Architektur News Bayern 07/2015

Guten Tag!

Hier sind wir wieder mit allen aktuellen Terminen rund um Architektur und Baukultur vom 22. Juni bis 19. Juli 2015 für die Regionen München/Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz sowie Mittel-/Ober- und Unterfranken. In Kürze sind die Termine auch hier auf unserer Webseite zu finden: Architektur News Bayern KW 26 bis 29/2015

01) Aufruf: Architekturschule in der Karlstraße 6 soll bleiben
02) CAD-Solutions: Neuer Mitarbeiter für Support und Schulung
03) Ausstellung: „Museum Peter Gehring“ - Kunst und Architektur
04) Vortrag: Montagsreihe TU München - Atelier Amont, Schweiz
05) Vortrag: Wolf D. Prix „Über Architektur“
06) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
07) Vortrag: layer-departement of architecture_TUM „Schwammerlkönig“
08) Vortrag: 1000 Singapores - A Model of the Compact City
09) Vortrag: Dienstagsreihe Coburg - Knippers Helbig
10) Ausstellung: „Architektouren 2015“
11) Vortrag: mittwochsreihe architekturdesign - „Alles im Griff“
12) Vortrag: „Große Architektur - große Kunst“ Sir Peter Cook, Colin Fournier und Thom Mayne
13) Exkursion: „Flanier mit mir!“ Philosophie und Romantik um 1800
14) Vortrag: Building Gravity - a view on the contemporary architecture scene in Latin America
15) Ausstellung: Geniale Dilletanten
16) Film: Kathedralen der Kultur
17) Film: II. Architekturfilmtage Eichstätt
18) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
19) Führung: Hausbesuch - Gemeindezentrum Wettstetten
20) Ausstellung: Kunst braucht Standort - Offene Ateliers Dachauer Straße
21) Konzert: Dino Saluzzi und Anja Lechner
22) Literatur: LISAR Lesen an der Isar - Büchermarkt
23) Exkursion: Architektouren 2015
24) Exkursion: Stadtteilspaziergang ehemalige Funkkaserne Domakstraße
25) Vortrag: „Teilnehmen und Teilhaben - Wettbewerbe und Partizipation. Ein Dilemma?“
26) Vortrag: Montagsreihe TU München - GRUPPE, Schweiz
27) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in Nürnberg
28) Vortrag: Moderner Holzbau - energieeffizient und ökologisch
29) Film: „The Wounded Brick“
30) Vortrag: layer-departement of architecture_TUM „Symbiosis for MaximiliansForum“
31) Ausstellung: Bigger than life. Ken Adams Film Design
32) Ausstellung: Plätze in Deutschland 1950 und heute - eine Gegenüberstellung
33) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in München
34) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
35) Ausstellung: Der letzte Garten - Bauwerke des Abschieds
36) Tagung: Tag der Landschaftsarchitektur 2015
37) Ausstellung: NACHTSICHT - Architekturfotografie
38) Event: NACHTSCHICHT - Lange Nacht der Architekturbüros
39) Kunstaktion: Pasing by - 17 Kunstprojekte im Zentrum Pasings
40) Turnier: Münchner Architekten-Fußballturnier Coppa Oliva 2015
41) Vortrag: Nürnberg am Wasser - Konzepte und Planungen
42) Ausstellung: 13. RischArt_ WARTE ZEIT
43) Vortrag: Über Kulturtheorien und Architektur
44) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
45) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschicht in Würzburg
46) Ausstellung: Jahresausstellung 2015
47) Tagung: Mehrgeschossiger Holzbau in München
48) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in Regensburg
49) Diskussion: Baukulturwerkstätten - Infrastruktur und Landschaft
50) Vortrag: Alexander Neumeister „Züge und Reise-Landschaften“
51) Diskussion: Ein Flussbad für München?
52) Exkursion: Antike Stätten im Hachinger Tal - 1225 Jahre Nennung der Gemeinde Perlach
53) Diskussion: Hans Hollein baut "nicht in Salzburg"
54) Vortrag: Architektur als Buch
55) Diskussion: Salon Luitpold - Gebersalon für junge Flüchtlinge
56) Exkursion: „Flanier mit mir!“ Areas of moral relevante in architecture
57) Ausstellung: Paul Schneider- Esleben 1915-2005 - Ein Architekt der deutschen Nachkriegsmoderne
58) Tagung: Bayerischer Immobilienkongress 2015
59) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
60) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschicht in Passau
61) Forum und Exkursion: Dachbegrünung in München
62) Vortrag: Summer summit
63) Ausstellung: Norihiko Dan Architects - Symbiotic Thoughts of Architecture
64) Ausstellung: Numen/for use - out of balance
65) Exkursion: BauLustwandeln 16 Terra N Expedition Hauptbahnhof - revisited
66) Turnier: 7. Bayerischer Architekten Golf-Cup
67) Exkursion: Stadtteilspaziergang Ackermannbogen
68) Vortrag: Dialog- ein Abend, zwei Persönlichkeiten. Was macht die Eisbude vor dem Museum - Welche Kultur braucht unsere Gesellschaft?
69) Tagung: Shaping regional futures - Mapping, designing, transforming!
70) Ausstellung: ZOOM! Architektur und Stadt im Bild
71) Ausstellung: Positionen der aktuellen Architekturfotografie
72) Ausstellung: Unbebautes Salzburg
73) Ausstellung: Modellhafte Stadt- und Ortssanierung - Lebensräume für Bürger
74) Ausstellung: „Flugzeuge“ von Hans-Jörg Georgi, Atelier Goldstein
75) Ausstellung: WALHALLA 2015 - Fotografien von Marcus Ebener
76) Auslobung: EUROPEAN 13 - The Adaptable City
77) Recherche: Fassaden- oder Dachbegrünung in München
78) Lektüre: Deutsches Architektenblatt DAB Regional 06/2015
79) Lektüre: MAP - München Architektur Programm 06/2015
80) Lektüre: Standpunkte 06/2015 des Münchner Forum
81) Impressum


Mit besten Grüßen
Martin Schnitzer

VORSPANN

01) Aufruf: Architekturschule in der Karlstraße 6 soll bleiben
Webseite Architekturschule Karlstrasse
Petition Architekturschule Karlstrasse

Das Bayerische Kultusministerium beabsichtigt, die Architekturfakultät der Hochschule München aus dem Kunstareal im Zentrum der Stadt auf einen Campus in der Lothstraße umzusiedeln. Damit würde die Architekturschule, die auf die traditionsreiche Staatsbauschule und damit auf die älteste Bauschule ihrer Art im deutschsprachigen Raum - die Königliche Baugewerksschule - zurückgeht, ihrer kulturellen Umgebung und Identität beraubt werden.

Die Fakultät für Architektur und ihre Studierenden, die Alumni, die Freunde der Architekturschule in der Karlstraße 6, sowie zahlreiche Unterstützer des Anliegens fordern den Verbleib der Architekturschule im ersten Bauabschnitt des Standortes Karlstraße 6 - auch nach dem Umzug der Fakultäten 02 und 08 an den Campus Lothstraße. Unterstützen auch Sie dieses bildungspolitische Anliegen, unterzeichnen Sie die Petition und treten Sie dem Freundeskreis bei!

02) CAD-Solutions: Neuer Mitarbeiter für Support und Schulung
Seit 15. Juni 2015 haben wir bei CAD-Solutions einen neuen Mitarbeiter: Franco Bastian unterstützt ab sofort unsere Kunden von unserem Nürnberger Büro aus bei technischen Fragen rund um ARCHICAD telefonisch sowie im Rahmen von Schulungen und Workshops. Herr Bastian hat in Leipzig Architektur studiert und dort seinen Abschluss als Diplom-Ingenieur (FH) gemacht. Mit ARCHICAD hat er seit mehr als zehn Jahren intensiv im Studium und in diversen Büros gearbeitet.

TERMINE

03) Ausstellung: „Museum Peter Gehring“ - Kunst und Architektur
Vom 21. Juni bis 31. August 2015 und vom 1. Oktober 2015 bis 30. April 2016
Im Eichgehölz 15 (Nähe Botanische Garten), 80997 München
Vom 21. Juni bis 5. Juli 2015 täglich geöffnet von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Tram 17 Amalienburgstraße, Parken bitte in der Waldhornstraße!
Anschließend bis 31. August 2015 und vom 1. Oktober 2015 bis 30. April 2016
geöffnet jeweils sonntags von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung
Skulpturen, Collagen, Bilder, Zeichnungen, Skulpturengarten
Information unter Telefon 089/3002359

In der Süddeutschen Zeitung vom 20./21. Juni 2015 schreibt Gottfried Knapp: "Der Alleskönner - Peter Gehring war Architekt und Musiker. Die Eröffnung des ihm gewidmeten Museums in seinem einstigen Wohnhaus zeigt: Er war überhaupt einer der vielseitigsten Künstler seiner Zeit." Den vollständigen Artikel finden Sie hier. In der "kulturwelt" des Bayerischen Rundfunks gibt es einen Bericht und einen Audiobeitrag zum Museum Peter Gehring.

04) Vortrag: Montagsreihe TU München - Atelier Amont, Schweiz
Montag, 22. Juni 2015 um 19.00 Uhr
TU München, Theodor-Fischer-Hörsaal 0360, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten
Referenten: Atelier Amont, Schweiz
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

05) Vortrag: Wolf D. Prix „Über Architektur“
Montag, 22. Juni 2015 um 20.00 Uhr
aut. architektur und tirol, Im Adambräu, Lois Welzenbacher Platz 1, A-6020 Innsbruck
Referent: Wolf D. Prix, Coop Himmelb(l)au, Wien

In der letzten Woche der Ausstellung verdichtet sich dieses Programm, an vier Tagen wurden von Volker Giencke international renommierte ArchitektInnen eingeladen, ihre Statements zur Zukunft der Architektur abzugeben. Erster Gast ist Wolf D. Prix, Mitbegründer des seit Ende der 1960er Jahre international tätigen, avantgardistischen Architekturbüros COOP HIMMELB(L)AU. Der 1942 geborene Architekt war lange Jahre Professor an der Universität für angewandte Kunst in Wien und Gastprofessor an zahlreichen Universitäten weltweit. Zu seinen jüngst realisierten Projekten zählen das Musée de Confluences in Lyon und die vor kurzem eröffnete Europäische Zentralbank in Frankfurt.

06) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
Dienstag bis Donnerstag, 23. bis 25. Juni 2015, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München

Im ARCHICAD Grundkurs werden alle wesentlichen ARCHICAD Werkzeuge, Bauteile und Funktionen detailliert erklärt. Dies geschieht anhand eines Beispielprojekts, in dem der Einsatz von ARCHICAD in allen Bearbeitungsphasen vom Entwurf über die Eingabeplanung bis hin zur Werk- und Detailplanung gezeigt wird. Behandelt werden alle wesentlichen ARCHICAD-Werkzeuge für alle relevanten Leistungsphasen, Gebäudemodell, Bauteile, Funktionen, Planlayout, Datenaustausch, Raumbuch, Massenberechnung, Visualisierung.

07) Vortrag: layer-departement of architecture_TUM „Schwammerlkönig“
Dienstag, 23. Juni 2015 um 19.00 Uhr
MaximiliansForum, Maximilianstraße 38, 80539 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur der TU München
in Kooperation mit dem Kulturreferent München u.a.

Vortrag, Gespräch und Pilze sammeln mit dem Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und öffentlichen Raum, Felix Lüdicke, Felix Metzler und Studierenden. Unter dem Titel „layer_department of architecture“ befassen sich vier Lehrstühle der Fakultät für Architektur der TU München zu unterschiedlichen Schwerpunkten mit dem MaximiliansForum. Dabei werden die klimatischen Bedingungen erfasst und ausgewertet, die historische Bedeutung des Forums und seiner Umgebung fotografisch analysiert und interpretiert, das städtebauliche Potenzial und dessen Relevanz erforscht sowie ein landschaftsplanerisches Experiment im Untergrund verwirklicht.

08) Vortrag: 1000 Singapores - A Model of the Compact City
Dienstag, 23. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Maristen-Gymnasium Furth, Klosterstraße 6, 84095 Furth
Referenten: Prof. Florian Schätz, Singapur National University
Wilhelm Zett, Eck-Fehmi-Zett Architekten, Landshut

09) Vortrag: Dienstagsreihe Coburg - Knippers Helbig
Dienstag, 23. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Hochschule Coburg, Audimax Campus Design, Am Hofbräuhaus 1a, 96245 Coburg
Veranstalter: Studentisches Organisationsteam „Dienstagsreihe“
Referent: Boris Peter, Knippers Helbig, Stuttgart
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

10) Ausstellung: „Architektouren 2015“
Dienstag, 23. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Offenes Büro des DLZ Bau, Lorenzer Straße 30, 90402 Nürnberg
Veranstalter: Treffpunkt Architektur Ober- und Mittelfranken der Bayerischen Architektenkammer
Ausstellung bis 10. Juli 2015

11) Vortrag: mittwochsreihe architekturdesign - „Alles im Griff“
Mittwoch, 24. Juni 2015 um 19.30 Uhr
Akademie der Bildenden Künste, Auditorium im Neubau, Akademiestraße 4, 80799 München
Veranstalter: Studiengang Innenarchitektur
Referent: Wolfgang Reul, fsb

12) Vortrag: „Große Architektur - große Kunst“ Sir Peter Cook, Colin Fournier und Thom Mayne
Mittwoch, 24. Juni 2015 um 20.00 Uhr
aut. architektur und tirol, Im Adambräu, Lois Welzenbacher Platz 1, A-6020 Innsbruck

Der Kunstbegriff ist dem heute geführten Architekturdiskurs so gut wie verloren gegangen. Die vom ./studio3 eingeladenen Vortragenden - Sir Peter Cook, Colin Fournier und Thom Mayne - stehen mit ihrem architektonischen Werk dagegen. Sir Peter Cook war Mitglied der avantgardistischen Architektengruppe Archigram und begründete den legendären Ruf der Bartlett School of Architecture. Gemeinsam mit dem Architekten und Stadtplaner Colin Fournier - u. a. Partner von Bernhard Tschumi beim Parc de la Villette in Paris - plante er das Kunsthaus in Graz. Colin Fournier erhielt 2014 den Prize of Excellence in Architecture des ./studio3. Thom Mayne gründete 1972 das Architekturbüro Morphosis in Los Angeles und ist Gründungsmitglied der SCI-Arc. Seine Architektur ist kompromisslos intellektuell, seine Skulpturen sind holistische Kunstobjekte. „I am interested to find beauty ...“. Er erhielt 2005 den Pritzker Preis, die höchste Auszeichnung für Architektur.

13) Exkursion: „Flanier mit mir!“ Philosophie und Romantik um 1800
Donnerstag, 25. Juni 2015 um 16.00 Uhr
Treffpunkt: Maxbrunnen, Maxplatz, 96047 Bamberg
Veranstalter: BDA Bayern in Kooperation mit der Fränkischen Gesellschaft für Philosophie

Unter dem Motto „Flanier mit mir! Architekturphilosophische Spaziergänge“ finden in diesem Jahr in Bamberg fünf Veranstaltungen statt, die sich mit philosophischen Aspekten der Architektur auseinander setzen. Die Stiftung des BDA Bayern veranstaltet diese Reihe zusammen mit der Universität Bamberg und der Fränkischen Gesellschaft für Philosophie.

14) Vortrag: Building Gravity - a view on the contemporary architecture scene in Latin America
Donnerstag, 25. Juni 2015 um 18.30 Uhr
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller Ring 25, 80333 München
Referent: Fernando Luiz Lara, University of Texas

15) Ausstellung: Geniale Dilletanten
Donnerstag, 25. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Haus der Kunst, Prinzregentenstraße 1, 80538 München
Ausstellung bis 11. Oktober 2015

"Geniale Dilletanten" lautete 1981 der absichtlich falsch buchstabierte Titel eines Musikfestivals in Berlin. Er wurde zum Synonym für die kurze Epoche des Aufbruchs der künstlerischen Alternativszene in Deutschland. Den Akteuren ging es um das unabhängige Produzieren von Platten, Konzerten und Ausstellungen, die Neugründung von Magazinen, Galerien und Clubs, aber auch um lautstarken Protest gegen den kulturellen Mainstream. Die Ausstellung präsentiert die große Bandbreite dieser Subkultur ausgehend von sieben Musikbands sowie Künstlern, Filmemachern und Designern.

16) Film: Kathedralen der Kultur
Donnerstag, 25. Juni 2015 um 19.30 Uhr
galerie riedmiller, Thal, Unterthal 33, 87730 Bad Grönenbach
Veranstalter: galerie riedmiller, Bayerische Architektenkammer u.a.
Kathedralen der Kultur lässt sechs hervorragende und höchst unterschiedliche Bauwerke für sich selbst sprechen. Das Filmprojekt erkundet, wie Gebäude unsere Kultur reflektieren. Sechs renommierte internationale Regisseure verleihen diesem Gemeinschaftsprojekt ihren jeweils eigenen Stil und beantworten in einer unverwechselbaren Handschrift die Frage: „Wenn Gebäude sprechen könnten, was würden sie uns erzählen?“

17) Film: II. Architekturfilmtage Eichstätt
Donnerstag bis Samstag, 25. bis 27. Juni 2015
Filmstudios im alten Stadttheater Eichstätt, Residenzplatz 17, 85072 Eichstätt
Veranstalter: Hans Döllgast Freunde, komplettes Programm

18) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
Freitag, 26. Juni 2015 von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München
Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Die Teilnahme ist für Interessenten kostenfrei

Von der Skizze zum Modell - So lautet das Motto unseres bewährten ARCHICAD Schnupperseminars für Interessenten. Es richtet sich an Architekten, Innenarchitekten und Planer von Büros, die bisher noch nicht mit ARCHICAD arbeiten. Sie erstellen in rund drei Stunden unter kompetenter Anleitung ein Virtuelles Gebäudemodell und lernen so die Leistungsfähigkeit von ARCHICAD ganz praktisch kennen.

19) Führung: Hausbesuch - Gemeindezentrum Wettstetten
Freitag, 26. Juni 2015 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Gemeindezentrum Wettstetten, Kirchplatz 10, 85139 Wettstetten
Veranstalter: Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e.V. und Referat Baukultur und Landwirtschaftspflege
Führung: Architekten Bembe Dellinger, Greifenberg

20) Ausstellung: Kunst braucht Standort - Offene Ateliers Dachauer Straße
Freitag, 26. Juni 2015 um 17.00 Uhr (Eröffnung)
Samstag + Sonntag, 27./28. Juni 2015 von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Atelierhaus, Dachauer Straße 110g, 80636 München
Veranstalter: Atelierhaus Dachauer Straße e.V.

Künstler/innen: Caterina Albert, Verena Appel, Johanna Berüter, Burkard Blümlein, Irene Fastner, Susanne Koch, Dieter Kunz, Carolin Leyck, Kuno Lindenmann, Nina Annabelle Märkl, M + M, Sigrid Pahlitzsch, Cosy Pièro, Luise Ramsauer, Sara Rogenhofer, Michael Runschke, Esther Rutenfranz, Dieter Villinger und Uli Zwerenz.

21) Konzert: Dino Saluzzi und Anja Lechner
Freitag, 26. Juni 2015 um 20.30 Uhr
Am Roseneck 18 im Stadel, 83209 Prien
Veranstalter: Kultur am Roseneck
Keine Parkmöglichkeit am Haus! Bitte die Parkplätze am See benützen!
Vorbestellung unter mail(at)artefakt-kulturamroseneck.de

Dino Saluzzi, einer der herausragenden Künstler Lateinamerikas, in dessen Musik sich die Tradition des argentinischen Tangos und der Folklore seines Landes spiegelt wie die Einflüsse der europäischen klassischen Moderne. In seinem reichhaltigen musikalischen Leben hat sein Bandoneon mit unverwechselbarer Stimme unzählige Geschichten gesungen, in Dörfern und Städten, in Kirchen, Theatern und Jazzclubs, bei Kammermusikabenden und internationalen Festivals. Anja Lechner, ist heute eine der vielseitigsten Cellistinnen, der es gelingt, die Kluft zwischen zeitgenössischer und traditioneller Musik, zwischen Ost und West, Arrangiertem und Improvisiertem zu überbrücken. Die Poesie ihrer Interpretationen übergreift Kulturen, Genres, Stile, und tangiert Grenzbereiche der notierten und improvisierten Musik.

Seit Mitte der neunziger Jahre stehen der argentinische Bandoneonist und Komponist Dino Saluzzi und die deutsche Cellistin Anja Lechner im musikalischen Dialog: Sie spielen eine neue Kammermusik, die ihre Wurzeln in der Tradition der argentinischen Folklore, vor allemdem reich facettierten Tango, hat; eine musikalische Form, die von den beiden Musikern so unterschiedlicher Herkunft genuin entwickelt, ja erfunden wurde und sich in einer stetigen Entwicklung im Zusammenspiel, in Improvisation und Wechselspiel immer wieder erneuert, freier und zugleich dichter in der Textur wird. In ihrem Programm bilden die Kompositionen des virtuosen Bandoneonspielers Saluzzi das Zentrum, in dessen Kern der alte Tango „Ojos Negros" von Vicente Greco steht.
„
Ojos Negros“ heißt auch die weltweit akklamierte CD, die das Duo bei ECM eingespielt hat. Später folgte dann „El Encuentro“ mit dem Metropol Orchestra und 2011 erschien „Navidad de los Andes“ im Trio, zusammen mit Dino Saluzzis Bruder, Cuchara Felix Saluzzi am Saxophon. Die klassisch ausgebildete Cellistin entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für den Tango. Ihre Begegnung mit dem Poeten des Bandoneons Dino Saluzzi eröffnete ihr eine neue Welt, wie sie selbst sagt, denn die Musik, die er spielte, war ganz und gar seine eigene, schöpfend aus einem Reservoir vitaler Traditionen, die Kraft und Temperament, aber auch Wärme und Gelassenheit seiner lateinamerikanischen Heimat in Szene setzt. Saluzzi seinerseits hebt Anjas stilistische Unabhängigkeit hervor, ihre Hingabe an das gemeinsame Musizieren. Sie ist Teil der Musik geworden, sagt er, ohne sich von ihren Wurzeln zu lösen. "Sie macht nicht den Versuch, Tangospieler zu imitieren, nein, sie hat ihren eigenen Ton, ihre Charakteristik, und das macht den kulturellen Reichtum unseres Projekts aus.“

22) Literatur: LISAR Lesen an der Isar - Büchermarkt
Samstag, 27. Juni 2015 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Fußgängerpromenade entlang der Widenmayerstraße, München
Veranstalter: SIAF e.V., Claudia Seifert, www.buecherflohmarkt-lisar.com

23) Exkursion: Architektouren 2015
Samstag + Sonntag, 27./28 Juni 2015
Veranstalter: Bayerische Architektenkammer

Das letzte Wochenende im Juni ist für Architekturbegeisterte inzwischen ein fester Veranstaltungstermin, denn dann lädt die Bayerische Architektenkammer zu den „Architektouren“ ein: diesmal am 27. und 28. Juni 2015. Gemeinsam mit ihren Architekten, Landschafts- und Innenarchitekten öffnen Bauherren die Türen zu neuen Bauten und Umbauten, zu neu gestalteten Freiräumen und Gärten sowie zu interessanten Innenarchitekturprojekten. Wie immer können Sie sich über das Architektouren-Booklet und auf die Website der Bayerischen Architektenkammer über alle Projekte und Besuchszeiten, das Rahmenprogramm sowie die Termine der „kinderArchitektouren“ informieren. Nicht zuletzt steht Ihnen auch wieder die „Architektouren-App“ zur Verfügung: So erhalten Sie auch unterwegs alle wichtigen Informationen über die Projekte der Architektouren.

24) Exkursion: Stadtteilspaziergang ehemalige Funkkaserne Domakstraße
Montag, 29. Juni 2015 um 18.00 Uhr
Treffpunkt: Endhaltestelle Tram 23 Schwabing Nord
Veranstalter: Bauzentrum München
Leitung: Susanne Flynn, Dipl.-Ing., Architektin

25) Vortrag: „Teilnehmen und Teilhaben - Wettbewerbe und Partizipation. Ein Dilemma?“
Montag, 29. Juni 2015 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Referenten: Dipl.-Ing. Helmut Steyrer, Architekt, Münchner Forum e.V.
Prof. Dipl.-Ing. Jórunn Ragnasdóttir, Architektin, Lederer Ragnasdóttir Oei, Stuttgart

26) Vortrag: Montagsreihe TU München - GRUPPE, Schweiz
Montag, 29. Juni 2015 um 19.00 Uhr
TU München, Theodor-Fischer-Hörsaal 0360, Arcisstraße 21, 80333 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten
Referenten: GRUPPE, Schweiz
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Zur Bereicherung des Architekturdiskurses findet im Sommer 2015 eine Vortragsreihe an der TU München statt, zu der zehn inspirierende Architekturbüros aus den unterschiedlichsten Teilen Europas eingeladen sind, über ihre Ideen und Projekte zu sprechen. Die meisten von ihnen haben noch nicht gebaut, einige haben bereits erste Projekte realisiert. Was sie alle verbindet, ist eine ambitionierte Arbeitsweise. Dabei wird jedem Projekt bis in den Maßstab des handwerklich gearbeiteten Details sorgfältige Aufmerksamkeit geschenkt. Ihre realisierten und unrealisierten Projekte sind geistreich und radikal, vielversprechend und optimistisch.

27) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in Nürnberg
Dienstag, 30. Juni 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Dienstag, 30. Juni 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Dienstag, 7. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Dienstag, 7. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Dienstag, 14. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Dienstag, 14. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern, Fürther Straße 244a, „Auf AEG“, Gebäude 8, 90429 Nürnberg
Anmeldung erforderlich

Am 5. Mai 2015 hat GRAPHISOFT das Erscheinen von ARCHICAD 19 angekündigt. Alle ArchiCARD-Kunden erhalten ARCHICAD 19 automatisch im Juni/Juli 2015 zugesandt. Wir zeigen Ihnen rechtzeitig alle Neuerungen und legen dazu unsere kostenfreien ARCHICAD 19 Sonderschichten in München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg und Passau ein! Nutzen Sie diese Gelegenheit zur Preview und melden Sie sich am besten gleich an. Es stehen mehrere Termine zur Auswahl

28) Vortrag: Moderner Holzbau - energieeffizient und ökologisch
Dienstag, 30. Juni 2015 um 18.00 Uhr
Bauzentrum München, Willy Brandt Allee 10, 81829 München
Veranstalter: Bauzentrum München
Referentin: Beatrice Kopff

29) Film: „The Wounded Brick“
Dienstag, 30. Juni 2015 um 18.30 Uhr
Mittwoch, 1. Juli 2015 um 21.00 Uhr
Kinoptikum Landshut, Nahensteig 189, 84028 Landshut
Veranstalter: Architektur und Kunst e.V. Landshut
„The Wounded Brick“, I/A/D 2014, 86 min.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Ein Filmessay über Visionen, Hoffnungen und Scheitern bei der Suche nach menschengerechtem Wohnen im Kampf mit wirtschaftlichen und politischen Interessen. Die Filmemacher Sue-Alice Okukubo und Eduard Zorzenoni treffen auf Architekten, Stadtplaner, Soziologen und Betroffene des Erdbebens 2009 in den italienischen Abruzzen.

30) Vortrag: layer-departement of architecture_TUM „Symbiosis for MaximiliansForum“
Dienstag, 30. Juni 2015 um 19.00 Uhr
MaximiliansForum, Maximilianstraße 38, 80539 München
Veranstalter: Fakultät für Architektur der TU München
in Kooperation mit dem Kulturreferent München u.a.

Vortrag und Gespräch mit dem Lehrstuhl für Gebäudetechnologie und klimagerechtes Bauen mit Ebru Özseçen, Daniele Santucci und Studierenden. Unter dem Titel „layer_department of architecture“ befassen sich vier Lehrstühle der Fakultät für Architektur der TU München zu unterschiedlichen Schwerpunkten mit dem MaximiliansForum. Dabei werden die klimatischen Bedingungen erfasst und ausgewertet, die historische Bedeutung des Forums und seiner Umgebung fotografisch analysiert und interpretiert, das städtebauliche Potenzial und dessen Relevanz erforscht sowie ein landschaftsplanerisches Experiment im Untergrund verwirklicht.

31) Ausstellung: Bigger than life. Ken Adams Film Design
Dienstag, 30. Juni 2015
Kunstfoyer, Maximilianstraße 53, 80539 München
Veranstalter: Versicherungskammer Kulturstiftung
Ausstellung bis 13. September 2015

32) Ausstellung: Plätze in Deutschland 1950 und heute - eine Gegenüberstellung
Mittwoch, 1. Juli 2015 um 18.30 Uhr
Servicezentrum der Lokalbaukommission, Blumenstraße 19, 80331 München
Veranstalter: Deutsches Institut für Stadtbaukunst an der TU Dortmund in Kooperation mit dem BDA Bayern
Konzeption: Prof. Christoph Mäkler
Referenten: Frau Prof. Dr. Elisabeth Merk
Prof. Christoph Mäckler, Direktor Deutsches Institut für Stadtbaukunst an der TU Dortmund
Hannes Rössler, Vorsitzender der Stiftung des BDA Bayern
Ausstellung bis 14. September 2015

Plätze sind mehr als unbebaute Orte in der Stadt. Seit Jahrhunderten spielen sie eine wichtige Rolle im städtischen Leben. Sie sind Treffpunkte, Handelsräume und repräsentative Zentren, an denen bedeutende Bauwerke stehen. In den 1950er bis 1970er Jahren jedoch sorgte das Leitbild der „verkehrsgerechten Stadt“ für massive Eingriffe in die Struktur deutscher Plätze. Viele wurden zu reinen Verkehrsknotenpunkten ohne jegliche Aufenthaltsqualität. Auch Plätze, die den Krieg unbeschadet überstanden hatten, wurden nun Opfer einer rigiden Stadtplanung. Die Ausstellung spiegelt Photographien deutscher Plätze aus den 1950er Jahren - erweitert um zwei Beispiele in München - mit aktuellen Aufnahmen vom gleichen Standort, um auf die Fehlplanungen und Versäumnisse in der Gestaltung des Stadtraums aufmerksam zu machen.

33) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in München
Mittwoch, 1. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr *** ausgebucht
Mittwoch, 1. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Donnerstag, 2. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr *** ausgebucht
Donnerstag, 2. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Mittwoch, 15. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Mittwoch, 15. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center München, Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Anmeldung erforderlich, Inhalte siehe Sonderschichten ab 30. Juni 2015 in Nürnberg

34) Seminar: ARCHICAD Grundkurs
Mittwoch bis Freitag, 1. bis 3. Juli 2015, jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Fürther Straße 244a, „Auf AEG“, Gebäude 8, 90429 Nürnberg
Inhalte siehe Grundkurs vom 23. bis 25. Juni 2015 in München

35) Ausstellung: Der letzte Garten - Bauwerke des Abschieds
Donnerstag, 2. Juli 2015 um 18.00 Uhr
Deutsche Gesellschaft für Christliche Kunst, Türkenstraße 16, 80333 München
Ausstellung bis 29. August 2015

36) Tagung: Tag der Landschaftsarchitektur 2015
Freitag, 3. Juli 2015 um 16.00 Uhr
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Stammgebäude A5, Raum A5.303, Am Hofgarten 6, 85354 Freising
Veranstalter: Fakultät Landschaftsarchitektur

37) Ausstellung: NACHTSICHT - Architekturfotografie
Freitag, 3. Juli 2015 von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr
CAD-Solutions Martin Schnitzer, Lindwurmstraße 95a (2. Innenhof), 80337 München
Findet statt im Rahmen der NACHTSCHICHT - Lange Nacht der Architekturbüros

Einführung: Dr. Hilde Strobl, Architekturmuseum der TU München
Die Ausstellung ist auch geöffnet am Samstag, 4. Juli 2015 von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr.
Bis zum 14. August 2015 sind die Fotos nach Vereinbarung zu besichtigen.

In der Ausstellung NACHTSICHT zeigen zehn Münchner Architekturfotografinnen und Architekturfotografen in ihren Arbeiten einen nächtlichen Blick auf unsere Umgebung. Ob Gebäude, Stadt oder Landschaft, bei Dämmerung und Dunkelheit wirken vertraute Situationen ungewohnt. Mit Arbeiten von Edward Beierle, Bernhard Betancourt, Michael Heinrich, Florian Holzherr, Markus Lanz, Stefan Müller-Naumann, Ben Nagorsen, Simone Rosenberg, Ingrid Scheffler und Rainer Viertlböck.

38) Event: NACHTSCHICHT - Lange Nacht der Architekturbüros
Freitag, 3. Juli 2015 ab 18.00 Uhr
Veranstalter: BE URBAN muenchenarchitektur.com
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

Die interessantesten Münchner Architekturbüros laden einen Abend lang zu sich ein, um ihre Projekte zu präsentieren und allen interessierten Besuchern für Fragen zur Verfügung zu stehen. Die Büros öffnen von 18.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr und sorgen für Getränke und Snacks. Anschließend treffen sich alle Teilnehmer und Besucher zur traditionellen Closing Party. Auch diesmal wird ein kleiner (nicht ganz ernst gemeinter) Ideenwettbewerb mit dem Titel „Isarphilharmonie Freestyle“ - in Anlehnung an den Wettbewerb im Vorjahr "Theresienwiese Freestyle" - ausgelobt. Jedes teilnehmende Büro wird eine Idee zur Lösung des Konzertsaalproblems in München entwickeln und diese am Abend zeigen.

Teilnehmer: ArchitekturWerkstatt Vallentin, ARNOLD/WERNER Architekten, art de lux - architecture + design, Benjamin Haupt Architekten, eins:33 Architektur | Interior Design, HENN, K+P Architekten und Stadtplaner, Kathrin Hootz Architektin BDA, nn-interiordesign & Mohrmann Licht und Medientechnik, Robert Meyer Architekten, SBA Architektur und Städtebau | Mann+Partner, Stenger2 Architektur, studio lot Architektur/Innenarchitektur, wesenfeld höfer architekten, WORKspace Schwabing. Auch wir von CAD-Solutions nehmen teil mit der Ausstellung „NACHTSICHT“, siehe oben.

39) Kunstaktion: Pasing by - 17 Kunstprojekte im Zentrum Pasings
Vom 3. bis 12. Juli 2015
Pasinger Zentrum im Umfeld der Gleichmann- und Bäckerstraße
Infopoint und Pelz Bar: Bodenseestraße 1, 81241 München
Veranstalter: Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung mbH (MGS)
Informationen mit Lageplan etc.

Mit Arbeiten von beierlegoerlich, Gabi Blum, Department für öffentliche Erscheinungen, Motoko Dobashi, Anita Edenhofer, Empfangshalle, Christian Engelmann, Stefano Giuriati, Hermann Hiller, Vincent Mitzev, Mathis Nitschke & Thomas Jonigk, Martin Schmidt, Stephanie Senge & Maike Gräf, Ingo Vetter, Albert Weis, Katharina Weishäupl und Silvia Wienefoet.

Der Münchner Stadtrat hat im Jahr 2010 ein mehrstufiges Kunstkonzept für das Pasinger Zentrum beschlossen, das mit den Kunst am Bau-Mitteln der Nordumgehung Pasing finanziert wird. Im Rahmen des letzten verbleibenden Bausteins sollen nun unter dem Titel „Pasing by“ mehrere Kunstprojekte im Umfeld der Gleichmann- und Bäckerstraße und des neu gestalteten Teilbereiches der Landsberger Straße verwirklicht werden. Über die Sommermonate hinweg präsentiert Pasing by 17 Projekte von Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit dem Münchner Stadtteil Pasing und seinem neu gestalteten Zentrum auseinandersetzen. Ihre Skulpturen, Installationen und Interventionen verwandeln Plätze und Häuserfassaden, Straßen, Geschäfte, Innenhöfe und Passagen. Ob im Vorübergehen oder aktiv im Rahmen zahlreicher Kunstaktionen: Pasing by lädt dazu ein, den öffentlichen Raum im Dialog mit der Kunst zu erleben. Während des Kunstfestivals vom 3. bis 12. Juli 2015 finden neben täglichen Performances und Rundgängen zu den Standorten von Pasing by Künstlergespräche, Präsentationen und Workshops in den Räumen des ehemaligen Pelzladens Schweisz am Pasinger Marienplatz statt.

40) Turnier: Münchner Architekten-Fußballturnier Coppa Oliva 2015
Samstag, 4. Juli 2015 von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr
FC Teutonia München e.V., Schwere-Reiter-Straße 13, 80637 München
anschließend Fest mit Siegerehrung, www.coppa-oliva.de
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center

41) Vortrag: Nürnberg am Wasser - Konzepte und Planungen
Dienstag, 7. Juli 2015 um 18.00 Uhr
Künstlerhaus im KunstKulturQuartier, Glasbau, Königsstraße 93, 90402 Nürnberg
Veranstalter: DGGL Bayern-Nord e.V.
Referenten: Dr. Klaus Köppel, Umweltamt Stadt Nürnberg
Maria Martens, Projektleitung "Nürnberg am Wasser"
Prof. Dr. Carlo W. Becker, bgmr Landschaftsarchitekten Berlin

42) Ausstellung: 13. RischArt_ WARTE ZEIT
Dienstag, 7. Juli 2015 um 18.00 Uhr
Hauptbahnhof München, Bayerstraße 10a, 80335 München
Veranstalter: RischArt
Ausstellung bis 19. Juli 2015

Beim 13. RischArt_Projekt setzen sich zehn künstlerische Positionen mit der Erfahrung des Wartens und der Zeit auseinander. Sie umkreisen das Thema auf vielschichtige Weise und in den unterschiedlichsten künstlerischen Medien wie Installationen, Interaktionen, Video, Performances und einer eigens für das Projekt produzierten App. Der Bahnhof als räumlicher Ort nimmt dabei eine zentrale Rolle ein: er ist Weltbühne, Transitort, Ziel oder Ausgangspunkt von Reisenden. Damit eng verbunden ist das Warten. Was löst Warten in mir aus? Wie gehe ich mit meiner Zeit um? Jeder kennt das Gefühl, das sich jedoch - je nach Situation des Wartens - immer wieder neu darstellt. Das Warten verfügt über verschiedenste Facetten und impliziert viele positive Aspekte, so das romantische Warten, wie auch der negative Aspekt des ungewissen Wartens. Warten kann kreativ sein, ein Lernprozess, der die Sinne für die Wahrnehmung des eigenen Ichs und der räumlichen Umgebung sensibilisiert. Zeit ist dadurch neu und anders erfahrbar, besonders vor dem Hintergrund einer Gesellschaft, in der nicht Geld sondern Zeit die eigentliche Währung zu sein scheint. Für zwei Wochen soll am Münchner Hauptbahnhof ein sozialer Raum entstehen, ein Ort der Inspiration und Kommunikation. Gleichzeitig ist die Ausstellung ein Angebot an Wartende, die Zeit für eine individuelle Begegnung mit den Kunstwerken zu nutzen. Künstler: Dörthe Bäumer, Matthias Beckmann, Willi Dorner, Ute Heim, Franziska und Sophia Hoffmann, Ligna, Wolfgang Stehle, Clea Stracke + Verena Seibt, Veronika Veit und Doris Weinberger.

43) Vortrag: Über Kulturtheorien und Architektur
Dienstag, 7. Juli 2015 um 19.00 Uhr
BDA Bayern, Türkenstraße 34, 80333 München
Veranstalter: Professur für Architektur- und Kulturtheorie Stephan Trüby und Architekturmuseum der TU München
Referenten: Susanne Hauser & Jochen Hörisch

44) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
Mittwoch, 8. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Die Teilnahme ist für Interessenten kostenfrei
Inhalte siehe Schnupperseminar vom 26. Juni 2015 in München

45) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschicht in Würzburg
Mittwoch, 8. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 Würzburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Nordbayern
Anmeldung erforderlich, Inhalte siehe Sonderschichten ab 30. Juni 2015 in Nürnberg

46) Ausstellung: Jahresausstellung 2015
Mittwoch, 8. Juli 2015 um 19.00 Uhr
Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, Ringstraße 60, 90480 Nürnberg
Ausstellung bis 12. Juli 2015

47) Tagung: Mehrgeschossiger Holzbau in München
Donnerstag, 9. Juli 2015 von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, 81829 München

Der mehrgeschossige urbane Holzbau ist in München noch ein zartes aber wachsendes Pflänzchen. Nach mehr als vier Jahren Einsatz für das "Netzwerk Holzbau München" unter der Leitung des Bauzentrum München lädt dieses nun zu dieser abschließenden Veranstaltung ein. Geboten werden Vorträge zu Techniken für den Holzbau im städtebaulichen Kontext, zu Bildungseinrichtungen aus Holz, sowie zu neuen Erkenntnissen aus Planung und Praxis. Ob und wie sich ein unabhängiges Netzwerk für den mehrgeschossigen Holzbau in München auf der inzwischen geschaffenen Basis weiter entwickeln kann, liegt künftig an den zahlreichen Markt-Akteuren aus den Bereichen Bau, Planung und Forschung. Diesen bietet das Bauzentrum München - wie auch allen andern im Baugeschehen - weiterhin seine Unterstützung an bei der Marktförderung und der Verbreitung von Innovationen und Qualitätsbewusstsein.

48) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschichten in Regensburg
Donnerstag, 9. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Donnerstag, 9. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Kino im Andreasstadel, Andreasstraße 28, 93059 Regensburg
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Anmeldung erforderlich, Inhalte siehe Sonderschichten ab 30. Juni 2015 in Nürnberg

49) Diskussion: Baukulturwerkstätten - Infrastruktur und Landschaft
Donnerstag, 9. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Freitag, 10. Juli 2015 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Regensburger Turnerschaft e.V. Halle, Schopperplatz 6, 93059 Regensburg
Veranstalter: Bundesstiftung Baukultur

Mit dem neuen Schwerpunkt „Stadt und Land“ sind die Baukulturwerkstätten 2015 in Deutschland unterwegs. Nach der ersten Werkstatt „Vitale Gemeinden“ im April in Kassel wird Regensburg am 9. und 10. Juli die zweite Station sein und widmet sich zum Thema „Infrastruktur und Landschaft“ den tiefgreifenden Veränderungen unserer Landschaften: Stadt und Land organisieren sich in Zeiten des demografischen Wandels um, moderne landwirtschaftliche Praktiken tragen meist wenig zur Erhaltung von Kulturlandschaften bei, der Klimawandel fordert räumliche Anpassungen und die Energiewende verändert Landschaftsbilder. Doch infrastrukturelle Maßnahmen müssen mit einer Verbesserung der Lebensqualität vor Ort einhergehen, zumal in ländlichen Räumen auch die soziale Versorgung zur Disposition steht. Einerseits fehlen Schulen, Krankenhäuser und Geschäfte in den Ortszentren, andererseits wachsen Gewerbegebiete für den überregionalen Markt stetig an. Und nach wie vor werden Einfamilienhausgebiete ohne Gestaltungsauflagen in Deutschland ausgewiesen. Die Werkstatt stellt Modelle vor, wie diesen Herausforderungen aktiv begegnet werden kann und lädt im Anschluss an die Projektvorstellungen zur Diskussion an Werkstatttischen ein. Es begrüßen u.a. Joachim Wolbergs, Oberbürgermeister Stadt Regensburg, Gunther Adler Stiftungsratvorsitzender Bundesstiftung Baukultur, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und Stiftungsvorstand Reiner Nagel.

50) Vortrag: Alexander Neumeister „Züge und Reise-Landschaften“
Donnerstag, 9. Juli 2015 um 18.30 Uhr
Oskar-von-Miller Forum, Oskar-von-Miller Ring 25, 80333 München

Design von Zügen und Reise-Landschaften steht beispielhaft für ein technik-orientiertes Design, bei dem Lebensdauer in Jahrzehnten gemessen wird, interdisziplinäre Teamarbeit die Zusammenarbeit bestimmt und Innovation nicht "anders um jeden Preis" bedeutet, sondern Optimierung und behutsame Weiterentwicklung. Unterschiedliche Projekte - vom Design für Hochgeschwindigkeitszügen bis zu Metros in Europa, Asien und Südamerika - sind Ausgangspunkte für Betrachtungen zu Designabläufen in der Praxis, zu unterschiedlichen Formen der Zusammenarbeit, aber auch zu Fragen wie Design in unserer Überflussgesellschaft stärker in einen umfassenden Produktkreislauf integrierbar wäre.

51) Diskussion: Ein Flussbad für München?
Donnerstag, 9. Juli 2015 um 19.00 Uhr
DAV Museum (Schlechtwetter) Kulturstrand (Gutes Wetter), Praterinsel 5, 80538 München
Veranstalter: Isarlust e.V.
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center
Geht doch gar nicht?! Die Idee von einem Flussbad in der Isar, mitten in München, offen für alle, wirkt tatsächlich auf den ersten Blick etwas mutig. Sie erscheint aber nicht mehr ganz so utopisch, wenn man auf derzeitige Flussentdeckungen in anderen europäischen Großstädten am Wasser blickt. Nachdem in Zürich bereits seit über hundert Jahren öffentlich und kostenlos zugängliche Flussbäder die Menschen erfreuen, kamen in den letzten Jahren Kopenhagen und Paris hinzu. Berlin und New York arbeiten derzeit an visionären Ideen zu neuen Flussbädern. Um 1900 gab es zudem im innerstädtischen Isarraum bereits ein öffentliches Flussbad in der heutigen “kleinen Isar”. Bis in die 70er Jahre durfte man auch im innerstädtischen Bereich der Isar schwimmen. Doch durch einem Stadtratsbeschluss ist das Baden zwischen Reichenbachbrücke und Tivolibrücke seit dem 30.12.1976 verboten. Übrigens ist das Baden in der südlichen Isar ja heute zulässig, wenn auch auf eigenes Risiko und ohne Beaufsichtigung. Jetzt geht es um die Innenstadt. Vor diesem Hintergrund stellen sich für den Isarlust e.V. Fragen: Kann das Baden im innerstädtischen Isarraum (wieder) möglich gemacht werden? Wo kann Platz sein für liberalisiertes Baden oder ein Flussbad, auch wenn die östliche „kleine Isar“ dem strengen Landschaftsschutz und ökologischen Funktionen vorbehalten bleiben soll? Und: wie lässt sich möglicherweise in der „großen Isar“, deren ökologische Durchgängigkeit dauerhaft durch Aufstauung unterbrochen ist, ein Flussbad in der Innenstadt umsetzen und finanzieren?

52) Exkursion: Antike Stätten im Hachinger Tal - 1225 Jahre Nennung der Gemeinde Perlach
Samstag, 11. Juli 2015 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Waldwirtschaft am Deiniger Weiher, Deininger Weiher 4, 82064 Straßlach-Dingharting
Veranstalter: Münchner Forum e.V.

53) Diskussion: Hans Hollein baut "nicht in Salzburg"
Samstag, 11. Juli 2015 um 15.00 Uhr
Museum der Moderne Salzburg, Mönchsberg 32, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Initiative Architektur
Moderation: Roman Höllbacher, Ausstellungskurator und Leiter der Initiative Architektur

Erich Pedevilla - Leiter des Archivs Hans Hollein und ehemaliger Mitarbeiter im Architekturbüro Hans Hollein - erläutert Holleins Entwürfe für Salzburg, unter anderem das Guggenheim-Museumsprojekt und gibt Auskunft über das Scheitern dieses außergewöhnlichen Konzeptes für Salzburg.

54) Vortrag: Architektur als Buch
Dienstag, 14. Juli 2015 um 19.00 Uhr
BDA Bayern, Türkenstraße 34, 80333 München
Veranstalter: Professur für Architektur- und Kulturtheorie Stephan Trüby und Architekturmuseum der TU München
Referenten: Burcu Dogramaci & Dietrich Erben

55) Diskussion: Salon Luitpold - Gebersalon für junge Flüchtlinge
Dienstag, 14. Juli 2015 um 20.00 Uhr
Salon Luitpold im Café Luitpold, Briennerstraße 11, 80333 München
Veranstalter: Salon Luitpold in Kooperation mit dem Magazin Hinterland
Eintritt frei. Anmeldung unter salon(at)cafe-luitpold.de

Expertenrunde und Tischgespräche u.a. mit Lichterkette e.V., Bellevue di Monaco eG, Initiative für Münchner Mädchen e.V., Trägerkreis Junge Flüchtlinge e.V. Mit ihren Demonstrationen für eine menschliche Flüchtlingspolitik und Willkommenskultur füllten die Münchner in den letzten Monaten den Slogan „Weltstadt mit Herz“ mit Inhalt. Zugleich wird ein Zeichen gegen die Misere und Versäumnisse der Politik gesetzt. Das anhaltend starke ehrenamtliche Engagement ist wichtig und muss fortbestehen. Genau so wie die zahlreichen Flüchtlingsinitiativen, deren erfolgreiche Beratungs-, Wohn- und Schulungsmodelle neue Fakten für eine verantwortungsvollere Asylpolitik schaffen. Steter Tropfen höhlt den Stein. Und jeder Euro hilft, damit die sozialen Träger ihre Strukturen aufrechterhalten und weiter ausbauen können. Der Salon stellt ausgewählte Münchner Projekte und ihre Akteure vor, die sich insbesondere für unbegleitete Kinder und Jugendliche einsetzen. Sie mussten aus ihren Heimatländern in unsere Stadt und seiner Verantwortung fliehen. Im Rahmen von Tischgesprächen wird dazu eingeladen, sich über einzelne Konzepte ausführlich zu informieren und diese nach besten Kräften zu unterstützen!

56) Exkursion: „Flanier mit mir!“ Areas of moral relevante in architecture
Mittwoch, 15. Juli 2015 um 16.00 Uhr
Treffpunkt: Maxbrunnen, Maxplatz, 96047 Bamberg
Veranstalter: BDA Bayern in Kooperation mit der Fränkischen Gesellschaft für Philosophie
Siehe auch Veranstaltung vom 25. Juni 2015

57) Ausstellung: Paul Schneider- Esleben 1915-2005 - Ein Architekt der deutschen Nachkriegsmoderne
Mittwoch, 15. Juli 2015 um 19.00 Uhr
Architekturmuseum der TU München, Pinakothek der Moderne, Barerstraße 40, 80333 München

Paul Schneider-Esleben (1915-2005) zählt zu jenen Architekten, die mit ihren Bauten die Nachkriegsmoderne, das Bauen von Megaprojekten in Beton, die High Tech-Architektur und das Weiterbauen im Bestand beeinflusst haben. Mit dem Mannesmann-Hochhaus in Düsseldorf (1954-1958) baut er den ersten Stahlskelettbau mit Vorhangfassade in Deutschland. Schneider-Esleben zeigt sich in seiner technischen und konzeptuellen Ausrichtung als innovativ: Betrachtet er die Rolandschule in Düsseldorf (1957-1961) als pädagogisches Reformprojekt und bindet Avantgardekünstler der Gruppe ZERO und Joseph Beuys ein, entwickelt er für den Flughafen Köln-Bonn (1962-1971) ein Verkehrskonzept, dass ihn zum Berater von Flughafenprojekten weltweit werden ließ. Auch wenn die meisten der Bauten Schneider-Eslebens erhalten sind, wirft der Abriss seiner ARAG-Hauptverwaltung in Düsseldorf auch ein Licht auf die anhaltende Debatte um den Denkmalwert der Nachkriegsmoderne. Anlässlich seines hundertsten Geburtstages widmet das Architekturmuseum der TUM Paul Schneider-Esleben die erste Retrospektive aus dem umfangreichen Nachlass, der 2006 vom Museum aufgenommen wurde. Die Ausstellung zeigt das Werk eines vielseitigen Architekten, der ein außerordentlich begabter Zeichner und ein vielseitiger Designer war und Möbel und Schmuck entwarf.

58) Tagung: Bayerischer Immobilienkongress 2015
Donnerstag, 16. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München
Veranstalter: BFW Landesverband Bayern e.V.
Anmeldung bis 6. Juli 2015

Zum fünften Mal in Folge veranstaltet der BFW Landesverband Bayern den Bayerischen Immobilienkongress. Der eintägige Kongress in der Alten Kongresshalle in München steht dieses Mal unter dem Motto „Wachstum braucht Strukturen“. Im Rahmen der Abendveranstaltung wird der „Preis für Qualität im Wohnungsbau“ verliehen, den BFW und Deutscher Werkbund Bayern alle zwei Jahre ausloben.

59) Seminar: ARCHICAD Schnupperseminar
Donnerstag, 16. Juli 2015 von 10.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr
Das OBERHAUS, Oberhaus 1, 94034 Passau
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Die Teilnahme ist für Interessenten kostenfrei
Inhalte siehe Schnupperseminar vom 26. Juni 2015 in München

60) Seminar: ARCHICAD 19 Sonderschicht in Passau
Donnerstag, 16. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Das OBERHAUS, Oberhaus 1, 94034 Passau
Veranstalter: CAD-Solutions - GRAPHISOFT Center Regensburg
Anmeldung erforderlich, Inhalte siehe Sonderschichten ab 30. Juni 2015 in Nürnberg

61) Forum und Exkursion: Dachbegrünung in München
Donnerstag, 16. Juli 2015 von 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Kreativ Garage Ackermannbogen e.V., Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9, 80797 München
Veranstalter: Bauzentrum München, Green-City e.V.
Schriftliche Anmeldung erforderlich!

62) Vortrag: Summer summit
Donnerstag, 16. Juli 2015 um 18.30 Uhr
Designerwerkschau, Fruchthof München, Gotziger Straße 52b, 81371 München
Veranstalter: Designerwerkschau

Die Designerwerkschau lädt auch dieses Jahr zum "Summer summit" in den Fruchthof nach München ein. Als Highlight erwarten Sie eine eindrucksvolle Präsentation von Wolfgang Buttress über seine Inspiration und Arbeit am UK Pavillon auf der Expo 2015 sowie drei junge aufstrebende Architekten von „WeWantToLearn”, die ihre Pavillons für das „Burning Man Festival 2015“ vorstellen werden.

63) Ausstellung: Norihiko Dan Architects - Symbiotic Thoughts of Architecture
Donnerstag, 16. Juli 2015 um 19.00 Uhr
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Ausstellung bis 21. August 2015
Mit Unterstützung von CAD-Solutions Martin Schnitzer - GRAPHISOFT Center
In den Bauten des japanischen Architekten Norihiko Dan ist die Natur immer gegenwärtig. Mit spannungsreichen Kontrasten in Architektursprache und Materialwahl fragt Norihiko Dan eindringlich nach der Beziehung zwischen dem Menschen und seiner Umgebung. Dan sucht die Symbiose, das zeigt sich in der Verbindung von geometrisch-archetypischen mit organischen Formen, in seinen städtebaulichen Projekten, die historische und kulturelle Identitäten wieder ans Tageslicht holen ebenso wie in der ökologischen Ausrichtung seiner Bauten. Das vielschichtige und faszinierende Werk des in Japan und Taiwan vielfach ausgezeichneten Architekten wird mit der Ausstellung und der im Jovis Verlag erscheinenden Monographie, erstmals einem westlichen Publikum vorgestellt.

64) Ausstellung: Numen/for use - out of balance
Donnerstag, 16. Juli 2015 um 19.00 Uhr
aut. architektur und tirol, Im Adambräu, Lois Welzenbacher Platz 1, A-6020 Innsbruck

Eine raumgreifende Installation von Sven Jonke, Christoph Katzler und Nikola Radeljković. Eine Ausstellung des auf Szenographie spezialisierten Kollektivs Numen/For Use, die mit einer raumgreifenden Installation, einem pneumatischen Objekt und einer N-Light Membrane faszinierende sinnlich-räumliche Erlebnisse bietet.

65) Exkursion: BauLustwandeln 16 Terra N Expedition Hauptbahnhof - revisited
Freitag, 17. Juli 2015 von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Treffpunkt: wird noch bekannt gegeben
Veranstalter: BauLust Initiative für Architektur und Öffentlichkeit e.V.
Führung: Brigitte Sesselmann

66) Turnier: 7. Bayerischer Architekten Golf-Cup
Samstag, 18. Juli 2015
Golfclub Lauterhofen e.V., Ruppertslohe 18, 92283 Lauterhofen
Organisation: Johannes Berschneider (Information und Anmeldung)

VORSCHAU

67) Exkursion: Stadtteilspaziergang Ackermannbogen
Montag, 27. Juli 2015 um 18.00 Uhr
Treffpunkt: vor dem Speisecafe Rigoletto, Rosa-Aschenbrenner-Bogen 9, 80797 München
Veranstalter: Bauzentrum München

68) Vortrag: Dialog- ein Abend, zwei Persönlichkeiten. Was macht die Eisbude vor dem Museum - Welche Kultur braucht unsere Gesellschaft?
Montag, 27. Juli 2015 um 19.00 Uhr
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München
Referenten: Tilman Joos, Dannheimer und Joos Architekten, München
Mathias Mühling, Direktor Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau

69) Tagung: Shaping regional futures - Mapping, designing, transforming!
Mittwoch + Donnerstag, 14./15. Oktober 2015
Oskar von Miller Forum, Oskar-von-Miller Ring 25, 80333 München
Veranstalter: TU München, Fakultät für Architektur, Lehrstuhl für Raumentwicklung u.a.
Die Konferenz ist auf 100 Teilnehmer begrenzt, Online-Registration ab sofort verfügbar.

Die gemeinsame, englischsprachige Konferenz der TU München mit der TU Delft untersucht die vielfältigen Ausprägungen und Anwendungsfälle regionalen Entwerfens in Europa und überprüft diese in Hinblick auf ihre planerischen und politischen Wirkungen. In den Regionen Helsinki, Amsterdam, Zürich, dem Ruhrgebiet, Brüssel und Paris - um nur einige Beispiele zu nennen - sammeln Politik, Verwaltung, Wirtschaft Erfahrungen mit räumlich-visuellen Entwürfen und Konzepten. Diese treffen Aussagen zur zukünftigen räumlichen Entwicklung der Metropolräume und ihrer bedeutenden Teilräume sowie zu strategischen Projekten. Diese Entwürfe und Konzepte verstehen sich als informelle Planungsinstrumente in Ergänzung zur hoheitlichen Regional- und Landesplanung. Sie suchen wirkungsvolle räumliche Synergien zwischen verschiedenen fachlichen Aufgabenstellungen wie Infrastruktur, Energie, Wohnen, Freiraum, Wirtschaft. Diese regionalen Entwürfe und Konzepte sind bewusst selektiv ausgerichtet. Sie priorisieren solche Räume und Themen, welche die gemeinsamen Herausforderungen und Bedürfnisse der unterschiedlichen Städte und Gemeinden verbinden und nur mit einer gemeinsamen Anstrengung - über die Planungshoheit der einzelnen Kommune hinaus - bearbeitet werden können. Im Anschluss an den wissenschaftlichen Teil diskutieren im Rahmen einer öffentlichen Podiumsdiskussion (auf deutsch) am Donnerstag, 15. Oktober 2015 um 19.30 Uhr Experten aus Amsterdam, Zürich, Ruhr gemeinsam mit Entscheidungsträgern aus der Metropolregion München. Die zentrale Frage wird lauten: Was können wir aus den europäischen Beispielen für die räumliche Zukunft der Region und Metropolregion München lernen?

LAUFENDE AUSSTELLUNGEN

70) Ausstellung: ZOOM! Architektur und Stadt im Bild
Bis 21. Juni 2015
Pinakothek der Moderne, Barer Straße 40, 80333 München
Veranstalter: Architekturmuseum der TU München

71) Ausstellung: Positionen der aktuellen Architekturfotografie
Bis Ende Juni 2015
HighLight Towers, Mies-van-der-Rohe-Straße 6, 80807 München
Eine Ausstellung des Architekturmuseums Schwaben

72) Ausstellung: Unbebautes Salzburg
Bis 12. Juli 2015
Museum der Moderne Salzburg, Mönchsberg 32, A-5020 Salzburg
Veranstalter: Initiative Architektur in Kooperation mit Museum der Moderne Salzburg

73) Ausstellung: Modellhafte Stadt- und Ortssanierung - Lebensräume für Bürger
Bis 17. Juli 2015
Bayerische Architektenkammer, Haus der Architektur, Waisenhausstraße 4, 80637 München

74) Ausstellung: „Flugzeuge“ von Hans-Jörg Georgi, Atelier Goldstein
Bis 26. Juli 2015
Luftmuseum Amberg, Eichenforstgäßchen 12, 92224 Amberg

75) Ausstellung: WALHALLA 2015 - Fotografien von Marcus Ebener
Bis 27. September 2015
Tempel Museum Etsdorf, Rangersgaß 21, 92272 Etsdorf

DIVERSES

76) Auslobung: EUROPEAN 13 - The Adaptable City
Einreichung bis 30. Juni 2015
Auslober: Deutsche Gesellschaft zur Förderung von Architektur, Wohnungs- und Städtebau e.V.
„Adaptable City 2” erweitert das im vorangegangenen Wettbewerb aufgerufene Thema der „Stadt im Wandel“ hin zu mehr Selbstorganisation, zu neu interpretierten Formen des Teilens und zu offenen Planungsprozessen, die Akteursvielfalt ermöglichen und flexibel auf die sich ändernde urbane Kultur reagieren können. Resilienz im Kontext sich grundlegend wandelnder Stadtstrukturen ist ebenso ein Thema wie die Stärkung des sozialen Zusammenhalts in der Stadtgesellschaft oder die Auseinandersetzung mit neuen Methoden einer Stadtökonomie vor dem Hintergrund von begrenzten Ressourcen und Energiewende. Es geht um ein Weiter- und Neudenken des Bisherigen, um Entwürfe für die künftige Stadt in Europa. Europan 13 bietet vier Kategorien von Standorten mit spezifischen Fragestellungen an.

77) Recherche: Fassaden- oder Dachbegrünung in München
Wo gibt es in München bereits Gebäude mit Fassaden- oder Dachbegrünung? Dafür interessiert sich das Begrünungsbüro der Umweltorganisation Green City e.V. Das vom Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München geförderte Beratungsbüro erstellt zurzeit eine Online-Karte begrünter Gebäude und bittet alle Planer/innen und Bürger/innen, ihnen bekannte Standorte dort einzutragen. Mehr dazu lesen Sie hier…

78) Lektüre: Deutsches Architektenblatt DAB Regional 06/2015
Herausgeber: Bayerische Architektenkammer
Das aktuelle Heft DAB Regional 06/2015 beschäftigt sich u.a. mit 20 Jahren Architektouren, der neu benannten „Beratungsstelle Barrierefreiheit“ und dem Rückblick auf zahlreiche Veranstaltungen der Bayerischen Architektenkammer.

79) Lektüre: MAP - München Architektur Programm 06/2015
Herausgeber: Architekturmuseum der TU München
In der aktuellen Ausgabe MAP 06/2015 gibt es ein Interview mit Barao Hutter.

80) Lektüre: Standpunkte 06/2015 des Münchner Forum
Herausgeber: Münchner Forum e.V.
Die Juni-Ausgabe befasst sich mit den Themenschwerpunkten "Metropolregion München - Mehr Region. Mehr Möglichkeiten".

81) Impressum
Dieser Newsletter wurde sorgfältig von uns zusammengestellt. Ein Teil der Veranstaltungen erfordert eine Anmeldung. Im Einzelfall informieren Sie sich bitte jeweils auf den Webseiten des Veranstalters. Der nächste Newsletter erscheint am Montag, 20. Juli 2015. Redaktionsschluss ist am Freitag, den 17. Juli 2015. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit unserem Newsletter erreichen wir über 17.000 Architekten/innen und Planer/innen, überwiegend in Bayern. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, reicht uns eine kurze, formlose Nachricht an info@graphisoft-muenchen.de.

CAD-Solutions Martin Schnitzer
GRAPHISOFT Center

Lindwurmstraße 95a, 80337 München
Telefon 089-54370900, Fax 089-54370905
info@graphisoft-muenchen.de
www.graphisoft-muenchen.de

Fürther Straße 244a, Gebäude 8, 90429 Nürnberg
Telefon 0911-3768890, Fax 0911-3768899
info@graphisoft-nordbayern.de
www.graphisoft-nordbayern.de

Nußbergerstraße 6a, 93059 Regensburg
Telefon 0941-46114811, Fax 0941-46114813
info@graphisoft-regensburg.de
www.graphisoft-regensburg.de