
Messezentrum Nürnberg, 90471 Nürnberg
Veranstalter: NürnbergMesse GmbH, www.frontale.de

80) Sport: GAM open - German Architects Masters 2014
Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Februar 2014 (Info)
am Nebelhorn bei Oberstdorf
Veranstalter: ap35 GmbH, www.gam-open.com
Mit Unterstützung von GRAPHISOFT

Die GAM open, das Wintersporthighlight in der Architekturszene feiert sein 11-Jähriges Jubiläum mit sensationeller Stimmung und ganz viel Spaß, Sonnenschein und Pulverschnee! 2014 präsentiert sich die GAM wie beim ersten Mal mit einer tollen Eröffnungsfeier und der Welcome Party. Am zweiten Tag findet dann das beliebte Rennen sowie Siegerehrung und die Meisterschaftsparty statt.

Der Austragungsort Oberstdorf ist die südlichste Gemeinde Deutschlands und liegt in den Allgäuer Alpen. Er dient mit seinen alpinen Skigebieten am Nebelhorn, dem Söllereck und dem Fellhorn/Kanzelwand, dem Eisstadion und auch den Skisprungschanzen als TOP Wintersportplatz. Oberstdorf hat also in Sachen Wintersport eine Menge zu bieten. Das Nebelhorn ist das höchstgelegene Skigebiet im Allgäu. Mit 7,5 Kilometern wartet am Nebelhorn außerdem die längste beschneite Abfahrtsstrecke Deutschlands auf Sie. In Oberstdorfs Skigebieten kommt jeder Wintersportfreund auf seine Kosten - vom Anfänger bis zum Profi.

81) Film: Architekturfilm & Jazz - Architektur als Abenteuer
Montag, 3. Februar 2014 um 19.00 Uhr
Thalia-Kino, Obstmarkt 5, 86152 Augsburg
Veranstalter: Architekturforum Augsburg e.V.
"Architektur als Abenteuer - über den Architekten J. Mayer H." von Claudius Gehr
Anschließend Live-Jazz mit Heinz Dekorsi & Friends

82) Film: Architektur im Kino im Andreasstadel
Mittwoch, 5. Februar 2014 um 19.00 Uhr
RENZO PIANO - Piece by Piece
Mittwoch, 12. Februar 2014 um 19.00 Uhr
HAUS TUGENDHAT - Ludwig Mies van der Rohe
Mittwoch, 19. Februar 2014 um 19.00 Uhr
EGON EIERMANN - Film und Vortrag
Mittwoch, 26. Februar 2014 um 19.00 Uhr
DANIEL LIEBESKIND - Welcome to the 21st Century + KURZFILM FEATURE
Kino im Andreasstadel, Andreasstraße 28, 93059 Regensburg
Veranstalter: Kino im Andreasstadel, BDB Regensburg
www.architektur-im-kino.de

83) Film: Re.Set ... Über das utopische Moment in Architektur und Design (Vorschau)
Donnerstag + Freitag, 27./28 Februar 2014 (Info, Uhrzeit wird noch bekanntgegeben)
Hochschule für Fernsehen und Film, Bernd-Eichinger-Platz 1, 80333 München
Veranstalter: plan A - office for architectural communication & urban culture
Fort von allen Sonnen! von Isa Willinger (2013, HFF, arte-BR)
Ein Projekt im Rahmen der Designwoche MCBW - Munich Creative Business Week
Mit Unterstützung von CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München/Nordbayern/Regensburg

Die Filmreihe erweitert die Auseinandersetzung mit Utopie um eine zusätzliche Ebene (siehe auch Ausstellung und Symposium). Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch zwischen Isa Willinger und dem Architekten Sergei Tchoban, nps tchoban voss, Berlin-Moskau, statt.

84) Lektüre: Standpunkte 02/2014 des Münchner Forum
Herausgeber: Münchner Forum e.V.
Die Februar-Ausgabe (Download) der "Standpunkte" beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
85) Lektüre: DAB regional 02/14 der Architektenkammer
Herausgeber: Bayerische Architektenkammer
Die Februar-Ausgabe (Download) beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen:
86) Profil: holzrausch Planung & Werkstätten in München und Forstern
Mit perfektem Layout und einem ausführlichen, filmischen Unternehmensprofil präsentiert sich unser ARCHICAD-Kunde holzrausch Planung & Werkstätten auf seiner neuen Webseite holzrausch.de. Das 1998 von Sven Petzold und Tobias Petri gegründete Unternehmen produziert in Forstern bei München mit modernster Maschinenausstattung auf einer Fläche von 1.200 qm Möbel und Innenausbauten auf höchstem Niveau. holzrausch gestaltet private Wohnräume und entwickelt Konzepte für Gastronomie und Retail bis hin zu Messebauten. Im Musterraum von holzrausch in der Münchner Innenstadt in der Corneliusstraße 2 kann man sich an Konzept und Material "berauschen". Es lohnt sich! Den Link finden Sie hier…

87) Auslobung: Baumeister Academy 2014 mit Unterstützung von GRAPHISOFT - Zweite Runde
An alle Studierenden: Die Baumeister Academy 2014 geht in die zweite Runde. Bewirb Dich bis zum 28. Februar 2014 für ein Praktikum und Stipendium u.a. bei Helen & Hard in Stavanger/Oslo, Coop Himmelb(l)au in Wien oder Fender Katsalidis Architects in Melbourne. Baumeister und GRAPHISOFT vermitteln und finanzieren Dir im Rahmen der Baumeister Academy für sechs Monate einen Praktikumsplatz in einem international renommierten Architekturbüro und unterstützen Dich dabei mit einem Stipendium von einmalig 2.500 Euro. Bewerbungsschluss für die zweite Runde der Baumeister Academy ist der 28. Februar 2014. Mehr Infos findest Du hier…

88) Impressum
Dieser Newsletter wurde sorgfältig von mir zusammengestellt. Ein Teil der Veranstaltungen erfordert eine Anmeldung. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, 24. Februar 2014. Redaktionsschluß ist am Freitag, den 21. Februar 2014. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit unserem Newsletter erreichen wir über 15.000 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Bayern. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an info@graphisoft-muenchen.de.

ARCHICAD
Einfach. Besser.

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Landgrabenstraße 94, 90443 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Telefon 0941-46114811, Fax 0941-46114813
info@graphisoft-regensburg.de
www.graphisoft-regensburg.de

Inhaber: Martin Schnitzer