Architektur News Bayern 06/2015

Guten Tag!

Hier sind wir wieder mit allen aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 18. Mai bis 21. Juni 2015 für die Regionen München/Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz sowie Mittel-/Ober- und Unterfranken. In Kürze sind die Termine auch hier auf unserer Webseite zu finden: Architektur News Bayern KW 21 bis 25/2015

01) Software: GRAPHISOFT kündigt ARCHICAD 19 an
02) Software: GRAPHISOFT kündigt Rhino Add-on für ARCHICAD an
03) Gratulation: Erfolgreiche Kunden beim Wettbewerb „Prinz-Eugen-Park“
04) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Planorganisation
05) Seminar: ARCHICAD Workshop Änderungsmanagement
06) Ausstellung: Smart City
07) Vortrag: Montagsreihe TU München - OMMX
08) Diskussion: Architekturclub: Dialog - ein Abend zwei Persönlichkeiten „Kunst - öffentlicher Raum - Stadt“
09) Seminar: ARCHICAD Workshop „Baustoffe“
10) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Massenermittlung
11) Vortrag: Innovation durch Design
12) Vortrag: „Leben zwischen Häusern“ Allison Dutoit / Gehl Architects
13) Vortrag: Dienstagsreihe Coburg - Kleihues + Kleihues Architekten
14) Vortrag: Typografie und Architektur in der Nachkriegsmoderne in München
15) Tagung: Thermische Solarenergie
16) Forum: Energetische Modernisierung und Denkmalschutz
17) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
18) Vortrag: Werkschau - Koch Membranen
19) Vortrag: “System 2SOL - Sonne und Erdreich, von beidem hat es genug”
20) Eröffnung: Kulturstrand am Vater-Rhein-Brunnen
21) Film: „The Human Scale“
22) Diskussion: Stadtgespräch - Gestaltung von Infrastrukturen
23) Ausstellung: JSWD Architekten
24) Führung: Hausbesuch - Staatliches Vermessungsamt Coburg
25) Exkursion: BauLustwandeln 14 - Wandlung eines Quartiers: vom Militärkrankenhaus zum Wohnen im Village
26) Vortrag: Urbane Dichte gestalten. Prima Klima - wachsende Stadt und Klimawandel
27) Diskussion: Wie weiter mit der Zeppelintribüne?
28) Ausstellung: „Adolf Voll - Architekt seiner Zeit“
29) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
30) Vortrag: Montagsreihe TU München - BudCud
31) Film: „Shanghai, Shimen Road“
32) Vortrag: Werkschau „Kontextualisierung - interdisziplinäre Arbeiten“
33) Vortrag: Montagsreihe TU München - UNULAUNU
34) Diskussion: Architekturclub „Heilige Räume - Sakralität in säkularer Welt“
35) Exkursion: Erkundung der Isar Hangkante vom Gasteig bis Siebenbrunn
36) Diskussion: Smart Slam mit Expertinnen und Experten
37) Vortrag: Dienstagsreihe Coburg - Ackermann + Raff
38) Vortrag: Werkschau „Schnittstellen“
39) Vortrag: „Weniger ist Zukunft“
40) Vortrag: Integrated Urbanism
41) Tagung: Nachhaltigkeit & Co - wo stehen wir? Wo geht es hin?
42) Tagung: 2. alpitecture summit
43) Exkursion: Tano in Fahrt - Neumarkt, Regensburg und Blaibach
44) Exkursion: Erlangen Revisited - Architektur der Entwicklung zur Großstadt 1955-1975
45) Führung: Roter Bau Würzburg
46) Vortrag: Montagsreihe TU München - PIOVENEFABI, Mailand
47) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
48) Vortrag: Dienstagsreihe Coburg - Meili Peter Architekten
49) Diskussion: Salon Luitpold „Ethik im Design“
50) Preisverleihung: Theodor-Fischer-Preis 2015
51) Ausstellung: „Rebuild by Design Munich“
52) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
53) Symposium: „Rebuild by Design Munich“
54) Vortrag: Vortragsreihe „here + there“ - Wiel Arets, Amsterdam
55) Exkursion: BauLustwandeln 15 „Wem gehört der öffentliche Raum - wie wird er genutzt?“
56) Ausstellung: „Museum Peter Gehring“ - Kunst und Architektur
57) Vortrag: Montagsreihe TU München - Atelier Amont, Schweiz
58) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
59) Vortrag: Dienstagsreihe Coburg - Knippers Helbig
60) Vortrag: „Große Architektur - große Kunst“ Sir Peter Cook, Colin Fournier und Thom Mayne
61) Führung: Hausbesuch - Gemeindezentrum Wettstetten
62) Exkursion: Architektouren 2015
63) Vortrag: Montagsreihe TU München - GRUPPE, Schweiz
64) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in Nürnberg
65) Film: „The Wounded Brick“
66) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in München
67) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
68) Ausstellung: NACHTSICHT - Architekturfotografie
69) Event: NACHTSCHICHT - Lange Nacht der Architekturbüros
70) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
71) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschicht in Würzburg
72) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in Regensburg
73) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
74) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschicht in Passau
75) Ausstellung: Florian Holzherrr „15 Jahre Kunst und Architekturdokumentation“
76) Ausstellung: Wettbewerbsergebnisse „Campus Süd und Hochhaus Baierbrunner Straße“
77) Ausstellung: „The North of Munich: Stuck in Transition?“
78) Ausstellung: David Adjaye - Form, Gewicht, Material
79) Ausstellung: ZOOM! Architektur und Stadt im Bild
80) Ausstellung: Positionen der aktuellen Architekturfotografie
81) Ausstellung: Unbebautes Salzburg
82) Ausstellung: „Flugzeuge“ von Hans-Jörg Georgi, Atelier Goldstein
83) Ausstellung: WALHALLA 2015 - Fotografien von Marcus Ebener
84) Auslobung: Iconic Awards. Architecture. Interior. Product. Communication. Concept
85) Auslobung: Alpitecture Award
86) Auslobung: Auszeichnung Guter Bauten Franken 2015 / Architekturpreis Franken
87) Auslobung: EUROPEAN 13 - The Adaptable City
88) Lektüre: MAP - München Architektur Programm 05/2015
89) Lektüre: Standpunkte 05/2015 des Münchner Forum
90) Impressum


Mit besten Grüßen
Martin Schnitzer

VORSPANN

01) Software: GRAPHISOFT kündigt ARCHICAD 19 an
Keine Wartezeiten beim Aufbau komplexer 3D-Sichten - Schnitte und Ansichten öffnen sich in Sekundenschnelle. ARCHICAD 19, das aktuelle Release der führenden BIM Software von GRAPHISOFT, überzeugt mit signifikanten Verbesserungen der Performance. Dank der Verbindung der 64-bit- und Multiprozessor-Technologie mit neuen „vorausschauenden Hintergrundprozessen“ erreicht ARCHICAD 19 kürzeste Prozesszeiten und eine Geschwindigkeit, die auf dem Markt ihresgleichen sucht. Mehr über diese und zahlreiche weitere Verbesserungen lesen Sie hier… Den passenden Film dazu finden Sie hier…

02) Software: GRAPHISOFT kündigt Rhino Add-on für ARCHICAD an
Mit der neuen Verbindung zwischen Rhino und ARCHICAD können mit Rhino erzeugte Modelle als GDL-Objekte in ARCHICAD importiert werden. Für die Modellierung komplexer, freier Formen nutzen viele Architekten das 3D-Modellierungswerkzeug Rhinoceros. Mit Hilfe eines neuen Add-ons können mit Rhino generierte Modelle konvertiert und in eine ARCHICAD-Geometrie umgewandelt werden, um in der Folge als integraler Bestandteil des ARCHICAD-Gebäudemodells weiter bearbeitet zu werden. Mehr lesen Sie hier…

03) Gratulation: Erfolgreiche Kunden beim Wettbewerb „Prinz-Eugen-Park“
Die Sieger für den Wohnungsbau-Wettbewerb „Prinz-Eugen-Park“ stehen fest. Auf dem Gelände der ehemaligen Pionierkaserne wird die Gewofag mit den drei Wettbewerbssiegern 460 neue Wohnungen bauen. Wir gratulieren unseren Kunden Fink+Jocher und Maier Neuberger Architekten, sowie dem Wiener Architekturbüro Alleswirdgut Architekten herzlich! Mehr lesen Sie hier…

TERMINE

04) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Planorganisation
Montag, 18. Mai 2015 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Inhalte siehe Aufbaukurs am 4. Mai 2015

05) Seminar: ARCHICAD Workshop Änderungsmanagement
Montag, 18. Mai 2015 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Inhalte siehe Workshop am 4. Mai 2015

06) Ausstellung: Smart City
Eröffnung: Montag, 18. Mai 2015 um 18.30 Uhr
Plantreff, Blumenstraße 31, 80331 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung

„Smart City“ ist ein Begriff, der mittlerweile als Synonym für die Zukunft der Städte und deren Entwicklung steht. Doch was verbirgt sich dahinter? Aufschluss gibt die Ausstellung „Stadt smart entwickeln“ der Stadt Wien. Die Ausstellung in München soll ein erster Startschuss hin zu einer „Smart City München“ sein.

07) Vortrag: Montagsreihe TU München - OMMX
Montag, 18. Mai 2015 um 19.00 Uhr
TU München, Theodor-Fischer-Hörsaal 0360, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten
Referenten: OMMX, London
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Zur Bereicherung des Architekturdiskurses findet im Sommer 2015 eine Vortragsreihe an der TU München statt, zu der zehn inspirierende Architekturbüros aus den unterschiedlichsten Teilen Europas eingeladen sind, über ihre Ideen und Projekte zu sprechen. Die meisten von ihnen haben noch nicht gebaut, einige haben bereits erste Projekte realisiert. Was sie alle verbindet, ist eine ambitionierte Arbeitsweise. Dabei wird jedem Projekt bis in den Maßstab des handwerklich gearbeiteten Details sorgfältige Aufmerksamkeit geschenkt. Ihre realisierten und unrealisierten Projekte sind geistreich und radikal, vielversprechend und optimistisch.

08) Diskussion: Architekturclub: Dialog - ein Abend zwei Persönlichkeiten „Kunst - öffentlicher Raum - Stadt
Montag, 18. Mai 2015 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Referenten: Tilman Latz, Kranzberg, Florian Matzner, München

09) Seminar: ARCHICAD Workshop „Baustoffe“
Dienstag, 19. Mai 2015 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Inhalte siehe Workshop am 5. Mai 2015

10) Seminar: ARCHICAD Aufbaukurs Massenermittlung
Dienstag, 19. Mai 2015 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Inhalte siehe Aufbaukurs am 5. Mai 2015

11) Vortrag: Innovation durch Design
Dienstag, 19. Mai 2015 um 18.30 Uhr
Hochschule München, Lothstraße 34, 80335 München
Veranstalter: Strascheg Center for Entrepreneurship
Im Rahmen der Ringvorlesungsreihe „Gesellschaftliche Innovation“

In der vom Strascheg Center for Entrepreneurship organisierten Ringvorlesungsreihe gewähren Vertreter aus verschiedenen Bereichen einen Blick auf Ansätze und Innovationen, hinsichtlich der Schaffung eines gesellschaftlichen Mehrwerts. Dabei soll ein Dialog über Ziele und Wirkungsmechanismen solcher Ansätze initiiert und folgende Fragen adressiert werden: In welchen Feldern werden Innovationen gebraucht? Mit welchen Initiativen werden welche Ziele verfolgt? Worin besteht der gesellschaftliche Mehrwert? Welche Erfolge können nachgewiesen werden? Der Diskurs soll dazu beitragen, gesellschaftliche Innovationen zu verstehen, Handlungsbedarf zu erkennen und Einblick in die Vielfalt an Möglichkeiten zu erhalten, diese zur Umsetzung zu bringen. „Innovation durch Design“ ist Thema der Vorlesung am 19. Mai: bayern design Mitarbeiterin Sarah Dorkenwald erörtert, welche Potenziale aus der Vernetzung von Design mit anderen Disziplinen bzw. mit Natur, Wissenschaft und Forschung resultieren und welche Alternativen sich daraus für einen zukunftsweisenden Umgang mit Material, Ressourcen, Energie und Verteilung ergeben. Anschließend Dialogforum mit Imbiss, begleitende Ausstellung innovativer Projekte.

12) Vortrag: „Leben zwischen Häusern“ Allison Dutoit / Gehl Architects
Dienstag, 19. Mai 2015 um 19.00 Uhr
ARGEkultur, Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Initiative Baukultur

„Um das Leben in einer Stadt zu ersticken, gibt es keine effizienteren Mittel als Autos und Wolkenkratzer.“ (Jan Gehl). Die Bevölkerung in Städten heutiger Industriegesellschaften wächst ständig. Die Nachfrage nach Wohnraum ist größer denn je. Reicht ein Platz zum Wohnen oder sehnt sich der Mensch nach einer Stadt als Raum zum Leben? Der Däne Jan Gehl, früher belächelt, heute einer der einflussreichsten Städteplaner weltweit, hat bewiesen, dass „Städte für Menschen“ möglich sind. Seinem Büro Gehl Architects gelang es 2014 Kopenhagen zur lebenswertesten Stadt der Welt zu entwickeln, in eine Stadt der FußgängerInnen und RadfahrerInnen. Allison Dutoit von Gehl Architects - erstmals in Salzburg zu Gast - wird in ihrem Vortrag über Erkenntnisse, Qualitätskriterien und Erfahrungen berichten, was moderne Städte und Räume lebenswerter macht, wenn sie das menschliche Maß respektieren.

13) Vortrag: Dienstagsreihe Coburg - Kleihues + Kleihues Architekten
Dienstag, 19. Mai 2015 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Audimax Campus Design, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam „Dienstagsreihe“
Referent: Jan Kleihues, Kleihues + Kleihues Architekten, Berlin
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

14) Vortrag: Typografie und Architektur in der Nachkriegsmoderne in München
Dienstag, 19. Mai 2015 um 19.30 Uhr
Halle 27, Hirschgartenallee 27 Rgb., 80639 München
Veranstalter: Typographische Gesellschaft München e.V.
Referent: Tobias Köhler, Architekt, München

Hans Döllgast hat als Architekt nach dem 2. Weltkrieg bedeutende, vom Abriss bedrohte Münchner Bauwerke in genialer Weise wieder aufgebaut, wobei ihm nur geringe Mittel zu Verfügung standen. Kennzeichnend für seine Wiederaufbauten war, dass sie die vorherigen Zerstörungen nicht leugneten. Mit seinem Schüler Franz Hart verbindet Hans Döllgast neben der Architektur ein gleichwertiges typografisches Werk. Beide stehen damit in der Tradition von Peter Behrens, in dem sie Architektur und Typografie aus einer Hand gestalteten und damit die gemeinsamen Prinzipien dieser Felder, die gerade unter Fachleuten gerne getrennt betrachtet werden, im Sinne des Überbegriffs „Design“ belegen.

15) Tagung: Thermische Solarenergie
Mittwoch, 20. Mai 2015 von 8.45 Uhr bis 13.10 Uhr
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Alle 10, 81829 München
Veranstalter: Bauzentrum München

Die thermische Nutzung der Solarenergie hat erhebliche Potenziale - auch im städtischen Umfeld Münchens. Innovative Produkte helfen, diese Potenziale leichter und effizienter auszuschöpfen. Dieses Fachforum bietet einen Einblick in absehbare und künftige Entwicklungen. Neue Verfahren und Produkte mit höherer Systemeffizienz verbessern das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Solarthermie. Die Neuauflage der Solar-Potenzialkarte des Referats für Gesundheit und Umwelt im Internet gibt - in Kombination mit dem Beratungsangebot im Bauzentrum München - hierfür zusätzliche Hilfestellungen.

16) Forum: Energetische Modernisierung und Denkmalschutz
Mittwoch, 20. Mai 2015 von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Konzert- und Kongresshalle Bamberg, Hegelsaal, Mußstraße 1, 96047 Bamberg
Veranstalter: Regierung von Oberfranken u.a.

Denkmalgeschützte Gebäude aus unterschiedlichen Epochen geben unseren Städten und Gemeinden ein prägendes und individuelles Gesicht. Unsere Ansprüche an die Nutzung von Gebäuden unterliegen jedoch einem stetigen Wandel. Deshalb sind Gebäudesanierungen und gegenwärtig vor allem energetische Modernisierungen auch in Baudenkmälern durchaus notwendig. In diesem Fall werden Auftraggeber und Planer mit unterschiedlichsten technischen Anforderungen sowie mit strengen Auflagen konfrontiert. Die kostenfreie Veranstaltung zeigt Möglichkeiten auf, wie Denkmalschutz und energetische Modernisierung vereinbar sind, gibt anschauliche Beispiele aus der Praxis und gibt Raum für Diskussionen und den Erfahrungsaustausch. Sie wird gemeinsam von der Regierung von Oberfranken und der Klima- und Energieagentur Bamberg durchgeführt und wendet sich insbesondere an Entscheidungsträger und zuständige Verwaltungsmitarbeiter von Kommunen sowie an Architekten und Energieberater. Darüber hinaus können auch interessierte Bürger und Vertreter von Unternehmen teilnehmen.

17) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
Mittwoch bis Freitag, 20. bis 22. Mai 2015, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg

Im ARCHICAD Grundkurs werden alle wesentlichen ARCHICAD Werkzeuge, Bauteile und Funktionen detailliert erklärt. Dies geschieht anhand eines Beispielprojekts, in dem der Einsatz von ARCHICAD in allen Bearbeitungsphasen vom Entwurf über die Eingabeplanung bis hin zur Werk- und Detailplanung gezeigt wird. Behandelt werden alle wesentlichen ARCHICAD-Werkzeuge für alle relevanten Leistungsphasen, Gebäudemodell, Bauteile, Funktionen, Planlayout, Datenaustausch, Raumbuch, Massenberechnung, Visualisierung.

18) Vortrag: Werkschau - Koch Membranen
Mittwoch, 20. Mai 2015 um 17.30 Uhr
Hochschule Rosenheim, Gebäude E, Hörsaal E 0.01, Hochschulstraße 1, 83024 Rosenheim
Veranstalter: Hochschule Rosenheim, Fakultät für Innenarchitektur
Referent: Hans-Jürgen Koch, Koch Membranen GmbH

19) Vortrag: “System 2SOL - Sonne und Erdreich, von beidem hat es genug”
Mittwoch, 20. Mai 2015 um 18.15 Uhr *** Vortrag fällt aus ***
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Fränkische Rohrwerke Hörsaal, Röntgenring 8, 97070 Würzburg
Veranstalter: Bauhütte der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen
Referent: Prof. Hansjürg Leibundgut, ETH Zürich

20) Eröffnung: Kulturstrand am Vater-Rhein-Brunnen
Donnerstag, 21. Mai 2015 um 12.00 Uhr
Vater-Rhein-Brunnen an der Ludwigsbrücke, auf der Insel, 80538 München
Veranstalter: Die Urbanauten

21) Film: „The Human Scale“
Donnerstag, 21. Mai 2015 um 17.30 Uhr
Verwaltungsgebäude, Amtsgerichtsgasse 6, 85356 Freising
Veranstalter: Architektur Aktuell Freising e.V.
in Kooperation mit Stadt Freising, Amt für Stadtplanung und Umwelt
„The Human Scale“, Andreas M. Dalsgaard, Dänemark 2012

22) Diskussion: Stadtgespräch - Gestaltung von Infrastrukturen
Donnerstag, 21. Mai 2015 um 18.30 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller Ring 25, 80333 München
Referenten: Jürgen Hasse, Goethe-Universität Frankfurt
Hansjörg Küster, Leibniz Universität Hannover
Hans-Ulrich Schiedt, Via Storia/Universität Bern
Moderation: Vittorio Magnago Lampugnani, ETH Zürich

23) Ausstellung: JSWD Architekten
Donnerstag, 21. Mai 2015 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Ausstellung bis 13. Juni 2015
Es sprechen: Nicola Borgmann, Architekturgalerie München
Ulf Meyer, Autor, Berlin, Jürgen Steffens, JSWD Architekten, Gesellschafter, Köln
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Das Portfolio von JSWD Architekten aus Köln weist unterschiedlichste Projekte auf. Die Bauaufgaben differieren in Größe, Aufgabenschwerpunkt und Bauherrnschaft und werden oft in Folge gewonnener Wettbewerbe beauftragt. Ein Aspekt begleitet die bereits fertig gestellten und gerade entstehenden Bauten: die intensive Auseinandersetzung mit der Fassade, der „Haut“, die das Innere nach außen transportiert und die den Häusern einen unverwechselbaren Charakter verleiht. Der Autor Ulf Meyer schreibt hierzu im gerade erschienenen Büroportrait: „Bei JSWD wird jedes Projekt wieder von Null ausgehend konzipiert und erzählt die Geschichte des Bauherrn und eines einzigartigen Ortes. Eine formale Festlegung auf ein Motiv, eine Form oder ein Material wäre da eine unlautere Einschränkung. Der einzige gemeinsame Nenner aller Werke ist die Suche nach Homogenität in Material, Baukörper, Farbe und Form. Dies ist kein „Branding“, aber ein wiedererkennbares Merkmal. Die Vielgestaltigkeit, zusätzlich genährt durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen internationalen Partnern, macht die Qualität des Büros JSWD letztlich aus. Die Architekten suchen eine Haltung und nicht nur eine Meinung. Dass die Entwürfe bisweilen ganz unaufgeregt daherkommen, spricht ebenfalls für eine gelassene Architektur, die über Moden und Zeitströmungen hinausweist und so ästhetische Nachhaltigkeit sucht. Speziell die Fassaden vieler Gebäude von JSWD sind hochtechnisch in ihrer Machart und auch in ihrem Ausdruck - die Architektur von JSWD zelebriert das Technische ästhetisch jedoch nicht als Selbstzweck. Bisweilen ist die Haut des Gebäudes sogar kinetisch und verändert sich so fortwährend, ohne ein dauerhaftes Bild zu hinterlassen. Fassaden sollen nach Auffassung der Architekten von JSWD mindestens „intelligent und effizient“ sein. Wenn sie eine veränderliche Wirkung haben, können sie jedoch auch zum prägenden dreidimensionalen Element und Ornament werden. Bei jedem Gebäude sind die Architekten bestrebt, ein Thema auf den Punkt und die Fassade entsprechend zum Sprechen zu bringen. Eine formale Festlegung und eine Kategorisierung „in Schubladen“ sind unmöglich. Die angestrebte Klarheit in der Bauform ist kein Dogma. Wichtiger ist ihnen die Beschäftigung mit den Ur-Elementen der Architektur: Raum, Fassade, Übergänge zwischen innen und außen.“ (Quelle: Portfolio JSWD Architekten)

24) Führung: Hausbesuch - Staatliches Vermessungsamt Coburg
Freitag, 22. Mai 2015 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Staatliches Vermessungsamt Coburg, Wettiner Anlage 1, 96450 Coburg
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V. und Referat Baukultur und Landwirtschaftspflege
Führung: Peter Brückner Architekt BDA

Der Umgang mit historischer Bausubstanz ist für Architektinnen und Architekten kein Spezialgebiet. Es handelt sich jedoch um eine Bauaufgabe komplexerer Art, die sowohl in der Analyse als auch während des Umsetzungsprozesses das Wissen der Denkmalpflege keinesfalls entbehren kann. Erst eine interdisziplinäre Zusammenarbeit vermag den hohen Ansprüchen an Planung in diesem Arbeitsfeld gerecht zu werden. Als besonders gelungenes Ergebnis eines solchen ganzheitlichen Entwurfsprozesses im Umgang mit historischer Bausubstanz stellt das vorgestellte Objekt dar. Mit der sorgfältigen Vorbereitung und baufachlichen Begleitung des Projekts hat das Staatliche Bauamt Bamberg dazu einen maßgeblichen Beitrag geleistet. So konnten die freischaffenden Architekten Christian und Peter Brückner aus Tirschenreuth bzw. Würzburg mit ihrem Planungsteam ein architektonisches Konzept entwickeln, das „ein neues Ganzes“ zum Ziel hatte und in der Umsetzung hohe architektonische Qualität erreicht hat. Die Hausbesuche des Landesvereins für Heimatpflege sind eine Initiative zur Verbreitung qualitätvoller Architektur in Bayern. Die Einladungen richten sich an Mitglieder, Architekten, Bürgermeister, Mitarbeiter der Fachbehörden sowie interessierte Bürger. Unter dem Motto „Schauen. Erleben. Begreifen“ wird jeweils an einem Freitagnachmittag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr ein Gebäude vorgestellt.

25) Exkursion: BauLustwandeln 14 - Wandlung eines Quartiers: vom Militärkrankenhaus zum Wohnen im Village
Freitag, 22. Mai 2015 von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Treffpunkt: Lidl-Parkplatz, Sankt-Gallen-Ring 1, 90431 Nürnberg
Veranstalter: BauLust Initiative für Architektur und Öffentlichkeit e.V.

Das in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts errichtete Militärkrankenhaus wurde nach 1945 von den Amerikanern genutzt. Nach deren Abzug wurde für das 11 Hektar große Grundstück ein Investorenwettbewerb ausgeschrieben. Die städtebauliche Planung bildete die Grundlage für einen Bebauungs- und Grünordnungsplan. Es entstanden mehrgeschossige Wohngebäude, Dienstleistungseinrichtungen sowie ca. 220 Eigenheime in verdichteter und aufgelockerter Bauweise.

26) Vortrag: Urbane Dichte gestalten. Prima Klima - wachsende Stadt und Klimawandel
Freitag, 22. Mai 2015 um 19.00 Uhr
Evangelische Stadtakademie, Herzog-Wilhelm-Straße 24, 80331 München
Veranstalter: Evangelische Stadtakademie, Münchner Forum e.V.
Dass die Metropolen Europas an Einwohnern wieder wachsen, ist ein eindeutiger Trend. Neue Wohngebiete in zunehmender baulicher Dichte entstehen und die vorhandenen werden nachverdichtet. Das zeigt sich auch in München - eine Herausforderung, Vorstellungen zu entwickeln, wie die Lebensqualität Münchens bei zunehmender Überbauung, höherem Bedarf an sozialer Infrastruktur und wachsender Mobilität gesichert werden kann, wie neue Wohngebiete die Qualität der alten erreichen können und welche Rolle Ausmaß und Gestaltung des privaten und öffentlichen Grüns für Stadtklima und Lebensqualität spielen.

27) Diskussion: Wie weiter mit der Zeppelintribüne?
Freitag, 22. Mai 2015 um 19.00 Uhr
Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Bayernstraße 110, 90478 Nürnberg
Veranstalter: Bündnis 90/Die Grünen, BauLust e.V.
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich
Die Zeppelintribüne bröckelt. Zeitgleich mit dem fortschreitenden Verfall nimmt die Diskussion über ihre Zukunft und die Rolle des Nürnberger Reichsparteitagsgeländes für die nationale und internationale Erinnerungskultur an Fahrt auf. In der Podiumsdiskussion sollen mit namhaften Expertinnen und Experten und dem Publikum die verschiedenen Alternativen im Umgang mit der Zeppelintribüne als Lernort von überregionaler Bedeutung diskutiert sowie Handlungsoptionen für die Landespolitik ermittelt werden.

28) Ausstellung: „Adolf Voll - Architekt seiner Zeit“
Freitag, 22. Mai 2015 um 19.30 Uhr
Kulturwerkstatt, Haus 10, Kloster Fürstenfeld 10b, 82256 Fürstenfeldbruck
Information: LMU München, Institut für Kunstgeschichte
Bis 7. Juni 2015

29) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
Dienstag bis Donnerstag, 26. bis 28. Mai 2015, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Inhalte siehe Grundkurs vom 20. bis 22. Mai 2015

30) Vortrag: Montagsreihe TU München - BudCud
Montag, 1. Juni 2015 um 19.00 Uhr
TU München, Theodor-Fischer-Hörsaal 0360, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten
Referenten: BudCud, Polen
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

31) Film: „Shanghai, Shimen Road“
Dienstag, 2. Juni 2015 um 18.30 Uhr
Mittwoch, 3. Juni 2015 um 21.00 Uhr
Kinoptikum Landshut, Nahensteig 189, 84028 Landshut
Veranstalter: Architektur und Kunst e.V. Landshut
„Shanghai, Shimen Road“ China 2014, 82 min.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Shanghai im Sommer 1988 (Studentenunruhen in Beijing und das sich wandelnde China). Der junge Regisseur Haolun Shu nähert sich der Stadt und ihrer Entwicklung von innen heraus, sein genauer Blick auf das Leben in einer Straße zeigt Veränderungen, Aufbrüche und Verluste - ein berührender Spielfilm über China.

32) Vortrag: Werkschau „Kontextualisierung - interdisziplinäre Arbeiten“
Mittwoch, 3. Juni 2015 um 17.30 Uhr
Hochschule Rosenheim, Gebäude E, Hörsaal E 0.01, Hochschulstraße 1, 83024 Rosenheim
Veranstalter: Hochschule Rosenheim, Fakultät für Innenarchitektur
Referentin: Anna Kubelik, AA Dipl. Architektin und Künstlerin

33) Vortrag: Montagsreihe TU München - UNULAUNU
Montag, 8. Juni 2015 um 19.00 Uhr
TU München, Theodor-Fischer-Hörsaal 0360, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten
Referenten: UNULAUNU, Rumänien
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

34) Diskussion: Architekturclub „Heilige Räume - Sakralität in säkularer Welt“
Montag, 8. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Die Architekten Peter und Christian Brückner im Gespräch mit Karl Kern SJ, Rektor der Jesuitenkirche St. Michael in München

35) Exkursion: Erkundung der Isar Hangkante vom Gasteig bis Siebenbrunn
Dienstag, 9. Juni 2015 um 17.00 Uhr
Treffpunkt: Schiffsschraube Deutsches Museum, Museumsinsel 1, 80538 München
Veranstalter: Münchner Forum e. V.

Isar-Hangkante vom Gasteig bis Siebenbrunn: Deren städtebauliche Bedeutung hat schon Peter Joseph Lenné in seinem Schmuck-und Grenzzügeplan von 1854 für München erkannt. Aktuelle Projekte: z.B. Fuß- und Radwegbrücke am Giesinger Berg, Parkhaus am Hangfuß in Siebenbrunn. Anmeldung bei der Geschäftsstelle des Münchner Forums (info(at)muenchner-forum.de) erbeten.

36) Diskussion: Smart Slam mit Expertinnen und Experten
Dienstag, 9. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Café Muffathalle, Zellstraße 4, 81667 München
Veranstalter: Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung
Ein „Smart Slam“ ist, genau wie seine Vorbilder „Poetry Slam“ und „Science Slam“, ein Wettstreit im Präsentieren der eigenen Arbeit oder Idee. Hier stellen sich aber nicht Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf die Bühne, sondern all diejenigen, denen das Thema Smart City ein Anliegen ist. Die Slammerinnen und Slammer haben sechs Minuten Zeit, um das Publikum von ihrer Idee zu begeistern. Das Zeitlimit zwingt sie zu leicht verständlicher Sprache, in der nur das Wichtigste erläutert wird. Nach jedem Slam vergibt das Publikum auf Zählkarten Punkte. Die Wahl eines Siegers ist jedoch nebensächlich. Im Vordergrund steht der Austausch über die verschiedenen Themen mit den Gästen.

37) Vortrag: Dienstagsreihe Coburg - Ackermann + Raff
Dienstag, 9. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Audimax Campus Design, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam „Dienstagsreihe“
Referent: Prof. Hellmut Raff, Ackermann + Raff, Tübingen
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

38) Vortrag: Werkschau „Schnittstellen“
Mittwoch, 10. Juni 2015 um 17.30 Uhr
Hochschule Rosenheim, Gebäude E, Hörsaal E 0.01, Hochschulstraße 1, 83024 Rosenheim
Veranstalter: Hochschule Rosenheim, Fakultät für Innenarchitektur
Referent: Andreas Feist, Bildender Künstler

39) Vortrag: „Weniger ist Zukunft“
Mittwoch, 10. Juni 2015 um 18.15 Uhr
Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, Fränkische Rohrwerke Hörsaal, Röntgenring 8, 97070 Würzburg
Veranstalter: Bauhütte der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen
Referent: Prof. Thomas Auer, Transsolar Stuttgart, TU München

40) Vortrag: Integrated Urbanism
Donnerstag, 11. Juni 2015 um 18.30 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller Ring 25, 80333 München
Referent: Malcolm Smith, ARUP, London

41) Tagung: Nachhaltigkeit & Co - wo stehen wir? Wo geht es hin?
Freitag, 12. Juni 2015 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Hochschule Augsburg, Campus Brunnenlech G1.10, An der Hochschule 1, 86161 Augsburg
Veranstalter: Hochschule Augsburg, Institut für Bau und Immobilie
Programm und Anmeldung
Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz sind nach wie vor zentrale Zielsetzungen beim Planen und Bauen, unsere globalen Probleme sind „noch nicht vom Tisch“. Rückbau und Entsorgung gewinnen an Bedeutung, dazu kommen - im Rahmen weit reichender Diskussionen über die Abwicklung von Projekten - weitere aktuelle Herausforderungen. Wir fragen hierzu nach aktuellen Stellgrößen in einer Projektentwicklung sowie Zukunftstrends im Bauprojektmanagement. Danach beschäftigen uns Praxiserfahrungen sowie zusätzliche Potenziale im Umgang mit Nachhaltigkeit in der praktischen Bauausführung und im Rückbau, mit besonderem Schwerpunkt auf dem Innenausbau.

42) Tagung: 2. alpitecture summit
Freitag, 12. Juni 2015 von 14.00 Uhr bis 22.30 Uhr
Museion, Piazza Piero Siena 1, 3I-9100 Bolzano, Italien
Veranstalter: EOS Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen
Information und Anmeldung
Bei diesem Kongress wird das Thema des alpitecture awards aufgegriffen - „Tourismus-Architektur“. Gegenstand ist u.a. der Leitgedanke, wie architektonisch attraktive und erfolgreiche Reiseziele entstehen. Welche baulichen Eigenschaften und Anmutungen zieht Touristen an und wie können diese auch über Jahre als beliebte Tourismusdestination bestehen? Anschließend können die Besucher die Gelegenheit wahrnehmen und eine der angebotenen Touren während der parallel in Südtirol stattfindenden „Tage der Architektur“ in Anspruch nehmen. Bei den „Tagen der Architektur“ werden Architekturprojekte in ganz Südtirol wie Hotels, Bauernhöfe, private und öffentliche Gebäude im Rahmen von geführten Rundgängen vor- und nachmittags besichtigt.

43) Exkursion: Tano in Fahrt - Neumarkt, Regensburg und Blaibach
Samstag, 13. Juni 2015
Uhrzeit und Ort wird noch bekanntgegeben
Veranstalter: Architekturforum Passau e.V.

44) Exkursion: Erlangen Revisited - Architektur der Entwicklung zur Großstadt 1955-1975
Samstag, 13. Juni 2015 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Treffpunkt: Frankenhof Jugendzentrum, Südliche Stadtmauerstraße 35, 91054 Erlangen
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer

Ab 1946 siedelte sich der Berliner Siemens-Konzern in Erlangen an. Die Bürobauten von Siemens schufen die Architekten Hans Hertlein, Walter Henn und Hans Maurer. Der für die Mitarbeiter erforderliche Geschosswohnungsbau trägt die klare Handschrift von qualitätvollen Siedlungsplanungen aus der Nachkriegszeit. Innerhalb weniger Jahre entstanden mehr als 20.000 Wohnungen. Neben der Industrie entwickelte sich auch die Universität rasch weiter. Die Bauten des theologischen Seminars, der juristischen Fakultät und das philosophische Seminargebäude in der Kochstraße stehen beispielhaft für die 1950er- und 1960er-Jahre. Die „Philosophentürme“ des staatlichen Bauamts auf dem selben Campus sind hervorragende Beispiele des „Beton Brut“. Im Herzen der Stadt entwarfen Sep Ruf das Vereinsbankgebäude sowie Werner Wirsing das Jugendzentrum. Ab 1967 verlagerte sich das Zentrum der Stadt nach Süden zum Ensemble von Rathaus und dem „Neuen Markt“ von Harald Loebermann. In neuen Stadtteilen entstanden Kirchenbauten von Gustav Gsänger und Paul Becker.

45) Führung: Roter Bau Würzburg
Montag, 15. Juni 2015 um 18.00 Uhr
Treffpunkt: vor dem Mainfranken-Theater, Würzburg
Veranstalter: AIV Würzburg

46) Vortrag: Montagsreihe TU München - PIOVENEFABI, Mailand
Montag, 15. Juni 2015 um 19.00 Uhr
TU München, Theodor-Fischer-Hörsaal 0360, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten
Referenten: PIOVENEFABI, Mailand
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

47) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
Dienstag, 16. Juni 2015 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Fürther Straße 244a, „Auf AEG“, Gebäude 8, 90429 Nürnberg
Die Teilnahme ist für Interessenten kostenfrei

Von der Skizze zum Modell - So lautet das Motto unseres bewährten ARCHICAD Schnupperseminars für Interessenten. Es richtet sich an Architekten, Innenarchitekten und Planer von Büros, die bisher noch nicht mit ARCHICAD arbeiten. Sie erstellen in rund drei Stunden unter kompetenter Anleitung ein Virtuelles Gebäudemodell und lernen so die Leistungsfähigkeit von ARCHICAD ganz praktisch kennen.

48) Vortrag: Dienstagsreihe Coburg - Meili Peter Architekten
Dienstag, 16. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Audimax Campus Design, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam „Dienstagsreihe“
Referent: Florian Hartmann, Meili Peter Architekten, München/Zürich
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

49) Diskussion: Salon Luitpold „Ethik im Design“
Dienstag, 16. Juni 2015 um 20.00 Uhr
Salon Luitpold im Café Luitpold, Briennerstraße 11, 80333 München
Veranstalter: Salon Luitpold in Kooperation mit form Design Magazine
Mel Kelly im Gespräch mit Manja Unger-Büttner, Michael Lanz, Stephan Ott und Peter Wesner
Eintritt frei. Anmeldung bitte unter salon(at)cafe-luitpold.de

Der Salon diskutiert den Zusammenhang von Ethik und Design sowohl unter wirtschaftlichen und juristischen Aspekten, und betrachtet ethische Grundsätze in der Designausbildung und im täglichen Geschäft. Offen ist dabei zunächst, inwiefern sich Designer diesem Thema stellen müssen, können oder wollen und inwieweit ihre Antworten ethischen Maßstäben letztlich auch standhalten. Ethik im Gestalten einer alternden Gesellschaft ist der aktuelle Forschungsschwerpunkt der Designerin und Philosophin Manja Unger-Büttner, Mitarbeiterin der Professur für Technikphilosophie der TU Dresden. Mit ihr wird Michael Lanz, Geschäftsführer der Designagentur Designaffairs und Professor und Leiter des Instituts „Industrial Design“ am Joanneum in Graz, zu Gast im Salon Luitpold sein sowie Stephan Ott, Chefredakteur des Designmagazins form, und dessen Verleger Peter Wesner, Honorarprofessor für Wirtschaftsethik an der Universität Frankfurt am Main. Es moderiert Mel Kelly, München, fünffacher European Public Speaking Champion der freien Rede.

50) Preisverleihung: Theodor-Fischer-Preis 2015
Mittwoch, 17. Juni 2015 um 18.15 Uhr
Zentralinstitut für Kunstgeschichte, Vortragsraum 242, II. OG, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
Festvortrag: Sonja Hildebrand, Zürich/Mendrisio

51) Ausstellung: „Rebuild by Design Munich“
Mittwoch, 17. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Ausstellung bis 10. Juli 2015
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Disasters triggered by environmental hazards impact urbanized areas worldwide to increasing degrees. There is an urgent need to deal not only with disaster, but climate change as well. The challenge is to ensure the sustainability of the built environment and the communities that inhabit it. This comprises an emerging field of inquiry and research within the planning and design disciplines. A knowledge-based approach to planning and designing resilient cities and architecture is the key. Recent efforts such as the „Rebuild By Design“ competition, initiated after Hurricane Sandy hit the East Coast of the USA in 2012, offer the opportunity to discuss this topic, its societal character, and its relevance for planning and design disciplines. However, a broad awareness and understanding of the underlying causes of disaster and their influence on resilience in the built environment is still at a nascent stage. „REBUILD BY DESIGN MUNICH“ approaches this topic in an interdisciplinary way by presenting and discussing core aims, facts, and terms. Planners and designers need to better understand the interdisciplinary challenge of this topic in order to propose and develop projects that are sustainable and just. Peers and researchers in related disciplines as well as the general public need to know more on how planners and designers envision risk reduction and climate adaptation. Spanning practice and theory in an innovative and integrative manner, „REBUILD BY DESIGN MUNICH“ is oriented towards a broad audience including the interested public.

52) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
Donnerstag, 18. Juni 2015 von 9.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Die Teilnahme ist für Interessenten kostenfrei
Inhalte siehe Schnupperseminar vom 16. Juni 2015

53) Symposium: „Rebuild by Design Munich“
Donnerstag, 18. Juni 2015 von 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr
TU München, Nordbau, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung
Siehe auch Ausstellung am 17. Juni 2015
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center
54) Vortrag: Vortragsreihe „here + there“ - Wiel Arets, Amsterdam
Donnerstag, 18. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Hochschule München, Aula, Karlstraße 6, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur
Referent: Wiel Arets, Amsterdam
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

55) Exkursion: BauLustwandeln 15 „Wem gehört der öffentliche Raum - wie wird er genutzt?“
Freitag, 19. Juni 2015 von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Treffpunkt: Theresienplatz, 90403 Nürnberg
Veranstalter: BauLust Initiative für Architektur und Öffentlichkeit e.V.
Leitung: Christine Kayser, Dipl.Ing. Innenarchitektin, Nürnberg

Was ist das, was so einfach „Urbanität“ genannt wird? In den vielfältigsten Nutzungen der öffentlichen Räumen liegt ein großes Potential in unserer Stadt zur weiteren Entwicklung von Lebensqualität. Den Stadtraum müssen sich viele teilen: Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer - ein Zukunftsthema. Wo geht das hin? Ein Versuch, ins Gespräch zu kommen über die verschiedenen Sehnsüchte zum öffentlichen Raum.

56) Ausstellung: „Museum Peter Gehring“ - Kunst und Architektur
Ab Sonntag, 21. Juni 2015
Im Eichgehölz 15 (Nähe Botanische Garten), 80997 München
Tram 17 Amalienburgstraße, Parken bitte in der Waldhornstraße!
Skulpturen, Collagen, Bilder, Zeichnungen, Skulpturengarten
Information unter Telefon 089/3002359

Vom 21. Juni bis 5. Juli 2015 täglich geöffnet von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Anschließend bis 31. August 2015 und vom 1. Oktober 2015 bis 30. April 2016
geöffnet jeweils sonntags von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Am Sonntag, den 21. Juni 2015 wird das private Museum des Architekten und Künstlers Peter Gehring eröffnet. Ein Teil seines vielfältigen Schaffens, das Umkreisen der menschlichen Existenz, ist jetzt erstmals in dem Museum mit Skulpturengarten in München, Im Eichgehölz 15 (Nähe Botanischer Garten) zu sehen. Haus und Gartenanlage stehen unter Denkmalschutz und bilden, zusammen mit dem Museum, ein Gesamtkunstwerk. Der Schriftsteller Gert Heidenreich schrieb „Wir dürfen uns nach dem Betrachten seiner Werke mit neuem Blick der Welt zuwenden.“ In den ersten beiden Wochen wird das Museum täglich von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet sein, anschließend nur sonntags von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung (089/3002359).

VORSCHAU

57) Vortrag: Montagsreihe TU München - Atelier Amont, Schweiz
Montag, 22. Juni 2015 um 19.00 Uhr
TU München, Theodor-Fischer-Hörsaal 0360, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten
Referenten: Atelier Amont, Schweiz
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

58) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
Dienstag bis Donnerstag, 23. bis 25. Juni 2015, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Inhalte siehe Grundkurs vom 20. bis 22. Mai 2015

59) Vortrag: Dienstagsreihe Coburg - Knippers Helbig
Dienstag, 23. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Audimax Campus Design, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam „Dienstagsreihe“
Referent: Boris Peter, Knippers Helbig, Stuttgart
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

60) Vortrag: „Große Architektur - große Kunst“ Sir Peter Cook, Colin Fournier und Thom Mayne
Mittwoch, 24. Juni 2015 um 20.00 Uhr
aut. architektur und tirol, Im Adambräu, Lois Welzenbacher Platz 1, A-6020 Innsbruck

Der Kunstbegriff ist dem heute geführten Architekturdiskurs so gut wie verloren gegangen. Die vom ./studio3 eingeladenen Vortragenden - Sir Peter Cook, Colin Fournier und Thom Mayne - stehen mit ihrem architektonischen Werk dagegen. Sir Peter Cook war Mitglied der avantgardistischen Architektengruppe Archigram und begründete den legendären Ruf der Bartlett School of Architecture. Gemeinsam mit dem Architekten und Stadtplaner Colin Fournier - u. a. Partner von Bernhard Tschumi beim Parc de la Villette in Paris - plante er das Kunsthaus in Graz. Colin Fournier erhielt 2014 den Prize of Excellence in Architecture des ./studio3. Thom Mayne gründete 1972 das Architekturbüro Morphosis in Los Angeles und ist Gründungsmitglied der SCI-Arc. Seine Architektur ist kompromisslos intellektuell, seine Skulpturen sind holistische Kunstobjekte. „I am interested to find beauty ...“. Er erhielt 2005 den Pritzker Preis, die höchste Auszeichnung für Architektur.

61) Führung: Hausbesuch - Gemeindezentrum Wettstetten
Freitag, 26. Juni 2015 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Gemeindezentrum Wettstetten, Kirchplatz 10, 85139 Wettstetten
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V. und Referat Baukultur und Landwirtschaftspflege
Führung: Architekten Bembe Dellinger, Greifenberg

62) Exkursion: Architektouren 2015
Samstag + Sonntag, 27./28 Juni 2015
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer

Das letzte Wochenende im Juni ist für Architekturbegeisterte inzwischen ein fester Veranstaltungstermin, denn dann lädt die Bayerische Architektenkammer zu den „Architektouren“ ein: diesmal am 27. und 28. Juni 2015. Gemeinsam mit ihren Architekten, Landschafts- und Innenarchitekten öffnen Bauherren die Türen zu neuen Bauten und Umbauten, zu neu gestalteten Freiräumen und Gärten sowie zu interessanten Innenarchitekturprojekten. Wie immer können Sie sich über das Architektouren-Booklet und auf der Website der Bayerischen Architektenkammer über alle Projekte und Besuchszeiten, das Rahmenprogramm sowie die Termine der „kinderArchitektouren“ informieren. Nicht zuletzt steht Ihnen auch wieder die „Architektouren-App“ zur Verfügung: So erhalten Sie auch unterwegs alle wichtigen Informationen über die Projekte der Architektouren.

63) Vortrag: Montagsreihe TU München - GRUPPE, Schweiz
Montag, 29. Juni 2015 um 19.00 Uhr
TU München, Theodor-Fischer-Hörsaal 0360, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten
Referenten: GRUPPE, Schweiz
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Zur Bereicherung des Architekturdiskurses findet im Sommer 2015 eine Vortragsreihe an der TU München statt, zu der zehn inspirierende Architekturbüros aus den unterschiedlichsten Teilen Europas eingeladen sind, über ihre Ideen und Projekte zu sprechen. Die meisten von ihnen haben noch nicht gebaut, einige haben bereits erste Projekte realisiert. Was sie alle verbindet, ist eine ambitionierte Arbeitsweise. Dabei wird jedem Projekt bis in den Maßstab des handwerklich gearbeiteten Details sorgfältige Aufmerksamkeit geschenkt. Ihre realisierten und unrealisierten Projekte sind geistreich und radikal, vielversprechend und optimistisch.

64) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in Nürnberg
Dienstag, 30. Juni 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Dienstag, 30. Juni 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Dienstag, 7. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Dienstag, 7. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Dienstag, 14. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Dienstag, 14. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Fürther Straße 244a, „Auf AEG“, Gebäude 8, 90429 Nürnberg
Anmeldung erforderlich

Am 5. Mai 2015 hat GRAPHISOFT das Erscheinen von ARCHICAD 19 angekündigt. Alle ArchiCARD-Kunden erhalten ARCHICAD 19 automatisch im Juni/Juli 2015 zugesandt. Wir zeigen Ihnen rechtzeitig alle Neuerungen und legen dazu unsere kostenfreien ARCHICAD 19 Sonderschichten in München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg und Passau ein! Nutzen Sie diese Gelegenheit zur Preview und melden Sie sich am besten gleich an. Es stehen mehrere Termine zur Auswahl.

65) Film: „The Wounded Brick“
Dienstag, 30. Juni 2015 um 18.30 Uhr
Mittwoch, 1. Juli 2015 um 21.00 Uhr
Kinoptikum Landshut, Nahensteig 189, 84028 Landshut
Veranstalter: Architektur und Kunst e.V. Landshut
„The Wounded Brick“, I/A/D 2014, 86 min.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Ein Filmessay über Visionen, Hoffnungen und Scheitern bei der Suche nach menschengerechtem Wohnen im Kampf mit wirtschaftlichen und politischen Interessen: Die Filmemacher Sue-Alice Okukubo und Eduard Zorzenoni treffen auf Architekten, Stadtplaner, Soziologen und Betroffene des Erdbebens 2009 in den italienischen Abruzzen.

66) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in München
Mittwoch, 1. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Mittwoch, 1. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Donnerstag, 2. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Donnerstag, 2. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Mittwoch, 15. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Mittwoch, 15. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Anmeldung erforderlich, Inhalte siehe Sonderschichten in Nürnberg

67) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
Mittwoch bis Freitag, 1. bis 3. Juli 2015, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Fürther Straße 244a, „Auf AEG“, Gebäude 8, 90429 Nürnberg
Inhalte siehe Grundkurs vom 20. bis 22. Mai 2015

68) Ausstellung: NACHTSICHT - Architekturfotografie
Freitag, 3. Juli 2015 von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr
CAD-Solutions Martin Schnitzer, Lindwurmstraße 95a (2. Innenhof), 80337 München
Findet statt im Rahmen der NACHTSCHICHT - Lange Nacht der Architekturbüros

Einführung: Dr. Hilde Strobl, Architekturmuseum der TU München
Die Ausstellung ist auch geöffnet am Samstag, 4. Juli 2015 von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr.
Bis zum 14. August 2015 sind die Fotos nach Vereinbarung zu besichtigen.

In der Ausstellung NACHTSICHT zeigen zehn Münchner Architekturfotografinnen und Architekturfotografen in ihren Arbeiten einen nächtlichen Blick auf unsere Umgebung. Ob Gebäude, Stadt oder Landschaft, bei Dämmerung und Dunkelheit wirken vertraute Situationen ungewohnt. Mit Arbeiten von Edward Beierle, Bernhard Betancourt, Michael Heinrich, Florian Holzherr, Markus Lanz, Stefan Müller-Naumann, Ben Nagorsen, Simone Rosenberg, Ingrid Scheffler und Rainer Viertlböck.

69) Event: NACHTSCHICHT - Lange Nacht der Architekturbüros
Freitag, 3. Juli 2015 ab 18.00 Uhr
Veranstalter: BE URBAN muenchenarchitektur.com
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Nach dem Erfolg der letzten Jahre findet auch heuer die von muenchenarchitektur organisierte "NACHTSCHICHT - Lange Nacht der Architekturbüros" am Freitag, 3. Juli 2015 statt. Die interessantesten Münchner Architekturbüros laden einen Abend lang zu sich ein, um ihre Projekte zu präsentieren und allen interessierten Besuchern für Fragen zur Verfügung zu stehen. Die Büros öffnen von 18.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr und sorgen für Getränke und Snacks. Anschließend treffen sich alle Teilnehmer und Besucher zur traditionellen Closing Party. Auch diesmal wird ein kleiner (nicht ganz ernst gemeinter) Ideenwettbewerb mit dem Titel „Isarphilharmonie Freestyle“ - in Anlehnung an den Wettbewerb im Vorjahr "Theresienwiese Freestyle" - ausgelobt. Jedes teilnehmende Büro wird eine Idee zur Lösung des Konzertsaalproblems in München entwickeln und diese am Abend zeigen.

Auch wir von CAD-Solutions nehmen teil mit der Ausstellung „NACHTSICHT“. Zehn Münchner Architekturfotografinnen und Architekturfotografen zeigen in ihren Arbeiten einen nächtlichen Blick auf unsere Umgebung. Ob Gebäude, Stadt oder Landschaft, bei Dämmerung und Dunkelheit wirken vertraute Situationen ungewohnt.

70) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
Mittwoch, 8. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Die Teilnahme ist für Interessenten kostenfrei
Inhalte siehe Schnupperseminar vom 16. Juni 2015

71) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschicht in Würzburg
Mittwoch, 8. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Anmeldung erforderlich, Inhalte siehe Sonderschichten in Nürnberg

72) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in Regensburg
Donnerstag, 9. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Donnerstag, 9. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Kino im Andreasstadel, Andreasstraße 28, 93059 Regensburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Anmeldung erforderlich, Inhalte siehe Sonderschichten in Nürnberg

73) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
Donnerstag, 16. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr
Das OBERHAUS, Oberhaus 1, 94034 Passau
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Die Teilnahme ist für Interessenten kostenfrei
Inhalte siehe Schnupperseminar vom 16. Juni 2015

74) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschicht in Passau
Donnerstag, 16. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Das OBERHAUS, Oberhaus 1, 94034 Passau
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Anmeldung erforderlich, Inhalte siehe Sonderschichten in Nürnberg

LAUFENDE AUSSTELLUNGEN

75) Ausstellung: Florian Holzherrr „15 Jahre Kunst und Architekturdokumentation“
Bis 22. Mai 2015
Bosco Gauting, Oberer Kirchenweg 1, 82131 Gauting

76) Ausstellung: Wettbewerbsergebnisse „Campus Süd und Hochhaus Baierbrunner Straße“
Bis 25. Mai 2015
Hofmannstraße 63, Gebäude 1.749, EG (Zugang über Siemensallee), 81379 München
Montag bis Freitag von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Info)

77) Ausstellung: „The North of Munich: Stuck in Transition?“
Bis 29. Mai 2015
Stadtwerke München GmbH, Foyer B, Emmy-Noether-Straße 2, 80992 München
Veranstalter: TU München, Lehrstuhl für Raumentwicklung

78) Ausstellung: David Adjaye - Form, Gewicht, Material
Bis 31. Mai 2015
Haus der Kunst, Prinzregentenstraße 1, 80538 München

79) Ausstellung: ZOOM! Architektur und Stadt im Bild
Bis 21. Juni 2015
Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München

80) Ausstellung: Positionen der aktuellen Architekturfotografie
Bis Ende Juni 2015
HighLight Towers, Mies-van-der-Rohe-Straße 6, 80807 München
Eine Ausstellung des Architekturmuseums Schwaben

81) Ausstellung: Unbebautes Salzburg
Bis 12. Juli 2015
Museum der Moderne Salzburg, Mönchsberg 32, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Initiative Architektur in Kooperation mit Museum der Moderne Salzburg

82) Ausstellung: „Flugzeuge“ von Hans-Jörg Georgi, Atelier Goldstein
Bis 26. Juli 2015
Luftmuseum Amberg, Eichenforstgäßchen 12, 92224 Amberg

83) Ausstellung: WALHALLA 2015 - Fotografien von Marcus Ebener
Bis 27. September 2015
Tempel Museum Etsdorf, Rangersgaß 21, 92272 Etsdorf

DIVERSES

84) Auslobung: Iconic Awards. Architecture. Interior. Product. Communication. Concept
Bis 22. Mai 2015
Auslober: Rat für Formgebung / German Design Council
Ganzheitlich vernetzt - der internationale Wettbewerb für Architekten, Designer, Bauwirtschaft und Industrie. Die Iconic Awards sind der erste neutrale internationale Architektur- und Designwettbewerb, der die Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt. Die ganze Welt der Architektur. Prämiert werden visionäre Architektur, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie in fünf Hauptkategorien. Damit lenkt der Wettbewerb den Blick auf die elementare Bedeutung des Zusammenspiels einzelner Gewerke. Der Fokus liegt auf der ganzheitlichen und konsistenten Inszenierung von Produkten in der Baukunst.

85) Auslobung: Alpitecture Award
Bis 29. Mai 2015
Auslober: EOS, Ausschreibungsunterlagen
Unter dem Titel „Architektur der Mehrwert im Tourismus“ sind Architekten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgefordert, realisierte Bauprojekte, die in der Zeit von 2008 bis 2014 gebaut wurden, einzureichen. Die Einreichungen werden am 12. Juni 2015 im Museion - dem Museum für moderne und zeitgenössische Kunst - in Bozen ausgestellt. Die zehn erfolgreichsten Projekte werden in Anwesenheit der Jury in kurzen Vorträgen präsentiert. Die Exposition wird mit der Preisverleihung der besten Konzepte zur Tourismus Architektur komplettiert.

86) Auslobung: Auszeichnung Guter Bauten Franken 2015 / Architekturpreis Franken
Einreichungen bis 8. Juni 2015 um 24.00 Uhr
Auslober: Bund Deutscher Architekten BDA, Kreisverbände Nürnberg- Mittelfranken-Oberfranken und Würzburg-Unterfranken
Auslobungsunterlagen unter www.frankenpreis.de

87) Auslobung: EUROPEAN 13 - The Adaptable City
Einreichung bis 30. Juni 2015
Auslober: Deutsche Gesellschaft zur Förderung von Architektur, Wohnungs- und Städtebau e.V.
„Adaptable City 2” erweitert das im vorangegangenen Wettbewerb aufgerufene Thema der „Stadt im Wandel“ hin zu mehr Selbstorganisation, zu neu interpretierten Formen des Teilens und zu offenen Planungsprozessen, die Akteursvielfalt ermöglichen und flexibel auf die sich ändernde urbane Kultur reagieren können. Resilienz im Kontext sich grundlegend wandelnder Stadtstrukturen ist ebenso ein Thema wie die Stärkung des sozialen Zusammenhalts in der Stadtgesellschaft oder die Auseinandersetzung mit neuen Methoden einer Stadtökonomie vor dem Hintergrund von begrenzten Ressourcen und Energiewende. Es geht um ein Weiter- und Neudenken des Bisherigen, um Entwürfe für die künftige Stadt in Europa. Europan 13 bietet vier Kategorien von Standorten mit spezifischen Fragestellungen an.

88) Lektüre: MAP - München Architektur Programm 05/2015
Herausgeber: Architekturmuseum der TU München
In der aktuellen Ausgabe MAP 05/2015 widmet Rainer Barthel Frei Otto einen Nachruf. Ausserdem finden Sie ein Interview mit Giles Smith und Joe Halligan von Assemble Studio aus London.

89) Lektüre: Standpunkte 05/2015 des Münchner Forum
Herausgeber: Münchner Forum e.V.
Die Mai-Ausgabe befasst sich diesmal mit den Themenschwerpunkten „zweiter Konzertsaal“.
Sie können die Ausgabe unter diesem Link herunterladen.

90) Impressum
Dieser Newsletter wurde sorgfältig von uns zusammengestellt. Ein Teil der Veranstaltungen erfordert eine Anmeldung. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, 22. Juni 2015. Redaktionsschluss ist am Freitag, den 19. Juni 2015. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit unserem Newsletter erreichen wir über 17.000 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Bayern. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an info@graphisoft-muenchen.de.

CAD-Solutions Martin Schnitzer
GRAPHISOFT Center

Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

Fürther Straße 244a, Gebäude 8, 90429 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Telefon 0941-46114811, Fax 0941-46114813
info@graphisoft-regensburg.de
www.graphisoft-regensburg.de