2001 Beiträge rss

Roundtable bestätigt Vorteile der GRAPHISOFT DELTA-Server Technologie

München, Nürnberg, Stuttgart, November 2009 - Unter dem Motto "Zusammenarbeit neu definiert" hatten die GRAPHISOFT Center München, Nordbayern und Stuttgart in der letzten Novemberwoche ARCHICAD Interessierte zum Roundtable eingeladen. Im Stuttgarter Haus der Architekten, im Münchner Literaturhaus und in den Räumen von bayern design in Nürnberg wurde vorgestellt, welche Möglichkeiten GRAPHISOFT mit ARCHICAD 13, dem integrierten Teamwork 2.0 und dem neuen BIM Server™ bereits heute bietet, um die Zusammenarbeit innerhalb der Projektteams wirtschaftlicher und effizienter zu gestalten. Grundlage hierfür ist die innovative GRAPHISOFT DELTA-Server™ Technologie.

In drei ausführlichen Video-Statements kamen renommierte ARCHICAD-Anwender zu Wort: Siegfried Wernik vom Berliner Büro Léon Wohlhage Wernik Architekten erläuterte, wie konsequent Teamwork und BIM (Building Information Modelling) genutzt werden, um Projekte vom Wettbewerb bis zur Ausführungsplanung fehlerfrei und effizient zu bearbeiten. Robert Neuberger von Maier Neuberger Partner in München schilderte eindrucksvoll, wie auch große Projekte dank Teamworkfunktion und Virtuellem Gebäudemodell trotz hohem Zeitdruck von schlanken Projektteams termintreu bewältigt werden können. Markus Frick von Frick Krüger Nusser Plan 2 GmbH Architekten Generalplaner in München schätzt ebenfalls das geschmeidige Arbeiten in ARCHICAD und kann es sich ohne die Teamworkfunktion gar nicht mehr vorstellen. Die gewonnene Zeit kommt der Familie oder den sportlichen Aktivitäten zugute.

Selbstverständlich wurde das Arbeiten mit ARCHICAD 13, Teamwork 2.0 und BIM Server live sowie "ohne Netz und doppelten Boden" demonstriert. Markus Denzlinger zeigte, wie ein Teamwork-Projekt sehr flexibel von mehreren Anwender simultan bearbeitet und synchronisiert werden kann. "Zugeschaltet" war dabei ein Teamkollege an einem entfernten Standort. Sogar über eine mobile Internet-Verbindung wurden Projektdaten auf dem BIM Server modifiziert.

Die anschließende Diskussion der jeweiligen Runde machte deutlich, dass in allen Büros, die noch nicht mit ARCHICAD und der Teamworkfunktion arbeiten, große Potentiale schlummern. Die Gäste waren sich mit Wernik, Neuberger und Frick einig, dass sich eine Investition in innovative Planungswerkzeug wie ARCHICAD 13 und Teamwork 2.0 allemal rechnet und zu weniger Fehlern, verbesserter Termintreue, erhöhter Schnelligkeit, höhere Effizienz und vor allem besserer Qualität der Planungsleistung führt.

Lesen Sie auch den Bericht auf www.muenchenarchitektur.de
BE URBAN: Wir waren für Sie beim Graphisoft Roundtable

Hier finden Sie die Bewertung durch unabhängige Experten
Führender BIM Analyst Jerry Laiserin prophezeit ARCHICAD Anwendern erhebliche Wettbewerbsvorteile

Weitere Informationen zum GRAPHISOFT BIM Server™

Roundtable


Copyright © Graphisoft Center München 1999-2017   | powered by Tippscout 5.0
Zurück Startseite